Kon'nichiwa an alle Nutzer, wir sind ein 'kleines' RPG Forum und heißen euch herzlich willkommen
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Ankündigungen
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Duel Academy: It's time to duel!
So 23 Jul 2017, 00:43 von Nami

» A different world: dance into another world #2
So 09 Jul 2017, 17:04 von Dean

» A new year
Sa 17 Jun 2017, 09:41 von Raika Yuki

» Season II: Dark Wings
Sa 10 Jun 2017, 01:07 von Raika Yuki

» Aufträge, Feiern und andere Pannen
Mo 05 Jun 2017, 18:47 von Natsu Dragneel

» My Character in Fairy Tail
So 04 Jun 2017, 23:18 von Natsu Dragneel

» Einall
Do 01 Jun 2017, 22:31 von Raika Yuki

» About You
So 28 Mai 2017, 13:59 von Raika Yuki

» Welcome: my own kingdom
Mi 24 Mai 2017, 00:51 von Raika Yuki

» A new morning, the abyss of your life #2
Do 11 Mai 2017, 23:33 von Raika Yuki


Austausch | 
 

 A new year

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 15 ... 27, 28, 29, 30, 31  Weiter
AutorNachricht
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: A new year   Mi 11 Dez 2013, 21:57

das Eingangsposting lautete :

Heute begann das neue Schuljahr. Neue Studenten kamen und andere verließen die Akademie. Eigentlich war es ein recht angenehm warmer Tag, doch wie es eben so sein konnte, war dies nicht für alle.
Ich selbst schien momentan doch eine dunkle Wolke über mir schweben zu haben. Mir war weder kalt noch besonders warm. Wohl eher war dieses Gefühl einfach da und schien auch so schnell nicht gehen zu wollen. Gerade als ich zum ersten mal das Akademiegelände betrat, zog ich meinen schwarzen Mundschutz wieder über meinen Mund. Es war etwas, was ich mir angewöhnt hatte, seitdem ich wieder aus dieser Anstallt zurückgekehrt war. Ich hatte mich an das Moderne Leben in Japan oder viel mehr in Tokyo und dort im Harajuku angepasst. Die veränderte Umgebung hatte doch etwas überraschendes für mich und ich freute mich schon darauf meine Brüder wiederzusehen, denn das einzige was ich auch jetzt in meiner Hand hatte, war dieses Foto was mir meine Eltern mitgaben, bevor sie mich praktisch hierher abschoben. Die Aufnahmeprüfung hatte ich eigentlich schon bestanden und ich war näher an Zane als ich gedacht hatte, immerhin waren wir im gleichen Haus, auch wenn Syrus etwas abgeschlagen war. Mich störte dies nur bedingt, denn eigentlich hatte ich momentan kein Verhältnis wie es Geschwister zueinander haben sollten, mit ihnen. Denn sie kannten mich kaum und ich sie kaum, auch wenn wir zusammen aufgewachsen waren.

Noch einmal sah ich mich auf dem Gelände um und musterte auch die vielen Menschen.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org

AutorNachricht
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: A new year   Mo 26 Jan 2015, 19:51

Man musste schon blind sein um nicht zu erkennen, dass Shiori glücklich war. Ich wusste nicht genau, woran ich das festmachte, aber ich wusste, dass es so sein musste. Für mich war es nämlich so, als würde ich eine ganz neue Seite von ihr kennenlernen, die mir eigentlich an ihr sogar gefiel. Ich fand es sowieso schön, wenn zwei Menschen einander gefunden hatten. Persönlich hatte ich in der Hinsicht kein großes Interesse am anderen oder gar am gleichen Geschlecht, aber wenn jemand aus meinem Bekanntenkreis eine Beziehung führte, dann fragte ich gerne mal nach. Shiori und Tsuzuku bildeten da keine Ausnahme, genauso wie Mia und Randy sowie Chiara und Dean. Meiner Meinung nach waren das ideale Paare, aber wie es dort wirklich aussah, wusste ich schon gar nicht mehr, obwohl ich sie gerne weiter begleitet hätte. Mit ihrer Gesichtsröte verriet sich sogar Shiori, dass sie Tsuzukus Freundin war. Eine andere Erklärung gab es meines Erachtens nicht. "Wie lange kennt ihr euch schon? Nein, viel wichtiger noch.. Wie lange seid ihr schon ein Paar", fragte ich geradeheraus, da die beiden mich wirklich neugierig machten. Das Strahlen in meinen Augen legte sich dabei nicht. Bestimmt fragte sich so mancher, wie ich dieses Interesse entwickelt hatte oder auch nicht. Als Grund war da nur meine Vorliebe für Erotik-Hefte zu nennen, die in meinem Zimmer nahezu überall verteilt waren, allerdings lagen manche unter meinen anderen Sachen begraben, da ich es mit Ordnung nicht so hatte. Die beiden konnten sich erstmal darauf einstellen, dass ich ihnen Löcher in den Bauch fragte, außer sie machten mir deutlich, dass sie Zeit für sich allein wollten. Immerhin war ich durchaus dazu in der Lage, die Privatsphäre anderer zu respektieren.
Meine Augen fingen an zu strahlen, als Tsuzuku zugab, dass er Shioris Freund war. Da Mirajane mit ihren Eltern und Kanzler Sheppard eh schon weitergegangen waren, dachte ich weniger an sie.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new year   Mo 02 Feb 2015, 21:18

Tsuzuku, Tsuzuku, Tsuzuku…nun hatte er mich aber wirklich in Verlegenheit gebracht. Aber wenigstens bestätigte er mir so, dass es wirklich so war und wir zusammen waren. In meinem persönlichen Alptraum, dem Irrenhaus, hatte ich es mir eigentlich schon immer gedacht und war damit auch nicht allein, aber trotzdem war dies jetzt da erste Mal, dass jemand es aussprach. Eigentlich hatte ich nicht vor, sie aufzuhalten, doch erwiderte ich nichts darauf, als alles so dazugekommen war, wie es jetzt war. Ich war wohl noch immer rot wie eine Tomate, oder zumindest fühlte sich mein Gesicht so warm an, dass ich dies glaubte. „Wir kenne uns seit ihrem ersten Tag in der Irrenanstalt um genau zu sein, aber so richtig sind wir erst seit guten 1 ½ Jahren zusammen, kurz bevor ich die Anstalt verlassen habe.“, sprach Tsuzuku für mich. Verrückt ich kannte ihn echt so nicht, immerhin kannten wir beide den Grund warum er überhaupt in dieser Klinik war, gut ich weil ich mit Duellgeistern sprach, aber er weil bei ihm das Borderline-Syndrom diagnostiziert wurde seine Familie nicht damit zurecht kam. Mal abgesehen davon, dass er die Tattoos, die wir teilten vor mir hatte. Trotzdem konnte ich es noch nicht glauben, dass wir wirklich gleich zu fühlen schienen, denn dies war für mich so unwirklich. Oder hatte ich die letzten 1 ½ Jahre einfach nur nicht aufgepasst. Gut ja wir hatten uns damals das ein oder andere Mal geküsst, bei dem Gedanken lief ich noch röter an. Doch war dies gleich damit zusammen zu bringen, dass wir zusammen waren? Laut ihm anscheinend schon, doch hatte ich nicht wirklich etwas dagegen, es war mir sogar ganz recht.

Während ich selbst so nah bei ihm stand, beruhigte mich nach und nach sein Herzschlag und am liebsten wollte ich ihn gar nicht mehr gehen lassen. Da hatte ich vielleicht einen Wunsch, doch ich wusste auch, dass er nicht lange hier bleiben konnte. Im Vergleich zu mir, hatte er sich sogar ein echtes Leben aufgebaut, selbst wenn noch nicht alles so genau nach Plan lief. Ich wusste eben nur, dass er mich zu sich holen wollte, wenn wirklich alles einen geregelten Gang ging. „Naja wir haben uns ja auch einen eigenartigen Weg ausgesucht zu zeigen, dass wir zusammen sind, woher hätte ich sonst die Liebe zu Tattoos?“, neckte ich ihn daraufhin leise und spielte damit auch etwas darauf an, dass ich eigentlich hätte keine haben dürfen, zumindest nicht in meinem Alter. Gut er auch nicht, aber das war eine andere Geschichte. „Du hast dir noch mehr stechen lassen, nachdem ich gegangen bin?“, man konnte bald schon hören, wie erstaunt er darüber war, doch dies ließ schnell auch wieder nach.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: A new year   So 08 Feb 2015, 09:00

Rika kicherte weiter und sprach,,Ja soch wenn ich es dir sage, ich hab für sowas ein Gespür. Hundertpro hat er etwas für dich und Mia übrig." Ich schüttelte nur mit dem Kopf und wir kamen schließlich in unserem Zimmer an. Dort setzte ich mich erstmal hin und startte den Boden an. Währenddessen war Rika so dreist und schrieb Dean ob er etwas für mich und Mia übrig hatte. Ich sah auf und fragte ,,Was zur Hölle machst du da?" sie antwortete mit einem nichts, was ich ihr nicht so ganz abkaufen wollte und ihr über die Schulter lugte. Was ich da sah lies micherschrocken auf dem Bildschirm sehen ,,Sag mal bist du verrückt geworden, warum zum Teufel fragst du ihm das?" Sie zuckte mit den Schultern und grinste.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
DragonGirl

avatar

Anzahl der Beiträge : 192
Anmeldedatum : 11.03.14
Alter : 22

BeitragThema: Re: A new year   Di 10 Feb 2015, 06:34

Ich stand immer noch unter Schock, nachdem was passiert. Man hatte mir immer als kleines Mädchen gesagt, " es gäbe keine Monster" aber meine Eltern hatten sich getäuscht. Es gab sie. Ich hatte noch nie jemandem erzählt, was ich alles schon für furchtbare Kreaturen gesehen hatte. Als ich noch klein war, weil ich eh davon ausgegangen war, dass man mir nicht glauben würde. Ich war total fertig und sagte ,,Ich will nicht das es wieder los geht und mich die Monster, aus meiner Kindheit verfolgen. Ich dreh sonst noch durch Nemesis macht ja schon genug und jetzt noch die." Meine Duellgeister versuchten mich zu beruhigen. Wahrscheinlich sah mein Blick wie von einem Tier aus, das man in die enge getrieben hatte. Ich richtete meinen Blick auf den Wald, indem ich glaubte diese lauten, stampfenden Schritte zu hören. D ie ich auch als kleines Mädchen gehört hatte, ich sah vor meinem inneren Auge wieder dieses bleiche Gesichtslose Ding, das mich durch das Fenster anstarrte und nicht weg gehen wollte und es hatte mich jede Nacht nur angestarrt. Bis auf eine als es vor meinem Bett gestanden war und sich der große Mund dieser schlagsiegen Kreatur zu einem grinsen verzogen hatte. Ich träumte immer noch von dieser Nacht, sie jagten mich in meinen Albträumen jede Nacht. Ich sagte zu Dean ,,Ich will, dass das aufhört ich halte das nicht mehr aus." Ich kämpfte gegen meine Tränen, aber am Ende gewannen sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new year   Sa 14 Feb 2015, 00:03

Mia und ich hatten uns fürs Erste vom Strand zurückgezogen, doch ich wusste nicht genau, wo wir hingehen sollten. Zur Mädchenunterkunft wollte ich mit ihr nicht, da dort zu viele andere Mädchen lauerten. Die Jungenunterkunft von Obelisk Blue kam auch nicht in Frage, da ich glaubte, dass Mia dort bestimmt nicht hinwollte oder gar etwas dort zu suchen hatte. Jedenfalls wich ich ihr keine Sekunde von der Seite. Wie schlimm es wirklich um sie stand, merkte ich erst, als sie weinte. Mia hatte wirklich Angst vor was auch immer. Sie sagte etwas von einem Monster, doch ich konnte mir nur schwer vorstellen, dass auf der Insel wirklich ein Monster lebte. Andererseits war seitdem ich von Nemesis wusste alles möglich. Das Wichtigst war jetzt wohl einfach, dass ich für Mia da war.
Eine eingegangene Nachricht lenkte meine Aufmerksamkeit vorübergehend von Mia ab. Ich stellte zuerst fest, dass sie von Rika war, was bei mir sogleich die Frage aufwarf, was sie von mir wollte. Um diese Frage zu beantworten, öffnete ich die Nachricht einfach und las sie durch. Ich starrte wegen der Nachricht entgeistert aufs Display. Was auch immer in Rika gefahren war, aber diese Frage war einfach nur unnötig. Ich tippte schnell eine Antwort ein, in der stand: "Was soll die Frage? Du sollstest die Antwort kennen. Beide zählen zu meinem engeren Freundeskreis, mehr nicht." Gerade als ich auf 'Senden' drücken wollte, blickte ich zu Mia. Sie weinte und war mit den Nerven völlig am Ende. Schließlich schickte ich die Nachricht ab, allerdings zweifelte ich direkt darauf für einen kurzen Moment, ob da nicht doch noch etwas mehr war. Es war kein Zufall, dass sie ausgerechnet nach Chiara und Mia fragte. Mit den beiden unternahm ich wirklich am meisten, eben weil sie für mich meine besten Freundinnen waren. Mein Kopf sagte mir, dass da nicht mehr war, aber ob mein Gefühl derselben Meinung war, wusste ich selbst nicht zu hundert Prozent. So oder so musste ich mich um Mia kümmern. Ich näherte mich ihr deswegen und klopfte ihr sachte auf den Rücken. Dazu sagte ich: "Kopf hoch! Das Böse triumphiert nie. Nicht in Comics und auch nicht hier! Egal, was da draußen lauern mag, ob Nemesis oder irgendein Monster, ich werde dich vor allen Gefahren beschützen, genauso wie ich Chiara vor ihrem Vater beschützen werde! Ich lasse meine Freunde nicht hängen, selbst wenn ich selbst einstecken muss." Vielleicht waren meine Worte nicht unbedingt aufmunternd, doch Mia wusste nun, dass sie das nicht alleine durchstehen musste. Aus dem Klopfen auf den Rücken wurde eine Umarmung, die ihr hoffentlich etwas Kraft gab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: A new year   Sa 14 Feb 2015, 04:52

Als Rika eine Nachricht bekam und die tatsächlich von Dean stammte. Sie las sie erst leise vor sich hin und schrieb schließlich " Naja ich mein ja nur, schließlich hast du Mia das gleiche Versprechen gegeben wie Chiara und ich mein, es kann ja kein Zufall sein." Ich dachte mir nichts nach meiner Standpauke dabei und meinte ,,Wenn es dir nichts ausmacht, würde ich mich ein wenig hinlegen." Rika sah auf und blickte mich an, während sie nickte sprach sie,, Jaja mach nur ich bleibe solange hier und pass auf,  dass du keine Schmerzen hast." Ein Lächeln schlich sich auf meine Lippen und nickte.  Ich schnappte mir schließlich meine Schlaf Sachen und lief langsam ins Bad um mich um zu ziehen. Als ich schließlich fertg war, ging ich wieder langsam ins Zimmer und legte meine Klamotten auf dem Stuhl. Ich legte mich anschließend ins Bett und schlief ein, ohne zu wissen was mit Mia war oder warum sie auf einmal weinte.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1509
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 18
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: A new year   Sa 14 Feb 2015, 14:57

Wir, also meine Eltern, Kanzler Sheppard und ich kamen am Flughafen an, dort wo der Flug von meinen Eltern wartete. Bevor meine Eltern einfach gingen nahmen mich meine Eltern in den Arm und sprachen,, Pass auf dich auf, kleines und stell keine Dummheiten an." Ein Lächeln schlich sich auf meine Lippen ,,Tu ich nicht Mama, Papa." Sie ließen mich schweren Herzens los und machten sich auf den Weg, bevor sie komplett verschwanden waren sie noch einmal steheb geblieben und winkten mir zum Abschied zu. Ich winkte zurück und mir kamen die Tränen. Kanzler Sheppard legte eine Hand auf meine Schulter und sprach,, Der Abschied fällt immer schwer aber man kann sich immer wieder auf das nächste Wiedersehen freuen." Ich nickte lächelnd und blickte über die Schulter. ,,Na komm wir gehen wieder zurück, du solltest schließlich auch nach deinen Freunden sehen." Ich nickte ein zweites mal und sprach ,,Sie haben recht." Schließlich liefen wir ganz gemütlich wieder zur Akademie.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: A new year   So 15 Feb 2015, 23:28

Die Geschichte wie Shiori und Tsuzuku fand ich ziemlich interessant, obwohl sie ziemlich kurz erzählt war. In meinem Kopf stellte ich mir noch viel mehr vor, als Tsuzuku erzählt hatte. So oder so freute es mich, dass die zwei sich gefunden hatten. Ihre gemeinsame Geschichte hatte aber etwas Tragisches an sich. "Das heißt, dass ihr zusammengekommen seid, aber euch dann nicht mehr gesehen habt, wenn ich richtig verstanden habe. Das bedeutet demnach, dass ihr eine Fernbeziehung geführt habt! Die meisten Fernbeziehungen sind zum Scheitern verurteilt, aber ihr habt es offenbar geschafft. Ihr gebt ein schönes Paar ab.", meinte ich. Besonders beim letzten Satz war mir abgesehen von meinem Gesichtsausdruck meine Begeisterung anzumerken. Dass die beiden dieselbe Vorliebe für Tattoos teilten, merkte ich erst, als Shiori darauf zu sprechen kam. Ich besaß auch ein Tattoo, aber dieses war nicht vergleichbar mit ihren Tattoos. Tsuzuku reagierte auf Shioris Worte und ich fing an mich wie das fünfte Rad am Wagen zu fühlen. Die beiden kamen bestimmt auch ohne mich zurecht. Es wqr sogar denkbar, dass sie allein für sich sein wollten. Um sicher zu gehen, fragte ich: "Soll ich euch alleine lassen? Ihr wollt sicher unter euch sein, oder?" Meine Neugier war eigentlich noch nicht gestillt, aber wenn die zwei mich eh mehr oder weniger ignorierten, weil sie dem jeweils anderen mehr Beachtjng schenken, dann brauchte ich sie auch nicht zu nerven.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new year   Mi 18 Feb 2015, 20:24

„Oh, tut mir leid ich wollte dich nicht ignorieren Noriko. Von daher würde ich es schätzen, wenn du uns nicht allein lassen würdest.“, antwortete ich ihr und bemerkte, wie meine Wangen wieder warm wurden. Bevor Tsu hier aufgetaucht war, hatte ich mich auch immer wie das fünfte Rad am Wagen gefühlt und genau deshalb, hatte ich mich auch aus den meisten Dingen herausgehalten. Doch wollte ich dies nun wirklich nicht noch einem anderen zumuten. Erst recht nicht, wenn es Noriko war, die ich irgendwie wie eine Schwester in mein Herz geschlossen hatte. Und dies obwohl wir uns eigentlich nicht kannten. Trotzdem bemerkte ich erst jetzt, dass ich mich durch die Anwesenheit meines älteren Freunde, ziemlich veränderte du dadurch auch aufgeschlossener wirkte, als ich es eigentlich wirklich war. Ich wollte keine falschen Hoffnungen wecken, denn es war klar, dass ich wieder in dieses Verhaltensmuster zurückfallen würde, wenn er weg war, doch gerade deshalb wollte ich diesen kleinen Augenblick zu den schönsten machen, die es für mich gab. Wie als ob Noriko sich schon in Bewegung setzen wollte und ich nur das Ziel hatte, sie aufzuhalten, schloss ich sie in eine Umarmung. So konnte sie sich ob sie wollte oder nicht, wenigstens nicht von der Stelle bewegen, oder zumindest mich nicht verlassen. Denn was das Verlassen werden anging, war ich nicht besonders stark. Ich hasste es, wenn Menschen mich verließen, es stimmte mich traurig und ließ mich über Dinge nachdenken, über die ich sonst niemals nachdachte. Irgendwie kam ich mir gerade auch ein wenig planlos vor. Zwar war Tsu hier und für den Moment hatte ich Noriko davon abgehalten zu gehen, aber so einen richtigen Plan, hatte ich nicht. Eine weitere Sache, die ich nicht sonderlich stark mochte. Ich ließ andere zwar gern entscheiden, wohin wir gehen konnten, aber meine Unentschlossenheit, ließ mich auch meine eigenen Pläne anzweifeln, die ich das ein oder andere Mal hatte. Dennoch sah ich es momentan auch nicht ein, Noriko loszulassen. Manchmal war ich wirklich wie ein kleines Kind.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
SoulReaver

avatar

Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 25.05.14
Alter : 22

BeitragThema: Re: A new year   Mi 25 Feb 2015, 19:11

Ich ging runter zum Strand, und ging zu Mia und Dean und sagte " Ich werde nicht zulassen das irgend jemand oder irgend was meinen freunden etwas an tut. Und wer so dumm ist und es trotzdem versucht muss erstmal an mir vor bei, den für mich sind meine freunde Brüder und Schwestern und die lasse ich nicht hängen" ich hoffte , das meine worte Mia aufbauten , außerdem wohlte ich ihnen zeigen das sie sich auf mich verlassen Konnten sollte es ernst werden, ich sagte dann noch "Etwas essen muntert sicher auf" vielleicht brachte ich Mia da durch zum lachen , den sie so traurig zu sehen , war wirklich nicht toll. Mir ging aber noch etwas durch den Kopf, nämlich das Duell gegen Lesnar, an das dachte ich auch noch aber Mia war jetzt wichtiger als diese Duell außerdem würde es noch ein wenich dauern, bis Lesnar hier auftauchen würde, so mit würden wir genug zeit haben um Mia wieder aufzumuntern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: A new year   Sa 07 März 2015, 19:31

Shioris Worte zeigten mir, dass sie mich nicht völlig vergessen hatte, doch ich blieb trotzdem bei meinem Vorhaben zu gehen. Ich glaubte schon, dass sie es ernst meinte und schätzte ihre Worte sehr, aber ich wollte die beiden wirklich nicht länger stören. Ein so schönes Paar wie Shiori und Tsuzuku verdiente es einfach von mir in Ruhe gelassen zu werden. Hinterher konnte ich Shiori immer noch mit Fragen durchlöchern und darauf hoffen, dass ich eine Antwort erhielt. Kurz bevor ich mich nochmal verabschieden und danach gehen wollte, verhinderte Shiori eben dies durch eine einfache Umarmung. Ich sah überrascht zu ihr, also auf ihren Rücken, und wusste einen Moment lang nicht, was ich tun sollte. Am Ende lief es darauf hinaus, dass ich ihre Umarmung erwiderte und sagte: "In Ordnung. Ich verstehe schon. Mir bleibt anscheinend keine andere Wahl, als bei euch zu bleiben." Ich fing an zu lächeln, was bei mir eigentlich auch eher seltener der Fall war, und meinte dann noch: "Tut mir Leid, dass ich das sagen muss, aber du bist schon irgendwie niedlich, Shiori." Ein Kichern oder Lachen konnte ich mir zum Glück noch verkneifen, ansonsten hätte man auch nur meine Ernsthaftigkeit anzweifeln können. Shiori war für mich schon etwas Besonderes. Vermutlich hatte ich sie von allen "neuen" Studenten am meisten in mein Herz geschlossen, allerdings nicht als kleine Schwester, was aber einzig daran lag, dass sie Zanes kleine Schwester war und ich mich niemals als dessen Schwester betrachten konnte. Zane gehörte eben zu meinen engsten Freunden zu meinem größten Rivalen zugleich.
Nach einiger Zeit wollte ich dann schon gerne meine Bewegungsfreiheit zurück. Nicht etwa, dass ich etwas gegen Shioris Umarmung hatte, aber ich wollte widerum nicht, dass Tsuzuku nun zu kurz kam. Um Shiori ein wenig zu wecken, sagte ich: "Auch wenn ich nun bei euch bleibe, lasst euch meinetwegen nicht von euren Plänen abbringen."

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new year   So 08 März 2015, 21:13

„Welche Pläne?“, gestand Tsuzuku etwas peinlich berührt, ehe er zu lachen begann. Mir war es gerade wohl doch etwas unangenehm, erst recht als ich hörte, dass Noriko mich niedlich fand. Da hatte ich gerade noch mein rotes Gesicht verbergen können, doch als ich sie losgelassen hatte, ging dies wohl nicht mehr. Doch Tsuzuku hatte eigentlich recht, denn konkrete Pläne hatten wir nicht, erst recht, da ich morgen wieder zum Unterricht musste und er garantiert weiter arbeiten musste. „Dann nehme ich euch beide eben mit in mein Zimmer und wir quatschen noch ein bisschen, vor allem ist es da glaube ich etwas privater, wenn du noch irgendwelche Fragen hast, Noriko.“, gab ich kleinlaut zu, ehe ich sowohl Tsuzuku als auch sie an der Hand packte und mit mir zog. Oh Gott war ich aufgeweckt, dies kannte ich wirklich von mir nicht, aber Tsu musste dies eben oft aushalten. Meistens fiel ich ohne ihn wirklich wieder in meinen alten Trott zurück, aber dies war leider nicht zu ändern. Ich wusste nur, dass Tsu jetzt schon neugierig geworden war, was meine Tattoos betraf. Sicherlich hatte er auch neue, die ich nicht kannte, aber diese wollte ich auch noch zu Gesicht bekommen.
Jedenfalls ließ ich mich auch nicht von meinem Vorhaben abbringen und ging einfach weiter. Ich musste zugeben, etwas eigenartig sah es doch aus, da ich doch kleiner als die beiden war, aber ich versuchte nicht weiter darüber nachzudenken. Erst jetzt wurde mir auch so richtig bewusst, dass ich mich etwas verändert hatte, als Tsu ankam und ich hoffte schon jetzt, dass er nicht so schnell gehen würde. Oder viel eher, dass der nächste Tag nicht so schnell kam, wie dieser hier endete. Leider konnte ich dies aber nicht bestimmen und so blieb mir nur zu hoffen, dass es auch so kam. Vor meinem Zimmer blieb ich dann aber erst einmal mit den beiden stehen. Das hinterste Zimmer im Mädchenwohnheim zu haben, was nebenbei auch das kleinste war, weshalb es ein Einzelzimmer war, störte mich schon lange nicht mehr. Selbst wenn es manchmal einsam war, aber ich war nicht so der soziale Mensch. Manchmal sagte ich einfach das falsche zum falschen Zeitpunkt.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new year   Fr 13 März 2015, 23:44

Während ich noch auf eine Reaktion von Mia wartete, erhielt ich eine weitere Nachricht von Rika. Ich wandte mich kurz von Mia ab, um die Nachricht zu lesen. Ich seufzte dann nur, als ich Rikas Nachricht las. Eine Erklärung hatte ich dafür natürlich, eine die nichts damit zu tun hatte, dass ich mich in irgendwen verliebt haben könnte. Mir fehlte gerade lediglich der Nerv dazu, Rika diese Erklärung zu geben, indem ich sie abtippte und ihr zusandte. Stattdessen schrieb ich ihr nur: "Das erklär ich dir später, sobald ich die Zeit dazu finde. Apropos Chiara, wie geht es ihr?" Kaum hatte ich auf 'Senden' gedrückt, bemerkte ich erst, dass Rika wieder irgendetwas hineininterpretieren könnte, dass ich mich nach Chiara erkundigte. Sollte sie doch denken, was sie wollte. Mir war es egal.
Mia zeigte immer noch keine Reaktion, doch dafür kam Randy zu uns. Seine Einstellung zu seinen Freunden gefiel mir sehr. Im Prinzip waren seine Freunde für ihn seine Familie. Ganz ähnlich war es um die Protagonisten in meinem eigens gezeichneten Comic bestellt. Sie waren auch wie eine einzige große Familie. Randys Vorschlag etwas zu essen befürwortete ich auch. Ein paar Kohlenhydrate schadeten sicher nicht. Doch ich nahm mir nicht vor mit den beiden zu essen. Ich sah Randy an und sagte: "Würdest du dich eine Zeit lang um Mia kümmern? Ich brauche eine kleine Auszeit." Ich sah es als Selbstverständlichkeit, dass er bei ihr blieb, weshalb ich losging und die beiden alleine ließ. Ich blieb nach wenigen Schritten abet schon wieder stehen und wandte mich nochmal Randy zu: "Hast du morgen etwas Zeit? Ich würde mich gerne mit dir duellieren. Ich möchte wissen, ob ich bereit für das Duell gegen Chiaras Vater übermorgen bin.", fragte ich ihn. Ich könnte mir auch noch einen anderen Gegner suchen, falls er keine Lust oder Zeit hatte, aber ein Duell gegen ihn war ohnehin längst fällig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: A new year   Sa 14 März 2015, 07:23

Ich lag noch immer im Bett und schlief tief und fest. Währenddessen erhielt Rika erneut eine Nachricht von Dean, nachdem sie sich es durchgelesen hatte, sah sie kurz zu mir und tippte eine Nachricht ein. "Chiara war bei einem Arzt, durch den Sturz in die Falle hat sie nur einen verstauchten Knöchel aber jetzt schläft sie etwas.".Rika sah mich noch einmal an und tippte schließlich auf Senden. Auf die Erklärung von Dean, was er ihr geben wollte, war sie darauf sichtlich gespannt.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: A new year   So 15 März 2015, 20:41

Mich wunderte es doch ein wenig zu hören, dass Shiori und Tsuzuku noch nichts geplant hatten. Ok, er war wohl noch nicht lange auf der Insel, aber ich hatte trotzdem erwartet, dass die beiden irgendetwas zusammen vorhatten, wenn sie sich schon so vergleichsweise lange nicht mehr gesehen hatten. Mir kam es ja schon lange vor, Shiori bis vorhin etwas länger nicht gesehen zu haben, aber Tsuzuku hatte sie noch mal um einiges länger nicht gesehen. Mich sollte es nicht stören, vor allem dann nicht, als ich Shioris Vorschlag hörte. Das war weniger ein Vorschlag, als dass sie einfach bestimmte, was wir taten. Damit war ich aber auch einverstanden, denn, ja, ich hatte wirklich noch so manche Frage, die ziemlich privat sein konnte. Schon war ich mit meinen Gedanken wieder bei meinen Erotik-Heften, wegen denen ich erst so manche Frage überhaupt erst hatte. Während ich etwas in Gedanken versunken war, zog Shiori Tsuzuku und mich mit sich. Auf dem Weg zur Unterkunft fing ich mich bereits wieder, doch wehrte ich mich trotzdem nicht gegen Shioris Griff. Mich freute es sogar, dass sie die Initiative ergriff und die Führung übernahm. Eventuell hinterließ das auch bei Tsuzuku einen positiven Eindruck, obwohl er sie weitaus besser kennen dürfte als ich.
Kaum waren wir in der Unterkunft erhaschten wir einige Blicke von den anderen Mädchen. Zudem ging ein Raunen um, da sich wohl jede fragte, wer der Fremde sei. Genervt blickte ich zu den tratschenden Mädchen und meinte mit drohender Stimme: "Habt ihr nichts Besseres zu tun, als uns hinterherzuglotzen?" Ich wusste schon wie ich mir meinen Respekt verschaffte. Am Ende des Ganges standen wir dann vor Shioris Zimmer. "Hier ist also dein Zimmer. Es liegt ein wenig abgelegen. Wenn ich das eher gewusst hätte, dann hätte ich hier auch mal nach dir geschaut.", meinte ich. Ich verschränkte meine Arme und wartete darauf, dass Shiori sich, Tsuzuku und mich hereinließ. Hoffentlich kam sie nicht auf die Idee, dass ich es ihr danach einmal schuldig war, sie mal in mein Zimmer einzuladen. Dort herrschte nämlich ein einziges Chaos und auf Aufräumen stand ich nicht so. Das stellte einen meiner größten Makel dar, vor allem in meiner Funktion als eine Art Musterschülerin. In diesem Punkt sollte man mich nämlich nicht als Vorbild nehmen.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new year   Mo 16 März 2015, 11:48

Kaum zu glauben, dass ich die anderen vollkommen ignorierte. Spätestens nach Tsuzukus Abreise würde mir diese Verhaltensweise dann aber bestimmt mehr als peinlich sein. Dabei war ich nur froh, dass er überhaupt mal wieder gekommen war, die Zeit ohne ihn war für mich doch viel zu lang. Was Norikos Kommentar zu den Mädchen im Wohnheim anging so begann ich ganz dezent daraufhin zu kichern und zog die beiden weiter mit mir. Ja mein Zimmer war wirklich abgelegen, doch dies hatte ich niemals als Hindernis angesehen. Zumal ich hier auch meine Ruhe hatte, wenn ich sie mal nötig hatte. Ich öffnete schlussendlich meine Zimmertür, wobei ich beide losgelassen hatte. Ich achtete aber immer noch auf die beiden, wie als ob sie mir davonlaufen könnten. Um ehrlich zu sein war dies sogar meine Vermutung, denn obwohl ich gerade so glücklich war, litt ich immer noch stark unter meinen Verlustängsten. Leider ließ sich das nicht abstellen. Jedenfalls bemerkte man jetzt erst, wie karg mein Zimmer eigentlich eingerichtet war. Ich hatte hier nicht wirklich viel Liebe reingesteckt, aber ich fühlte mich vergleichsweise wohl.
Wenngleich auch mein Zimmer leer zu sein schien, so waren doch die wenigen Erinnerungsstücke etwas, was diesem Zimmer doch etwas Leben einhauchten. Aber als eine Expertin im Einrichten würde ich mich definitiv nicht verkaufen wollen. Sowohl Tsuzuku als auch Noriko zog ich anschließend in mein Zimmer und schon war es voll. Die Tür fiel hinter mir ins Schloss und daraufhin kehrte auch wieder eine gewisse Stille ein. Ich war immer noch so aufgedreht wie vorher, aber irgendwie war das jetzt etwas anderes. Und wenn ich das nur irgendwie vorgespielt hatte, als wir draußen waren. Die beiden verfrachtete ich schlussendlich auf mein Bett, während ich mich selbst auf den Stuhl vor meinem Tisch setzte. „So und nun?“, murmelte ich leicht abwesend und wippte etwas auf dem Stuhl hin und her. Momentan konnte ich wirklich nicht stillsitzen. Oder zumindest fiel es mir ziemlich schwer.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new year   Di 17 März 2015, 19:58

Ich erwartete keine Antwort von Randy. Wenn er Lust und Zeit hatte, dann konnten wir uns morgen halt duellieren. Meines Erachtens war wenn dann Letzteres nicht vorhanden, aber irgendwie ließe es sich für ihn doch bestimmt auch einrichten. Wenn nicht, dann auch nicht schlimm. In diesem Fall suchte ich mir halt einen anderen Gegner. Ich lief einfach weiter und begab mich auf mein Zimmer in der Obelisk Blue-Unterkunft der Jungen. Kaum war ich dort angekommen, schlüpfte ich erstmal schnell unter eine Dusche. So gehörte es sich, nachdem man im Meer schwimmen war und danach sogar noch kurz im Sand gelegen hatte.
Nach der entspannenden Dusche schlüpfte ich dann in gemütlichere Klamotten und legte mich ins Bett. Auf keinen Fall hatte ich jetzt schon vor mich schlafen zu legen, soweit kam's noch. Dafür war es für mich noch zu früh, obwohl ich schon recht erschöpft war. Das gesamte Training mit Mia hatte mich ziemlich geschlaucht. Trotzdem wollte ich den Tag schon noch in Ruhe ausklingen lassen und das konnte ich am Besten mit meinen Comics. In diesem Fall meinte ich schon alle Comic-Hefte, die sich in meinem Besitz fanden, was hier als Überbegriff zu verstehen war. Nachdem ich vorhin Randys Worte gehört hatte, entschied ich mich dazu mal wieder etwas in meinem selbst gezeichneten Comic zu lesen. Wenn ich jetzt so darüber nachdachte, dann glaubte ich, dass meine Freunde, die ich auf der Duellakademie dazugewonnen hatte, Gefallen an meinen Comics gewinnen könnten. Dies täten sie erst Recht, wenn die Charaktere daraus sogar in Duel Monsters verewigt worden wären, doch allen Anschein nach beabsichtigte Pegasus dies nicht. Meine Entwürfe hatte ich ihm schon vor Jahren zukommen lassen, sogar mit meinen Zeichnungen, die ich bis dahin fertiggestellt hatte. Sogar heute noch sendete ich ihm welche, damit er auch auf dem aktuellen Stand blieb, aber es gab keine Reaktion. Schade eigentlich, aber was sollte ich daran schon groß ändern.
Während ich nun durch meinen eigenen Comic blätterte, den ich im Manga-Stil zeichnete und schon immer gezeichnet hatte, fing ich an zu schmunzeln. Mehr und mehr glaubte ich, dass ich meinen Freunden dies nicht vorenthalten sollte. Schließlich wusste bisher nur Kucabara davon. Trotzdem lebte in mir auch immer noch die Befürchtung, dass man mich für ein Kleinkind halten könnte, wenn dies jemand erfuhr. Deshalb hatte ich bisher eigentlich auch kaum ein Wort über meine Vorliebe für alle Sorten von Comics verloren. Beim Lesen fiel mir dann aber doch auf, dass ich einem der Hauptcharaktere heute ziemlich ähnlich sah. Dies musste Zufall sein, da ich damals als 5-jähriger, als ich mit dem Zeichnen angefangen hatte, erstens noch deutlich jünger war und zweitens dementsprechend noch nicht so muskulös. Diese Ähnlichkeit heute ließ mich aber abermals schmunzeln. Kurz darauf fiel mir aber auch auf, dass ich einige meiner Freunde auch wiedererkannte, wenn auch nicht jeden so gut, wie ich mich identifizieren konnte. Das wunderte mich dann aber doch. War das noch Zufall oder doch eher Schicksal? Das würde mich schon gerne interessieren, auch wenn dies schwer herauszufinden sein dürfte. Jedenfalls las ich weiter in meinen Comics, auch wenn ich nach dieser Feststellung zu meinen bunten Superhelden-Comics wechselte. Diese gefielen mir ebenfalls besonders und natürlich hatte ich bislang jede erschienene Comic-Verfilmung mindestens einmal gesehen. Beim Lesen versank ich schließlich auch in meine eigene kleine Welt, fernab der Duellakademie. Dabei vergaß ich gerade sogar völlig, dass ich Rika noch eine Erklärung schuldete, obwohl sie mir noch eine Nachricht geschickt hatte, die mich daran erinnern sollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
DragonGirl

avatar

Anzahl der Beiträge : 192
Anmeldedatum : 11.03.14
Alter : 22

BeitragThema: Re: A new year   So 22 März 2015, 12:21

Ich musste die Ereignisse erst einmal verarbeiten, die heute geschehen waren. Weshalb ich mich zurück zog, nachdem ich mich aufgemacht hatte zur Mädchen Unterkunft von Obelisk-Blue zu laufen. War Randy mir nicht von der Seite gewichen, worüber ich ihm dankbar, auch Dean, dass beide bei diesem Horror, den ich heute erlebt hatte für mich da waren. Sicher hätten das nicht viele getan außer meinen Freunden, auf die ich mich verlassen konnte. Axon erwartete mich bereits, dabei war ich zu sehr in Gedanken versunken, dass ich gar nichts mehr mitbekam. Kein Wunder es war alles zu viel für mich, was um mich herum passiert war. Zunehmend ging ich auf mein Zimmer, suchte mir einen von meinen Romanen heraus, die ich mit genommen hatte als ich zur Duellakademie kam. Ich beschloss einen der Romane aus der Waterfire Saga zu lesen, es entspannte mich etwas und ich konnte ein wenig , das Geschehen am Strand vergessen, zwar nicht alles aber zum Großteil. Ich schlief schließlich beim Lesen ein, somit war der Tage heute für mich gelaufen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: A new year   So 22 März 2015, 21:59

Shiori öffnete ihre Zimmertür und zog danach Tsuzuku und mich mit sich hinein. Die Tür fiel zu und uns beide setzte sie auf ihrem Bett ab. Sie selbst nahm uns gegenüber Platz. Endlich waren wir in ihrem Zimmer und konnten über privatere Themen reden, was meine Absicht war. Worüber die beiden reden wollten, wusste ich nicht. Ich konnte ihnen auch nur vor die Köpfe gucken. Mir war es auch egal, über welche Themen sie reden wollten, denn ich fühlte mich gerade fast so, als würde ich eines meiner begehrten Hefte lesen. Meine Augen wurden ganz groß und ich fing an verschmitzt zu lächeln. Zudem erröteten meine Wangen ganz leicht. Ich holte kurz Luft, bevor ich gleich mit der Tür ins Haus fiel: "Ihr beide liebt doch einander, richtig? Deshalb verratet mir bitte eines." Ich stoppte kurz und mein Lächeln wurde noch etwas breiter. Es fühlte sich zwar etwas komisch an, neben Tsuzuku zu sitzen, obwohl Shiori an meinem Platz besser aufgehoben war und ich an ihrem. Mich hielt nichts mehr davon ab, meine Frage loszuwerden, sodass ich fortfuhr: "Habt ihr beide schon einander vernascht? Wenn ja, dann verratet mir doch auch, wie es war." Meine Worte wählte ich geschickt so, da ich eine Vorliebe für Kuchen und Süßigkeiten besaß und demnach selbst gerne naschte. Mit großem Interesse sah ich die beiden abwechselnd an, bis der oder die erste eine Antwort gab.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
SoulReaver

avatar

Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 25.05.14
Alter : 22

BeitragThema: Re: A new year   Mo 23 März 2015, 14:26

Ich machte mich auf zur Obelisk-Blue Jungen Unterkunft, ich schrieb Dean eine Nachricht während ich dort hin ging *Dean wie wäre es mit einem Duell nach dem Unterricht, egal wo wenn du einen guten Ort kennst einfach melden*. Während ich so auf meinem weg zur Unterkunft war, bekam ich den drang nach meinem Deck zu sehen als müsste ich kontrollieren das damit alles in Ordnung war, ich hatte dafür selbst keine Erklärung aber mir war das auch ziemlich gleich , während ich so nach meinem Deck sah viel mir auf das man hier schon gut leben konnte auf der Akademie , viel und gutes essen gute Gesellschaft sie war zwar nicht mein Penthouse , aber dennoch gefiel es mir auf ihr. Als ich schließlich bei der Unterkunft an kam ging ich auf mein Zimmer, und trainierte noch ein Wenisch bevor ich mich fertig machte zum schlaffen , verputzte ich noch eine sehr große Portion Chili. Ich zog mich aus und ging unter die Dusche , es fühlte sich immer gut an nach dem Training zu duschen , ich machte mich Bett fertig und legte mich in mein Bett und schlief ein wie ein stein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eria

avatar

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 08.03.15

BeitragThema: Re: A new year   Di 24 März 2015, 15:38

Ich ging durch das Portal und auf der andere Seite des Portals erwartete mich eine wunderschöne Aussicht. Ich konnte sogar das Meer sehen wie es funkelte. Es war wirklich wunderschön. Als ich nach unten sah konnte ich einen Weg finden der zu dem Gebäude führte auf dem ich gerade stand. Ich musste nicht groß nachdenken um zu merken das ich auf dem Dach eines Gebäude war. Ich schaute mich in allen richtungen um und konnte mir so ein Bild von der Lage machen. Ich war auf einer Insel auf der Menschen lebten. Das konnte ich durch die wenig Großen Gäbuden die man von oben erkennen konnte nachvoll ziehen. Nachdem ich mich genug umgeschaut habe auf dem Dach ging ich in das Gebäude rein. Die Tür war zum glück nicht verschlossen. Ich ging die Treppen runter und in einem Gang. Dort stand ich ein paar Personen die alles das gleiche an hatten in Gelb stehen und sie unterhielten sich. "Entschuldigung?" sprach ich sie höflich an. Doch sie schienen mich zu Ignorieren. Das konnte ich gar nicht leiden. Mit einem Finsterren Gesichtausdruck versuchte ich es nochmal "ENTSCHULDIGUN?" Ich wurde dabei etwass lauter doch reagierten sie immer noch nicht. Eigentlich hätten sie mich bemerken müssen. Und Dann gingen Sie an mir vorbei wobei einer meine schulter streifte. Er merkte das er mich gestpßen hatte fragte sich aber was er gestoßen hatte. Eigentlich hätte ich sofort drauf kommen sollen. Anscheinend bin ich für normale Menschen nicht bemerkbar. Das war allerdings nun ein Problem. Ich sollte Duel Erfahrungen sammeln doch war dies so nicht möglich. Um in ruhe nachzudenken entscheid ich mich raus zu gehen und vorm eingang mich auf einer Bank zu setzen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: A new year   Mi 25 März 2015, 11:32

Ich wachte schließlich nach gefüllten zwei Stunden und setzte mich verschlafen. Rika war am ihren Schreibtisch und sah, nachdem sie ein rascheln vernahm zu mir ,,Na gut geschlafen?" Kam es von ihr mit einem Lächeln.  Ich nickte nur und stand auf um ins Bad zu gehen. Dort angekommen genehmigte ich mir erstmal eine Dusche und zog mich danach an. Frisch geduscht und angezogen kam ich wieder heraus und setzte mich aufs Bett. ,,Hat Dean nochmal geschrieben?" Fragte ich die Rothaarige, die sich zu mir umdrehte ,,Ja er hat nach sir gefragt, wie es dir geht. Ich hab es ihm so geschrieben wie es ist." Ich nickte nur. Rika drehte sich wieder um und machte ihre Sachen. ,,Wenn es recht ist geh ich raus, ich brauch etwas Zeit für mich." Die Chance nutzte ich jetzt wenn Rika so in ihren Sachen vertieft war und die Chance wurde mit Erfolg gekrönt ,,Jaja mach nur.." kam es von ihr . Ich stand also auf und ging aus der Unterkunft hinaus "Endlich Zeit für mich." Dachte ich mir mit einem Grinsen und liefzu den Klippen, ohne darauf zu bedenken, das dort jemand bekanntes auf mich wartete.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new year   Mi 25 März 2015, 22:17

Meine Aufmerksamkeit beschränkte sich zurzeit ausschließlich auf meine Comics, von denen ich einige las. Das hieß jedoch nicht, dass ich nichts anderes mehr mitbekam. Ich konnte z. B. hören wie mein PDA ein Signalton von sich gab, da ich eine Nachricht empfangen hatte. Nur weil ich es hören konnte, musste ich aber nicht sofort darauf reagieren. Zuerst las ich nämlich noch den Comic zu Ende, den ich in dem Moment las, in dem ich die Nachricht empfing. Nachdem ich dies geschafft hatte, nahm ich mein PDA zur Hand und checkte meinen Posteingang darauf. Randy hatte mir eine Antwort auf meine Frage bezüglich eines Duells zukommen lassen. Ich verfasste sofort eine Antwort: "Okay! Ich lass mir etwas einfallen." "... Möglichst dort, wo wenig Mädchen hingehen.", dachte ich nur weiter. Ich musste nur kurz daran denken, wie die meisten Mädchen vor Freude ausrasten würden, wenn sie Randy und mich bei einem Duell sahen. Darauf hatte ich echt keine Lust. Ich war oft auch sehr froh, dass die Mädchen, mit denen ich befreundet war, nicht so abgedreht waren. Sie waren zwar auf ihre Art mehr oder weniger verrückt, aber so, dass ich dies noch als angenehm empfinden konnte.
Nachdem ich Randy die Nachricht zukommen lassen hatte, sah ich Rikas letzte Nachricht, was mich daran erinnerte, dass ich ihr noch eine Erklärung geben wollte. Sofort verfasste ich die Antwort. Ich schrieb: "I'm sorry! Ich weiß, dass ich ziemlich gebraucht habe. Ich habe einfach die Zeit vergessen. Ich bin dir noch eine Erklärung schuldig. Ich habe dir bereits mitgeteilt, dass sowohl Chiara als auch Mia meine Freunde sind, sogar zwei meiner besten Freunde. Ich will deshalb beiden helfen, weil ich meine Freunde nicht im Stich lasse. Wenn sie Hilfe brauchen, dann können sie auf meine Hilfe zählen und ich werde mein Bestes geben, um ihnen zu helfen. Wenn es sein muss, dann wachse ich sogar über mich hinaus. Das gilt sowohl für sie als auch für meine ganzen anderen Freunde." Hoffentlich genügte die Erklärung damit, denn ich schickte sie so ab. Daraufhin musste ich gähnen. Ein Zeichen dafür, mich allmählich schlafen zu legen.
Ich verstaute meine Comics wieder am gleichen Ort, an dem sie sich vorher auch befanden, bevor ich drauf und dran war mich fertigzumachen. Irgendetwas fand ich aber komisch, weshalb ich sogar noch aus dem Fenster sah. War ich vielleicht jetzt schon ein wenig angespannt wegen dem bald stattfindenden Duell gegen Chiaras Vater? Einen Tag hatte ich noch, um mich darauf vorzubereiten, bevor unser Duell stattfinden würde. Ich konnte mir nur schwer vorstellen, dass ich jetzt schon deswegen so angespannt war. Nein, es musste etwas anderes sein. Vielleicht lag es auch einfach nur an der Nacht. Gut möglich, dass heute irgendetwas Besonderes an ihr war, doch frag mich mal einer, was dies sein sollte. Ich versuchte einfach nicht mehr daran zu denken und legte mich schließlich ins Bett, in dem ich nach einiger Zeit einschlief und mich im Land der Träume wiederfand. Für mich bedeutete dies in diesem Fall, dass ich mich in der Welt aus meiner eigens gezeichneten Comic-Serie wiederfand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: A new year   Mi 25 März 2015, 23:16

Bei den Klippen angekommen, sah jemand am Rande stehen. Ich fing an ihn zu mustern "Naja älter sieht er mir ja schon aus, wer ist das nur? Dieser Geruch was von ihm ausgeht kenn ich doch irgendwoher." dachte ich und lief etwas näher zu ihm. Ich sah ihn noch etwas an bis sich meine Augen erschrocken weiteten. ,,Vater..." brachte ich leise heraus. Schließlich drehte er sich um und sah mich an. Sein Kiefer klappte etwas herunter und sprrach ,,Du siehst aus wie deine Mutter..sie war auch so bezaubernd wenn sie unter dem Mond stand, mein Kind." Ich machte einen Schritt rückwärts ,,Ha-hallo Vater, was machst du denn hier?" Kam es etwas stotternd von mir und lächelte gespielt. ,,Begrüßt man so seinen eigenen Vater? Da sieht man es wieder das deine Mutter zu nichts zu gebrauchen ist." Bei diesem Satz sprudelte die Wut in mir hoch aber ich sagte nichts, stattdessen fragte ich ,,Sag schon Vater was machst du hier?" Er sah mich lächelnd an und gab mir zur Antwort ,,Hat es dir dein Großvater nicht gesagt?" Er trat einen Schritt näher und ich ging wieder einen zurück. Um jemanden zu schreiben und bescheid zu geben, fehlte mir die Zeit, also tat ich so als wüsste ich von nichts und fragte nochmal nach ,,Großvater hatte mir gar nichts erzählt aber das kannst du doch nach holen. Und dabei könnten wir doch einwenig spazieren." Schlug ich vor und er willigte tatsächlich ein. Wir liefen zusammen umher und er erzählte mir die ganze Geschichte nochmal was mein Großvater mir auch schon erzählt hatte. Wir kamen schließlich bei der blauen Unterkunft an und ich sprach ,,Warte hier bitte kurz Vater, ich habe bei einem Klassenkamerad etwas vergessen." Ich ging in die Unterkunft rein und eilte zu Deans Zimmer Tür. Als ich davor stand, klopfte ich an die Tür und hoffte das Dean aufmachte. Ich spielte vor nervösität mit meinen Haaren. Es ging mir nicht in meinem Kopf, dass mein Vater da war. ,,komm schon mach auf. " flüsterte ich hervor und klopfte mit meiner Schuhspitze auf den Boden.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new year   Sa 28 März 2015, 12:42

Ich schlief bereits tief und fest, als jemand an die Tür klopfte, und träumte. Ich hatte einen wirklich herrlichen Traum, in dem ich selbst so eine Art Superheld war, auf die ich so stand. In meinem selbst gezeichentem Comic ging es zwar nicht wirklich um Superhelden, selbst wenn das für amerikanische Verhältnisse vermutlich üblich wäre, aber jeder mit Namen erwähnte Charakter besaß eine spezielle Fähigkeit. Nicht alle davon waren einzigartig, doch in dieser Welt existierte dennoch eine Gruppe von Menschen, deren Fähigkeiten es kein zweites Mal gab. Diese Typen, unter denen bislang nur ein verglichen mit den anderen recht junges Mädchen war, wären garantiert dazu in der Lage, Mias Drachen Feuer unterm Hintern zu machen und ihnen zu zeigen, wo der Hammer hängt. Eventuell würde diese Gruppe noch größer werden, je nachdem, welche Ideen ich noch so hatte. In meinem Traum traf ich mich mit einigen Charaktern, die meiner Fantasie entsprungen waren. Mit allen verstand ich mich prima, doch es war auch leider so, als würden sie mich als eine Art Gott betrachten. Irgendwie war ich das auch, da ich ja entschied, was sie taten. Plötzlich hörte ich aber von irgendwo ein Hämmern und ich war auch der einzige, der dies hörte. Kurz darauf erschien vor mir eine Tür, die nicht einmal an einer Wand angebracht war. Sie stand einfach da und ich wusste nicht, was das zu bedeuten hatte. Der Protagonist meiner Comic-Reihe meinte auf einmal: "Wenn du da durchgehst, dann wachst du wieder auf!" Ohne mir die Chance zu geben, darauf zu reagieren, hob er mich hoch und warf mich zur Tür. Jemand anderes öffnete dafür die Tür im richtigen Augenblick, damit ich durch diese durchflog.
Schlagartig riss ich meine Augen auf und starrte an die Decke meines Zimmers. "Ich bin tatsächlich aufgewacht.", sagte ich. Ich richtete mich auf und rieb mir die Augen, bevor ich auf die Uhr sah. "Huh? Es ist doch noch gar nicht Zeit zum Aufstehen.", wunderte ich mich etwas. Auf einmal hörte ich ein leises Klopfen vor der Tür. Sofort war mir klar, was sich in meinem Traum abgespielt hatte. Erst das Hämmern und dann die erschienene Tür standen dafür, dass jemand an die Tür geklopft hatte. Ich stand auf und ging zur Tür, nur um sie zu öffnen und dahinter Chiara zu sehen. Ich rieb mir wieder die Augen, da ich noch ziemlich verschlafen war, und sprach: "Was machst du so spät hier, Chiara? Du weißt aber schon, dass das hier die Jungenunterkunft ist. Du hast dich doch wohl nicht verlaufen. Aber wenn du schon hier bist, dann komm ruhig rein, aber sei leise. Kucabara schläft noch." Ich lief wieder weiter ins Zimmer, aber ließ die Zimmertür offen, damit Chiara hereinkommen konnte. Ich dachte eh kurz daran, dass sie eventuell hier übernachten wollte, als Ausgleich dafür, dass ich bei ihr übernachtet hatte. Andererseits hatte ich auch fast keine andere Wahl gehabt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: A new year   Sa 28 März 2015, 12:52

Als Dean schließlich die Tür auf machte sah ich mich noch etwas ängstlich um. ,,Nein nein nein du sollst eher raus kommen!" Sprach ich leise, ich nahm seine Hand und zog ihn aus seinem Zimmer, eher ich mich seinem Ohr näherte und ihm zu flüsterte was geschehen war. ,,Dean er steht draußen vor der Unterkunft sieh zu das du wach wirst."

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new year   So 29 März 2015, 12:06

Bis zu dieser einen Frage, war ich noch vollkommen entspannt. Keiner schien mir bis dato meine Unsicherheit besonders anzumerken. Eigentlich sah ich dies sogar als etwas Gutes an, doch nachdem sie ihre Frage ausgesprochen hatte, wurde ich sofort ruhig. Mir schien bald jegliche Farbe aus dem Gesicht zu fallen und meine Augenblieben starr auf Noriko gerichtet. Wieso hatte ich eigentlich bereits mit einer solchen Frage gerechnet? Um ehrlich zu sein, war die Antwort darauf vielleicht klar, aber mir fiel es nicht sonderlich leicht, darüber zu sprechen. Ich sprach sehr sehr sehr selten, bis gar nicht über so was und Tsuzuku ebenso wenig. Mein Blick wanderte anschließend ein wenig in Tsuzukus Richtung und zu meiner eigenen Verzweiflung hin, zuckten seine Mundwinkel langsam aber sicher nach oben. „Also wir ähm….wir…“, begann ich konnte aber nicht wirklich klare Worte fassen. Sie hatte mich damit wohl ganz schön aus dem Konzept gebracht.
Ich bemerkte aber erst etwas später, dass Tsuzuku Noriko etwas ins Ohr geflüstert hatte. Und dies war es auch, was mich auf andere Gedanken brachte. Immerhin wollte ich jetzt eigentlich eher wissen, was er zu ihr gesagt hatte. Ich glaube nur, dass es eine Antwort auf ihre Frage war, aber ich konnte es natürlich nicht bestätigen. Ungläubig starrte ich nun die beiden an und fragte mich selbst, was diese Sache, die er ihr gesagt hatte, wirklich war. „Hey Tsu, was hast du ihr gesagt?“, richtete ich meine Aufmerksamkeit nun auf meinen Freund und legte den Kopf etwas zur Seite.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1509
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 18
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: A new year   Mo 30 März 2015, 07:39

Ich hattw noch mit Kanzler Sheppard geredet, bin s es spät wurde. Schließlich sah Kanzler Sheppard auf die Uhr und schickte mich in die Unterkunft. Mit einem Nicken stand ich auf  und wünschte Kanzler Sheppard eine Gute Nacht, ich machte mich daraufhin auf dem Weg in die Mädchen Unterkunft
und betrat Rikas, Chiaras und mein Zimmer. Ich sah  das Chiara gar nicht im Raum war. ,,Wo ist Choara?"  Fragte ich Rika ,,Sie ist draußen warum?" Meine Augen weiteten sich und sprach ,,Eh du weißt schon,  dass wir sie nicht allein lassen dürfen." Rika sah auf und blickte mich an ,,Man Mira....wir können nicht immer auf Chiara aufpassen irgendwann braucht sie mal ihren Freiraum..."  Irgendwo hatte sie ja schon recht aber da erinnerten mich Deans Worte, wenn wir Chiara alleine ließen.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new year   Di 31 März 2015, 06:39

Nachdem ich schon wieder halbwegs ins Zimmer gelaufen war, blickte ich wegen ihrer Worte über meine Schulter zu ihr. Der Überraschungsmoment war auf ihrer Seite, als sie mich nach draußen vor die Tür zog. Ansonsten wär ihr das vermutlich auch nicht so leicht gefallen. Ich fragte mich, was los war. Ich wollte doch nur weiterschlafen. Von mir aus konnte Chiara sich zu mir legen, dann waren wir wieder quitt. Draußen vor der Tür hörte ich mir an, was sie mir zuflüsterte. Ich war immer noch leicht verschlafen und verstand nicht sofort, was sie von mir wollte. Daher fragte ich: "Was? Wer steht draußen?"
Ich ließ mir ihre Aussage noch einige Male durch den Kopf gehen. Schließlich wurde ich hellwach, weil ich herausfand, wen sie meinte. Ich hielt Chiara an den Schultern fest und sprach: "Dein Vater ist hier? Bring mich zu ihm!" Anschließend erst fiel mir ein, dass ich mich noch anziehen musste, wenn ich raus wollte. "Oh, warte einen Moment.", meinte ich. Ich ging wieder ins Zimmer und zog mir etwas über. Danach war ich wirklich bereit. Nachdem ich wieder bei Chiara vor der Tür stand, hielt ich meine Faust vor mich, an dessen Arm sich inzwischen meine Duel Disk mitsamt Deck befand, und sagte: "Lass uns gehen! Deinem Vater werd' ich's zeigen!" Eigentlich würde ich mich lieber noch etwas auf das Duell vorbereiten wollen, doch mein Deck und ich waren bereit. Bereit dazu, Chiaras Vater zu zeigen, dass er Chiara besser in Ruhe ließ.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: A new year   Di 31 März 2015, 07:40

Ich nickte kurz und drehte mich um. ,,Sei aber bitte vorsichtig du weißt Italiener sind recht Temperamentvoll." Ich lief schließlich weiter und blieb vor der Tür stehen,mit zittrigen Händen machte ich die Tür auf.  Mein Vater stand etwas weiter weg und starrte die Tür. ,,*Ah ci stai, figlio mio, che cosa avete ottenuto?" Ich blickte zu Dean, da ich wusste dass er kein Italienisch kann übersetzte ich es ihm, bevor ich meinem Vater eine Antwort gab ,,*Ho portato un buon amico e vuole parlare con voi per parlare la sua strada." Ich drehte mich nochmal zu Dean um und nahm ihn in den Arm und sprach ,,Viel Glück." Ich lächelte leicht und ließ ihn machen.

* "Ah da bist du ja mein Kind, was hast du geholt?"
*"Ich hab einen guten Freund geholt und er will mal mit dir reden auf seine Weise."

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: A new year   

Nach oben Nach unten
 
A new year
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 28 von 31Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 15 ... 27, 28, 29, 30, 31  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» A new year
» Year 3028(Battletech)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Welt der Animes :: Haupt RPG´s :: Yu-Gi-Oh RPG :: Yu-Gi-Oh! Gx :: Season 2-
Gehe zu: