Kon'nichiwa an alle Nutzer, wir sind ein 'kleines' RPG Forum und heißen euch herzlich willkommen
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Ankündigungen
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Tokyo Ghoul: Are your hungry?
Sa 02 Sep 2017, 14:55 von Raika Yuki

» Duel Academy: It's time to duel!
Do 31 Aug 2017, 12:54 von Raika Yuki

» A different world: dance into another world #2
Mi 30 Aug 2017, 10:01 von Raika Yuki

» Aufträge, Feiern und andere Pannen
Mi 16 Aug 2017, 00:30 von Pacey

» Welcome: who are you?
Mo 07 Aug 2017, 10:55 von Natsu Dragneel

» Detektiv Conan : “Pandoras Vergangenheit“
So 06 Aug 2017, 20:56 von Alinsraven

» A new year
Sa 17 Jun 2017, 09:41 von Raika Yuki

» Season II: Dark Wings
Sa 10 Jun 2017, 01:07 von Raika Yuki

» My Character in Fairy Tail
So 04 Jun 2017, 23:18 von Natsu Dragneel

» Einall
Do 01 Jun 2017, 22:31 von Raika Yuki


Austausch | 
 

 Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... , 10, 11, 12  Weiter
AutorNachricht
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!   Di 11 Feb 2014, 21:19

das Eingangsposting lautete :

Wir zogen an den Geschäften vorbei. Musik dröhnte aus dem Radio in unsere Ohren. Sonnenstrahlen prallten aufs Dach meines Impala. Ich fuhr gerade im Impala, meinem heißgeliebten Wagen, durch die Stadt. Mein Partner Veemon saß neben mir auf dem Beifahrersitz. Wir beide sangen den Text des Liedes mit, welches gerade aus dem Autoradio ertönte. So viel vorweg, wir befanden uns nicht auf einem Einsatz. Zurzeit herrschte kein Digimon-Alarm, aber man musste auf alles vorbereitet sein. Jederzeit konnte sich diese Situation ändern, doch solange aus dem Hauptquartier der DATS keine Meldung kam, konnten wir es uns noch gut gehen lassen.
Es war ein schöner, sonniger Tag. Im Impala wurde es deswegen ziemlich warm, doch ich wollte mich nicht darüber beklagen. Die Sonne musste man genießen, aber den Menschen konnte man es ja doch nie Recht machen. Man beklagte sich, wenn es zu kalt war und genauso beklagte man sich, wenn es zu kalt war. Am Wetter konnte man doch eh nichts ändern. Es war eben eine Laune der Natur.

Gerade sprang eine Ampel vor uns auf Rot. Ich brachte den Wagen zum Stehen. "Ich habe Hunger, Dean! Lass uns etwas Essen!", sagte Veemon. Diesen Vorschlag hielt ich für angebracht. Eine Stärkung tat uns bestimmt gut. Auf schnellstem Wege fuhr ich uns zum Fast Food-Lokal, in dem ich schon als Stammkunde galt. Dort schmeckten die Cheeseburger eben am Besten, zumindest Veemon und mir. Ich parkte den Impala und betrat ohne Veemon das Lokal, obwohl ich meinen Partner in meinem Digivice IC auch hätte mitnehmen können, aber ich blieb nur kurz weg.
Mit Cheeseburgern kam ich wieder und verscheuchte ein Kind, dass seine Hände an Impala gelegt hatte und durchs Fenster hineinsah. Ich konnte es nicht leiden, wenn jemand ungefragt meinen Wagen anfasste. Zum Glück hatte das Gör Veemon nicht gesehen. Schließlich stieg ich wieder ein und reichte Veemon einen Cheeseburger. "Pass aber auf, dass du nicht schlabberst." Während wir nun unsere Burger verspeisten, meldete sich plötzlich Commander Sampson: "Dean? Könnten du und Veemon bitte auf schnellstem Wege ins Hauptquartier kommen?" Ich kaute etwas schneller und schluckte den Bissen in meinem Mund herunter, bevor ich antwortete: "Natürlich, Commander!" Ich startete sofort den Motor und fuhr los.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!   Sa 13 Dez 2014, 07:53

Als ich Deans Stimme hörte, riss ich meinen Kopf herum und blickte ihn schockiert an ,,Dean...". murmelte ich hervor und rief lauter ,,Bist du Wahnsinnig pack das Ding weg!!!" Angemon und die anderen kämpften tapfer gegen DexDorugremon. Meine Befüchrtung war, dass Dean irgendeinen von. unseren Digimon erwischte.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!   Mo 15 Dez 2014, 05:02

Mein Gewehr war noch immer auf DexDORUgremon gerichtet, doch ich erschrak leicht, als Jenny mir zurief, ich solle es wieder wegpacken. Zudem sah ich ziemlich überrascht drein, als Angemon auf einmal den Kampf mit DexDORUgremon aufnahm. Plötzlich spürte ich auch noch Veemons Klaue an meinem Bein. "Tu's nicht, Dean! DexDORUgremon kann nichts dafür. Es ist nur wegen seinem Partner so.", sagte es mit schwacher Stimme. Zwar hasste ich es, zugucken zu müssen, aber in diesem Fall blieb mir keine andere Wahl. Ich nahm das Gewehr runter und sagte zu Jenny und den anderen: "Dann kümmert ihr euch um es. Ich passe auf Veemon auf!" Viel mehr blieb mir auch nicht übrig, denn ich wollte es nicht riskieren Angemon oder eines der anderen Digimon auf unserer Seite zu treffen. Sie waren unsere Kollegen oder auch Kameraden und gerade die wollte ich wenn schon beschützen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rikuo nura

avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 10.06.14
Alter : 27
Ort : Aschaffenburg

BeitragThema: Re: Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!   Di 16 Dez 2014, 20:20

DexDORUgremon wurde von Angemon getroffen, und es sagte mit Schwerzen zu Veemon. Bitte befreit ihn von seiner Finsternis er ist eigentlich ein Guter Kerl allerdings war er immer allein. Ich sagte dazu nichts sondern in meinen Gedanken war immer noch die Drohung wo Dean an DexDORUgremon gerichtet und um meinen Körper begann eine Dunkelgrüne Digisoul zu entstehen wo noch schwärzer wurde und ich sagte richtig wütend zu ihn. Du wagst es meinen Partner zu Drohen, du wirst als erstes daran glauben. Die Digisoul begann DexDORUgremon zu verzerren und es sagte. Bitte Stopt ihn und befreit ihn von seiner Finsternis. Man erkannte das es Weinte bei der Digitation bekam es Rote Augen und ich sagte. Jetzt will ich sehen wie du damit fertig wirst. Die Computer im DATS Center spielten verrückt, man konnte umrisse von DexDORUgoramon erkennen. Ich begann verschwommen zu sehen und ich fiel daraufhin ohnmächtig um wodurch die Säule um DexDORUgoramon verschwand und DexDORUgamon war zu sehen und es sagte. Ich will jetzt nicht über meinen Partner nicht schlecht Reden aber zum glück ist es Rechtzeitig Passiert, sonst hätte ich euch alle Zerstört ohne Rücksicht und das will ich nicht. Es sah mich traurig an danach tauchten von meinen Vater Leute auf, darunter einige Sanitäter mit einen Krankenwagen. wo mich sofort behandelten und DexDORUgamon sagte zu Dean speziell. Wirst du ihn Retten vor sich selber und seiner Finsternis, er ist so weil er keine Freunde hatte nur mich. Das nächste mal wird es leider nicht so enden, dann kann es passieren das ich was tun muss was ich nicht will. Die Sanitäter packten mich in den Krankenwagen und DexDORUgamon ging auch rein und es Digitierte sich zurück, es sah mich daraufhin traurig an und alle Autos führen weg.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!   Mi 17 Dez 2014, 16:54

Sowohl Veemon als auch ich blickten ziemlich überrascht drein, als wir DexDORUgremons hörten. Wir wussten nicht, ob wir ihm vertrauen konnten, aber wenn es stimmte, was es sagte, dann war der Maskierte in Wahrheit gar nicht so wahnsinnig wie wir dachten. Klar verfolgte er seine Wahnvorstellungen und schien nicht ganz dicht im Oberstübchen zu sein, aber DexDORUgremon bat uns um Hilfe. Wir sollten ihm dabei helfen, seinen Partner von der Finsternis zu befreien, die ihn angeblich beherrschte. Mein Gefühl sagte mir, dass DexDORUgremon sich wirklich Sorgen um seinen Partner machte. Es schien mir zudem auch nicht so böse zu sein, sondern hörte einfach nur auf die Befehle seines menschlichen Partners und es hatte anscheinend auch keine andere Wahl, als darauf zu hören. "Könnte es sein, dass seine gute Seite kurz zum Vorschein trat, als er DexDORUgremon befahl, die Blechbüchse zu zerstören?", dachte ich und wirkte insgesamt etwas nachdenklicher.
Anschließend sah ich mir mit an, wie der Maskierte nun doch wohl vollkommen den Verstand verlor. So wie es aussah war er dazu in der Lage, sein Digimon sogar noch weiter als auf das Ultra-Level digitieren zu lassen. In diesem Fall konnten wir aber von Glück reden, dass die Digitation am Ende fehlschlug, weil er das Bewusstsein verlor. Nachdem DexDORUgamon meinte, dass es besser so war, dass es so gekommen ist, sahen Veemon und ich uns gegenseitig an, bevor wir DexDORUgamon ansahen und gleichzeitig sprachen: "Wir werden dir helfen und bis wir eine Lösung gefunden haben, werden wir euch aufhalten, wenn ihr Ärger machen solltet. Das versprechen wir dir. Dein Partner wird wieder der Alte!" Mein Partner musste sich jetzt aber erstmal wieder erholen. Veemon hatte es ziemlich übel erwischt. Dementsprechend konnten wir nichts tun, als der Maskierte von einigen Leuten, die uns fremd waren, weggebracht wurden. Da Sanitäter darunter waren, ließ ich sie aber ohnehin nur ihre Arbeit verrichten.
Nachdem DexDORUgamon und sein Partner fort waren, blickte ich die Mädchen an, die uns geholfen hatten. "Danke, Mädels!", sagte ich, "Ohne euch hätten wir ganz schön alt ausgesehen." Veemon brauchte nun Ruhe. Deshalb wollte ich nur noch eines, mit ihm rein in die DATS-Zentrale gehen, damit er sich in aller Ruhe erholen konnte. Vorher verstaute ich das Gewehr aber noch im Kofferraum. Danach nahm ich Veemon auf den Arm und trug ihn rein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!   Mo 22 Dez 2014, 01:17

Nachdem das maschinenartige Digimon vom anderen feindlichen Digimon besiegt wurde, konnten wir uns alle gemeinsam als Team um DexDORUgremon kümmern. Lekismon war bereit dazu, doch ich war mit meinen Gedanken woanders, als ich Deans Gewehr sah. Es sah zwar aus wie ein gewöhnliches Gewehr, aber er richtete es auf ein Digimon. Lag vielleicht in solch einer Waffe der Schlüssel, um meinen Anzug funktionstüchtig zu machen? Vielleicht konnte mir auch der Schöpfer der maschinenartigen Digimon helfen, aber unseren Feind bat ich als Letztes um Hilfe.
Dieser Kampf fand ein unerwartetes Ende, als der maskierte Fremde zusammenbrach. Ich sah dabei zu wie er weggetragen wurde. Anschließend digitierte Lekismon zu Lunamon zurück. Gemeinsam folgten wir Dean und Veemon in die Zentrale. "Warte, Dean! Ich muss mit dir reden.", sagte ich und holte ihn mit meiner Partnerin ein.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!   Mo 22 Dez 2014, 01:46

Der Unbekannte wurde also ins Krankenhaus gefahren und Angemon digitierte zu Patamon zurück. Mein Partner blickte mich an und fragte ,, Glaubst du DexDORUgremon hat es ernst gemeint, dass er der Finsternis verfallen ist?" Ich blickte meinem fliegenden Freund nicht an und sprach ,, Ich weiß es nicht, sollte es allerdings so sein,.dann muss es auch eine Ursache haben. Und die finde mal.." Anschließend drehte ich mich auf dem Absatz um und ging mit Patamon ins Hauptquatier, an Dean, Veemon, Yuki und Lunamon vorbei.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rikuo nura

avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 10.06.14
Alter : 27
Ort : Aschaffenburg

BeitragThema: Re: Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!   Do 25 Dez 2014, 19:36

Ich wurde in einen Krankenhaus gebracht wo mein Vater war, er sagte zu mir als ich meine Augen öffnete auf der Liege.Wo hast du das Ei, und wieso hast du eins meiner Gizmon zerstört. DORUmon lief noch neben der Liege und ich sagte zu meinen Vater mit meiner normalen Stimme. Das Ei konnten wir nicht mitnehmen da ich ja Ohnmächtig wurde, und das können wir nächstes mal holen, das Gizmon bekommst du doch eh zusammen. Ich sagte noch zu ihn. Kannst du meine Digisoul künstlich erhöhen, und ich bring dir die Eier von noch stärkeren Digimon darauf kannst du lassen. DORUmon sagte zu mir. Aniki wenn du einen bestimmten Bereich erreichst, kann es sein das du Körperliche Schäden nimmst und dich darüber nicht mehr erholst. Ich sagte zu meinen Partner richtig ernst. Solang ich mich an diesen Dean rächen kann wird ich alles tun. Mein Vater sagte zu mir. Gut ich werde es vorbereiten, das deine Digisoul während der Operation erhöht wird. Ich wurde in einen Operationssaal gebracht wo man mich behandelte und die Ärzte unter anderen auch Wissenschaftler erhöhten meine Digisoul und behandelten die Wunden. Einige Stunden später stand ich auf  daraufhin spürte ich eine Veränderung von meiner Digisoul und ich hatte einen Verband an der Stelle wo ich gestürzt bin, ein Doktor kam rein und schlug meine Akte auf und er sagte. Der Arm ist in einigen Tagen verheilt allerdings versuchen sie nicht ihn zu belasten. Sie bekommen auch Medikamente zur Heilung und zur Stabilisierung der Digisoul. Er gab mir die wo ich gleich nahm, DORUmon war bei mir und es sah mich an und es machte sich sorgen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!   Sa 27 Dez 2014, 01:00

Ich war mit Veemon auf dem Weg in die Zentrale, als ich plötzlich meinen Namen hörte. Veemon dadurch horchte ebenfalls auf. Ich wandte meinen Blick Yuki zu, die nach mir gerufen hatte. "In Ordnung. Lass uns dazu nur einen ruhigen Ort suchen.", sagte ich zu ihr. Ich blickte wieder in Laufrichtung und sah Jenny mit Patamon vor uns laufen, die eben an uns vorbeigegangen waren. Ich setzte mich auch wieder in Bewegung, gemeinsam mit Yuki. Nachdem wir einen passenden Raum gefunden hatten, fragte ich: "Also, worüber möchtest du mit mir sprechen?" Ich hatte keinen blassen Schimmer, was Yuki von mir wollte. Gut möglich, dass sie mir einen Vortrag halten wollte, weil das da draußen doch ziemlich gefährlich worden war und ich es vielleicht hätte verhindern können, dass es so eskaliert. Sie könnte mich aber auch um ein Date bitten wollen, dem ich nicht mal wirklich abgeneigt wäre. Anstatt mir den Kopf darüber zu zerbrechen, hörte ich ihr einfach zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!   Do 01 Jan 2015, 12:42

Ich war die einzeige, die noch mit ihrem Digimon draußen war, Lillymon war wieder zu Palmon zurück digitiert und fragte mich ,,Du Lu? wann wollen wir eigentlich reingehen?". Ich blickte mein Digimon nicht an und sprach ,,Jetzt gehen wir rein." Nachdenklich liefen wir in die Zentrale und lief an so gut wie jedem vorbei, schließlich fand ich einen Platz wo ich mich hinsetzen konnte. Palmon sah mich etwas fragend an, während ich weiter nachdachte.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!   So 04 Jan 2015, 22:58

"In Ordnung. Lass uns dazu nur einen ruhigen Ort suchen." Als Dean diese Worte aussprach, zierte auf einmal ein Lächeln meine Lippen. Sofort wusste ich, wo wir hingehen konnten. Es war auch mein Rückzugsort, an dem ich in Ruhe meine Arbeit verrichten konnte. Ich brachte Dean und Veemon in meine Werkstatt, wo mein soweit fertiger, aber nicht funktionsfähige Anzug wartete. Lunamon begleitete uns dorthin. Deans direkte Frage fasste ich als Aufforderung auf, gleich zum Punkt zu kommen, deshalb sagte ich: "Ich habe eigentlich nur eine Frage. Es geht um das Gewehr, dass du draußen eben auf DexDORUgremon gerichtet hast. Es kann sich dabei um kein normales Gewehr handeln, wenn du dir so sicher bist, dass es ein Digimon besiegen kann. Meine Frage dazu ist: Kannst du mir sagen, wie diese Waffe funktioniert. Ich arbeite wie du sehen kannst an einem Kampfanzug, der mir dabei helfen soll, gegen Digimon zu kämpfen. Vielleicht befindet sich in dem Gewehr der Schlüssel, damit ich meinen Anzug zum Funktionieren bringe." Ich rechnete mit einer positiven Antwort von Dean. Warum sollte er mich auch an der Arbeit hindern? Nur Lunamon wirkte nicht ganz so glücklich darüber, dass ich ihn um seine Hilfe bat, aber ich merkte nicht, dass mein Anzug dafür sorgte, dass sie sich überflüssig fühlte.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!   So 08 Feb 2015, 07:44

Ich saß an meinem Platz und holte mein Buch heraus indem ich weiter las. Plötzlich gesellte sich Comander Samson zu mir und fragte ,,Jenny ist alles in Ordnung? " Ich sah nicht auf aber antwortete trotzdem ,,nicht wirklich beziehungsweise es könnte besser sein." Samson sah mich an und fragte ,,möchtest du darüber reden?" Ich sah dann doch schließlich auf und klappte das Buch zu. ,,Naja wie soll ich sagen, von dem Unbekannten der Digimon-Partner hatte kurz vor seinem Zusammenbruch gesprochen. Dass der Unbekannte dem Bösen verfallen ist und ich glaube mir auch zu wissen wer unter dieser Maske gesteckt habe und der jenige, ist seit geraumer Zeit nicht mehr hier. Seien sie mir bitte nicht böse wenn ich ihnen sage, dass wir nicht mehr lange sicher sind." Comander Samson sah mich fragend an und sprach ,,Jennifer rede klar Text." Ich seufzte und sprach ,,Der Typ mit der Maske, ich glaube es ist Vektor und sein Partner,  wenn er jetzt noch weiter an stärke bekommt sind wir verloren, denn er konnte jetzt schon auf ein Level weiter Digitieren als unsere Digimon, in der Ausnahme von Luchia."

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!   Sa 14 Feb 2015, 11:50

Yuki, Lunamon, Veemon und ich hatten Yukis Werkstatt aufgesucht, in der wir in Ruhe miteinander reden konnten. Ich sah mich erstaunt um, da man schon sah, dass Yuki hier nicht nur Ruhe vor uns suchte und hier Pause machte. Schließlich schenkte ich aber Yuki meine Aufmerksamkeit, die auch gleich zur Sache kam anstatt um den heißen Brei herumzureden. Es überraschte mich etwas, dass sie sich für mein Gewehr interessierte, obwohl es mich weniger wunderte, wenn ich die Waffen in der Werkstatt so sah. Als sie mich auf ihren Anzug hinwies, blickte ich zu ihm. Es sah wirklich so aus, als hätte sie ein ganzes Stück Arbeit dort hinein gesteckt, doch ihr brachte es nichts, da er ihrer Aussage nach nicht funktionierte. "Du willst also wissen, was in dem Gewehr steckt?", hakte ich nach während ich den Anzug nicht aus den Augen ließ. Sogar Veemon musterte den Anzug genauer, von dem er auch begeistert war, aber gleichzeitig machte sich auch ein mulmiges Gefühl in ihm breit. Ich sagte schließlich: "Was genau hast du denn mit dem Anzug vor? Du willst ihn doch nicht dazu benutzen, um Digimon zu töten? Ich weiß nicht, ob es dir ganz klar ist, aber wir von der DATS beschützen unsere Welt nicht bloß vor den Digimon, sondern wir setzen uns für den Frieden beider Welten ein. Es tauchen nicht nur Digimon in unserer Welt auf. Es gab Zeiten, da sind ständig Menschen verschwunden. Du solltest wissen, dass wir vermuten, dass sie alle in die Digiwelt gelangt sind. Es tut mir Leid, aber ich habe kein Interesse daran, dass Digimon ihr Leben lassen müssen." Falls Yuki wirklich ihren Anzug dazu benutzen wollte, um Digimon zu bekämpfen, dann musste sie das ohne mich hinbekommen. Ich unterstützte bestimmt nicht, dass Digimon zu Schaden kommen. Natürlich bekämpften mein Partner und ich auch die Digimon, die in die reale Welt kamen, aber nur damit wir sie sorglos zurück in die Digiwelt schicken konnten. "Wenn du mich entschuldigst, aber wir müssen noch ein Digiei zurück zur Digiwelt schicken!", meinte ich und war dabei die Werkstatt zu verlassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rikuo nura

avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 10.06.14
Alter : 27
Ort : Aschaffenburg

BeitragThema: Re: Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!   Sa 14 Feb 2015, 20:18

Es vergingen einige Tage, ich lag noch im Bett und konnte meinen Arm wieder etwas besser bewegen. DORUmon schlief im Zimmer es war die ganze Zeit bei mir ich sah mein Digivice an und dachte mir. Das nächste mal werde ich nicht verlieren. Der Arzt kam rein und sagte zu mir. Gut dann werden wir nach dem Arm schauen, dann kann ich genau sagen ob du heute entlassen wirst. Der Arzt schnitt das Verband auf und begann meinen Arm zu untersuchen. DORUmon war Wach geworden wegen dem Arzt und es sah mich leicht verschlafen an. Ich sah es an und ich sagte zu es. Mal hoffen es ist besser, damit wir unsere Rache bekommen. Der Arzt ignorierte den Satz, er schaute weiter nach dem Arm als er fertig war sagte er. sie können heute schon Raus, allerdings rate ich ihnen trotzdem nicht den arm zu belasten. Ich sagte dann. Ok danke. Der Arzt ging raus und ich zog mir meinen Mantel wieder an und sagte zu DORUmon. Lass uns gehen ok? DORUmon sagte. Ok Aniki. Es war richtig wach und ich ließ es in mein Digivice einscannen und als ich rausging dachte ich. Ich glaube jetzt wäre es etwas ungelegen das ich reingehe. Ich ging also nach Hause.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!   Di 24 Feb 2015, 20:20

Kampfgeräusche von draußen hin oder her, ich hatte nicht sonderlich das Bedürfnis verspürt, mich dort einzumischen. Erst recht, da sich schon genug angesammelt hatten, die helfen konnten. Mit Impmon hatte ich mich die ganze Zeit über in eine Art Trainingsraum zurückgezogen, der von Kameras überwacht worden war. Somit hatte ich auch den Ausgang des Kampfes nicht mitbekommen, aber für uns beide gab es eben wichtigeres. Selbst wenn wir damit nicht unbedingt die Beziehung zu den anderen festigten. Ich war schon früh davon ausgegangen, dass Impmon und ich nur uns brauchten und sonst eigentlich niemanden, auch wenn sich mittlerweile herausgestellt hatte, wie falsch diese Ansicht doch war. Schwer atmend hielt ich meinen Digivice in der Hand, während ich gegenüber meines Partners stand. Es war eine falsche Annahme, dass man glaubte, es konnte momentan nur zu Devimon digitieren. An sich hatten wir es schon viel weiter geschafft, aber ich hatte mittlerweile nicht mehr die Kraft eine höhere Stufe zu erreichen. Impmon war trotzdem bereits dazu in der Lage auf sein Megalevel zu digitieren und konnte sogar eine ganze Weile so bleiben, aber bis auf zwei Male hatten wir es noch nicht geschafft. Dementsprechend waren wir mit dieser Kraft auch noch nicht wirklich vertraut, selbst wenn diese Daten bereits in unseren Computern existierten. Was die anderen derweil so alles anstellten, entging mir vollkommen. Nicht einmal ihre Bedenken oder anderen Pläne waren mir zu Ohr gekommen. Ein Nachteil daran, wenn man sich mehr oder weniger von allen abschottete. Da könnte ich vielleicht den Gegner, den sie bekämpfen mussten, ganz gut verstehen. Obwohl ich mir ein anderes Leben durchaus hätte aussuchen können. Jeder konnte sich ein anderes Leben schaffen, wenn er nur daran glaubte und es schaffte, in die Tat umzusetzen. „Gut Impmon, lass es uns noch einmal versuchen!“, erneut erhob ich mein Digivice, während in meiner freien Hand mein Digisoul erschien. Doch das flammenartige Gebilde, war noch immer nicht sonderlich groß. Gerade mal so stark um Impmon überhaupt digitieren zu lassen. Das mein Digisoul eigentlich die Ursache, dieses Herzfehlers war, der mich schon seit meiner Geburt quälte, dies kam natürlich keinem in den Sinn. Sonst würde ich bestimmt auch diesen Job ihr an den Nagel hängen müssen. Langsam versuchte ich meine Konzentration zu verstärken und bemerkte dabei nicht, wie mein Herzschlag mehr und mehr seinen eigentlichen Takt verlor. Zweimal schlug es, dann setzte es aus und dann schlug es wieder weiter, bevor es erneut aussetzte. Mein Digisoul breitete sich plötzlich über meinen ganzen Körper aus, bis ich die Kontrolle darüber zu verlieren schien, noch bevor Impmon digitieren konnte. Ich versuchte es zu bündeln um damit Impmons Megalevel möglich zu machen. Noch während Impmon wirklich zu digitieren begann, lösten Megumi und Miki die mich nebenbei bemerkt überwachten, den Alarm aus. Verständlich, denn nachdem Impmon seine Digitation zu Baalmon vollendet hatte, kippte ich einfach um. Ich wollte nicht dastehen, als ob ich wach sei, aber leider war doch genau diese Tatsache eingetreten.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!   Sa 07 März 2015, 19:46

Deans Antwort auf meine Frage fiel ganz anders aus, als erwartet. Ich hatte gedacht, dass er mich ohne Widerworte unterstützen würde, damit ich die DATS noch tatkräftiger unterstützen konnte, aber da hatte ich mich wohl gewaltig geirrt. Dean wirkte ziemlich aufgebracht, doch er unterstellte mir auch etwas, dass überhaupt nicht stimmte. Meine Absicht war es ausschließlich die DATS zu unterstützen. Das galt für diesen Anzug genauso wie für sämtliche andere technische Errungenschaften, die ich entwickelt hatte. Eine davon war der Ganzkörperanzug, in dem ich selbst steckte. Vielleicht reichte es darüber hinaus wirklich, wenn ich mit Lunamons Hilfe andere Digimon bekämpfte, aber das stellte mich nicht zufrieden. Aber mir zu unterstellen, dass ich Digimon töten wollte, hielt ich schon für eine Frechheit. So leicht kam Dean mir auch nicht davon.
Ich hielt Dean am Arm fest, um ihn am Gehen zu hindern, bevor ich ihm sehr nahe kam. Unsere Körper berührten sich bereits, als ich sagte: "Warte doch mal. Das ist überhaupt nicht meine Absicht. Ich möchte nur mein Bestes geben, um die DATS zu unterstützen. Wie wäre es, wenn du mir eine Chance gibst, es dir genauer zu erklären? Vielleicht überdenkst du deine Antwort nochmal. Ich habe da an ein gemütliches Abendessen zu zweit gedacht, zu dem ich dich gerne einladen würde. Dann können wir in Ruhe miteinander reden." Ich versuchte Dean schon ein wenig mit meiner Schönheit, der ich mir bewusst war, zu verführen. Er musste nur noch darauf anspringen, doch wer konnte schon zu einer Einladung zum Abendessen von einer so hübschen Frau wie mir Nein sagen. Selbstverliebt war ich ja mal gar nicht, nein, überhaupt nicht. Ich versuchte lediglich mit allen Mitteln mein Ziel - die Fertigstellung des Anzugs - zu erreichen.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!   Mo 16 März 2015, 14:52

„Hey Sunday nicht schlapp machen.“, vernahm ich Baalmons Stimme erst leise, bis sie immer weiter zu mir durchdrang und mich wieder zurückholte. Das ich so klein zu sein schien, dass es mich problemlos auf dem Arm halten konnte, hätte mich vielleicht sonst zum Schmunzeln gebracht, aber gerade stand mir der Sinn nicht wirklich danach. Erst langsam und Schritt für Schritt kehrte mein Bewusstsein wieder zurück und auch dieser grässliche Alarm dröhnte mir im Kopf. „Wir haben es wirklich geschafft Baalmon, du bist zum zweiten Mal auf dein Ultra-Level digitiert.“, murmelte ich noch immer etwas benommen vor mich hin, ehe wir den Trainingsraum verließen. „Ja wir haben es geschaft.“, antwortete mir mein Partner auf dem Weg. So vorsichtig kannten viele Impmon oder viel eher Baalmon gar nicht obwohl viele Baalmon nicht einmal kannten. Über das Ultralevel meines Partners war auch noch nicht viel im System, zumal dies erst der zweite geglückte Versuch war, ihn zu seinem maximalen Level digitieren zu lassen. Ein Wunder, wenn man mal berücksichtigte, dass ich noch nicht lange für die D.A.T.S tätig war. Sofort nachdem wir gemeinsam wieder in der Zentrale waren, liefen wir auch schon, oder viel mehr lief Baalmon auch schon Commander Sampson in die Arme, der wohl nicht gerade glücklich mit dem Ergebnis zu sein schien. Dieses Gefühl konnte ich auch wahrnehmen, ohne den Commander direkt ansehen zu müssen. Erst jetzt verstummte auch der mehr als nur ohrenbetäubende Alarm, der uns vorher wohl alle etwas aus Trapp gehalten hatte. Es breitete sich eine unangenehme Kälte im Raum aus, durch die ich aufschreckte. Fast schon war die Erschöpfung wie weggeblasen und ich bat Baalmon mich zumindest wieder herunter zu lassen. Irgendetwas stimmte hier doch gar nicht und bei genauerem Hinsehen wusste ich doch schon, auf was dies hinauslaufen könnte. Sie wollten keine Leben riskieren und auch konnten sie nicht riskieren, dass die Menschen etwas von der Existenz der Digimon erfuhren.

Deshalb unterlag die D.A.T.S auch strengster Geheimhaltung. Erneut klärte mich der Commander darüber auf und ich spürte seinen Blick auf mir, obwohl seine Augen durch die Sonnenbrille verdeckt waren. „Soll das jetzt heißen, dass sie mich entlassen und mir meinen besten Freund wegnehmen wollen?“, brachte ich schlussendlich die ganze Ansprache des Commanders zu dem Punkt um den er dauernd herumgeredet hatte. Wenn Menschen und Digimon sich anfreundeten war es genauso, wenn man den besten Freund seiner eigenen Art verlor, man konnte sich nicht trennen. Mir standen bereits die Tränen in den Augen, aber statt mich aufzubauen bestätigte Sampson nur meinen geäußerten Verdacht. Aber ich wollte ihn wirklich nicht verlieren. Selbst Baalmon wirkte angespannter dennje. Und trotz dieser vielen Zweifel von seitens des Commanders, wollte ich es nicht einsehen, dass mein Leben auf dem Spiel stand. Leben hin oder her, ich hatte hier meine Bestimmun gefunden und dies gab ich nicht so schnell auf. Niemals. „Ich lasse mir von ihnen Baalmon nicht wegnehmen!“, schrie ich dem Commander lautstark ins Gesicht und mein zurückgehaltenes Digisoul breitete sich erneut über meinen Körper aus. So wütend wie heute war ich wohl noch nie gewesen, doch diese Wut schlug gleichermaßen auf Baalmon über. Nicht, dass es auch wütend oder gar bösartig wurde, viel eher schien mein Digisoul seinen Körper zu steuern und dies war nicht unbedingt das beste Zeichen. Ich selbst jedoch kam aus diesem Wutanfall nicht mehr heraus, egal wie sehr ich mich damit in Gefahr brachte und Baalmon damit genauso verletzte. Er griff immerhin den Commander an und begann von innen heraus die Zentrale zu zerstören. Nicht weil es dies auch wollte, sondern weil es meine Wut war, die ihn dazu verleitete. Im Vergleich zu mir, war Baalmon nämlich auch noch bei klarem Verstand und nicht dieser Mischung aus Wut und Angst verfallen so wie ich.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!   Mo 16 März 2015, 20:54

Yuki hielt mich davon ab, ihre Werkstatt zu verlassen, was mich sie verwundert anblicken ließ. Ehe ich mich versah trennte praktisch nichts außer unserer Kleidung mehr unsere Körper voneinandern. Bei ihr könnte man trotzdem fast vermuten, dass sie nichts trug, da ich ihren Körper durch ihren Anzug fast schon zu sehr spüren konnte. Yuki war durchaus eine attraktive Frau, dessen war sie sich offenbar auch bewusst. Selbiges traf aber genauso auf Miki und Megumi zu. Ok, streng genommen war keine der Damen von der DATS völlig zu verachten. Teilweise war es schon ein Wunder, dass ich bislang bei noch keiner so wirklich einen Annäherungsversuch gestartet hatte. Gut, bei Miki hatte ich es doch mal versucht, aber das war jetzt schon ein Weilchen her und sie hatte mir einen Korb gegeben. Möglicherweise machte ich mir deshalb auch keine Hoffnungen bei den anderen Mädels. Trotzdem sollte allen klar sein, dass ich auch ein ziemlicher Macho sein konnte, auch Yuki. So wie sie sich an mich anschmiegte, wäre es äußerst unklug von mir gewesen, wenn ich diese Gelegenheit nicht schamlos ausnutzte.
Mit einem Mal legte ich meine Arme um die Blondine und drückte sie fester an mich. Ich kam auch nicht umhin, ihren in ihrem hautengen Anzug steckenden Körper langsam ein wenig abzutasten während ich ihr in ihre blauen Augen sah und charmant zu lächeln begann. Der Macho in mir war jetzt aber sehr schnell ans Tageslicht getreten. In diesem Moment ignorierte ich sogar den erklungenen Alarm. Veemon bemerkte mein Lächeln und meinte genervt zu Lunamon: "Das kenn ich schon! Ich weiß auch worauf das hinausläuft. Pass auf, gleich werden wir herausfinden, dass wir eine Nacht in der Zentrale verbringen dürfen während die beiden schön essen gehen." Mein Partner wäre sicher selber gerne bei dem Abendessen dabei, aber Veemon wusste genausogut, dass unsere Digimon-Partner sich nicht einfach in der Öffentlichkeit zeigen konnten. Wer gerade glaubte, dass ich irgendwelche Gefühle für Yuki besaß, der hatte sich aber gewaltig geschnitten. Dies bedeutete aber nicht, dass ich es völlig ausschloss, dass sich zwischen uns nichts entwickeln konnte. Als Antwort gab ich ihr dann jedenfalls: "Ich wäre schon blöd, wenn ich diese Einladung ablehnen würde. Mehr kann man als Mann doch kaum wollen. Eine hübsche Frau, die einen zum Essen einlädt.. na gut, auf den Teil mit dem Reden könnte ich gerne verzichten, aber in Ordnung. Sag mir nur, wann ich dich abholen soll und ich mach's." Ich musste zugeben, dass ich Yuki auch so kaum hätte widerstehen können, aber mit dem Hintergedanken, dass sie doch noch meine Arbeitskollegin war und unsere Arbeit dadurch gestört werden könnte, gelang es mir doch noch irgendwie. Wie gesagt, ich nutzte diese Gelegenheit nur aus.

Anschließend wollte ich mich schon dem Alarm widmen, aber der war bereits wieder verstummt. Dafür krachte es dann anders, irgendwo inmitten der Zentrale. Ich ließ Yuki los und sagte: "Das sollten wir uns mal ansehen." Ich eilte los, Veemon mir gleich hinterher, wenn auch noch etwas angeschlagen. Was passierte heute eigentlich noch alles? Es gab gelegentlich schon ruhige Tage, aber ich hätte lieber jeden Tag zumindest etwas zu tun, bevor den ganzen Tag irgendjemand am Rad drehte. Es war nicht schwer auszumachen, woher der Krach gekommen war, doch umso mehr erschütterte es mich, als ich den Ort des Geschehens erreichte. "Was ist denn hier los?", fragte ich, als ich Baalmon erblickte. Bis dahin war mir Sunday noch gar nicht aufgefallen, dabei war sie auch kaum zu übersehen. Baalmon stach nur deutlich mehr ins Auge. Um welches Digimon es sich wirklich handelte, wusste ich erst, als ich in unserer Datenbank nachsah, die praktisch jeder irgendwie griffbereit haben konnte. Moderne Technik machte es möglich. "Das ist Impmon!", stellte Veemon richtig fest, ohne vorher in die Datenbank geblickt zu haben. Plötzlich regte sich mein Partner etwas auf und posaunte aufgebracht hinaus: "Was soll das? Ich lass mir doch nicht von dem die Show stehlen. Na warte, dir zeig ich's!" Veemon wollte sich schon auf Baalmon stürzen, doch dies wusste ich zu verhindern. "Beruhig dich, Veemon! Du machst es sonst nur noch schlimmer. Ja, wir müssen Baalmon irgendwie stoppen, aber für sein Verhalten muss es eine Erklärung geben." Schließlich blickte ich dann doch zu Sunday, die sich ebenfalls irgendwie merkwürdig verhielt. Während der relativ kurzen Zeit, seit der wir ein Team bildeten, hatte ich sie so noch nie gesehen. Ich fragte Commander Sampson, der wohl zuvor knapp einem Angriff Baalmons entkam: "Was ist hier los, Commander?" "Komm mir nicht zu nahe, Dean! Wir müssen die beiden irgendwie beruhigen.", antwortete er, was nicht direkt eine Antwort auf meine Frage war. So viel hatte ich immerhin auch schon mitbekommen.
Ich kniete mich zu Veemon herunter und flüsterte ihm ins Ohr, was es tun sollte. Mir war schon bewusst, dass es sich in der kurzen Zeit noch nicht richtig erholen konnte, aber dafür sollte es schon reichen. Veemon fing mit der Ausführung dessen an, was ich ihm gesagt hatte. "Zieh irgendwie Baalmons Aufmerksamkeit auf dich!", mehr hatte ich gar nicht zu ihm gesagt. Wie es das anstellte, blieb Veemon überlassen. Es setzte darauf, Baalmon zu provozieren. Veemon drehte ihm den Rücken zu und streckte dann sein Gesäß raus. Es klopfte sich auf den Hintern und meinte: "Du glaubst jetzt wohl auch, dass du stärker bist, aber bestimmt tust du nicht mal einer Fliege was zu leide. Du siehst aus wie eine lahme Krücke. Wetten, dass du mich nicht kriegst!" Da konnte man eigentlich nur mit dem Kopf schütteln, aber wichtig war mir nur, dass Baalmon weniger auf Sunday achtete, damit ich mich ihr annehmen konnte. Ganz gleich was ihr fehlte, ich wollte ihr helfen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!   Mo 16 März 2015, 21:24

Sofort, obwohl ich ihnen eigentlich keine Aufmerksamkeit zukommen lassen wollte, hatte ich Dean und Veemon bemerkt. Doch allein durch ihr Auftauchen holten sie mich nicht aus diesem Moment heraus. Mir ging zwar durch den Kopf, dass sie mich wirklich noch nie so erlebt hatten, aber dann wiederum glaubte ich selbst, dass es dafür mal Zeit wurde. „Sunday, hör endlich auf mit dem Mist, bevor noch jemand verletzt wird.“, gab Baalmon von sich, der auf meinen Wunsch hin gerade Sampson angegriffen hatte. Ein Glück war unser Commander sehr agile, sonst wäre er wohl jetzt nicht mehr so unverletzt gewesen. Doch mir kam es gar nicht in den Sinn aufzuhören, am liebsten würde ich das ganze D.A.T.S Gebäude in Schutt und Asche verwandeln, doch waren es eben Baalmons Schultern, auf denen ich das austrug. Ganz gleich ob die beiden mich hörten oder auch nicht, reagierte ich selbst nicht einmal darauf, dass Veemon anfing Baalmon zu provozieren. Die Aufmerksamkeit meines Partners hatte sich das Digimon aber damit schon mal gesichert. Doch wer es nun glaubte oder nicht, diese Worte provozierten Baalmon vielleicht nur ein bisschen. Irgendwie schien es den Plan zu durchschauen und ließ sich deshalb automatisch von Veemon ablenken. Ich für meinen Teil kämpfte aber trotzdem auch noch stark damit, mein Digisoul zu beherrschen. Ich war vielleicht nicht unbedingt mit bester Gesundheit gesegnet, aber ich wollte mich auch darauf nicht reduzieren lassen und dies obwohl ich immer so ruhig wirkte. Wie man schnell merkte, konnte ich auch wirklich wie ein Vulkan ausbrechen, wenn mir etwas nicht passte. „Ich lasse nicht zu, dass sie mir Baalmon, meine Familie wegnehmen Commander, egal was dafür nötig ist!“, schrie ich auf ehe mir bereits Tränen in Strömen die Wangen hinunter liefen und auf meine Uniform tropften. In meinem Unterbewusstsein würde ich Dean und Veemon wohl bis in alle Ewigkeit für ihr Auftauchen dankbar sein, doch davon merkte man wirklich nichts.

Gerade deshalb verleitete ich Baalmon sogar dazu Veemon anzugreifen. Ja der Wille dazu, ging eindeutig von mir aus und nicht von meinem Partner. Denn was meinen Partner betraf, so hatte Veemon mit seinen Worten nicht mal ganz unrecht. Egal an wem ich auch meine Wut ausließ, obwohl dies eigentlich nur den Commander betreffen sollte, Dean bezog ich gerade auch mehr oder weniger mit ein. Als ob er wirklich etwas dafür könnte. Ich wollte einfach nicht einsehen, dass der Commander vielleicht sogar Recht hatte und mir damit nur etwas Gutes tun wollte, aber ich wusste ganz genau, was mit diesen Digimon geschehen würde. Baalmon oder Impmon ganz egal, ich wollte ihn nicht gehen lassen und dies merkte man mir wirklich an, sonst wäre ich nicht so ausgebrochen. Ganz egal mit welchen Konsequenzen ich zu rechnen hatte, wenn dies hier endete ich wollte nur meine Familie nicht verlieren. „Sie würden ihn doch nur in die Digiwelt zurückschicken und dann würde ich ihn niemals wieder sehen. Diese Welt ist unfair, mich so leiden zu lassen, nur weil mein Herz nicht richtig will.“, mir blieb gerade einfach nichts anderes übrig, als den Commander anzuschreien, während ich mich selbst kaum vom Fleck rührte. Er hatte mich so weit gebracht, also konnte er dies on mir aus auch ausbaden. Baalmon war gerade so oder so etwas beschäftigt. Da blieb nur noch Dean, wobei da irgendetwas war, was mich davon abhielt Baalmon auch ihn angreifen zu lassen. „Verschwinde Dean, dass hier geht dich nichts an und Veemon kannst du gleich wieder mitnehmen.“, aus dem Augenwinkel heraus sah ich zu ihm und dann wieder zum Commander. Ich hätte Baalmon auch wieder auf den Commander hetzen können, doch ich wusste einfach nicht, was mich genau daran hinderte. Irgendetwas musste es doch sein, aber ich kam nicht darauf. Doch hielt mich dies alles nicht davon ab, mein Digisoul weiterhin unkontrolliert durch meinen und Baalmons Körper strömen zu lassen. Es besaß fast schon eine greifbare Form und diese Form war es auch, die zusätzlich das Gebäude attackierte.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!   Sa 28 März 2015, 18:47

Deans Antwort war genau die, die ich mir erhofft hatte, doch sein Verhalten, bevor er antwortete, überraschte mich doch. Meine Absicht war es schon ihn zu verführen, was mir auch offensichtlich gelang. Ansonsten hätte er mich nicht in seine Arme geschlossen und angefangne mich zu begrabschen. Für Letzteres hätte ich ihm am liebsten eine geknallt, doch ich verzichtete darauf lieber, bevor er es sich anders überlegte. Mir entging auch nicht der Alarm, doch ich konnte darauf nicht eingehen, da Dean mich festhielt. "Schön. Ich melde mich bei dir.", erwiderte ich auf seine Antwort und grinste, weil ich bekommen hatte, was ich wollte. In Wirklichkeit wollte ich seine Hilfe, aber die holte ich mir auch noch.
Nach dem Krach, der in der Zentrale ausgebrochen war, wollte ich mich mit Dean, Veemon und mit Lunamon aufmachen, um dem auf den Grund zu gehen. Dean und Veemon gingen bereits vor. Ich brauchte etwas länger, da ich noch einmal zu meinem Anzug sah. "Nicht mehr lange. Bald werden wir gemeinsam kämpfen, Lunamon. Dann brauchst du nicht mehr nur für mich zu kämpfen. Diesmal brauche ich deine Hilfe vielleicht aber. Bist du dabei?", sprach ich zu meiner Partnerin. Die freute sich nur, da sie mir gerne eine Hilfe war. Da wir uns einig waren, sahen wir nun auch mal nach dem Rechten. Wir erreichten nach Dean und Veemon den Ort, an dem sich alles abspielte. So wie es aussah, hatte Dean schon einen Plan, der Lunamon und mich nicht miteinbezog. Wir könnten also genausogut wieder gehen, doch für alle Fälle blieben wir in der Nähe, um im Notfall einzugreifen. "Halte dich bereit!", sagte ich zu Lunamon, die das Geschehen aufmerksam beobachtete. Ihr ging Sundays Gefühlslage ziemlich nahe. Ich konnte dagegen kaum nachvollziehen wie sie sich fühlte. Selbst wenn Lunamon nicht mehr wäre, hätte ich immer noch eine Familie. Sie war mir trotzdem ans Herz gewachsen und ich wollte sie nicht verlieren. Ich verstand, dass Sunday ihren Digimon-Partner bei sich behalten wollte, doch ich konnte ihren Gefühlsausbruch nicht nachvollziehen. Vielleicht könnte ich es, wenn ich an ihrer Stelle wäre, aber ich war es nicht, worüber ich mich ziemlich glücklich schätzen konnte. Ich wusste aber auch noch nicht einmal einen Grund, warum Commander Sampson ihr ihren Partner wegnehmen sollte. Bislang hatte sie doch stets gute Arbeit geleistet und war der DATS meiner Meinung nach eine große Hilfe. Sunday hatte da eben etwas gesagt, was ich nicht richtig einzusortieren wusste. Sampson wusste anscheinend mehr darüber. Alles mussten wir ja auch nicht wissen.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!   Mo 30 März 2015, 07:27

Veemons Provokation schien seine Wirkung nicht zu verfehlen. Mein Partner erhielt Baalmons Aufmerksamkeit und wurde von ihm auch angegriffen. Die Ablenkung funktionierte schon einmal, deren eigentlicher Sinn eh nur der war, dass Commander Sampson in Ruhe gelassen wurde. "Pass auf dich auf, Veemon!", sagte Kudamon leise. Veemon konnte Baalmons Attacken wenigstens noch ausweichen. Ein Angriff seinerseits machte aufgrund von Veemons Zustand auch wenig Sinn. Der Levelunterschied war auch nicht zu verachten. An Baalmon lag dies alles eh nicht, sondern an Sundays Gefühlsausbruch. Anhand ihrer Worte konnte ich sogar ein wenig verstehen wie sie sich fühlte.
Ich sah erstmal noch zu während ich Sunday zuhörte. Ich wusste nicht, was es mit uhrem Herzen auf sich hatte, aber es klang so, als ob es nicht richtig funktionierte. Wenn ich nun so zurückdachte, dann könnte das der Grund sein, warum sie sich nicht sehr gut fühlte, wenn sie Impmon digitieren ließ. Das würde dann aber auch bedeuten, dass sie sich gerade selber schadete. Demnach wollte der Commander nur ihr Bestes. Doch wenn er ihr wirklich ihren Digimon-Partner nehmen wollte, dann konnte ich damit auch nicht einverstanden sein. Sie bezeichnete Impmon bzw. Baalmon als ihre Familie. Ich wusste wie sie sich fühlen musste. Ich hatte sowas schon durchgemacht. Nicht umsonst war ich im Nachhinein beim Commander aufgewachsen. Entgegen ihrer Worte ging ich dann einfach auf Sunday zu. Es war nicht ganz ungefährlich, da ihr Digisoul mich verletzen könnte, doch das war mir sogar egal. Tatsächlich haute es mich ein paar Mal um, doch ich stand wieder auf und kämpfte mich durch, bis es mir gelang, Sunday in den Arm zu nehmen.
"Ich weiß, wie du dich fühlst.", sagte ich während ich sie an mich drückte, "Ich weiß wie es ist, seine Familie zu verlieren. Deshalb lasse ich auch nicht zu, dass dir Impmon weggenommen wird. Du solltest das nicht durchmachen müssen." Ich versuchte zu Sunday durchzudringen, ohne gleich zu sehr ins Detail zu gehen, doch ob ich damit auch Erfolg haben könnte, wusste ich widerum nicht. Dies würde zuerst ihre Reaktion zeigen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rikuo nura

avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 10.06.14
Alter : 27
Ort : Aschaffenburg

BeitragThema: Re: Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!   Di 31 März 2015, 23:12

Ich war Daheim angekommen und DORUmon war auf sein Bett und ich legte mich auf meins und ich sagte Während ich mein Digivice in der Hand halte. Wenn ich die das nächste mal, sehe werde ich alle fertig machen. DORUmon sah mich an was ich nicht bemerkte und ich versuchte zu schlafen. Allerdings kam ein Alarm bei meinen Rechner wo mein Vater installierte. Damit ich weiß wo und wann Digimon auftauchen und sagte zu DORUmon. Ich weiß nicht aber der Alarm jetzt war etwas anders, wahrseinlich wird ein Stärkeres auftauchten als sonst. Ich holte einen Umhang aus den Schrank und DORUmon sagte. Ja das stimmt Aniki, wahrseinlich ist es ein Ultra wenn nicht sogar ein Mega. Ich sagte zu DORUmon. Komm lass uns dahin gehen. Ich lud DORUmon in mein Digivice, und Steckte es ein und wollte zu der stelle hingehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!   Mi 01 Apr 2015, 06:15

Ich sah nur entsetzt drein, so kannte ich Sunday eigentlich nicht. Palmon sah mich an und zupfte an meinem Hosenbein ,,Lu lass mich digitieren!" Ich sah zu ihm herunter und sprach ,,Nicht hier drinnen. " Bis ich zum Comander lief und ihm zu flüsterte ,,Comander, wir müssen zu sehen, dass wir Baalmon hier raus schaffen, sonst zerstört es noch die komplette Zentrale." Ein kurzer Blick zu Palmon, damit es weiß das es alle hinaus schaffen sollte. Es versuchte sein best möglichstes und darauf war ich stolz. Comand Samson sah mich an und sprach ,,Du hast recht aber wie?" Ich blickte ihn an und sprach ,,Ich hätte da eine Idee, Veemon!" Ich wandte mich an den kleinen Drachen-Digimon. ,,Veemon komm doch mal bitte her."

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!   So 05 Apr 2015, 21:41

Ich wollte mich weiß Gott wirklich nicht beruhigen. Weder durch gutes Zureden, noch sonst etwas, dafür war ich einfach zu wütend aber auch zu verletzt. Dabei realisierte ich im inneren erst nach und nach, was meine Gefühle allein bei Baalmon auslösten. Am liebsten hätte ich Baalmon nur noch weiter das Hauptquartier zerstören lassen, aber ich begann langsam zu spüren, dass Dean bei mir war. Aber allein die Umarmung, in die er mich gerade geschlossen hatte, fühlte sich wirklich ungewohnt an. Wahrscheinlich bezweifelte er vielleicht sogar, dass ich mich allein durch seine Geste du die Worte, die er an mich richtete, irgendwie beruhigte. Ich an seiner Stele hätte dies auch getan, aber tatsächlich fing ich langsam an, mich zu beruhigen. Sicher würde dieser Schock noch eine Weile, tief in mir sitzen, zumal es eigentlich nun Sampsons gutes Recht war, mich zu entlassen, aber nach schier endlosen Minuten kam ich wirklich wieder zur Besinnung.
Ich blinzelte einige Male und realisierte erst Stück für Stück, was hier wirklich los war. Sicher wartete ich nur darauf, bis ich mein eigenes Gewissen meldete, aber allein schon, dass Baalmon plötzlich in seiner Bewegung inne hielt, reichte mir. Es hatte die Kontrolle über seinen Körper wieder, aber ich hatte das Gefühl, als ob ich sein Vertrauen irgendwie verspielt hätte. „Das alles hier….ich wollte das nicht.“, gab ich leise zu, während ich Dean ansah. Ich war froh, dass ich damit nicht allein war, wie ich mich fühlte. Jedoch wendete ich meinen Blick wieder ab. Gerade jetzt fiel es mir schwer, sie alle anzusehen. Dabei tat mir dies alles jetzt schon leid, obwohl es sicher nicht so weit gekommen wäre, wenn Sampson mir meinen Partner nicht wegnehmen wollte. Wobei ich sicher auch nicht hätte so ausflippen müssen. Praktisch gesehen war dies alles also meine eigene Schuld. Ich versuchte mich irgendwie darauf einzustellen, was Sampson nun vielleicht von sich geben würde, aber so richtig gelang mir das nicht.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!   Mo 27 Apr 2015, 20:58

Solange Baalmon sich nicht beruhigte, sah Veemon sich trotz seines schlechten Zustandes dazu gezwungen, auszuweichen. Das fiel ihm ohnehin schon schwer genug. Als mein Partner dann aber noch von Luchia dazu aufgefordert wurde, zu ihr zu kommen, glaubte er nicht recht, dass sie genau das getan hatte. "Hast du keine Augen im Kopf? Wenn ich zu euch komme, dann werdet ihr ebenfalls angegriffen.", meinte Veemon zu ihr ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Mit einem Mal schien sich Baalmon dann zu beruhigen. Es stellte die Angriffe auf Veemon ein, was diesem nur recht war. Lange hätte es das nämlich nicht mehr durchgehalten. Daraufhin war es ihm auch möglich auf Luchia zuzugehen. Als es vor ihr stand, fragte es: "Also? Was gibt es so Dringendes?"

Etwa im gleichen Moment in dem sich Baalmon beruhigte, spürte ich, dass Sunday dies auch tat. Ich wollte jetzt nicht sagen, dass dies mein Verdienst war. Es könnte immerhin genauso gut sein, dass sie ihren Gefühlen lange genug freien Lauf gelassen hatte. Vorerst ließ ich aber nicht von ihr ab. Nicht eher, bis ich mir sicher war, dass es ihr wirklich besser ging. "Das weiß ich. Das wissen wir alle hier. Du musstest einfach mal etwas Dampf ablassen. Dass sich das so sehr auf deinen Partner auswirkt, konnte ja keiner ahnen.", erwiderte ich auf ihre Worte. Alles was jetzt noch fehlte war, dass sie sich selbst Vorwürfe machte. Darum brachte ich auch ein wenig Humor in diese Situation, aber der änderte auch nicht viel. Ein wenig lockerte ich meine Umarmung, damit sie in ihren Bewegungen nicht zu sehr eingeschränkt war. Dann stellte ich ihr eine Frage, die mir persönlich wichtig war: "Geht es dir jetzt wieder besser?"
Noch ehe sie antworten konnte, wandte ich meinen Blick von ihr ab und blickte herüber zu Commander Sampson. An seiner Entscheidung hatte sich höchstwahrscheinlich nichts geändert. Allerdings hatte er gesehen, dass man Sunday und ihr Partner-Digimon nicht so einfach voneinander trennen konnte. Die beiden waren sogar über ihre Gefühle miteinander verbunden. An meiner Einstellung änderte sich jedenfalls nichts. So leicht ließ ich nicht zu, dass Sunday sich von ihrem Partner trennen musste. Da war es mir sogar egal, dass Sampson eine Vaterrolle für mich eingenommen hatte, seitdem von meiner Familie jegliche Spur fehlte. Doch zuallererst wollte ich wissen, woher diese plötzliche Entscheidung kam. Für mich machte dies nämlich überhaupt keinen Sinn. Erst vor Kurzem hatte er neue Teams eingeteilt und dann kam er gleich mit sowas. Meiner Meinung nach passte das auch nicht zu ihm, es sei denn, dass er vor Kurzem etwas erfahren hatte, wovon er vorher nichts wusste. Ich wandte mich wieder Sunday zu und erwartete ihrer Antwort.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!   Do 30 Apr 2015, 05:52

Als ich Veemon's Worte hörte, verhartete sich mein Blick zu einer gewissen strenge. ,,Zügele etwas dein Mundwerk mein Lieber." anschließend hockte ich mich zu ihm runter und sprach ,,Falls Baalmon wieder so ausrasten sollte, versuch ihn nach draußen zu locken, weil sieh dich mal um." Ich sah ihn an und Palmon wollte endlich digitieren, aber ich wollte es ungern nochmal digitieren lassen, da es mir etwas sorgen bereitete.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!   So 03 Mai 2015, 16:50

„Ja danke.“, murmelte ich etwas niedergeschlagen und machte mich schon darauf gefasst, mich jetzt von meinem Partner und von meinem Job verabschieden zu können. Trotzdem sah es gerade nicht einmal danach aus, als ob Baalmon zu Impmon zurückdigitieren würde. Eigenartig, denn sonst klappte dies immer von allein. Oder wollte mein Partner einfach so groß und stark bleiben? Ich bemerkte, wie leise erst winzige Regentropfen auf den Boden draußen tropften, ehe sich ein gewaltiger Regenschauer über unsere Stadt erstreckte. Passend zu meiner jetzigen Laune, konnte dies ja wirklich nicht mehr besser werden. Gern hätte ich jetzt etwas Abstand von der D.A.T.S gebraucht, aber ich glaubte nicht, dass es dazu kam, leider. Ich schluckte schlussendlich meine Angst herunter und versuchte mich zu entspannen, man sah mir aber an wie gut es gelang. Nämlich gar nicht und deshalb traute ich mir zuerst gar nicht zu, den Commander anzusehen. Er wusste eben über mein Schicksal Bescheid, ganz gleich ob es daran lag, dass ich ihn zu Beginn meiner Arbeit so oder so hatte darüber unterrichten müssen. Ein Seufzen seinerseits war zuerst nur das Einzige, was man von ihm vernahm, ehe er sich seine Sonnenbrille zurechtrückte. Wieso sagte er denn nichts und ließ mich jetzt hier in meiner Angst? Natürlich konnte dies auch eine Art von Strafe sein, aber dies glaubte ich nun wirklich nicht. So gut kannte ich unseren Commander immerhin auch schon. Oder er dachte nur nach, dies konnte natürlich auch eine Vermutung sein. Baalmon gesellte sich schlussendlich wieder zu Dean und mir.
Dabei konnte ich gar nicht sagen, wie entschuldigend ich Baalmon in diesem Augenblick nur ansah. Es schien so, als ob ich zu betteln schien, dass es mir diesen Ausbruch nicht übel nahm. „Ich denke zwar, dass der Commander Recht hat, dass wir nicht mehr zusammenarbeiten sollten Baalmon, aber ich möchte nicht von dir getrennt sein….“, begann ich leise. Warum traf das eigentlich immer mich, dass alles an meinem kaputten Herzen lag? Ich konnte im Sport mit niemandem mithalten und in Vergnügungsparks konnte ich den anderen nur immer dabei zusehen, wie sie Spaß hatten. Ich verstand es ja, dass ich vielleicht nicht mehr lange außerhalb des Krankenhauses verbringen konnte, aber ich wollte es wirklich nicht wahrhaben. „Ich trenne euch beide nicht, ich erwarte nur, dass Baalmon etwas mehr auf dich Acht gibt und ihr wenn möglich die Digitation stark einschränkt. Wir haben alle gesehen zu was das führt.“, diese Worte des Commanders hallten mir noch Minuten später im Kopf, als er uns bereits den Rücken zugedreht hatte. Hatte er das gerade wirklich gesagt?

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!   Sa 16 Mai 2015, 23:05

Luchias mahnende Worte ließen Veemon ziemlich kalt. Auf ihre Idee hin, sah es Baalmon an. Auf meinen Partner wirkte das Ultra-Digimon mittlerweile nicht mehr so gewalttätig wie gerade eben noch, doch das musste nicht unbedingt etwas bedeuten. Veemon traute der gerade herrschenden Ruhe noch nicht und rechnete damit, dass Baalmon wieder so ausrasten könnte. In dieser Hinsicht ähnelte es mir, denn ich hielt es auch nicht für ausgeschlossen, dass Sunday nicht noch einen Gefühlsausbruch erlitt. Das war auch der Grund dafür, dass ihre Antwort kein sonderliches Gefühl der Sicherheit hervorrief und mich irgendwie zum Lächeln bringen konnte. Veemon antwortete Luchia: "Wenn ich das nicht schaffe, dann schafft das keiner. Verlasst euch auf mich!"

Ich hielt Sunday noch im Arm und blickte Baalmon an. Bis zu einem gewissen Moment hielt ich die Sitation für noch nicht sicher genug. Erst als Baalmon zu uns kam und Sunday zu ihm sprach, dachte ich das erste Mal, dass wohl doch wieder alles in Ordnung war. Veemon meinte daraufhin auch zu Luchia: "Aber das scheint mir nicht mehr nötig zu sein." Danach setzte es sich einfach hin. Die Worte des Commanders brachten mich schlussendlich zum Lächeln. Ich ließ von Sunday ab und wandte mich ihm zu. Ich stellte mich zwischen ihm und Sunday und ergriff das Wort: "Das kann nur eines bedeuten. Wenn Sunday sich schonen soll, dann..." Mein Blick galt Veemon und ich sprach ohne Pause weiter: "... müssen Veemon und ich eben stärker werden, damit wir die beiden entlasten können. Nicht wahr, Kumpel?" Veemon zeigte mir eine Kralle hoch, was nichts anderes als ein Daumen hoch war. Nach unserem Kampf vorhin gegen den Maskierten und seinem Digimon sahen wir uns ohnehin schon gezwungen dazu, letztendlich stärker werden zu wollen. Wir wollten die anderen einschließlich der D.A.T.S. das nächste Mal vor einem erneuten Angriff dieses Ausmaßes beschützen wollen und wir wollten mit Luchia und Palmon gleichziehen, wenn nicht sogar sie übertreffen. Letztendlich hatten wir nur noch einen Antrieb mehr, um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen. Jetzt fehlte nur noch eine Idee wie wir das anstellen sollten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!   So 24 Mai 2015, 16:18

Dean und Veemon brachten die Situation wieder unter Kontrolle. Die Zentrale hatte zwar einiges abbekommen, aber die Schäden ließen sich zum Glück wieder beheben. Man konnte aber davon ausgehen, dass dies einige Zeit dauern würde. Da war ich wohl gefragt, aber mir machte es nicht aus. Mir machte es Spaß, Neues zu erfinden oder Dinge zu reparieren. Aus diesem Grund hatte ich mich auch für den Beruf der Ingenieurin entschieden und bin nur hier tätig. Zuerst einmal atmete ich erleichtert auf, da keine Gefahr mehr bestand, zumindest nicht von Baalmon. Sundays Partner hatte sich wieder beruhigt. Zudem stellte sich heraus, dass der Commander ihr ihren Partner gar nicht wegnehmen wollte. Alles war also in Ordnung, mit Ausnahme der Schäden. "Lunamon, gehst du bitte und holst mir Werkzeug?", bat ich Lunamon. Das hasenähnliche Digimon nickte und spazierte daraufhin los. Ich näherte mich derweil den anderen und blieb neben Luchia stehen. Ich legte eine Hand auf ihre Schulter und sagte: "Es besteht keine Gefahr mehr. Du und Palmon könnt also wieder entspannen." Anschließend stand ich nur noch neben ihr und blickte zu Sunday und Dean. Letzterer wollte mit seinem Partner stärker werden. Seit heute wusste ich, was das zu bedeuten hatte. Luchia und Palmon hatten es vorgemacht und es geschafft, dass Palmon auf das Ultra-Level digitieren konnte. Baalmon war ebenfalls ein Ultra-Digimon. Seitdem hatte ich auch das Verlangen, stärker zu werden, doch mir war es in diesem Sinne egal, ob ich mit Lunamon stärker wurde oder indem ich meinen Anzug fertigstellte. Vielleicht führte am Ende sogar nur das eine zum anderen.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!   Mo 25 Mai 2015, 07:20

Ich hatte mir das Geschehene angesehen und war ziemlich erschrocken über die Action. Die Zentrale sah aus,  als hätte eine Bombe eingeschlagen. Aber diese könnte man bestimmt reparieren. Es stellte sich heraus,  dass der Commander  Sundays Digimon  gar nicht wegnehmen wollte,  sondern irgendetwas anderes erreichen wollte.  Dean,  der ansprach, dass er stärker werden wollte,  da Palmon auf das Ultra-Level geschafft hatte, ebenso wie Impmon, wollte ich es auch schaffen.  Worauf ich eigentlich auch fest entschlossen wwar Ich war mir auch ziemlich sicher dass es Patamon ebenso war. Man müsste nur mit der Zeit warten, bis etwas geschah.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!   So 31 Mai 2015, 20:01

Noch immer machte ich mir die größten Vorwürfe für dies alles hier. Ich hätte wirklich nicht ahnen können, dass es so ein Ausmaß annehmen würde, wenn ich mich einmal wirklich aufregte. Mein Digisoul und ich waren noch nie das vertrauteste gewesen, aber es hatte gereicht um Impmon auf sein Ultra-Level digitieren zu lassen. Merkwürdig war es nur, dass Baalmon noch nicht zurückdigitiert war. Fragend sah ich meinen Partner an und man merkte eindeutig, dass ich verwirrt war. Baalmon für seinen Teil schien aber gar nicht verwirrt zu sein, ganz im Gegenteil, es schien es so zu wollen. Wollte es etwa auf die Dauer versuchte Baalmon zu bleiben? Ich glaubte zwar daran, dass es das schaffen würde, aber es war nicht unbedingt so ganz ungefährlich. Leicht löste ich mich aus Deans Armen und fixierte meinen Partner eigentlich nur noch mit meinem Blick. Jetzt war es um einiges größer als ich, was ich zwar nicht unbedingt als etwas Schlechtes empfand, aber es war dann doch ungewohnt. Außerdem hatte sich sein Charakter stark verändert, was mich noch mehr verwirrte.
Ich hatte mich einfach an Impmon gewöhnt, so traurig es auch klang, aber ich würde mich auch an Baalmon gewöhnen. Immerhin war es meine Familie und dies war alles, was für mich zählte. „Du wirst nicht mehr zu Impmon zurück digitieren oder Baalmon?“, flüsterte ich und erhielt als Antwort nur ein Nicken. Von mir aus ging es in Ordnung, ich hatte meine Familie immerhin nicht verloren, obwohl ich das Gefühl hatte, einen ganz anderen Teil von mir verloren zu haben. Zwar fragte ich mich gedanklich, was es wohl sein könnte, aber ich versuchte dann das Beste aus dieser Situation zu machen. Zumindest wollte ich mich daran beteiligen, dass die Zentrale wieder in ihrem alten Glanz erstrahlte, egal was ich auch dafür tun musste. Erst als ich Dean und Veemon davon sprechen hörte, stärker zu werden um eben genau meine Schwäche auszugleichen, lächelte ich die beiden zögerlich an. Damit hatte ich wirklich nicht gerechnet.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!   

Nach oben Nach unten
 
Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 11 von 12Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... , 10, 11, 12  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Confrontation of two worlds - Digisoul Charge!
» Worlds of Dreams [Rollenspielforum]
» Barksdales Charge - Diorama Plastik/Zinn 1/72
» Gettysburg - Picketts Charge 1/72

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Welt der Animes :: Haupt RPG´s :: Digimon :: Digimon Data Squad-
Gehe zu: