Kon'nichiwa an alle Nutzer, wir sind ein 'kleines' RPG Forum und heißen euch herzlich willkommen
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Ankündigungen
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Tokyo Ghoul: Are your hungry?
Sa 02 Sep 2017, 14:55 von Raika Yuki

» Duel Academy: It's time to duel!
Do 31 Aug 2017, 12:54 von Raika Yuki

» A different world: dance into another world #2
Mi 30 Aug 2017, 10:01 von Raika Yuki

» Aufträge, Feiern und andere Pannen
Mi 16 Aug 2017, 00:30 von Pacey

» Welcome: who are you?
Mo 07 Aug 2017, 10:55 von Natsu Dragneel

» Detektiv Conan : “Pandoras Vergangenheit“
So 06 Aug 2017, 20:56 von Alinsraven

» A new year
Sa 17 Jun 2017, 09:41 von Raika Yuki

» Season II: Dark Wings
Sa 10 Jun 2017, 01:07 von Raika Yuki

» My Character in Fairy Tail
So 04 Jun 2017, 23:18 von Natsu Dragneel

» Einall
Do 01 Jun 2017, 22:31 von Raika Yuki


Austausch | 
 

 Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14 ... 18 ... 24  Weiter
AutorNachricht
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Sa 25 Jan 2014, 15:53

das Eingangsposting lautete :

ich sah zu Lanamon und meinte,, kommt drauf du Mistkäfer für was du dich hält du widerlicher Tintenfisch!" kam es von mir und griff Lanamon mit Zauberbänder an, ich blickte zu Kazemon und nickte,, wir machen diese Mitststück fertig nicht wahr Kazemon?" kam es von mir und lächelte.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Sa 21 Jun 2014, 21:58

Ich sah Yoshi an, nachdem er der festen Überzeugung war, dass er seinen ihm rechtmäßig zustehenden B-Spirit von mir bekommen würde. Da war ich aber einer anderen Meinung. Mein Kampfeswille war nicht gebrochen, selbst nach der Blamage im Kampf gegen Lanamon bzw. Calmaramon, die ich nicht einmal angreifen konnte. Eine wirkliche Blamage war es am Ende aber doch nicht, denn die Zuschauer waren der Ansicht, dass ich sie irgendwie in die Flucht geschlagen hatte und deshalb ein gefährlicher Gegner war. "Irrtum, Yoshi! Nicht du wirst meinen Spirit bekommen, sondern ich deinen.", konterte ich in angriffslustigem Ton. Garudamon war für mich eher zweitrangig. Trotzdem spuckte ich in Anbetracht dessen, dass ich bereits ziemlich angeschlagen war, noch sehr große Töne. Jedenfalls war ich wegen meiner bestehenden Verletzungen auf einen schnellen Kampf aus, doch gegen zwei Gegner konnte sich das als recht schwer erweisen.
Nachdem Yoshi zu Agunimon digitierte, überkam mich sofort wieder diese Wut, die ich den Digikriegern gegenüber empfand. Durch sie dachte ich nicht mehr daran, wie stark meine Gegner eigentlich waren. Für mich zählte nur der Sieg. Dieser Kampf versprach auch äußerst heiß zu werden - wortwörtlich - denn hier wurde Feuer mit Feuer mit Feuer* bekämpft. Dies aber auch erst, nachdem ich die Macht des B-Sprits des Feuers benutzte, um zu Flamedramon zu digitieren. Nachdem Etemon den Kampf eingeläutet hatte, griff ich Yoshi alias Agunimon als erstes an und das mit der Feuerrakete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   So 22 Jun 2014, 19:50

Nachdem Ember anscheinend nichts dagegen hatte, dass ich digitierte, was sie mir zumindest sagte und ich konnte ihr auch nur vor den Kopf gucken, digitierte ich auch mittels meines H-Spirits zu Kazemon. In dieser Gestalt sollte ich es schaffen, Ember herüber aufs Festland zu tragen. Ich hob sie hoch und hob daraufhin ab. Ember war doch ein wenig schwerer als erwartet, aber trotzdem würde ich uns schon herüberbringen. Es war aber nicht nur Ember, die ich trug, denn ich fühlte mich auch so, als würde ich eine weitere Last mit mir herumschleppen. Ich musste an Sakuyamon denken, die ich verletzt hatte, weil ich ihr nicht geglaubt hatte. Inzwischen flogen Ember und ich aber über dem riesigen Meer der Digiwelt, das bestimmt auch schon zahlreiche Löcher aufwies, denn damit war die komplette Digiwelt bereits überzogen. Ich hätte noch umkehren können, aber meine Entscheidung stand fest. Die Jungs mussten wirklich selbst kommen, um sich bei mir zu entschuldigen, doch nun kamen sie erstmal zu spät. Ember und ich hatten Eldoradimon bereits verlassen und waren auf dem Weg zur Zone der Finsternis.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   So 22 Jun 2014, 20:14

An sich erwiderte ich auf dem ganzen Flug, den wir hinter uns hatten nichts mehr. Es verletzte mich doch sehr zu sehen, wie viele Digimon in meiner Umgebung waren und vor allem auch, dass die Digikrieger alle noch zur Digitation möglich waren. Gut dies ließ sich nicht vermeiden, doch das was ich an ihnen hasste war eher die Tatsache, dass sie noch nach ihrem zweiten Spirit suchten. Aber ich konnte mich selbst auch nicht mit den legendären Digikriegern vergleichen, denn ich digitierte nun mal nicht mit einem oder mehreren Spirits, sondern wie die meisten Digimon auch, nur mit Daten, finsteren Daten. Ich konnte ja nicht wissen, dass ich schon sehr bald wieder ausschließlich zu einem Digimon werden würde. Trotzdem ging mir mein Körper nicht mehr aus dem Kopf, denn er war etwas, was mir doch Sorgen bereitete. Als wir dann langsam der Zone der Finsternis näher kamen sah ich dann hoch zu Kazemon. "Lass uns den Rest bis zur Zone der Finsternis eher zu Fuß gehen.", mein Vorschlag hatte eigentlich keine Hintergedanken oder beruhte auf Erfahrungen die ich gemacht hatte, aber ich wollte Lucy nicht auch noch zur Last fallen.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   So 29 Jun 2014, 18:29

Ich setzte mich zu Leomon, Stingmon und Angemon auf die Tribühne und sah dem Kampf zwischen Agunimon, Garudamon und meinem liebsten. Ich machte mir wie zuvor große Sorgen und hoffte dass Veemon unbeschadet daraus kam.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mr. Prinz

avatar

Anzahl der Beiträge : 576
Anmeldedatum : 02.09.11

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Mo 30 Jun 2014, 17:59

Der Kampf begann und wie zu erwarten war griff Veemon, jetzt Flamedramon, mich als erstes an. Er wollte einen Kampf, also konnte er ihn auch bekommen. Ich zeigte ihm gegenüber jedenfalls keine Gnade, obwohl ich wusste, dass Gatomon zusah und ich nicht wollte, dass Veemon in diesem Kampf zu sehr verletzt wird, aber er wollte es selbst nicht anders. Auf Flamedramons Feuerrakete antwortete ich mit meinem Rotglühenden Salamanderfeuer. Damit neutralisierten sich die Feuerladungen gegenseitig, doch ich bekam auf einmal trotzdem noch eine ab. Anscheinend hatte ich mich verzählt, denn Flamedramon hatte drei Ladungen auf mich gefeuert während ich nur mit jeder Hand jeweils eine auf Flamedramon geschleudert hatte. Die eine Ladung Feuer bewirkte allerdings auch nicht viel.
Garudamon wurde gerade außen vorgelassen, was dem großen Vogeldigimon nicht in den Kram passte. "Wenn zwei sich streiten, freut sich der dritte!", sagte Garudamon und holte mit seinen Klauen aus, mit denen es zuschlug. Dem Angriff wich ich doch lieber aus, denn Garudamon war kräftemäßig zurzeit sicher noch mit Abstand das stärkste Digimon. Hoffentlich änderte sich das, sobald ich von Flamedramon meinen B-Spirit erhielt.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Di 01 Jul 2014, 07:04

Nach Punkten ging ich gegen Yoshi mit 1:0 in Führung, doch in diesem Kampf ging es leider nicht um Punkte. Hier gewann der, der als letztes noch stehen und kämpfen konnte. Garudamon mischte sich auch ein, obwohl ich mich zuerst nur auf den Digikrieger konzentrieren wollte. Seinem Angriff konnte ich auch nur knapp entgehen, indem ich auf Seite sprang. Ein schnelles Ende des Kampfes war nicht in Sicht. Meinen Chancen auf den Sieg standen ziemlich schlecht.
Der Kampf ging für mich noch weiter. Zwischen Agunimon und mir entstand wiederholt ein Schlagabtausch, der zumeist von Garudamon gestört wurde. Noch immer konnte ich stehen, doch ich hielt bereits meine linke Schulter fest, denn sie schmerzte sehr. Ich warf einen Blick hinauf zu Gatomon und lächelte ihr kurz entgegen. Für einen Moment wurde ich unachtsam und diesen nutzte Agunimon, um mir einen kräftigen Salamander-Kick zu verpassen. Dieser rang mich zu Boden, wo ich dann auch liegen blieb. Plötzlich sah man nur noch eine Silhouette meiner Selbst und ich wurde von D-Codes umgeben. In diesen D-Codes tauchte auch der B-Spitit des Feuers auf, den Agunimon sich nun schnappen konnte. Der Kampf war damit auch für mich beendet.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Di 01 Jul 2014, 08:26

Ich sah dem Kampf zu und meine Sorgen wurden auch nicht weniger, selbst wenn Flamedramon mir entgegen lächelte. Als Agunimon Veemon mit seinen Salamander-Kick zu Boden rangte, sah ich Fassungslos hinunter. Flamedramon der am Boden lag, sah ich zu ihm hinunter und betete, das Agunimon ihm nichts tut. Aber als ich Flanedramons Datenring sah, sprang ich vom Sitz und eolte zum Eingang des Kampffeldes und rief,,Agunimon!!bitte tu ihm nichts mehr...lass ihn einfach gehen bitte!" Mit Tränen in den Augenwinkel sah ich zu Agunimon und dann zu meinen Liebsten ,;Mein Liebster...." weiter kam ich nicht, denn meine Befürchtung war, dass Agunimon Flamedramon vernichten wird und so er sein Versprechen bricht, was er mir einst gab.

_________________



Zuletzt von Pacey am So 06 Jul 2014, 10:16 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Mi 02 Jul 2014, 23:46

Ich ließ mir Embers Vorschlag kurz durch den Kopf gehen, bevor ich auf ihn einging. Ich landete mit Ember, die zuerst wieder einen Fuß an Land setzte, bevor ich es auch tat. Mit festem Boden unter unseren Füßen konnte ich getrost zurückdigitieren. Die Zone der Finsternis lag vor uns und dort war es ganz bestimmt sehr gefährlich, egal ob in der Luft oder am Boden. Am Boden konnten wir wenigstens nicht abstürzen. Ich blickte kurz zurück aufs Meer und fand es irgendwie witzig, dass Eldoradimon jetzt so winzig aussah. Aber genug davon.
Jetzt gab es kein Zurück mehr. Ember und ich hstten kaum noch eine andere Wahl, als voranzuschreiten. "Lass uns weitergehen anstatt hier Wurzeln zu schlagen.", sagte ich und ahnte nicht, dass J.P. als Beetlemon und Tommy dabei waren, uns zu folgen. Ich setzte mich auch einfach in Bewegung und überhörte ein leises Gemurmel in unserer Nähe.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mr. Prinz

avatar

Anzahl der Beiträge : 576
Anmeldedatum : 02.09.11

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Do 03 Jul 2014, 17:46

Mir gelang es nach einem lang andauernden Dreikampf gegen Flamedramon und Garudamon endlich Flamedramon zu besiegen. Garudamon stellte vorübergehend seine Angriffe ein während Flamedramon plötzlich sogar D-Codes umgaben. Ich hätte seine D-Codes scannen und damit seine Seele reinigen können. Gatomon hatte aber etwas dagegen. Verständlich, denn damit ging ich das Risiko ein, dass Flamedramon ein Digiei wurde. Das wollte ich Gatomon nicht antun, denn das hatte sie nicht verdient. "Also schön, aber der Spirit gehört trotzdem mir.", sagte ich. Ich ließ daraufhin trotzdem noch meinen D-Tector in meiner rechten Hand erscheinen, aber nur um meinen B-Spirit von  Flamedramon  zu absorbieren. Endlich war ich auch im Besitz meines B-Spirits und vollzog direkt die Slide-Digitation zu BurningGreymon. Dadurch wurde aber alles schlimmer, denn wie jeder vor mir außer Lucy hatte ich mich nicht mehr unter Kontrolle. Wie ein wild gewordenes Tier wütete ich herum und Flammen stießen aus meinem ganzen Körper. Ich griff alles an, was mir in den Blick fiel. Gatomon erblickte ich als erstes, weshalb ich sie zuerst mit der Flammenkanone attackierte. Im Publikum war unterdessen Panik ausgebrochen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Do 03 Jul 2014, 20:08

Ein Dankbares lächeln schlich sich auf meine Lippen und schenkte es Agunimon. Doch als Agunimon zu BurningGreymon digiterte und er keine Kontrolle über sich hatte, waren das Publikum in Panik geraten und versuchten aus der Arena zu flüchten. Als BurningGreymon mich aber ansah und mich attakierte, blieb ich vor erschrecken wie gelähmt stehen. Der Angriff hätte mich fast getroffen wenn Greymon sich nicht vor mich gestellt hätte und den Angriff einstecken musste ,,G-Greymon..." kam es mit geweiteten Augen von mir, er blickte über die Schulter und sprach,,Gatomon du bist meine beste Freundin und ich werde dich beschützen!" Ich sah Greymon einfach weiterhin an und wusste nicht was ich sagen sollte. Angemon und Leomon stießen auch dazu um gegen BurningGreymon zu kämpfen, genauso wie sich Greymon und Garudamon sich anschlossen. Während die Fünf miteinander kämpften, schlich ich mich zu Veemon ,,Mein Liebster..ist alles in Ordnung mit dir?"

_________________



Zuletzt von Pacey am So 06 Jul 2014, 10:20 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Do 03 Jul 2014, 20:41

Ich empfand es als angenehmer endlich wieder festen Boden unter den Füßen zu haben, obwohl ich als Beelzemon auch gern geflogen war. Doch als Mensch war vieles für mich anders. Meine Umgebung wirkte anders für mich und auch meine Reaktionen fielen manches Mal weitaus anders aus, als man es vielleicht von mir gewohnt war. Hätte mich damals außer meinen Eltern noch irgendwer gekannt, so würden wohl die legendären Digikrieger anders von mir denken. Ich war immerhin nicht immer so kühl gewesen. Aber gut einiges was meine Vergangenheit betraf hatte ich schon lange vergessen, oder wollte mich nicht mehr daran erinnern. Auf den Vorschlag, den Lucy machte reagierte ich dann auch mit einem Nicken und setzte mich zeitgleich mit ihr in Bewegung. Egal wie viel ich über die Zone der Finsternis hätte erzählen können, jetzt wirte sie wirklich unwahrscheinlich fremd auf mich.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Do 03 Jul 2014, 20:49

Nachdem Yoshi mir den B-Spirit des Feuers genommen hatte, digitierte ich prompt zurück zu Veemon. Daraufhin fühlte ich mich wie ein Häufchen Elend. Ich konnte bestimmt noch von Glück sprechen, dass ich von Agunimon besiegt worden war. Hätte Garudamon mich erwischt, dann hätte es mir bestimmt sämtliche Knochen gebrochen. Trotzdem fand ich es einfach unfair, dass ich den B-Spirit des Feuers auch noch abgeben musste, nachdem ich schon den H-Spirit nicht besitzen durfte. Okay, Yoshi standen  die Spirits rechtmäßig zu, da er und die anderen jüngeren Menschen die auserwählten DigiRitter waren, aber trotzdem trat ich den Spirit nur ungern ab. Andererseits hatte er sich ihn auf faire Weise erkämpft.
Von dem Kampf zwischen BurningGreymon und den vier anderen Digimon bekam ich nur wenig mit, wohl aber, dass Garudamon die anderen drei davon abhielt sich einzumischen, denn das Finale fand weiterhin statt und nur wegen BurningGreymons Ausrastern gab Garudamon noch längst nicht auf. Garudamon wollte jetzt erst Recht gewinnen, nachdem der Titelverteidiger - ich - ausgeschieden war. Meine Aufmerksamkeit galt dann aber voll und ganz Gatomon, der ich antwortete: "Mir ging es schon mal besser. Hauptsache dir ist nichts passiert." Ich hielt einen Moment inne und atme tief durch, wobei ich plötzlich Schmerzen empfand und mir auf die Zähne biss. Besonders meine Schulter schmerzte, aber genau genommen macht das kaum einen Unterschied, denn Schmerzen hatte ich überall. Die Schmerzen vergingen wieder und ich sagte mit angeschlagener Stimme zu Gatomon: "Du musst mich für einen ziemlichen Idioten halten, weil ich mir Siegchancen ausgemalt hatte, obwohl ich vor dem Kampf schon angeschlagen war. Sag mir schon wie dumm es von mir war, überhaupt noch in dem Kampf anzutreten."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Do 03 Jul 2014, 21:14

Ich hörte die Worte von Veemon und senkte meinen Blick bis man um meine Augen Schatten sah,,Halt den Mund!....Klar ich habs dir gesagt, dass es nicht in Ordnung ist aber man kanns nun auch nicht mehr rückgängig machen!" Ich sah ihn wieder an und man sah meine Tränen in den Augenwinkeln. Mein Blick wandte ich nicht von ihm ab ,,Du Idiot.." kam es noch von mir, bevor ich einfach meine Lippen gegen seine presste.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Fr 04 Jul 2014, 20:53

Ich konnte Gatomons Reaktion nachvollziehen, sogar als ich ihre Tränen sah. Es hatte lange gedauert, doch jetzt hatte ich erkannt, dass ich achtlos auf ihren Gefühlen herumgetrampelt hatte. Ich war zu diesem finalen Kampf des Turniers angetreten, obwohl ich wusste, dass sie sich Sorgen um mich machte. Ihre Beschimpfung hatte ich definitiv verdient. Gerade wollte ich etwas sagen, doch versiegelte Gatomon meine Lippen mit ihren. Ohne mich zu regen blieb ich am Boden liegen und genoss ihre Nähe und diesen Kuss, den ich erwiderte. Trotzdem war ich mir nicht sicher, ob ich Gatomon überhaupt noch wirklich liebte. Dieses BanchoLeomon... daran waren seine Worte Schuld.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Sa 05 Jul 2014, 03:58

Schon als Veemon, denn Kuss erwiderte, merkte ich , dass etwas nicht ganz stimmte "Was hat er denn? fängt er etwa anzuzweifeln?! aus welchen Grund denn." dachte ich und löste mich Augenblicklich von ihm. Ich sah ihn fragend aber auch verständnislos an ,,Was hast du? Warum zweifelst du? " kam schließlich die Frage jund erwartete eine ehrliche und ganze Antwort, ohne , dass er mir weiterhin etwas verschwieg.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   So 06 Jul 2014, 00:55

Gatomon konnte man wirklich gar nichts vormachen. Mit ihren wunderschönen, strahlenden blauen Augen durchschaute sie mich einfach. Wenn sie sowieso schon wusste, dass etwas nicht stimmte, dann brauchte ich es ihr auch nicht länger zu verschweigen. "Es ist nichts, außer... weißt du, BanchoLeomon meinte, als ich sagte, dass ich dich beschützen will, dass das nicht stimme. Seitdem weiß ich nicht mehr, ob ich dich wirklich liebe. Versteh mich nicht falsch, ich habe immer noch Gefühle für dich. Du bist auch das hübscheste und verständnisvollste Digimon, das ich kenne. BanchoLeomon riet mir dann aber auch noch erst mein wahres Selbst zu finden, um herauszufinden, was ich wirklich will. Dazu soll ich den Digiengel Ophanimon aufsuchen. Ich bin nur eie hin und hergerissen. Einerseits will ich wissen, wer ich wirklich bin und was ich will. Ich will nur deine Gefühle nicht verletzen." Nun wusste Gatomon Bescheid. Hofentlich war sie nicht jetzt schon gekränkt, weil ich an meiner Liebe zu ihr zweifelte, aber sie schienen mir berechtigt zu sein. Immerhin wollte ich Gatomon auch nicht nur lieben, wenn ich nicht wirklich ich war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   So 06 Jul 2014, 01:05

Ich hörte Veemon aufmerksam zu und konnte nicht glauben, was er mir da erzählte. Ich blickte ihn mit geweiteten Augen an und blickte schließlich zur Seite,,Ich verstehe...." Ich senkte schließlich wieder meinen Blick und man sah wie, wenn auch nur vereinzelt die Tränen fielen ,,.....findest du nicht auch, dass wir getrennte Wege gehen sollten...damit du in ruhe Ophanimon finden kannst und Leomon, die anderen und ich dich nicht stören?" fragte ich ihn wenn auch etwas leißer.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   So 06 Jul 2014, 21:12

Die Zone der Finsternis war nicht mehr fern. Je näher wir ihr kamen, desto trostloser und unheimlicher wurde unsere Umgebung. Das Gemurmel und Geraschel, das ich nun doch ständig in unserer Nähe wahrnahm, machte das auch nicht besser. Ich beachtete es aber nicht, denn ich hielt es nur für ein verängstigtes Digimon, dass sich im Gebüsch versteckt. Nach einigen Minuten konnte ich es nicht mehr ignorieren, denn ich fühlte mich dann doch verfolgt und beobachtet. Mir reichte es auch auf einmal, sodass ich auf den nächsten Busch zuging, von denen mittlerweile immer weniger zu sehen waren, und darin herumwühlte. Ich bekam auf einmal etwas kleines, geflügeltes zu fassen und zog es heraus. Ich hatte ein kleines, pinkes Digimon herausezogen, das nicht nur zwei, sondern gleich zehn Flügel besaß. Bei dem Digimon handelte es sich um Piximon. Ich sah das Piximon streng an und fragte: "Kannst du mir mal bitte verraten, warum du uns verfolgst?" Piximon geriet etwas in Panik und verlangte losgelassen zu werden. Im Gegenzug wollte es alles erklären. Ich blickte zu Ember und fragte, was sie davon hielt.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Mo 07 Jul 2014, 10:50

Während die anderen zu sahen und nur darauf warten, dass sie eingreifen können
, sah ich zu Gatomon, die meines erachtens nicht gerade glücklich aussag
h. Ich wollte schon zu ihr gehen und sie trösten aber ich ließ es doch lieber bleiben und fragte mich wo die anderen Jungs blieben. Koji war auch nirgendswo in Sichtweite. Vielleicht machte er auch gwrade ein Spaziergang, was für mich auch mal angebracht wäre und wieder einen klaren Kopf zu bekommen. Aber ich konnte jetzt auch nicht einfach so gehen. Jetzt wo Yoshi von jedem von uns Hilfe gebrauchen könnte. Ich fand es ja auch super, dass von seinen Menschen- Freunde nienand hier war um ihn zu helfen. Wenn jeder einzelne wieder hier waren können die sich auf jedenfall was anhören. Aver erstmal war es wichrtiger Yoshi zu helfen, weshalb ich mich nebeb Leomon stellte und Garudamon zusah, wie es gegen BurningGreymon kämpfte.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mr. Prinz

avatar

Anzahl der Beiträge : 576
Anmeldedatum : 02.09.11

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Mo 07 Jul 2014, 12:54

Um Gatomon kümmerte ich mich nicht länger, nachdem Greymon meinen Angriff eingesteckt hatte. Mein Augenmerk lag daraufhin auf dem deutlich größeren Digimon, das aber nicht daa einzige Digimon blieb, das mich beruhigen wollte. Als ich Greymon, Angemon, Leomon und Garudamon sah, beruhigte ich mich sowieso nicht. Ich schrie nur auf und ließ wieder ohne die Kontrolle darüber zu haben Flammen aus meinem Körper schießen während ich noch angriffslustiger wurde.
Inzwischen waren die Zuschauer so gut wie alle aus dem Kolosseum geflüchtet, doch mein Kampf gegen Garudamon ging weiter. Größenmäßig konnte ich nicht mit Garudamon mithalten, aber was die Stärke betraf, das würden wir noch sehen. Ich hetzte einen Flammentornado auf Garudamon, das meinen Angriff einfach einsteckte. Es streckte durch die Flammen seine Klauen nach mir aus und packte mich. Ich versuchte mich zu wehren, konnte mich aber nicht so leicht befreien. Garudamon sagte zu mir: "Was tust du da? Komm zu dir, Yoshi? Ich habe einiges mitbekommen, was während des Turniers los war. So weiß ich auch wie Lucy reagiert hat, als du gegen deinen Freund gekämpft hast? Was glaubst würde sie denken, wenn sie dich jetzt sähe? Beruhige dich wieder, Yoshi! Zwing mich nicht dazu, dir wehzutun!" Ich hielt einen Moment inne und bewegte mich gar nicht. Leise sagte ich: "Lu... cy?" Die Ruhe währte aber nicht lange. Ich schrie wieder auf und befreite mich aus Garudamons Klauen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Mo 07 Jul 2014, 18:10

Ich sah Gatomon mit inzwischen beiden halb zugekniffenen Augen an. Plötzlich hörte ich Tränen zu Boden fallen, manche tropfte sogar auf mich drauf. Gatomon weinte. Anscheinend war es egal, dass ich erst herausfinden wollte, wer und wie ich wirklich war, um sicher sagen zu können, dass ich Gatomon von ganzem Herzen liebte oder eben nicht. Ihre Gefühle hatte ich offenbar sowieso schon verletzt. Mich traf der Schlag, als sie es dann für das Beste hielt, wenn wir getrennt Wege gehen würden. "Was sagst du denn da? Ihr stört mich doch nicht, vor allem du nicht. Wenn ich ehrlich bin... nun ja... durch die Zone der Finsternis schaffe ich es niemals allein, selbst wenn ich topfit wäre. Deshalb wollte ich mit dir und den anderen zusammen zu Cherubimons Schloss gehen. Eigentlich hatte ich sogar mit dem Gedanken gespielt... dass ich..." Meine Stimme versagte auf einmal, was aber nichts damit zu tun hatte, dass ich so sehr verletzt war. Mein Ego hielt mich davon ab auszusprechen, dass ich mich eigentlich sogar den DigiRittern anschließend wollte. In meiner derzeitigen Verfassung konnte ich eh keinem von ihnen etwas tun, selbst wenn ich es versuchte. Es kostete mich viel Überwindung, als ich dann doch noch sagte: "Ich hatte sogar vor, die DigiRitter zu fragen, ob ich sie zu Cherubimons Schloss begleiten kann." Ich war mir dessen bewusst, dass sie mich wahrscheinlich nicht in ihrer Nähe haben wollten. Ein Waffenstillstand war sicher von Nöten. Ich wischte zumindest erstmal unter Schmerzen Gatomons Tränen weg, denn ich mochte es nicht, wenn sie weinte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Mo 07 Jul 2014, 19:35

"Trau ihm nicht, egal wie niedlich es aussieht, es wird uns nichts verraten. Aber um wenig aufsehen zu erregen würde ich es loslassen.", sagte ich zu Lucy und musterte das kleine Digimon mit einem kühlen Blick. Ich war nicht gut auf sie zu sprechen, aber gleichzeitig hatten mir nicht alle Digimon in dieser Welt etwas getan, ich entschied meine Handlungen trotzdem einfach nach Lust und Laune heraus. Jedenfalls glaubte ich nicht daran, dass wir auch nur irgendetwas herausfinden würden, doch ich konnte mich auch täuschen. Ich war nur nicht dumm und mein Vertrauen konnte man sich mit einem niedlichen Aussehen erst recht nicht erkaufen. Etwas unbeholfen musterte ich meine Umgebung, machte mir aber nicht viel aus den Geräuschen, immerhin wusste ich ganz genau, dass wir hier nicht allein waren. Nur fragte ich mich, wann wir es auch noch mit Duskmon zu tun bekommen könnten, denn in der Zone der Finsternis waren wir nun ja bereits, also konnte es wohl nicht mehr lange dauern. Zeitgleich damit wünschte ich mir doch Koji her, denn ihn sah ich als Duskmons wahren Gegner.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Mo 07 Jul 2014, 23:14

Auf Veemon's Worte blickte ich auf und sah ihn einfach nur stumm schweigend an, ein leichres, dennoch verunsichertes lächeln schlich sich auf meine Lippen. Als ihm jedoch die Stimme versagte hakte ich nach,,was dass?" Als er jedoch seine Worte zu ende sprach. Blickte ich ihn nur an ohne ein Ton zusagen. Veemon, der unter Schmerzen litt, wischte mir meine Tränen weg. Ich griff seine Klaue und hielt sie einfach fest und sah ihm einfach in die Augen ohne groß Worte zu verlieren. Näher kommen wollte ich ihm nicht, da er selbst sagte, dass er sich nicht sicher ob er mich liebte oder nicht. Deswegen ließ ich es bleiben und wartete einfach ab was noch kommen könnte.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Di 08 Jul 2014, 21:16

Ember misstraute Piximon, was ich auch tat. Trotzdem hörte ich auf ihren Rat und ließ Piximon los. Es überraschte uns dann damit, dass es uns doch erklärte, weshalb es uns verfolgt hatte. Es sagte: "Ich habe euch schon eine Weile beobachtet. Du bist Kazemon, die Digikriegerin des Windes, richtig? Wir Piximon verehren dich. Deshalb wollen wir euch helfen. Ihr macht den Anschein, als ob ihr vor jemandem davonlauft. Wenn ihr mir folgt, dann bringe ich euch zu meinen Freunden. Wir bieten euch ein sicheres Versteck." Piximon flog davon, bevor wir uns entschieden hatten. Ich sah Ember wieder an, weil ich nicht wusste, was wir tun sollten. Das Misstrauen war noch da, aber wir trafen selten Digimon, das einen von uns verehrte. Außerdem hatte Piximon mich durchschaut, denn ich lief wirklich ein wenig den Jungs davon. Deshalb hatte ich es auch so eilig, obwohl uns eine Pause auch mal gut tat. Unsicher sagte ich: "Ich denke, wir sollten es versuchen. Wir haben nicht viel zu verlieren. Und sollte es sich dabei doch um eine Falle handeln, dann werde ich Piximon bekämpfen. Das dürfte nicht schwer sein." Ich war gerade etwas zu oberflächlich, denn ich beurteilte Piximons Stärke nach seinem Aussehen. Nur weil es pink war, musste es nicht schwach sein. Das sollte ich am besten wissen. Durch Tommy sollte ich auch wissen, dass die Kleinen ebenfalls stark sein können.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Di 08 Jul 2014, 21:44

"Na worauf wartest du dann noch, lauf schon bevor wir es noch aus den Augen verlieren.", gab ich Lucy beiläufig meine Antwort und traute selbst meinen Ohren kaum. Denn ich traute dem Digimon zwar nicht über den Weg, doch war ich überrascht, dass es wirklich zu einer Erklärung bereit gewesen war. War es denn besser von den Digimon verehrt zu werden, als gefürchtet? Letzteres hatte eher auf mein bisheriges Leben zugetroffen, aber ich hatte es mir auch selbst ausgesucht. Irgendwie passte es überhaupt nicht zu mir, wenn man mich gar zu gern hatte. Ganz klar, dass ich es mir gewünscht hatte, aber noch mehr vermisste ich gerade Beelzemon. Indirekt spürte ich ja eine gewisse Präsens, die weiterhin von dem dunklen Digimon ausging. Wie als ob ich eine seiner Federn verschluckt hätte, doch konnte ich nicht wieder zu ihm digitieren. Während ich versuchte mit Lucy Schritt zu halten, was vergleichsweise schwer war, da ich so sehr in Gedanken hing, achtete ich auch darauf nicht der Öffentlichkeit preis zu geben, wie sehr mich so manches gerade durch den Kopf ging. Viel eher konnte ich es auch noch nicht glauben, dass wir schon bald einem großen Problem ins Auge sehen mussten und dies war weiß Gott nicht Cherubimon. Und auch nicht nur Lucemon.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Mr. Prinz

avatar

Anzahl der Beiträge : 576
Anmeldedatum : 02.09.11

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Mi 09 Jul 2014, 20:27

Ich hatte kurz auf Garudamons Worte reagiert, doch der Anblick so vieler Digimon ließ mich sofort wieder herumwüten. Würde Garudamon sich nicht dazwischenstellen und alle Angriffe abfangen, dann hätte ich auch schon Greymon, Leomon, Angemon und Sakuyamon angegriffen. Gerade vor Letzterer sollte ich aber besser Halt machen. Egal. Garudamon war mein Hauptangriffsziel, doch es steckte meine Angriffe mal mehr, mal weniger leicht weg. Seine Versuche mich zu beruhigen schlugen aber weiterhin fehl, selbst wenn ich kurz mal reagierte.
Plötzlich kam KendoGarurumon in die Arena gerannt. J.P. und Tommy kamen aber nicht mit. KendoGarurumon rief mir zu: "Was machst du denn da, Yoshi? Beruhige dich! Lucy ist mit Ember von Eldoradimon verschwunden. J.P. und Tommy sind ihnen hinterher, um ihnen zu helfen, denn vor uns liegt die finstere Zone. Für sie allein ist es dort viel zu gefährlich!" Bokomon und Neemon, die auf KendoGarurumons Rücken saßen, aber nun abstiegen, nickten bloß. Das Wissen, was vor uns lag, hatte er also von Bokomon und seinem schlauen Buch. KendoGarurumon sprach weiter: "Hast du es immer noch nicht begriffen, dass wir Lucy mit unserem Verhalten vergrault haben? Es ist diese Angriffslust, selbst ihren Freunden gegenüber, die sie nicht erträgt. Also komm endlich zur Besinnung und hör auf zu kämpfen. Du hast doch deinen B-Spirit!" KendoGarurumons Worte ließen mich ebenso wie Garudamons Worte zuvor kurz ruhiger werden. Garudamon nutzte diesen Moment und setzte mich außer Gefecht, bevor ich wieder nur weiter ausrastete. Es sagte, bevor es zum Schlag ausgeholt hatte: "Tut mir Leid, Yoshi! Du lässt mir keine andere Wahl."
Durch Garudamons Schlag wurde ich kampfunfähig und digitierte gezwungenermaßen zurück. KendoGarurumon digitierte ebenfalls zurück und kam auf mich zu. Ich war nicht bewusstlos und richtete mich auf. Ich wusste gar nicht mehr, was passiert war. Koji packte mir nur am Kragen und schrie: "Bist du jetzt endlich fertig? Wenn ja, dann sollten wir auch aufbrechen und J.P., Tommy, Ember und Lucy einholen, bevor es zu spät ist und jede Hilfe zu spät kommt." Ich nickte nur stumm und blickte über Kojis Schulter zu den anderen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Mi 09 Jul 2014, 20:53

Mit einem noch schockierten Blick, blickten wir Yoshi an. ,,Yoshi..wa..was war nur in dich gefahren? Um ein Haar wenn Garudamon und Greymon nicht hier gewesen wären, hättest du uns alle bis auf Veemon vernichtet.." kam es leise von mir so dass er es nicht hören konnte. Ich nickte Yoshi zu und sprach ich komme mit." Leomon, Angemon und Greymon sprachen,, Wir kommen ebenfalls mit, denn wir müssen sowieso in die Richtung." Ich blickte zu Gatomon und Veemon ,,die zwei sollten wir auch mit nehmen." kam es von es von mir und wandte mich an Yoshi und Koji ,,wir solten gehen." Greymon hob Gatomon hoch während ich den verletzten Veemon auf dem Arm trug. ,,Veemon wir sollten erstmal deine Wunden versorgen." kan es von mir und verließen die Arena.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Do 10 Jul 2014, 00:50

Ich setzte mich in Bewegung und folgte Piximon, nachdem Ember das Passende dazu gesagt hatte. Ich musste mich etwas beeilen, bevor Piximon weg war, aber gleichzeitig konnte ich Ember nicht zurücklassen. Sie war zurzeit wehrlos, wenn ein Digimon sie angriff. Soweit kam es aber auch nicht.
Piximon blieb auf einmal stehen und griff etwas in der Luft. Dann zog es eine Art Vorhang auf Seite und öffnete damit einen Zugang zu einem versteckten Ort. Dort lebten einige weitere Piximon, die hier allen Anschein nach ein glückliches Leben inmitten der Zone der Finsternis führten. Piximon bat uns schnell reinzukommen, bevor noch jemand sah, dass hier ihr Versteck war. Ich zögerte etwas aber ging dann "rein". Erst in dem Versteck erblickte ich dann einen Palast, wenn auch keinen prunkvollen. Trotzdem fand ich ihn faszinierend. Ich fühlte mich dann schon wieder beobachtet, aber ich merkte dann schnell, dass die Piximon zu uns hersahen. Es war nur komisch, dass sie sich nicht freuten, mich zu sehen.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Do 10 Jul 2014, 05:51

Ich war wirklich froh, dass Gatomon an meiner Seite blieb. Das war ich allerdings jetzt, ohne zu wissen, was ich wirklich wollte. Ich hätte es aber auch verstanden, wenn sie gegangen wäre, denn meine Worte mussten eine bittere Enttäuschung für sie gewesen sein. Ich lag einfach da und sie hielt meine Klaue.
Kurze Zeit später, nachdem Yoshi in Gestalt BurningGreymons besiegt wurde, trennten Greymon und Sakuyamon Gatomon und mich. Sakuyamon nahm dabei mich auf ihren Arm. Ausgerechnet das noch. Gerade Sakuyamon musste mich auf den Arm nehmen, für die ich vorhin dummerweise auch Gefühle entwickelt hatte. Ich würde Gatomon bestimmt demütigen, wenn ich sie mit ihrer besten Freundin betrügen würde. Seltsamweise spürte ich nichts, als ich auf Sakuyamons Arm war. Der nickte ich leicht zu, als sie sagte, dass wir besser erstmal meine Wunden versorgten, und sah sie an. Ich ließ dann aber einfach meinen Kopf fallen und legte ihn auf Sakuyamons Brust. Dies tat ich aber nur, weil ich zu geschwächt war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Do 10 Jul 2014, 06:39

Es war sicher eine bittere Enttäuschung für mich aber ich muss die Dinge sehen , wie jetzt sind. Greymon der mich hoch hob und Sakuyamon Veemon trug, verfinsterte sich mein Blick, aber sagte nichts, wie war es noch gleich, dass ich mich in die dunkle Seite von Ophanimon digitierte? Richtig, neben der Enttäuschung musste ich noch puren Hass empfinden. Nur eines wusste ich genau, dass es nicht mehr lange dauert und ich mich wieder in Ophanimon Falldown Mode digitiere, nur ob ich mich da unter kontrolle habe, konnte ich nicht sagen. Greymon sah mich an und sprach,,Gatomon alles in Ordnung? Dir steht die bittere Enttäuschung ins Gesicht geschrieben." Ich blickte ihn nicht an und antwortete eiskalt, dass es Greymon kalt über seinem Rücken lief,,Es ist nichts wichtiges..vergiss es einfach." Er sah mich erschrocken an und wusste nicht was er darauf sagen sollte. Mein Verstand und mein Herz wurde von der Enttäuschung vernebelt, dass sie langsam alles verdunkelt. Ob es Veemobn nun merkte oder nicht, war mir völlig egal...

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   

Nach oben Nach unten
 
Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 13 von 24Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14 ... 18 ... 24  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger
» Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger
» Ulrike Schweikert - Die Erben der Nacht [Reihe]
» Kollektion "Legendäre Kampfjäger"
» Sticker und Briefmarken "201 Legendäre Automobile"

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Welt der Animes :: Haupt RPG´s :: Digimon :: Digimon Frontier-
Gehe zu: