Kon'nichiwa an alle Nutzer, wir sind ein 'kleines' RPG Forum und heißen euch herzlich willkommen
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Ankündigungen
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Duel Academy: It's time to duel!
So 23 Jul 2017, 00:43 von Nami

» A different world: dance into another world #2
So 09 Jul 2017, 17:04 von Dean

» A new year
Sa 17 Jun 2017, 09:41 von Raika Yuki

» Season II: Dark Wings
Sa 10 Jun 2017, 01:07 von Raika Yuki

» Aufträge, Feiern und andere Pannen
Mo 05 Jun 2017, 18:47 von Natsu Dragneel

» My Character in Fairy Tail
So 04 Jun 2017, 23:18 von Natsu Dragneel

» Einall
Do 01 Jun 2017, 22:31 von Raika Yuki

» About You
So 28 Mai 2017, 13:59 von Raika Yuki

» Welcome: my own kingdom
Mi 24 Mai 2017, 00:51 von Raika Yuki

» A new morning, the abyss of your life #2
Do 11 Mai 2017, 23:33 von Raika Yuki


Austausch | 
 

 A new morning, the abyss of your life #2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: A new morning, the abyss of your life #2   Fr 04 Okt 2013, 17:12

das Eingangsposting lautete :

Der Kristall des Erwachens. Ihn zu finden und damit seinen Wunsch zu erfüllen, dies ist der Sinn des Spiels "Game or reality", ihr selbst werdet mit dem Spiel verbunden und taucht als euer neues Selbst in es ein. Den Schaden den euer Avatar erlebt, müsst ihr auch einstecken und die Erfahrungen die ihr im Laufe dieses Spiels macht, werden euch in eurem Alltag begleiten.
Es ist die Wahrheit, ihr habt einen Wunsch frei, wenn ihr diesen blauen Kristall findet, der irgendwo in einem riesigen Palast aus Eis versteckt ist. dieser jedoch wird von einem unmenschlichen Monster bewacht, sodass ihr erst einmal lernen müsst euch mit dem Spiel zu identifizieren und eure bereits gemachten Erfahrungen in das Spiel mit einzubringen.
Das Spiel selbst basiert auf einer programmierten künstlichen Intelligenz, sodass das Spiel sich mit euren Erfahrungen immer weiter entwickelt und irgendwann zu einem gigantischen Komplex heranreifen wird. Die Welt innerhalb dieses Spiels ist gefüllt mit vielen Menschen aus aller Welt, jedoch werden eure Sprachen automatisch übersetzt, sodass ihr auch in der Lage seit mit diesen zu kommunizieren.
Jedoch seit gewarnt. Es gibt nicht nur gute. Und der Tod hat schlimme Folgen, so befindet sich ein Charakter im Spiel der tatsächlich in der Lage ist euren Avatar unwiderruflich aus dem Spiel zu entfernen.

Der Entwickler des Spieles selbst, Akira Nakamura, lebt in Japan, wo er auch das Spiel entwickelte. Er ist ein Spezialist für sogenannte virtuelle Realitäten. Somit ist er auch schon außerhalb Japans bekannt. Gerüchten zufolge, soll auch seine Tochter einen Account in diesem Spiel besitzen. Ich glaube ja, dass er damit nur das Leiden seiner Tochter an dieser komischen Krankheit etwas lindern wollte, aber es weltweit am gleichen Tag zu eröffnen ist doch schon eine Herausforderung. Zumal das Spiel selbst alle Sprachen übersetzt, sodass man sich mit Menschen aus aller Welt unterhalten kann. Jedoch vermuten bereits einige eingefleischte Spieler, dass sie irgendwie in Verbindung mit dem rätselhaften Avatar Tod steht.

- Ende der Übertragung der Werbung zu "Game or reality"

Wie jeden Morgen schlug ich meine Augen auf und atmete erst einmal erleichtert über dieses Aufwachen auf. Sicherlich wäre es angenehm einfach nicht mehr aufzuwachen, als wie Mutter zu leiden, aber ich wollte mein Ziel erreichen und dies war nun mal diesen Kristall von dem bereits fast die ganze Welt sprach zu ergattern.
Es gab Milliarden von Spielern in diesem Spiel die anscheinend genau dasselbe wollten wie ich selbst und sie alle schienen ihre eigenen Gründe zu haben durch die sie an den Kristall gelangen wollten.
Auch wenn Vater mir wahrscheinlich mit meinem Avatar einen gewaltigen Vorteil verschafft hatte mit dem ich, das musste ich sagen nicht so wirklich zufrieden war, da ich mich daran halten musste mich nicht ins Kampfgeschehen einzumischen, bevor ich nicht wusste, wo sich der Kristall genau befand.
Es gab tausende, wenn nicht mehr Verstecke in diesem virtuellen Spiel, die man durchforsten musste, bis man ihn fand, aber Vater hatte damit schon recht, dass er mir es nicht verriet. Das interessanteste an dem Spiel, dies ging wahrscheinlich allen so, war das es über das Internet funktionierte und somit alle die das Spiel spielten miteinander verbunden waren, sodass niemand de Möglichkeit hatte allein diesen Kristall zu finden und dann zu verraten, wo man ihn fand.
Nein dadurch war die Wahrscheinlichkeit den Kristall zu finden und sich seinen Wunsch erfüllen zu lassen für alle gleich und wenn man einmal aufhörte zu spielen stellte es sich manchmal jedoch schon als Herausforderung da, die anderen wieder einzuholen, da man ihnen nicht vorschreiben konnte, was sie zu tun oder zu lassen hatten.

Nachdem ich geduscht und mich angezogen hatte frühstückte ich erst einmal ausgiebig. Zwar brauchte ich nicht wirklich viel, aber mein Vater schrieb mir dies eben vor, obwohl er bereits wieder in seinem Büro saß und an einer neuen kostenlosen Erweiterung für das Spiel arbeitete. Ja das Spiel an sich musste man zwar kaufen, dafür waren aber die Erweiterungen kostenlos und außerdem verfügte man über ein ausgiebiges Charakterdesign, sodass eigentlich kein Wunsch offen blieb.
Einige würden wohl behaupten, das man durch so viel kostenloses nichts an diesem Spiel verdienen würde, aber dem war nicht so.
Da es bereits so oft verkauft wurde und immer wieder gekauft wurde, machte mein Vater durch seine Arbeit schon ein beträchtliches Vermögen, was hier in Japan nicht immer so leicht war, zugegeben im Rest der Welt zwar auch nicht, aber ich kannte eben kein anderes Land außer Japan und ich könnte es auch niemals verlassen, dem war ich mir sicher.
Naja außer, wenn ich in "Krypta", so hieß die Welt innerhalb des Spiels, war da ich dort wirklich einmal diese Welt verlassen konnte.

Nach dem Frühstück loggte ich mich sofort wieder im Spiel ein, legte mir aber vorher die Schläuche ab, die alle wirklichen Körperlichen Bedürfnisse überwachten und so das Spiel unterbrachen, wenn man eine Pause brauchte.
Wahrscheinlich war das Spiel deshalb auch so beliebt, da man eben erst weitermachen konnte, wenn man wirklich erholt war und eben genau dieses System konnte man nicht täuschen, naja außer meines, da ich dieses täuschen musste um überhaupt spielen zu können, da es auch die Krankheiten aufzeigte und erst zuließ das man weitermachte, wenn man wirklich wieder gesund war, was bei mir mehr als nur unmöglich war.
Mein Spiel hatte ich bereits am vorherigen Tag beendet, sodass sich sowohl ich als auch mein Avatar ausruhen konnten. Wenn ich mich wieder einloggte, startete ich meistens genau dort, wo er schlief und dies war doch wie immer in einer völlig dunklen und trostlosen Umgebung. Mein Avatar hieß ja nicht umsonst "Tod".
Ich schloss einfach in der richten Welt meine Augen und mein Bewusstsein wurde dabei sofort von meinem Körper in den von Tod übertragen. Genau wie zuvor schlug ich hier meine Augen auf, nur das sie dieses Mal rot waren und mein Haar lang und schwarz.
Wie jeden Morgen war der blaugrüne Schmetterling, der mich hier herausbrachte und auch zu allen sonstigen Welten, bereits hier und wartete nur auf mein Aufwachen, sodass er bereits auf meinen Lippen rastete und leicht mit den Flügeln schlug als ich aufwachte.
Ich streifte mir wie auch zuvor meine Kleidung über, die aus einer weißen langen Hose und einem ebenfalls weißen Top bestanden.
Dazu trug mein Avatar schwarze Springerstiefel mit Nieten verziert.
Ich warf mir dann noch meine schwarze Lederjacke über und befestigte mein blaues Katana auf meinem Rücken.
Ich wurde von dem Schmetterling wie aufgesogen und befand mich daraufhin schon in der weitläufigen Welt von "Krypta" wieder. Das Verblüffendste daran war jedoch, dass mich fast niemand der Spieler bemerkte, die hier waren, naja sie wussten, dass ich der Tod war und wahrscheinlich wollten sie mich deshalb gar nicht bemerken, aber dies konnte mir nur recht sein, da ich mich so erst einmal ungehindert weiter auf die Suche nach dem Kristall des Erwachens machen konnte um endlich mein Ziel zu erreichen und dies auch noch vor allen anderen zu schaffen.
Jedoch da ich auf der bösen Seite stand, obwohl das eigentlich nicht stimmte, aber das dachte man eben vom Tod selbst leider, war es nicht so wirklich einfach dorthin zu kommen wo er versteckt war, da das Böse doch meistens vom Guten besiegt wurde, das war zumindest eigentlich die Alte Regel, damit das Böse nicht mehr außer Kontrolle geraten würde.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org

AutorNachricht
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   So 17 Aug 2014, 14:19

Was unsere Fähigkeiten betraf, so war Aurora aber bestimmt nicht so kleinlich darin was sie einzusetzen galt, wie ich selbst. Genaugenommen hasste ich es einfach nur diese Macht zu benutzen, aber wenn ich es tat, dann kam der Drang in mir durch sie noch weiter und weiter einzusetzen. Ein Teufelskreis aus dem ich nicht entkommen konnte. Trotzdem konnte ich ihr, was die Avatare hier anging nur recht geben, immerhin wenn man uns beide ansah und dann wusste, wie stark wir waren dachte man auch schon anders über uns. Es war nicht nötig den muskulösesten Avatar zu haben, denn Stärke musste man sich auch erst einmal antrainieren. Es war im Vergleich wirklich so, dass sie mit diesen Muskeln nicht einmal jemanden den Arm brechen konnten, wir aber im Vergleich indirekt schon. Nicht das ich so etwas jemals tun würde, nein ich doch nicht. Jedenfalls wurde ich dann aufmerksamer, als jemand Aurora am Arm packte. Bald schon hätte ich diesen Avatar auch ins Jenseits geschickt, doch konnte ich mich noch zurückhalten. Von der Seite aus musterte ich den Avatar genau und versuchte mir so ein Urteil über ihn zu bilden, auch wenn das jetzt noch recht schwierig war. Das ich vollkommen ignoriert wurde war eigentlich nichts neues für mich, aber daran gewöhnen tat ich mich doch nicht. Es verletzte einen wirklich, aber ich hatte es schon zu oft erlebt um genau zu sein. Denn eigentlich war meine Hauptaufgabe auch das stille Beobachten, selbst wenn ich das mittlerweile vernachlässigt hatte. "Aurora, ich gehe schon mal vor ja.",
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   So 17 Aug 2014, 20:40

(Der Avatar meines Charakters ist blond, nicht brünett^^ Beide haben aber dasselbe Gesicht.)

Reflexartig drehte ich mich um und sah den Jungen an, der mich grob am linken OBerarm packte. Zuerst wollte ich mich aufregen, weil er sich einfach das Recht herausnahm, mich einfach festzuhalten. Offenbar hatte er dafür aber einen guten Grund, weshalb ich zunächst doch ruhig blieb. Seine Worte klangen ernst, dabei gehörte er gar nicht zu den Avataren, die ich gemeint hatte. Auf seine Worte hin sah ich ihn erstmal nur mit hochgezogener Augenbraue an. Mir fehlten nicht die Worte oder ähnliches, aber seine Worte musste ich ein wenig überdenken.
"In Ordnung. Ich komme gleich nach.", antwortete ich Haruka, ohne sie anzusehen. Mein Blick gehörte weiterhin dem Jungen. Ein Grinsen schlich sich auf mein Gesicht und ich erwiderte auf seine provozierenden Worte: "Weißt du? Eigentlich habe ich lediglich die muskelbepackten Halbaffen gemeint, die wahrscheinlich nicht mal begriffen haben, worum es hier geht. Du hättest dich gar nicht angesprochen fühlen müssen. Da du es aber offenbar doch tust, zählst du dich vermutlich selbst zu diesem Haufen Idioten. Versteh mich nicht falsch. Ich danke dir für deine Meinung. Allerdings bleibe ich auch bei meiner Meinung. Oder willst du mich vom Gegenteil überzeugen und mir zeigen, dass du doch weißt, was ein richtiger Kampf ist?" Meine Worte klangen bewusst provozierend. Einem Kampf war ich nie abgeneigt, nicht mal in Anbetracht unserer Situation. Dabei sammelte man nämlich immer Erfahrung, die nicht schaden konnte. Mit genügend Erfahrung stieg man schließlich irgendwann auch einen Level auf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Mo 18 Aug 2014, 19:40

(Oh, hab wohl falsch geguckt ^-^)

"Ich zähle mich zu niemanden." Meine Antwort fiel kühl auch mein Blick änderte sich. Sie hatte es wohl nicht verstanden, was ich eigentlich meinte. Ich fühlte mich verletzt von ihren Worten, da sie nur auf das äusserliche blickte und alle in einen Topf warf. Vermutlich verhielten sich einige von dieser Sorte, die meisten ziemlich daneben, aber es gab immer ausnahmen. Und ich war einer dieser. Trotz meines guten Aussehen, hatte ich nie eine Beziehung geführt und dies entsprach nicht dem typischen Bild. Aber dies war mir egal, da ich nur mein wahres ich leben wollte und hier war es möglich. Dem Mädchen vor mir wollte ich das auf dem Weg geben, mehr nicht. Das sie gleich draus einen Kampf wollte überraschte mich. Ich schüttelte nur denn Kopf."Nicht alles muss mit einem Kampf enden. sagte ich und steckte meine Hand für eine Begrüssung ihr entgegen."Ich heisse Yoshida Mikihiko."

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Mo 18 Aug 2014, 22:02

Direkt ohne Aurora an meiner Seite fühlte ich mich ein wenig aufgeschmissen. Kaum zu glauben, dass ich mich so schnell an sie gewöhnt hatte, aber dies sollte gerade trotzdem eher nebensächlich sein. Ich spürte die Blicke der wenigen Avatare hier auf mir und schluckte hörbar, wollte mir aber trotzdem nicht die Blöße geben. Ob sie das Foto nun gesehen hatten, oder einfach nur wegen dem wenigen Stoff, der meinen Körper verhüllte, so ein Grinsen an den Tag legten, war mir unklar. Hoffentlich kam Aurora bald nach, doch war ich nur vorgegangen um mich nicht in einen ungewollten Kampf einzumischen. Ich für meinen Teil wusste immerhin, was passierte wenn ich einmal anfing zu kämpfen. Ganz klar bei jedem produzierte der Körper große Mengen an Adrenalin, aber gleichzeitig verlor ich alle meine Rückhalte und die Fesseln die ich mir selbst angelegt hatte. Dann war ich wirklich nur noch der Tod, auch wenn ich nicht gerne daran dachte. Außerdem genügte es jetzt eigentlich schon mich wieder zu diesem Punkt zu bringen, indem mich einfach ein Avatar hier eingriff. Doch hoffentlich trauten sie sich dies nicht. Ja hoffentlich, dies war die einzige Möglichkeit zu hoffen.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Di 19 Aug 2014, 19:50

Die Reaktion des Jungen zeigte mir, dass er anscheinend doch anders als die anderen war. Er sollte aber bloß nicht denken, dass ich ihn nicht verstanden hatte. Selbstverständlich berücksichtigte ich, dass hinter den Avataren in Wahrheit Menschen steckten und jeder Mensch hatte etwas, was ihn von anderen Menschen unterschied, egal ob es ein äußerliches Merkmal oder die Persönlichkeit war. Selbst eineiige Zwillinge waren in irgendeinem Merkmal verschieden. Doch sollte er ruhig von mir denken, was er wollte.
Spätestens als er auf meine Provokation nicht einging wusste ich, dass er anders als die anderen männlichen Avatara vor Ort war. Allein an seinem Aussehen konnte man das schon sehen, denn er sah überhaupt nicht so muskelbepackt aus wie die meisten anderen. Ich nahm seine Hand entgegen und stellte mich vor: "Ich bin Aurora!" Ob er mir seinen richtigen Namen verraten hatte oder nur den seines Avatars wusste ich nicht, aber das war auch egal, da ich nicht dazu verpflichtet war, mich mit meinem richtigen Namen vorzustellen. In Krpyta war ich Aurora, da draußen in der realen Welt hieß ich Cana Estevez.
Haruka war inzwischen bestimmt schon ein Stück vorgegangen. Sehen konnte ich sie bereits nicht mehr, als ich in die Richtung sah, in die sie weitergegangen war. Ich löste meine Hand wieder von Mikihikos und wandte ihm den Rücken zu, weil ich losgehen und zu Haruka aufschließen wollte. Noch blieb ich aber stehen und sah Mikihiko über meine Schulter an. "Darf ich dir eine Frage stellen? Bist du auch hinter dem Tod her?", fragte ich ihn, um zu wissen, ob er wirklich anders war, als die meisten anderen. Das hing nur von seiner Antwort ab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Mi 20 Aug 2014, 10:22

Ich blickte mich um und wartete auf meine Zwillingsschwester ,,Zwilling wo bleibst du denn los komm endlich ich will mich umsehen!" quängelte ich hervor und lief einfach blindlinks in die Stadt hinein. Ich sah zu meiner Zwillingsschwester Tara, die aufgeholt hatte ,,Schwesterherz wie wäre es, lass uns etwas verrücktes machen?" fragte ich sie und grinste sie an.
Ich rannte etwas vor und stieß mit jemanden zusammen ,,Hey kannst du deine Augen nicht auf machen?" wurde ich von diesem Kerl angeschnautzt, mein Temperament kam zum vorschein und ich sprach,,Wie wäre es wenn du dich anders hinstelln würdest?!" kam es genervt von mir und saß auf dem Boden.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Mi 20 Aug 2014, 16:38

Ich griff mir mit meinen Händen an meine Oberarme und versuchte so auch meine Brust zu bedecken. Die Blicke der Avatare waren mir unangenehm und auch das sich manche über die Lippen leckten, machte es nicht unbedingt besser. Hoffentlich kam Aurora bald. Moment, wieso hoffte ich denn jetzt, dass Aurora kommen würde? Früher kam ich auch eher allein zurecht und jetzt brauchte ich auf einmal jemanden, der bei mir war. An sich freute ich mich wirklich nicht mehr allein zu reisen, aber so schnell von jemandem abhängig zu sein, dies verwunderte und kränkte mich dann doch. Früher hätte ich mich nicht einmal fünf Minuten mit einem anderen Avatar unterhalten und jetzt freute ich mich sogar sehr darüber, wenn mal ein Gespräch zustande kam, was nicht die Ursache hatte, mich im Nachhinein zu töten. Jedenfalls sah ich mich dann erst einmal in dieser Stadt um. Hier gab es soviel zu sehen und alles war anders, als in den Städten in denen ich bis jetzt war. Wobei eines hatte diese Stadt doch mit allen anderen gemeinsam, Lebensmittel konnte man praktisch an jeder ecke kaufen.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Mi 20 Aug 2014, 17:36

Als sie mich fragte ob ich nach dem Tod suchte, schüttelte ich den Kopf. Ich lächelte und sagte: "Wenn ich hinter ihr her wär, hätte ich sie doch vorhin angegriffen nicht?" Ich war überhaupt nicht dran interessiert dran jemanden nach zu rennen oder besser gesagt 'zujagen', aber ich konnte es mir nicht verkneifen das Bild von ihr mir anzusehen.
"So wie sie rum rennt seid ihr bestimmt auf Shopping tour nicht? Männlicher Rat ist immer ein Vorteil." ich zwinkerte sie dabei an. Für gewöhnlich hätte ich nie sowas gesagt, aber meine Schwester Erika wollte das ich an meinem Selbstbewusstsein arbeitete, auch wenn sie mal nicht da war. Ich hoffte, dass dies nicht schief ging, obwohl ich nicht viel Hoffnung hatte.

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
DragonGirl

avatar

Anzahl der Beiträge : 192
Anmeldedatum : 11.03.14
Alter : 22

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Mi 20 Aug 2014, 18:25

Ich folgte meiner Zwillingsschwaster aber ich sah mich zu gern um weshalb ich öfters mal stehen blieb oder auch den ein oder anderen blödsinn zu machen ich sagte "Entspann dich schwesterchen ich seh mich gern um auserdem haben wir doch alle zeit der Welt klar wiso nicht sonst ist es ja langweilig" ich lächelte Tatjana breit an ich hatte schon viel unfug angerichtet was schon teilweise für chaos gesorgt hatte die meisten anderen avatare hielten mich für verrückt aber da meine Zwillingsschwester wusste das so mein normales verhalten ist konnte wir uns schon oft aus so manchen situationen retten. Ich half Tatjana auf ich sagte "Lass uns aber noch in ein paar klamotten läden gehen ich muss mir ein paar neue klamotten kaufen" beim shopen könnten wir sicher viel blödsinn machen weswegen ich sie anlächelte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Mi 20 Aug 2014, 18:43

Tara half mir auf und ich blickte sie grinsend an ,,Na dann auf gehts!" kam es freudig von mir, vorallem freute ich mich wegen dem Blödsinn was wir machen konnten. Ich nahm ihre Hand und zog sie in einen Klamottenladen ,,Die Shopping Tour kann beginnen!" riefi ich und grinste Breit.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Mi 20 Aug 2014, 21:34

Durch Mikihikos Antwort legte sich ein Lächeln auf meine Lippen, mit dem ich ihn über meine Schulter ansah. Jetzt war ich mir eindeutig sicher, dass er sich deutlich von den anderen unterschied, nicht nur äußerlich, sondern auch vom Charakter her. Anfangs hatte ich wirklich nicht viel auf seine Meinung gegeben, aber mittlerweile hatte er doch mein Interesse geweckt. Dies geschah nämlich, nachdem er mir gesagt hatte, dass er Haruka nicht jagte, womit er das kranke Spiel der Hacker nicht mitspielte. Davon gab es wahrscheinlich nicht viele User in Krypta.
Mikihiko erkannte sogar, dass Haruka und ich shoppen gehen wollten. Er war offenbar ein helles Köpfchen. "Du hast es erfasst! Wir wollen uns beide neue Kleidung zulegen, obwohl ich mit meinen recht zufrieden bin. Und wenn ein Mann uns sagt, dass wir gut in den neuen Klamotten aussehen, dann ist es wirklich von Vorteil, weil wir dann wissen, was wir nehmen müssen." Was er mit seinem letzten Satz sagen wollte, hatte ich sehr genau verstanden. Normalerweise störte es mich, wenn sich jemand selbst einlud, aber ich drückte mal ein Auge zu. Ich richtete meinen Blick wieder auf den Weg vor mir und sagte: "Komm mit! Sonst holen wir Haruka nicht mehr ein." Anschließend setzte ich wieder einen Fuß vor den anderen und ging weiter durch die Stadt. Ich wollte wieder auf Haruka aufschließen. Erstmal konnte Mikihiko mitkommen, aber wenn sie etwas gegen seine Anwesenheit hatte, dann konnte er sich gleich wieder verziehen. Allerdings glaubte ich nicht, dass Haruka grundlegend etwas dagegen hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Do 21 Aug 2014, 19:53

Bei jedem Fuß, den ich wieder und wieder vor den anderen setzte, durchfuhr meinen Körper ein unangenehmes Gefühl von Kälte und gleichzeitig auch von Ekel. Die anderen Avatare ekelten mich und auch ihr Verhalten verbesserte diese Ansicht meinerseits nicht unbedingt. Vielleicht hätte ich auf Aurora warten sollen, doch trotzdem ging ich einfach weiter. Ich war der festen Überzeugung, dass sie mich einholen würde und ich deshalb nicht auf sie warten musste. Und trotzdem bereute ich es ein wenig nicht bei ihr geblieben zu sein. Mit gesenktem Blick lief ich weiter und achtete darauf nicht in irgendetwas oder irgendjemanden hinein zu laufen, was bei meinem langen Haar dann wiederum auch nicht so einfach war. Denn ob mit Absicht oder nicht, es versperrte mir die Sicht. Schlussendlich entschied ich mich dazu auf einer Mauer, fernab der meisten Avatare platz zu nehmen und auf die Blondhaairge zu warten. Mehr blieb mir auch nicht übrig, zumindest wenn ich weiter mit ihr reisen wollte.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Fr 22 Aug 2014, 17:58

Als sie sagte, dass ich mitkommen durfte, freute ich mich innerlich. Wer hätte gedacht, dass es funktionieren würde? Mein Selbstbewusst stärkte sich und ich fühlte mich grossartig. Ich fuhr mir durch die Haare und lief neben Aurora her. Nebst meiner Schwester hatte schon lange mit keinem anderem Mädchen geredet. Ich wusste nicht was ich sagen sollte, deshalb verhielt ich mich wieder wie ich es gewohnt war. Mein Gang wurde lässiger und mein Gesichtsausdruck Mysteriös. Ich sah mich um und hielt nach dem Tod ebenfalls Ausschau.

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Sa 23 Aug 2014, 20:20

Zielgerichtet blickte ich nach vorne und sah mich nach Haruka um während ich Mikihiko an meiner Seite wusste. Nur weil er mich begleitete, fühlte ich mich nicht gleich stärker oder sicherer. Schließlich wusste ich auf mich selbst aufzupassen. Allerdings konnte ich nicht leugnen, dass ich seine Gesellschaft als recht angenehm empfand. Etwas Gutes hatte es trotzdem. Mikihiko liefen während unserer Suche nach Haruka an lauter männlicher Avatare vorbei. Die meisten sahen uns bzw. mir hinterher, aber nur die wenigstens schienen mich förmlich mit ihren Augen ausziehen zu wollen. Bei den restlichen Avataren blickte man eher in enttäuschte Gesichter, was mir komisch vorkam. "Was ist mit denen los? Die halten Mikihiko und mich doch nicht etwa für ein Paar?", dachte ich, aber verwarf den Gedanken sofort wieder. Ich wollte keine Freundschaften schließen, wofür es wahrscheinlich wegen Haruka schon fast zu spät war, und erst Recht wollte ich keinen Freund, zumindest nicht eher bis ich zurück in Spanien war.
Mikihiko schritten einfach unseres Weges durch diese Stadt und stießen schlussendlich auch wieder auf Haruka. Sie saß auf einer Mauer und schien bereits auf mich zu warten. Dass Mikihiko mich begleitete, überraschte sie bestimmt. "Hier bist du. Ich habe nicht erwartet, dass du soweit vorläufst. Aber das ist jetzt egal, wir haben dich immerhin eingeholt.", sagte ich etwas ermahnend zu Haruka. Richtig, WIR hatten Haruka eingeholt. Da gab es wahrscheinlich noch etwas Klärungsbedarf. Deshalb deutete ich auf Mikihiko und sagte weiter: "Bevor ich es vergesse... wir haben jemanden, der uns während unserer Shoppingtour beraten will. Ich hoffe, das macht dir nichts aus." Die Vorstellung ließ ich mal aus, denn das konnten die beiden getrost selbst erledigen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   So 24 Aug 2014, 15:17

Überrascht schaute ich auf, als ich Auroras Stimme gehört hatte und lächelte sie leicht an, bevor es beim Anblick ihres Begleiters wieder aus meinem Gesicht fiel. An sich misstraute ich so ziemlich jedem Avatar innerhalb Kryptas, weshalb es ein Wunder war, dass ich zu Aurora so schnell Vertrauen gefasst hatte. Mulmig zumute war mir zwar trotzdem noch nach ein paar Sekunden lächelte ich auch diesen an und meinte, dass ich nichts gegen eine weitere Begleitung einzuwenden könnte. Von der Mauer stand ich anschließend auch auf und hielt meinem gegenüber, von dem ich noch nicht einmal den Namen wusste, meine Hand hin.
"Haruka, freut mich.", sagte ich kleinlaut und hatte noch immer ein Lächeln auf dem Gesicht, auch wenn es seine Echtheit schon verloren hatte. Ich wollte nur keinen schlechten ersten Eindruck hinterlassen, da dieser meistens schon die Denkweise der Menschen stark beeinflussen konnte. Meiner Meinung nach waren Menschen so oder so ein wenig einfältig, aber ich schloss mich von dieser Bezeichnung auch nicht aus. Was jedoch das Shoppen dann anging, so hatte ein männlicher Begleiter ein schweres Schicksal getroffen. Meiner Meinung nach konnte es eigentlich sofort losgehen.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   So 24 Aug 2014, 20:45

Mein Blick wanderte durch meine Umgebung. Ich konnte die Blicke der anderen Männlichen Avatare spüren, die auf Aurora ruhten und dies machte mich ein bisschen wütend. Ich hatte zwar kein recht dazu, aber es war nun mal so. Ich warf einigen davon warnende Blicke zu, auch wenn dies wenige abschreckte. Nachdem wir den Tod gefunden hatte, lächelte ich sie an. Sie war anfangs wohl wenig davon begeistert, aber sie lächelte mich trotzdem freundlich an. Ich nahm ihre ausgestreckte Hand entgegen und sagte: " Yoshida Mikihiko. Freut mich auch!"
Ich lies ihre Hand los und musterte sie ausgiebig. Vorhin hatte ich keine Zeit dafür gehabt, also tat ich das nun. Dabei lies ich komplett ausser acht wie sich dabei fühlen würde. "Hier." sagte ich und hielt ihr meine Jacke hin. Ich konnte schliesslich nicht zulassen, dass eine Frau nur in paar Verbänden herum gewickelt rum lief!

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   So 24 Aug 2014, 21:15

Mehr als nur überrascht, dass er meine Hand ergreifen wollte, zog ich sie kurz zurück und kramte aus meinem Inventar einen Handschuh hervor, bevor ich wirklich seine Hand ergriff. An sich hätte ich bald noch ein weiteres Leben auf dem Gewissen und dann wäre wohl wirklich kein schönes Ende gewesen, für uns beide nicht. An sich konnte ich ja meine Fähigkeiten kontrollieren, doch dies war auch nicht immer der Fall, besonders zur jetzigen Zeit nicht, da ich bemerkte, wie mein Herz pochte. Aufregung pur, würde ich mal sagen. Als ich seine Hand losließ verschwand auch der weiße Handschuh wieder in meinem Inventar. Schade, dass man diese Funktion nicht im wirklichen Leben benutzen konnte, denn es wäre wirklich ungemein praktisch gewesen. Als er mir jedoch seine Jacke hinhielt holte er mich praktisch gesehen wieder vollständig aus meinen Gedanken zurück. An sich wäre ich ihm in jeder normalen Situation dankbar gewesen, doch während ich jetzt verneinte, da wir so oder so shoppen gehen wollten, lief ich trotzdem rot an. Hey ich konnte immer noch jeden Avatar, der mich irgendwie dumm von der Seite angaffte abmurksen. Doch jetzt wollte ich trotzdem erst mal, dass wir losgingen. Immerhin waren wir jetzt auch vollzählig, solange nicht noch mehr zu uns stoßen würden. Alles positiv sehen Haruka, Gesellschaft kann auch etwas schönes sein, sprach ich in meinem Kopf zu mir selbst und verdrehte die Augen auf meine eigenen Gedanken. Genau Gesellschaft konnte schön sein, doch mehr als zwei Personen um mich herum hielt ich einfach nicht aus.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Mo 25 Aug 2014, 22:01

Mikihiko konnte sich glücklich schätzen, dass Haruka nichts dagegen hatte, dass er uns begleitete. Eigentlich hatte ich gedacht, dass das Gegenteil der Fall wär. Ich hatte jedenfalls nichts gegen seine Gesellschaft. Wir mussten ja nicht gleich Freundschaft schließen. Aufmerksamer wurde ich, als Haruka sich Mikihiko vorstellte und ihm die Hand reichte. Normalerweise sollte man sich dabei nichts denken, doch in Harukas Fall war das was anderes. Es war keine gute Idee, dass er ihr seine Hand auch noch reichte. Es war noch nicht lange her, aber ich dachte an den Vorfall vergangene Nacht zurück, als Haruka diesen einen Avatar einfach zu Staub zerfallen lassen hatte. Wahrscheinlich würde Mikihiko das auch widerfahren.
"Ähhm... wartet!", sagte ich und merkte erst danach, dass Haruka plötzlich einen Handschuh trug. "Was? Der Handschuh reicht aus, um ihre Kräfte zu unterdrücken? Nein, es liegt nicht am Handschuh, sondern an dem Kleidungsstück an sich. Bestimmt ist sie deshalb so leicht bekleidet.", dachte ich. Mit diesen Gedanken wäre es tatsächlich für mich sicherer, wenn Haruka etwas mehr trug. Erst jetzt bemerkte ich auch, wie riskant es war, ihr an ihre Brüste zu fassen. Zumindest geschah Mikihiko anscheinend nichts, weshalb ich erleichtert aufatmete. Danach weiteten sich trotzdem meine Augen, weil ich mich über mich selbst wunderte. Ich dachte: "Habe ich mir etwa Sorgen um ihn gemacht?" Schnell verdrängte ich diesen Gedanken wieder, wozu ich kurz meinen Kopf schüttelte. Als ich wieder bei klarem Verstand war, schlug ich vor, dass wir endlich mit unserer Shopping-Tour starten sollen. Da wir dazu aber erstmal ein Geschäft aufsuchen mussten, setzte ich mich auch gleich in Bewegung und suchte nach einem. In der Stadt würde sich schon eins finden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Mi 27 Aug 2014, 21:01

Noch immer wunderte ich mich stark, dass er ohne zu zögern meine Hand ergreifen wollte. Dies sprach eindeutig für Mut, gleichzeitig aber war dies auch ein dummer Fehler. Hätte ich nicht sofort reagiert wäre er nun nicht mehr unter uns. Wahrscheinlich hatte es jetzt auch Aurora verstanden warum ich so wenig trug, aber so genau wollte ich es eigentlich selbst nicht sagen. An sich brachte ich genaugenommen jeden in Gefahr, der sich mir auch nur auf einen Meter näherte, doch dies war ja nicht das schlimme. Das schlimme entstand dann erst, wenn sie mich berührten oder ich sie. Aber bei den beiden wollte ich es dann doch nicht soweit kommen lassen. Bei Aurora wirklich nicht, da ich zu ihr das meiste und vor allem stärkste Vertrauen hegte, auch wenn ich nicht sagen konnte, was sie über mich dachte. Was die Shoppingtour betraf so war ich dann doch begeisterter als zuvor, auch wenn dies nicht an unserer männlichen Begleitung lag. Aliebsten wäre ich sofort auf eines der Geschäfte zu gestürmt, doch hielt ich mich aufgrund der anderen Avatare mit solchen Launen zurück.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Mi 27 Aug 2014, 22:15

Ich war für einen Moment verwirrt, da sie einen Handschuh anlegte und mir dann erst danach die Hand gab. Am liebsten hätte ich gefragt warum, aber ich lies es, da es mich nichts anging, im Moment nicht. Ich streifte mir meine Jacke wieder über, nachdem sie es abgelehnt hatte. Vermutlich fand sie es aufdringlich von mir, aber wer konnte schon die denkweise der Frauen verstehen?
Eigentlich konnte ich dies meistens, aber in einer Welt wie dieser galten wohl andere Regeln.
Ich rückte meinen Halstuch zurecht und folgte Aurora. Ich liebte es durch die Straße zu schlendern und in die Schaufenster zu gucken. Da packte mich mein Heimweh wieder, was ich verdrängen versuchte.
Ich vermisste meine Familie sehr.
Ich überlies den Mädels das Aussuchen der Läden, da es mich immer in die teuersten zog -aus welchen Grund auch immer- . Ich blieb aber nach einigen Metern vor einem Ladenfenster stehen und glotze eine Rüstung an, die die Kunden anlocken sollte und dies funktionierte bei mir prächtig. Meine Augen funkelten wie die eines Kindes und wurden immer grösser! Aber als ich auf das Preisschild blickte traf mich der Blitz!
Ich holte mein Portmonee raus, aus der nichts mehr als ein toter Käfer zu finden war. Ich seufzte und schloss wieder zu den Zwei Frauen auf, die immer noch nach einen geeigneten Laden suchten. "Na schon einen Laden in Sicht?" Ich versuchte dabei mir nicht meinen traurigen Verlust anmerken zu lassen. *schnief*

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Sa 30 Aug 2014, 09:51

Wir liefen dirch diese Stadt und befanden uns auf der Suche nach einem passenden Laden. Seitdem ich glaubte zu wissen, dass Haruka so wenig trug, damit sie ihre Fähigkeit auch einsetzen konnte, schien es mir nicht so einfach zu sein, einen Laden zu finden, in dem sie und ich etwas fanden, das uns zusagte. "Es sieht ganz danach aus, als müssten wir mehreren Läden einen Besuch abstatten. Aber das macht ja nichts. Das war sowieso der Plan.", sagte ich und lächelte Haruka an, beiläufig aber auch Mikihiko, nachdem er wieder zu uns aufgeschlossen hatte. Auf Mikihikos Frage antwortete ich: "Nein, keinen bestimmten. Wir werden uns einfach in mehreren Geschäften umsehen. Und als erstes sehen wir uns nach Klamotten für Haruka um." Anschließend betrat ich einfach den erstbesten Laden und zerrte beide indirekt mit, denn ich zwang sie irgendwie dazu mir zu folgen, außer sie wollten mich alleine lassen. Ich ging aber davon aus, dass sie mir folgten, schließlich wollten wir gemeinsam shoppen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Di 02 Sep 2014, 20:48

Am liebsten hätte ich noch angemerkt, dass wir hier so oder so alle Zeit der Welt hatten, doch behielt ich es vorerst für mich. Kaum zu glauben, dass es so schnell ging sich doch in einer kleinen Gruppe fortzubewegen, wenn nicht gar für eine ganze Weile mit ihnen in dieser Welt zu befinden. Aurora wollte ich zumindest schon mal nicht so schnell wieder gehen lassen. Höchstwahrscheinlich klang das jetzt sehr besitzergreifend, aber für mich war sie einfach jetzt schon eine gute Freundin, zumal sie die erste war, die nicht "meinen Kopf" wollte. Okay okay sie wusste bis vor kurzem auch noch nicht, wer oder viel eher was genau ich war, aber diese Tatsache ließ ich jetzt einfach außen vor. Was jedenfalls die Läden anging, so war ich dann doch gespannt. Ich war vielleicht immer noch eher für eine Rüstung, aber was meine Fähigkeiten betraf so war dies eher minder von Vorteil. Doch halt ich wollte mich jetzt wirklich nicht nur auf die Fähigkeiten reduzieren, die mir erlaubten jeden zu töten, denn selbst ich hatte mir einige Skills angeeignet, die mir stark machten.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Mo 08 Sep 2014, 18:02

Im ersten Geschäft sah ich mich ausgiebig nach neuer Kleidung um. Es gab hier schon einige Kleidungsstücke, die mir in der realen Welt gefallen würden, aber sie passten einfach nicht zu einer Kriegerin, die ich als Aurora darstellte. Für mich hielt ich wenn schon nach Rüstungen Ausschau, aber Haruka hatte erstmal Vorrang. Wenn ich allerdings wüsste, dass sie auch Rüstungen in Betracht zog, hätten wir zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen können. Für Haruka versuchte ich aber was "Luftigeres" zu finden, weil ich einfach im Hinterkopf hatte, dass sie ihre Fähigkeit nicht einbüßen wollte. Allerdings glaubte ich auch, dass sie mehr drauf hatte und sich nicht bloß auf ihre tödliche Fähigkeit verlassen musste. Das zeigte allein schon ihr Level, denn der kam garantiert nicht nur davon, dass sie die Tochter des Entwicklers war. Außerdem wusste ich doch von mir, dass ich mich nicht nur auf Blitze beschränken musste. Haruka war bestimmt aus einem ähnlichen Holz geschnitzt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Mo 08 Sep 2014, 19:58

Als wir einen Laden betraten sah ich mich auch um. Ich war zwar keine Frau, aber einige Kleidungsstücke waren wirklich schön. Ich hielt schlussendlich ein schwarzes Top in der Hand, wo in der mitte ein Totenkopf zusehen war. Meine Schwester Erika hatte genau das gleiche und sie trug es so gut wie jeden Tag. Schon wieder überkam mich Heimweh und deswegen legte ich dieses Top schnell wieder ab.
Ich wandte mich zu den anderen zwei und sah ihnen eine Weile zu, wie sie sich einige Exemplare ansahen. Mir wurde langweilig also fing ich an zu peiffen und durchstöberte einige Kleider für Haruka. Wenn ich nichts besseres zutun hatte, half ich wohl dann Haruka. Ich endeckt schliesslich ein blaues Sommerkleid, dass bis zu den Knien ging und luftig leicht war. Ich hielt es Haruka hin und sagte stolz: "Ist dieses Kleid nicht super schick?"

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Do 11 Sep 2014, 20:48

Zwar sah ich mich ebenfalls um, aber wirkte dabei doch sehr eingeschüchtert. Noch immer fühlte ich mich unwohl und ich musste zugeben einer Rüstung war ich mehr und mehr nicht abgeneigt. Gleichzeitig war es auch so, dass ich hier nicht ewig in einer Rüstung herumstolzieren wollte. Als ich jedoch dieses blaue Sommerkleid vor die Nase gehalten bekam musterte ich es kurz. Es mochte vielleicht schön sein, dies stellte ich auch nicht in Frage, aber es war nichts für mich. Ich bevorzugte weites gehend schwarz oder weiß, oder vielleicht auch noch Silber, aber das war es auch schon. Das erste, was mir dann aber draußen ins Auge fiel, war ein Body Modification-Shop. Viel veränderte ich definitiv nicht, dazu fehlten mir auch die Rechte, aber allein schon, als ich das Schild da, dachte ich an mein fehlendes Auge zurück. "Das Kleid ist zwar schön, aber ich suche eher etwas anderes. Eher etwas in Richtung praktisch, da ich mir noch eine Rüstung zulegen möchte.", antwortete ich anschließend auf die Frage, bevor ich mich weiter umsah.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Sa 13 Sep 2014, 23:20

Ich war zu sehr damit beschäftigt, mich im Geschäft nach Kleidungsstücken umzusehen, als dass ich mitbekam, dass Mikihiko Haruka ein blaues Sommerkleid zeigte. Dafür horchte ich aber bei dem auf, was Haruka sagte. Ich sah zu ihr und erblickte letztlich doch noch das Kleid. Ich ging zu den beiden und sagte zu Mikihiko: "Leg das wieder weg. Das Kleid mag zwar schick aussehen, aber es passt zu keinem von uns beiden. Und ich bezweifle, dass du es tragen möchtest." Danach wandte ich mich Haruka zu. "Du suchst also nach einer Rüstung.", sagte ich und drückte ihr auf einmal mit meinem Zeigefinger gegen ihre Brust, "Dann werden wir schon was finden, in denen deine beiden Freunde zur Geltung kommen. Außerdem macht es das einfacher, da ich auch nach einer neuen Rüstung Ausschau halte." Ich grinste Haruka danach ins Gesicht. In diesem Geschäft waren wir dann wohl fehl am Platze. Die Kleidung, die hier angeboten wurde, passte auch eher in ein Spiel, das moderner angehaucht war. In Krypta glaubte ich, dass nur wenige Avatare solche Kleidung trugen. Andererseits besaß jeder einen anderen Geschmack und jeder Avatar konnte tragen, was er wollte. Wie gesagt, das Kleid war ja eigentlich ganz schick, aber tragen würde ich es wenn dann nur, wenn ich in meinem wahren Körper steckte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   So 14 Sep 2014, 09:38

Tara und ich gingen also in den Laden um für meine Schwester sowie für einpaar neue Klamotten raus zu suchen. Einen kleinen Spaß konnte ich mir erlauben um mal hinüber zu Tara zu linsen. Aber was ich da sah war ja wirklich nicht appetitlich. Mir verzog es die Gesichtszüge und rannte in Unterwäsche aus der Kabine und rief,,Aah! Meine Augen! Der Augenkrebs naht! Aah!!" Die meisten aus dem Laden starrten mich entgeistert an, einigen von dem männlichen Geschlecht wurden rot um die Nase, sahen mich dennoch entgeistert an. Ich kam schließlich keuchend zum stehen und lief zur Kabine als wäre nichts gewesen.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   So 14 Sep 2014, 20:03

Erneut wurde ich rot um die Nase, denn ja ich zielte mich einer Rüstung genau in die Richtung, dass man sie nicht sah und Aurora eben in ein ganz andere Richtung. Ich zeigte meinen Körper eigentlich nicht sonderlich gerne, aber bis dato reiste ich allein, also wen hätte es gestört. Jetzt aber bezweifelte ich stark, dass ich noch so herumlaufen wollte. Früher hatte sich auch niemand so wirklich mit mir anlegen wollen, dies war nun alles anders. Aber egal Vergangenheit war Vergangenheit. Nicht mehr und nicht weniger. Jedenfalls gingen wir drei dann doch aus diesem Laden und ja ich war froh drum, denn ich kannte diesen Laden eigentlich schon lange, aber dies war mein erster Besuch und dementsprechend war mir dies auch unangenehm. Draußen sah ich mich nach einem passenden Laden um und entdeckte sogleich etwas in einem Schaufenster, was mich mehr als nur faszinierte. Das Abbild einer Rüstung, die ich noch nie in meinem Leben gesehen hatte. Sie war vollständig und jedes Detail im Gesamtbild ließ mich erstaunt aufatmen. Wie in Trance ging ich langsam auf das Schaufenster zu ehe ich meine Hand auf das Glas legte. Die Werte der Rüstung an sich waren mir vollkommen egal, aber das Aussehen faszinierte mich. Bis zu dem Zeitpunkt, als sich plötzlich ein Schatten hinter auf dem Glas spiegelte, der direkt hinter mir stand. Zuerst dachte ich, dass es Aurora sei, doch als ich mich umdrehte und direkt gegen das Glas gedrückt wurde, stellte ich schnell die Wahrheit fest. Meine Augen weiteten sich vor Überraschung und ja ich musste zugeben, er hatte endlich dazugelernt, da er  dieses Mal Handschuhe trug.
"Guts....", weitere Worte konnte ich gar nicht verlieren, da er mich einfach küsste.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
DragonGirl

avatar

Anzahl der Beiträge : 192
Anmeldedatum : 11.03.14
Alter : 22

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Mo 15 Sep 2014, 22:51

Ich war ebenfalls wie meine Zwillingsschwester in der Kabine und probierte einpaar Kleidungsstücke an. Ich betrachtete mich gerade im Spiegel, als ich auf einmal einen Schrei hörte, der zu meiner Schwester gehören könnte. Ich sah zwischen den beiden roten Vorhängen hinaus und fragte,, Tatjana! Was ist denn los?" Meine Augen weiteten sich, als ich sie nur in Unterwäsche durch den ganzen Laden sausen sah. Ein Lachen konnte ich mir nur schwer unter drücken. es war sichtlich amüsant meine Schwester so zusehen "verrücktes Huhn!" kam mir der Gedanke obwohl ich kein stutzen besser war, im gegenteil, ich war sogar noch ein klein wenig schlimmer als sie. Die Kunden hatten Tatjana nur entgeistert angestarrt, ich wollte schon fragen ob sie noch nie ein Mädchen in Unterwäsche gesehen hätten aber ich verkniff es mir lieber und zog mich, nachdem Tatjana wieder in der Kabine war, auch wieder in meiner zurück.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Di 16 Sep 2014, 18:53

Haruka, Mikihiko und ich verließen das Geschäft, in dem wir nichts fanden, mit dem wir glücklich wurden, und suchten dafür das nächste Geschäft auf. Diesmal hielten wir nach einem Ausschau, in dem auch Rüstungen angeboten wurden. Haruka schien fündig geworden zu sein, da sie plötzlich aus meinem Blickfeld verschwand und praktisch an einem Schaufenster klebte. Sie verdeckte mir dadurch etwas die Sicht, dabei wollte ich die Rüstung, die sie sich ausgesucht hatte, auch begutachten. "Komm, wir gehen zu ihr und sehen uns an, was sie gefunden hat.", sagte ich zu Mikihiko und ging direkt auf Haruka zu. Ich war noch nicht ganz bei ihr, als ich schon fragte: "Was hast du denn da-ahha...?" Mir stockte plötzlich der Atem und meine Augen weiteten sich, als sich ein männlicher Avatar zwischen Haruka und mir drängte und sie gegen das Schaufenster drückte, bevor er sie küsste. Ich konnte meinen Blick von den beiden nicht abwenden und wurde selbst rot um die Wangen. "Haruka hat einen Freund? Warum hat sie denn nicht eher was gesagt?", schoss es mir sofort durch den Kopf. Die Überraschung stand mir jedenfalls ins Gesicht geschrieben.
Ich war nun nicht ungedingt ein Mädchen, dass viel wert darauf legte, eine Beziehung zu führen. Hin und wieder hatte ich zwar schon ein Date mit einem Jungen, aber es wurde nie was ernstes. Das lag garantiert an mir, da ich mich quer stellte. Jetzt, wo ich Haruka aber sah, dass Haruka einen Freund hatte, dachte ich, dass bei mir Hopfen und Malz verloren war. Wahrscheinlich würde ich am Ende einsam sterben, wenn ich meine Einstellung nicht änderte, trotzdem hatte ich noch nicht genug Gründe, um dies wirklich zu tun. Ich hatte klare Ziele vor Augen, die mein Leben betrafen, und ein Junge würde mich da nur ablenken. Das sollte nun nicht heißen, dass ich Haruka nicht zutraute, sich spielend leicht einen Jungen zu angeln, aber wenn sie wirklich wie sie sagte so gut wie nie nach draußen ging, konnte sie doch eigentlich niemanden kennenlernen. Oder kannte sie diesen Typen nur im Spiel... Ich blinzelte herüber zu Mikihiko, aber sah sofort wieder weg, nachdem ich bemerkt hatte, dass ich noch mehr errötet sein musste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   

Nach oben Nach unten
 
A new morning, the abyss of your life #2
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» A new morning, the abyss of your life #2
» British Life Guard 1815, Airfix - 54 mm
» "The Abyss - Abgrund des Todes" ( The Abyss, USA, 1989 )
» Couch Your Life Sendung Dezember 2014
» Pandora Hearts: Kapitel 18

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Welt der Animes :: Haupt RPG´s :: Game or reality? :: Link start! - Krypta-
Gehe zu: