Kon'nichiwa an alle Nutzer, wir sind ein 'kleines' RPG Forum und heißen euch herzlich willkommen
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Ankündigungen
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Tokyo Ghoul: Are your hungry?
Sa 02 Sep 2017, 14:55 von Raika Yuki

» Duel Academy: It's time to duel!
Do 31 Aug 2017, 12:54 von Raika Yuki

» A different world: dance into another world #2
Mi 30 Aug 2017, 10:01 von Raika Yuki

» Aufträge, Feiern und andere Pannen
Mi 16 Aug 2017, 00:30 von Pacey

» Welcome: who are you?
Mo 07 Aug 2017, 10:55 von Natsu Dragneel

» Detektiv Conan : “Pandoras Vergangenheit“
So 06 Aug 2017, 20:56 von Alinsraven

» A new year
Sa 17 Jun 2017, 09:41 von Raika Yuki

» Season II: Dark Wings
Sa 10 Jun 2017, 01:07 von Raika Yuki

» My Character in Fairy Tail
So 04 Jun 2017, 23:18 von Natsu Dragneel

» Einall
Do 01 Jun 2017, 22:31 von Raika Yuki


Austausch | 
 

 Detectiv Conan: my renewal

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
AutorNachricht
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Detectiv Conan: my renewal   Sa 09 Nov 2013, 23:55

das Eingangsposting lautete :

Langsam aber sicher ließ ich mein Haus hinter mir. Ich saß gemeinsam mit meiner Tochter Ryoko in meinem Wagen und fuhr sie gerade zur Schule. Trotz schwarzer Farbe wirkte mein fahrbarer Untersatz schon sehr auffällig, selbst für Tokyo. Aber eigentlich konnte ich es mir ja auch leisten, selbst wenn mein Beruf alles andere als leicht zu ertragen war. Ryoko war da doch ein kleiner Lichtblick in meinem Leben. Während ich also schon bald zu schnell auf den Straßen der Großstadt fuhr, schwiegen wir beide uns eher an, als ein Wort miteinander zu wechseln. Dies war nicht so, weil wir nichts zum reden hatten, nein vielmehr war es die einzige Zeit in der wir doch einmal richtig etwas zusammen unternehmen konnten und dies mussten wir doch auch mal genießen, wenn auch schweigend.
Gerade kam mein Wagen auch zum Stehen und während ich mir noch eine Zigarette anzündete, stieg Ryoko aus.
"Komm heute aber rechtzeitig, immerhin ist heute Elternsprechtag.", mahnte mich meine Tochter noch einmal. Schon seit gut einer Woche lag sie mir damit in den Ohren. Ich zog einmal an der Zigarette und atmete daraufhin den Rauch wieder aus, bevor ich mir meine dunkle Sonnenbrille aufsetzte.
"Hab ich dich schon jemals enttäuscht Ryoko?", richtete ich meine Worte fragend an sie, was mir zeitgleich ein Lächeln entlockte, worauf sie nur lächelnd den Kopf schüttelte und die Tür des schwarzen Wagens schloss.
Sie winkte mir zum Abschied und ich erwiderte dies sachte, bevor ich weiterfuhr und sie anscheinend das Schulgebäude und anschließend auch ihren Klassenraum betrat.

Nun musste ich nur noch zu meinem Arbeitsplatz, was auch schneller ging als ich gedacht hatte. Dort begann ich auch mit dem Weiterführen meiner Forschungen.

...

DC OP 1.:
 

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org

AutorNachricht
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Detectiv Conan: my renewal   Do 22 Mai 2014, 06:19

Der Abspann zog über die Kinoleinwand während die meisten anderen Kinobesucher den Saal bereits verlassen hatten. Mir ging es weniger darum, wirklich ganz bis zum Schluss den Film zu sehen, als dass ich so lange wie möglich Zeit mit Akira verbringen wollte. Irgendwann fand aber auch der Abspann sein Ende und es war wohl angebracht, wenn wir nun aufstünden. Allerdings musste unsere Verabredung noch nicht ihr Ende finden, wenn es nach mir ging.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Detectiv Conan: my renewal   Do 22 Mai 2014, 07:35

Ich empfand es schon als schade, dass der Film nun vorbei war, aber ich war bestimmt der gleichen Meinung wie Akina nämlich, dass wir diesen Abend noch nicht beenden mussten. An sich gab es einiges, was wir noch hätten tun können, doch meine Gedanken schweiften nach und nach wieder ab. Erst als der Abspann wirklich fertig war, kam ich wieder in diese Welt zurück und lächelte Akina an. Wirklich etwas vom Film mitbekommen hatte ich wirklich nicht, aber das war für mich auch nicht sonderlich schlimm, sonst hätte ich schon lange anders reagiert, was Akina betraf. "Wie wäre es, wenn wir noch etwas essen gehen, ich lade dich ein?", fragte ich sie anschließend und stellte dabei kurz die leere Popcorntüte, die ich bis dato noch in meiner anderen Hand gehalten hatte, auf den freien Platz neben mich.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Detectiv Conan: my renewal   Fr 23 Mai 2014, 22:08

Nach Ablauf des Abspanns waren Akira und ich so ziemlich die letzten Besucher, die sich noch im Kinosaal befanden. Wir ließen uns beide aber auch wirklich Zeit mit dem Aufstehen. Bisland empfand ich den gemeinsamen Abend mit Akira wirklich als sehr angenehm und er war auch mal eine Abwechslung. Trotzdem war der Abend noch relativ jung, selbst wenn das manch anderer nicht so sah. Über Akiras Frage freute ich mich dann sogar sehr. Hunger hatte ich keinen besonderen, was man sogar meiner noch halbvollen Popcorntüte entnehmen konnte, doch allein dass er fragte verriet mir, dass er den Abend ebenfalls so nicht enden lassen wollte. "Ja, gerne. Aber du musst mich nicht einladen. Andererseits kann ich schlecht ablehnen, wenn du darauf bestehst.", antwortete ich. Danach erhob ich meinen Kopf von seiner Schulter. Dort hatte er es sich auch wirklich lange genug bequem gemacht. Anschließend fragte ich Akira: "Schwebt dir denn schon ein Ort vor, an dem wir noch etwas essen gehen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Detectiv Conan: my renewal   Sa 24 Mai 2014, 21:48

Bevor wir nicht den Saal verlassen hatten, hatte ich ihr noch keine Antwort auf einen Ort gegeben, den ich hätte für ein Dinner zu zweit auswählen können. Doch schwirrte mir da schon eine Idee im Kopf herum. Draußen war es bereits etwas später am Abend und der aufgegangene Vollmond, den man nur schwach aufgrund der vielen Lichter in Tokyo erkennen konnte, rundete das Bild noch ein wenig ab. Das Kino selbst entpuppte sich zu dieser Uhrzeit bereits für eine große Menschenansammlung als der beste Abschluss des Tages oder wie ich es fand als eine perfekte Paarungsstelle, denn nirgendwo anders konnte man am besten zueinander finden wie hier in einer dieser billigen Schnulzen, die Paare nur so in Scharen anlockten. Doch ließ ich mich davon jetzt nicht ablenken oder gar kränken, sondern lief unbeirrt neben Akina her zum Ausgang. 
"Nun ich kenne einen guten Italiener hier in der Nähe, es wäre doch schade jetzt in eine Sushibar zu gehen, oder wir machen es noch einfacher und gehen zu mir und ich koche uns beiden dann etwas.", dies waren zwar zwei Angebote, aber beiden war ich nicht abgeneigt. Zum einen gab es italienische Restaurants in Japan nicht so häufig, aber gleichzeitig wusste ich auch ganz genau, dass ich kochen konnte und dies tat ich auch wirklich gern. So lag es nun an an Akina mir zu sagen, wohin sie gerne zu gehen vermochte.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Detectiv Conan: my renewal   Mo 26 Mai 2014, 07:20

Akira und ich hatten nicht nur den Kinosaal verlassen, sondern auch das Kino. Bis dahin musste ich auf eine Antwort seinerseits warten. Tokio strahlte wegen all der vielen Lichter sogar noch im Dunkeln, zumindest in diesem Teil der Stadt. Das blieb aber eigentlich auch nur solange so wie die zahlreichen Geschäfte noch geöffnet hatten. Leider gab es trotzdem noch an jeder Ecke Verbrechen. Mit Akira an meiner Seite fühlte ich mich jedoch ziemlich sicher.
Akira unterbreitete mir gleich zwei Vorschläge, wohin wir gehen könnten und ließ mich eine Wahl treffen. Schwierige Entscheidung. Beide Vorschläge klangen wirklich verlockend. Ich musste erstmal überlegen, bis ich mich schließlich entschieden hatte. "Ich würde dich zu dieser Stunde ungern noch in der Küche stehen und kochen lassen. Deshalb bevorzuge ich den Italiener.", klärte ich Akira über meine Entscheidung auf. Daraufhin lächelte ich ihn an. Meine Erklärung konnte er bestimmt nachvollziehen. Auf Ryoko kam ich erst gar nicht zu sprechen, denn sie war bestimmt neugierig und würde es begrüßen, wenn wir zu ihr und Akira nach Hause kommen würden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Detectiv Conan: my renewal   Mo 26 Mai 2014, 19:03

"In Ordnung, aber warte nur ab, bald koche ich wieder für uns beide.", gab ich grinsend meine Antwort von mir und schaute daraufhin noch einmal aus dem Augenwinkel heraus zu Akina. Draußen war es bereits ziemlich dunkel, so würde ich wohl Ryoko auch nicht mehr draußen herumlaufen lassen, zumal es hier in Tokyo sogar eine indirekte Ausgangssperre gab, zumindest wenn man noch nicht volljährig war. Nach und nach setzte ich mich in Bewegung, aber nicht ohne dann aber auch auf Akina zu warten, da ich ihr nicht vor der Nase weglaufen wollte. Es würde bestimmt noch immer ein wunderbarer Abend werden, egal was passieren würde. Ich konnte ja nicht wissen, dass Gin und Wodka noch immer ganz in der Nähe von uns beiden waren.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Detectiv Conan: my renewal   Fr 30 Mai 2014, 10:49

Ein Schmunzeln konnte ich mir nicht verkneifen, als Akira laut aussprach, dass er selbst bald wieder für mich kochen wollte. Gleichzeitig hörte ich aus diesen Worten heraus, dass er sich gerne nochmal mit mir verabreden würde. In diesem Punkt dachten wir dann auch gleich, denn ich war auch nicht abgeneigt, ihn möglichst schnell wiederzusehen. Hoffentlich kam mir nur mein Beruf nicht in die Quere, von dem ich niemandem etwas erzählen durfte. Dieser Abend war aber noch nicht gelaufen und ich hoffte, dass der restliche Abend mit Akira zusammen genauso wunderschön werden würde wie er bisher schon war. Ich lief an der Seite von Akira die Straßen entlang. Auch wenn ich dazu in der Lage war mich zu wehren, wollte ich lieber nicht alleine bleiben. Dies wollte ich vor allem dann nicht mehr, als ich auf einmal das Gefühl hatte, dass Akira und ich beobachtet wurden. Ich sah über meine Schulter zurück, um genau dies zu überprüfen. Mir fiel aber nichts Auffälliges auf, was mich kurz erleichtert aufatmen ließ. Das Gefühl beobachtet zu werden blieb aber.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Detectiv Conan: my renewal   Fr 30 Mai 2014, 12:04

Ich versuchte mich eigentlich nur noch zu entspannen und meine Umgebung außer Acht zu lassen, wobei dies gerade ein wirklich unguter Fehler sein konnte. Denn genau in diesem moment brauste von hinten ein schwarzer Porsche an, den ich erst dann bemerkte, als er direkt neben uns fuhr. Zuerst schien er wie in Zeitlupe an mir vorbeizufahren, bis ich dann aus dem Augenwinkel heraus Gin und Wodka jeweils auf dem Fahrer- und Beifahrersitz sah. Es war also sein Porsche 356a, das konnte nichts gutes bedeuten. Ich hörte nur noch einen Schuss und reagierte instinktiv, denn ich wusste ganz genau, dass dieser Schuss nicht für mich bestimmt war, sondern für Akina. Ich wollte schnell genug reagieren und sie beschützen, egal was passierte, denn sie hatte es nicht verdient von dieser Kugel getroffen zu werden. Direkt als sie abgeschossen war, fuhr der Wagen mit rasanter Geschwindigkeit davon, aber für mich sah dies alles nur aus wie in Zeitlupe. So schnell ich konnte, schützte ich Akina und fing die Kugel ab, wobei diese direkt in meiner linken Schulter landete. Autsch!
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Detectiv Conan: my renewal   Mo 02 Jun 2014, 17:06

Den schwarzen Porsche, der neben uns vorbeifuhr, bemerkte ich auch, doch ich rechnete nicht damit, was Sekunden später passierte. Viel zu spät realisierte ich, dass auf mich geschossen wurde, wobei ich nicht einmal genau sagen konnte, ob der Schuss wirklich für mich bestimmt war. Darauf deutete es allerdings hin, weil mir nicht entging, dass Akira sich schützend vor mich gestellt hatte. Er hatte die Kugel also abgefangen und mir damit vermutlich das Leben gerettet. Als ob meine Augen vor Schock nicht schon genug geweitet waren, wurde dies noch schlimmer, nachdem ich sah was für Typen in dem Porsche saßen. Waren das etwa wirklich Typen, die zu dieser grausamen "Organisation" gehörten? Dummerweise konnte ich mich nicht um sie kümmern. Akiras Gesundheit war mir schlichtweg wichtiger und wer außer mir sollte ihm helfen. "Ich rufe einen Arzt!", sagte ich ohne groß nachzudenken und tat dies auch. Eigentlich konnte ich Akira aber auch selbst zum nächstgelegenen Krankenhaus bringen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Detectiv Conan: my renewal   Mo 02 Jun 2014, 20:24

Eigentlich hatte ich sie doch aufhalten wollen, nur leider war es etwas schwierig mit schmerzverzerrte Mime zu sprechen. An sich trauerte ich aber unserem ruhigen Abend zu zweit hinterher, da ich nicht gedacht hatte, dass dieser so schnell enden konnte. Gin und Wodka eben, doch nun wusste ich eben auch, dass ich wirklich noch vorsichtiger sein musste. Hoffentlich taten sie Ryoko nichts. Gleichzeitig damit, dass die beiden eigentlich ohne einen wirklichen Grund auf uns geschossen hatten, brachte mich zum nachdenken. Gefährdete dies jetzt etwa doch meine Arbeit, die ich vor Akina zu verheimlichen versuchte? Eigentlich wollte ich ihr nichts sagen, aber trotzdem konnte ich es wohl nicht mehr lange so lassen, denn irgendwann würde sie sicher fragen.
"Dieser Mistkerl!", sprach ich zwischen zusammengebissenen Zähnen hervor, während ich versuchte weiter auf zwei Beinen zu stehen, da mir dieser Schuss noch ziemlich in den Knochen steckte und verursachte, dass es mir kaum möglich war, ohne zu zittern auf zwei Beinen zu stehen.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Detectiv Conan: my renewal   Mi 04 Jun 2014, 13:17

Der Abend mit Akira war bis eben noch wunderschön gewesen, doch das war nun auch vorbei. Den Abend konnten wir dann wohl oder übel vergessen. Akira brauchte auf jeden Fall ärztliche Hilfe. Mich beschäftigte die Situation eben aber doch mehr, als ich es mir anmerken ließ. Ich war wirklich in dem Glauben, dass eigentlich ich den Schuss abbekommen sollte. Wussten diese Typen etwa, dass ich in Wirklichkeit zum FBI gehörte? War ich etwa unachtsam gewesen? Nun, letzteres konnte ich mir nicht vorstellen, aber ich hatte wirklich Grund zur Sorge, dass die "Organisation" über meine Tätigkeit beim FBI Bescheid wusste. Das verhieß nichts gutes. In nächster Zeit musste ich wohl besser aufpassen. Meinen Vorgesetzten musste ich auch noch über den Vorfall informieren. Zu blöd, dass ich den Rypen nicht direkt hinterher konnte, aber Akira ging vor. Ich half Akira dabei, zu stehen, indem ich ihn stützte. "Kannst du gehen oder sollen wir auf die Ankunft des Arztes warten? Wir könten sonst nämlich zum Krankenhaus gehen.", sagte ich zu Akira. Seine Bemerkung war mir nicht entgangen, doch konnte ich gerade nicht wirklich klar denken, dabei sollte ich das eigentlich können. Bestimmt lag es an meinen Gefühlen für Akira, denn ich sorgte mich um ihn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Detectiv Conan: my renewal   Mi 04 Jun 2014, 20:46

"Danke ich glaube es wird schon gehen.", antwortete ich ihr und schaute auf, da ich meinen Blick fast die ganze Zeit auf den Boden gerichtet hatte. Wer hätte es gedacht, dass die beiden so schnell handeln würden. Wahrscheinlich niemand, aber trotzdem es war schon ein Erlebnis für sich, wenn auch kein wirklich gutes. Um Ryoko machte ich mir zudem auch Sorgen, denn wahrscheinlich würden sie so wohl auch nicht mehr vor ihr zurückschrecken. Doch erst einmal mussten wir es zum Krankenhaus schaffen. Zwar steckte die Patronenhülse nicht sonderlich tief in dieser Schusswunde, aber trotzdem konnte ich sie indirekt sogar spüren und dies war wohl etwas, was man am liebsten vergessen würde. Die Schmerzen und ein furchbares Brennen, was von dieser Schussverletzung ausging, versuchte ich zum größten Teil zu ignorieren, denn auch wenn ich es vielleicht jetzt nicht zugab, so wollte ich auch jetzt keine Schwäche zeigen, erst recht nicht so gern vor Akina. Ich hätte niemals gedacht, dass dieser Abend mal so enden würde.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Detectiv Conan: my renewal   Sa 07 Jun 2014, 08:53

Ich wusste nicht, ob Akira vor mir den Starken spielen wollte, was er nicht nötig hatte, da ich ihn so oder so mochte, aber darüber groß nachdenken konnte ich auch nicht. Meine Gedanken waren sowieso woanders, denn wenn diese Typen wirklich über mich Bescheid wussten, dann lebte ich in nächster Zeit womöglich sehr gefährlich. Ich kam mir gerade ziemlich ratlos vor, weil ich nicht wusste, was ich tun sollte. Vielleicht half ein klärendes Gespräch mit meinem Vorgesetzten. Doch jetzt ging Akira wirklich vor, den ich ohne Umwege zum Krankenhaus brachte. Dort konnte ihm geholfen werden. An Ryoko dachte ich auch, nur dachte ich nicht, dass sie in Gefahr schweben könnte. Wegen ihr fragte ich Akira: "Soll ich Ryoko benachrichtigen, dass du im Krankenhaus bist, nachdem wir angekommen sind? Sie sollte wissen, was mit ihrem Vater los ist."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Detectiv Conan: my renewal   So 08 Jun 2014, 11:26

"Nein nein, da macht sich sich auch nur Sorgen und sie muss sich erst einmal auf die Schule konzentrieren.", gestand ich während wir langsam weitergingen. Gut andererseits wollte ich auch nicht, dass sie etwas davon wusste, da vielleicht sonst die Organisation hätte herausfinden können, dass ich diese Kugel abgefangen hatte und dann würden sie wiederkommen. Andererseits würden sie so oder so wiederkommen, egal was ich auch tat, aber vielleicht ließen sie sich so ein wenig mehr Zeit, was ich stark bezweifelte. Zwar war das Krankenhaus an sich nicht sonderlich weit entfernt, aber für mich fühlte sich dieser Weg gerade wie Stunden an, doch als ich das große Gebäude sah, wusste ich ganz genau, dass nun die Kugel hätte entfernt werden können und diese Tatsache ließ mich dann doch etwas entspannter werden. Zwar wollte ich diesen Abend gerne noch einmal nachholen, aber dann bitte doch ohne den plötzlichen Auftritt von Gin und Wodka, wobei ich trotzdem mehr und mehr einsah, dass ich Akina bald davon erzählen musste, für wen ich arbeitete. Dabei wusste ich aber gar nicht, wie sie ihnen gegenüberstand, ich kannte sie ja nur als Lehrerin.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Detectiv Conan: my renewal   Di 10 Jun 2014, 12:45

Ich konnte Akiras Entscheidung nicht ganz nachvollziehen, aber was wusste ich auch schon. Schließlich hatte ich keine Ahnung wie es ist ein Elternteil zu sein, wo hingegen ich durch meine Tätigkeit als Lehrerin trotzdem wusste, was es hieß, für jüngere Menschen Verantwortung zu übernehmen. Vielleicht wollte Akira auch nur nicht, dass ich sie anrief, weil er diese Leute kannte, die ihn angeschossen hatten. Dieses Gefühl hatte ich vernommen, seitdem ich gehört hatte, wie er einen der beiden Mistkerl nannte. Schlussendlich erreichten wir das Krankenhaus. Am Empfang merkte man schnell, dass Akira angeschossen wurde. Sofort wurde der Arzt benachrichtigt, der auch nicht lange auf sich warten ließ, denn Akira brauchte definitiv Hilfe. Für mich hieß das dann aber erstmal warten, bis es etwas Neues gab während Akira behandelt wurde. Die Kugel musste raus, so viel stand schon mal fest.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Detectiv Conan: my renewal   Di 10 Jun 2014, 18:31

Für mich war das Krankenhaus Segen und Fluch zugleich, denn mir wurde zwar schnellstmöglich geholfen, gleichzeitig musste ich mir aber auch etwas einfallen lassen, was ich als Grund für diese Verletzung angab. Wobei es konnte auch der Fall sein, dass das Krankenhaus ganz von allein auf die Idee kam diesen Fall der Polizei zu melden und dann würde ich wahrlich in Erklärungsnot geraten. In einem OP hielt ich mich gerade nicht auf, es war eher ein besonderes Behandlungszimmer. Vorsichtig entledigte ich mich dem mit Blut durchtränkten Hemd, welches ich trug, sodass der behandelnde Arzt die Schusswunde mustern konnte. Alles schien für mich viel zu schnell zu gehen, war aber auch nicht unbedingt schmerzfrei, als der Arzt das Projektil langsam mit einer Pinzette bewaffnet aus meiner Schulter zog. Dieses besagte Projektil ließ er neben mir auf ein silbernes Tablett fallen, wobei ich diese nur aus dem Augenwinkel mustern konnte, bevor er mit Nadel und Faden ansetzte. An sich hatte ich wirklich Glück im Unglück gehabt, so hatte man es mir auch gesagt, denn große innere Verletzungen hatte ich mir dabei nicht zugezogen. Ein paar Nadelstiche und einen Verband später saß ich nun da und füllte nötige Formulare aus, währenddessen wohl der Arzt Akina herein bat und erst einmal versehentlich der Auffassung wäre, dass sie meine Frau sei, wobei ich mich aber nicht daran hindern konnte, trotzdem rot um die Nase zu werden.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Detectiv Conan: my renewal   Do 12 Jun 2014, 00:49

Ich machte mir ziemliche Sorgen um Akira, doch noch mehr Gedanken machte ich mir darüber, was es bedeutete, dass die Kugel eigentlich für mich bestimmt war. Am naheliegendsten war für mich, dass die "Organisation" herausgefunden hatte, dass ich zum FBI gehörte. Das wäre nicht gut, denn dann wüssten sie auch, dass das FBI hinter ihnen her war. Es war allerdings auch denkbar, dass sie nun doch wussten, dass ich das Feuer damals, bei dem meine Eltern ums Leben kamen, überlebt hatte und sie alle Zeugen umbringen wollten. Das würde dann aber bedeuten, dass meine Brüder in Gedahr schwebten. Eine dritte Möglichkeit war aber auch, dass Akira etwas mit ihnen zu tun hat. Dann wusste ich nur nicht, wieso sie auf mich schossen. Überhaupt konnte ich noch keinen klaren Gedanken fassen.
Ich wurde aus meinen Gedanken gerissen, als der Arzt mich hereinbat, der mich fälschlicherweise für Akiras Frau hielt. Dadurch errötete ich genauso wir Akira, aber innerlich fand ich dieses Missverständnis ziemlich amüsant. Nur klärte es auch niemand von uns auf. Ich setzte mich einfach neben Akira hin und hielt seine Hand. Dann fragte ich ihn mit besorgter Stimme: "Wie fühlst du dich, Akira?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Detectiv Conan: my renewal   Do 12 Jun 2014, 20:40

"Durchlöchert, nein also ganz okay.", antwortete ich ihr, während sich ein Lächeln über mein Gesicht zog, was aber trotzdem eher gezwungen aussah. Nach und nach druckte der Arzt noch ein Rezept aus, mit Medikamenten die er mir verschrieb. Ja es waren doch mehr als eines, da es auch mit meinem Blutdruck nicht besonders gut aussah, doch davon wusste ich bereits. Immerhin stand dies bei mir sogar an der Tagesordnung, zumindest wenn man mich mal arbeiten sah, denn da war ich doch meistens neben den Ängsten nur noch von Zeitdruck geprägt und dieser weitere sich eben sehr gern auf einiges aus, was den eigenen Körper betraf. Ich steckte das Rezept ein und stand dann langsam auf, auch wenn ich mich vielleicht erst einmal schonen sollte, so ging dies nicht, denn mein Job an sich war eigentlich niemals vorbei. Wer einmal zur Organisation gehörte konnte ihnen nicht mehr entkommen, nur noch durch seinen Tod.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Detectiv Conan: my renewal   So 15 Jun 2014, 20:09

Ich konnte gerade gar nicht lachen, denn an einem Pistolenschuss, den man abbekommen hatte, fand ich nichts lustig. Sowas nahm ich sehr ernst, vor allem weil ich die Kugel abbekommen hätte, wäre Akira nicht gewesen, und das hätte ganz anders aussehen können. Natürlich hätte auch diese Geschichte ein schlimmeres Ende nehmen können, aber daran wollte ich nicht denken. "Ich finde das nicht lustig. Du hast noch ziemliches Glück gehabt.", ermahnte ich Akira schon fast und die Lehrerin in mir setzte sich durch. Anschließend ergänzte ich aber noch in dankbarerem Ton: "Aber danke, dass du mich vor dem Schuss beschützt hast. Tu erst gar nicht so, dass es nicht so ist. Ich habe es doch genau gesehen." Ich senkte dann meinen Blick und dachte nach. War es wirklich klug, wenn ich Akira darauf ansprach, dass ich vermutete, dass er diese Männer kannte, die ihn angeschossen hatten? Ich hatte so meine Zweifel daran, doch ich musste irgendwie Gewissheit erlangen, ob sie über mich Bescheid wussten. Nein, ich wartete noch, zumindest so lange, bis ich mit meinem Vorgesetzten über den Vorfall gesprochen hatte. Als Akira aufstand, sah ich ihn verwundert an und fragte: "Du willst schon wieder aufstehen? Bist du dir sicher, dass du es nicht ruhiger angehen willst und lieber noch über Nacht hierbleibst? Der Abend ist doch eh gelaufen, obwohl er bis zu diesem Vorfall sehr schön war." Der Abend war wirklich nicht durchgehend schlecht gewesen. Der Kinobesuch war wirklich noch sehr angenehm gewesen, aber das Ende des Abends war unschön.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Detectiv Conan: my renewal   So 15 Jun 2014, 20:24

Gut gut ich wusste selbst, dass es keine angenehme Entscheidung war, jetzt wieder all dies auf mich zu nehmen. Aber ich wollte auch meiner Tochter nicht noch Sorgen bereiten, wenn ich nicht zurückkommen würde, denn sie wusste ganz genau, dass ich dies immer tat, egal was auch war. Ob Ryoko etwas über meine Arbeit wusste, nun dies entzog sich wirklich meines Wissens, aber ich hatte ihr niemals etwas davon erzählt, sie wusste eben nur, dass ich arbeitete und eigentlich reichte ihr dies sogar. Bestimmt konnte sie aber bald auch ihre Neugierde nicht mehr zügeln, erst recht wenn sie mich so zu Gesicht bekommen könnte. "Ach was wenn ich dich damit beschützen konnte, bin ich doch bereit so etwas gerne noch einmal zutun.", antwortete ich ihr, während ich noch einmal mein Hemd richtete, gleich darauf aber die Strafe dafür zu spüren bekam, in form eines brennenden Schmerzes in meiner Schulter. Doch würde ich keine Nacht hier verbringen bloß nicht, lieber litt ich doch etwas unter Schmerzen, als mich nun noch von Gin und Wodka auswendig machen zu lassen. "Nein nein, das geht schon irgendwie und vor allem lasse ich dich ganz sicher nicht allein gehen.", die Tatsache, dass ich Morgen wieder arbeiten musste, ließ ich dabei aber trotzdem geschickt weg, wer weiß was sie sonst noch gesagt hätte. Klar sie machte sich nur Sorgen und diese waren berechtigt, doch trotzdem schafften es keine zehn Pferde mich auch nur noch länger hier im Krankenhaus zu halten und wenn die das schon nicht schafften, dann schaffte es auch keine wütende oder mit Sorgen gefüllte Akina. Schlussendlich verabschiedete ich mich dann auch noch von dem Arzt und öffnete die Tür, während ich noch darauf wartete, dass Akina sich ebenso in Bewegung setzte.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Detectiv Conan: my renewal   Mi 18 Jun 2014, 18:50

Ich zweifelte daran, ob es eine gute Idee war, dass Akira nicht wenigstens über Nacht im Krankenhaus blieb, aber er war ein erwachsener Mann, der durchaus eigene Entscheidungen treffen und die Konsequenzen tragen konnte. Außerdem konnte ich ihm gar nicht widersprechen, nachdem er diese Worte zu mir gesagt hatte. Akira war nicht nur ein Kavaliert, sondern gewissermaßen auch ein Ritter, der mich beschützte, doch vor ihnen konnte er mich auf Dauer auch nicht beschützen. Allerdings wusste ich auch nicht, dass er ebenfalls einer von ihnen war.
"Danke, dass du mein Leben beschützt hast. Ich bin mir sicher, wenn du nicht gewesen wärst, dann hätte die Kugel mich erwischt und ich hätte bestimmt nicht so viel Glück gehabt. Ich bin wirklich froh, dass du da bist.", erwiderte ich auf seine Worte. Genau, angemessen bedankt hatte ich mich noch nicht richtig, wenn es nach mir ginge. Das hatte sich nun aber auch erledigt, doch ich stand trotzdem in Akiras Schuld.
Ich folgte Akira und verließ mit ihm gemeinsam das Krankenhaus. Draußen angekommen sagte ich: "Es ehrt dich sehr, dass du mich weiterhin beschützen willst, aber das musst du nicht. Ich bin durchaus dazu in der Lage, auf mich selbst aufzupassen. Ich möchte aber jetzt nicht undankbar klingen. Ohne dich wäre wer weiß was mit mir passiert. Im schlimmsten Fall wäre ich gestorben. Aber zum Glück warst du da." Danach schloss ich Akira doch tatsächlich in eine Umarmung, aber ich gab auf seine Schusswunde Acht, denn sie musste noch höllisch brennen, wenn er sich falsch bewegte oder zu viel Druck darauf ausgeübt wurde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Detectiv Conan: my renewal   Do 19 Jun 2014, 22:05

Egal wie sehr diese Verletzung auch brannte, erwiderte ich Akinas Umarmung, auch wenn es mich zuerst überraschte. Gut ihr indirekter Vorwurf war gerechtfertigt, aber ich glaubte auch gar nicht daran, dass sie sich nicht selbst hätte verteidigen können. Doch ich kannte Gin und er war eben kein sanftmütiger Mensch, Wodka genauso wenig. Aber es würde so oder so noch zu gewaltigen Schwierigkeiten kommen, immerhin hatte ich sie vor dem Tode bewahrt und man konnte nur erahnen, was die beiden tun würden, wenn sie Akina noch lebendig vorfanden. Gut vielleicht hätte Gin sein Ziel verfehlen können, was eigentlich unmöglich war, doch wenn dies der Fall wäre dann würden sie wohl oder übel die Jagd auf meine Begleitung eröffnen. Und auf mich auch, immerhin wussten sie jetzt ganz genau, dass ich etwas mit ihr zutun hatte. "Ich habe es gern getan.", antwortete ich ihr, bis ich wirklich wahrnahm, dass wir bereits aus dem Krankenhaus draußen waren und uns dort die kalte Luft empfing. Eigentlich war das ja nichts schlimmes, aber aufgrund der Verletzung war diese Stelle eben etwas empfindlicher. 
"Komm dann lass mich dich noch nach Hause begleiten.", fügte ich schlussendlich nich hinzu. Schade, dass der Abend so sein Ende gefunden hatte.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Detectiv Conan: my renewal   So 22 Jun 2014, 10:42

Selbst wenn sie nicht lange andauerte, so genoss ich diese Umarmung, die Akira auch noch erwiderte. Ich fing das Lächeln an, als er meinte, dass er mich gerne beschützt hatte. "Hoffen wir trotzdem, dass du das nicht nochmal machen musst.", erwiderte ich auf diese Worte. Ich war anschließend nicht damit einverstanden, dass Akira mich nach Hause bringen wollte, denn ich konnte es nicht verantworten, dass ihm irgendetwas zustieß, wenn er allein auf dem Weg zu sich nach Hause war. Schon klar, er wollte höflich sein, weil es üblicher war, dass der Mann die Frau nach Hause begleitete, doch wir zwei waren sowieso nicht wie alle anderen, wenn wir gemeinsam etwas unternahmen. Ich sah ihn an und schüttelte den Kopf, bevor ich sagte: "Kommt überhaupt nicht in Frage! Wenn schon, dann bringe ich dich nach Hause. Du bist verwundet und ich würde mir nur Sorgen um dich machen, wenn du allein auf dem Weg nach Hause bist. Wenn du dich aber damit besser fühlst, dann bin ich gerne bereit den Kompromiss einzugehen, dass wir zuerst zu mir gehen, damit ich dich zu dir nach Hause fahren kann. Anschließend kann ich dann immer noch nach Hause fahren, obwohl ich mich besser fühlen würde, wenn ich bei dir bliebe." Meine Augen weiteten sich auf einmal. Hatte ich das Letzte eben etwa laut gesagt? Das war mir doch schonmal in Akiras Gegenwart passiert. Ich konnte wohl nicht leugnen, dass ich Akira wirklich liebte, so wie er mir manchmal den Kopf verdrehte. Vielleicht hatte er es überhört. Ich sah ihn einfach an, darauf wartend, wie er auf meinen Vorschlag reagieren würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Detectiv Conan: my renewal   So 22 Jun 2014, 14:25

Ein Lächeln umspielte meine Lippen, während ich zuerst gar nichts erwiderte. Gut erst einmal ließ ich mir ihre Worte durch den Kopf gehen, aber sehr viel an meinem Lächeln änderten sie auch nicht. "Nun gut, dann begleitest du mich eben zu mir.", weiter ging ich nicht auf ihre Worte ein, aber ich hatte mir schon einen eigenen Plan zugelegt. Ich würde sie dann erst einmal nicht wieder gehen lassen, ich konnte ja auch nicht sicher sein, dass Gin und Wodka für die Nacht erst einmal weg waren. Ich war mir dem überhaupt nicht sicher und wenn sie schon hoffte, dass ich sie nicht mehr beschützen musste, dann wollte ich es wenigstens so tun, dass sie es nicht merkte. Vielleicht hoffte sie nun, dass  ich ihre letzten Worte nicht gehört hatte, aber ich hatte sie weiß Gott doch gehört. Doch dies hätte nur zu unangenehmen Situationen geführt und diese wollte ich jetzt nicht entfachen, weshalb ich auch nicht weiter darauf einging, sondern weiterging. Zwar langsamer als noch vorher, aber ich ging weiter.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Detectiv Conan: my renewal   Mo 23 Jun 2014, 16:21

Mir erschien etwas ein wenig zu einfach, dass Akira klein beigab. Ich hatte erwartet, dass er zumindest noch einmal darauf bestand, mich nach Hause zu bringen und ich mich nochmal wiederholen musste. Er hatte sich nicht einmal meinen Kompromiss durch den Kopf gehen lassen. Mich sollte es aber nicht stören. So sparte ich immerhin noch Sprit und bekam, was ich wollte. Nicht, dass es überlebenswichtig für mich war, doch unter Umständen war es das doch. "Schön. Dann gehen wir direkt zu dir.", sagte ich leicht erstaunt. Daraufhin liefen wir weiter, nun aber mit einem klaren Ziel. An was Akira sonst noch dachte, das konnte ich wieklich nicht erahnen. Allerhöchstens erschließen, doch dafür hatte ich gerade keinen Nerv.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Detectiv Conan: my renewal   Mo 23 Jun 2014, 17:50

Auch wenn ich ein Grinsen auf meinem Gesicht hatte, so lag dies doch eher an meinem plan. Als ob ich sie allein zurück zu ihrer Wohnung fahren oder sogar laufen lassen würde, na soweit kam es noch. Sicherlich trieben sich noch Gin und Wodka in der Gegend herum, wobei man diese auch leicht enttarnen konnte, wenn man ihren Wagen kannte. Ab und zu fuhren ein paar Autos an uns vorbei und jedes weitere Mal, wenn dies geschah musterte ich sie kritisch. Man konnte ja nie wissen, was hier auf den Straßen Tokyos los war. Ab und zu zuckte ich leicht zusammen, doch konnte ich dies auch nicht verhindern. Langsam tauchte mein Haus vor unserer Nase auf und ich war erleichtert, aber auch gleichzeitig gespannt. Gehen lassen soweit kam es noch, vor Morgen früh würde ich sie sicherlich nicht gehen lassen und wenn ich dann auf der Couch schlafe musste, doch dies machte mir nicht viel aus. 
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Detectiv Conan: my renewal   Di 24 Jun 2014, 18:43

Akira und ich beschritten Seite an Seite unseren Weg zu ihm nach Hause. Seit dem Vorfall vorhin blieb ich besonders aufmerksam, was ich auch künftig sein musste, denn wer wusste schon, ob diese Typen nicht früher oder später davon Wind bekamen, dass ich noch lebte und daraufhin erneut versuchten mich umzubringen. Diese Typen sollten allerdings auch besser bei ihren Handlungen aufpassen, denn das FBI konnte schnell ihre Spur aufnehmen, obwohl die Leute der "Organisation" wirklich sehr sauber arbeiteten und so gut wie keine Spuren hinterließen. Dafür hatten sie sogar ein wenig meinen Respekt verdient, denn das war nicht einfach.
Mehrere Autos fuhren an uns vorbei. Mein Auge nahm jedes einzelne von ihnen wahr. Die Angreifer von vorhin zeigten sich jetzt zum Glück nicht wieder. Dafür erreichten wir Akiras Behausung, wo er zusammen mit Ryoko lebte. Ich begleitete ihn bis zur Tür und sagte dann: "Also dann. Da wären wir. Auch wenn er ein unheilvolles Ende genommen hat, war der Abend mit dir wirklich sehr schön. Meinetwegen können wir das gerne wiederholen, bis auf den Schuss in deine Schulter." Ich lächelte Akira an. Meine Worte klangen verdammt danach, dass ich mich von ihm verabschiedete, obwohl ich sogar gerne bei ihm bleiben würde, da ich mich immer noch um ihn sorgte. Ich wusste aber auch nichts von Akiras Plan...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Detectiv Conan: my renewal   Mi 25 Jun 2014, 21:18

Ich musste lachen, als sie sich schon indirekt von mir verabschiedete. Wir waren gerade erst an der Haustür angekommen und ich kramte den Schlüssel hervor. So leicht würde sie mir definitiv nicht davonkommen! Geschickt schloss ich die Tür in Windeseile auf, sodass die nach Lavendel duftende Luft uns direkt entgegen zog. Ich war vielleicht ein Mann, aber trotzdem konnte ich doch auf mein Haus achten und es in Stand halten. Ryoko sollte zudem auch nicht im Dreck leben. So schnell ich konnte, drehte ich mich zu Akina wieder um und packte sie an ihrem rechten Handgelenk, bevor ich sie mit mir hinein zog. "Heute lass ich dich definitiv nicht mehr gehen glaub mir.", vielleicht klang dies etwas besitzergreifend, doch hey ich wollte sie nur vor ihnen beschützen, ganz gleich wie selbstständig sie auch war, oder wie sehr sie behauptete auf sich selbst aufpassen zu können. Dann schloss ich noch die Tür hinter uns beiden. Es war vielleicht nicht ganz üblich, wie ich reagierte und ein Gentleman war ich so auch nicht gerade gewesen, aber ich hatte Akina gern und da konnte ich doch nicht erlauben, dass ihr noch etwas geschehen könnte.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Detectiv Conan: my renewal   Fr 27 Jun 2014, 08:07

Ich wollte mich eigentlich schon in Bewegung setzen. Den Rücken hatte ich Akira und der Tür bereits zugewandt und einen Fuß vorgesetzt. Bevor ich aber auch nur einen Schritt lief, packte Akira mich plötzlich am Handgelenk und zog mich zu sich rein. Das kam doch überraschend, dagegen hatte ich aber nichts. Somit stand ich unmittelbar vor Akira in seiner Behausung. Auf seine ziemlich bestimmenden Worte, die zu seinem Handeln gehörten, sagte ich nichts. Stattdessen umarmte ich Akira erstmal nur vorsichtig und sah ihn nicht wirklich an. "Deine Sorge um mich ehrt dich sehr. Also schön. Dann bleibe ich eben. So kann ich mich wenigstens noch ein wenig um dich kümmern.", sagte ich und lächelte ihm dann ins Gesicht. Ich hatte wirklich nichts dagegen einzuwenden, dass ich über Nacht bei ihm und Ryoko blieb. Eigentlich war das sogar in meinem Sinne, da ich mich bei mir daheim nur um ihn gesorgt hätte. Mein Lächeln schwand wieder und ich fragte: "Was ist mit Ryoko? Willst du ihr trotzdem nichts von dem Vorfall erzählen? Wenn du möchtest, dann kann ich auch schweigen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Detectiv Conan: my renewal   Fr 27 Jun 2014, 21:08

Als sie mir ins Gesicht sagte, dass sie sich so noch um mich kümmern könnte, wurde ich trotzdem etwas rot um die Nase, obwohl ich ganz klar verstehen konnte, was sie meinte. Hier im Haus war es still und man hätte buchstäblich eine Nadel zu Boden fallen hören, während wir hier im Flur standen. "Ryoko braucht erst einmal nichts davon wissen, aber so wie ich sie kenne, findet sie es bald selbst heraus.", antwortete ich Akina, bevor ich das Licht hier in den unteren Räumen anmachte. Das Ryoko sich in ihrem zimmer aufhielt, dies wusste ich ganz genau nur konnte ich nicht sagen, ob sie noch wach war oder schlief. Trotzdem war ich gerade mit der Lage ein wenig überfordert, denn eigentlich war es schon spät und damit zeit zu schlafen, immerhin ja musste ich Morgen wieder arbeiten. Doch dies würde ich ihr erst einmal verschweigen. Die ganze untere Etage war mittlerweile beleuchtet, doch trotzdem hatte ich ein ungutes Gefühl, was den heutigen und vor allem auch noch den morgigen Tag anging. "Ich würde eher sagen, wir sollten uns erst einmal ausruhen, der Tag war anstrengend genug.", sagte ich zu ihr und legte erst einmal meine Jacke über die Couch, wodurch man mein weißes Hemd wieder sehen konnte, obwohl weiß konnte man dieses Hemd nicht mehr nennen.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Detectiv Conan: my renewal   

Nach oben Nach unten
 
Detectiv Conan: my renewal
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 9 von 12Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Detektiv Conan: You are
» Kutsche 18.Jh.-1/72--
» Die neue Steckbrief Vorlage
» Sir Arthur Conan Doyle - Eine Studie in Scharlachrot [Sherlock Holmes #1]
» Sir Arthur Conan Doyle - Der Hund der Baskervilles [Sherlock Holmes #5]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Welt der Animes :: Haupt RPG´s :: Detektiv Conan RPG-
Gehe zu: