Kon'nichiwa an alle Nutzer, wir sind ein 'kleines' RPG Forum und heißen euch herzlich willkommen
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Ankündigungen
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Duel Academy: It's time to duel!
Gestern um 00:43 von Nami

» A different world: dance into another world #2
So 09 Jul 2017, 17:04 von Dean

» A new year
Sa 17 Jun 2017, 09:41 von Raika Yuki

» Season II: Dark Wings
Sa 10 Jun 2017, 01:07 von Raika Yuki

» Aufträge, Feiern und andere Pannen
Mo 05 Jun 2017, 18:47 von Natsu Dragneel

» My Character in Fairy Tail
So 04 Jun 2017, 23:18 von Natsu Dragneel

» Einall
Do 01 Jun 2017, 22:31 von Raika Yuki

» About You
So 28 Mai 2017, 13:59 von Raika Yuki

» Welcome: my own kingdom
Mi 24 Mai 2017, 00:51 von Raika Yuki

» A new morning, the abyss of your life #2
Do 11 Mai 2017, 23:33 von Raika Yuki


Austausch | 
 

 A new morning, the abyss of your life #2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: A new morning, the abyss of your life #2   Fr 04 Okt 2013, 17:12

das Eingangsposting lautete :

Der Kristall des Erwachens. Ihn zu finden und damit seinen Wunsch zu erfüllen, dies ist der Sinn des Spiels "Game or reality", ihr selbst werdet mit dem Spiel verbunden und taucht als euer neues Selbst in es ein. Den Schaden den euer Avatar erlebt, müsst ihr auch einstecken und die Erfahrungen die ihr im Laufe dieses Spiels macht, werden euch in eurem Alltag begleiten.
Es ist die Wahrheit, ihr habt einen Wunsch frei, wenn ihr diesen blauen Kristall findet, der irgendwo in einem riesigen Palast aus Eis versteckt ist. dieser jedoch wird von einem unmenschlichen Monster bewacht, sodass ihr erst einmal lernen müsst euch mit dem Spiel zu identifizieren und eure bereits gemachten Erfahrungen in das Spiel mit einzubringen.
Das Spiel selbst basiert auf einer programmierten künstlichen Intelligenz, sodass das Spiel sich mit euren Erfahrungen immer weiter entwickelt und irgendwann zu einem gigantischen Komplex heranreifen wird. Die Welt innerhalb dieses Spiels ist gefüllt mit vielen Menschen aus aller Welt, jedoch werden eure Sprachen automatisch übersetzt, sodass ihr auch in der Lage seit mit diesen zu kommunizieren.
Jedoch seit gewarnt. Es gibt nicht nur gute. Und der Tod hat schlimme Folgen, so befindet sich ein Charakter im Spiel der tatsächlich in der Lage ist euren Avatar unwiderruflich aus dem Spiel zu entfernen.

Der Entwickler des Spieles selbst, Akira Nakamura, lebt in Japan, wo er auch das Spiel entwickelte. Er ist ein Spezialist für sogenannte virtuelle Realitäten. Somit ist er auch schon außerhalb Japans bekannt. Gerüchten zufolge, soll auch seine Tochter einen Account in diesem Spiel besitzen. Ich glaube ja, dass er damit nur das Leiden seiner Tochter an dieser komischen Krankheit etwas lindern wollte, aber es weltweit am gleichen Tag zu eröffnen ist doch schon eine Herausforderung. Zumal das Spiel selbst alle Sprachen übersetzt, sodass man sich mit Menschen aus aller Welt unterhalten kann. Jedoch vermuten bereits einige eingefleischte Spieler, dass sie irgendwie in Verbindung mit dem rätselhaften Avatar Tod steht.

- Ende der Übertragung der Werbung zu "Game or reality"

Wie jeden Morgen schlug ich meine Augen auf und atmete erst einmal erleichtert über dieses Aufwachen auf. Sicherlich wäre es angenehm einfach nicht mehr aufzuwachen, als wie Mutter zu leiden, aber ich wollte mein Ziel erreichen und dies war nun mal diesen Kristall von dem bereits fast die ganze Welt sprach zu ergattern.
Es gab Milliarden von Spielern in diesem Spiel die anscheinend genau dasselbe wollten wie ich selbst und sie alle schienen ihre eigenen Gründe zu haben durch die sie an den Kristall gelangen wollten.
Auch wenn Vater mir wahrscheinlich mit meinem Avatar einen gewaltigen Vorteil verschafft hatte mit dem ich, das musste ich sagen nicht so wirklich zufrieden war, da ich mich daran halten musste mich nicht ins Kampfgeschehen einzumischen, bevor ich nicht wusste, wo sich der Kristall genau befand.
Es gab tausende, wenn nicht mehr Verstecke in diesem virtuellen Spiel, die man durchforsten musste, bis man ihn fand, aber Vater hatte damit schon recht, dass er mir es nicht verriet. Das interessanteste an dem Spiel, dies ging wahrscheinlich allen so, war das es über das Internet funktionierte und somit alle die das Spiel spielten miteinander verbunden waren, sodass niemand de Möglichkeit hatte allein diesen Kristall zu finden und dann zu verraten, wo man ihn fand.
Nein dadurch war die Wahrscheinlichkeit den Kristall zu finden und sich seinen Wunsch erfüllen zu lassen für alle gleich und wenn man einmal aufhörte zu spielen stellte es sich manchmal jedoch schon als Herausforderung da, die anderen wieder einzuholen, da man ihnen nicht vorschreiben konnte, was sie zu tun oder zu lassen hatten.

Nachdem ich geduscht und mich angezogen hatte frühstückte ich erst einmal ausgiebig. Zwar brauchte ich nicht wirklich viel, aber mein Vater schrieb mir dies eben vor, obwohl er bereits wieder in seinem Büro saß und an einer neuen kostenlosen Erweiterung für das Spiel arbeitete. Ja das Spiel an sich musste man zwar kaufen, dafür waren aber die Erweiterungen kostenlos und außerdem verfügte man über ein ausgiebiges Charakterdesign, sodass eigentlich kein Wunsch offen blieb.
Einige würden wohl behaupten, das man durch so viel kostenloses nichts an diesem Spiel verdienen würde, aber dem war nicht so.
Da es bereits so oft verkauft wurde und immer wieder gekauft wurde, machte mein Vater durch seine Arbeit schon ein beträchtliches Vermögen, was hier in Japan nicht immer so leicht war, zugegeben im Rest der Welt zwar auch nicht, aber ich kannte eben kein anderes Land außer Japan und ich könnte es auch niemals verlassen, dem war ich mir sicher.
Naja außer, wenn ich in "Krypta", so hieß die Welt innerhalb des Spiels, war da ich dort wirklich einmal diese Welt verlassen konnte.

Nach dem Frühstück loggte ich mich sofort wieder im Spiel ein, legte mir aber vorher die Schläuche ab, die alle wirklichen Körperlichen Bedürfnisse überwachten und so das Spiel unterbrachen, wenn man eine Pause brauchte.
Wahrscheinlich war das Spiel deshalb auch so beliebt, da man eben erst weitermachen konnte, wenn man wirklich erholt war und eben genau dieses System konnte man nicht täuschen, naja außer meines, da ich dieses täuschen musste um überhaupt spielen zu können, da es auch die Krankheiten aufzeigte und erst zuließ das man weitermachte, wenn man wirklich wieder gesund war, was bei mir mehr als nur unmöglich war.
Mein Spiel hatte ich bereits am vorherigen Tag beendet, sodass sich sowohl ich als auch mein Avatar ausruhen konnten. Wenn ich mich wieder einloggte, startete ich meistens genau dort, wo er schlief und dies war doch wie immer in einer völlig dunklen und trostlosen Umgebung. Mein Avatar hieß ja nicht umsonst "Tod".
Ich schloss einfach in der richten Welt meine Augen und mein Bewusstsein wurde dabei sofort von meinem Körper in den von Tod übertragen. Genau wie zuvor schlug ich hier meine Augen auf, nur das sie dieses Mal rot waren und mein Haar lang und schwarz.
Wie jeden Morgen war der blaugrüne Schmetterling, der mich hier herausbrachte und auch zu allen sonstigen Welten, bereits hier und wartete nur auf mein Aufwachen, sodass er bereits auf meinen Lippen rastete und leicht mit den Flügeln schlug als ich aufwachte.
Ich streifte mir wie auch zuvor meine Kleidung über, die aus einer weißen langen Hose und einem ebenfalls weißen Top bestanden.
Dazu trug mein Avatar schwarze Springerstiefel mit Nieten verziert.
Ich warf mir dann noch meine schwarze Lederjacke über und befestigte mein blaues Katana auf meinem Rücken.
Ich wurde von dem Schmetterling wie aufgesogen und befand mich daraufhin schon in der weitläufigen Welt von "Krypta" wieder. Das Verblüffendste daran war jedoch, dass mich fast niemand der Spieler bemerkte, die hier waren, naja sie wussten, dass ich der Tod war und wahrscheinlich wollten sie mich deshalb gar nicht bemerken, aber dies konnte mir nur recht sein, da ich mich so erst einmal ungehindert weiter auf die Suche nach dem Kristall des Erwachens machen konnte um endlich mein Ziel zu erreichen und dies auch noch vor allen anderen zu schaffen.
Jedoch da ich auf der bösen Seite stand, obwohl das eigentlich nicht stimmte, aber das dachte man eben vom Tod selbst leider, war es nicht so wirklich einfach dorthin zu kommen wo er versteckt war, da das Böse doch meistens vom Guten besiegt wurde, das war zumindest eigentlich die Alte Regel, damit das Böse nicht mehr außer Kontrolle geraten würde.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org

AutorNachricht
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Di 15 Jul 2014, 19:57

"In Ordnung und danke.", antwortete ich ihr, bevor ich meinen Helm wieder in meinem Inventar verschwinden ließ und dadurch das weiße Haar meines Avatars wieder sichtbar wurde. Wirklich schlafen tat ich dann zwar trotzdem nicht, aber ich würde mich wohl eher nur ein wenig ausruhen. Wer wusste denn schon, wie lange mir dies noch vergönnt war. Immerhin ahnte ich schon schlimmes. Als ich wieder so an das Design von meinem Avatar dachte, erinnerte ich mich auch an den ersten Augenblick, an dem ich ihn zum ersten mal gesehen hatte. Immerhin hatte mein Vater ihn für mich erstellt und nicht ich. Damals hatte ich ja auch noch nicht einmal gewusst, dass er gerade an solch einem Spiel arbeitete. Trotzdem wenn man mich kannte, so wusste man schnell, dass dieser Avatar nichts mit meinem realen Abbild zu tun hatte. Wie das bei Aurora aussah wusste ich jedenfalls nicht. Ich hatte kein weißes Haar oder blaue Augen, aber ich lief auch mit wesentlich mehr Stoff am Leib herum. So war wohl mein erstes Ziel, wenn wir ein Dorf erreichten, mir endlich einmal neue Kleidung zu kaufen, denn Geld hatte ich sicher genug, wenn es auch nur etwas einfaches sein würde.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Do 17 Jul 2014, 13:06

Mir war es relativ gleichgültig, ob Haruka wirklich schlief oder nicht. Die Gelegenheit dazu gab ich ihr während ich wach blieb und Wache hielt. In der Nacht konnte in Krypta alles Mögliche passieren. "Unverhofft kommt oft." könnte man das wohl nennen. Nicht nur andere Spieler könnten uns überfallen, sondern auch irgendwelche Monster, die in dem Spiel - was sage ich da - in dieser Welt integriert waren. Diese suchten zwar nicht zwingend nach dem Kristall des Erwachens, aber sie stellten uns Spielern ein Hindernis beim Finden von diesem dar. Sicher gab es aber auch Avatare, die an Monster erinnerten. Solche waren nur schwer von den richtigen Monstern zu unterscheiden, doch für die menschlich aussehenden Avatare wie meiner oder auch Harukas traf dasselbe bei den NPCs zu.
Anscheinend gönnte man uns zurzeit die Ruhe, die wir benötigten. Es hatte vielleicht nicht so ausgesehen, aber die Auseinandersetzung mit den Ärzten und Krankenschwestern hatte mich schon geschafft. Deshalb war ich auch froh drum, dass wir Zeit hatten uns zu erholen. Dennoch wollte ich gerne diesen Hackern so schnell es ging die Leviten lesen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Do 17 Jul 2014, 21:53

Kurz nachdem ich meine Augen geschlossen hatte, kam ein sanfter Wind auf und umspielte mein Gesicht. Er wehte mir Haarsträhnen ins Gesicht, die kurz an meiner Nase kitzelten. Hier im Game fühlte sich alles so echt an, aber gleichzeitig wusste jeder ganz genau, dass dies nicht die richtige Welt sein konnte. Die wirkliche Welt war nicht so, sie war nicht bis ins kleinste Detail nach einem bestimmten Muster erstellt. Nein, sie folgte ihrem ganz eigenen Muster und dies war auch gut so. Zwar konnte ich es nicht verstehen, warum ich ausgerechnet so krank war, doch hier innerhalb Kryptas spielte dies so oder so keine große Rolle. Über uns kamen langsam programmierte Sterne zum Vorschein, die mich dazu veranlassten, meine Augen dann doch wieder der Welt zu öffnen. "Wenn wir es geschafft haben hier raus zukommen, müssen wir uns doch mal im richtigen Leben treffen, ich glaube dafür würde ich sogar mein zuhause verlassen.", sprach ich Aurora an, konnte mir aber auch kein Grinsen verkneifen, als ich indirekt darauf einging, dass ich eigentlich das Haus in dem ich gemeinsam mit meinem Vater lebte, kaum verließ.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Sa 19 Jul 2014, 09:59

Ich saß neben Haruka und starrte in die Ferne. Dabei kämpfte ich gegen meine eigene Müdigkeit an, die es mir mit der Zeit immer schwerer machte, wach zu bleiben. Einschlagen durfte ich aber nicht. Stattdessen musste ich wachsam bleiben, denn ich hatte die Wache übernommen und es könnte jederzeit unerwartet etwas passieren.
Harukas Worte ließen meine Müdigkeit etwas abklingen. Es erstaunte mich, dass sie noch wach war, obwohl sie doch schlafen konnte. Zunächst wusste ich aber nicht, was ich antworten sollte, wenn sie überhaupt eine Antwort erwartete. Ich fand sie schon in Ordnung, doch ich konnte gut und gern darauf verzichten, neue Freundschaften zu schließen. Das hatte nichts mit ihr zu tun. Mich hielt eben nichts in Japan. Viel lieber lebte ich in Spanien, selbst wenn es mir dort nicht so gut ging wie hier, aber in Japan fühlte ich mich einfach nicht richtig wohl. Ich konnte mir inzwischen sogar auch ziemlich sicher sein, dass sie in Japan lebte, da ich bereits wusste, wer ihr Vater war, nur wusste ich nicht mit ziemlicher Sicherheit, wo der widerum wohnte.
Schließlich erwiderte ich: "Ja, das sollten wir wirklich. Wenn ich wüsste, wo du wohnst, würde ich dich sogar besuchen kommen. Bestimmt verstehen wir uns in der realen Welt genauso gut wie hier in Krypta... auch wenn Krypta sich auch wie eine reale Welt anfühlt." An meinen Worten war nicht viel dran. Ich wollte einfach nur nett sein und sie nicht kränken. Auf mich wirkte sie nämlich so, als freute sie sich schon auf dieses Treffen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   So 20 Jul 2014, 21:30

Irgendwie ahnte ich, dass sie nur nett sein wollte, aber ich ging darauf nicht näher ein, sondern ließ diese Tatsache einfach bestehen. Vielleicht war ich etwas zu begeistert von diesem Einfall gewesen, doch genaugenommen, kannte ich außerhalb Kryptas kaum jemanden. Klar ich kannte meinen Vater und die ein oder anderen Ärzte, die ich des öfteren immer wieder aufsuchte, oder die vorbeikamen, wenn es mir schlechter ging. Doch dies waren alles nur Personen, die man an einer Hand abzählen konnte, doch Freunde waren nicht darunter. Meinen Tag verbrachte ich eigentlich immer mit zocken, egal was man auch versuchte, man schaffte es meistens nur am Abend mich davon wegzubekommen, denn innerhalb der Spiele hatte ich dann doch eine Welt, die ich mir so formen konnte, wie ich es vielleicht wollte. Klar hier konnte man es nicht, denn es war ein offenes und weltweit laufendes System, aber eigentlich konnte jeder an einem gewissen Punkt ein wenig Einfluss auf den Spielverlauf ausüben, was wir jetzt leider schmerzlich erfahren mussten. Doch hatte Aurora mit einem Punkt recht und an diesen hatte ich zuvor auch schon gedacht, Krypte fühlte sich wirklich wie eine reale Welt an, doch sollte man lieber nicht daran denken, dieses Leben hier dauerhaft führen zu wollen. "Ruhe du dich lieber aus, ich bin nicht sonderlich müde.", sagte ich dann doch noch nach einiger Zeit.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Mo 21 Jul 2014, 11:44

Ich war wirklich schlecht darin, mich in andere Menschen hineinzuversetzen. So erahnte ich auch nicht, wie viel Haruka unser Treffen in der realen Welt zu bedeuten schien. Allerdings wusste ich auch nicht wie es um ihre sozialen Kontakte bestellt war, selbst wenn ich wusste, dass sie selten das Haus verließ. Ich kam in der Schule ständig mit Gleichaltrigen in Kontakt und zuhause - was man eben zuhause nannte - warteten möglicherweise mehr Personen auf mich, mit denen ich mich unterhalten könnte, als bei ihr daheim. Freunde hatte ich aber ebenfalls keine, zumindest nannte ich niemanden in meinem Umfeld so. Das hatte ich mir allerdings selbst ausgesucht. Ich dachte mir nur immer, dass es unnötig sei, mich mit anderen anzufreunden, wenn ich sowieso so bald wie möglich zurück in meine wahre Heimat wollte. Als ich noch jünger war, da hatte ich vielleicht mal Freunde.
Ich sah Haruka an, als sie zu mir sagte, dass ich mich ausruhen solle. Sofort musste ich wieder gähnen, doch ich fragte danach noch: "Bist du dir sicher? Willst du mich jetzt schon ablösen?" Wenn sie wie sie sagte nicht müde war, dann sprach wohl nichts dagegen. Ich legte mich deshalb hin, bevor eine Antwort kam und meinte: "Aber weck mich, wenn du doch müde wirst. Dann kannst du noch etwas schlafen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Mo 21 Jul 2014, 23:16

"Ja.", war meine schlichte Antwort, bevor ich wachsam meine Umgebung in einem gleichmäßigen und systemartigen Prozess absuchte.Die Ruhe vor dem Sturm konnte man praktisch sagen, denn so war es heute auch. Obwohl ich nicht sagen konnte, ob ich nicht doch die einzige war, die so dachte. Mit einem etwas mulmigen Gefühl in der Magengegend, schaute ich zum Himmel hinauf und versuchte Aurora nicht weiter zu stören. Immerhin wollte ich nicht, dass sie noch müde mit mir weiter durch diese Welt streifte. an sich war es vielleicht nichts schlechtes, sich auch auszuruhen, doch konnte ich nicht sonderlich gut einschlafen, weshalb ich es auch ganz gelassen hatte. Lieber schob ich dann die Wache und ließ Aurora dafür schlafen. Bei jedem noch so kleinen Geräusch wurde ich jedoch hellhörig und vergewisserte mich, dass es kein Avatar war, denn das hätte unser sicherer Tod sein können.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Mi 23 Jul 2014, 09:46

Wenn Haruka schon die Wache übernahm, dann war es besser für mich, dass ich wirklich versuchte zu schlafen. Aufgrund meiner Müdigkeit sollte das kein Problem darstellen. Eines machte mir da trotzdem erstmal einen Strich durch die Rechnung. Es war nicht gerade angenehm in meiner Rüstung zu schlafen, mal abgesehen vom kalten Boden. Mein Schlafanzug war da deutlich bequemer. Trotzdem wollte ich sie nicht ablegen, da ich mich in Krypta in der Rüstung sicherer fühlte. Diese um uns herrschende Ruhe bereitete mir auch Unbehagen.
Je mehr Zeit verstrich, desto müder wurde ich. Irgendwann fielen mir dann auch einfach die Augen zu und es hinderte mich dann doch nichts mehr daran, ein wenig zu schlafen. Ich vertraute Haruka genug, dass sie auf sich und mich aufpasste. Das wunderte mich doch etwas an mir, da ich besonders in Krypta anderen gegenüber immer ein wenig misstrauisch war. Bei Haruka war das aber anders, vermutlich weil sie mir schon so viel von sich erzählt hatte und sie schien mir stets die Wahrheit gesagt zu haben.


Zuletzt von Sonic am Mo 28 Jul 2014, 14:28 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   So 27 Jul 2014, 21:58

Ich bemerkte schnell, dass Aurora begonnen hatte zu schlafen und um ehrlich zu sein, war ich ein wenig sogar froh darüber. Dies lag nicht daran, dass ich sie nicht mochte, aber ich wollte wenigstens eine ausgeruhte Begleitung haben, die schneller auf Dinge aufmerksam werden konnte, als ich. Gut ich war auch schon ziemlich erschöpft, wer wäre das nicht, aber ich hatte einfach zu viel Angst. Seitdem ich wusste, dass nun praktisch fast jeder Avatar hinter mir her war, war ich vorsichtig geworden. Vielleicht zu vorsichtig. Doch plötzlich weckte mich etwas aus meinen Gedanken. Nicht weit von uns sah man ein Licht in der Ferne brennen und dies kam immer weiter auf uns zu. Schnell setzte ich mir meinen Helm wieder auf und holte auch gleich ein Katana wieder aus meinem Inventar hervor. Je näher der potenzielle Gegner kam umso sicherer war ich mir, dass er angreifen würde. Dies sah ich erst recht daran, dass er sein Schwert in unsere Richtung hielt. Ich ging ihm ein paar Schritte entgegen um die Aufmerksamkeit nicht auf Aurora zu lenken und zog dann mein Schwert aus der Schwertscheide heraus. "Jetzt werde ich dich vernichten Tod.", hallten die Worte des Fremden durch die Nacht, während der Mond langsam seine Rüstung zum schimmern brachte.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Mo 28 Jul 2014, 14:39

Ich war in der Tat eingeschlafen, aber das hieß noch längst nicht, dass ich gut schlief. Mir fehlte ein gemütliches Bett, obwohl eine bequeme Matratze und ein Kopfkissen auch schon reichen würden, und meine Rüstung bot da keinen guten Ersatz. Das Gegenteil war der Fall. Auf dem Untergrund, auf dem ich lag, war es äußerst ungemütlich in der Rüstung zu liegen, aber wie es halt geschehen war übertraf meine Müdigkeit das Ganze noch. Trotzdem schlief ich nicht wirklich fest, aber vorerst noch fest genug, um nicht zu bemerken, was sich nicht weit von mir entfernt abspielte.
Wie ich es doch von Anfang an vermutet hatte kam wirklich jemand und griff uns bzw. lediglich Haruka, besser bekannt als der Tod, an. Ich ahnte hingegen immer noch nicht, dass Haruka Tod war. Stattdessen wusste ich, dass sie die Tochter des Entwicklers dieser Welt war. Jedenfalls schlief ich noch mehr oder minder ruhig weiter, obwohl Haruka in einen Kampf verwickelt wurde. Allein durch den Ausruf des Fremden zuckten schon meine Augenbrauen und ich stand kurz davor aufzuwachen. Dieser Idiot sollte es lieber nicht wagen mich zu wecken, aber was viel schlimmer war... mit seinem Rufen lockte er möglicherweise noch andere Avatare an, die uns gefährlich werden könnten, vor allem aber Haruka alias Tod.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Mo 28 Jul 2014, 22:23

"Ach halt doch die Klappe.", schmiss ich meinem Gegner an den Kopf, wobei ich mir nicht einmal die Mühe machte, diesen genau zu mustern. Es hatte immerhin schon gereicht, dass meine Laune gerade im Keller war. Jedenfalls begann dieser Kampf nicht einmal harmlos und bei einem kurzen Blick auf meine Basiswerte, die sich mit meinem Level eben stark gesteigert hatten, konnte ich mir sicher sein, dass ich es nicht ganz so schwer haben würde. Ganz klar, ich wusste nicht, welches Level mein Gegenüber hatte und auch wenn ich es gerne wissen würde, musste ich so kämpfen. Interessant war wiederum nur, dass Aurora trotzdem schlafen konnte, jedoch bemerkte ich ab und zu schon, dass sie drohte aufzuwachen. Von mir aus, brauchte mein Gegner keinen einzigen Ton mehr von sich zu geben, dies reichte mir schon, aber dafür konnte man wiederum nicht garantieren. Als unsere beiden Klingen aufeinanderprallten, klang dies fast wie Musik in meinen Ohren und wir wiederholten dies noch ein paar mal, aber wirklich Schaden, musste keiner einstecken.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Mi 30 Jul 2014, 14:07

Noch befand ich mich im Schlaf, aber mittlerweile war es bestimmt schon so weit, dass mich jedes Geräusch oder jeder Ton aufwecken könnte. Als die Auseinandersetzung zwischen Haruka und ihrem Gegenüber begann, schlief ich immer noch. Je länger ich aber die sich kreuzenden Klingen hörte, desto mehr zuckte ich mit den Augenbrauen, weil ich mich im Schlaf gestört fühlte, bis ich schließlich wirklich aufwachte. Ich setzte mich auf und rieb mir die Augen. Gerade wollte ich etwas sagen, da merkte ich aber schon, dass Haruka beschäftigt war. Bevor ihr Kontrahent etwas bemerkte, legte ich mich wieder hin, aber beobachtete den Kampf anstatt wieder zu schlafen. Letzteres war mir bei dem Lärm eh nicht möglich. Ich ließ Haruka mal machen, da sie anscheinend eh ganz gut mit ihm zurechtkam. Außerdem wollte ich mich nicht schon wieder in den Vordergrund drängen wie ich es im Irrenhaus eigentlich die ganze Zeit getan hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Mi 30 Jul 2014, 21:55

Mit einem heftigen Tritt in die Magengegend, beförderte ich meinen Gegner zu Boden. Gut für einen ehrlichen Samurai gehörte es sich eigentlich nicht, auf andere Taktiken zurück zu greifen, die nicht mit dem Katana ausgeführt wurden. Aber ich war kein Samurai und dies war auch nicht Japan in der Edo-Epoche. Jedenfalls bemerkte ich vorerst nicht, dass Aurora wach geworden war, aber wenn hätte ich bestimmt sofort mein jetziges Vorhaben fallen gelassen und wäre auf ein anderes umgestiegen. Doch eigentlich um es mir einfach zu machen, kam es für mich nicht in Frage jetzt meinen Plan zu ändern. Mit meinem Katana in der rechten Hand, kniete ich mich zu meinem Gegner hinunter. Sein Gesicht war im Gegensatz zu meinem, nicht von einem Helm bedeckt, aber dafür war sein restlicher Körper von einer schweren Eisenrüstung bedeckt. Was seine Ausrüstung anging, so hatte er wirklich nicht gespart und gerade war ich froh, als Rasse keine Fee zu sein, sonst hätte ich ihn nicht einmal berühren können. Feen verbrannten sich immerhin an Eisen und dies nicht zu knapp. Gut ich gab es zu, in der realen Welt las ich zu viele Märchen, aber mein Vater hatte diese Rasse überhaupt erst auf meinen Wunsch hinzugefügt und da stand mein Avatar schon fest. Obwohl dieser Körper in seinem jetzigen Zustand noch mit einem Prototypen gleichzusetzen war. In meiner noch freien Hand, in diesem Fall der linken, sammelte sich ein wenig schwarzer Rauch an, bevor ich diese Hand an seine Wange legte. "Keine angst, es brennt nur wie Feuer.", gab ich gespielt arrogant zu und sah dabei zu, wie der Rauch in seinen Körper eindrang und zuerst seine Augen schwarz färbte, bevor auch schwarze Markierungen in seinem Gesicht auftauchten. Eh ich mich versah, zerfiel sein Körper auch direkt zu Staub. Aber ich musste zugeben, egal wie sehr ich es verabscheute diese Fähigkeit zu besitzen, ich hatte es doch vermisst sie einzusetzen.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Sa 02 Aug 2014, 21:09

Mit lediglich halb geöffneten Augen beobachtete ich das Kampfgeschehen zwischen Haruka und dem Fremden. Hauptsache ihrem Gegner fiel nicht sofort auf, dass ich aufgewacht war. Das spielte aber eigentlich auch keine Rolle, denn Haruka hielt ihn in Schach. Ich fand es höchst erstaunlich wie geschickt Haruka im Kampf war. Möglicherweise lag es auch an einem deutlich höheren Level, aber sie wurde mit ihrem Gegner spielend leicht fertig. Noch mehr wunderte ich mich aber darüber, was danach geschah.
Haruka ließ nicht einmal von ihrem Gegner ab, als er schon am Boden lag. Das klang jetzt sehr danach, dass sie weiter auf ihn eintrat, -prügelte oder -stach, aber das war damit nicht gemeint. Ich konnte gar nicht genau sagen, was sie tat, da ich das zum ersten Mal sah. Jedenfalls riss ich meine Augen ganz auf, als ich den schwarzen Rauch sah und was Haruka damit anstellte. "Dieser Rauch... wahrscheinlich gehört er zu ihrer Fähigkeit. Aber was genau stellt sie mit dem Typen an?", ging es mir durch den Kopf. Auf meine mir selbst gestellte Frage folgte auch schnell die Antwort, als Harukas Gegner einfach zu Staub zerfiel. Als ich dies sah, weiteten sich meine Augen, weil es mich schockierte, sowas zu sehen. Haruka hatte also eine noch tödlichere Fähigkeit als ich sie besaß. Ich verbarg vor Haruka nicht länger, dass ich bereits aufgewacht war und richtete meinen Oberkörper auf. Völlig neben der Spur sagte ich zu ihr: "Wie zum... Was hast du mit ihm gemacht?" Was auch immer Haruka genau getan hatte, ihre Fähigkeit konnte einem echt den Atem rauben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Sa 02 Aug 2014, 21:50

"Schön, du bist wach Aurora!", stellte ich nach ihrer Frage fest ohne mich auch nur irgendwie darüber zu wundern. Wieder mit beiden Beinen fest auf dem Boden stehend, verschwand mein Katana sofort wieder in meinem Inventar, wie mein Helm auch, weshalb ich Aurora mit meinen eisblauen Augen direkt fixieren konnte. Wahrscheinlich war es ihr ein wenig unheimlich, doch es war nur fair ihr auch meine Fähigkeiten zu präsentieren, immerhin hatte ich auch ihre bereits zu Gesicht bekommen. Nach und nach gesellte ich mich wieder zu ihr, hatte aber trotzdem noch keine Antwort auf ihre Frage von mir gegeben. Ich knackte einmal kurz mit meinen Handgelenken und sah sie daraufhin nur mit einem breiten Grinsen im Gesicht an. Gut ihre Neugierde konnte ich trotzdem nachvollziehen, denn sie hatte auch eine Antwort verdient, obwohl es meine Sache war, ob ich ihr eine gab oder nicht. "Eigentlich nichts besonderes, ich habe ihn nur...ähm sagen wir es mal so ich habe ihn nur handlungsunfähig gemacht.", antwortete ich ihr schlussendlich.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Di 05 Aug 2014, 11:12

Ich sah Haruka fassungslos an, sogar noch nachdem sie eine Erklärung abgegeben hatte. Seltsam fand ich bereits, dass Haruka sich nicht wirklich darüber wunderte, dass ich wach war. Sie schien sogar darauf gewartet zu haben, dass ich aufeachte. Dies erweckte den Eindruck, dass sie nur wollte, dass ich ihre Fähigkeit zu Gesicht bekam. Da konnte ich jetzt aber auch etwas zu viel hineininterpretieren. Furchteinflößend fand ich ihre Fähigkeit dennoch, da half auch ihre beschönigende Erklärung nichts. "Handlungsunfähig?", sagte ich irritiert, "Kein Wunder! Der komplette Avatar ist bloß noch ein Häufchen Dreck." Im Hinterkopf hatte ich gerade, dass sich kein aktiver Spieler zurzeit ausloggen konnte. Was bedeutete das dann erst, wenn man jetzt starb? Ich wusste nicht mal was passierte, wenn man in Krypta sein Leben ließ, wenn man sich ausloggen konnte. Ich musste diese Erfahrung noch nicht machen, dabei war ich dem Tod so nah wie noch nie. Zurzeit waren wir jedenfalls im Körper unseres Avatars gefangen, deshalb war die einzige logische Schlussfolgerung, dass wir wirklich sterben würden, wenn unser Avatar verstarb. Oder aber das war die einzige Möglichkeit, um diese Welt zu verlassen. Um ehrlich zu sein wollte ich nicht herausfinden, welcher Fall eintrat. Jedenfalls fragte ich Haruka: "Hast du überhaupt keine Skrupel jemanden 'handlungsunfähig' zu machen? Hast du schonmal daran gedacht, dass dies nicht nur dem Avatar, sondern auch dem Menschen dahinter passieren könnte?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Di 05 Aug 2014, 20:18

"Früher vielleicht, aber ich habe mich an diese Fähigkeit gewöhnt. Außerdem sind sie früher nicht wirklich gestorben, sie respawnen nur in der nächsten Stadt. Doch jetzt kannst du mich gut und gerne Mörderin nennen, wenn du verstehst was ich meine. Es ist nur so, wenn man mich angreift, braucht man nicht mehr mit der Gnade meinerseits zu rechnen, immerhin ist mein Name nicht umsonst Tod.", antwortete ich ihr nach reichlicher Überlegung und entspannte mich zwar ein wenig, gleichzeitig konnte ich sie recht schlecht einschätzen, da ich mich auch hier selten für andere Avatare so richtig interessierte. Da stellte sie nämlich auch eine wirklich große Ausnahme dar. Schlussendlich öffnete ich meine Stats und mein ganzes Profil und drehte es zu ihr herum, so konnte sie es immerhin auch lesen. Mein Avatar war darauf gut zu erkennen und darüber schwebte mein Name, aber auch mein Level. So nun hatte ich mich ganz offiziell vorgestellt. Nun kam aber wahrscheinlich noch der Vorwurf dazu, dass ich sie ein wenig angelogen hatte, doch Haruka war eben mein richtiger Name.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Do 07 Aug 2014, 22:05

Der Schock stand mir förmlich ins Gesicht geschrieben, nachdem Haruka sich mir gegenüer als Tod preisgegeben hatte. Mit ihrem Profil, das sie mir unaufgefordert zeigte, bewies sie auch gleich, dass es nicht nur so dahergeredet war. Ich war also dem Tod begegnet und hatte mich sogar mit ihm, oder besser gesagt ihr zusammengeschlossen. Es dauerte einen Moment, bis ich meine Fassung zurückerlangte. Danach sagte ich aber: "Du bist 'Tod'? Ich hab mir den Avatar 'Tod' immer etwas anderes vorgestellt - deutlich furchteinflößender halt und vor allem männlich. Die Fähigkeit passt dann aber zu dir."
Ich wurde einen weiteren Moment lang wieder ruhig, weil ich diesmal innehielt. Ich rief mir die Durchsage der Hacker in Erinnerung, die mir klar machte, wie gefährlich ich lebte, wenn ich mit Tod zusammenkämpfte. Beinahe jeder Avatar war hinter ihr her und trachtete nach ihrem Leben und das alles nur wegen der Hacker. Möglicherweise war ich sogar die Einzige, die dieses Ziel nicht verfolgte. Ich sah Tod an und sagte: "Es tut mir Leid! Ich weiß, in welcher Situation du dich befindest. Vergiss einfach, was ich sagte, ok, ..." Ich hielt noch einen Moment inne, bevor ich schließlich meinen Satz beendete: "... Haruka?" Ich lächelte sie an und es war mir eigentlich egal, ob sie der Tod war oder nicht. Ich hatte sie als Haruka kennengelernt und die war sie auch weiterhin für mich, ob es ihr gefiel oder nicht. Auf jeden Fall konnte ich sie nun verstehen. Die anderen Spieler hatten kein Mitleid zu erwarten, wenn sie nur wegen diesem miesen Spiel der Hacker hinter ihrem Leben her waren. Sie mussten sich halt nicht so sehr beeinflussen lassen. Viel wichtiger war es nämlich, dass den Hackern das Handwerk gelegt wurde, egal aus welchen Gründen. Auf meine Unterstützung konnte sie weiterhin bauen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Do 07 Aug 2014, 22:23

"Das mit dem männlich lässt sich einrichten.", gab ich zu und lachte kurze Zeit später aus vollem Herzen, wobei ich mich allein bei der Vorstellung mich als Mann zu sehen, bald schon auf dem Boden kugelte. Und dies wohl bemerkt nur vor Lachen. Nach und nach holte ich wieder tief Luft und versuchte mich zu beruhigen. Aber gut diese Vorstellung war auch einfach komisch, auch wenn Aurora da bestimmt nicht mitlachen konnte. Ein paar weiße Haarsträhnen fielen mir ins Gesicht, woraufhin ich diese wieder richtete und auch die dünnen Verbände, die meinen Körper bedeckten, wieder richtete. Alles preisgeben wollte ich hier schließlich auch nicht! "Ist schon in Ordnung, das konntest du schließlich nicht wissen, ich hätte es dir glaube ich sogar eher früher sagen sollen.", antwortete ich ihr und lächelte sie aus heiterem Himmel so an, als ob nichts gewesen wäre. Hoffentlich ging bald die Sonne auf, gut die Nächte und Tage waren hier nicht so lang wie in der wirklichen Welt, aber trotzdem war es gefährlich. "Lass uns wenn es hell wird die nächste Stadt aufsuchen und dort eine Pause einlegen, dort können wir uns dann auch richtig ausruhen....und vor allem kauf ich mir dann mal ein paar anständige Klamotten.", zum Schluss musste ich dann aber doch wieder kichern.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Sa 09 Aug 2014, 09:07

Ich verstand sehr gut, worauf Haruka hinaus wollte. Seinen Avatar konnte man schnell ändern, selbst das Geschlecht, aber für mich kam das nicht in Frage. Ich lachte darum auch nicht mit, weil ich mir nicht mal vorstellen wollte ein Junge zu sein. Zudem hielt ich es für unangebracht so loszulachen. Die Lage war ernst. Hinter Haruka waren so gut wie alle aktiven Spieler in Krypta her. Na gut, mit ihrer Fähigkeit und ihrem Level, das meins übertraf, sollte sie in der Lage sein, so manchen anderen Avatar außer Gefecht zu setzen, aber es gab bestimmt schon welche, die die uns beiden das Leben schwer machen konnten.
Bis sie sich beruhigte, öffnete ich mein Inventar und nahm das Foto von Tod heraus. Das konnte ich jetzt getrost vernichten, doch ich hielt inne. Ich sah erstaunt auf das Foto, dessen Rückseite ich mir nur ansah und dachte nach. Dadurch bekam ich nicht einmal mit, wie Haruka mich anlächelte. Auf ihren Vorschlag bei Tagesanbruch die nächste Stadt aufzusuchen nickte ich auch nur, weil ich weiterhin nachdachte.
Irgendwie hielt ich es doch nicht für abwegig, wenn Haruka ihren Avatar dahingehend änderte, dass sie als Mann die Welt durchquerte, so abgeneigt ich dem auch war. Jeder wusste dank des Fotos wie Tod aussah, daher könnte Haruka alle an der Nase herumführen, wenn sie ihrem Avatar einen neuen Anstrich verpasste. Ich sah sie an und sagte: "Kannst du deinen Avatar etwa noch ändern? Es klingt zwar ziemlich feige, aber falls ja, könnten wir alle täuschen." Ich hielt das Foto von ihr hoch und zeigte es ihr. "Die anderen glauben nämlich zu wissen, wonach sie Ausschau halten müssen, um das kranke Spiel der Hacker mitzuspielen. Oh, und denen machen wir vorübergehend auch einen Strich durch die Rechnung. Vielleicht gewinnen wir dadurch sogar Zeit oder locken die eigentlichen Übeltäter aus der Reserve." Ich wollte Haruka zu nichts zwingen, dass sie selbst nicht wollte, aber durch meine eigenen Worte hielt ich dies für keine schlechte Idee. Trotzdem war ich dem Ganzen eher abgeneigt, aber es würde einem größeren Zweck dienen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Sa 09 Aug 2014, 10:58

"Ich kann höchstens meine Kleidung ändern, wer mich vom Gesicht her kennt, wird sich immer daran erinnern, wie ich aussehe. Aber ich komme schon irgendwie mit den Avataren zurecht, sonst wäre ich doch schon lange gestorben.", antwortete ich Aurora und sah dann zu dem Bild, welches sie in der Hand hielt. Natürlich war sie davon auch nicht ausgeschlossen worden, aber hey ich hatte kein Bild bekommen, weshalb sie anscheinend doch meine Position gewusst hatten. Momentan war es aber für mich wichtiger, dieses Spiel zu beenden. Gewinnen stand da nicht einmal an erster Stelle, aber mein Vater hatte mir trotzdem nie erklärt, was mit den Spielern geschah, die dieses Spiel nicht gewinnen würden. Ob die Personen, die dieses Spiel übernommen hatten, auch dafür eine andere Lösung gefunden hatte, wusste ich nicht. Zumal was bezweckten sie eigentlich damit? Wahrscheinlich hatten sie alle nur gewiss nichts mit ihrem Leben anzufangen, doch dieses Spiel dann in ein Death Game MMORPG umzustrukturieren war wohl eine der für uns Spieler schlechtesten Entscheidungen, die hätten getroffen werden können. Doch bis jetzt kannte ich die Wahrheit noch nicht. "Vernichte das Bild von mir aus, aber lass uns jetzt doch schon weitergehen, wir finden in der nächsten Stadt, sicher auch eine Herberge, in der wir übernachten können.", schlussendlich stand ich auch wieder auf, war mir aber nicht ganz so sicher, wann diese Nacht hier wieder vorbei sein würde.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   So 10 Aug 2014, 20:12

Ich nickte Haruka zu, sowohl nach ihrer Erklärung, dass sie ihren Avatar nur mit neuer Kleidung ändern konnte, als auch nach ihrem Vorschlag, dass wir weitergehen sollten. Es war zwar noch Nacht in Krypta, aber ich hielt das ebenfalls für eine gute Idee. Schlafen konnte ich nach dem Erlebnis eben sowieso nicht mehr so leicht, also machte es keinen Sinn an einem Punkt zu verharren. Außerdem wussten wir noch nicht, wo wir uns überhaupt befanden, daher konnte die nächste Stadt noch in weiter Ferne liegen. Genauso konnte sie aber auch schon ganz nahe sein. "Du hast Recht. In einer Herberge haben wir dann wenigstens richtige Betten.", stimmte ich Haruka zu und stand auf. Doch bevor wir weitergingen, nahm ich das Bild von Tod und holte nahm mein Schwert in die Hand, das ich dazu nutzte, um das Bild mit mehreren gut platzierten Schnitten zu vernichten. Übrig blieb nur noch Konfetti. Dazu sagte ich: "Das brauche ich nicht mehr." Danach setzte ich mich bereits in Bewegung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   So 10 Aug 2014, 20:36

"Hast du denn das Bild jemals gebraucht Aurora?", fragte ich sie, als ich schon ein paar Schritte in Richtung Osten gegangen war. Immer schön in die Richtung laufen, in der die Sonne heute noch aufgehen würde. Auch wenn es noch nicht gesagt war, wann dies der Fall sein würde. Ein gutes Zeitgefühl innerhalb Kryptas hatte ich jedenfalls nicht. Trotzdem faszinierte es mich, dass Aurora dieses Bild einfach so vernichtet hatte, immerhin kannte ich keinen, der dies einfach so machen würde. Vielleicht war es doch ein Zeichen dafür, dass sie mir vertraute, oder das sie es einfach nur nicht brauchte, da ich direkt neben ihr ging und sie mich so leichter ausliefern konnte. Zwar bezweifelte ich das, was ich zuletzt gedacht hatte stark, doch konnte man ja nie wissen. Mit dem Glauben daran, dass sie mir nichts böses wollte, sonst hätte sie es auch schon längst getan, wartete ich dann noch darauf, dass sie sich ebenfalls in Bewegung setzte. Unter mir konnte ich spüren, wie kleine Käfer über meine Füße hinweg liefen und ich musste zugeben es kitzelte sehr, doch rang ich mir dann doch kein Lächeln oder gar ein Lachen ab.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Mo 11 Aug 2014, 12:10

Haruka stellte mir eine ziemlich gute Frage. Wenn ich genauer darüber nachdachte, dann wusste ich selbst nicht so genau, warum ich das Bild überhaupt im Inventar behalten hatte. "Nein, habe ich nicht. Ich hatte mich sogar darüber aufgeregt, dass diese Hacker mich in die Versuchung führen wollten, durch das Bild herauszufinden, wie Tod aussieht. Das wollte ich nämlich auf eigene Faust herausfinden. Das hab ich ja jetzt.", antwortete ich. Meine Antwort erklärte trotzdem nicht, warum ich das Foto nicht sofort vernichtet hatte. Ich zuckte bloß mit der Schulter und folgte Haruka alias der Tod, wobei ich letzterer Bezeichnung gegenüber eher abgeneigt war.
Eine Stadt war noch nicht einmal in Sichtweite, doch ich überlegte mir, ob ich mir nicht auch neue Kleidung zulegen sollte oder zumindest eine bessere Ausrüstung. Soweit war ich ja ganz zufrieden und es lag auch nicht nur an der Waffe, die die Stärke eines Avatars ausmachte, aber es könnte auch nicht schaden, wenn man zumindest noch Ersatz im Inventar hatte, denn ein Schwert konnte auch schnell mal zerbrechen, genauso wie ein Schild.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Di 12 Aug 2014, 00:02

"Dann bin ich ja beruhigt.", antwortete ich ihr und entspannte mich dann auch wieder. Eigentlich sollte es kein Vorwurf sein, aber trotzdem hatte ich mich das gefragt. Jedenfalls lief ich dann neben ihr her und versuchte nicht vorzugehen. Immerhin wollte ich nicht als Anführer eine kleinen Gruppe gelten, dies wäre mir so oder so unangenehm gewesen. Am Horizont sah man bereits einige kleine Sonnenstrahlen den kommenden Tag einläuten und ich war schon gespannt, welche Stadt wir betreten würden. Noch glaubte ich, dass es eine Elemtarstadt war, also kein die praktisch nur aus Eisen befand, aber dies konnte sich hier auch schlagartig ändern. Wieder zog ich einen der Verbände um meinen Körper zurecht und fand es immer wieder überraschend, dass sie die ersten Monate doch so gut gehalten hatten. Aber mittlerweile waren sie verdreckt, wobei es doch interessant war, dass Kleidung hier wirklich dauerhaft schmutzig bleiben konnte. nun gut, mein Vater hatte eben meinen Avatar erstellt und weiß Gott, was er sich bei diesem gedacht hatte. Ich hoffte nur, dass er nichts zweideutiges im Sinn gehabt hatte, immerhin war diese Kleidung doch schon immer sehr luftig gewesen, wenn man es mal so ausdrückte.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Do 14 Aug 2014, 06:54

Schritt für Schritt näherten Haruka und ich uns der nächsten Stadt. Ob es von unserem Ausgangspunkt nach unserem Aufenthalt im Irrenhaus auch die nächstgelegene war, konnten wir sicher nicht sagen. Wir kannten immerhin beide diese Region Kryptas nicht. Je weiter wir gingen, desto mehr Farbe nahm meine Karte im Inventar an, denn je mehr wir sahen, desto mehr schwanden die weißen Flächen auf ihr. Der Tag brach bereits wieder an, aber noch war keine Stadt in Sicht. Auf Harukas Worte war ich nicht mehr eingegangen, obwohl ich neugierig wurde, warum sie die Frage beschäftigt hatte. Es sollte doch inzwischen klar sein, dass ich Tod nicht nach dem Leben trachtete. Im Gegenteil. Als wir nebeneinander liefen und ich zu Haruka sah, stellte ich sogar fest, dass ich anfing sie zu mögen. Nicht dass ich damit ein Problem hatte, nur hatte ich mir immer vorgenommen, niemals so viel Vertrauen zu jemandem aufzubauen, dass ich ihn oder sie sogar gut leiden konnte. Haruka vertraute ich nicht zu hundert Prozent, da ich nicht wusste, ob sie mich nicht irgendwann tötete, doch wir hatten jetzt genug zusammen erlebt, damit ich Vertrauen zu ihr aufbauen konnte. Wenn sie mich töten wollte, dann hätte sie mir auch das Leben nehmen können, während ich schlief.
Fernab dieser Gedanken beobachtete ich Haruka dabei wie sie sich ihre Verbände zurechtrückte. Es wurde wirklich höchste Zeit, dass wir eine Stadt erreichten, damit sie sich neu einkleiden konnte. Erstmal stellte ich mich aber hinter sie und war so frei ihr etwas zur Hand zu gehen. Ich fasste Haruka von hinten an die Brüste und lächelte sie verschmitzt über die Schulter sn. Ich drückte sie ihr etwas hoch und sagte: "Es wird höchste Zeit, dass du dir neue Kleidung zulegst. Die hier müssen etwas besser zur Geltung kommen. Deine Verbände halten nicht mal richtig. Wenn der Tod schon ein Mädchen ist, dann soll man es ihm auch ansehen. Lass mich dir nur helfen! Ich meine, wir werden eh zusammen shoppen gehen." Ich ließ wieder von Haruka ab und lief weiter neben ihr her. Mir war es egal wie unangenehm ihr das eben war, aber gegen ihre vergleichsweise kleine Oberweite fiel mir schon etwas ein.
Schließlich tauchte vor uns eine Stadt auf und ich sagte: "Na endlich, eine Stadt! Wir müssen aber vorsichtig sein, sobald wir sie betreten. Wir wissen nicht, wie viele Avatare sich dort aufhalten. Sie könnten alle hinter dir her sein. Aber das soll uns nicht von unserem Einkaufsbummel abhalten." Ich lächelte Haruka von der Seite aus an, da ich mich irgendwie schon aufs Shoppen mit ihr freute. Das wollte ich mir auch nicht verderben lassen. Vielleicht sollten wir auch in der realen Welt zusammen shoppen gehen, sobald wir hier rauskamen und uns trafen. Dann würde sie sogar aus dem Haus kommen. Sie hatte mir ja gesagt, dass das nicht so häufig vorkam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Do 14 Aug 2014, 11:00

Ich hatte mich auf eine Bank gelegt und hielt meine Augen geschlossen. All das was geschehen war, wirkte so unwirklich. Allein dieses Spiel kam mir immer wie ein Traum vor, wenn ich mich abmeldete. Das dies jetzt nicht mehr möglich war, bereitete mir ziemliche Bauchschmerzen. Meine Familie hatte ich nie so lange von mir entfernt gehabt und dies bereitete ein leichtes stechen in der Brust. Ich hatte mit diesem Spiel angefangen, um an meinem Selbstbewusstsein zu arbeiten, aber schlussendlich hatte es sich zu einem Albtraum entwickelt. Ich versuchte nicht drüber nachzudenken, aber es war schwierig so zu tun als wäre nie was passiert. Ich öffnete meine Augen und mir entwich ein lautes seufzen. Hier so alleine unterwegs zu sein war mal total öde! Meine Schwester Erika war kurz davor gegangen, als das hier gehackt wurde. Das hatte mich gefreut, aber gleichzeitig hatte ich niemanden mehr, mit dem ich reden konnte. Die meisten anderen nahmen mich auch gar nicht ernst, da ich gerade mal Anfang lvl 20 stand. Dafür das ich einen so niedrigen lvl hatte, war ich aber in der Lage mit lvl 40er zu kämpfen. Das lvl an sich war in meinen Augen egal, da es ums können ging und um die weise wie man kämpfte. Ich erhob mich von der Bank und lief durch die Strassen. Kaum jemand befand sich hier, da die meisten sich lieber im offenen Feldern bekämpften, dies hatte sich verschlimmert nachdem keiner mehr hier raus kommen konnte. Kleinere Rangeleien standen hier aber hier so gut wie an jeder Ecke. "Sieh an sieh, ein Anfänger blockiert Strasse!" Ich blickte auf und da standen zwei die übertrieben grösse zeigten. Die Avatars waren aufgepumpt und einfach nur zum schmunzeln. Sie hatten beide ein lvl von 30.
"Das liegt nur dran das ihr Idioten so aufgepumpt seid."
"Ich hab mich wohl verhört Kleiner!"  Er schlug nach mir und ich wich gekonnt schnell aus. Es waren wohl nur zwei Hohlköpfe, mehr nicht. Der andere holte sein Katana raus und ich tat es ihm gleich, nur das ich meines beschwor. Nach einigen Hieben lagen beide am Boden und ich grinste zuversichtlich. Die hatten ernsthaft geglaubt mich mit unbedachten Schläge ausser Gefecht setzten zu können! Ich lies mein Katana wieder verschwinden und rückte mir meinen Schal zurecht. Ich mochte zwar nicht gefährlich aussehen, aber deshalb war ich nicht zu unterschätzen. Mein Avatar war genauso wie mein Ich in der Realität. Mir ging es hier schliesslich nicht drum komplett einen anderen Menschen zu erschaffen, auch wenn es meine Chance war hier mein inneres freien lauf zu lassen. Ich hatte es meiner Schwester versprochen, aber ich würde mich nie dazu überwinden. Auch wenn ich innerlich verunsichert war, ob ich es hier jemals rausschaffen würde, so durfte man es mir äusserlich nicht ansehen.

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Do 14 Aug 2014, 14:48

"Waaa..", zu mehr war ich nicht fähig als sie mir plötzlich an meine Brüste fasste. An sich war ich dafür dankbar nicht zu viel Holz vor der Hütte zu haben, doch sofort lief ich rot an. Ich hatte mir die Klamotten nicht ausgesucht, aber ich hätte sie im Endeffekt auch schon lange ändern könnten, wenn ich das gewollt hätte. Doch eigentlich reiste ich bis ich Aurora getroffen hatte immer allein und da hatte es mich nie gestört. Nur fing das eben dann an, wenn ich mit jemandem zusammen umherwanderte. Trotzdem war ich mir sicher, dass man mich als Mädchen bestimmt niemals ernst nehmen würde. Eigentlich ordnete man dem Tod nie ein Geschlecht zu, aber mir kam es so vor, immerhin war er niemals in irgendwelchen Zeichnungen als Frau dargestellt. Wenn es nach mir ginge würde ich mir zudem eine Rüstung zulegen, denn damit war ich geschützt und vor allem würde damit nicht jeder sofort sehen, dass ich eine Frau war. Mir war es irgendwie doch lieber, wenn man mich zuerst für einen Mann hielt. Einige Spieler waren eben nicht so harmlos, wie es vielleicht den Anschein machte. Trotzdem freute ich mich auf die Shoppingtour mit Aurora, auch wenn ich nicht wusste, auf was für Ideen sie kommen würde. Langsam hatte ich den kleinen Schock für den heutigen Tag verarbeitet und bemerkte dann auch, dass wir eine Stadt erreicht hatten. "Hmm kann irgendetwas Frauen vom shoppen abhalten?", fragte ich schlussendlich und lachte. Dennoch konnte ich nicht sagen, dass ich keine Angst hatte. Doch lohnte es sich gerade eher abzuwarten.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   So 17 Aug 2014, 00:52

Ich amüsierte mich über Harukas Reaktio , die sie zeigte, als ich ihr an die Brüste fasste, selbst als ich schon wieder damit aufgehört hatte. Vom in ihrer Gegenwart allseits präsenten Tod merkte man in diesem Moment überhaupt nichts. Ich fand es sogar etwas niedlich wie rot sie wurde. Im Übrigen bereute ich es keine Sekunde, dass ich so direkt war und ihr an ihre relativ geringe Oberweite gefasst hatte. Mir würde schon was einfallen, damit ihre Brust größer erschien und wenn wir etwas tricksen mussten. Dazu mussten wir aber erstmal neue Kleidung kaufen.
Wie gut, dass wir bereits eine Stadt erreicht hatten. Ich stimmte auf ihre Frage hin in ihr Lachen mit ein und meinte zwischendrin während ich einen Arm um ihre Schulter legte: "Wir verstehen uns! Sollte es jemand wagen uns beim Shoppen zu stören, dann lernt derjenige uns kennen. Nicht umsonst besitzen wir beide äußerst tödliche Fähigkeit, wobei ich zugeben muss, dass deine tödlicher ist." Ich konnte es Haruka nicht verübeln, wenn es ihr inzwischen unangenehm war, wenn ich sie berührte. Darum zog ich meine Hand auch schon wieder weg.
Wie erwartet befanden sich einige andere Spieler in Gestalt ihres Avatars in dieser Stadt. Unter ihnen gab es einige stark aussehende Avatare, doch der Schein trügte. Seinen Avatar einfach mit Muskeln aufzupumpen ohne dass wirklich Kraft dahintersteckte... also bitte, das konnte ja wohl jeder. Die meisten anderen Avatare stritten untereinander und bemerkten uns noch gar nicht. Das konnte uns nur recht sein. Trotzdem mussten wir Vorsicht walten lassen. "Sieh dir nur all diese Idioten an, Haruka! Versuchen untereinander auszumachen, wer der Stärkere ist. Die wissen doch nicht mal, was ein richtiger Kampf ist.", sagte ich. Ich sprach nicht sonderlich laut, aber irgendwer hatte mich anscheinend gehört, denn ich wurde plötzlich am linken Oberarm ziemlich grob festgehalten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   So 17 Aug 2014, 05:00

An mir liefen zwei Mädchen vorbei, die sich um das geschehen hier kaum kümmerten. Der einen entwich aber ein Satz der mich rasend machte. Sie zog schnell voreilige Schlüsse und warf alle Spieler in eine Schüssel. Solche bemerkungen konnte ich nicht ausstehen, da sie auch ein Grund waren, warum Menschen sich nie vestehen würden. Ich hatte ungewollt grob ihr an den Oberarm gepackt, damit sie umdrehte und mir direkt in die Augen sah. "Ziehe nie voreilige Schlüsse über Menschen die du nicht kennst." Es war nicht als Provokation gedacht, aber vermutlich hörte es sich wie eine an. Ich lies ihren Arm los und entschuldigte mich für meine grobe art sie so anzupacken. Ich wollte nicht respektlos sein.
Ihre Begleitung bemerkte ich nicht wirklich, zu sehr war ich auf die braunhaarige vor mir fixiert.

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   

Nach oben Nach unten
 
A new morning, the abyss of your life #2
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» A new morning, the abyss of your life #2
» British Life Guard 1815, Airfix - 54 mm
» "The Abyss - Abgrund des Todes" ( The Abyss, USA, 1989 )
» Couch Your Life Sendung Dezember 2014
» Pandora Hearts: Kapitel 18

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Welt der Animes :: Haupt RPG´s :: Game or reality? :: Link start! - Krypta-
Gehe zu: