Kon'nichiwa an alle Nutzer, wir sind ein 'kleines' RPG Forum und heißen euch herzlich willkommen
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Ankündigungen
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Tokyo Ghoul: Are your hungry?
Sa 02 Sep 2017, 14:55 von Raika Yuki

» Duel Academy: It's time to duel!
Do 31 Aug 2017, 12:54 von Raika Yuki

» A different world: dance into another world #2
Mi 30 Aug 2017, 10:01 von Raika Yuki

» Aufträge, Feiern und andere Pannen
Mi 16 Aug 2017, 00:30 von Pacey

» Welcome: who are you?
Mo 07 Aug 2017, 10:55 von Natsu Dragneel

» Detektiv Conan : “Pandoras Vergangenheit“
So 06 Aug 2017, 20:56 von Alinsraven

» A new year
Sa 17 Jun 2017, 09:41 von Raika Yuki

» Season II: Dark Wings
Sa 10 Jun 2017, 01:07 von Raika Yuki

» My Character in Fairy Tail
So 04 Jun 2017, 23:18 von Natsu Dragneel

» Einall
Do 01 Jun 2017, 22:31 von Raika Yuki


Austausch | 
 

 Naruto x One Piece: Story

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Naruto x One Piece: Story   So 06 Apr 2014, 21:05

das Eingangsposting lautete :

Es war ein ganz normaler Morgen in Konohagakure und bereits jetzt saß ich oben im Hokageturm und erledigte meine Aufgaben. Gut ich erledigte diese nicht gewissenhaft und vor allem da neben mir bereits jetzt zwei Flaschen Sake standen. Erkennen konnte man sie vor allem an ihrer weißen Farbe und dem großen Schriftzeichen auf der Vorderseite was eindeutig Sake ausdrückte. Vor und vor allem neben mir langen gefühlte tausende von Blättern, mit Angelegenheiten, die ich noch abarbeiten musste. Ganz klar ich war bereits wieder etwas betrunken, aber was konnte man nach einer halben Flasche Sake schon noch sagen. Sake war eigentlich ein ziemlich hochprozentiger Alkohol.

Sake ist unter hundert Arzneien die beste

Naruto war mit Jiraiya immer noch auf Reisen und doch musste ich sagen, dass ich den Dumkopf von jiraiya irgendwie vermisste. Ganz klar, ich brauchte so einen Perversen, wie er einer war nicht im Dorf, aber er war ein Teil meiner Vergangenheit und ein der wenigen Menschen, die mir noch geblieben waren, die mir vor allem wichtig waren. Unter all den Blättern fand ich auch eine Karte unseres Reiches und den Antrag der dazu gereicht wurde. Es hieß, dass wir nur eine besonders große Insel waren und um uns herum noch mehr Länder waren und ganz klar ich wusste davon, aber für viele Menschen war dies unbekannt. Zu früheren Zeiten hatten wir Handel mit diesen anderen Ländern getrieben, doch mittlerweile waren diese Beziehungen eingeschlafen und darin bestand auch der Sinn dieses Antrags, dies wieder aufzunehmen.

Ich legte den Zettel weg und stützte meinen Kopf auf meine Hände, wirklich Lust zu arbeiten hatte ich ganz klar nicht.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org

AutorNachricht
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Naruto x One Piece: Story   Mi 23 Apr 2014, 17:34

Tsunades Schlag hatte mich wahrlich außer Gefecht gesetzt, auch wenn dies vorüber ging. Aus meiner Sicht konnte man dazu wirklich nur sagen, dass Liebe eben durch den Magen ging, obwohl ich unter diesem Sprichwort etwas anderes verstand. Wenigstens machte sich Nami Sorgen um mich, womit es sich gleich nochmal gelohnt hatte, dass ich diesen Schlag einstecken musste. Nami nahm ich ihren Schlag gegen meinen Schädel kein Bisschen krumm. Er sorgte sogar dafür, dass ich wachgerüttelt wurde.
"Tut mir Leid... Namilein, es tut mir Leid, dass ich nichts Großartiges in Erfahrung bringen konnte, außer dass wir uns in Konohagakure befinden.", sagte ich ohne so richtig zu bemerken, dass Nami schon gegangen war. Ich versuchte aber nun auch aufzustehen. Mein Bauch schmerzte wirklich noch sehr, aber es war auszuhalten, wenn ich mich nur genug zusammenriss. Tsunades immense Kraft wurde nochmal dadurch unterstrichen, dass man den Abdruck ihrer Faust noch auf meinem Anzug sehen konnte. Schließlich schaffte ich es aufzustehen, doch plötzlich musste ich husten, wodurch die Schmerzen schlimmer wurden und ich doch nochmal auf die Knie sank und mich am Boden abstützte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Naruto x One Piece: Story   So 27 Apr 2014, 19:44

Während ich auf das Gebäude des Hokage zulief, bekam ich noch mit wie Sanji sich entschuldigte. Seine Entschuldigung hielt ich für überflüssig und was für uns Neues hatte er auch nicht herausgefunden. "Das wissen wir schon.", rief ich zu ihm zurück. Bevor ich das Gebäude betrat, lief ich noch an Robin, Vivi und Momonosuke vorbei. Ich bat alle drei: "Könntet ihr bitte auf Sanji aufpassen während ich weg bin. Ich beeil mich auch." Mir war bewusst, dass Sanji allein zurecht kam, wobei ein Arzt ihm auch gut bekommen würde. Mit "aufpassen" meinte ich auch, dass sie darauf aufpassten, dass er keinen Unsinn anstellte. Eine Antwort wartete ich nicht ab, weil ich einfach darauf hoffte, dass sie mir meine Bitte erfüllten. Wir waren schließlich Freunde und konnten uns gegenseitig auf den anderen verlassen.
Endlich hatte ich das Gebäude betreten. Ich war hier zum ersten Mal und deshalb fand ich mich hier auch nicht sofort zurecht, aber mithilfe meiner navigatorischen Fähigkeiten sollte es mir schon gelingen, einen Weg aufs Dach zu finden. Fraglich war nur, ob ich einfach so hier durchspazieren durfte, aber diese Frage hielt eine Piratin wie mich, die zugleich noch eine Diebin war, nicht davon ab, hier einfach durchzugehen. Früher hätte ich wahrscheinlich nie gedacht, dass ich wirklich Piratin werden würde, aber Ruffy, die anderen und ich waren auch keine normalen Piraten.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Naruto x One Piece: Story   So 27 Apr 2014, 20:27

Wohl oder übel blieb ich weiterhin hier oben. Die einzige Person die sich aber noch im Hokageturm aufhielt war eigentlich nur Shizune. Doch genau diese hatte eigentlich genug zutun, sodass sie kaum etwas mitbekommen würde. Der Wind wehte mir um die Nase und wehte auch mein Haar etwas nach hinten. Nachdenklicher als sonst war ich dann wiederum doch, schließlich konnte ich den Gästen eine Unterkunft zur Verfügung stellen, aber ich vertraute ihnen dazu zu wenig. Gleichzeitig versuchte ich auch noch immer mit allein Informationen, die wir bis jetzt gesammelt hatten, herauszufinden worauf es Akatsuki wohl als nächstes abgesehen hatte, ohne jetzt nur auf Naruto zu achten. Dennoch entging mir eine unbekannte Aura nicht. Mal schaun, was diese Person wollte, denn dies war mir gerade weniger klar.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Naruto x One Piece: Story   Mi 30 Apr 2014, 19:55

Ich spazierte unbemerkt weiter durch die Residenz des Hokage und suchte nach einem Weg zum Dach. Klar war, dass ich irgendwie in die oberen Etagen kommen musste, aber ich kannte da jemanden, der wahrscheinlich in die entgegengesetzte Richtung laufen würde, wenn er hier wäre. Aber genug davon. Je länger ich durch dieses Gebäude lief, desto mehr gewann ich den Gedanken, dass irgendwo in dem Gebäude etwas Wertvolles sein könnte. Mein Augen nahmen die Form des Berry-Smybols an und ich sagte zu mir selbst: "Vielleicht sollte ich die Gelegenheit nutzen und etwas mitgehen lassen. Hier lässt sich bestimmt etwas finden." Mein Verlangen danach, meinen eigenen Reichtum zu vergrößern trat ans Tageslicht, doch ich fing mich wieder, weil ich mich selbst daran erinnerte, dass ich aus einem anderen Grund dieses Gebäude betreten hatte.
Es dauerte etwas, doch am Ende fand ich den Weg zum Dach der Residenz und betrat es. Sofort fiel mir die blonde Frau ins Auge. Mir gefiel es nicht, dass sie Sanji geschlagen hatte, aber er war es sicher auch selbst Schuld, weil er sie ganz bestimmt belästigt hatte. Irgendwie war ich sauer, aber ich konnte ihre Reaktion nachvollziehen. Einen Streit wollte ich zumindest nicht anfangen. Das wäre auch alles andere als klug, da ich durch ihren Anblick nun wusste, dass sie der Hokage sein musste und das Dorf hinter ihr stand. Kurzum würde ein Streit mit ihr nur noch mehr Ärger bedeuten. Ich schritt auf die Frau zu und sagte: "Hallo. Du hast eben meinen Kameraden von diesem Dach geschlagen, nicht wahr? Falls er dich belästigt haben sollte, dann möchte ich mich für sein Verhalten entschuldigen. Er ist immer so." Ich versuchte freundlich zu sein, weil ich mir so erhoffte, in Erfahrung zu bringen, was ich wissen wollte.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Naruto x One Piece: Story   Do 01 Mai 2014, 13:03

Gut damit hatte ich nun wirklich weniger gerechnet. Meine Anbu hatten sich nun wirklich endgültig wieder ihren Aufgaben gewidmet, sodass sie auch erst einmal nicht wieder hier auftauchen würden. Ein paar Blätter wurden von dem Wind vom Dach des Hokageturms geweht und landeten nach einem langen und irgendwie melancholischen Flug wieder auf dem Boden. Allgemein hatte die Energie, die meine Umgebung auf mich einwirkte eher etwas düsteres an sich, was mich schon selbst etwas verängstigte. Unser Problem mit Akatsuki war eben allgegenwärtig und auch wenn es die Bewohner von Konohagakure nicht bemerkten, so waren sie doch da und es konnte nur noch ein paar Monate dauern, bis sie sich zu einer der mächtigsten Herrscher dieser Welt entwickeln könnten, zumindest wenn ihnen nicht das Handwerk gelegt werden würde. "So so du bist also eine Kameradin von ihm... Nun gut so jemanden wie ihn habe ich schon lange nicht mehr kennengelernt, also ist eine Entschuldigung vielleicht angebracht, aber nicht von Nöten. Trotzdem, was kann ich nun für dich tun?", trotz der immer noch zu sehenden Zornesfalte auf meiner Stirn sprach ich ruhig oder versuchte es zumindest, denn noch schlimmer konnte es eigentlich nicht werden.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Naruto x One Piece: Story   So 04 Mai 2014, 11:37

Ich sah die Blondine an, von der ich nicht wusste wie alt sie in Wahrheit war. Das spielte für mich auch keine große Rolle, denn ich wollte etwas ganz anderes wissen. Über diesen Ort wusste ich immer noch nicht allzu viel, außer dass er Konohagakure hieß und dass die Frau vor mir das Dorfoberhaupt war, welches Hokage genannt wurde. Eine Autorität strahlte sie gewiss aus, aber um eine Piratin wie mich zu beeindrucken brauchte es wirklich mehr. Wir hatten uns nämlich längst mit der Weltregierung angelegt. Als Piratin wollte ich mich nicht zu erkennen geben. Sie hatte mich anscheinend nicht erkannt, obwohl ich steckbrieflich gesucht wurde. Ich antwortete ihr: "Ich möchte gerne mehr über den Ort erfahren, in dem wir gelandet sind. Um genau zu sein wüsste ich gerne, auf was für einer Insel wir gezwungenermaßen anlegen mussten. Aber erstmal auf Anfang. Mir ist ein Zeichen aufgefallen, dass mehrere Personen am Körper trugen. Hat es eine bestimmte Bedeutung?" Ich war was die Insel betraf wirklich neugierig. Eigentlich wollte ich in erster Linie erfahren, ob uns etwas gefährlich werden könnte. Einen langen Aufenthalt hatten wir nicht eingeplant, da uns ganz einfach die Zeit fehlte. Bis zu unserer Abreise war es aber besser so gut wie möglich vorbereitet zu sein auf das, was uns erwarten konnte.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Naruto x One Piece: Story   So 04 Mai 2014, 17:49

Ein wenig lehnte ich mich mehr gegen das rote Gerüst hinter mir und atmete ein weiteres Mal in meinem Leben tief durch um endlich diese Wut loszuwerden. Erst recht war das nicht gerade gut für mein Genjutsu, welches ich eben permanent angewandt hatte. Gut ich konnte die Neugierde verstehen, die sie ausstrahlte und auch mir mit ihren Fragen bestätigte, doch war es nicht ganz so schnell beantwortet, was sie wissen wollte. Sicher kannten wir unsere Gäste hier überhaupt nicht, es gab auch keine Steckbriefe hier, die etwas genaueres über sie aussagen könnte. Zeitgleich hatten wir hier genug Verbrecher, weshalb wir nicht noch mehr brauchten. "Es steht für einen großen Clan, der früher einmal existierte. Der Uzumaki-Clan wir sind ihm zu großem Dank verpflichtet und genau deshalb tragen es unsere Shinobi auch heute noch.", stand ich ihr dann erst einmal Rede und Antwort, war aber gleichzeitig noch immer recht vorsichtig und auch nicht gerade aufgeschlossen, was unsere Gäste anging, schließlich sollte man nicht allen Vertrauen schenken, wenn wir schon Probleme mit Akatsuki hatten.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Naruto x One Piece: Story   Di 06 Mai 2014, 15:53

Ich versuchte mich nun endgültig zusammenzureißen, damit die Damen sich keine Sorgen mehr um mich machen mussten. Schlussendlich fand ich einen festen Stand, doch mein Bauch schmerzte immer noch. Der Schlag der Blondine hatte wirklich ordentlich gesessen. Ich für meinen Teil glaubte sogar, dass ihre Schläge stärker als meine Tritte waren. Das würden wir aber vermutlich nie herausfinden, da ich einer Frau niemals Schaden zufügen würde.
Ich schritt nachdem ich wieder halbwegs auf den Beinen war auf Robin, Vivi und Momonosuke zu. Noch bevor ich fragen konnte, was Nami damit bezwecken wollte, mit Tsunade zu sprechen, rannten zwei Gestalten zwischen uns vorbei. Unerhört! Die Typen hätten beinahe Vivi und Robin umgerannt. Den beiden musste man wohl eine Lektion in Sachen Manieren erteilen. Auf Frauen und Kinder sollte man immerhin Rücksicht nehmen. "Wenn ihr mich kurz entschuldigt. Ich werde diesen Rüpeln ein paar Manieren beibringen.", sagte ich und rannte den beiden hinterher. Meine Schmerzen vernachlässigte ich für den Moment.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Naruto x One Piece: Story   Do 08 Mai 2014, 00:17

Über das Symbol konnte ich etwas in Erfahrung bringen, doch ob mir dieses Wissen etwas brachte würde sich erst noch zeigen. An sich erfuhr ich aber nichts Relevantes, das uns den Aufenthalt hier erleichterte, doch so leicht ließ ich mich nicht abwimmeln. "Das klingt für mich so, als würde man diesen Clan auf diese Weise als Helden verehren." Mal abgesehen von diesem Wissen hatte die Frau meine Neugier eigentlich nur noch mehr entfacht.
Ich lächelte sie freundlich an und sagte: "Können wir uns vielleicht zusammensetzen und uns in Ruhe unterhalten? Wenn es dir nichts ausmacht, würde ich gerne mehr erfahren. Ich bin übrigens Nami." Irgendwie musste man ihre Zunge doch lockern können. Mir fiel da eine Sache sofort ein, die bei Männern so gut wie immer funktioniert hatte.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Naruto x One Piece: Story   Fr 09 Mai 2014, 21:08

"Nicht unbedingt verehren, aber wir bewundern sie für ihre Stärke.", begann ich meine Antwort und ging anschließend etwas näher auf die Treppe zu, die wieder nach unten führte. Ich gab derjenigen, die sich mir als Nami vorgestellt hatte, ein Zeichen mir zu folgen und führte meine Antwort während ich hinunterging fort. "Folg mir, wir gehen in mein Büro dort können wir uns dann auch un Ruhe unterhalten, aber deine Neugierde kann ich wirklich gut verstehen....Mein Name lautet Tsunade.", gleichzeitig mit meiner Antwort stellte ich mich grundlegend noch einmal vor, aber mir war es sehr viel angenehmer wenn ich mich vorstellte, als wenn meine Anbu diese Tätigkeit für mich indirekt übernahmen. Beim nach unten Gehen, warf ich einem meiner Zöpfe wieder nach hinten und ging in die Richtung in der mein Büro lag. An sich war mir die Lust auf Alkohol gerade aber etwas vergangen, wofür vielleicht die leeren sowie vollen Sakeflaschen in meinem Büro nicht sprachen, aber es war nun mal die Tatsache, dass man mir damit gerade nicht kommen brauchte.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Naruto x One Piece: Story   Sa 10 Mai 2014, 18:29

Ich folgte der Blondine auf ihr Zeichen hin und wir begaben uns wieder ins Innere des Gebäudes. Mir war es sehr wichtig mehr über die Insel zu erfahren, solange wir nicht wieder ablegen konnten. Wir befanden uns hier immer noch in der Neuen Welt und deshalb konnten auf dieser Insel wer weiß was für starke Typen lauern, die uns gefährlich werden konnten. Hoffentlich steckten die anderen nicht bereits in Schwierigkeiten. Sanji hatte gewissermaßen schon genug Ärger bereitet. Es war aber garantiert nur noch eine Frage der Zeit, bis Ruffy irgendeinen Blödsinn anstellte.
Tsunade war also der Name der relativ jung aussehenden Blondine. Jetzt kannte ich auch ihren Namen, nachdem ich mich ihr zuvor vorgestellt hatte. Sie war zugegeben eine schöne Frau, aber diese Erkenntnis war gerade nicht so wichtig. Ich folgte Tsunade ganz einfach bis zu ihrem Büro. Ich blieb aber vorsichtig, denn wer sagte mir, dass ich ihr so einfach trauen konnte, obwohl sie auf mich keinen zwielichtigen Eindruck machte. Das traf eher auf mich zu, da ich eine Diebin und eine Piratin war.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Naruto x One Piece: Story   Sa 10 Mai 2014, 22:02

Ich öffnete die braune Tür zu meinem Büro und trat ohne weiteres ein. Gut die vielen Sakeflaschen, die auf meinem Schreibtisch verteilt waren, sprachen nicht unbedingt für einen seriösen auftritt meinerseits, aber ich war auch nicht unbedingt bereit sie aufzuräumen, wobei ich heute noch recht nüchtern war. Drinnen kramte ich erst einmal eine der einzigen Karten aus einem Regal, die wirklich die ganze Welt zeigte und nicht nur unsere Insel. Mehr oder minder alle Kage besaßen mindestens eine, aber es hatte sich nicht herausgestellt, dass auch alle über diese bescheid wussten. Die Karte breitete ich dann auf meinem nicht gerade leeren Schreibtisch aus und begutachtete sie erst einmal selbst. Es war doch das erste mal zu unserer Zeit, dass wir miterlebten, wie Menschen von den anderen Inseln zu uns kamen. Genau deshalb waren wir auch nicht darauf vorbereitet und auch vorsichtig, man konnte eben niemals wissen, was uns noch erwartete. Schließlich wollten wir nicht so wirklich, dass es zu einem größeren Krieg kam, als es hier schon auf der Insel der Fall war. 
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Naruto x One Piece: Story   So 11 Mai 2014, 01:22

Ich war hinter den beiden Knallköpfen her, die gerade eben beinahe Robin und Vivi umgerannt hätten, weil ich ihnen Manieren beibringen wollte. Soweit ich das im Lauf erkennen konnte trug der eine einen grünen Anzug während der andere weiß-silberne Haare besaß, die ihm zur linken Seite abstanden. Die beiden waren schnell, allerdings nicht zu schnell für mich. Meine Liebe zu Robin und Vivi ließ mich schneller werden, doch wenn mein Bauch nicht so schmerzen würde hätte ich sie bestimmt schon eingeholt. Als die beiden aber anfingen über die Dächer zu laufen, drohte ich sie zu verlieren. Um sie nicht aus den Augen zu verlieren, bediente ich mich meiner Fähigkeit, durch die Luft zu laufen. "Sky Walk!", sagte ich, obwohl es vermutlich niemand mitbekam.
In der Luft entkamen mir die beiden so schnell nicht. Inzwischen wusste ich auch, dass sie ein Wettrennen veranstalteten. Das Ziel war nur nirgends zu sehen. Die Rivalen hielten auf die Felswand mit den fünf Gesichtern zu. Deshalb glaubte ich, dass sich das Ziel am Fuße des der steinernen Wand befand, doch wurde ich eines Besseren belehrt, als sie die Wand ganz einfach hochliefen. Ich stieß mich wieder in der Luft ab und versuchte vor den Rivalen die Spitze der Felswand zu erreichen. Dies gelang mir auch und ich fand das Ziel, vor dem ich wieder am Boden absetzte.
Am Ziel stand ein Junge, der einem der Kontrahenten sehr ähnlich sah. Er sagte zu mir: "Sie sollten dort besser nicht stehen bleiben!" Ich blickte über meine linke Schulter zu ihm und erwiderte: "Halt die Klappe, sonst bring ich dir auch noch Manieren bei!" Ich wartete auf die Ankunft der beiden Rivalen, die mich anscheinend gar nicht bemerkt hatten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Naruto x One Piece: Story   Mi 14 Mai 2014, 16:52

Nach Tsunade betrat ich ihr Büro ohne wirklich zu wissen, dass es ihr Büro war, aber das konnte ich mir auch denken, ohne dass es jemand aussprach. Ich sah mich ein wenig in den Räumlichkeiten um, doch als Tsunade ein Karte herauskramte und diese auf ihrem Schreibtisch ausbreitete, gehörte meine Aufmerksamkeit wieder ganz der Blondine. Ich trat bis zum Schreibtisch heran, um einen Blick auf die Karte zu werfen, denn von uns Strohhut-Piraten kannte ich mich vermutlich am Besten mit Karten aus. Als ich die Karte nur kurz gesehen hatte, stand mir die Überraschung förmlich im Gesicht geschrieben. "Ist das... i-ist das...?", stotterte ich, aber verstummte vor lauter Sprachlosigkeit.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Naruto x One Piece: Story   Mi 14 Mai 2014, 19:48

"Ja es ist eine Weltkarte, zwar noch unvollständig, aber es ist eine.", begann ich und musterte sie kurz. Wahrscheinlich hatte ich gerade einen Traum zerstört, doch wusste ich eben nichts davon. Aber ich bemerkte auch recht schnell, dass die Karte wirklich alt war, denn einiges was auf unserer Insel und den Nebeninseln eingetragen war, stimmte nicht mehr mit der Wirklichkeit überein. Doch für mich war das nicht schlimm, es reichte um Nami etwas von unserer Insel zu erzählen. Zudem konnte ich so auch zeigen, in wie viele verschiedene Länder unsere Insel eingeteilt worden war. "Also egal wie sprachlos du jetzt anscheinend bist, aber ich glaube du möchtest doch immer noch etwas über unsere Insel erfahren, also hier.", versuchte ich freundlich zu bleiben, auch wenn ich merkte, wie langsam Kopfschmerzen in mir aufstiegen und schlimmer wurden. Dies wollte ich mir nicht anmerken lassen und blieb deshalb doch entspannt.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Naruto x One Piece: Story   Fr 16 Mai 2014, 19:52

Vor mir auf dem Tisch lag wirklich eine Weltkarte ausgebreitet. Bei genauerem Hinsehen merkte ich aber, dass diese Weltkarte nicht aktuell sein konnte. Einige Insel, die unsere Piratenbande auch besucht hatte, erkannte ich wieder, auch Jaya, welches aber auf der Karte noch so aussah wie Jaya und der Upper Yard oben im Himmel zusammen. Daran merkte ich, dass diese Karte nicht auf dem neuesten Stand war. Den Teil der Weltkarte sah ich mir genauer an, doch die Strecke, die noch vor uns lag, beachtete ich kaum. Es wäre zwar schon zu wissen, was noch vor uns lag, aber andererseits wäre es dann nicht mehr so ein großes Abenteuer. Ich meine, ich konnte auch gerne auf die Gefahren verzichten, aber auch ich wollte mich überraschen lassen und die Welt mit eigenen Augen sehen. "Diese Karte darf Ruffy niemals zu Gesicht bekommen! Es würde ihn nur wütend machen, wenn er dadurch erfahren würde, was uns auf unserem Weg erwartete. Zwar deutet der Log-Port der Neuen Welt auf drei Inseln, aber es wäre für ihn trotzdem nicht mehr dasselbe. Deshalb solltet Ihr die Karte gut verstecken, wenn Ihr einen Jungen mit Strohhut seht.", sagte ich. Ich erinnerte mich noch gut daran, wie wütend Ruffy geworden war, als Lysop Rayleigh fragte, wo denn das One Piece versteckt sei.
Mein Augenmerk gehörte dann aber der Insel, auf der wir uns zurzeit aufhielten. Sie schien wirklich größer als so manch andere Insel zu sein, die wir bisher gesucht hatten, aber im Vergleich zum Rest der Welt war sie doch eher winzig. Durch die Karte erfuhr ich mehr über die Aufteilung der Reiche auf dieser Insel. Das Reich, in dem wir uns befanden konnte ich schnell ausmachen. Mir fiel sogar ein Reich auf, das meinen Namen beinhaltete. "Wie ich sehe, wurde sogar ein Reich nach mir benannt. Vielleicht sollte ich diesem Nami no Kuni mal einen Besuch abstatten.", sagte ich, was aber nicht so ernst gemeint war. Im Anschluss dankte ich Tsunade dafür, dass sie mich einen Blick auf die Karte hat werfen lassen, obwohl mir eine Karte gereicht hätte, auf der nur diese Insel zu sehen war. Ich hatte aber dann eine Frage, weswegen ich Tsunade fragte: "Was die verschiedenen Reiche betrifft. Besteht zwischen ihnen eine Art Konflikt? Bisher haben wir es nicht nur einmal erlebt, dass auf einer Insel bürgerkriegsähnliche Zustände herrschten."

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Naruto x One Piece: Story   So 18 Mai 2014, 09:49

Ich stand vor dem Ziel und wartete auf die beiden Kerle, die Robin und Vivi gegenüber so rücksichtslos waren. Die beiden kamen schließlich auch oben an und erreichten die Uielgerade. Wenn sie aber durch das Ziel wollten, mussten sie zuerst an mir vorbei. Ich steckte mir noch eine Zigarette an während die beiden auf das Ziel zurasten. Als sie schließlich in Reichweite kamen, holte ich mit meinem Brin zum Tritt aus, doch die beiden hatten gute Reflexe und wichen aus. Von beiden erntete ich fragende Blicke. "Wer bist du?", lautete dann die simple Frage, die ich zu hören bekam. Ich zog an der Zigarette und antwortete: "Ich bin derjenige, der euch Manieren beibringen wird!" Beide merkten, dass ich ihnen nicht gerade freundlich gesinnt war und mich mit den beiden anlegte. Der Weiß-silberhaarige bewahrte Ruhe, doch der andere Hampelmann wollte nur den Sieg ihres kleinen Wertstreits erringen, weswegen er mich aus dem Weg räumen wollte. Er stürzte sich auf mich und griff mich an, doch ich parierte seinen Kick mit meinem eigenen. Dieser Typ hatte ordentlich Kraft im Bein, aber dasselbe traf auch auf mich zu. Wenn mein Bauch nicht noch schmerzen würde, dann hätte ich mehr Kraft reinlegen können, aber so reichte es auch. An mir vorbei kam er so zumindest nicht. Als sein Rivale dann zum Angriff ansetzte, lief plötzlich ein mir wohlbekanntes Gesicht zwischen uns her. "Hey, Moosbirne! Was machst du denn hier? Ich dachte du wolltest auf dem Schiff bleiben?", rief ich Zorro zu. Zorro sah mich an und bemerkte mich erst jetzt. Er meinte: "Huh? Löffelschwinger? Was führt dich denn hierher?" "Das habe ich dich eben gefragt!!", schrie ich Zorro an. Die beiden Typen, denen ich Anstand beibringen wollte, wechselten nur noch fragende Blicke.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Naruto x One Piece: Story   So 18 Mai 2014, 16:42

Ohne weiteres hatte ich ihr diese Karte vor der Nase ausgebreitet und damit gezeigt. An sich hatte ich innerlich sogar an all dem überhaupt Zweifel. Man erfuhr auch nicht dadurch, wer mann war, wenn man die Meere befuhr und versuchte alle Inseln zu sehen und zu besuchen, die es auf der Welt gab. auch ich wusste bis jetzt nicht, wer ich wirklich war. Doch trotzdem dachte ich dabei nicht an Suizid, so wie andere in meinem Dorf. Ich war nun Vierundfünfzig Jahre alt und hatte höhen sowie Tiefen erlebt. Hatte zwei Ninjaweltkriege mit angesehen und in beiden mitgekämpft und vor allem lebte bereits seit dem ersten großen Ninjaweltkrieg. Doch für was dies alles nötig war? Eben für gar nichts, denn noch immer wusste ich nicht, wer ich eigentlich sein sollte. auf ihre Bemerkung hin, mit dem Land, welches wohl ihren Namen trug, musste ich anfangen zu lächeln, aber gleichzeitig wusste ich auch gut genug, dass sie wohl die einzige sein würde, vor der ich diese Karte noch einmal offenbaren würde. "Wir haben schon drei Kriege auf unserer Insel hinter uns. Zwischen unseren fünf großen Nationen, wenn du so etwas meinst.", begann ich und erläuterte auch genau, um welche Länder es sich handelte, während ich mit meinem Finger zusätzlich zum Erklären auf die verschiedenen Länder zeigte.  
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Naruto x One Piece: Story   Mo 19 Mai 2014, 20:01

Tsunades Antwort auf meine Frage beruhigte mich nicht gerade. Die Hintergründe wollte ich erst gar nicht wissen, doch bei drei vergangenen Kriegen machte sich in mir wohl zurecht die Sorge breit, dass ein vierter Krieg ausbrechen könnte. "Es wäre auch zu schön gewesen, wenn wir mal auf einer Insel landen, auf der alles ruhig und friedlich ist.", stöhnte ich. Mir blieb nur zu hoffen, dass unsere Bande nicht mehr auf der Insel verweilte, wenn es wirklich dazu kam. Wir würden sonst aber definitiv hinein gezogen werden wie sonst auch immer. Kleinlaut fügte ich noch hinzu: "Wenigstens gibt es auf dieser Insel offenbar keinen Finsterling, der mehr Macht erlangen will. Ich meine ansonsten hättest du das doch sofort erwähnt, nicht wahr?"

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Naruto x One Piece: Story   Mo 19 Mai 2014, 20:39

"Nun ich glaube, solch eine Insel wirst du hier nicht finden, wir sind ein nicht gerade friedliches Volk, wenn es darum geht, sich ohne Gewalt zu unterhalten.", meinte ich und konnte mir ein lachen nicht verkneifen. Gut es gab vieles, was sie nicht über unsere Insel wusste und auch dies mit Akatsuki hatte ich ihr gerade verschwiegen, denn es gab einiges, was ich nicht preisgeben wollte. Obwohl Akatsuki sollte man doch kennen, wenn man ihnen hier einmal begegnete. Doch noch war diese Wahrscheinlichkeit sehr gering, hoffentlich blieb dies auch erst einmal so. "Glaub mir oder nicht, aber genau diese Fieslinge, die du glaubst nicht hier zu finden, gibt es doch auch. Ich wollte nur nicht noch mehr Wirbel um unsere Insel machen, wir haben momentan genug Probleme.", gestand ich ihr und schaute daraufhin auch erst einmal von der Karte wieder auf. Akatsuki war unser Problem und wir mussten die verbleibenden Bijou so gut es ging schützen, auch wenn dies uns in näherer Zukunft sicherlich nicht gelingen würde, aber dies konnte ich doch nicht ahnen.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Naruto x One Piece: Story   Mo 19 Mai 2014, 21:56

"Du bist nicht gerade gut darin, andere zu beruhigen.", schrie ich Tsunade an, nachdem Tsunade ausgeführt hatte, wie gewalttätig angeblich jeder auf der Insel war und dass es doch Typen gab, die anderen das Leben schwer machten. Mein Temperament ging etwas mit mir durch, doch Tsunade hatte mich noch nicht richtig wütend erlebt. So wie es aussah erwartete uns auf dieser Insel dasselbe wie immer. Hoffentlich reichten die zwei Jahre, in denen unsere Crew ihre Fähigkeiten verbessern konnte, um auch auf dieser Insel zurechtzukommen. Für meinen Wutausbruch entschuldigte ich mich nicht bei Tsunade. Auch wenn ich neugierig wahr, hätte sie nicht antworten müssen. Auf jeden Fall hatte sie dafür gesorgt, dass ich so schnell wie möglich wieder runter von der Insel wollte. Doch da hatte Ruffy bestimmt was dagegen. Apropos Ruffy! Wie sich kurze Zeit später herausstellte, waren Tsunade und ich doch nicht allein in dem Gebäude. Plötzlich kam ein Schwein ins Büro gerannt. "Bleib stehen, Schwein! Ich krieg dich ja doch!", hörte man jemanden rufen. Dieser Jemand war niemand anderer als Ruffy, der dem kleinen Schwein nachjagte, dass zu Tsunade gelaufen war und bei ihr Schutz suchte. Als Ruffy auch im Büro stand, versuchte ich die Karte mit meinem Körper zu verdecken, damit er sie nicht zu Gesicht bekam. "Ruffy? Was machst du denn hier?", fragte ich leicht panisch.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Naruto x One Piece: Story   Di 20 Mai 2014, 16:47

"Das habe ich auch nie behauptet, besser du gewöhnst dich schon mal daran.", meinte ich barsch und vermied es sie genauso anzuschreien, wie sie mich angeschrien hatte. Aber eines war da wohl anzumerken, denn so ausflippen wie sie, darin war ich bekanntlich doch recht gut. Ja ich merkte es oft selber, wie sehr ich manche hier fertigmachte, wenn sie in mein Büro kamen und mich mit einer ganz banalen Angelegenheit aufsuchten, aber ich konnte mich selbst eben auch nicht um alle kleinen Angelegenheiten kümmern. Doch halt Moment mal, was wollte Tonton denn jetzt hier? Eigentlich passte Shizune doch immer auf sie auf, aber gut, ich war ihre Besitzerin dies war gerade aber eine andere Geschichte. Den Typen mit dem Strohhut schaute ich daraufhin wütend an, während ich Tonton auf den Arm nahm. Schnell schien sie sich beruhigt zu haben und ich war eigentlich wirklich bereits erneut auf 180. Auf meiner Stirn klaffte eine breite Zornesfalte und ich war kurz davor, den Typen mit dem Strohhut anzuschreien, doch soweit kam es noch. 
"Du hattest doch nicht wirklich vor Tonton zu essen oder?", fragte ich zuckersüß, während ich immer noch meine Wut etwas im Zaum hielt, wer weiß wie lange dies noch gut ging.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Naruto x One Piece: Story   Di 20 Mai 2014, 20:16

Zorros Erscheinen war unerwartet und ich empfand seine Anwesenheit auch mehr als störend. Meinetwegen konnte er wieder gehen. Mit den beiden Typen wurde ich auch schon alleine fertig. Zorro sah sich aber das Geschehen an und sagte über die beiden Rüpel: "Sieht so aus, als hättest du ernstzunehmende Gegner gefunden, Schmalzlocke! Es macht dir doch nichts aus, wenn ich dir was abnehme, oder?" "Doch, tut es! Verschwinde gefälligst, du Idiot! Du hast doch sowieso keine Ahnung, worum es hier geht!", schnauzte ich Zorro an, doch der Schwertkämpfer ignorierte mich bereits. Zorro übernahm den Weiß-silberhaarigen, also blieb mir der Typ mit den buschigen Augenbrauen. Hier bot sich gerade aber ein ziemlich seltsamer Anblick. Zorro stand dem Typen gegenüber, der meines Erachtens genauso wie Zorro nur noch ein funktionierendes Auge besaß während ich mich um den Typen kümmern wollte, der eindeutig die seltsameren Augenbrauen unter den beiden hatte. Meine linke Augenbraue, die man auch sehen konnte, zuckte. Ich ergriff die Initiative und stürmte auf meinen Gegner, bevor ich diesen mit einem kräftigen Tritt attackierte. Ihm gelang es aber meinen Tritt abzuwehren. Diese Auseinandersetzung würde vielleicht doch etwas länger zu dauern, als angenommen, vor allem nachdem Zorro auch noch störte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Naruto x One Piece: Story   Do 22 Mai 2014, 19:04

Ich musste verhindern, dass Ruffy einen Blick auf die Karte warf, die zwar nicht mehr ganz aktuell zu sein schien, aber dennoch die ganze Welt zeigte. Zum Glück interessierte es ihn gerade nicht so wirklich, was auf dem Tisch lag und was ich zu verstecken versuchte, denn er beachtete nur das kleine Schwein, welches ich ziemlich niedlich fand. "Nein. Ich wollte das Schwein nicht nur essen. Zuerst wollte ich es Sanji bringen, damit er es grillt, wenn ich es gefangen habe. Danke, Oma, dass du es für mich gefangen hast!", antwortete Ruffy ohne darüber nachzudenken, was er sagte, was bei ihm nichts Neues war. Zu allem Überfluss ging er noch breit grinsend auf Tsunade zu und wollte das Schwein entgegennehmen, doch soweit kam es noch. Ich zog ihm eine über seine dämliche Rübe und schrie: "Tickst du eigentlich noch ganz sauber?! Hast du überhaupt eine Ahnung, mit wem du da sprichst?! Das sieht doch ein Blinder, dass ihr das Schwein gehört! Du kannst es nicht essen!!!" Ruffy war ein Phänomen für sich. Mit seinem Verhalten hatte er es geschafft, mich in kürzester Zeit auf die Palme zu bringen. Ich packte ihn sogar noch am Kragen und schüttelte meinen Kapitän ordentlich durch, sodass ihm schwindelig wurde. Zuerst Sanji und dann Ruffy... Diesmal entschuldigte ich mich aber nicht für Ruffys Verhalten Tsunade gegenüber. Das konnte er schön selber machen.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Naruto x One Piece: Story   Sa 24 Mai 2014, 21:28

Wo war noch mal gleich die noch volle Flasche Sake?,schoss es mir in den Kopf, als ich die Antwort des Strohhutes hörte. Das konnte jetzt wirklich nicht wahr sein, zuerst landeten sie hier und nun nahm sich der Typ da vor mir auch noch heraus, einfach alles essen zu können, was ihm unter die Nase kam. Vielleicht war er so, vielleicht auch nicht, aber er konnte sich definitiv nicht alles erlauben. Tonton schien es genauso wie mir zu gehen, doch sie hatte eher Angst, während sich bei mir auf der Stirn wieder gut sichtbar eine Zornesfalte abzeichnete. Gut, dass ich dieses Genjutsu jetzt auch noch aufrecht erhalten konnte, aber dies war gerade eher nebensächlich. Also gut, komm runter Tsunade beruhig dich damit machst du nicht gerade einen guten Eindruck, alles wird gut, versuchte ich mir selbst gut zuzureden um mich langsam zu beruhigen, aber eher das Gegenteil war der Fall, denn es brachte mich eher noch mehr auf die Palme. Was bildet der sich überhaupt ein, am liebsten sollte es ihm genauso wie seinem Freund ergehen, wobei dieser bräuchte bei Gelegenheit wohl ärztliche Hilfe. Ich Tsunade Sarutobi war doch die Güte in Person und machte mir inmitten meiner Zornesausbrüche sogar noch Sorgen um andere, das sollte gefeiert werden, ich sollte dafür verehrt werden! Nein lieber nicht, sonst würde ich wohl niemals wieder dazu kommen gemütlich meine Sake zu trinken. Wie auch immer waren dies ja alles nur Gedanken und würden meinen Kopf so schnell nicht verlassen, doch schwups da war es schon geschehen und ein Teil der Wut in mir drang nach außen war. 
"Wag es ja nicht, Tonton anzurühren sonst folgst du deinem Freund ganz schnell und kannst bleiben wo der Pfeffer wächst!",
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Naruto x One Piece: Story   So 25 Mai 2014, 12:47

Zwischen dem "Grashüpfer" und mir war ein erbitterter Schlagabtausch in Form von Tritten entstanden. Wirkliche Treffer landete aber keiner von uns. Er parierte meine Tritte, ich hingegen seine, und das obwohl mein Bauch nach wie vor schmerzte. Ich musste aber auch leider zugeben, dass ich es auch ohne die Schmerzen nicht leicht gegen ihn hätte. Allein an meinen Fußbewegungen konnte er meine Angriffe erahnen. Ich befähigte mich des Observations-Haki, um herauszufinden, was er als nächstes tat. Bislang klappte das auch ganz gut, aber meine Schmerzen wurden langsam unerträglich. "Was ist los? Brauchst du schon eine Pause?", fragte mich das "Grüne Biest von Konoha". Ich antwortete: "Nein. Ich genehmige mir erst eine Pause, wenn ich dir und dem Maskenheini Respekt gegenüber Frauen beigebracht habe." Mein Gegenüber verstand nicht so genau, worauf ich anspielte, weshalb er nachfragte. Darauf antwortete ich: "Ihr Mistkerle habt wegen eures Wettrennens beinahe Robinchen und Vivilein umgerannt. Solche flegelhaftes Verhalten gegenüber Frauen kann ich nicht dulden." Direkt im Anschluss an meinen Worten griff ich wieder an, Zorro griff hingegen den Weiß-Silberhaarigen an. Wie auch immer brachten unsere Angriffe nicht viel und wir kamen uns sogar gegenseitig in die Quere. Dies hatte natürlich zur Folge, dass wir anfingen uns zu streiten. Währenddessen beendeten die anderen beiden ihr Wettrennen. Wer gewann, konnte uns aber egal sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Naruto x One Piece: Story   Mo 26 Mai 2014, 19:22

Ich hatte noch nicht genug davon bekommen, Ruffy zusammenzustauchen. Dies hatte er für sein Verhalten Tsunade gegenüber auch verdient. Doch bei Tsunades letzten Worten ließ Ruffy sich das nicht mehr gefallen. Er griff nach meinen Armen und hielt sie fest, wodurch ich aufhörte, ihn durchzurütteln. Danach löste er meine Arme von seinem Oberteil und blickte todernst zu Tsunade. "Was hast du gesagt? Was hast du meinen Freunden angetan?", sagte er zu ihr. Manchmal war es wirklich verwunderlich, wie schnell Ruffy von kindisch zu ernst wechselte. Er klang auf jeden Fall ziemlich zornig. Am besten war es, wenn man sich jetzt nicht mit ihm anlegte, doch ich musste unterbinden, dass Ruffy Tsunade angriff. Ich sagte zu ihm: "Komm wieder runter, Ruffy! Sanji hat sich an sie rangemacht und sich dafür eine gefangen. Ihm geht es weitestgehend gut. Du kennst doch Sanji. Der hält sowas schon aus." So richtig beruhigen konnte ich Ruffy nicht, doch es reichte immerhin, um zu verhindern, dass er sich mit Tsunade anlegte. Vielleicht sollte aber auch mal jemand Tsunade beruhigen, denn mit ihr war gerade auch nicht gut Kirschen essen. Hoffentlich half es, wenn Ruffy sich entschuldigte. Ich zog sein Ohr lang und sagte bestimmend: "Und jetzt entschuldigst du dich gefälligst, dass du ihr niedliches Schwein essen wolltest, kapiert?" "Ja, es tut mir Leid. Aber das Schwein sieht so köstlich aus.", sagte Ruffy. Überzeugend klang seine Entschuldigung ja nicht gerade.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Naruto x One Piece: Story   Di 27 Mai 2014, 21:02

Tonton gab ein verängstigtes Geräusch von sich, bevor es aus meinem Arm sprang und sich hinter dem Schreibtisch versteckte. "So werdet ihr wohl niemals Freunde.", gab ich mit einem breiten Grinsen zu. Trotzdem war die Zornesfalte auf meiner Stirn noch gut zu sehen und ich ringte mit mir selbst um sie beide jetzt nicht hochkant aus meinem Büro rauszuschmeißen, wie ich es früher immer mit Naruto getan hatte, wenn er mal ungelegen kam. Achja es mussten jetzt wohl wirklich zweieinhalb Jahre vergangen sein, die man mir trotzdem nicht äußerlich ansah, dem Genjutsu sei dank! Trotzdem konnte ich ja nicht wissen, dass sowohl Jiraiya als auch Naruto, genau in diesem Moment zurückgekehrt waren und bereits jetzt bei Izumo und Kotetsu am Tor standen, während ich mich noch mit den beiden Gästen hier herumschlug, wobei ich mich mit dem mit de Strohhut sicher nicht anfreunden konnte.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Naruto x One Piece: Story   So 01 Jun 2014, 15:54

Mein Blick folgte Tonton, die sich verängstigt hinter dem Schreibtisch versteckte, was mich wieder wütend auf Ruffy werden ließ. Ich kniff ihm in die Wange und zog sie lange, wozu ich sagte: "Siehst du, was du angerichtet hast? Jetzt hat das arme Schweinchen Angst vor uns." Ruffy zeigte sich desinteressiert und sah Tsunade an. Er schien sich stark über sie zu wundern, aber warum wusste ich auch nicht. Er bohrte plötzlich in der Nase und fragte sie: "Sag mal, Oma, wie kommt es eigentlich, dass du so jung aussiehst?" Ich sah Ruffy überrascht an, bevor ich auch Tsunade ansah. Ich verstand nicht, was diese Frage sollte. Darum stellte ich die Gegenfrage: "Wie kommst du dazu, sie Oma zu nennen? Hast du schonmal daran gedacht, dass sie noch nicht so alt ist und deshalb so jung aussieht?"

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Naruto x One Piece: Story   So 01 Jun 2014, 21:00

"SAG MAL GEHTS NOCH MICH HIER EINFACH OMA ZU NENNEN!", für meine Wut und mich gab es nun kein halten mehr und so ließ ich sie geradewegs heraus. Mein wunderbarer Sake ach freu dich schon, wenn ich heute Abend komme und mir dann genüsslich die Kehle damit voll laufen lasse. Tonton war nach meinem lauten Anfall an Wut noch weiter hinter dem Schreibtisch verschwunden und man hörte sie nur noch leise atmen. Doch dieser Junge brachte mich wirklich noch auf die Palme, er war ja schlimmer als N...Mooment Moment nein niemand war schlimmer als Naruto und ich hoffte mal das Jiraiya ihm wenigstens etwas dazu erzogen hatte, Erwachsener zu werden, obwohl ich ihn ja auch mochte, als er dies vielleicht noch nicht war. Jedenfalls hatte ich jetzt auch noch keine Lust das Geheimnis um mein Alter zu lüften, dies ging eigentlich niemanden etwas an, mal abgesehen von Jiraiya und Orochimaru aber beide waren nicht Manns genug dies auch nur irgendjemandem zu erzählen. Wobei dies hoffte ich für sie andernfalls könnte das hier ganz schnell sehr unschön werden.
...

_________________


Zuletzt von Nagato am Mo 02 Jun 2014, 20:19 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Naruto x One Piece: Story   

Nach oben Nach unten
 
Naruto x One Piece: Story
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Welt der Animes :: Haupt RPG´s :: Neben RPG´s :: Crossover RPG :: Naruto x One Piece-
Gehe zu: