Kon'nichiwa an alle Nutzer, wir sind ein 'kleines' RPG Forum und heißen euch herzlich willkommen
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Ankündigungen
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Tokyo Ghoul: Are your hungry?
Sa 02 Sep 2017, 14:55 von Raika Yuki

» Duel Academy: It's time to duel!
Do 31 Aug 2017, 12:54 von Raika Yuki

» A different world: dance into another world #2
Mi 30 Aug 2017, 10:01 von Raika Yuki

» Aufträge, Feiern und andere Pannen
Mi 16 Aug 2017, 00:30 von Pacey

» Welcome: who are you?
Mo 07 Aug 2017, 10:55 von Natsu Dragneel

» Detektiv Conan : “Pandoras Vergangenheit“
So 06 Aug 2017, 20:56 von Alinsraven

» A new year
Sa 17 Jun 2017, 09:41 von Raika Yuki

» Season II: Dark Wings
Sa 10 Jun 2017, 01:07 von Raika Yuki

» My Character in Fairy Tail
So 04 Jun 2017, 23:18 von Natsu Dragneel

» Einall
Do 01 Jun 2017, 22:31 von Raika Yuki


Austausch | 
 

 Brand New Story

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5
AutorNachricht
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Brand New Story   Mo 25 Aug 2014, 16:34

das Eingangsposting lautete :


One Piece - Die Legende:
 
Reichtum, Macht und Ruhm - der Mann, der sich dies alles erkämpft hat, war Gold Roger, der König der Piraten. Als er hingerichtet wurde, waren seine letzen Worte: "Ihr wollt meinen Schatz? Den könnt ihr haben. SUCHT IHN DOCH! Irgendwo habe ich den größten Schatz der Welt versteckt." Dieser Schatz ist das ONE PIECE. Und er liegt irgendwo auf der Grandline. Damit brach das große Piratenzeitalter an.

***
Überall, so weit das Auge reichte, sah man nichts als Wasser. Am Himmel dagegen zogen zahlreiche Wolken vorbei. Durch das Rauschen des Meeres kombiniert mit dem leichten Wellengang, der einen förmlich schon in den Schlaf wiegte, musste man aufpassen, dass man nicht einfach einschlief. Die Möwen, die einen scheinbar nicht in Ruhe ließen und einen auf seiner Reise begleiteten, konnten dies immerhin doch noch mit ihrem Geschrei verhindern. Die meisten empfanden dies vielleicht als nervtötend, so aber nicht ich.
Ich befand mich in einer ähnlichen Situation, denn zurzeit fuhr ich mit dem gekaperten Boot über den East Blue und fand mich in einer völlig ungewohnten Umgebung wieder. Meine Aufregung auf das, was auf mich zukam, konnte ich kaum in Worte fassen. Aufgrund dieser Aufregung drohte ich auch nicht einzuschlafen, obwohl das Meeresrauschen und der leichte Wellengang genau dazu verleiten wollten. Die Möwen mussten ihren Teil nicht einmal dazu beitragen, doch empfand ich ihre Gesellschaft als sehr angenehm. Sie gaben mir schlichtweg ein heimatliches Gefühl, denn allein die Tatsache, dass Möwen bekanntlich Tiere waren, ließ mich an meine Heimat denken. Diese Möwen hier schienen allerdings keinesfalls gefährlich zu sein. Vielmehr vermittelten sie mir noch ein Gefühl von Freiheit. Frei wie ein Vogel, der nicht mal an die Gesetze der Schwerkraft gebunden zu sein schien - so sollten Piraten leben.
Es wehte kaum Wind, aber dennoch genug, um mein bescheidenes Segelboot in Bewegung zu versetzen. Ich war noch keinen Tag unterwegs, doch von meiner Heimatinsel war weit und breit nichts zu sehen. Ich bereute auch keine einzige Sekunde, seitdem ich Monchasse verlassen hatte. Einzig und allein um Taya machte ich mir etwas Sorgen, vor allem wenn ich einen Blick auf die Kette warf, die sie mir kurz vor meiner Abreise um meinen Hals gelegt hatte. Letztlich wusste ich aber nicht, was auf Monchasse los war. Moment, eines störte mich doch gerade. An meinem Boot gab es ein kleines Merkmal, dass mich an meine Heimatinsel erinnerte. Über dem Segel wehte eine Fahne im Wind, auf der das Wappen des Königreichs Gloss abgebildet war. Ich war nun ein Pirat und wollte nicht mit dem Königreich in Verbindung gebracht werden. Aus diesem Grund verwandelte ich mich in meine Hybrid-Form von Mensch und Drache und entfernte die Fahne, indem ich sie zuerst runterholte und dann verbrannte. Danach verwandelte ich mich auf der Stelle zurück.
Bislang war auf meiner Reise sonst nicht viel passiert. Ich war noch niemandem begegnet, doch ich war mir sicher, dass das nicht ewig so bleiben würde. Schließlich befanden wir uns im großen Piratenzeitalter. Letztlich konnte ich aber wirklich nicht sagen, was passieren würde. Der Wind würde mir schon den Weg weisen. Zurzeit blieb mir sowieso keine andere Wahl, denn von Seefahrt an sich verstand ich recht wenig, dafür aber umso mehr vom Jagen. Deshalb lag es am Wind, meinen Weg zu bestimmen. Er würde mich schon in die richtige Richtung lenken.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Brand New Story   So 09 Aug 2015, 10:40

Etwas entgeistert sah ich Lynelle an, als sie freiwillig auf eine Fußmassage meinerseits verzichtete. Die gemeinsame Reise mit Misaki in ihrem Boot, die Fußmassage - das alles nahm ich nur für sie auf mich und dann wollte sie dieses eine Stück vom Kuchen nicht mal abhaben. Ich verstand nicht, warum Lynelle keine Fußmassage wollte, doch letzten Endes konnte ich darüber nur hinweglächeln. Mein Lächeln wurde noch etwas breiter, nachdem ich Misaki zugehört hatte. Auf ihre Worte meinte ich: "Man kann niemandem zu seinem Glück zwingen. Wenigstens hast du nichts an meiner Fußmassage auszusetzen." Anschließend gefiel es mir zwar nicht, dass Misaki Lynelles Massagezeit einfach für sich beanspruchte, aber ich tat dies hier immer noch für Lynelle, weshalb ich mir ein Seufzen verkniff. Mit meiner Aussage eben war ich dann wohl doch etwas voreilig gewesen. Von wegen Misaki hatte nicht auszusetzen. Ihr gefiel es nicht, wie ich sie dabei ansah. Ich ließ ihre Vorwürfe über mich ergehen und versuchte ruhig zu bleiben. Einen Drachen machte man besser nicht sauer. Das könnte am Ende tödlich enden. Doch Lynelle zuliebe versuchte ich mich zusammenzureißen. "Verstanden.", war das Einzige, das ich von mir gab und ich setzte die Massage einfach fort. Für einen kurzen Moment sah ich auf Misakis Füße. Dann blickte ich in ihr Gesicht und da kam mir eine Idee.

Bevor ich meine Idee in die Tat umsetzte, lenkte Misaki meine Aufmerksamkeit auf etwas anderes. Sie fragte uns, Lynelle und mich, wie wir uns kennengelernt hatten. Ich nahm es mir einfach heraus darauf zu antworten und erzählte: "Das ist eine recht kurze Geschichte. Wir haben uns gestern auf einem Kreuzfahrtschiff kennengelernt. Piraten hatten es angegriffen, ich glaube der Name des Kapitäns war Rosseffelt. Ich nahm den Kampf gegen die Piraten auf und Lynelle hat mir dabei geholfen, sie zu bekämpfen. Seitdem sind wir zusammen unterwegs." Das war meine Version der Geschichte, wie wir uns kennengelernt hatten. Lynelle konnte meinetwegen noch etwas weiter ausführen, aber damit war eigentlich alles gesagt. Danach passierte ja nicht mehr viel. Ok, streng genommen landeten wir beide gleich im Bett und ich hatte Lynelle danach auch noch gänzlich unbekleidet gesehen. Den Kampf gegen ihren Meister, ehemaligen Meister musste ich sagen, hatte ich auch nicht vergessen, aber das gehörte wohl weniger dazu, wie wir uns kennenlernten. Anschließend hatten wir auch schon Misaki kennengelernt und nun waren wir hier. Nachdem Misaki eine Antwort erhalten hatte, wollte ich meine Idee von eben in die Tat umsetzen. Ich knetete noch etwas ihre Füße, doch mittendrin hörte ich damit auf und fing an, Misakis Füße zu kitzeln. Das waren nicht die einzigen Stellen, an denen ich sie kitzelte. "Na, wie gefällt dir das?", sprach ich mit einem hinterhältigen Unterton, während ich sie überall in den Bereichen ihres Körpers kitzelte, von denen ich dachte, dass sie dort kitzelig sein könnte.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Brand New Story   Do 05 Nov 2015, 10:09

Es verstrichen einige Tage und es war noch immer keine Insel in Sicht. Kilari und Misuka langweilten sich etwas, während Hitomi mal wieder angelte. Schließlich kam ich doch mal zu Wort. ,,Leute wir müssen uns ein Schiff zu legen, das Boot wird langsam zu klein." Kilari stimmte mir zu aber Misuka erwiderte ,,Mag sein dass das Boot zu klein wird aber mit was für Geld sollen wir uns ein Schiff leisten? Es ist alles nicht so einfach wie es aussieht." Ich musste zugeben, dass Misuka nicht ganz unrecht an der ganzen Sache hatte, unser Vorrat neigte sich auch langsam dem Ende zu und die ganze Zeit Fische zu essen war auch nicht gerade das ware. Hitomi blickte über die Schulter und sprach,, Das meine Lieben lasst mal meine Sorge sein, das kriegen wir schon irgendwie hin." Kaum hatte sie den Satz ausgesprochen sah man am Horizont eine Insel hervorstrecken. Aufgeregt und mit leuchtenden Augen blickte ich dieser entgegen und sprach ,,Endlich eine Insel etwas besseres kann es nicht geben!" Was uns dort wohl erwartete wusste keine aber wir würden sehen was alles auf uns zu kam.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Brand New Story   

Nach oben Nach unten
 
Brand New Story
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5
 Ähnliche Themen
-
» Brand New Story
» Ned Vizzini - Eine echt verrückte Story
» Brand auf ETV WAKER
» Diorama-Brand in einem landwirtschaftlichem Betrieb
» Hometown Story

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Welt der Animes :: Haupt RPG´s :: One Piece RPG :: Brand New World-
Gehe zu: