Kon'nichiwa an alle Nutzer, wir sind ein 'kleines' RPG Forum und heißen euch herzlich willkommen
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Ankündigungen
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Duel Academy: It's time to duel!
Heute um 00:43 von Nami

» A different world: dance into another world #2
So 09 Jul 2017, 17:04 von Dean

» A new year
Sa 17 Jun 2017, 09:41 von Raika Yuki

» Season II: Dark Wings
Sa 10 Jun 2017, 01:07 von Raika Yuki

» Aufträge, Feiern und andere Pannen
Mo 05 Jun 2017, 18:47 von Natsu Dragneel

» My Character in Fairy Tail
So 04 Jun 2017, 23:18 von Natsu Dragneel

» Einall
Do 01 Jun 2017, 22:31 von Raika Yuki

» About You
So 28 Mai 2017, 13:59 von Raika Yuki

» Welcome: my own kingdom
Mi 24 Mai 2017, 00:51 von Raika Yuki

» A new morning, the abyss of your life #2
Do 11 Mai 2017, 23:33 von Raika Yuki


Austausch | 
 

 Digimon Frontier #2:

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Digimon Frontier #2:    Sa 26 Jul 2014, 21:54


"Immer Ärger mit diesem Beelzemon." "Sei still, es könnte dich hören!" "Und wenn schon, hinter dieser Kraft verbirgt sich auch nur ein schwaches Digimon." Ein Honeybeemon und ein Floramon stritten sich gerade wieder über Beelzemon, welches nur eine Welle der Zerstörung mit ins Dorf gebracht hatte. Man hätte meinen können, die legendären Digikrieger hätten es besiegen können, doch leider war diese Chance ziemlich gering, immerhin waren sie gefallen. Beelzemon schien an sich kaum Kraft in er kleinen Stadt gelassen zu haben und trotzdem stand kaum noch ein Stein auf dem anderen um nicht sagen zu müssen, gar keiner.

~

Sollten sie doch denken, was sie wollten, würden vielleicht einige in meinem Fall raten, doch ich selbst war nicht wirklich so veranlagt. Vielleicht als Mensch, aber jetzt nicht. Was in der menschlichen Welt genau geschehen war, wusste ich nicht mehr, oder hatte es schlicht und ergreifend verdrängt. Doch hier fühlte sich so oder so alles für mich einfach besser an. Ganz klar, wenn ich eine Pause brauchte, kam es durchaus vor, dass ich wieder zum Menschen wurde, doch diese Pause kam eigentlich nie vor, oder zumindest sehr selten. Jedenfalls ging ich schließlich bedrohlich nahe an das Honeybeemon heran, sah aber wie Floramon bereits zusammenzuckte und mich flehend ansah. Mir gefiel der Blick in den Augen des kleinen Digimon so sehr, dass ich es auch einfach nicht verhindern konnte, es mich weiter so ansehen zu lassen. Fast schon mit einer Droge hätte man es vielleicht vergleichen können, aber meine Zerstörungswut kannte eben keine Grenzen, in der Menschlichen Welt wäre dazu wahrscheinlich irgendwann noch eine gewisse Mordlust hinzugekommen, doch hier konnte man ja keine Digimon töten, sie entstanden einfach wieder. In meinen Augen, sofern man in sie sehen konnte ohne gleich ins Totenreich zu wandern, erkannte man einen gewissen und bereits stark ausgeprägten Wahnsinn, der sich bis in die kleinste Faser meines Körpers verbreitet hatte. "Was hast du da gerade gesagt Honeybeemon?", meine Stimme nahm einen bedrohlichen Unterton an, bevor sich das kleine Digimon zu mir herumdrehte. Der Angstschweiß stand ihm buchstäblich schon auf der Stirn, als sich sein Blick auf die Pistole in meiner rechten Hand, zog. Wie süß, der kleine hatte tatsächlich Angst vor der Pistole, dabei sollte es eher Angst vor mir haben. Ein breites Grinsen zog sich auf mein Gesicht, während ich langsam meinen Finger zum Auslöser bewegte. "Ich hoffe du hast etwas brauchbares auf Lager, sonst war das leider das letzte mal, dass wir uns begegnet sind.", gab ich lachend meine Worte von mir, die buchstäblich seine Angst noch heftiger werden ließen.

~

"Tze, da hat Honeybeemon doch wirklich gedacht ich glaube ihm. Ophanimon hat doch wirklich nichts besseres zu tun.", sprach ich mehr oder weniger zu mir selbst, während ich auf Behemoth durch die Digiwelt fuhr. Vielleicht waren an den Worten des Digimon etwas wahres dran, doch erzählen konnte es mir nun weiß Gott nichts mehr. Durch die D-Codes des gelben Digimons gestärkt hoffte ich schon auf eine neue Digitation und gleichzeitig auch auf würdige Gegner, denn mein Durst nach Macht war noch lange nicht gestillt. Ob er es überhaupt sein würde, war da eine ganz andere Frage.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Digimon Frontier #2:    So 27 Jul 2014, 09:26

Bei uns in der Menschenwelt hatten wir gerade Ferien und das war für viele ein große Freude, in der ausnahme von mir. Kein Wunder Freunde hatte ich keine, die mit mir etwas unternehmen wollten und von meinen Pflegeeltern wollte ich erst gat nicht denken. Naja wie dem auch sei, ich stand gerade an einer Ampel, als ich auf meinem Handy eine merkwürdige SMS erhielt, ich las sie mir durch ,,Shibuya- Bahnhof also?" murmelte ich und machte mich auf dem Weg dorthin, wer weiß vielleicht würde dort etwas aufregendes geschehen. Es dauerte zwar einiger Zeit aber ich folgte einfach ein blondes Mädchen mit einem Pferdeschwanz, sie wollte wohl in die gleiche Richtung wie ich. Ich war einfach dem Mädchen gefolgt und standen, gemeinsam im Aufzug, der ziemlich tief nach unten fuhr. Ich fragte mich schon die ganze Zeit, was wir hier sollten aber schätzte, ich würde eine Antwort auf meine Fragre kriegen, irgendwann. Der Aufzug hielt schließlich an und man sah einen Unterirdischen Bahnhof, wo die Gleise in alle Richtungen zeigten. Ich stand jetzt einfach nur da, wie bestellt und nicht abgeholt und fragte mich was ich jetzt machen sollte. Das blonde Mädchen schritt aug eine dieser Züge zu und stieg ein. Ich machte es ihr nach und sah, dass wir nicht alleine waren.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Digimon Frontier #2:    So 27 Jul 2014, 17:31

Es war schon wieder einer dieser herrlichen Tage. Der Himmel war blau und einige weiße Wolken zogen vorbei. So manche Wolke hatte eine recht ungewöhnliche Form, aber normal schien an diesem Ort vieles nicht zu sein. Selbst die Sonne stand am Himmel und schnenkte uns mit ihren Strahlen zusätzliche Wärme. Am Tag war dieses Wetter vorherrschend. Etwas Regen würde zur Abwechslung aber auch nicht schaden, wonach ich mich sogar sehnte, denn dauerhaft Sonne war mir doch zu viel, auch wenn ich mich nicht über das Wetter beschweren wollte. Gerade den Menschen konnte man es in Bezug aufs Wetter ja nie recht machen. Außerdem gab es Mittel und Wege, um der Sonne einigermaßen zu entgehen.

Ich versteckte mich schon seit einiger Zeit im Schatten des einzigen Baumes, der hier weit und breit stand. Dieser befand sich inmitten einer großen, gedeihende, saftig grünen Wiese. Außder dem Baum und meiner Wenigkeit befand sich ansonsten zurzeit nichts weiter auf der Wiese, nicht einmal eine Blume. Man sah bloß Tausende, wenn nicht sogar Millionen von Grashalmen, die sich leicht im Wind bewegten, sodass man auch von einem grünen Meer sprechen konnte, ja und der Baum, der war dann sowas wie eine Insel. Was die Wiese betraf, so wünschte mich sich ein Fußballfeld fast genau so. Das Gras müsste nur mal etwas gestutzt werden
Mit geschlossenen Augen lag ich angelehnt am Baum und genoss die zurzeit herrschende Ruhe. Zu viel Ruhe mochte ich zwar nicht, aber lieber so, als dass mir jemand von diesen hier lebenden Wesen auf die Nerven ging. Um ehrlich zu sein wusste ich weder wo ich war noch wie ich hierher gelangte. Alles was ich wusste war, dass diese Welt Digiwelt genannt wurde und die Wesen hießen Digimon. Blöderweise fehlte mir die Erinnerung, wie ich in die Digiwelt gelangt war. Es war wohl einfach ein Blackout. Mir fehlte auch jegliches Zeitgefühl, sodass ich nicht einmal genau sagen konnte, wie lange ich mich hier schon aufhielt.

So langsam hatte ich mich genug ausgeruht. Ich brauchte wieder etwas Action. Aus diesem Grund stand ich auf und streckte mich einmal ausgiebig, bevor ich an meinem Körper heruntersah. Er war muskulös wie eh und je und doch fühlte ich mich stärker als je zuvor. Mit meiner rechter zur Faust geballten blauen Klaue spannte ich die Muskeln meines rechten Arms an und sagte zu mir selbst: "Es ist mir egal, wie das genau passiert ist, aber mir gefällt's in dieser Gestalt." Ganz recht, ich war Ex-Veemon geworden und fühlte mich als solches sehr wohl. Mein menschliches Antlitz hatte ich jedoch nicht vollkommen abgelegt. Hin und wieder, wenn mir danach war, nahm ich wieder mein eigentliches Äußeres an und streifte weiter durch die Digiwelt. Andere Menschen schien es hier nicht zu geben, zumindest hatte ich noch keine gesehen, aber das störte mich nicht weiter. Nur verhielten sich diese Digimon zumeist leider Gottes genauso wie Menschen, womit ich sagen wollte, dass alle von Grund auf verschieden waren, auch wenn manche Digimon vollkommen gleich aussahen.
Meine Flügel breitete ich einen kurzen Moment lang aus, bevor ich mich zu Fuß in Bewegung setzte. Mir gefiel es auf der Wiese wirklich, weshalb ich den Platz auch noch ausnutzte, um meine Kondition zu trainieren. In Gestalt Ex-Veemons war ich deutlich schwerfälliger, doch schnell war ich trotzdem. In der brühenden Hitze, die die Sonne verursachte, geriet ich auch schnell ins Schwitzen. ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Digimon Frontier #2:    Mo 28 Jul 2014, 22:31

Normalerweise stand mir nicht der Sinn danach auch nur irgendein Digimon gehen zu lassen, aber gleichzeitig verstand ich meine eigene Handlung gerade nicht. Wahrscheinlich konnte man von Glück reden, dass ich fast alles was ich tat, spontan erledigte und keinen geregelten Plan verfolgte. Eher die anderen Digimon hatten in diesem Fall Glück, aber für mich bedeutete es nur, dass ich irgendwann dieses Digimon noch holen würde. Ein breites Grinsen auf dem Gesicht hatte ich immer noch, während der Fahrtwind auf meinem Gesicht ein leichtes Kribbeln hinterließ. Das laute Brummen Behemoths Motors übertönte so manch anderes Geräusch und klang bald wie Musik in meinen Ohren, Musik die eine gewisse Zerstörung schon weitaus früher ankündigte, bevor ich sie überhaupt anrichtete. In mir breitete sich wieder eine gewisse Lust aus, ein paar Digimon zu jagen, doch auf diesem Fleckchen
Land hier in der Digiwelt, befanden sich gerade keine Digimon. Oder ich war einfach nur zu sehr in meinen Rauch verfallen, sodass ich sie nicht bemerkte. Trotzdem breitete sich in mir so ein Gefühl aus, dass dieses Honeybeemon wahrscheinlich doch recht hatte.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1509
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 18
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Digimon Frontier #2:    Di 29 Jul 2014, 10:35

Wie dieses Pinkhaarige Mädchen, dass mir hinterher lief war ich quf dem Weg zum Shibuya Bahnhof, weil ich ebenfalls so eine Merkwürdige SMS erhalten hatte. Dort angekommen, stand ich mit dem Mädchen im Aufzug und fuhren ganz nach unten. Schließlich lief ich zu einem Zug und stieg ein, wer weiß vielleicht bietet sich mir ein Abenteuer, dass ich niemals vergessen werde. Jedenfalls war ich in diesem Zug nicht alleine, ein kleines Dunkelvioletthaariges Mädchen und dieses Pinkhaarige Mädchen, dass mir gefolgt war, war ebenfalls in dem Zug. Einen Moment lang war ich noch ruhig, doch diese Stille ging langsam sowas von auf dem Geist weshalb ich fragte ,,Sagt mal, weshalb seit ihr denn in den Zug eingestiegen?"

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Digimon Frontier #2:    Di 29 Jul 2014, 23:36

(Entschuldige, Pacey. Ich bin dir schon dankbar, dass du vermutlich meinen Charakter einbinden wolltest, aber aus meinem Steckbrief geht schon hervor, dass sie sich bereits in der Digiwelt befinden muss)

Seit einiger Zeit befand ich mich bereits in der Digiwelt. Die Tage hatte ich nicht mitgezählt. Für ein so junges Mädchen wie mich spielte Zeit eh keine entscheidende Rolle. Außerdem war ungewiss, ob die Zeit in der realen Welt genauso verlief wie in der Digiwelt, aber wie gesagt spielte das für mich keine Rolle. Wahrscheinlich vermisste man mich sowieso nicht im Waisenhaus und wenn doch, dann weil die anderen Kinder gerade niemanden hatten, den sie herumschubsen konnten. In der Digiwelt wäre es ihnen sowieso nicht möglich. Hier war ich die meiste Zeit das stolze und starke Mervamon.
Am Tag nahm ich meistens die Gestalt Mervamons an. Das gab mir das Gefühl, dass meine "Adoptivmutter" immer noch auf mich aufpasste. Die Nacht verbrachte ich in der Regel als Mensch, vorausgesetzt ich fand ein sicheres Versteck. Die Digimon bekamen mich jedenfalls ausschließlich als Mervamon zu Gesicht, als die ich respektiert und bewundert wurde. Das fühlte sich toll an.
Zurzeit lief ich durch die Digiwelt, anmutig wie es zu Mervamon passte. Alle Digimon, denen ich begegnete, begrüßten mich. Msnche wünschten mir sogar einen schönen Tag. Ich erwiderte die freundlichen Worte, aber nicht alle Digimon waren munter und fröhlich. Ich begegnete nämlich einem Floramon, das ganz aufgewühlt war, fast so als wäre es gerade eben dem Tod entkommen. Ich kniete mich zu dem Geschöpf herunter und versuchte es zu beruhigen, damit es mir erzählen konnte, was vorgefallen war.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1509
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 18
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Digimon Frontier #2:    Mi 30 Jul 2014, 00:08

(ouh hihi dann ehm nun...ist es halt ein anderes Mädchen mit der gleichen Haarfarbe aber einer anderen Augenfarbe ^^)

Das kleine Mädchen sah mich verweint an und sprach mit weinerlicher Stimme ,,Ich wollte hier gar nicht rein, ich wurde hier rein geschubst..ich will zu meiner Mama." das kleine Mädchen tat mir leid und ich setzte mich neben sie ,, Das war gemein..aber sieh es doch von der positiven Seite, du lernst neue Leute kennen wie mich und dieses Mädchen dort." ich deutete auf die Pinkhaarige und stellte mich vor ,,übrigends mein Name ist Akane Mijawa und du heißt?" Die kleine sah mich mit erstaunten Augen an und stellte sich als Yuki Mizuno vor. Ihre Bekanntschaft freute mich sehr und lächelte sie an. Ich wollte scchon Wissen, was geschah. Ich kannte, dass andere Mädchen noch nicht und fragte auch nach ihren Namen. Sie kam mir etwas seltsam aber dennoch Nett vor.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Digimon Frontier #2:    Mi 30 Jul 2014, 00:51

Ich blickte die beiden Mädchen an und die kleine Yuki tat mir ebenfalls leid und setzte mich auf die andere Seite, als mich Akane fragte wie ich heiße, stellte ich mich vor,,Mein Name ist Masuka Nanami, freut mich euch kennenzulernen." Ich lächelte beide an und fragte mich ob wir drei, die einzigen in diesem Zug waren. Nach einiger Zeit kamen wir an einem recht seltsamen Ort und der Zug fing auf einmal an zu sprechen,,So entstation für euch." und scheuchte uns aus dem Waggon. Etwas erschrocken standen ich und Yuki da und blickten diesem Zug hinterher. Wir drehten uns um und ich fragte,,Wisst ihr wo wir sind?" Auf meine Frage bekam ich von einem kleinen seltsamen Wesen beantwortet,,Ihr seid in der Digiwelt, schon seltsam, dass hier Menschen hier her gelangen..Ich bin Bokomon und dieser ist Neemon." ein Hasenartiges Wesen kam zu uns und winkte. Yuki und ich blickten es nur an und ich schrie los,,Es..es kann reden?!"

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Digimon Frontier #2:    Mi 30 Jul 2014, 15:32

Schweißgebadet blieb ich plötzlich mitten auf der großen, weiten Weise stehen, nachdem ich bereits einige Zeit meine Ausdauer trainiert hatte, wofür ich bestimmt schon einige Kilometer zu Fuß hinter mich gebracht hatte, ohne mich wirklich wegzubewegen. Wenn man auch dauernd große Runden um den einen Baum lief, konnte man den Ort auch nicht wechseln. "Guten Tag!", sprach auf einmal eine hohe, weinerliche Stimme zu mir. Ich sah mich verwirrt um, bis dieselbe Stimme sagte: "Ich bin hier unten, der Herr!" Ich blickte zu Boden und stellte mit Erstaunen fest, dass ich doch nicht allein auf der Wiese war, als ich ein kleines Budmon zwischen den Grashalmen entdeckte. Mürrisch erwiderte ich: "Was willst du, Kleiner?" Budmon begann stärker zu weinen und antwortete: "Ich habe meine Mama aus den Augen verloren! Können sie mir helfen, sie zu finden?" "Helfen? Ich soll dir helfen?", wiederholte ich mehr die Worte des kleinen, rundlichen Geschöpfs, welches mit tränengefüllten Augen nickte.
Ich dachte nicht einmal daran, jemandem zu helfen. Budmon bildete da auch keine Ausnahme. Es reizte mich gerade sehr damit, dass es bei mir Hilfe suchte, weshalb ich meine angesammelte Wut auch an Budmon ausließ. "Such dir einen anderen Blöden, der dir hilft!", antwortete ich und trat Budmon einfach weg. Budmon flog aber nicht wirklich weg, sondern löste sich durch den Tritt gleich in D-Codes auf. Diese D-Codes nahm ich durch meinen Mund in meinen Körper auf, so als würde ich sie schlicht und ergreifend trinken. Ich wischte mir mein Maul ab und sagte: "Hach, die kleine Stärkung hat mir gut getan!"
Genug des Trainings! Genug von diesem Ort! Mir gefiel es hier zwar, aber ich zog doch endlich weiter. Mir stand plötzlich der Sinn danach, etwas Aufregenderes zu erleben und dies schien mir auf der Wiese nicht möglich zu sein. Ein genaues Ziel hatte ich nicht vor Augen, aber hauptsache ich ließ die Wiese erstmal hinter mir.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Digimon Frontier #2:    Fr 08 Aug 2014, 11:56

Das völlig verängstigte Floramon beruhigte sich durch mein Zutun langsam. Danach musste es erstmal seine Gedanken sortieren, bevor es mir erzählen konnte, was passiert war. Ich kniete bis dahin weiter vor dem Pflanzendigimon auf einem Bein und sah es an während ich mich mit meinem Schwert am Boden abstützte, um nicht zur Seite umzukippen. "B-B-B-Beelzemon...", sprach Floramon schweißgebadet diesen Namen aus und schluckte einmal. Danach erzählte es mir, dass Beelzemon Honeybeemon besiegt und seine D-Codes aufgenommen hatte, mit dem Floramon befreundet war. Es selbst kam nochmal mit dem Leben davon. Floramon ließ während der Erzählung weg, dass sie abfällig von Beelzemon gesprochen hatten, sodass ich glaubte, dass sich Beelzemon grundlos die D-Codes von schwächeren Digimon aneignete, nachdem es diese besiegt hatte. So setzte ich es mir zur Aufgabe Beelzemon aufzuhalten, obwohl das kleine Mädchen, das ich ja war, ebenfalls etwas Angst bekommen hatte. Mervamon kannte aber keine Angst vor solch einem Unhold, sodass es kein drumherum für mich gab. Erstmal musste ich dazu Beelzemon finden, was sich hinziehen könnte. Ich versicherte Floramon: "Du brauchst keine Angst zu haben. Ich werde mich um Beelzemon kümmern. Leider kommt das für Honeybeemon zu spät." Floramon ließ ich anschließend zurück, um mich auf die Suche nach Beelzemon zu begeben.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Digimon Frontier #2:    Fr 08 Aug 2014, 18:37

Beelzemon hier, Beelzemon da, überall hörte ich immer nur Beelzemon. Gut ich war nicht ganz unschuldig daran, doch mussten sie meinen Namen ja nicht unbedingt durch die ganze Welt tragen. Wobei wenn ich eigentlich richtig lag so genoss ich die selten gewordene Aufmerksamkeit auf meiner Wenigkeit sogar. Es machte mir Spaß zu sehen, wie man vergeblich versuchte sich gegen mich zu stellen und anscheinend hatte ich nun jemanden mehr auf der Liste stehen, die sich an mir rächen wollten. Gut ich hatte Floramon gehört, immerhin war ich noch einmal zurückgekommen um meinen Teil der Aufgabe richtig zu machen und dies berücksichtigte eben keinen Zeugen. Dieses Mervamon würde mir sicher noch ein wenig Spaß bringen, erst recht wenn ich mir diese D-Codes auch noch schnappte. Jedenfalls hatte ich Behemoth erst einmal an einem sicheren Ort abgestellt, wobei sicherer Ort dann wiederum auch hieß, genau hinter mir, denn an meinen fahrbaren Untersatz traute sich eigentlich keiner so wirklich ran. Oder eher habe ich noch niemanden gefunden, der sich dies traute, was mir nur ganz recht war.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Digimon Frontier #2:    Fr 08 Aug 2014, 20:05

Die große Wiese mit dem einzelnen Baum darauf hatte ich weit hinter mir gelassen. Ich lief wieder ziellos durch die Digiwelt und hoffte, das bald etwas spannendes passierte. Die Digimon, denen ich auf meinem Weg begegnete, ließen mich in Ruhe und ich ließ sie deshalb in Ruhe. Bald darauf erblickte ich vor mir einen Bahnhof. Ich steuerte diesen an, weil dort vielleicht etwas los war. Was ich dort dann aber sah, erfreute mich ganz und gar nicht.
Ich erblickte drei Mädchen verschiedenen Alters. Bei ihnen waren zwei Digimon, die sich mit ihnen unterhielten. Mich hatten sie noch nicht bemerkt. Es gab also doch andere Menschen in dieser Welt, dabei dachte ich, ich sei der Einzige. So sollte es auch bleiben, weshalb ich dafür sorgen wollte, dass die Mädchen wieder auf dem Weg zurück in die reale Welt verschwanden, auf dem sie hergekommen waren. Damit sie die Flucht ergriffen, schoss ich aus der Ferne einen Vee-Laser in ihre Richtung ab. Dieser diente nur als Warnschuss und traf daher auch niemanden. In Sachen Zielgenauigkeit machte mir ansonsten keiner etwas vor. Sie konnten mich auch ruhig sehen. Sie wussten dann halt nicht sofort, dass ich eigentlich auch ein Mensch war und dazu sollte es auch gar nicht erst kommen. Hoffentlich zogen sie wieder ab, denn weitere Menschen in der Digiwelt missfielen mir sehr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1509
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 18
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Digimon Frontier #2:    Fr 08 Aug 2014, 20:14

Ich blickte mich erst etwas um aber sah, dass fremdartige Digimon nicht. Erst als es ein Warnschuss gab blieb ich ruhig stehn und blickte, dass Digimon an während ich sagt,,Pass auf wo du hin schießt..und was willst du überhaupt?" Yuki versteckte sich hinter mir, da sie erschrocken war.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Digimon Frontier #2:    Sa 09 Aug 2014, 01:01

Etwas erschrocken blickte ich das Digimon an und mfragte,,wer bist du?" Yuki hatte sich hinter Akane versteckt und Bokomon zog ein Buch herraus und blätterte darin,, das ist wenn sich, dass Buch nicht irrt..Ex-Veemon..ein Drachen-Digimon." Ich blickte Bokon an und fragte Neugierog,,Was hast du denn da für ein Buch?"

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Digimon Frontier #2:    Sa 09 Aug 2014, 10:24

Das kleine Mädchen versteckte sich vor lauter Angst hinter der älteren Blondine. Beide ältere Mädchen schienen sagegen kaum bis gar keine Angst vor mir zu haben, besonders die Blondine nicht. Es hatte jedenfalls nicht den Anschein, dass sie nur wegen meinem Warnschuss wieder zurück in die reale Welt wollten. Mut hatten sie ja.
Ich grinste und zeigte ihnen meine Zähne, als Bokomon mich ihnen als das Digimon vorstellte, dessen Gestalt ich angenommen hatte und somit erstmal jeden Verdacht zunichte werden ließ, dass ich eigentlich ein Mensch war. Anschließend antwortete ich auf die Frage der Blondine: "Ich will, dass ihr verschwindet! Ihr habt hier nichts verloren. Geht dorthin zurück, wo ihr herkommt oder ihr werdet es bereuen." Ich meinte es sehr ernst und ich hatte auch kein Problem damit, einen der drei Mädchen oder die beiden mickrigen Digimon zu verletzen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1509
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 18
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Digimon Frontier #2:    Sa 09 Aug 2014, 10:45

Ich blickte ihn skeptisch an,,uhh jetzt hab ich aber Angst...du glaubst doch wohl nicht ernsthaft, dass ich irgendwas bereue wenn ich nichts gemacht hab..pah wer bin ich denn?! Und du kannst gern deine Beißerchen zeigen..denkst wohl auch ich hätte Angst vor dir.." gab ich patzig und selbstsicher von mir. Yuki sah zu mir auf und bekam ein Leuchten in den Augen vor begeisterung. Meine Arme verschränkte ich vor der Brust und stellte fest, dass dieser ein ziemlicher Vollidiot war. Ich atmete tief ein und nahm die Hand von Yuki,, Yuki, Masuka los kommt wir gehen woanders hin, soll er doch an seinem "Ort" ersticken." ich tat einen Schritt vorwärts. Yuki hatte zuvor einen Stein aufgehoben, ich fragte sie ob ich den Stein haben konnte. Ich wartete einen günstigen Moment ab während ich gehässig vor mich her grinste.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Digimon Frontier #2:    So 10 Aug 2014, 09:33

Das blonde Mädchen hatte eine ganz schön große Klappe. Sie wussre aber offenbar auch nicht, in welcher Situation sie und die anderen beiden Mädchen, die anscheinend Yuki und Masuka hießen, sich befanden. Diese Welt war bestimmt nichts für Menschen, mich eingeschlossen, aber da ich zu Ex-Veemon digitieren konnte, konnte ich mich hier auch aufhalten. Sobald es mir hier aber langweilig wurde, wollte ich auch zurück in die reale Welt. Allerdings wusste ich nicht einmal wie ich hierher gelangte.
Auf jeden Fall musste ich der Blondine für ihr freches Mundwerk eine Lektion erteilen. Ich hätte sie auch einfach gehen lassen können, aber es war wie beim Fußball, wo ich auch jedem Ball nachjagte. Ich lief den Mädchen hinterher und wollte sie einholen. Wirklich schnell liefen sie ja nicht, aber ich hatte ihnen etwas Vorsprung gegeben. Von dem Stein ahnte ich nichts. Als ich ihnen schon näher gekommen war, sagte ich: "Du wirst es gleich schon bereuen, dass du mir gegenüber so eine große Klappe hattest." Ich stürmte weiter auf sie zu und visierte die Blondine an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Digimon Frontier #2:    So 10 Aug 2014, 09:52

Yuki sah kurz nach Hinten und bekam große Augen und zupfte Akane am Ärmel,,äh..A.Akane.." Ich blickte nach Hinten, sowie Bokomon und Neemon bekam auch ich große Augen, ich nahm Yuki und Bokomon, derNeemon festhielt an der Hand und machte mich so schnell wie es ging aus dem Staub ,,Um Gotteswillen, wir haben es wütend gemacht!" kam es von Yuki ängstlich,, sieht ganz so aus Yuki." flüsterte ich ,,Ist Akane immer so?" kam die Frage von Neemon, ich blickte, das Hasenartige Digimon an ,,Ich weiß es nicht, ich kenne sie auch erst seit kurzem."...sprach ich und lugte von einem Baum hervor.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Digimon Frontier #2:    Mo 11 Aug 2014, 23:34

Ohne Umschweife war ich losgegangen, um dieses Beelzemon zu finden und aufzuhalten, das in der Digiwelt Unruhe stiftete. Floramons Freund Honeybeemon war bestimmt kein Einzelfall. Ich persönlich hatte ernsthaft Angst vor Beelzemon. Dazu reichte es zu wissen, dass Beelzemon auf kleinere Digimon als es selbst losging. In Gestalt Mervamons sah man es mir nicht an, aber ich war auch noch klein, kleiner als andere Kinder in meinem Alter, weshalb mir wegen Beelzemon schon mulmig wurde. Wäre Mervamon aber an meiner Stelle, dann würde sie sich ganz sicher ihrer Angst stellen. Daher versuchte ich das auch, denn solange ich wie Mervamon aussah, übernahm ich auch einige ihrer Charakterzüge.
Floramon wies mich auf mein übereifriges Handeln hin. Es sagte: "Warte, Mervamon! Beelzemon ist in diese Richtung verschwunden." Floramon deutete in die entgegengesetzte Richtung. Mir war es etwas peinlich, aber ich dankte Floramon nur für den Hinweis und machte mich in die andere Richtung auf. Siehe da, beinahe wäre ich schon über Beelzemons Fuß gestolpert. So weit hatte es sich gar nicht aus dem Staub gemacht. Beelzemon hatte ich dann schneller gefunden als erwartet. Beelzemons Anblick war für mich, die kleine Naomi, wirklich furchteinflößend, nicht aber für Mervamon. Ich konnte nicht verhindern, dass mir die Knie etwas schlotterten, doch ich wollte Beelzemon zur Rechenschaft ziehen. Zuerst hielten wir aber nur Blickkontakt.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Digimon Frontier #2:    Mo 11 Aug 2014, 23:51

"Floramon, musst du jetzt auch noch andere Digimon mit deiner Angst belästigen, also wirklich ich hätte ja mehr von dir erwartet.", gab ich arrogant wie eh und je zu, während ich aber meine Augen geschlossen hatte und gegen Behemoth lehnte. Mervamon war schon eine Sache für sich, aber trotzdem war ich von meiner kleinen Freundin hier dann doch etwas enttäuscht. Trotz oder gerade wegen Mervamons Anwesenheit, ich wusste ja nicht, dass in ihr auch ein Mensch steckte, hob ich meine Pistole an und öffnete meine roten Augen. Das kleine Digimon zitterte vor Angst und auch an Mervamon konnte ich erkennen, dass sie wohl mit der Angst zu kämpfen hatte. "Und du lässt dich auch noch von einem so mickrigen Digimon beeinflussen und machst Jagt auf mich, also ehrlich wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich euch beide auf der Stelle auslöschen.", ach war ich doch heute wieder freundlich. Wobei ich zugeben musste, dass es mit einer Zigarette in der Hand und einer dicken Sonnenbrille bestimmt noch besser ausgesehen hätte. Letzteres fiel aber bei Beelzemon so oder so schon weg. Jedenfalls schoss ich dann erst einmal in die Richtung von Floramon, aber eher um diesem noch mehr Angst zu machen, war das denn überhaupt noch möglich?
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Digimon Frontier #2:    Di 12 Aug 2014, 21:18

Ich brauchte allen Anschein nach noch etwas Zeit, um meine Angst vor Beelzemon zu überwinden. Mervamons Geist würde mir dabei sicher noch helfen, aber Beelzemon beachtete gerade mehr Floramon als mich. Gerade deshalb musste ich meine Angst vergessen, damit ich Floramon beschützen konnte. Mit der Angst war es dann auch schnell vorbei, da ich mich von Beelzemons Worten provoziert fühlte. "Versuch doch mich zu vernichten. Du weißt offenbar nicht mit wem du es zu tun hast.", gab ich barsch zurück. Besser wäre es, wenn ich meinen Tonfall noch mit Bedacht wählte, bevor Floramon Beelzemons Wut abbekam. Ich hielt zuerst mein großes, auffälliges Schwert in die Schussbahn, sodass Beelzemons Schuss daran abprallte, doch Floramon hatte sich schon ängstlich geduckt. Danach ging ich selbst noch dazwischen und verwährte Beelzemon die Sicht auf Floramon. "Leg dich lieber mit jemandem in deiner Größe an!", sagte ich zu dem dämonischen Digimon. Aus mir sprach gerade Mervamon, denn mein eigentliches Ich würde niemals mit jemandem so reden, erst recht nicht mit einem solch furchteinflößenden Digimon. Ich ahnte allerdings nicht, dass sich hinter Beelzemon ebenfalls ein Mensch verbarg.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Digimon Frontier #2:    Di 12 Aug 2014, 21:31

Mein Blick ging hoch zum Himmel, als meine Schüsse an ihrem Schwert abprallten. Während mir ein Seufzer entfuhr, bedeckte meine rechte Klaue mein Gesicht. Wobei dies nach ihren Worten eher mit einem Lachen endete. Ich sollte mich also mit jemandem in meiner Größe anlegen, sehr gerne noch. Da tat sie mir sogar einen Gefallen, immerhin hatte ich schon ewig niemanden mehr getroffen, der es mir mir aufnehmen konnte. Schlussendlich glitt mein Blick wieder in die Richtung meiner neuen Gegnerin, und ich grinste diese schon bösartig an. Meine Augen funkelten vor Zorn, wobei ich diesen gerade eher nur aus den Tiefen meines Herzens hervorholte. Ich war zumal der Ansicht, dass man mit Zorn wesentlich besser kämpfen konnte, als wenn man gefühlt durch ein Blumenmeer stolzierte. "Dann ist es ja gut, dass du gerade vor mir stehst!", meinte ich barsch und löste mich von Behemoth, bevor ich auf meinen neuen Gegner zu stürmte.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1509
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 18
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Digimon Frontier #2:    Mi 13 Aug 2014, 14:11

Ein Grinsen schlich sich auf meinem Gesicht ,,Kommt darauf an..." Ich drehte mich um und warf ihm den Stein mit voller Wucht auf den Kopf ,,...Wer es bereuen wird." Nachdem er auf dem Boden lag stellte ich meinen Fuß auf seinen Brustkorb ,,Ich hoffe du hattest deinen Spaß." Ein Niederträchtiger Blick lag auf ihm und grinste ,,Du bist nicht so ein Digimon wie Bokomon oder Neemon also raus damit wer bist du? und wie bist du hier her gekommen?" Vielleicht hatte er jetzt begriffen, dass ich nicht so ein schmächtiges Mädchen bin, dass vorallem davon läuft.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Digimon Frontier #2:    Do 14 Aug 2014, 10:28

Für die anderen Mädchen interessierte ich mich gar nicht. Ausschließlich hinter der Blondine war ich her. Deren Dreistigkeit waren offenbar keine Grenzen gesetzt, denn sie besaß die Frechheit mich mit einem Stein zu bewerfen. Dieser traf mich am Kopf. Da dies ziemlich überraschend kam, schaffte das blonde Mädchen es mich bloß mit diesem Stein zu Boden zu bringen. Das war ihr auch nur möglich, weil sie ziemlich viel Kraft in den Wurf gelegt hatte. Normalerweise macht es mir als Fußballer nämlich nichts aus, etwas an den Kopf zu kriegen, aber ein Stein war auch kein Fußball. Als ich am Boden lag stellte sie auch noch einen Fuß auf meine Brust, was endgültig zu viel war.
Ich erwiderte das Grinsen der Blondine und sagte: "Richtig. Ich bin anders als Bokomon und Neemon. Ich bin nämlich nicht so ein Weichei wie die beiden." Ich hatte bestimmt nicht vor mein menschliches Dasein preiszugeben. Stattdessen machte ich mir den Größenunterschied zunutze und packte die Blondine mit meiner Klaue, so dass sie nicht mal ihre Arme benutzen konnte, doch sie konnte noch mit ihren Beinen zappeln. Daraufhin stand ich auch auf und sagte nachdenklich: "Mal sehen... was könnte ich jetzt mit dir anstellen, Kleine?" Sie brauchte erst gar nicht versuchen mich zu treten, denn ich hielt sie weit genug von mir weg. Jedenfalls wollte ich die Blondine für ihre Frechheiten büßen lassen, ich wusste nir noch nicht wie. Ich kratzte mich kurz am Kopf, genau an der Stelle, wo mich der Stein getroffen hatte, während ich überlegte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1509
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 18
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Digimon Frontier #2:    Do 14 Aug 2014, 11:32

Ex-Veemon hielt  mich an meinen Armen fest und hob mich vom Boden weg. Ein Grinsen kam mir auf ,,Du traust dich was.. gefällt mir.."  Ich wehrte mich nicht mal, sondern blieb einfach hängen. ,,Aber irgendwie kommst du mir doch anders vor, nicht dass du ein Weichei wärst oder ähnliches, einfach anders.. aber wärst du jetzt so nett und würdest mich runterlassen?" Auf einmal fiel mir ein, dass Masuka und Yuki fehlten ,,Hm? Wo sind denn die anderen?" Ich blickte mich etwas um und seufzte,,Solche Feiglinge..."

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Digimon Frontier #2:    Do 14 Aug 2014, 22:30

Ich wandte meinen Blick nicht von Beelzemon ab, obwohl es wirklich furchteinflößend aussah. Meinen Blick starr auf Beelzemon gerichtet versuchte ich jede Bewegung meines Gegenübers aufzuschnappen. Sein bösartiges Grinsen schüchterte mich etwas ein, aber ich durfte nicht das Weite suchen. Floramon brauchte mich und ich musste Mervamons Geist bewahren. Ein Kampf lag bereits in der Luft, vor dem ich mich nicht fürchten musste. Zu Lebzeiten hatte Mervamon mich darauf vorbereitet, dass ich mich wehren konnte, als ich noch ein Mensch war. Mit Mervamons Körper fiel es mir noch leichter zu kämpfen. Darum wich ich nicht aus, als Beelzemon auf mich zustürmte, sondern hielt dagegen und stürmte ebenfalls auf es zu. Als wir aufeinanderprallten sagte ich drohend: "Du wirst für deine Taten büßen." Einen Anflug von Angst zeigte ich nicht mehr, doch sie war immer noch allgegenwärtig.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Digimon Frontier #2:    Do 14 Aug 2014, 22:42

"Für alle meine Taten, oder nur für diese hier?", fragte ich barsch und war wohl immer noch zu Scherzen aufgelegt, während ich ich einen Schlag in die Magengegend versetzte. Wenn sie mich für alle meine Taten bestrafen wollte, dann hatte sie sich aber eine Lebensaufgabe geschaffen. Immerhin war ich schon lang genug hier um einiges auf mich zu laden, was mein Karma zerstörte. Interessant, dass sie keine Angst mehr zeigte, aber anscheinend wollte sie nur nicht, dass ich mich weiter an dieser ergötzen konnte, egal wie sehr mir dies auch gefiel. Noch hielt ich mich zwar damit zurück, mit meinen Schusswaffen zu kämpfen, aber auch meine Schläge und Tritte waren eben nicht zu verachten. Doch musste ich trotzdem zugeben, dass sie mutig war. Sich mit mir anzulegen erforderte ein gewisses Maß an Mut über das sie anscheinend verfügte. Noch ahnte ich immerhin wirklich nicht, dass wir beide Menschen waren. Wobei dies wahrscheinlich auch nichts an diesem Kampf geändert hätte.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Digimon Frontier #2:    Fr 15 Aug 2014, 13:44

Ich fasste die Worte des blonden Mädchens als Kompliment auf. Nur weil sie mich für anders hielt, verriet ich ihr trotzdem nicht, dass ich eigentlich ein Mensch war. Auf ihre Frage antwortete ich: "Und wovon träumst du nachts? Ich lasse dich bestimmt nicht runter. Du meintest doch, dass ich anders bin als Bokomon und Neemon. Vielleicht liegt es daran, dass ich nicht nett bin. Nur damit du es weißt: alle Digimon sind verschieden und jedes besitzt eine eigene Persönlichkeit." Ich drückte sie danach deutlich fester, allerdings nicht so fest, als wolle ich sie wie eine Zitrone zerquetschen, aber trotzdem wollte ich ihr damit Schmerzen bereiten. Sie sorgte sich noch um ihre Freundinnen, dabei hatte sie gerade größere Probleme. Andererseits brachte sie mich auf eine Idee. Ich sagte: "Du vermisst deine Freundinnen? Wenn du willst, dann kann ich sie mir auch noch schnappen. Vielleicht tue ich dir sogar mehr damit weh, wenn ich sie verletze anstelle von dir." Meine eigenen Worten überzeugten mich schon von der Idee, weshalb ich zurückging und mich nach den anderen Mädchen umsah.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1509
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 18
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Digimon Frontier #2:    Fr 15 Aug 2014, 14:02

Ich blickte Ex-Veemon breit grinsend an,, Du glaubst tatsächlich, dass esmir schmerzen bereitet wenn du Masuka und Yuki weh tust, tz da täuscht du dich aber gewaltig." Es schmerzte mir schon, dass Ex-Veemon fester zudrückte aber zeigte es nicht. Um ehrlich zusein machte ich mir schon um die beiden sorgen aber ich bin ja wirklich nicht so blöd nd erzählte es dem Idioten.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Digimon Frontier #2:    Sa 16 Aug 2014, 08:55

Wenn die Blondine glaubte, mich mit ihrer Aussage von meinem Vorhaben abbringen zu können, dann hatte sie sich da aber gewaltig getäuscht. "Schön. Dann macht es dir auch nichts aus, wenn ich ihnen wehtue. Besonders an der Kleinen werde ich meinen Spaß haben.", sagte ich und suchte weiter nach den beiden. Vielleicht hatten sie schon das Weite gesucht, doch ich sah zuerst dort nach, wo ich die drei Mädchen das erste Mal gesehen hatte. Die Blondine ließ ich immer noch nicht los. Stattdessen sagte ich sogar noch zu ihr: "Weißt du eigentlich, dass du zum Anbeißen lecker aussiehst?" Ich war mir darüber im Klaren, dass ich ihr damit ein Komplimemt machte. So wie sie tickte fasste sie es bestimmt auch als eines auf, anstatt Angst zu bekommen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Digimon Frontier #2:    

Nach oben Nach unten
 
Digimon Frontier #2:
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 5Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Digimon Frontier / Season Two: profile
» Vorlage
» Digimon Tamers - Steckbrief-Vorlage
» Dark Digital World - Digimon-RPG (Doresh & Vegi) [Diskussion]
» Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Welt der Animes :: Haupt RPG´s :: Digimon :: Digimon Frontier :: Season Two-
Gehe zu: