Kon'nichiwa an alle Nutzer, wir sind ein 'kleines' RPG Forum und heißen euch herzlich willkommen
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Ankündigungen
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Tokyo Ghoul: Are your hungry?
Sa 02 Sep 2017, 14:55 von Raika Yuki

» Duel Academy: It's time to duel!
Do 31 Aug 2017, 12:54 von Raika Yuki

» A different world: dance into another world #2
Mi 30 Aug 2017, 10:01 von Raika Yuki

» Aufträge, Feiern und andere Pannen
Mi 16 Aug 2017, 00:30 von Pacey

» Welcome: who are you?
Mo 07 Aug 2017, 10:55 von Natsu Dragneel

» Detektiv Conan : “Pandoras Vergangenheit“
So 06 Aug 2017, 20:56 von Alinsraven

» A new year
Sa 17 Jun 2017, 09:41 von Raika Yuki

» Season II: Dark Wings
Sa 10 Jun 2017, 01:07 von Raika Yuki

» My Character in Fairy Tail
So 04 Jun 2017, 23:18 von Natsu Dragneel

» Einall
Do 01 Jun 2017, 22:31 von Raika Yuki


Austausch | 
 

 A new morning, the abyss of your life #2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: A new morning, the abyss of your life #2   Fr 04 Okt 2013, 17:12

das Eingangsposting lautete :

Der Kristall des Erwachens. Ihn zu finden und damit seinen Wunsch zu erfüllen, dies ist der Sinn des Spiels "Game or reality", ihr selbst werdet mit dem Spiel verbunden und taucht als euer neues Selbst in es ein. Den Schaden den euer Avatar erlebt, müsst ihr auch einstecken und die Erfahrungen die ihr im Laufe dieses Spiels macht, werden euch in eurem Alltag begleiten.
Es ist die Wahrheit, ihr habt einen Wunsch frei, wenn ihr diesen blauen Kristall findet, der irgendwo in einem riesigen Palast aus Eis versteckt ist. dieser jedoch wird von einem unmenschlichen Monster bewacht, sodass ihr erst einmal lernen müsst euch mit dem Spiel zu identifizieren und eure bereits gemachten Erfahrungen in das Spiel mit einzubringen.
Das Spiel selbst basiert auf einer programmierten künstlichen Intelligenz, sodass das Spiel sich mit euren Erfahrungen immer weiter entwickelt und irgendwann zu einem gigantischen Komplex heranreifen wird. Die Welt innerhalb dieses Spiels ist gefüllt mit vielen Menschen aus aller Welt, jedoch werden eure Sprachen automatisch übersetzt, sodass ihr auch in der Lage seit mit diesen zu kommunizieren.
Jedoch seit gewarnt. Es gibt nicht nur gute. Und der Tod hat schlimme Folgen, so befindet sich ein Charakter im Spiel der tatsächlich in der Lage ist euren Avatar unwiderruflich aus dem Spiel zu entfernen.

Der Entwickler des Spieles selbst, Akira Nakamura, lebt in Japan, wo er auch das Spiel entwickelte. Er ist ein Spezialist für sogenannte virtuelle Realitäten. Somit ist er auch schon außerhalb Japans bekannt. Gerüchten zufolge, soll auch seine Tochter einen Account in diesem Spiel besitzen. Ich glaube ja, dass er damit nur das Leiden seiner Tochter an dieser komischen Krankheit etwas lindern wollte, aber es weltweit am gleichen Tag zu eröffnen ist doch schon eine Herausforderung. Zumal das Spiel selbst alle Sprachen übersetzt, sodass man sich mit Menschen aus aller Welt unterhalten kann. Jedoch vermuten bereits einige eingefleischte Spieler, dass sie irgendwie in Verbindung mit dem rätselhaften Avatar Tod steht.

- Ende der Übertragung der Werbung zu "Game or reality"

Wie jeden Morgen schlug ich meine Augen auf und atmete erst einmal erleichtert über dieses Aufwachen auf. Sicherlich wäre es angenehm einfach nicht mehr aufzuwachen, als wie Mutter zu leiden, aber ich wollte mein Ziel erreichen und dies war nun mal diesen Kristall von dem bereits fast die ganze Welt sprach zu ergattern.
Es gab Milliarden von Spielern in diesem Spiel die anscheinend genau dasselbe wollten wie ich selbst und sie alle schienen ihre eigenen Gründe zu haben durch die sie an den Kristall gelangen wollten.
Auch wenn Vater mir wahrscheinlich mit meinem Avatar einen gewaltigen Vorteil verschafft hatte mit dem ich, das musste ich sagen nicht so wirklich zufrieden war, da ich mich daran halten musste mich nicht ins Kampfgeschehen einzumischen, bevor ich nicht wusste, wo sich der Kristall genau befand.
Es gab tausende, wenn nicht mehr Verstecke in diesem virtuellen Spiel, die man durchforsten musste, bis man ihn fand, aber Vater hatte damit schon recht, dass er mir es nicht verriet. Das interessanteste an dem Spiel, dies ging wahrscheinlich allen so, war das es über das Internet funktionierte und somit alle die das Spiel spielten miteinander verbunden waren, sodass niemand de Möglichkeit hatte allein diesen Kristall zu finden und dann zu verraten, wo man ihn fand.
Nein dadurch war die Wahrscheinlichkeit den Kristall zu finden und sich seinen Wunsch erfüllen zu lassen für alle gleich und wenn man einmal aufhörte zu spielen stellte es sich manchmal jedoch schon als Herausforderung da, die anderen wieder einzuholen, da man ihnen nicht vorschreiben konnte, was sie zu tun oder zu lassen hatten.

Nachdem ich geduscht und mich angezogen hatte frühstückte ich erst einmal ausgiebig. Zwar brauchte ich nicht wirklich viel, aber mein Vater schrieb mir dies eben vor, obwohl er bereits wieder in seinem Büro saß und an einer neuen kostenlosen Erweiterung für das Spiel arbeitete. Ja das Spiel an sich musste man zwar kaufen, dafür waren aber die Erweiterungen kostenlos und außerdem verfügte man über ein ausgiebiges Charakterdesign, sodass eigentlich kein Wunsch offen blieb.
Einige würden wohl behaupten, das man durch so viel kostenloses nichts an diesem Spiel verdienen würde, aber dem war nicht so.
Da es bereits so oft verkauft wurde und immer wieder gekauft wurde, machte mein Vater durch seine Arbeit schon ein beträchtliches Vermögen, was hier in Japan nicht immer so leicht war, zugegeben im Rest der Welt zwar auch nicht, aber ich kannte eben kein anderes Land außer Japan und ich könnte es auch niemals verlassen, dem war ich mir sicher.
Naja außer, wenn ich in "Krypta", so hieß die Welt innerhalb des Spiels, war da ich dort wirklich einmal diese Welt verlassen konnte.

Nach dem Frühstück loggte ich mich sofort wieder im Spiel ein, legte mir aber vorher die Schläuche ab, die alle wirklichen Körperlichen Bedürfnisse überwachten und so das Spiel unterbrachen, wenn man eine Pause brauchte.
Wahrscheinlich war das Spiel deshalb auch so beliebt, da man eben erst weitermachen konnte, wenn man wirklich erholt war und eben genau dieses System konnte man nicht täuschen, naja außer meines, da ich dieses täuschen musste um überhaupt spielen zu können, da es auch die Krankheiten aufzeigte und erst zuließ das man weitermachte, wenn man wirklich wieder gesund war, was bei mir mehr als nur unmöglich war.
Mein Spiel hatte ich bereits am vorherigen Tag beendet, sodass sich sowohl ich als auch mein Avatar ausruhen konnten. Wenn ich mich wieder einloggte, startete ich meistens genau dort, wo er schlief und dies war doch wie immer in einer völlig dunklen und trostlosen Umgebung. Mein Avatar hieß ja nicht umsonst "Tod".
Ich schloss einfach in der richten Welt meine Augen und mein Bewusstsein wurde dabei sofort von meinem Körper in den von Tod übertragen. Genau wie zuvor schlug ich hier meine Augen auf, nur das sie dieses Mal rot waren und mein Haar lang und schwarz.
Wie jeden Morgen war der blaugrüne Schmetterling, der mich hier herausbrachte und auch zu allen sonstigen Welten, bereits hier und wartete nur auf mein Aufwachen, sodass er bereits auf meinen Lippen rastete und leicht mit den Flügeln schlug als ich aufwachte.
Ich streifte mir wie auch zuvor meine Kleidung über, die aus einer weißen langen Hose und einem ebenfalls weißen Top bestanden.
Dazu trug mein Avatar schwarze Springerstiefel mit Nieten verziert.
Ich warf mir dann noch meine schwarze Lederjacke über und befestigte mein blaues Katana auf meinem Rücken.
Ich wurde von dem Schmetterling wie aufgesogen und befand mich daraufhin schon in der weitläufigen Welt von "Krypta" wieder. Das Verblüffendste daran war jedoch, dass mich fast niemand der Spieler bemerkte, die hier waren, naja sie wussten, dass ich der Tod war und wahrscheinlich wollten sie mich deshalb gar nicht bemerken, aber dies konnte mir nur recht sein, da ich mich so erst einmal ungehindert weiter auf die Suche nach dem Kristall des Erwachens machen konnte um endlich mein Ziel zu erreichen und dies auch noch vor allen anderen zu schaffen.
Jedoch da ich auf der bösen Seite stand, obwohl das eigentlich nicht stimmte, aber das dachte man eben vom Tod selbst leider, war es nicht so wirklich einfach dorthin zu kommen wo er versteckt war, da das Böse doch meistens vom Guten besiegt wurde, das war zumindest eigentlich die Alte Regel, damit das Böse nicht mehr außer Kontrolle geraten würde.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org

AutorNachricht
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Di 16 Sep 2014, 20:17

So schnell ich konnte drückte ich den wesentlich muskulöseren Avatar von mir wir und versuchte dies auch mit all der Kraft die mir zur Verfügung stand. Jedoch dachte mein Gegenüber gar nicht erst daran mich in Ruhe zu lassen, was mich langsam aber sicher wütend machte. Die Gründe für meine Wut kannte er gut genug, aber ja leider Gottes nutzte er meine Gutmütigkeit ein wenig zu sehr aus. Schlussendlich rammte ich ihm einmal meinen Ellenbogen in die Magengegend, woraufhin er mich aufatmend losließ. Meine Augen funkelten ihn wutentbrannt an, ehe ich aus meinem Iventar mein Katana hervorholte. "Du solltest mich in Ruhe lassen, weißt du das nicht mehr Guts!", schrie ich ihn an, bevor ich realisierte, dass Mikihiko und Aurora noch anwesend waren. Ein wenig peinlich war mir dies dann schon, jedoch hielt es mich nicht davon ab, mein Katana zu erheben, während sich allein durch meine Wut hindurch die Klinge dunkel färbte. Wahrscheinlich wäre es ihm lieber gewesen, wenn ich an die schönen Zeiten zurückdenken würde, die wir gemeinsam hatten, aber einzig und allein durch ihn war ich überhaupt zu einem Monster geworden, wovor sich Krypta fürchtete. "Erinnere dich doch an unsere gemeinsame Zeit bist du sicher, dass du mich töten willst....weißt du nicht mehr..", redete mein Gegenüber auf mich ein, bevor ich ihn noch weiter weg schuppste.

Er hatte von mir verlangt unsere Feinde zu töten und es hatte mir sogar Spaß gemacht! Dies war es wohl, was unsere gemeinsame Zeit für mich zu einem wunden Punkt werden ließ. Denn wir hatten uns wirklich hier kennengelernt und innerhalb des Spiels waren wir bestimmt schon eine gute Ewigkeit zusammen, bevor er mich dazu überredete sie zu töten. Unschuldige zu töten, bis dato war ich nur dafür verantwortlich sie heimzusuchen und gegebenenfalls zu bestrafen, wenn die Regeln nicht eingehalten wurden. Trotzdem hielt mich gerade meine Erinnerung an diesen einen Tag davon ab ihm etwas anzutun. Es war ein einfacher Tag hier in Krypte in der richtigen Welt war es bereits Nacht geworden, als wir in Krypta den Weltenbaum erreicht hatten, an dem der Waldgott - ein weißer Hirsch mit einem riesigen Geweih - graste. Der Weltenbaum stand auf einer kleinen Insel die von einem nur 10 Zentimeter tiefen See umgeben war. Lange Zeit hatten wir uns danach gesehnt hierher zu kommen um ihn zu sehen. Den Waldgott. Ihn jemals zu fangen, darauf wären wir zu diesem Zeitpunkt niemals gekommen, jedoch konnte man dies auch nicht. Denn jedes Mal, wenn man ihm zu nahe kam, löste er sich in tausende weiße Schmetterlinge auf. So auch an diesem einen Tag. Der Tag, der für mich zu den schönsten Erinnerungen in meinem Leben gehörte.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Di 16 Sep 2014, 21:45

Ich legte schmollend das blaue Sommerkleid zurück. Ich hätte am liebsten noch einen Kommentar von mir gegeben, aber ich lies es, da es nur nutzlose verschwendete Luft sein würde. Ich guckte weg, als Aurora Haruka an die Brüste Tippte. Nicht das sie dachten, dass ich ein Perverser bin,aber ich erhaschte dennoch einen kleinen blick drauf, auch wenn es nur Sekunden waren. Draussen wurde Haruka an eine Glasscheibe gedrückt und geküsst. "Damit hätte ich nich gerechnet." ich sah zu Aurora, die dabei leicht Rot wurde. Vermutlich war es ihr unangenehm oder so. Das ganze geriet aber ausser Kontrolle und verwirrte mich. "Scheint eine vergangene Liebe zu sein. Sollen wir eingreifen?" ich glaubte nicht, dass sie uns brauchte, aber um sicher zu gehen wollte ich dennoch nachfragen. Ich kannte Haruka ja nicht so gut wie Aurora.

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Do 18 Sep 2014, 06:38

Mit geweiteten Augen und erröteten Wangen sah ich mir das Geschehen zwischen Haruka und diesem Typen an. Beiläufig erfuhr ich dabei, dass der Fremde Guts hieß. Während ich den beiden zusah und verfolgte, was zwischen ihnen ablief, konnte ich kaum einen klaren Gedanken fassen. Dieser Guts hatte wirklich für eine Überraschung gesorgt. Ich fragte mich nur, warum ich mich bloß vom Zusehen so seltsam fühlte. Nachdem Haruka Guts wegschubste, konnte ich aber wiedee klarer denken und riss mich zusammen.
Irgendetwas fand ich plötzlich komisch an Guts. Mich störte etwas an diesem Kuss. Passend dazu stellte Mikihiko die Frage, ob wir eingreifen sollten. Ich blickte weiterhin zu Haruka und Guts und dachte über eine Antwort auf die Frage nach. Also nach einem Paar sahen die beiden mir nicht mehr aus. Mittlerweile glaubte ich, dass Guts zwar etwas von Haruka wollte, aber Haruka hatte etwas dagegen. Mich störte aber am meisten, dass Guts Haruka berühren konnte. Gut, er trug Handschuhe, die ihn zwar schützten, aber bei dem Kuss hätte er dann eigentlich doch draufgehen müssen, da er sie ungeschützt berührte. "Entweder wirkt ihre Fähigkeit auf ihren Lippen nicht oder mit dem Typen stimmt was nicht..., dachte ich und verengte meine Augen etwas, als ich Guts ansah. Schließlich sah ich Mikihiko an und antwortete: "Ich glaube zwar, dass sie alleine zurechtkommt und uns nicht braucht, aber wir sollten trotzdem dazwischenfunken. Ich meine, es wäre doch unhöflich, wenn wir uns ihm nicht vorstellen würden." Daraufhin setzte ich mich wieder in Bewegung und ging auf die beiden zu. Ich stellte mich neben Haruka mit verschränkten Armen hin und sah Guts leicht misstrauisch an. Dann sagte ich: "Haruka, willst du uns nicht deinen 'Freund' vorstellen?"

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Do 18 Sep 2014, 06:58

"Er ist nicht mehr mein Freund.", antwortete ich Aurora, nachdem sie sich zu mir gestellt hatte. Im Moment hielt ehrlich gesagt nur sie mich davon ab, Guts nicht doch das Licht auszuknipsen. Innerlich traute ich trotzdem meinen Ohren kaum, als ich Guts leise sprechen hörte. Ich verstand zwar nur jedes dritte Wort, aber trotzdem ich verstand etwas und dies stimmte mich nicht gerade glücklich. Jedenfalls steckte ich mein Katana dann doch wieder in mein Inventar zurück und ließ den Dunkelhaarigen dabei nicht aus den Augen. Ich war nicht weniger sauer auf ihn, nur weil er jetzt zurückgekehrt war. Doch dies wusste er auch ganz genau, egal wie sehr er es leugnen würde. "Aber wenn du das so möchtest. Aurora, Mikihiko das ist Guts. Mein ehemaliger Partner.", fügte ich schlussendlich noch hinzu. "Ehemaliger Partner..", stieß Guts verächtlich aus, ehe er sich selbst wieder gerade hinstellte. Er selbst war wirklich mehr als einen Kopf größer als ich es war, doch dies war nicht der Grund, warum er mein Partner, sogar mehr gewesen war. Am liebsten war es mir dann doch, wenn er einfach verschwinden würde, doch machte er keine Anstalten, sich auch nur irgendwie vom Fleck zu bewegen.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Fr 19 Sep 2014, 18:44

Nachdem sich Haruka so 'allergisch' auf diesen Guts reagiert hatte, baute ich mich so gross es ging vor ihm auf. Ich war schliesslich der Mann unter den zwei Frauen und dies musste ich auch zeigen. Für gewöhnlich hätte ich mich nicht so verhalten, aber das war vergangenheit. Hier in Krypa war alles anders. Alle last der realen Welt war mir von den Schultern gewichen. Ich mochte zwar nicht so gross und muskulös sein, aber ich hatte schon was drauf. Ich bin flink und bin flexibel. Mein niedriger LvL stand von 20 war auch nur eine Zahl. "Sie will dich nicht mehr sehen, also verschwinde kapiert?" Sagte ich finster zu ihm. Ich war auf alles vorbereitet in diesem Moment. Ich würde jedem schlag oder hieb ausweichen und einen gegen angriff starten, aber es wäre natürlich am besten, wenn es ohne einen Konflikt enden würde.

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   So 21 Sep 2014, 08:12

"Nicht mehr? Das heißt dann also...", kam es von mir, aber ich sprach nicht aus, sondern sah Haruka mit vor Erstaunen großen Augen an. Meine Verwunderung wich aber schnell dem Misstrauen, das ich Guts gegenüber empfand. "Irgendetwas muss vorgefallen sein, dass die beiden getrennte Wege gingen.", dachte ich und ließ den größeren männlichen Avatar nicht aus den Augen. Gerade als ich mich ihm vorstellen wollte, ging Mikihiko dazwischen.
Mikihiko wollte uns Mädchen offenbar beschützen. Darin bestand aber keine Notwendigkeit. Ich war stark genug, um auf mich selbst aufzupassen und bei Haruka war es nicht anders. Das mochte jetzt überheblich klingen, aber entsprach eben auch den Fakten. Ich fand es trotzdem nett, dass er unseren Beschützer spielte, aber gleichzeitig auch amüsant, weshalb ich mir das Lachen verkneifen musste. Jedenfalls wollte ich mich noch vorstellen, wozu ich ein paar Schritte vorlief und rechts neben Mikihiko zum Stehen kam, auf dessen rechte Schulter ich meine linke Hand legte. Ich starrte dann einen Moment auf meine Hand und begann mich komisch zu fühlen. Mir wurde ganz warm ums Herz und ich spürte auch, dass es schneller schlug. Ich schüttelte den Kopf und sah Mikihiko ins Gesicht, zu dem ich dann sagte: "Komm wieder runter! Deinen Beschützerinstinkt in allen Ehren, aber übernimmst du dich nicht etwas?" Daraufhin wandte ich meinen Blick gleich Guts zu und sprach: "Aber Mikihiko hat Recht! Nicht nur, dass du uns beim Shoppen störst, nein, Haruka ist deine Anwesenheit auch noch unangenehm, deshalb verschwinde lieber, bevor ich ungemütlich werde. Mein Name ist Aurora und ICH bin jetzt Harukas Partnerin, kapiert?!"
Irgendetwas fand ich an dem Typen immer noch seltsam. Wieso hatte er nicht den Löffel abgegeben, nachdem er Haruka geküsst hatte? In diesem Moment hatte er sie doch dort berührt, wo sie nichts trug. Kannte er vielleicht einen Weg, um ihre Fähigkeit außer Kraft zu setzen? Oder besaß er vielleicht sogar selbst eine Fähigkeit, die dagegen wirkte? Meine Gedanken beunruhigten mich etwas, da ich keine Gewissheit hatte, was mit dem Kerl nicht stimmte. Im schlimmsten Fall war er stärker als Haruka und ich, aber das wagte ich zu bezweifeln. Ungeachtet des Levels, welcher bei mir schon Recht groß war, weil ich durch meinen Vater einen kleinen Vorteil hatte, war ich eine erfahrene und starke Kriegerin. Guts sollte daher besser keine Dummheit begehen.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   So 21 Sep 2014, 20:43

Ein Lächeln umspielte meine Lippen, als ich den Zusammenhalt zwischen uns spürte, aber gleichzeitig empfand ich es auch so als ob sie mich bevormunden wollten, da sie ihm den gleichen Befehl gaben wie ich. Zu verschwinden. Meine Augen schauten ihm matt entgegen, ehe ich für einen kurzen Augenblick meinen Blick seinen Körper entlangwandern ließ. Wir kannten uns in der realen Welt wirklich nicht, aber ich hatte auch schon lange mein Zuhause nicht mehr verlassen. Für was auch, es hatte vor Aurora nichts gegeben, was mich nach draußen gezogen hätte. Jedenfalls kannte ich aber den Grund gut genug, warum er jetzt nicht das Zeitliche gesegnet hatte. Es war ein banaler aber wirksamer Grund und dieser Grund war stark in die Matrix dieses Spiel integriert. Mein Vater in allen Ehren, aber damit hatte er mir nicht das gute getan, was er vielleicht tun wollte. Immerhin sorgte er sich auch nur um mich, aber ich verzichtete gerne auf seine Hilfe.

Jedenfalls zog ich mir dann erst einmal wieder einen Handschuh über meine linke Hand, ehe ich vor meine beiden Begleiter trat. Ich wirkte angespannt, aber Guts konnte ich gut ansehen, dass er genau wusste, womit er rechnen konnte. Ich tötete ihn nicht, aber erst einmal würde ich ihn wieder Meilen weit von mir wegschicken. Das er größer als ich war, spielte dabei auch so gut wie keine Rolle. Jedenfalls streckte ich meine Hand nach ihm aus, bevor ich sie rasend schnell wie ein Messer führte und damit in seine Brust jagte. "Wenn ihr schwache Nerven haben solltet, würde ich euch empfehlen nicht hin zu sehen.", meinte ich machte aber auch keine Pause, als ich meine Hand wieder herausholte und etwas pochendes in den Händen hielt. Gleich darauf, löste es sich aber in einfachen Zahlenströmen auf, sodass ein genauer Blick darauf nicht möglich war. Guts und ich konnten uns gerne irgendwann wiedersehen, dies stand so oder so außer Frage, aber jetzt gerade brauchte ich ihn nicht. So oder so befürchtete ich, dass unser wiedersehen wieder mit etwas rotem beginnen würde. "Wir sehen uns in der Hölle mein Freund.", grinsend sah ich ihn an und ja er grinste sogar zurück, denn er wusste ganz genau worauf ich anspielte. Die Hölle kannten wir beide gut genug, immerhin war sie an dem Tag unserer Trennung aufgetaucht.
Schlussendlich fiel er auf dem Boden, wo er mit einem dumpfen schlag auf dem Rücken liegend aufkam. Ich für meinen Teil entsorgte nur noch den mittlerweile roten Handschuh, indem ich ihn aus meinem Inventar löschte. In nicht mal mehr als einer Minute, würde Guts so oder so wieder am Respawnpunkt auftauchen, denn wie gesagt töten konnte ich ihn nicht und das Spiel hier erst recht nicht. Warum? Guts und ich waren verbunden worden, was dafür sorgte, dass er wiederbelebt wurde, solange ich noch am Leben war.
"Also von mir aus können wir weiter schauen.",
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Mo 22 Sep 2014, 19:48

Die zwei Mädels brauchten wohl wirklich nicht meinen Schutz, aber anders war es von den beiden nicht zu erwarten. Ich wollte denoch sie beschützen, weswegen ich doch immer noch gross vor diesem Guts stand. Ich blickte kurz zu Aurora, als sie meine Schulter berührte und schmollte, als sie sagte, dass ich es nicht übertreiben sollte."Ich fühl mich aber dazu verpflichtet als Mann!" sagte ich und grinste Aurora an, damit sie verstand, dass ich dies gerne tat. Wir kannten uns zwar kaum, aber ich bezeichnete sie beide schon als meine Freunde. Diesmal stellte sich Haruka vor uns und warnte uns, dass wir nicht hinsehen sollten, wenn wir schwache Nerven haben würden. Ich dachte nicht daran und war ganz erstaunt, von ihrer Darbietung. Wie hat sie das gemacht? Eins war klar Haruka würde sich wohl kaum in die Mangel nehmen lassen. Ich blickte jetzt zu Guts runter, dessen Körper am Boden lag.  "Das war ja ultra krass, wie hast du das gemacht?" Fragte ich,"Aurora kannst du auch sowas abgefahrenes?"
Ich lies Haruka nicht mal die Zeit zum antworten.
Ich drehte mich zu ihr um und packte sie an beide Oberarme, um sie zu mir zuziehen, damit sie mir direkt in die Augen sehen würde. Das unsere Gesichter sich so nahe kamen war mir egal.

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Di 23 Sep 2014, 16:23

Mikihikos Worte ließ ich einfach so stehen und erwiderte nur sein Grinsen mit einem leichten Lächeln, das man leicht hätte übersehen können. Ich brauchte wirklich keinen Beschützer, aber irgendwie fand ich es süß von ihm, dass er darauf sozusagen bestand. Mir zeigte es vor allem, dass er ziemlich hilfsbereit war. Anschließend sah ich mir mit an, was Haruka mit Guts anstellte. Ihre Warnung ignorierte ich, da ich schon von mir dachte, dass ich starke Nerven hatte. Was sie dann tat war schon etwas ekelerregend, aber im Prinzip nutzte sie ihre Hand wie ein Schwert, um sich damit in Guts Körper zu bohren, weshalb ich keine Miene verzog, denn ich war ja selbst Schwertkämpferin. Ich zeigte mich aber auch nicht so begeistert wie Mikihiko, der mich ein wenig an einen kleinen Jungen erinnerte.
Auf Mikihikos Frage musste ich zuerst kichern. Eine Antwort auf die Frage fiel mir nicht schwer zu finden, jedoch schaffte ich es nicht ihm zu antworten, bevor er mich an meinen Oberarmen packte und zu sich zog. Er überraschte mich damit und schlagartig fühlte ich mich recht schwach, zu schwach, um mich befreien zu können. Unweigerlich musste ich ihm in die Augen sehen und schon wieder wurde mir ganz warm. Mein Herz schlug auch wieder schneller, sogar noch schneller als eben. Ch spürte sogar, dass ich rit um die Nase wurde, als unserer beider Nasenspitzen sich fast schon zu berühren schienen. Fast vergaß ich ihm zu antworten, doch das brachte ich noch hinter mich, wenn auch stotternd: "Ehhm... ja... d-denke schon... ich ha-habe vielleicht nicht so-solche... abgefahrenen... Tricks auf Lager, aber dafür b-bestimmt andere."
Ich konnte plötzlich seinen Atem spüren, was meinen Gemütszustand nicht unbedingt besser machte. Ich stand wirklich kurz davor, ihm einen Kuss zu geben, womit ich mir selbst eingestehen würde, dass ich mich in ihn verliebt hatte, was ich bislang nicht wahrhaben wollte. Erstens kannte ich ihn noch nicht lange und schon gar nicht im richtigen Leben, zweitens hielt ich mich nicht dafür gemacht, dass ich mich jemals in jemanden verlieben könnte, bevor ich glücklich und zufrieden mit meinem Leben war, was ich frühestens dann war, wenn ich wieder mit meiner Mutter vereint war. Ein Satz war es dann auch, der mich wieder auf andere Gedanken brachte. "Also von mir aus können wir weiterschauen." Haruka verhinderte damit gerade, dass ich Mikihiko meine Lippen aufdrückte. Das war aber knapp. "Okay.", sagte ich, als ich aus dem Augenwinkel zu ihr sah. Dann sah ich nochmal Mikihiko an und murmelte: "Lässt du mich mal bitte los? So kann ich schlecht laufen." Hoffentlich hatte er nicht bemerkt, was mit mir los war, auch wenn diese Hoffnung sehr gering war. Normal hatte ich mich nämlich wirklich nicht verhalten, auch wenn mir das Shoppen immer noch wichtiger war.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Di 23 Sep 2014, 19:43

Mein starrer Gesichtsausdruck veränderte sich nach all dem nicht. Guts verschwand augenblicklich, so schnell wie er eben gekommen war, war er auch wieder weg. Was die beiden Turteltauben betraf so musterte ich dies zwar lächelnd, aber mehr sagte ich dazu auch nicht. Urplötzlich kam in mir aber wieder diese unglaubliche Wut auf, mit der ich nicht einmal etwas anzufangen wusste. So schnell ich konnte und um sie nicht an den beiden auszulassen, versuchte ich sie unter Kontrolle zu bekommen. Schlussendlich gelang mir dies aber auch nur, indem ich den Rüstungsladen betraf. Noch immer war meine Faszination was diese Rüstung anging, nicht gebrochen. "Was kann ich für euch tun....ähm.", fragte der Verkäufer zuerst freundlich, bevor dies ganz schnell zur Angst wurde. Anscheinend hatte er ebenfalls mein Bild erhalten, was mehr und mehr dafür sprach, dass dieser Avatar, kein NPC war. "Ich interessiere mich für die Rüstung im Schaufenster.", meinte ich und sah ihn durchdringend an, während er eigentlich mehr oder weniger nur auf meine Brüste schaute.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Di 23 Sep 2014, 22:27

Ich war anfangs verwirrt, aber dann lächelte ich Aurora an. Sie sah süss aus, als sie so errötete, aus wessen Grund auch immer. Vermutlich war es ihr unangenehm, dass ich ihr so nahe war, oder sie hatte ein Auge auf mich geworfen, was ich aber stark bezweifelte. Ich würde jedenfalls keinen Grund kennen, dass sich jemand in mich verlieben würde. Auf ihre frage, ob ich sie los lassen könnte, nickte ich und nahm meine Hände langsam von ihren Armen weg, ohne meine Augen von ihr zu wenden. Ich wusste nicht warum, aber es war nunmal so. Manchmal verstand ich selber nicht was ich tat. Allein mein vertrautes verhalten beiden gegenüber, auch wenn ich eigentlich länger brauchte, um mich anderen zu öffnen. Wir folgten schliesslich Haruka in den Laden und ich sah mich neugierig um. Eine Rüstung war zwar ganz schick, aber bestimmt total ungemütlich, da gefiel mir mein Traineranzug doch besser. Ich schob mir meinen weisses Halstuch zurecht, dass verrutsch war. Nebst den beiden wirkte wohl mein Auftreten wie ein Witz. Ich seufzte und fuhr mir mit meinen Händen kurz über die Augen. Dieses ganze rumlaufen machte doch recht Müde. Plötzlich kam mir eine Frage durch den Kopf : Ob sie so auch in real aussehen?
Ich warf einen Blick auf Haruka und dann auf Aurora. Dies machte mich wirklich neugierig, aber fragen würde ich die beiden an einem besseren Zeitpunkt.
Ich setzte mich auf einen Stuhl und schloss kurz die Augen. Sie würden schon ohne mich zurecht kommen.

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Sa 27 Sep 2014, 09:21

Ich konnte nicht einschätzen, was Mikihiko von mir dachte. Er hatte bestimmt bemerkt, dass ich rot geworden war, doch gegen diese Annahme sprach, dass er kein Wort darüber verlor. Mir war das nur ganz recht, denn so blieb es mir erspart, dies zu erklären. Mikihiko antwortete mit einem Nicken auf meine Frage und nahm seine Hände von mir weg. Kurz darauf entwickelte ich aber seltsamerweise das Verlangen, von ihm im Arm gehalten zu werden. Noch eindeutiger, dass ich mich verknallt hatte, ging es eigentlich schon nicht mehr, aber ich schüttelte diesen Gedanken mit einem Kopfschütteln ab und betrat mit Mikihiko den Laden.
Haruka wusste offenbar schon genau, was sie wollte, ich musste mich noch umsehen. In dem Geschäft gab es praktisch alles, was das Herz begehrte. Mir fiel die Wahl, welche Rüstung ich mir zulegen sollte, ziemlich schwer und Mikihiko war gerade auch keine große Hilfe, obwohl er uns beraten wollte. Geschmack hatte er eigentlich schon bewiesen, auch wenn er vorhin eher Kleidung für die wirkliche Welt außerhalb Kryptas ausgesucht hatte. Ich warf einen kurzen Blick zu Mikihiko und ließ ihn sich ausruhen. Er sah schon süß aus, wenn er so aussah, als wolle er schlafen. Ich sah mich ohne ihn weiter im Geschäft um.
Nach einigem Umsehen waren mir zwei Rüstungen aufgefallen, die mir gefielen. Ich hätte mir sogar beide leisten können, aber dann hätte ich mir anderweitig keine neue Ausrüstung mehr zulegen können. Also musste ich mich für eine entscheiden. Jetzt wollte ich doch Mikihikos Rat, immerhin wollte ich ihm auch gefallen. Deshalb ging ich zu ihm und sagte: "Aufstehen, Schlafmütze! Ich dachte, du wolltest uns beraten. Also komm schon, ich brauche mal deine Meinung." Um ihm die Entscheidung abzunehmen, zog ich ihn einfach von seinem Platz und dann mit mir zu den Rüstungen, die es in meine engere Auswahl geschafft hatten. Ich ließ Mikihikos Hand los und stellte mich nacheinander hinter beide Rüstungen. "Welche steht mir besser? Die erste oder lieber die zweite? Oder sehe ich in meiner jetzigen Rüstung besser aus? Ich kann die anderen Rüstungen auch noch anprobieren, wenn es dir hilft.", fragte ich Mikihiko, nachdem er mich hinter beiden hat stehen sehen. So viel Zeit hatte ich schon noch, um sie noch anzuprobieren. Trotzdem musste ich sagen, dass ich von beiden Rüstungen nicht so sehr begeistert war wie Haruka von ihrer.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Sa 27 Sep 2014, 23:54

Ich verzog bei meinem ganzen Gespräch mit dem Inhaber keine Miene oder brachte sonst eine Regung von mir zu Tage. Das Treffen mit Guts hatte mich aber trotzdem nicht ganz kalt gelassen, nein eher hatte es mich extrem aufgewühlt, sodass ich bald hätte nicht mehr sagen können, wo oben und unten lag. Nach und nach schien sich auch die Aufregung des Verkäufers gelegt zu haben, während er alle Einzelteile der Rüstung zusammen in eine Bestellung packte und mir zum anprobieren bereitstellte. Mein Blick glitt dabei zu Aurora und bei ihren Versuchen eine Meinung zu den beiden Rüstungen zu erhalten, musste ich dann doch schmunzeln. Die beiden wirkten auf mich jetzt schon so, als ob sie ein Paar wären, doch dies konnte ich mir noch beim besten Willen nicht vorstellen. Von der Liebe selbst hielt ich zudem dank Guts innerhalb Kryptas nicht mehr viel. Als der Verkäufer sich schlussendlich räusperte, bemerkte ich auch die kurze Meldung, die vor mir erschienen war. Ein blau schimmerndes Feld tauchte vor meiner Nase auf und eigentlich brauchte ich diese Anfrage nur noch zu bestätigen. Jedoch ließ ich mir noch ein wenig Zeit. Zu viele Gedanken schwirrten in meinem Kopf umher, als das ich jetzt gerade nur an mich denken konnte. Andererseits fragte ich mich doch, wie er mich hatte finden können. Immerhin hatte ich ihn praktisch gesehen am anderen Ende dieser Welt zurückgelassen und auch meine Schritte waren für ihn nicht unbedingt sichtbar. Mit einem Kopfschütteln bestätigte ich schlussendlich und zog damit automatisch die Rüstung an. Schade, dass man sich im Real Life nicht auch so schnell umziehen konnte. In dem aufgestellten Spiegel musterte ich mich kurz. Eine Rüstung machte aus mir doch jemand ganz anderen, zumal ich es wirklich nicht gewohnt war, mehr Stoff am Körper meines Avatars zu sehen.
"Was sagen sie?", die Stimme des Verkäufers hatte ich bis dato wirklich ausgeblendet, doch nun war ich mir sicher, dass ich sie kaufen würde.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Di 30 Sep 2014, 16:42

"schwierige entscheidung." ich legte meinen Zeigefinger auf meine Lippen und musterte die beiden Rüstungen. Jede hatte was besonderes ansich, weswegen ich nicht recht wusste welche besser für sie wäre. Mein Blick wanderte zu ihrer jetzigen Rüstung. Sie sah ihn dieser wirklich toll aus und vermutlich würde sie auch in den anderen zwei spitze aussehen. "Du würdest auch in diesen zwei Rüstungen spitze aussehen. Ich weiss um bessten willen nicht welche dir nicht stehen würde." Der letzte Satz war mehr gemurmelt, als im normalen Ton ausgesprochen. Ich wurde ungwohlt rot und mein Blick wanderte zum Boden. Ich hatte sie wohl doch zu lange angestarrt, dass ich sie anders wahrnahm. Ich wusste selber nicht was das zu bedeuten hatte, aber ich verdrängte es konzentierte mich wieder."Am besten probierst du beide mal an." Ich kratze mir verlegend den Hinterkopf und lächelte sie mit geschlossenen Augen an.

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Di 30 Sep 2014, 18:06

Ich zog mir meine Sachen wieder an und ging aus der Kabine heraus und fragte,, Tara?Bist du fertig oder brauchst du noch etwas?" Während ich eine Antwort von meiner Zwillingsschwester wartete, blickte ich zur Tür und entdeckte einen Laden für Rüstungen. Ich sah an mir herunter und blickte wieder zum Laden gegenüber,, Tara, ich weiß wo wir als nächstes hingehen." grinste ich hervor und wartete auf eine Reaktion.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
DragonGirl

avatar

Anzahl der Beiträge : 192
Anmeldedatum : 11.03.14
Alter : 22

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Di 30 Sep 2014, 18:42

Meine Schwester schien wohl fertig zu sein. Auf ihre Frage antwortete ich,, Ich bin gleich fertig...wohin gehen wir denn?" kam noch die Frage meiner Seits. Wie meine Zwillingsschwester zog auch ich meiner ursprungs Klamotten wieder an und kam aus der Kabine heraus. Ein Blick genügte um zu sehen, wo Tatjana hin sah ,,Ah verstehe..." kam es lächelnd von mir und lief mit ihr zur Kasse um die Sachen zu bezahlen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Mi 01 Okt 2014, 06:51

Ich sah Mikihiko an während er sichtlich darüber nachdachte, welche der beiden Rüstungen mir besser stehen würde, wenn mir nicht sogar meine derzeitige Rüstung besser stand. Er konnte sich ruhig Zeit beim Nachdenken lassen. Ich vertraute auf sein Urteil, immerhin war er ein Junge, der meines Erachtens einen guten Geschmack besaß. Meiner Ansicht nach hatte er dies im vorigen Geschäft mit dem blauen Sommerkleid bewiesen. Zwar könnte er in Wirklichkeit auch ein Mädchen sein, aber den Eindruck hatte ich nicht. Darum errötete ich auch durch seine Worte, da ich diese als Kompliment auffasste. "Du meinst also, dass es egal ist, was ich trage, da mir eh alles steht.", sagte ich mit erröteten Wangen und sah an mir herunter. Wenn ich mich nicht täuschte, dann hatte er mir damit gesagt, dass er mich gutaussehend fand. Einer Entscheidung waren wir aber nicht näher gekommen.
Mein Gedanke vorher brachte mich darauf zurück, dass es richtig war, dass ich ihn nicht geküsst hatte. Als ob ich nicht so schon genug Gründe hatte, aber mir war eines sowieso wichtig. Wie Haruka wollte ich Mikihiko nämlich im wirklichen Leben kennenlernen. Beide waren für mich meine Freunde geworden, deshalb sollte nichts dagegensprechen. Doch jetzt hatte ich was anderes zu tun.
"Gib mir einen Moment, ja?", sagte ich zu Mikihiko, bevor ich mich den Rüstungen zuwandte. Normalerweise nahm ich mir ganz gern die Zeit, um mich in eine Umkleidekabine zurückzuziehen, doch ich war schon froh, dass das Anprobieren in Krypta vereinfacht werden konnte. Bei Rüstungen konnte es nämlich schon mal dauern bis man sie sich in meinem Fall zuerst ausgezogen und dann die andere wieder angezogen hatte. Der Geschäftsinhaber schien einen guten Überblick über sein Geschäft zu haben, denn obwohl er noch mit Haruka beschäftigt war, fand er die Zeit, auch bei mir ein Fenster erscheinen zu lassen, in dem ich nur bestätigen musste, dass ich zuerst die eine und mit einem zweiten Fenster dann die andere Rüstung anprobieren wollte. Bei beiden Rüstungen drehte ich mich dann langsam um die eigene Achse, damit Mikihiko auch genau beurteilen konnte, welche Rüstung mir besser stand. Vor einen Spiegel stellte ich mich aber auch noch, damit ich mich selbst betrachten konnte. "Und? Was meinst du?", fragte ich Mikihiko. Genau in dem Moment erblickte ich im Spiegel etwas, das mir sofort ins Auge fiel und meine Aufmerksamkeit erregte.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Mi 01 Okt 2014, 09:05

Ich hatte solange bis meine Zwillingsschwester aus der Kabine kam zu dem Laden gegenüber gesehen. Schließlich  kam sie, wir bezahlten die Sachen und gingen mit drei Tüten daraus. Nun war es endlich gekommen. Wir betraten  als erstes den laden und meine Blick fiel auf ein Blondes Mädchen, dass gerade eine Rüstung anprobierte ,, Tara sieh mal, vom Gesicht her sieht sie aus wie unsere Nachbarin Cana." murmelte ich leise  zu meiner Zwillingsschwester. Nach etwas umsehen erblickte ich gleich eine Rüstung, die mich faszinierte, ich beäugte diese etwas und wollte diese schließlich anprobieren. ich verschwand in der Kabine  und probierte sie an, als ich schließlich heraus kam fragte ich Tara,, Hey Zwilling was ist? steht sie mir oder nicht?"

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Mi 01 Okt 2014, 20:10

Selbst nach einer gefühlten Ewigkeit, beobachtete ich die beiden noch schmunzelnd. Mir waren die anderen Kunden im Raum nicht entgangen, aber um ehrlich zu sein, fiel mir sofort auf, dass sich ihre Aufmerksamkeit nur auf Aurora projizierte. Währenddessen hörte ich den Verkäufer bald schon mit seinen Fingernägeln auf den Tresen tippen. Wahrscheinlich konnte er es gar nicht abwarten, wer nun wirklich etwas kaufte. Meinen kritischen Blicken hielt diese Rüstung jedenfalls stand und für einen Kauf stand nun nichts mehr im Wege. Bis auf eine Sache, die mir einen kalten Schauer über den Rücken laufen ließ und mich dazu brachte noch einmal zu Aurora zu sehen. Der Preis! Er war jedenfalls nicht zu verachten und für meinen Geldbeutel, war dies schon ein enormer Verlust. Sicher konnte man sich hier durch das ein oder andere Quest eine gewisse Summe verdienen, doch sie dann für eine Rüstung wieder aus dem Fenster zu werfen, ja dafür musste man stark sein. Jedenfalls bestätigte ich dann schweren Herzens den Kauf und hörte bald schon wie das Geld klingelte, als es an ihn übertragen wurde. Anschließend verschwand die Rüstung wieder in meinem Inventar. Zugegeben sie war nicht unzerstörbar, aber eine Weile sollte sie halten. Zumindest bis zu meiner nächsten Begegnung mit Guts.
Gerade stand aber nur eine Sache für mich im Vordergrund: Ich wollte nach Hause!
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
DragonGirl

avatar

Anzahl der Beiträge : 192
Anmeldedatum : 11.03.14
Alter : 22

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Mi 01 Okt 2014, 22:49

Meine Zwillingsschwester und ich betraten also den gewünschten Laden und genau wie Tatjana fiel mir die Blonde, die vor dem Spiegel stand und sich betrachtete, ins Auge. Auf Tatjana's Worte nickte ich nur, vom Gesicht her sah sie wirklich aus wie Cana, naja es gab halt auch nicht nur in der Realität Ähnlichkeiten von jemanden anderem den man sich sehr ähnlich sah. Tatjana hatte gleich eine Rüstung gefunden, die nicht nur sie faszinierte, mit großen augen starrte ich die Rüstung an. Meine Zwillingsschwester ging sie anprobieren, als sie schließlich aus der Kabine kam, sah ich sie mit funkelten Augen an ,,Oh Mein Gott! Zwilling du siehst fantastisch darin aus!" Ich sah mich um, um zu sehen ob auch etwas für mich dabei war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Do 02 Okt 2014, 22:32

"siehst super drin aus. Wirklich!" Während ich sprach lächelte ich mit geschlossenen Augen an. Meine Wangen waren leicht rötlich geworden, aber ich versuchte mich zu beherrschen. Ich konnte meine plötzlich Nervosität nicht erklären, also versuchte ich nicht allzu drüber nach zu denken, zumindest jetzt nicht. Ich würde mir Zeit nehmen, wenn ich alleine sein werde, oder kurz vor dem schlafen. Zwei weitere Kunden waren reingekommen und sahen sich um. Ich blickte zu den zwei Mädchen, die ziemlich verrückt zu sein schienen, aber im guten Sinne. Ich blickte wieder zu Aurora und sah, wie sie in den Spiegel blickte. "ist was? Oder gefällt es dir nicht?"

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Fr 03 Okt 2014, 08:36

,,Findest du wirklich, Zwilling?" fragte ich Tara und sah an mir herunter, hinter mir war ein spiegel, zu dem ich mich umdrehte. Erst sah ich erstaunt in den Spiegel, bevor meine Augen zum Funkeln anfingen und ich mit eröteten Wangen rief,, Ich seh ja wirklich toll darin aus!"

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Fr 03 Okt 2014, 14:42

Über Mikihikos Kompliment freute ich mich zwar, da er mir damit wieder ein Kompliment machte, doch ich zeigte es weniger nach außen hin, da meine Aufmerksamkeit mehr dem galt, was ich erblickt hatte. Viel weiter hatte mir Mikihiko mit seiner Antwort auch nicht geholfen, denn ich wusste nur, dass ich mir die Rüstungen standen, aber er äußerte sich nicht dazu, welche mir besser stand. Inzwischen war es mir egal, da ich eine Rüstung entdeckt hatte, die mir noch mehr zusagte. Wegen dieser hatte ich nicht mal die anderen beiden Kunden bemerkt, die mich erkannt zu haben schienen.
"Warte bitte einen Moment. Und sieh mir nicht hinterher. Ich hab meine Gründe", bat ich Mikihiko und entfernte mich von ihm. Ich ging geradewegs auf die Rüstung, die ich im Spiegel erblickt hatte. Wie konnte sie mir nicht sofort auffallen? Als ich vor der Rüstung stand, betrachtete ich sie mit glänzenden Augen. Ich würde zwar nicht sagen, dass ich mich in sie verliebt hatte, doch ich hatte das Gefühl, dass eir füreinander bestimmt waren. Deshalb interessierte mich auch der Preis nicht, der ziemlich hoch war. So kostete diese Rüstung etwas weniger, als die anderen beiden zusammen. Meine Entscheidung sie zu kaufen stand eigentlich schon fest, doch ich wollte sie trotzdem anprobieren. Für diese Rüstung ließ ich mir aber mehr Zeit. Ich wollte nach und nach in diese Rüstung schlüpfen, weshalb ich sie lieber auf herkömmliche Weise anprobierte und nicht mit einer einfachen Bestätigung. Dafür suchte ich eine Umkleide auf.
In der Umkleide entledigte ich mich zuerst meiner Rüstung. Dies geschah recht schnell, da ich sie einfach in meinem Inventar verstaute. Anschließend zog ich mir ein Teil nach dem anderen der anderen Rüstung an. Ich bereute es nicht, dass ich mich dazu entschieden hatte, sie so snzuprobieren. Je mehr ich von ihr trug, desto besser fühlte ich mich und es war einfach ein unbeschreibliches Gefühl, solch eine tolle Rüstung anzuziehen. Zu guter Letzt setzte ich mir das Diadem auf. Dies war zwar etwas zu viel des Guten, aber wenn es zur Rüstung gehörte, dann musste es sein. Anschließend betrachtete ich mich im Spiegel und war hin und weg. Mikihiko gefiel ich so bestimmt auch. Das ließ sich leicht herausfinden. Ich rief Mikihiko zuerst zu mir, bevor ich dann aus der Umkleide trat und mich ihm in neuer Rüstung präsentierte.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
DragonGirl

avatar

Anzahl der Beiträge : 192
Anmeldedatum : 11.03.14
Alter : 22

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Sa 04 Okt 2014, 12:56

Auf die Reaktion meiner Zwillingsschwester musste ich kichern, nachdem sie sich in dem Spiegel sah. Ich trat hinter ihr und legte beide Hände auf ihre Schultern,, Sagte ich doch." Und lächelte sie mit geschlossenen Augen an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   So 05 Okt 2014, 15:58

Ich tat was sie sagte und schloss sogar die Augen, um doch nicht einen Bilck zu riskieren. Ich war nämlich ziemlich neugierig. Als sie nach mir rufte drehte ich mich um und stand dann auch vor der Umkleide. Sie trat aus der Umkleide raus und meine Augen wurden grösser. Diese Rüstung war wie sie gemacht."Vergiss die anderen Rüstungen, die hier ist deine!" Ich drehte mich um und sah mich nach Hatuka um. "Komm, Haruka soll dich auch sehen!" Ich griff nach ihrem Handgelenkt und steuerte direkt auf Haruka zu.

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   So 05 Okt 2014, 19:30

Die vielen neuen Eindrücke, die ich durch das Reisen mit Aurora gesammelt hatte, zu verarbeiten ließ mich doch mehr oder weniger abwesend wirken. Langsam schien es in Krypta zu dämmern und die Sonne ging unter. Der letzte rote Sonnenschein, erleuchtete den Laden, während draußen schon einige Laternen angingen. Am besten sollten wir uns doch eine Unterkunft in der Stadt suchen. Eine günstige wäre wirklich gut gewesen, immerhin war fast mein ganzes Geld für diese Rüstung draufgegangen. Aus dem Augenwinkel heraus, während ich zum Schaufenster gegangen war, musterte ich meine beiden Begleiter genau. Irgendetwas sagte mir, dass da etwas zwischen den beiden am Laufen war, jedoch wollte ich nicht zu viel hineininterpretieren. Erst einmal war ich froh, eine Rüstung gefunden zu haben. Trotzdem fiel mir dann auch Aurora ins Auge. Sehr viel erkannte ich nicht von ihrer Errungenschaft, jedoch musste es etwas wunderschönes sein. Erst als ich Mikihiko mit Aurora auf mich zukommen sah, wurde ich dann auch wieder etwas aufmerksamer.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   So 05 Okt 2014, 22:19

Es freute mich sehr, dass Mikihiko derselben Ansicht wie ich war. Ich vertrat auch die Meinung, dass diese Rüstung und ich zueinandergehörten. Deshalb interessierte es mich auch kaum, dass sie so viel kostete. Den Preis war sie allemal wert, wenn sie nicht sogar noch zu wenig kostete. Ich wäre zumindest bereit noch mehr zu zahlen, aber das musste ich dem Geschäftsbetreiber ja nicht unter die Nase reiben. Ich lächelte Mikihiko an und sagte: "Gut, dass wir einer Meinung sind. Meine Entscheidung stand eh schon fest und es wäre doch eine Schande gewesen, wenn du mich ständig in einer Rüstung siehst, die deinen Geschmack nicht trifft." In der Tat ging ich davon aus, dass Mikihiko auch im Nachhinein bei uns blieb und Haruka und mich begleitete. Mir käme das jedenfalls sehr gelegen.
Mikihiko packte mich unerwartet am Handgelenk. Ich sträubte mich nicht dagegen, obwohl es eher meine Art war, aber ich war zuvor auch nicht besser gewesen und hatte ihn irgendwie durch das ganze Geschäft geschleift. Daher ließ ich das mal mit mir machen. Immerhin wollte ich mich Haruka auch in der Rüstung zeigen und gleichzeitig sehen, wofür sie sich entschieden hatte. Mikihiko zog mich geradewegs durch den Laden zu Haruka und ließ mir gar keine andere Wahl, als mit ihm zu gehen. Schließlich kamen wir vor Haruka zum Stehen. Ich nahm eine Pose ein, in der Haruka mich in der Rüstung genauestwns betrachten konnte während ich sie musterte. Für mich war es ungewohnt, sie in einer Rüstung zu sehen, aber sie stand ihr wenigstens. "Du siehst gut in der Rüstung aus.", machte ich ihr das Kompliment und zwinkerte ihr zu. Bevor sie etwas zu meiner Rüstung sagen konnte, redete der Geschäftsinhaber dazwischen: "Gute Wahl! Ich nehme an, du willst diese Rüstung kaufen. Im Preis ist noch das dazugehörige Rapier inbegriffen. Also? Können wir zur Bezahlung übergehen?" Ich fackelte gar nicht lange an bezahlte das Geld. Die Rüstung behielt ich daraufhin gleich an und das Rapier nahm ich auch gleich in der Hand. Einen Schild brauchte ich trotzdem noch, der zur Rüstung passte. Bis dahin benutzte ich den, der schon in meinem Besitz war. Mit dem Geld war es jetzt nämlich recht knapp geworden. Ich hatte aber eh nicht vor die andere Rüstung loszuwerden, denn die gefiel mir auch. In meinem Inventar nahm sie eh nicht viel Platz weg. Nun war ich aber doch noch darauf gespannt, was Haruka zu meiner erworbenen Rüstung sagte.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Di 14 Okt 2014, 20:38

Ich rieb mir verlegen den Hinterkopf, als sie sagte sie es wäre schade, wenn sie eine Rüstung tragen würde, die mir nicht gefallen würde. Sowas zuhören machte mich doch sehr glücklich.
Bei Haruka angekommen, lächelte ich sie an und hob meinen Daumen, um ohr damit zu Symbolisieren, das ihre Rüsten auch ein volltreffer war. "Es sind alle zufrieden stimmts?"

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Sa 18 Okt 2014, 23:19

Meine Augen weiteten sich, als ich Aurora sah. Niemals hätte ich solch eine Rüstung angelegt, aber ich musste zugeben, ihr stand sie wirklich gut. Und ja irgendwie zog sie so bestimmt die Blicke aller auf sich. Mir wäre dies persönlich etwas zu viel des Guten gewesen, was nicht bedeutete, dass ich immer im Schatten anderer stehen wollte. Meine Mundwinkel zuckten ein wenig nach oben und noch einmal musterte ich Aurora, denn ich musste zugeben, dass ich sie oder eher ihren Avatar beneidete. Als ich anschließend die Frage mitbekam, ob wir nun zufrieden waren, nickte ich leicht, denn genaugenommen war ich erst dann wieder zufrieden, wenn alles in Krypta seinen gewohnten Gang ging. Vor allem wollte ich erst einmal wieder hier raus, denn ich konnte mir nicht vorstellen, dass es unsere Körper auch nur eine längere Zeit ohne richtige Nahrung oder die Stillung anderer Bedürfnisse aushielten. Vielleicht war dies auch das Ziel dieser Aktion, die Menschen verenden zu lassen, obwohl ich mir das nicht vorstellen konnte, denn so einfach ließ man sein Publikum auch wieder nicht verschwinden. Das Ziel dieser Aktion würde wohl noch ein wenig im Verborgenen liegen und vor sich hin schlummern, genauso wie mein wahres ich eben, aber diese zwei Sachen würden schon noch ans Tageslicht treten. Was mein zweites Ich betraf so war aber die Wahrscheinlichkeit weitaus höher, dieses anzutreffen, als das Ziel der Hacker herauszufinden. Sie konnten sich wohl oder übel nicht nur darauf beschränken wollen, mich zu vernichten oder gar sich den einen Wunsch zu angeln, dies konnte ich mir einfach nicht vorstellen. "Ja, aber kommt ich glaube es wird an der Zeit einen anderen Ausgang zu suchen.", meine Lust nach Hause zu kommen und überhaupt eine Runde zu schlafen, oder etwas zu essen wuchs stetig, auch wenn man diese Bedürfnisse innerhalb des Spiels überhaupt nicht mitbekam, zumindest nicht mehr.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   Mo 20 Okt 2014, 07:44

Ich blickte vom Spiegel aus zu Canas Charakter und meinte zu Tara ,,Zwilling jetzt oder nie!" Ich drehte mich um und lief geradewegs auf die Blonde Person zu. Ich stamd hinter ihr und räusperte mich kurz. Als ich die Aufmerksamkeit der beiden Damen und dem einem Herren hatte, sprach ich ,,Hallo, du siehst in deiner Rüstung gut aus. Übrigends mein Name ist Tatjana Mizuno und das Mädchen dahinten ist meine Zwillingsschwester Tara. Freut mich euch kennenzulernen." lächelte ich die drei an. Hoffentlch wusste Cana, dass Tara und ich ihre Nachbarinnen waren.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: A new morning, the abyss of your life #2   

Nach oben Nach unten
 
A new morning, the abyss of your life #2
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» A new morning, the abyss of your life #2
» British Life Guard 1815, Airfix - 54 mm
» "The Abyss - Abgrund des Todes" ( The Abyss, USA, 1989 )
» Couch Your Life Sendung Dezember 2014
» Pandora Hearts: Kapitel 18

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Welt der Animes :: Haupt RPG´s :: Game or reality? :: Link start! - Krypta-
Gehe zu: