Kon'nichiwa an alle Nutzer, wir sind ein 'kleines' RPG Forum und heißen euch herzlich willkommen
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Ankündigungen
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Tokyo Ghoul: Are your hungry?
Sa 02 Sep 2017, 14:55 von Raika Yuki

» Duel Academy: It's time to duel!
Do 31 Aug 2017, 12:54 von Raika Yuki

» A different world: dance into another world #2
Mi 30 Aug 2017, 10:01 von Raika Yuki

» Aufträge, Feiern und andere Pannen
Mi 16 Aug 2017, 00:30 von Pacey

» Welcome: who are you?
Mo 07 Aug 2017, 10:55 von Natsu Dragneel

» Detektiv Conan : “Pandoras Vergangenheit“
So 06 Aug 2017, 20:56 von Alinsraven

» A new year
Sa 17 Jun 2017, 09:41 von Raika Yuki

» Season II: Dark Wings
Sa 10 Jun 2017, 01:07 von Raika Yuki

» My Character in Fairy Tail
So 04 Jun 2017, 23:18 von Natsu Dragneel

» Einall
Do 01 Jun 2017, 22:31 von Raika Yuki


Austausch | 
 

 A new year

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 16 ... 29, 30, 31  Weiter
AutorNachricht
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: A new year   Mi 11 Dez 2013, 21:57

das Eingangsposting lautete :

Heute begann das neue Schuljahr. Neue Studenten kamen und andere verließen die Akademie. Eigentlich war es ein recht angenehm warmer Tag, doch wie es eben so sein konnte, war dies nicht für alle.
Ich selbst schien momentan doch eine dunkle Wolke über mir schweben zu haben. Mir war weder kalt noch besonders warm. Wohl eher war dieses Gefühl einfach da und schien auch so schnell nicht gehen zu wollen. Gerade als ich zum ersten mal das Akademiegelände betrat, zog ich meinen schwarzen Mundschutz wieder über meinen Mund. Es war etwas, was ich mir angewöhnt hatte, seitdem ich wieder aus dieser Anstallt zurückgekehrt war. Ich hatte mich an das Moderne Leben in Japan oder viel mehr in Tokyo und dort im Harajuku angepasst. Die veränderte Umgebung hatte doch etwas überraschendes für mich und ich freute mich schon darauf meine Brüder wiederzusehen, denn das einzige was ich auch jetzt in meiner Hand hatte, war dieses Foto was mir meine Eltern mitgaben, bevor sie mich praktisch hierher abschoben. Die Aufnahmeprüfung hatte ich eigentlich schon bestanden und ich war näher an Zane als ich gedacht hatte, immerhin waren wir im gleichen Haus, auch wenn Syrus etwas abgeschlagen war. Mich störte dies nur bedingt, denn eigentlich hatte ich momentan kein Verhältnis wie es Geschwister zueinander haben sollten, mit ihnen. Denn sie kannten mich kaum und ich sie kaum, auch wenn wir zusammen aufgewachsen waren.

Noch einmal sah ich mich auf dem Gelände um und musterte auch die vielen Menschen.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org

AutorNachricht
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: A new year   Di 19 Mai 2015, 23:15

Meine Augen weiteten sich als ich von Dean die Worte hörte.  Teilweise zuckte ich sogar etwas zusammen,  da er doch etwas lauter wurde. Meinen Vater blickte ich an und holte tief Luft.  ,,Padre? Dean ha chiamato il motivo per cui mi sta proteggendo . Io sono uno dei suoi amici più stretti ed i suoi amici sono altrettanto importanti per lui come la sua famiglia.*" Mein Blick wandte ich kurz zu Dean und sprach,, Ich habe es verstanden und du musst dich nicht wiederholen. " Doch ich hatte noch nicht alles übersetzt. ,,Egli ha anche detto, maledizione! Mir è perché così pochi vengono su di voi le orecchie. Come hai trattato vostra moglie .. e Chiara. Trattare così la sua famiglia?Avete notato qualcosa, quello che hai fatto per la tua famiglia? Io di certo non che si sta facendo qualcosa di Chiara !! Sai, mia moglie Chiara sarebbe, allora non vorrei trattarli così male." * Er sah Dean an und grinste etwas schelmisch, ich konnte es mir denken was er sagen wollte.  Schließlich setzte er zum sprechen an,, Chi poteva proteggere la mia figlia meglio? Ma una cosa che ti dico pivello. Andrà e la mia età, cercare un matrimonio di prendere e allevare un bambino che non è nemmeno il tuo este propriu! Atunci putem merge să vorbească, pentru că la vârsta ta, eu sunt încă discursuri mari swinging." * Mein Blick wirkte schockiert und lief rückwärts zum Eingang, während ich dabei den Kopf schüttelte.

*Papa? Dean hat den Grund genannt, warum er mich beschützt.  Weil ich zu seinen engsten Freunden gehöre und seine Freunde ihm genauso wichtig wie seine Familie ist.

*Außerdem hat er noch gesagt,Verflucht nochmal! Mir ist da so einiges über dich zu Ohren gekommen. Wie du deine Frau behandekt hast.. und Chiara. Behandelt man so etwa seine Familie?Merkst du überhaupt, was du deiner Familie angetan hast? Ich lasse bestimmt nicht zu, dass du Chiara etwas antust!! Weißt du, wäre Chiara meine Ehefrau, dann würde ich sie nicht so schlecht behandeln. Ich würde sie mit allen Mitteln beschützen und ihr in guten wie in schlechten Tagen beistehen. Aber was du tust oder getan hast... du hast überhaupt keine Familie verdient.

* Wer könnte meine Tochter wohl besser beschützen? Aber eins sage ich dir, du grün Schnabel, versuche eine Ehe einzugehen und ein Kind großzuziehen, was nicht einmal dein eigenes ist! Dann können wir weiter reden, denn in deinem Alter hab ich auch noch große Reden geschwungen.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eria

avatar

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 08.03.15

BeitragThema: Re: A new year   Mi 20 Mai 2015, 00:00

Das Duell wurde für eine kleine gespräch runde unterbrochen. Ich bemerkte das ich nicht der einzige DuellGeist hier war. Ich hatte diese zuvor nicht bebmerkt da ich mich aufs duell konzentriert habe und da es gerade unterborchen wurde nahm ich meine umgebung war. Die Person die mit den Geistern in kontakt war stand wohl auf der seite des Jungen da sie ihn anfeurte und der Junge wollte wohl so langsam ernst machen. Der Mann stellte den Jungen eine frage die ihm durch eine andere Person übersetzt wurde. Aus dem Kontext Konnte ich schliessen das er das Mädchen beschützt vor dem Man. Es ging jedoch um den Grund. Dann gab der Junge seine Antwort wobei ich bei seinen worten schon etwas Angst hatte das er die Gefühle seiner "Freundin" verletzen würde. Doch anscheinend waren sie nur Freunde und mehr wollten sie wohl scheinbar nicht sein. Der Gegner von dem Jungen gehörte wohl zur Familie des Mädchen namens Chiara. Der Junge schrie den Man an und er schioen sich wirklich sorgen zu machen um seine Freundin da der Mann scheinbar dinge getan hat die nicht so toll waren. Ich kann das verstehen das er sie deswegen beschützen will. Als dem mann das übersetzt wurde sprach er etwas zu dem Mädchen anscheinend schockierte. Ich wandte Mich zu dem Mädchen mit den Duelgeistern. "Hey Du mit besonderen Talent. Ich glaub du kannst mich sehen. Wie sieht euer Plan aus wenn E-Hero-san das Duell verlieren sollte?" fragte ich Sie und schaute ihr dabei in die Augen. Sie war wohl unter den anwesenden Personen die Einzige die mich wohl warnehmen könnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
DragonGirl

avatar

Anzahl der Beiträge : 192
Anmeldedatum : 11.03.14
Alter : 23

BeitragThema: Re: A new year   Do 21 Mai 2015, 06:34

Ich drehte mich um und erblickte den Duellgeist von Eria. Mit ihrem vertrautem Blick, die mich angesprochen hatte. Es überraschte mich, da ich stehts geglaubt hatte, nur meine eigenen Duellgeister sehen zu können. Ich sagte zu ihr ,,Er wird nicht verlieren, denn ich glaube an seinen Sieg, denn ich weiß was er kann. Da ich und meine Duellgeister uns schon mit ihm gemessen haben." Ich zweifelte nicht an Deans Sieg, das Duell war zwar hart aber solche Duelle machten einen stärker. Weshalb ich zu ihr sprach ,,Dean vertraut seinen Deck und es wird ihn nicht im Stich lassen, genau so wenig wie meine Duellgeister mich nicht im stich lassen, ein guter Duellant lässt sein Deck nie im Stich und ein Deck lässt nie seinen Duellanten im Stich." einen Spitze meiner Flosse spickte unter meinem Kleid hervor, die ich aber schnell wieder verbarg, es war schon manchmal stressig Geheim zu halten was ich war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new year   So 24 Mai 2015, 12:47

Wie gut, dass Chiara als Dolmetscherin zur Stelle war. Ohne sie hätten ihr Vater und ich erhebliche Verständigungsprobleme, da wir jeweils die Muttersprache des anderen nicht beherrschten. Ein klein wenig Italienisch konnte ich dank Chiara schon, aber wie viel davon hängen geblieben war, war da so eine Sache. Um ihn zu verstehen hätte das bisschen eh niemals ausgereicht. Wir schienen nun, nachdem er ausgesprochen hatte, einen Punkt zu erreichen, an dem Chiara mit den Nerven am Ende zu sein schien. Als ich dies bemerkte, meinte ich: "Ist schon gut, Chiara. Danke fürs Übersetzen! Aber ab jetzt kannst du damit aufhören. Wir lassen ab jetzt unsere Karten sprechen!" Zwar interessierte es mich, was er gesagt hatte, aber das konnte ich Chiara vielleicht auch später noch fragen.
Chiara war nicht als einzige hier. Mia war auch noch als Zuschauerin da. Sie fing plötzlich an über mich zu reden und es klang so, als redete sie mit jemand anderem als sich selbst. Außer ihr sah ich aber gerade niemanden, was mich stutzig machte. Jedenfalls wusste ich sie auf meiner Seite und ich wollte weder Mia noch mein Deck oder mich selbst enttäuschen. Ein Sieg war die einzige Option, damit Chiara nicht mit ihrem Vater mitgehen musste. Verlieren war also keine Alternative. Ich wandte mich wieder meinem Gegner zu und sagte: "Go on!!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: A new year   So 24 Mai 2015, 18:45

Ich sah ihn noch weiter an und sprach vor mich hin,, Ich bin nicht seine Leibliche Tochter..." Ich sah Dean geschockt an. ,,Dean lass es... Hör auf damit.." Ich hatte meinen Blick gesenkt und ließ die Tränen fließen ,,...Ich bin nicht seine Leibliche Tochter.. Das hat er gerade Wort wörtlich gesagt... " Ich ballte meine flache Hand zu einer Faust und biss mir auf die Lippe.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new year   So 24 Mai 2015, 23:39

Erneut wandte ich mich von meinem Gegner ab, um zu Chiara zu sehen. Mit ihr stimmte doch etwas nicht und ich wollte jetzt dann doch wissen, was mit ihr los war. Die ganze Geschichte wurde für mich immer seltsamer. Gerade als ich fragen wollte, was sie hatte, rückte Chiara schon vorher mit der Sprache heraus. Vielleicht sollte es mich ebenso schockieren wie sie - ich sah Chiara auch fassungslos an -, aber eigentlich verstand ich gerade recht wenig. Plötzlich machte es für mich gar keinen Sinn mehr, warum ihr Vater sie nach Italien zurückholen wollte. Wahrscheinlich um sie zu quälen, was auch der Grund dafür war, weshalb ich dies verhindern wollte. Mein Blick blieb auf Chiara gerichtet und ich meinte: "Vergiss es! Es sieht so aus, als hättest du es eben selbst erst erfahren und es ist sicher nicht leicht so etwas zu verarbeiten, aber trotzdem werde ich nichts das tun, was du sagst, Chiara. Ich gebe ein Duell doch nicht freiwillig auf, vor allem keins, dass mir trotz des Hintergrundes solch einen Spaß bereitet." Meine Ansage war klar. Von meiner Seite aus würde das Duell auf jeden Fall fortgesetzt werden, egal was Chiara davon hielt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: A new year   Mo 25 Mai 2015, 00:32

Mein Blick war noch immer gesenkt,  doch meine Faust drückte ich schon so fest zu,  dass sich meine Fingernägel in die Haut bohrten ,,Du verstehst es nicht Dean...Ist ja alles schön und gut,  dass du nicht auf mich hörst...aber es macht einfach keinen Sinn mehr.  Egal wie du es machst oder anstellen wirst.  Egal ob du dieses Duell gewinnst oder verlierst.  Es kann mich nichts mehr schocken oder gar umstimmen...Ich möchte nichts anderes als jetzt meine Ruhe haben... Sei mir nicht böse aber in Moment ist mir alles und jeder egal...Weshalb ich jetzt lieber auf mein Zimmer gehe..." Mit diesen Worten drehte ich mich um und rannte geradewegs auf mein Zimmer ohne auf irgendwelche zu achten. Mit Tränen im Gesicht lehnte ich mich an die Tür undrutschte sie mit dem Rücken hinunter.  Bevor ich meine Knie anzog und meinen Kopf darauf legte.

Währenddessen sah mein Vater mir nach und blickte danach auf seine Duelldisk. Ihn plagte wohl das schlechte Gewissen, zögerlich hob er seine Hand und überlegte etwas. Es geschah wohl etwas unerwartetes nämlich, dass er seine Hand auf die Duelldisk legte und freiwillig aufgab. Mein Vater hatte seine Augen geschlossen und sprach aber kein Wort. Anscheinend war er wohl von selbst darauf gekommen, dass es mir hier, an der Duellakademie gut ging.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new year   Mo 25 Mai 2015, 16:17

Ich hörte Chiara zu und ließ das so im Raum stehen. Vielleicht hatte sie noch mit einer Gegenreaktion von mir gerechnet, aber da musste ich sie enttäuschen. Mir war es sogar gant recht, wenn sie sich eine Auszeit nahm. Das wollte ich doch damit erreichen, als ich sagte, dass sie mit dem Übersetzen aufhören konnte. Ich ließ sie gehen und wagte nicht einmal den Versuch sie aufzuhalten. Sie konnte eine Auszeit gut gebrauchen. Ich widmete mich wieder meinem Gegner und bekam mit, wie Chiaras Vater aufgab. Keine Ahnung, was genau ihn dazu trieb. Ich glaubte nicht, dass er mittlerweile glaubte, dass sie bei ihren Freunden besser aufgehoben war, aber vielleicht irrte ich mich da auch. Für mich war die Hauptsache, dass er nicht glaubte, Chiara und ich seien ein Liebespaar oder würden eins werden. Von meiner Seite aus wurde daraus nämlich nichts und ich hielt es auch für die Zukunft ausgeschlossen.
Das Duell hatte ich also gewonnen. Ich sah es aber nicht als richtigen Sieg. Er hatte aufgegeben, aus welchem Grund auch immer. Zwar glaubte ich, dass ich in den nächsten paar Zügen sowieso gewonnen hätte, aber ich wusste widerum nicht, was er noch in petto hatte. Ich legte alle meine Karten wieder zusammen und schaltete meine Duel Disk ab. Danach sah ich Chiaras Vater schweigend an. Vielleicht war er doch kein so schlechter Mensch wie ich es vorher von ihm gedacht hatte. Mir kam immer noch etwas komisch an ihm vor, doch nun etwas anderes als vorher. Ich ging langsam auf ihn zu, denn es gab da eine Sache, die ich tun musste. Als ich vor ihm stand, hielt ich ihm meine Hand hin und bedankte mich bei ihm für das Duell. Er schlug ein. Anschließend drehte ich mich um und ließ ihn einfach stehen. Ich wollte mich nun auch auf mein Zimmer zurückziehen und ging deshalb los. Während ich lief sah ich Mia an und sprach: "Damit hätten wir eine Sorge weniger. Als nächstes knöpfen wir uns Nemesis und seine Master of Evil vor. Mir egal, ob uns dabei noch jemand unterstützt oder nicht." Ich wartete nicht darauf, dass Mia irgendetwas erwiderte, sondern lief weiter bis ich in der Jungen-Unterkunft verschwand. Ich begab mich auf mein Zimmer, zog mir meinen Mantel aus und setzte mich auf mein Bett. Die Nacht war eh bald vorüber und schlafen konnte ich nicht mehr. Ich zerbrach mir nur meinen Kopf darüber, was ich so komisch an Chiaras Vater fand, denn es kam mir irgendwie bekannt vor.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eria

avatar

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 08.03.15

BeitragThema: Re: A new year   Mo 25 Mai 2015, 19:24

Das Mädchen das ich angesprochen hatte konnte mich sehen und war der Meinung das E-Hero-san gewinnen würde. Sie hatte sich schonmal mit ihm gemessen und schien seine stärke zu kennen. Anscheinend waren sie wohl gute Freunde. "Mal sehen wie das Duel ausgeht Tensai-san" sagte ich zu ihr. Ich nannte sie Tensai was Genie hieß Oder ähnliches da sie ein besonderes Talent hatte. Doch dann gescha etwas. Die Freundin von E-Hero-san dessen name anscheinend Chiara war wirkte geschockt. Dann übersetzte sie was der Gegner gesagt hat. Sie war wohl nicht seine Leibliche Tochter. Diese worte schien sie sehr verletzt zuhaben. Sie lief vom Duell weg. Der Gegner von E-Hero-san gab auf ohne ein Wort zu sagen. Vielleicht empfand er Reue zu dem was er gesagt hatte. Doch das konnte ich natürllich nicht wissen. Er gab E-Hero-san noch ein handschlag als dieser ihm die Hand reichte. Schon Sprach E-Hero-san anscheinend von andere Personen die scheinbar Probleme bereiten haben. Doch fragte ich mich ob er nicht Vielleicht nach seiner Freundin sehen sollte. "Tensai-san meinst du nicht das jemand nach ihr sehen sollte?" fragte ich Tensai-san.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: A new year   Di 26 Mai 2015, 00:35

Ich saß noch immer vor der Tür und die weinte stille Tränen. Die Worte von meinem Vater bekam ich einfach nicht aus dem Kopf und machten mich noch mehr fertig, als was es überhaupt wert waren. Rika und Mirajane schienen wohl schon zu schlafen, da keiner von beiden heraus kam. Es war mir aber auch egal, denn ich wollte einfach nur in ruhe gelassen werden.

Mein Vater nahm die Hand von Dean und nickte. Ohne mehr ein Wort zu sagen, drehte er sich um und lief geradewegs zum Flughafen. Es waren also nur noch Mia und dieser Duellgeist vor der Eingangstür und unterhielten sich.

Ich kam schließlich doch noch dazu aufzustehen und leise in das Zimmer hineinzugehen. Dort setzte ich mich nur auf mein Bett und starrte gedankenverloren, Tränenüberströmten Gesicht und müde aus dem Fenster.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new year   Sa 06 Jun 2015, 22:46

So schnell konnten wir beide wohl nicht reagieren, als wir auch schon nur noch zu zweit im Zimmer waren. Also plötzliche Abschiede waren wirklich ihr Ding, ich hoffte nur nicht, dass dies noch zur Gewohnheit werden würde, obwohl ich dann immer ahnen konnte, was noch auf mich zukam. Leicht schmunzeln blickte ich ihr hinterher ehe ich wirklich auf die Uhr sah. Also mit ihrer Annahme, was die Zeit anging, hatte sie tatsächlich Recht, obwohl ich es ungern zugab. So hatte es auch nicht lange gedauert, bis ich in Tsuzukus Armes eingeschlafen war. Ganz egal, wie lange er noch hier war, so schnell würde ich ihn jetzt nicht gehen lassen, dafür hatten wir uns einfach zu lange nicht mehr gesehen. Ich hatte schon zu lange seinen Duft nicht mehr wahrgenommen und bereits zu lange seinen von Tattoos übersäten Körper nicht mehr berührt.
Seine Wärme war mir fast vollkommen fremd geworden, doch mein Herz schlug noch immer so stark, wenn ich in seiner Nähe war. Erst als ich am nächsten Morgen wieder zu mir kam, bemerkte ich Tsuzukus Verschwinden. Langsam ertastete ich nur ein gefaltetes Blatt Papier und wollte es eigentlich gar nicht lesen. Zu gern und noch mit nur halb geöffneten Augen, wollte ich das Papier wegwerfen, welches mir wahrscheinlich sein Verschwinden erklärte. Aber nein ich warf keinen Blick darauf, noch nicht. Es war einfach zu verletzend, gerade darüber nachzudenken.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new year   Fr 12 Jun 2015, 06:45

Mir gelang es nicht mehr einzuschlafen. Meine eigenen, mit Sorge gefüllten Gedanken hielten mich davon ab. Chiara sollte zwar jetzt Ruhe vor ihrem Vater haben, aber Sorgen machte ich mir trotzdem. Etwas an ihm war anders, das konnte ich spüren. Ich glaubte nicht, dass Nemesis damit zu tun hatte. Es war etwas anderes. Wie dem auch sei. Der Rest der Nacht zog auch vorüber und der nächste Morgen brach an.
Erst als die ersten Sonnenstrahlen ins Zimmer einfielen, merkte ich, dass ich nach dem Duell kein Auge mehr zugetan hatte. Dafür war ich aber auch ungewöhnlich wach. Ein Gefühl der Müdigkeit war nur minimal vorhanden. Nach einer Dusche würde das bestimmt auch noch verschwinden. Vielleicht sogar schon nach einer Runde Joggen. Ich zog mich um, um in etwas Sportlicheres zu schlüpfen, woraufhin ich losjoggte. Unterwegs begegnete ich Lucy und wir joggten zusammen. Es kam eine Unterhaltung zustande. Lucy war wirklich ein nettes Mädchen. Wir hatten offenbar viele Gemeinsamkeiten. Wir kamen aus derselben Gegend in den Vereinigten Staaten, waren beide sportlich und hatten beide eine Vorliebe für Wasser. Würde ich mich auf eine feste Beziehung einlassen und hätte sie nicht schon einen Freund, würde ich sie vielleicht allein wegen der Gemeinsamkeiten um ein Date bitten. Beides war aber nicht gegeben und mir reichte die Freundschaft auch. Unsere Wege trennten sich wieder und wir joggten zurück zu unseren Unterkünften.
Nach dem Sport genehmigte ich mir schließlich die Dusche. Diese war wahrhaft erfrischend. Dann zog ich mich an, aber mir war heute nicht danach mich in die Uniform zu zwängen. Irgendetwas störte mich sowieso schon die ganze Zeit. Heute trug ich jedenfalls meine eigenen Klamotten, egal ob jemand was dagegen hatte. So ging ich dann auch nach draußen, Kucabara nahm ich gleich mit.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: A new year   Do 18 Jun 2015, 22:41

Ich hatte die ganze Nacht nichts geschlafen, sondern starrte nur gedankenverloren und mit Tränen im Gesicht aus dem Fenster.
Schließlich brach der neue Morgen an und Rika wurde wach. Verschlafen blickte sie mich an und fragte ,,Chiara warum bist du schon wach? Und warum weinst du?" Ich antwortete nicht und zuckte mit den Schultern. Sie sah mich sorgenvoll an und sprach ,,Es ist besser wenn du hier bleibst und du nicht zum Unterricht gehst." Ich nickte nur. Sie stand schließlich auf und machte sich fertig. Ehe sie schließlich auch Mirajane aufweckte und sie sich beide zum Unterricht begaben.
Ich stand auf und zog mich um. Ich legte mich ins Bett um etwas zu schlafen. Währenddessen entschuldigte mich Rika vom Unterricht.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: A new year   So 19 Jul 2015, 17:29

Aufgrund der vielen Gedanken, die ich mir um Shiori und Tsuzuku noch gemacht hatte, dauerte es noch eine Weile, bis ich einschlief. Als ich endlich meinen Schlaf fand, schlief ich auch tief und fest. Mein Schlaf für diese Nacht war trotzdem zu kurz. Mein Wecker klingelte und ich wusste, dass ich mich recht bald für den Unterricht fertig machen musste. Dazu fehlte mir geraden aber wirklich die Lust. "Nur noch ein paar Minuten ...", murmelte ich in meine Bettdecke und drehte mich einfach um. Kurz bevor ich wieder einschlief, erinnerte ich mich daran, dass ich den Unterricht auf keinen Fall verpassen wollte. Ich hatte immerhin auch einen Ruf zu verlieren. Dass ich die beste Duellantin auf der Duellakademie war, kam nicht vom faulenzen. Ich lernte eben viel und übte oft, selbst wenn ich schon seit einiger Zeit kein richtiges Duell mehr geführt hatte. Viele trauten sich nicht, mich herauszufordern. Um ehrlich zu sein freute ich mich schon auf den Tag, an dem Mia mich herausfordern würde. Wenn jemand es verdient hatte, als beste Duellantin bezeichnet zu werden, dann sie. Natürlich erhielt sie diesen Titel aber niemals kampflos von mir. Den musste sie sich schon noch verdienen, indem sie mich besiegte.
Schließlich stand ich auf und fand durch das Chaos in meinem Zimmer ins Bad. Dort putzte ich mir die Zähne, duschte noch schnell und zog am Ende, nachdem ich wieder trocken war, meine Uniform an. Außerdem trug ich an Armen und Beinen wieder eine Rüstung, sowie meinen blauen Schal um meinen Hals. Daraufhin konnte ich mein Zimmer sowie die Unterkunft verlassen und begab mich zum Unterricht. Meine Müdigkeit war mir heute trotzdem anzumerken. Vergangene Nacht war wirklich lang, aber ich hatte mit Shiori und Tsuzuku Spaß gehabt. Dieser Spaß war es wert, dass ich heute dafür so müde war. Nach einiger Zeit erreichte ich den Hörsaal und setzte mich auf meinen Platz. Wie gewohnt war ich so ziemlich die Erste im Saal. Ich war eben stets relativ früh dran. Heute hätte ich mir wirklich noch die ein oder andere Minute Schlaf genehmigen können, aber ich war mir schlichtweg zu stolz und wollte wie immer als Erste hier sein. Nach und nach kamen dann aber meine Mitschülerinnen und Mitschüler, unter anderem auch Zane.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new year   Di 04 Aug 2015, 19:30

Selbst wenn ich mich nach der vergangenen Nacht relativ fit fühlte, war ich heute nicht ganz bei mir. Dies merkte man womöglich schon daran, dass mir heute nicht der Sinn danach stand, meine Schuluniform anzuziehen. Mich beschäftigte etwas und es hatte mit Chiaras Vater zu tun. Sorgen darüber, dass er hier nochmal aufkreuzte, um sie zu sich nach Hause zu holen, machte ich mir keine. Stattdessen beschäfitgte mich die Präsenz, die er ausstrahlte. Mir kam sie vertraut vor, aber ich erinnerte mich nicht daran, woher ich sie kannte. Nachdem er aufgegeben hatte, war von dieser Energie nichts mehr zu spüren. Hoffentlich kam sie auch nicht wieder, aber mein Gefühl sagte mir, dass meine Freunde und ich früher oder später wieder Ärger damit bekommen könnten. Deshalb wollte ich ihr zuvor kommen, doch dazu musste ich erstmal wissen, was dahinter steckte. Nemesis war es jedenfalls nicht, da war ich mir sicher.
Ehe ich mich versah, befanden Kucabara und ich uns schon im Hörsaal. Kurze Zeit später kam Lucy und fragte, ob neben mir noch ein Platz frei war. Ich nickte und bot ihr den Platz an, woraufhin sie auch Platz nahm. Als andere Mädchen dies sahen, konnte man ihnen im Gesicht ablesen, dass sie neidisch auf Lucy waren. Wahrscheinlich berücksichtigten sie dabei nicht, dass Lucy schon einen festen Freund hatte. Oder wussten sie davon vielleicht nichts? Mir war es egal. Ich wusste darüber Bescheid, dass sie mit Takato zusammen war und selbst wenn nicht, was es für mich nichts Neues, wenn ich mit einem Mädchen befreundet war. Außer Kucabara und Randy nannte ich nämlich fast nur Mädchen meine Freunde hier an der Duellakademie.
Ich unterhielt mich etwas mit Lucy und Kucabara. Auf diese Weise konnte ich mich etwas von meinen Gedanken ablenken. Während unserer Unterhaltung sah ich mich im Hörsaal um. Der Unterricht begann jede Minute und von Chiara fehlte jede Spur. Auf der Stelle fragte ich mich, wo sie steckte. Im selben Moment fing ich an mir Sorgen um sie zu machen. "Lucy, darf ich dir eine Frage stellen? Hast du etwas von Chiara gehört?", fragte ich Lucy. Leider konnte sie mir nicht weiterhelfen, aber ich wusste, wer es konnte. Rika und Mirajane. Dann musste ich halt einen der beiden fragen, aber das musste jetzt warten, denn der Unterricht begann.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: A new year   Mi 05 Aug 2015, 00:09

Ich lag im Bett um eigentlich zu schlafen aber ich konnte nicht einmal ansatzweise die Augen zumachen. Mich beschäftigte immer noch der Satz von meinem Vater und konnte nicht glauben, dass ich nicht seine leibliche Tochter war. Ich drehte mich zur Seite und fing an über gewisse Sachen nachzudenken.
Währenddessen hatten mich Mirajane und Rika vom Unterricht entschuldigt mit der Begründung, dass es mir nicht so besonders ginge. Der derzeitige Lehrer blickte die beiden fragwürdig an aber fragte nicht nach, sondern begann mit dem Unterricht.
Meine Gedanken kreisten sich und ich bekam von dem vielen Nachdenken Kopfschmerzen. Aber nichts desto trotz kam ich nicht auf andere Gedanken, sondern immer wieder auf die selben.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new year   Sa 15 Aug 2015, 15:07

Zunächst machte ich mir noch Gedanken um Chiara, aber kaum hatte der Unterricht begonnen, kam ich schnell auf andere Gedanken. Ich konzentrierte mich aufs Lernen und vergaß meine Sorgen für einige Zeit. In den Pausen kehrte allerdings flugs meine Sorge um Chiara zurück. Ich versuchte etwas über sie in Erfahrung zu bringen, aber in den Pausen konnte ich Rika und Mirajane nicht ausfindig machen, obwohl ich sogar versucht hatte, sie beim Verlassen des Hörsaals im Auge zu behalten. Sie schienen wie vom Erdboden verschluckt zu sein und tauchten erst in der nächsten Unterrichtsstunde wieder auf. Ich zog jedoch auch in Betracht, dass sie mir aus dem Weg gingen. Doch wenn dem so war, dann stellte sich mir die Frage, warum sie das taten. Vielleicht weil Chiara von ihnen verlangt hatte, mir nichts zu sagen. Das wäre immerhin ein Grund. Während der Unterrichtszeit erfuhr ich jedenfalls nichts. Schon seltsam, dass ich mir mehr Sorgen um Chiara machte, als um das bevorstehende Tag-Team-Duell von Mia und mir, in dem wir ein Team bilden würden.

Nach Unterrichtsschluss änderte sich die Situation dann doch noch. Rika und Mirajane schienen es genauso eilig zu haben wie in den Pausen. Diesmal holte ich sie aber ein und stellte sie zur Rede. "Wartet mal, Mädels!", rief ich den beiden zu, als ich sie erblickte, bevor ich zu ihnen aufholte. Danach fragte ich sie: "Ich wollte euch den ganzen Tag schon was fragen! Wisst ihr, was mit Chiara los ist? Sie muss einen guten Grund haben, nicht im Unterricht zu erscheinen." Die Mädchen sahen sich gegenseitig fragend an und zuckten dann einfach nur mit den Schultern. Rika sprach dann: "Tut mir Leid, Dean! Wir wissen auch nicht, was genau mit ihr los ist. Sie hat heute morgen geweint, aber sie wollte nicht mit uns darüber sprechen. Wir würden dir wirklich gerne mehr sagen." "Verstehe.", erwiderte ich. Meine Sorgen wurden durch Rikas aufrichtige Antwort nur noch größer. Mir war es schleierhaft, warum sie weinte. Ihr Vater ließ sie künftig in Ruhe und sie brauchte sich um ihn keine Gedanken mehr machen. Ich wüsste wirklich gerne, weshalb sie weinte. Rika schien da eine Idee zu haben. Sie packte mich am Handgelenk und nutzte den Überraschungsmoment, um mich hinter sich herzuziehen. "Was hast du vor?", fragte ich überrascht, während ich im gleichen Augenblick Probleme hatte, mich ihr zu widersetzen. Rika antwortete: "DU wirst mal mit Chiara sprechen! Vielleicht spricht sie mit dir darüber, was ihr auf dem Herzen liegt. Du bist doch ihr bester Freund, oder?" Diese Idee passte mir gar nicht in den Kram. "Nun ja. Wir sind Freunde, ja, aber ob ich ihr bester Freund bin ...", meinte ich. Ich konnte mich nicht loslösen. Mit Chiara würde ich schon gerne persönlich sprechen, aber ich ahnte, worauf das hier abzielte. Rika schleifte mich geradewegs in die Mädchenunterkunft. Ihr war es wohl völlig egal, dass es mir eigentlich nicht gestattet war. Genauso ignorierte sie, dass sich dort lauter Mädchen aufhielten, die allesamt von mir schwärmen würden, was mir zuwider war. Allein der Gedanke war für mich unerträglich.

Letztendlich kamen wir an der Unterkunft an. Wir betraten sie und wie erwartet, erblickten mich gleich dutzenden Mädchen, die sofort anfingen zu kreischen. Dass ich davon nicht taub wurde, war echt ein kleines Wunder. Das einzig Gute hier war, dass es hier gut roch, aber sonst hielt mich hier absolut nichts, außer natürlich die Gelegenheit mit Chiara zu sprechen. Zum Glück lotste mich Rika schnell genug durch die Gänge der Unterkunft, sodass wir die anderen Mädchen schnell abhängen konnten. Danach gingen wir zu ihrem, Mirajanes und Chiaras Zimmer. Sie öffnete einfach die Tür, ohne vorher anzuklopfen, und schubste mich ins Zimmer. "Da ist jemand, der mit dir reden will, Chiara!", rief sie der Weißhaarigen zu und schloss die Tür hinter mir. "Hey, WARTE!", rief ich ihr nach, aber sie war schon weg. Die Tür war nicht abgeschlossen. Ich hätte wieder gehen können, wenn da nicht die anderen Mädchen gewesen wären, die nach mir suchten. Ich drehte mich einfach zu Chiara um und schwieg fürs Erste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: A new year   Sa 15 Aug 2015, 16:30

Noch immer nachdenkend lag ich im Bett. Als ich wenig später Rikas Stimme vernahm, ich richtete mich etwas auf und erblickte Dean vor meinen Augen. Ich sah ihn etwas leer an und drehte schließlich meinen Kopf wieder Richtung Fenster. Die Stille trat in den Raum und blieb auch einige Zeit, es war schon eine ziemlich beängstigende Stille, bis ich schließlich doch meinen Mund öffnete und fragte ,,Über was willst du mit mir reden?" Meinen Blick hatte ich vom Fenster noch nicht abgewandt und stand schließlich auf. Wie von selbst griff ich Automatisch zum Fenstergriff und öffnete es. Eine etwas kalte Brise blies es mir ins Gesicht und brachten meine Haare etwas zum tanzen, Meine Hände legte ich auf das Fensterbrett. Ich riskierte einen Blick über die Schulter und sah Dean mit Tränen in den Augen an.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new year   So 04 Okt 2015, 17:48

Meinen Blick von Chiara zu lösen fiel mir alles andere als leicht. Es war sogar eher so, als sei es unmöglich für mich, dabei müsste ich nur nach links oder rechts gucken. Aus irgendeinem Grund konnte ich das aber nicht. Diese zwischen uns herrschende Stille empfand ich zudem als ziemlich unangenehm, trotzdem öffnete ich meinen Mund nicht. Innerlich brodelte ich etwas, weil Rika mich einfach hierhergeschleift hatte und ich praktisch in der Falle saß, aber trotzdem war ich auch irgendwie froh, dass ich nun hier war und mit Chiara persönlich reden konnte. Nur warum ergriff ich nicht einfach das Wort?
Letztendlich sagte Chiara zuerst was und fragte mich, worüber ich mit ihr reden wollte. Ich deutete über meine Schulter zur Tür hinter mir und antwortete: "Um ehrlich zu sein wollte Rika, dass ich mit dir rede, aber ich weiß auch nicht worüber." Ich markierte den Kühlen, der sich nicht anmerken ließ, wie er sich um sie sorgte. Dann sah ich aber in Chiaras Gesicht und sah die Tränen in ihren Augen. Langsam schritt ich näher auf sie zu während ich einmal mit beiden Händen durch mein Gesicht und meine Haare fuhr. Daraufhin sagte ich: "Aber ich muss gestehen, dass ich mir auch Sorgen um dich gemacht habe ... ebenso wie Rika und Mirajane. Genauso wie die beiden würde ich gerne wissen, was mit dir los ist. Du bist vergangene Nacht einfach verschwunden und dann erscheinst du heute nicht im Unterricht. Egal, was ist, das dich so sehr beschäftigt, ich würde es gerne wissen." Passend zu dem Gesprochenen artikulierte ich mit Gestik und Mimik. Am Ende setzte ich mich zu Chiara aufs Bett und legte einfach meine rechte Hand aufmunternd auf ihre Schulter. Ein Lächeln hielt ich in dem Moment für unangebracht, deshalb ließ ich es einfach bleiben und sah Chiara lediglich in die Augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: A new year   So 04 Okt 2015, 22:48

Einen Augenblick lang sah ich Dean, der sich neben mich gesetzt hatte, in die Augen aber wandte meinen Blick von ihm ab und senkte ihn sehr tief, biss mir auf die Lippen und überlegte etwas, ob ich es ihm tatsächlich sagen sollte. Schließlich brachte ich doch meinen Mund auf und sprach mit tränenreifer Stimme ,,Ich kann es und will es ehrlich gesagt immer noch nicht glauben, dass ich nicht das leibliche Kind von meinem Vater bin. Vielleicht hasst er meine Mutter deswegen, weil ich das Kind von einem anderem Mann bin, der mir nicht bekannt ist aber ich weiß es nicht. Dennoch schmerzt es und ich fühl mich hin und her gerissen, das glaubt mir keiner. Dean um ehrlich zu sein, ich weiß nicht was ich tun geschweige denn was ich davon halten soll." Es flossen Tränen von meinen Wangen und sah Dean schließlich wieder an. Ich verlangte von ihm kein Mitleid aber es tat gut mit jemanden darüber zu sprechen. Meine linke Hand lag auf seiner,die auf meiner Schulter ruhte und zwang mir ein kleines aber sehbares lächeln auf die Lippen ,, Du musst dir keine Sorgen um mich machen. Ich komm damit schon irgendwie klar und werde mich wohl damit abfinden müssen, wie die Tatsachen nun mal sind." Sprach ich schlussendlich.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new year   Mo 05 Okt 2015, 20:21

Als Chiara mir erzählte, was sie bedrückte, hörte ich ihr aufmerksam zu. Dazu zählte, dass ich sie ansah während sie redete. Mich persönlich überraschte es schon etwas zu erfahren, dass ihr Vater ihr erzählt hatte, dass sie nicht seine leibliche Tochter war. Danach konnte ich zumindest verstehen, warum Chiara so traurig war. Das war sicher ein schwerer Schlag. Dennoch war es mir nicht möglich genau nachzuvollziehen, wie sie sich fühlen musste. Solche Erfahrungen hatte ich nämlich nicht gemacht. Mir fiel immerhin ein Stein vom Herzen, als Chiara sich zumindest noch ein Lächeln abringen konnte. Gleichzeitig fühlte ich mich ein wenig komisch, als ihre Hand auf meiner lag.
Obwohl Chiara mir sagte, dass ich mir keine Sorgen um sie zu machen brauche, wollte ich als ihr Freund für sie da sein. Eventuell lag das auch daran, dass ich in ihrem Zimmer sozusagen eh wie ein Gefangener war, da ich nicht nach draußen zu den anderen Mädchen wollte. Zuallererst schloss ich Chiara in eine Umarmung, zu der ich mich irgendwie durchringen konnte. Dann sagte ich zu ihr: "Das hat er also gestern zu dir gesagt, kurz bevor du gegangen bist. Ich kann nicht nachvollziehen, was gerade genau in dir vorgeht, aber ich kann mir vorstellen, dass es nicht schön ist, so etwas zu erfahren. Es wäre auch nur allzu verständlich, dass du dir Sorgen um deine Mutter machst. Normalerweise würde ich dir jetzt sagen, dass einen Vater mehr ausmacht, aber ich weiß, dass das Verhältnis zwischen dir und deinem, ich nenne ihn trotzdem Vater, nicht das Beste ist oder war. Das Einzige, das ich miterleben musste, war die Trennung meiner Eltern. Damals brauchte ich auch meine Zeit, um damit zurechtzukommen, doch heute denke ich, dass mich diese Erfahrung nur noch stärker gemacht hat. Nimm dir ruhig so viel Zeit wie du brauchst, aber meiner Erfahrung nach hilft es, wenn du mit jemandem über deine Gefühle sprichst. Nicht nur ich, sondern auch Rika und Mirajane sind für dich da. Sicher haben auch Mia und Noriko ein offenes Ohr für dich."
Nachdem ich genug gesagt hatte, löste ich die Umarmung etwas, jedoch nur so weit, damit ich Chiara und ich uns wieder gegenseitig ansehen konnte, damit sie mein ermutigendes Lächeln bemerken konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: A new year   Mo 05 Okt 2015, 23:55

Es war schon überraschend, dass Dean mich in seine Arme schloss. Als ich aber seine Worte zu hören bekam, musste ich leicht lächeln. Nachdem ich Dean wieder ansehen konnte, da er die Umarmung etwas gelöst hatte, sprach ich darauf,, Ich weiß und ich bin auch froh darüber. Aber es fällt mir schwer über meine Gefühle zu reden. Aber ich bin froh das ich euch alle an meiner Seite habe. Ich kann dir allerdings nicht sagen wie lange ich Zeit brauche, dies zu verarbeiten. " kam es anfangs von mir, bevor ich ihn wieder in die Umarmung zog und ihn etwas fester an mich drückte. ,,Danke das du mir zugehört hast! Ich wüsste nicht was ich ohne dich und den anderen machen sollte. Und dass du meine Gefühle nicht nachvollziehen kannst ist halb so wild. Die Hauptsache ist dass ich mit jemanden darüber sprechen konnte. " fügte ich noch hinzu, bevor ich die Umarmung löste und schließlich aufstand. Mein Blick hatte ich weiterhin auf Dean gerichtet und ihn an lächelte.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new year   Mo 12 Okt 2015, 14:25

Chiaras Worte ließen mich weiterlächeln. Diese Lächeln diente daraufhin aber nicht mehr zu Ermutigung, sondern war einfach ein Zeichen dafür, dass ich mich freute. "Lass dir so viel Zeit wie du brauchst. Wie ich schon sagte, brauchte ich damals auch meine Zeit, um die Trennung meiner Eltern zu verarbeiten.", sagte ich, bevor sie mich fester an sich drückte. Diesmal wirkte ich etwas überrascht und zuerst war mir das auch unangenehm. Dies blieb aber nur für einen Moment so. Letztendlich erwiderte ich diese Umarmung sogar, aber löste sie auch im selben Moment wie Chiara, damit sie aufstehen konnte.
Im Gegensatz zu Chiara blieb ich einfach auf dem Bett sitzen. Ihr Lächeln nahm ich zur Kenntnis und es brachte mich auch irgendwie dazu zu lächeln, doch für den Moment dachte ich nicht daran aufzustehen. "Es machte dir doch nichts aus, wenn ich noch etwas hierbleibe, oder? Wenn ich jetzt da raus gehe, dann bin ich für die anderen Mädchen gefundenes Fressen.", erklärte ich Chiara, wieso ich nicht vorhatte zu gehen. Mir war es sogar egal, ob am Ende nicht eine Lehrkraft hier rauszerrte und ich Ärger bekäme. Jedoch war ich eh der Ansicht, dass mich keines der Mädchen verpfiff.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: A new year   Mi 14 Okt 2015, 07:51

Auf Deans Worte hin nickte ich nur und blickte zum Fenster hinaus. Gedanken schweiften hin und her und vielleicht war es keine schlechte Idee sich eine Auszeit zu nehmen. Als Dean mich aus den Gedanken riss und mich fragte ob er weiter hierbleiben könne. Ich sah ihn an und sprach ,, Nein nein bleib ruhig so lange hier wie du möchtest. Bevor dich die Mädchen noch wie Furien angreifen." Ich drehte mich schließlich um und lehnte mich mit der Lende am Schreibtisch an, hinzu stützte ich noch meine Hände am Tisch ab.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: A new year   So 18 Okt 2015, 22:45

Der Schultag ging ziemlich schnell rum. Manchmal war es schon unglaublich, wie schnell die Zeit verging. Nach Unterrichtsende lief ich gemütlich zur blauen Mädchenunterkunft. Heute nahm ich mir mal nichts vor. Ich wollte einfach nur auf meinem Zimmer ein wenig die Füße hochlegen und mich entspannen. Vielleicht tat ich das aber auch bei einem heißen Bad, das wusste ich noch nicht. Ich könnte auch ein Buch lesen oder für die Schule lernen. Immerhin stand bald mein Abschluss an und darauf musste ich mich gut vorbereiten. So genau hatte ich mir das aber noch nicht überlegt. Vielleicht änderte ich meine Pläne auch noch, wenn Shiori mit mir etwas unternehmen, wenn nicht sogar trainieren wollte. Dazu könnte ich schlecht 'Nein' sagen.
Am Zielort angekommen, wunderte ich mich über den Aufruhr, den die anderen Mädchen verursachten. Alle liefen sie hektisch durch das Gebäude. "Was ist hier los?", rief ich in energischem Tonfall durch die Eingangshalle, was alle Mädchen ganz ruhig werden ließ und sie zum Stillstand brachte. Niemand traute sich etwas zu sagen. Ich ließ die noch offenen Eingangstüren hinter mir zuknallen und rief dann: "Ich warte auf eine Antwort!" Eines der Mädchen, das das erste Jahr hier auf der Akademie verbrachte, kam ganz ängstlich näher auf mich zu und erklärte mir mit stotternder Stimme, dass sie alle Dean suchten. Mit dem Wissen brauchte ich nicht lange, um zu verstehen, dass Dean sich irgendwo in der Unterkunft aufhalten musste.
Ich bedankte mich bei dem Mädchen für die ehrliche Antwort und lächelte sie freundlich an, doch das Lächeln verschwand wieder schnell, da ich innerlich wie ein Vulkan brodelte und dies kurz darauf auch nach außen hin zeigte. Ich stampfte weiter voran, da ich an lediglich zwei Orte dachte, an denen Dean sich aufhalten könnte. Entweder bei Chiara oder bei Mia. Mein Wutausbruch hatte den einfachen Grund, dass es Jungen nicht gestattet war, sich hier aufzuhalten. Deshalb konnte ich Deans Anwesenheit hier nicht dulden, auch wenn es dafür einen guten Grund gab. Zuerst suchte ich Chiaras Zimmer auf, da ich der Auffassung war, dass Dean mit ihr mehr Zeit verbrachte. Alle Mädchen, die mir auf der Suche nach Dean über den Weg liefen, wichen sofort zur Seite, als sie mich näher kommen sahen.
Als ich vor Chiaras Zimmer ankam, atmete ich einmal tief durch, um etwas runterzukommen. Wenn ich wie eine Furie gegen ihre Tür hämmerte, gäbe sie mir vermutlich keine Antwort. Nachdem ich mich ein wenig beruhigt hatte, klopfte ich an die Zimmertür, bevor ich fragte: "Chiara? Ich bin es, Noriko. Kann ich reinkommen?"

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new year   Sa 31 Okt 2015, 14:54

Chiara zeigte Verständnis für meine derzeitige Situation und ließ mich noch etwas hierbleiben. Ich wollte ohnehin nur solange hierbleiben, bis die Mädchen sich wieder beruhigt hatten. Trotzdem konnte ich der Weißhaarigen nicht genug danken. "Danke sehr. Du bist echt meine Rettung. Ich habe echt keine Lust darauf, dass die da draußen über mich herfallen und mich unter sich begraben.", sprach ich.
Anschließend beobachtete ich Chiara ein wenig. Mal wieder zog mich vor allem ihr welliges Haar in den Bann, von dem ich meinen Blick kaum lösen konnte. Letzten Endes gelang es mir nur, weil ich mich zurücklehnte, bis ich mit meinem ganzen Oberkörper auf Chiaras Bett lag, meine Füße setzten noch am Boden auf. Von da an starrte ich an die Decke und versank in Erinnerungen an vergangene Tage. "Hm ... Ich vermisse sie.", murmelte ich leise zu mir selbst. Ein Klopfen an der Zimmertür riss ich mich aus meinen Gedanken. Ich erhob meinen Kopf und sah zur Tür, als ich die Stimme der Person hörte, die auf der anderen Seite der Tür stand. "Noriko? Will sie etwa zu dir?", fragte ich Chiara. Ich hob auch wieder meinen Oberkörper, sodass ich wieder schlicht auf Chiaras Bett saß und eigentlich nur darauf wartete, dass sie der Rothaarigen ein Antwort gab, egal ob sie sie bloß hereinbat oder ihr sogar die Tür öffnete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: A new year   Mo 02 Nov 2015, 09:08

Mein Blick lag noch auf Dean und lächelte ihn an,, Das ist doch selbstverständlich. " kam es von mir und wandte meinen Blick von ihm ab und sah stattdessen das Bild von meiner Mutter und mir an, das auf dem Schreibtisch stand. Dean hörte ich etwas flüstern, konnte es aber nicht ganz verstehen. Als es auf einmal an der Tür klopfte, wandte ich meinen Blick zu dieser. Auf Deans Worte erwiderte ich ,,Ich weiß es nicht aber wir werden sehen was sie möchte. " nach diesen Worten ging ich zur Tür und öffnete diese einen Spalt breit. ,,Hallo Noriko was kann ich für dich tun?" Begrüßte ich die rothaarige und lächelte diese an.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: A new year   Mi 10 Aug 2016, 13:50

Ich hatte mich am vorherigen Abend hingelegt um zu schlafen, schließlich schlief ich auch ein und bekam von dem geschehen, was vor der Unterkunft passierte nichts mit.
Der nächste Morgen brach an und Rika hatte mich geweckt, verschlafen stieg ich aus dem Bett und schlenderte ins Bad um mich fertig zu machen. Ich bekam natürlich nichts mit, was mit Chiara war. Als ich fertig war, kam ich wieder aus dem Bad und ab da fiel mir auf, dass Chiara ziemlich verweint aussah, sie sprach aber auch nicht warum sie weinte. Schließlich ließen wir sie im Zimmer und gaben einem Lehrer bescheid, als wir im Hörsaal ankamen, er sah uns zwar verwundert an aber fragte nicht nach. Er fing aber dann auch mit dem Unterricht an. Rika und ich hatten uns während den Pausen verkrümmelt und spekulierten, weshalb Chiara nichts geschlafen hatte und weinte aber wir kamen nicht darauf. Als schließlich der Unterricht vorbei war, fing uns Dean ab und fragte wo Chiara steckte, wir konnten ihm nicht mehr sagen, als was wir wussten. Rika schleoote ihn schließlich zu der Mädchen Unterkunft und schob ihn in unser Zimmer. ,, Wollen wir mal hoffen ob sie ihm mehr erzählte als uns." murmelte ich hervor und ging mit Rika wieder auf den Kampus. Wir begegneten Jaden und er fragte was wir gerade trieben. , Nichts besonderes nur einwenig herumlaufen, warum fragst du?" kam es von mir, bis er uns erzählte, dass er und Syrus, Alexis und Chumley ein wenig duellieren wollten und das er uns fragen wollte ob wir mit machten. Rika und ich sahen uns an und nickten,, Klar warum nicht, also es spricht nichts dagegen." sprachen wir gleichzeitig und grinsten.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: A new year   So 21 Aug 2016, 00:27

Nachdem ich an die Tür des Zimmers geklopft hatte, das Chiara sich mit ihren Freundinnen teilte, warte ich vor eben dieser Tür. Lange musste ich nicht warten, wodurch ich mich aber auch nicht beruhigen konnte. Angesichts dessen, dass ich Dean in der Unterkunft vermutete, was verboten war und ich deshalb nicht weiter zulassen konnte, hatte ich das aber auch nicht wirklich vor. Dean hatte gegen die Vorschriften verstoßen und darüber konnte ich nicht ohne Weiteres hinwegsehen. Sollte er die Unterkunft nicht so schnell wie möglich verlassen, würde ich ihn notfall eigenhändig rauswerfen, aber ich hielt ihn für vernünftig genug, dass es dazu nicht kommen sollte.
Nur wenige Augenblicke später öffnete mir Chiara die Tür. Sie fragte mich, was sie für mich tun könne. Ich sah sie zunächst überrascht an, da mir sofort auffiel, dass sie ihre Uniform nicht trug, sondern stattdessen Schlafbekleidung. Mit einem Mal schien sich mein Temperament gezügelt zu haben, zumindest fürs Erste, da ich mir ein wenig Gedanken um sie machte. "Ist alles mit dir in Ordnung?", fragte ich nach, doch lange ließ ich mich doch nicht von ihrem Anblick beirren. Ihre Frage stand noch im Raum bzw. im Gang und den Grund für meinen "Besuch" hatte ich nicht vergessen. Ich setzte einen Fuß vor, nur für alle Fälle, falls sie mir keine Auskunft gab und die Tür schließen wollte, bevor ich ihr antwortete: "Die anderen Mädchen laufen ziemlich aufgeregt durch das Haus. Sie alle suchen Dean. Hast du ihn vielleicht gesehen? Du weißt bestimmt, dass es Jungs nicht gestattet ist, sich hier bei in unserer Unterkunft aufzuhalten." Der bloße Gedanke daran, dass sich Dean hier aufhalten könnte, ließ mein Temperament innerlich wieder aufkochen. Dennoch gelang es mir relativ sachlich zu bleiben. Bestimmt keine schlechte Eigenschaft für eine Duellantin.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: A new year   Mi 24 Aug 2016, 00:32

Ich blickte Noriko immer noch lächelnd an und antwortete ,,Ja jetzt wieder, mir ging es heute Morgen nicht so besonders." Mein Lächeln verschwand und ich sah etwas bedrückt zu Boden. Ich konnte immer noch nicht wirklich glauben, was am gestrigen Abend alles geschehen war. Aber als Noriko aut Dean zu sprechen kam, sah ich die Rothaarige an und meinte Glaubhaft ,,Dean? Nein also gesehen habe ich ihn heute noch nicht, ich hatte bis vor 15 Minuten geschlafen, weils mir eben nicht so besonders ginge. Aber sobald ich ihn sehen sollte, gebe ich dir auf alle Fälle Bescheid." Mit meinen rotfarbenen Augen, blickte ich Noriko an und hoffte, dass sie nicht weiter fragte, sondern wieder ginge. Dean war selbstverständlich hier aber dies sollte Noriko nun nicht wirklich wissen und außerdem hatte er doch die Genehmigung ab und an mal nach mir zusehen, wegen meinem Schwächeanfall. Aprops Schwächeanfall, ich merkte langsam, wie mir die Atmung schwer fiel. ,,Noriko, wenn es dir nchts ausmacht, würde ich mich gerne wieder hinlegen, ich wünsche dir noch viel Erfolg bei der Suche mit Dean." Mit diesen Worten schloss ich die Tür und blickte die Tür seufzend an. Ehe ich mich langsam und schwer atmend auf einen Stuhl niederließ. ,,Du hast Glück, dass ich Noriko noch abwimmeln konnte." murmelte ich hervor und suchte vergebens in meinen Schubladen nach meinen Inhalator. Ich eilte ins Badezimmer, da mir eingefallen war, dass er im Bad war. Schließlich brauchte ich ihn ja auch um genug Sauerstoff zu bekommen. Ich setzte mich wieder auf den Stuhl u d hatte meinen Inhalator in der Hand.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: A new year   

Nach oben Nach unten
 
A new year
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 30 von 31Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 16 ... 29, 30, 31  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» A new year
» Year 3028(Battletech)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Welt der Animes :: Haupt RPG´s :: Yu-Gi-Oh RPG :: Yu-Gi-Oh! Gx :: Season 2-
Gehe zu: