Kon'nichiwa an alle Nutzer, wir sind ein 'kleines' RPG Forum und heißen euch herzlich willkommen
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Ankündigungen
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Tokyo Ghoul: Are your hungry?
Sa 02 Sep 2017, 14:55 von Raika Yuki

» Duel Academy: It's time to duel!
Do 31 Aug 2017, 12:54 von Raika Yuki

» A different world: dance into another world #2
Mi 30 Aug 2017, 10:01 von Raika Yuki

» Aufträge, Feiern und andere Pannen
Mi 16 Aug 2017, 00:30 von Pacey

» Welcome: who are you?
Mo 07 Aug 2017, 10:55 von Natsu Dragneel

» Detektiv Conan : “Pandoras Vergangenheit“
So 06 Aug 2017, 20:56 von Alinsraven

» A new year
Sa 17 Jun 2017, 09:41 von Raika Yuki

» Season II: Dark Wings
Sa 10 Jun 2017, 01:07 von Raika Yuki

» My Character in Fairy Tail
So 04 Jun 2017, 23:18 von Natsu Dragneel

» Einall
Do 01 Jun 2017, 22:31 von Raika Yuki


Teilen | 
 

 ...the beginning of your story

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 6 ... 9, 10, 11 ... 14 ... 19  Weiter
AutorNachricht
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 20
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: ...the beginning of your story   Sa 02 Nov 2013, 23:11

das Eingangsposting lautete :

Die Vögel zogen ihre Bahnen über den Himmel und die Sonne schenkte der Erde angenehme Wärme. Die Blumen auf den wiesen bogen sich leicht in Richtung Westen, aufgrund des aufkommenden Windes und die Baumkronen rauschten. Währenddessen war Konohagakure die Hauptstadt von Hi no Kuni gerade zum Leben erwacht, so schien es zumindest, während es in der Nacht schon fast totenstill war. In den Straßen war schon einiges los, während sich auch die Ninjaakademie langsam füllte. Die Erwachsenen erledigten Einkäufe, zumindest der Teil der Frauen, während die Männer arbeiten gingen und die Kinder in der Akademie lernten. Es gab hier einiges, was man entdecken konnte, zumindest wenn man einmal genauer hinsah. Von dem abgesperrten Uchiha-Viertel mal abgesehen.

*

Ich war gerade selbst auf dem Weg zu meinem Arbeitsplatz. Es war nicht weit von meiner Wohnung entfernt und doch stellte dies für mich schon eine Herausforderung da. Ich ging mit Absicht großen Ansammlungen von Menschen aus dem Weg und schon damit auch schon die Räder des metallischen Stuhls unter mir an. Oftmals war es wirklich einengend, dies stand für mich fest, aber mit den Jahren hatte ich mich daran gewöhnt und mittlerweile hatte ich einen anderen Weg gefunden, dass man mich in Erinnerung behalten würde! Ich gehörte zu einen der besten Iryounin die es im Dort gab und trotzdem gab es noch einige Menschen, die mich nur aufgrund meiner kleinen Behinderung nicht dafür anerkannten was ich leistete.

Der Boden unter den beiden großen Rädern meines Rollstuhls bereitete mir doch manchmal Schwierigkeiten und doch versuchte ich voran zu kommen, auch wenn ich nun keine Konfrontation mit Menschen mehr aus dem Weg gehen konnte.

...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org

AutorNachricht
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 20
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: ...the beginning of your story   So 11 Mai 2014, 12:21

"hm? Hast du was gesagt?" fragte ich Kazumi und sah ihr verwirrt in die Augen.Für einen Moment hatte ich das Gefühl alleine gewesen zu sein, aber anscheinend war das nicht der Fall."tut mir Leid, ich war in Gedanken versunken", sagte ich entschuldigend, "Soll ich jetzt jemand holen der dich entlässt?"
Ich hatte ein komisches Gefühl, dass mir sagte, das Kazumi gleich lachen würde. Ich hatte wohl für eine Weile rein gar nichts mitbekommen.

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 24
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: ...the beginning of your story   So 11 Mai 2014, 13:07

Letzten Endes hatte ich es wirklich geschafft. Es dauerte zwar noch seine Zeit, aber ich konnte Yuna aus ihren Gedanken wieder zurück zur Realität holen. Daa war auch ihr Glück, denn ich stand kurz davor zu drastischeren Mitteln zu greifen. Das musste ich nun aber nicht mehr.
Am liebsten hätte ich sofort angefangen zu lachen, doch ich musste mich noch zusammenreißen. "Schon in Ordnung. Ich kann dich seit Neuestem besser verstehen. Ich nehme es dir auch nicht übel.", sagte ich. In meiner Stimme konnte man bereits hören, dass ich mir das Lachen verkniff. Yuna machte es auch nicht besser, als sie mich fragte, ob sie mir bei der Entlassung helfen könnte. Mir fiel es nun noch schwerer mich zurückzuhalten, doch es ging noch. Meine Stimme klang aber noch belustigter, als ich sagte: "Danke. Ich weiß es zu schätzen, dass du mir helfen willst. Das erlebe ich ziemlich selten. Trotzdem brauchst du mir nicht mehr zu helfen. Während du in Gedanken mit Sasuke zusammen warst, habe ich mich schon selbst darum gekümmert." Ich zeigte ihr daraufhin, nachdem ich die Umarmung gelöst hatte meine Entlassungspapiere und fing nun an zu lachen. Ich ließ alles raus, was sich gerade angestaut hatte, doch ich lachte nicht lange, denn ich musste nur kurz an Chidori denken, damit mein Lachen verstummte.
Um Chidori machte ich mir ernsthafte Sorgen. Sakura wusste inzwischen bestimmt schon, was ihr fehlte, aber mich interessierte viel mehr, was sie uns verheimlichte. Ich sah Yuna an und sprach: "Wir sollten uns auf den Weg machen. Ich war lange genug hier und halte es keine Sekunde länger hier aus."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 20
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: ...the beginning of your story   So 11 Mai 2014, 13:24

Mein Gesicht wurde knallrot."Ich-Ich hab nicht an ihn gedacht!" sagte ich und hüpfte aus dem Bett.Mir war klar, das man meine Lüge sofort durchschaute,aber das war mir egal. Ich wollte es halt nicht zugeben.Als Kazumi anfing zu lachen, wie ich es erwartet hatte, stimmte ich mit ein."Was ist den?" Fragte ich, als sie verstummte.Ich nickte schliesslich auf ihre Antwort und folgte ihr raus.

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 24
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: ...the beginning of your story   So 11 Mai 2014, 14:02

Yunas Reaktion erinnerte mich stark an Chidori. Ich reagierte daraufhin etwas genervt auf ihre Frage, was denn sei. Ich hatte mir nur noch schnell meine eigenen Klamotten angezogen und trug nun das durchlöcherte, blutrote Shirt, das ich auf unserer Mission getragen hatte. Was anderes hatte ich gerade nicht bei mir. Mir war bewusst, dass Yuna mit ihrer Frage auf etwas anderes hinaus wollte, doch ich antwortete gereizt: "Was los ist willst du wissen... Mich stört es, dass mich jeder anlügt, sogar die Leute, die ich mittlerweile Freunde nenne. Das Schlimme daran ist, dass die Lügen offensichtlich sind. Schlimm genug, dass mir die Dorfbewohner kein Vertrauen schenken, aber von meinen Freunden habe ich etwas anderes erwartet." Ich sah Yuna mit wütendwm Blick an, aber ich beruhigte mich dann wieder und entschuldigte mich, dass ich überreagiert hatte. Danach meinte ich: "Lass uns uns bitte nicht mehr gegenseitig anflunkern. Ich mache auch gleich den Anfang und erzähle dir, was los ist."
Solch offensichtliche Flunkereien hatte ich echt satt. Ich atmete tief durch und erzählte dann: "Ich mache mir Sorgen um Chidori. Als ich mich um meine Entlassung kümmerte, fand ich sie am Boden liegend vor. Sie war zusammengebrochen, aber Sakura war bei ihr. Chidori hatte einen Brief dabei, der ihr sehr wichtig zu sein schien. Deshalb glaube ich, dass sie etwas verheimlicht. Als ich siedanach fragte, hat sie genauso offensichtlich gelogen wie du eben. ... Ich bin kein naives Kind mehr. Ich merke doch, wenn ihr mich anlügt." Plötzlich blieb ich mitten im Gang des Krankenhauses stehen und sah zu Boden. Vielleicht war ich manchmal doch noch ziemlich naiv, aber das gab Yuna und Chidori noch lange keinen Grund, um mich anzulügen. Ich blickte auf und meine Sorge um Chidori konnte ich einfach nicht vergessen. "Können wir uns noch nach Chidori erkundigen, bevor wir das Krankenhaus verlassen?", fragte ich Yuna.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 20
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: ...the beginning of your story   So 11 Mai 2014, 16:43

An sich konnte ich es gar nicht glauben, dass ich selbst einmal eine Mutter sein würde, doch die Zeiten waren dafür gerade mehr als nur schlecht. Gut außer mir war es auch Kurenai, die ein Kind erwartete, aber wenn es nach mir ginge, dann würde es nicht zu dieser Zeit sein. Wir hatten große Schwierigkeiten in der Ninjawelt und diese lagen nicht nur an Akatsuki. Aber diese Organisation war der Hauptgrund dafür, dass es es nicht als gut erwies nun ein Kind zu erwarten. Jiraiya hatte sich dann wieder aufgerichtet und grinste breit über sein ganzes Gesicht. "Das bedeutet ja fast, dass ich ein Großvater werde.", dann gab es auch für mich kein halten mehr und ich fing munter an zu lachen. Gut Jiraiya war früher, sehr viel früher noch bevor Tsunade zu meinem Sensei geworden war, mein wirklicher Sensei und damit fast so etwas wie ein Vaterersatz. Instinktiv legte ich meine Hand auf meinen Unterleib und schielte zu Sakura, die mich aber auch aufklärte, dass allein durch meine Behinderung ein kleines Risiko bestehen könnte, dass es noch kräftezehrender werden würde, dieses Kind zu behalten. Aber ich ließ mich schon jetzt von nichts abbringen, denn meine Muttergefühle schienen doch schon sehr stark ausgeprägt zu sein. Die Tür hinter Sakura stand offen, sodass ich auch in den Gang sehen konnte und vor allem schallte mein Lachen nach dort draußen. Trotzdem fragte ich mich auch, ob Kazumi bereits gegangen war, vielleicht nicht aber trotzdem wollte ich mich wenigstens noch von ihr verabschieden. Den Brief hatte ich unter meinem Kissen versteckt und spielte schon mit dem Gedanken diesen zu zerreisen, denn so konnte ich erst recht nicht gehen. Doch glaubte ich fest daran, dass ich ihn eines Tages vielleicht wirklich wiedersehen könnte. 
"Na wenn das so ist, dann stell dich schon mal darauf ein Großvater zu werden.", gab ich lachend zurück und schielte dabei raus in den Gang.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 20
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: ...the beginning of your story   Mo 12 Mai 2014, 11:29

Als Kazumi so wütend wurde, wich ich einen Schitt zurück. Ich konnte ihren plötzlichen Wandel nicht verstehen und hielt den Mund. Ich wollte schliesslich nicht, dass sie noch wütender wurde. Ich hatte kein verständis für ihre Worte, aber vermutlich steckte mehr dahinter.Als sie von Chidori erzählte, war ich sofort besorgt. Ich hatte sie seit der Mission auch nicht zu Gesicht bekommen."Klar können wir! Und sorry wegen von vorhin."

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 24
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: ...the beginning of your story   Mo 12 Mai 2014, 11:51

"Schwamm drüber. Vergeben und vergessen. Ich war auch nicht von Anfang an ehrlich und wollte das mit Chidori zuerst für mich behalten.", erwiderte ich auf ihre Entschuldigung. Mein Wutausbruch war mir selbst etwas unheimlich. Ich wollte doch selbst nur, dass Frieden herrschte. Mit Wut konnte man das bestimmt nicht erreichen.
Meine Laune besserte sich allerdings schon wieder, als wir auf dem Weg zu Chidori waren. Beinahe wäre ich an ihrem Zimmer vorbeigelaufen, weil ich Chidori fast nicht gesehen hätte. Ich ging dann auf das Zimmer zu und klopfte an, um die Aufmerksamkeit zu erhalten. Mir fiel aber noch vor dem Klopfen auf, dass eine ungewohnte Glückseligkeit im Raum lag. Alle Anwesenden wirkten irgendwie fröhlich und ich wollte wissen, warum das so war. Darum fragte ich nach dem Klopfen: "Hallo. Was ist denn hier los?" Für Yuna machte ich dann etwas Platz, damit sie auch zumindest etwas sehen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 20
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: ...the beginning of your story   Mo 12 Mai 2014, 19:12

"Hallo Kazumi, hallo Yuna.", begrüßte ich die beiden freundlich, als sie hereingekommen waren. Allgemein herrschte hier gerade wirklich eine harmonische Stimmung, nichts deutete auf irgendeine schlechte Botschaft. Jiraiya lehnte nun an der Wand und freute sich sichtlich darüber, dass er wohl wieder Großvater wurde, denn dies war er doch auch irgendwie für Naruto, selbst wenn dieser noch nichts von seinen Eltern wusste. Sakura selbst wurde für den Augenblick, als die beiden auftauchten auch wieder ruhiger und sah mich noch einmal an, bevor sie zum Sprechen ansetzen wollte, denn die Erlaubnis hatte ich ja gegeben. Ich strich mir eine Haarsträhne aus dem Gesicht und lächelte vor mich hin, während ich an die nächsten paar Monate dachte, die vielleicht doch etwas anstrengend werden würden. 
"Also was Chidori hat ist nichts ernstes, sondern etwas sehr schönes.", begann Sakura und grinste breit. Dem schloss ich mich sogar gerne an, obwohl ich die Rosahaarige nicht sonderlich mochte, doch egal. Immerhin eigentlich sollte dies einfach sein, solch eine Botschaft zu verkünden. Fast schon begeistert und am hyperventilieren verkündete Jiraiya daraufhin, dass er Großvater werden würde, was vielleicht die Verwirrung nicht gerade weniger werden ließ. 
"Naja Chidori bekommt ein Kind und das vorher war nur ein Schwächeanfall also ganz normal!", führte Sakure nun ihren Satz zu Ende, während ich dann doch rot um die Nase wurde.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 24
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: ...the beginning of your story   Di 13 Mai 2014, 15:50

Ich wunderte mich wirklich sehr darüber, warum vor allem Jiraiya und Chidori so glücklich waren. Noch neugieriger wurde ich aber, als Sakura sagte, dass Chidori anstatt was Schlimmes etwas Schönes hatte. Ich spitzte daraufhin die Ohren, doch ich wusste nicht so genau, wen ich ansehen sollte, da auf einmal doch ein wenig durcheinander gesprochen wurde. Jiraiya sorgte nur noch mehr für Verwirrung, so war es zumindest bei mir, obwohl er schon andeutete, was hier los war, nur konnte ich ihm nicht so ganz folgen. Doch als Sakura dann klipp und klar sagte, dass Chidori ein Kind erwartete, sah ich zu der werdenden Mutter und lächelte sie an. Ich ging näher auf Chidori zu und sagte: "Gratuliere zu deiner Schwangerschaft!" Meine Neugier war nun aber nicht gestillt worden. Im Gegenteil! Jetzt wollte ich natürlich alles wissen. Ich setzte mich neben Chidori hin und stupste sie mit meinem Ellenbogen leicht in die Seite, bevor ich nachhakte: "Erzähl schon! Wer ist der Glückliche? Kenne ich ihn vielleicht?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 20
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: ...the beginning of your story   Di 13 Mai 2014, 16:59

"Ich Gratuliere dir auch von ganzem Herzen !" Ich lächelte sie an und näherte mich auch den anderen.Ich wollte gerade fragen wer der Vater war, aber da kam mir Kazumi zuvor.

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 20
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: ...the beginning of your story   Di 13 Mai 2014, 17:06

Man konnte praktisch mit ansehen, wie die Röte in meinem Gesicht immer stärker zu sehen war. Dennoch wusste ich auch nicht, was ich auf Kazumis Frage hin antworten sollte. Ganz klar ich wusste nicht viel, was ich ihr hätte sagen können, also was Nagato betraf. Schlichtweg hatte ich ihn einfach schon seit Jahren nicht mehr gesehen nur wusste ich, dass diese Träume, die ich des öfteren hatte anscheinend keine Träume gewesen waren. Vielleicht aber doch, denn genaugenommen kannten Nagatos Fähigkeiten auch nur selten irgendwelche Grenzen. Erst einmal bedankte ich mich bei den beiden aber höflich, denn eigentlich kam es in meinem Fall nicht sonderlich oft vor, dass ich einmal etwas schönes erlebte, außer wenn ich neue Freunde fand. Dann atmete ich aber noch einmal tief durch. Solche Geschichten aus der Vergangenheit zu erzählen war nicht sonderlich einfach, da ich auch noch selbst keinerlei Erklärung dafür hatte, aber gut, ich wusste zumindest, dass er der Vater war da es daran keinen Zweifel mehr gab. "Ein Ninja aus meiner Heimat Amegakure, er heißt Nagato...", gut eigentlich kannte ihn hier so gut wie niemand und auch ich wusste nicht, dass er der Anführer der Organisation Akatsuki war, aber dies war wiederum eine ganz andere Geschichte. Ich war nur froh, dass ich überhaupt etwas gesagt hatte, denn damit hatte selbst ich nicht mehr wirklich gerechnet.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 24
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: ...the beginning of your story   Mi 14 Mai 2014, 08:17

Ich freute mich wirklich für Chidori und auch mit ihr mit. Meine Sorge um sie war wie weggeblasen und an den Brief verschwendete ich auch keinen Gedanken mehr. Das alles erschien mir plötzlich sowieso unwichtig. Ich hörte Chidori gespannt zu und fand sie sogar ziemlich niedlich als sie uns von Nagato erzählte. Na gut, ich kannte niemanden unter diesem Namen. Man hatte Chidori angemerkt, dass es ihr nicht leicht fiel, über ihn zu sprechen. Deshalb hakte ich nicht weiter nach. Stattdessen sah ich zu Jiraiya, dessen Bemerkung immer noch Fragen aufwarf. "Und warum wird Jiraiya Großvater? Ist dieser Nagato etwa sein Sohn?", fragte ich. Ok, jetzt hatte ich doch nochmal etwas nachgehakt, aber bei der Frage ging es halt mehr um Jiraiya, der bei mir für Verwirrung gestiftet hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 20
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: ...the beginning of your story   Mi 14 Mai 2014, 12:54

Ich hielt mir eine Hand vor den Mund um nicht gleich loszulachen, als Kazumi diese Frage an Jiraiya richtete. Tatsache war, dass diese Frage sogar begründet war, denn Jiraiya hatte Verwirrung gestiftet, zumindest wenn man nichts über die Vergangenheit wusste, in der ich aufgewachsen war. Kurz nachdem ich mich wieder beruhigt hatte, klärte Jiraiya auch die Sache auf. Er erklärte Kazumi, dass er zu Zeiten des zweiten Ninjaweltkrieges in Amegakure war, meiner ehemaligen Heimat. Dort trainierte er außer mir eben noch drei weitere Waisenkinder, die er dort aufgelesen hatte. Somit war er mein erster Sensei. gleichzeitig erwähnte er auch, dass eines der Kinder eben Nagato war. Und da er für uns alle damals so eine Art Vaterersatz war, erklärte sich dies nur von selbst, dass er nun indirekt ein Großvater werden würde. Gut lange dauern tat es nach diesen drei Monaten, wo ich es nicht einmal bemerkt hatte, wirklich nicht mehr. Aber ich konnte mir meine Sorge nicht abstellen. Innerlich ahnte ich bereits, dass sowohl Yuna als auch Kazumi noch einiges bevorstand. Besonders, wenn man daran zurückdachte, dass Sasuke in den bestimmt Yuna verliebt war und Itachi, der hundertprozentig von Kazumi geliebt wurde, gegeneinander kämpfen würden. Aber gut, ich konnte nicht alles wissen, vielleicht würde Itachi dies sogar überstehen, doch ich zweifelte daran, seitdem ich ihn gesehen hatte. Ich war gut ausgebildet, also konnte ich selbst in der Dunkelheit erkennen, dass etwas mit diesem Itachi nicht stimmte. Doch auch konnte ich nicht wissen, was noch auf mich zukommen würde, wenn ich Nagato traf. Nachdem Jiraiya seine Erklärung beendet hatte, sagte ich von meiner Seite aus eigentlich nichts mehr, bis mir einfiel, dass vielleicht eine Sache doch ganz nützlich für Kazumi sein könnte.
"Hey Kazumi, wie währe es, wenn ich dir die Grundtechniken des heilens beibringe?", fragte ich sie dann erst einmal und lächelte sie an. Indirekt musste ich bald so oder so meine Arbeit erst einmal pausieren, wobei dies dank meiner Behinderung sogar schneller der Fall war als geplant, deshalb hatte ich aber trotzdem genug Zeit um ihr einiges beizubringen, wer wusste nicht, ob dies nicht irgendwann nützlich sein könnte.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 24
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: ...the beginning of your story   Mi 14 Mai 2014, 23:46

Ich hörte Jiraiyas Geschichte aufmerksam zu, die Antwort auf meine Frage geben sollte. Seine Geschichte fand ich richtig niedlich, bis auf die Tatsache, dass diese Waisenkindee sowie vom zweiten Ninjaweltkrieg geprägt wurden. Itachi und ich hatten den dritten Ninjaweltkrieg miterlebt, wegen dem wir beide letztlich traumatisiert wurden und nach Frieden strebten. Trotzdem musste ich mir während Jiraiyas Geschichte eine junge Chidori vorstellen, die bestimmt richtig niedlich war. Außerdem fand ich es schon romantisch, dass Chidori ihren Angebeteten aus ihrer Heimat kannte. Ich entdeckte zumindest Parallelen zwischen ihr und Nagato und Itachi und mir. Jedenfalls hatte Jiraiya mich nun darüber aufgeklärt, weshalb er sich als Großvater betrachtete. Ich fand es zwar ein wenig unheimlich, dass eine "Vater" seine "Tochter" bespannte, denn Jiraiya machte bestimmt auch vor Chidori nicht halt, wenn sich die Gelegenheit ergab, so dachte ich. Aber Jiraiya brachte mich auf eine Idee. "Also wenn Jiraiya Großvater wird, dann kann ich genauso gut sagen, dass ich Tante werde. Schließlich sind wir beide Uchiha.", sagte ich mit fröhlicher Stimme und lachte vor lauter Fröhlichkeit.
Mein Lachen legte sich, als Chidori mich fragte, ob ich mir von ihr die Grundtechniken des Heilens lehren lassen will. Zuerst fragte ich mich, welchen Zweck das haben soll. Ich konnte nämlich unmöglich ihre Arbeit im Krankenhaus übernehmen. Dann fiel mir aber ein Grund ein und ich glaubte nun sogar zu verstehen, warum Itachi mich am Leben gelassen hatte. Ich nickte Chidori zu und sagte: "Ja, bitte. Das wäre wirklich großartig, wenn du es mir beibringen könntest." Danach streckte ich aber meine Beine neben Chidori im Bett aus, sodass ich neben ihr lag. "Zuerst lass dich aber erstmal in den Arm nehmen.", meinte ich noch und legte einen Arm um Chidori, bevor ich ein wenig mit ihr knuddelte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 20
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: ...the beginning of your story   Do 15 Mai 2014, 06:31

"Na da bekommt mein Kind ja eine richtige Großfamilie.", antwortete ich glücklich über das erste, was Kazumi auf die Erzählung von Jiraiya antwortete. Es freute mich wirklich, dass sie so dachte, denn es entsprach unter anderem auch der Wahrheit. Trotzdem würde es noch ein wenig dauern, bis es so weit sein würde, dass ich mein Kind irgendwann in den Armen halten konnte und bis dahin konnte noch viel geschehen. Trotzdem nun konnte ich wirklich nicht mehr zurück nach Amegakure und so musste ich es meinem Sensei überlassen, dort nach den drein zu suchen, wobei ich dies auch gerne selbst übernommen hätte. Draußen schien die Sonne so stark, als hätte dieses Land schon lange keinen Regen mehr gesehen, was im Vergleich zu Amegakure wirklich etwas besonderes war, da es dort immer regnete. Nur selten hörte es damals, als ich noch da gelebt hatte, mit dem Regen auf, seitdem der Krieg stattgefunden hatte. Wie als ob das Land weinen würde, dies sagte damals Yahiko und doch musste ich zugeben, dass er Recht hatte. Doch auch freute ich mich, als Kazumi meinem Angebot zustimmte, denn für mich wäre es so das erste richtige Mal, dass ich jemandem etwas beibringen würde, seitdem ich diese Techniken gelernt hatte. Zwar konnte ich ihr wirklich nur Grundtechniken beibringen, da der Rest zu zeit intensiv war, aber bestimmt konnten ihr schon allein diese grundlegenden Techniken bei irgendetwas helfen. Als Kazumi mich dann noch in den Arm nahm, schienen auch zuerst meine Sorgen vergessen zu sein, denn für mich war sie eine gute Freundin, auch wenn ich Yuna ebenfalls zu meinen Freundinnen zählte. Sakura räusperte sich nach einiger Zeit und meinte, dass sie nun wieder gehen musste, sie hatte auch noch einige Besuche hier zu erledigen. Sie verabschiedete sich noch und verließ anschließend den Raum.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 24
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: ...the beginning of your story   Do 15 Mai 2014, 12:50

Dass ich Chidori umarmte, hatte mehrere Gründe. Zum eine freute ich mich mit ihr darüber, dass sie ein Kind erwartete. Das dürfte inzwischen jeder bemerkt haben. Der zweite Grund ging in die ähnliche Richtung. Chidoris Kind würde für mich auf jeden Fall ein Uchiha sein, da sie ebenfalls vom Uchiha-Clan abstammte. Dies gab mir persönlich wieder die Hoffnung, dass der Uchiha-Clan nicht aussterben würde, zumal ich mir immer noch eigene Kinder wünschte. Chidori nahm mir damit auch etwas Druck ab, denn so wie es aktuell aussah musste ich nicht alleine für den Fortbestand des Uchiha-Clans sorgen. Yuna war allerdings auch noch da, für die dasselbe galt wie für Chidori, sofern sie eines Tages ein Kind von Sasuke erwarten sollte. Meinen zweiten Grund für meine Freude über Chidoris Schwangerschaft sprach ich allerdings nicht aus.
Ich verabschiedete mich von Sakura, als sie wieder ging. Irgendwie hatte es mich jetzt im Nachhinein etwas gewundert, dass sie und Yuna sich nicht in die Wolle bekommen hatten. Sakura musste es doch ziemlich getroffen haben, dass Yuna mit Sasuke zusammen war. Oder wusste Sakura dies noch gar nicht? Mir konnte es ja eigentlich auch egal sein. Ich sagte zu Chidori: "Aber ruh' dich erstmal in Ruhe aus. Ich wollte mich mit meinem Training eh noch zurückhalten und es eher langsamer angehen..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 20
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: ...the beginning of your story   Do 15 Mai 2014, 20:59

"In Ordnung, komm dann einfach zu mir, wenn du mit dem Training anfangen möchtest.", antwortete ich ihr und lächelte sie an. Gut Sakura war wirklich ohne Streit verschwunden und dafür war ich ihr sogar dankbar. Jiraiya musste sich dann aber genauso auf den Weg machen, wie auch Sakura. Wobei ich mir auch denken konnte, wohin der Weißhaarige wollte. Nicht umsonst, war er hierher gekommen. Gut einerseits, wollte er wissen, wie es mir ging, andererseits suchte er nach Tsunade und da diese nicht hier war, musste sie eben in ihrem Büro um Hokageturm sein und deshalb wollte der Weißhaarige unbedingt die Frau aufsuchen, in die er schon seit Jahren wirklich verliebt war. Doch ich konnte es ja verstehen, denn auch wenn er allen Frauen hinterher schaute, die er attraktiv fand, war dies nur deshalb der Fall, weil er wusste, dass er Tsunade niemals haben konnte. Es war schon traurig, solch einer dramatischen Liebesgeschichte beizuwohnen, ohne wirklich etwas tun zu können um sie einander näher zu bringen. Das Zimmer leerte sich doch recht schnell nur hoffte ich nicht, dass Yuna und Kazumi auch noch gehen würden, denn ich hasste es allein zu sein.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 24
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: ...the beginning of your story   Fr 23 Mai 2014, 21:07

Ich lächelte Chidori an und fing an zu kichern, weil ich ihre Worte irgendwie lustig fand. "Du denkst doch jetzt wohl nicht, dass ich schon gehe, oder? Schon klar, ich wollte raus aus dem Krankenhaus, weil mir hier langweilig wurde, aber ich kann dich und das junge Leben, das in deinem Bauch heranwächst doch nicht so einfach alleine lassen.", sagte ich zu Chidori. Die Umarmung hatte ich zudem auch noch nicht gelöst und ich dachte nicht einmal daran. Im Gegenteil, ich umarmte Chidori sogar noch etwas fester. Eigentlich hätte ich jetzt Chidori und Yuna den zweiten Grund nennen können, weshalb ich so überglücklich über Chidoris Schwangerschaft war, aber ich ließ es doch. Bestimmt würden sie nur ein anderes Bild von mir bekommen, nämlich dass ich die beiden, die mir wirklich sehr ans Herz gewachsen waren, irgendwie für den Fortbestand des Uchiha-Clans ausnutzen wollte. Dazu wollte ich es nicht kommen lassen. Stattdessen offenbarte ich den beiden, obwohl ich mehr zu Chidori sprach: "Ich kann es kaum noch erwarten, deinem Beispiel zu folgen, Chidori! Vielleicht bin ich noch zu unreif und ich muss mich deshalb noch gedulden, aber ich möchte auch auf jeden Fall ein Kind zur Welt bringen, gerne aber auch zwei oder drei. Dafür braucht es nur einen zweiten und ihr wisst ja, an wen ich da denke." Ein breites Grinsen zeichnete sich auf meinem Gesicht ab, als ich an Itachi denken musste. Er und niemand anderer sollte der Vater meiner Kinder werden. Genau aus diesem Grund wollte ich ihn auch so bald wie möglich wiedersehen, aber ich musste auch die Aufgabe erfüllen, wegen der Itachi mich am Leben gelassen hatte. Jedenfalls glaubte ich, dass Chidori mich darauf gebracht hatte, warum er mich damals beim Attentat verschont hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: ...the beginning of your story   Sa 24 Mai 2014, 11:15

Ich lief durch das Dorf und entdeckte Kazumi und dieanderen. Ich lief zu ihnen und sprach,,heiwow was is denn hier los?" fragte ich und yah die andere. auch demensprechend an. Bis mir Sakura sagte das Chidori ein Kind erwartet,,wie bitte? du erwartest ein Kind? Oh mein Gott wie süß!" freute ich mich für sie und grinste breit.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 20
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: ...the beginning of your story   Sa 24 Mai 2014, 21:39

"Ich wollte ja auch nicht, dass du jetzt schon gehst, auch wenn sich das vielleicht so angehört hat.", gab ich kleinlaut zu uns wurde dabei sogar etwas rot um die Nase, da mir diese Sache gerade schon peinlich war. Doch konnte ich die Beweggründe, die sie hatte um hier zu bleiben wirklich gut verstehen. Als Kazumi dann weiter sprach und auch die Sache ansprach die Kinder betraf so konnte ich mir ein kichern nicht verkneifen. Es war schwer Kinder groß zu ziehen dies stand schon mal außer frage, doch freute ich mich für sie, da sie schon Pläne hatte. Doch erinnerte ich mich gleichzeitig wieder an das Gefühl von Tod, welches an Itachi klebte, auf den sie angespielt hatte. Und weiß Gott ich hoffte wirklich, dass dies nichts schlimmes für den einundzwanzig jährigen Uchiha zu bedeuten hatte. "Dann wünsche ich dir nur das beste Kazumi, aber glaube mir ein Kind kann Menschen auch viel reifer werden lassen.", sagte ich zu ihr und schloss sie auch in eine Umarmung. Plötzlich wurde ich aber unerwartet durch das Auftauchen einer weiteren Person aus meinen eigenen Gedanken gerissen und erwiderte ihr breites Grinsen auch, aber nur leicht.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 24
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: ...the beginning of your story   So 25 Mai 2014, 15:14

Ich fand es gerade schön nur mit Yuna und Chidori in diesem Zimmer zu sein. In den beiden hatte ich wirklich gute Freundinnen gefunden, die mich so akzeptierten wie ich war und mich nicht wegen irgendetwas verurteilten, nur weil ich eine Uchiha war. Schließlich wurde ich von den meisten Dorfbewohnern verachtet, obwohl ich ihnen nie etwas getan hatte. Sie steckten mich einfach unter denselben Hut wie Itachi und Sasuke, doch anders als die beiden hatte ich dem Dorf nicht den Rücken gekehrt, obwohl ich wegen des Verhaltens der anderen wirklich schon darüber nachgedacht hatte. Warum ich das Dorf nie verlassen hatte? Ich wollte dem Uchiha-Clan wieder zu einem besseren Ruf verhelfen und hätte ich das Dorf auch noch verlassen, hätte ich nur bewiesen, dass alle Uchiha gleich sind. Jedenfalls war ich froh endlich in Yuna und Chidori richtige Freunde gefunden zu haben.
Chidoris Kichern ignorierte ich noch oder ich ging vielmehr nur nicht darauf ein. Sie konnte sich meinetwegen ein Bild von mir als Mutter machen. Mir war egal, was andere darüber dachten, aber ich ließ mich nicht davon abbringen, mindestens ein Kind zu bekommen und das von Itachi. Meine einzigen Bedenken bestanden nur darin, dass ich mich selbst noch für zu unreif und kindisch fand, dabei war ich allein schon durch die Erfahrung vom Ninja-Weltkrieg, den ich miterlebt hatte, und vom Attentat sehr viel reifer geworden. Daher rührte schließlich auch mein Wunsch nach Frieden. Chidori musste ich aber trotzdem zustimmen, denn egal wie reif oder unreif man war, dachte ich genauso wie sie, dass ein Kind und die Verantwortung, die eines mit sich brachte, einen reifer werden ließ.
Sayuris Anwesenheit kam ziemlich überraschend, aber mich störte es nicht, dass sie gekommen war. Ich blickte sie kurz an und sagte: "Hallo, Sayuri!" Danach umarmte ich Chidori einfach nur wieder, wobei diese Umarmung inzwischen schon eher einem Dauerknuddeln glich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: ...the beginning of your story   So 25 Mai 2014, 16:48

Ich sah zu Kazumi an und lächelte sie an,,hallo Kazumi." mein schweifte zu Yuna und ich lächelte sie an,,Hallo Yuna." ich blickte dann wieder zu Chidori und Kazumi, bei ihrem Anblick lächeln. Sie scheinen gute Freunde zu sein und genau dieser Anblick war so erfreulich. Denn eigentlich wird eine Uchiha missachtet oder wird mit Sasuke oder Itachi in einem Hut gesteckt. Aber nur weil man eine Uchiha ist muss man nicht so sein wie Sasuke und Itachi, deswegen verstand ich die meißten Dorfbewohner.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 20
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: ...the beginning of your story   So 25 Mai 2014, 18:40

Nachdem ich Sayuri dann auch richtig begrüßt hatte bemerkte ich erst jetzt richtig, wie schnell doch die Gesellschaft um mich herum sich geändert hatte. Zuerst waren es nur Sakura und Jiraiya, dann kamen noch Kazumi und Yuna dazu und jetzt nachdem Sakura und Jiraiya gegangen waren, kam noch Sayuri hinzu. Nicht, dass ich etwas dagegen hätte, aber es verwunderte mich doch, wie schnell das hier alles von statten ging. Doch trotzdem freute ich mich jede weitere Sekunde die verging, mehr und mehr auf das Kind, auch wenn ich noch immer nicht die leiseste Ahnung hatte, wie Nagato vor allem ohne entdeckt zu werden nachts nach Konoha gelangen konnte und dann auch noch das. Aber für mich war auch dies eigentlich nichts schlechtes und vor allem auch schon ein paar Monate her, oder auch nicht, wie man es eben nahm. Trotzdem konnte ich nicht anders, als mich darüber trotz allem zu wundern. Der Macht des Rin'negans schien eben doch keine Grenze gesetzt zu sein. Fraglich war nur, wann ich ihn wirklich leibhaftig einmal wiedersehen würde. Ich konnte ja nicht wissen, dass in ein paar Monaten ein Angriff auf Konohagakure bevorstand, zumal dieser auch von Seitens Nagato losging. Vielleicht hatte ich aber Glück im Unglück und würde dann schon auf dem Heimweg sein, aber wie gesagt dies alles konnte man nicht wissen. Erst einmal wollte ich die nächsten Monate überstehen und mich vor allem an diese Schwangerschaft gewöhnen, da die Verkündung doch recht überraschend für mich war. 
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 20
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: ...the beginning of your story   Mi 04 Jun 2014, 18:35

Als Sayuri zu uns sties lächelte ich sie zur begrüssung an. Ich war irgendwie erleichtert drüber, dass Sakura gegangen war. Ich konnte sie nicht wirklich leiden und sie mich auch nicht, aber ich musste mich zusammenreissen, denn einen Zickenkrieg vor dem Glücks Chidoris, war doch recht unanständig.
Eins war klar, würde ich ihr nachher über den Weg laufen, würde es bestimmt nicht so nett werden.
Ich seufzte leise vor mich hin. Es war doch recht kindisch von uns, aber ich glaube das würde auf ewig so bleiben.

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 24
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: ...the beginning of your story   Fr 06 Jun 2014, 16:27

Wenn es nach mir ginge, dann würde ich gar nicht mehr aufhören Chidori zu knuddeln. Wir sollten aber vielleicht alle auch mal an sie und das Kind denken, denn etwas Ruhe würde Chidort wahrscheinlich nicht schaden. Ich musste daran denken, dass sie vorhin zusammengebrochen war. Dies bekräftigte meinen Gedankengang auch noch. "Chidori, etwas Ruhe tut dir bestimmt gut. Deshalb wäre es besser, wenn wir Jiraiyas und Sakuras Beispiel folgen und auch gehen. Außer du willst nicht, dass wir gehen.", sagte ich. Meine Umarmung löste ich daraufhin auch, doch ich blieb noch neben Chidori liegen. Ich wandte mich Yuna und Sayuri zu und sagte: "Ihr denkt doch genauso wie ich, oder? Zwar weiß ich sehr gut, dass es öde ist, hier den ganzen Tag alleine rumzuliegen, aber für ihre Gesundheit ist es das Beste." Wenn wir wirklich gehen würden, dann könnte ich mich vor allem mal umziehen und mein Shirt wegwerfen. Mit dem Loch im Bereich des Bauches konnte ich es wahrscheinlich nicht mehr anziehen oder besser gesagt wollte ich es nicht. Außerdem besaß es seine ursprüngliche weiße Farbe nicht mehr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 20
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: ...the beginning of your story   Sa 07 Jun 2014, 11:10

Ich nickte und sagte: "Natürlich!"
Die Gesundheit von Chidori hatte nun höchste Priorität und ich glaubte auch, dass das für sie das Beste war, mal ruhe zuhaben.

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 20
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: ...the beginning of your story   So 08 Jun 2014, 11:06

Zwar war es doch schade nun hier wahrscheinlich allein zu sein, auch wenn ich hätte protestieren können, aber trotzdem stand ich den drein nicht im Weg wenn sie gehen wollten um mir vielleicht einen Gefallen zutun. Ich war nicht sonderlich müde was das anging, doch trotzdem wusste ich jetzt schon, dass ich hier nicht tatenlos herumliegen würde, auch wenn ich mir dann eine kleine Predigt von Sakura anhören musste, immerhin sollte ich es ja besser wissen, was die Gesundheit von mir selbst anging, aber trotzdem sah ich es nicht ein, dass ich nichts tun konnte. "Ich glaube ihr geht erst einmal doch, zumindest damit du dich umziehen kannst Kazumi und dann mal sehn, man verliert sich ja nicht aus den Augen nur weil ich jetzt hier bin und ihr nicht.", antwortete ich ihr nach einiger Zeit und lächelte die drei leicht eingeschüchtert an.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: ...the beginning of your story   So 08 Jun 2014, 14:41

Ich sah Kazumi an und nickte,,Selbstverständlich..wir wolln ja nicht dass du dicjh überanstrengst."
kam es von mir und lächelte Chidori an. Ruhe ist jetzt das nötigste was sie und das Baby brauchten, denn schließlich ist die Gesundheit wichtiger, als das training oder sonst was.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 24
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: ...the beginning of your story   So 08 Jun 2014, 16:21

Ich war sowohl über die Zustimmung von Yuna und Sayuri froh, als auch über die von Chidori. Chidori hatte sogar erkannt, dass ich mich umziehen wollte. Daraufhin stand ich wieder auf und streckte mich direkt einmal. Ich war nicht müde oder sonstiges, doch nachdem ich in den letzten Tagen und gerade eben so lange gelegen hatte, war das einfach mal nötig. Danach wandte ich mich Chidori lächelnd zu und sagte: "Wir verziehen uns dann erstmal. Wenn ich es einrichten kann, dann komme ich euch später nochmal besuchen!" Um Himmels Willen! Ich behandelte Chidori wegen ihrer Schwangerschaft schon als zwei Personen. Was soll's? In nicht allzu ferner Zukunft sah man sie sowieso nur noch selten ohne Kind. Hoffentlich tat ich es ihr recht bald gleich und wurde ebenfalls schwanger. Dazu musste ich aber erstmal Itachi finden und ihm auf jeden Fall meine Gefühle für ihn gestehen. Ich war zuversichtlich, dass er diese erwidern würde. Jedenfalls ging ich dann raus, nachdem ich Chidori noch zweimal auf die Schulter geklopft hatte. Nicht nur raus aus dem Zimmer, sondern direkt raus aus dem Krankenhaus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 20
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: ...the beginning of your story   So 08 Jun 2014, 19:47

"Wir werden uns bestimmt noch sehen Chidori!" Sagte ich voller Freude. Ich fand Babys immer total süss und knuffig."Ich weiss es ist zufrüh um das zu sagen aber ich freue mich drauf dem kleinem Baby in die Bäckchen zu Kneifen!"

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: ...the beginning of your story   

Nach oben Nach unten
 
...the beginning of your story
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 10 von 19Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 6 ... 9, 10, 11 ... 14 ... 19  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» ...the beginning of your story
» Ned Vizzini - Eine echt verrückte Story
» Hometown Story
» Free Ride: Story
» Balto

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Welt der Animes :: Haupt RPG´s :: Naruto RPG :: You as a normal Ninja-
Gehe zu: