Kon'nichiwa an alle Nutzer, wir sind ein 'kleines' RPG Forum und heißen euch herzlich willkommen
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Ankündigungen
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Duel Academy: It's time to duel!
Heute um 00:43 von Nami

» A different world: dance into another world #2
So 09 Jul 2017, 17:04 von Dean

» A new year
Sa 17 Jun 2017, 09:41 von Raika Yuki

» Season II: Dark Wings
Sa 10 Jun 2017, 01:07 von Raika Yuki

» Aufträge, Feiern und andere Pannen
Mo 05 Jun 2017, 18:47 von Natsu Dragneel

» My Character in Fairy Tail
So 04 Jun 2017, 23:18 von Natsu Dragneel

» Einall
Do 01 Jun 2017, 22:31 von Raika Yuki

» About You
So 28 Mai 2017, 13:59 von Raika Yuki

» Welcome: my own kingdom
Mi 24 Mai 2017, 00:51 von Raika Yuki

» A new morning, the abyss of your life #2
Do 11 Mai 2017, 23:33 von Raika Yuki


Austausch | 
 

 Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 18 ... 34  Weiter
AutorNachricht
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Fr 16 Aug 2013, 22:22

das Eingangsposting lautete :

Das inzwischen machtsüchtige Lucemon, welches seinerzeit von den 10 Legendären Digikriegern besiegt wurde und nun seine Rückkehr plante, hatte mich losgeschickt, um D-Codes für sie zu sammeln. Ich hatte mir zum Ziel gesetzt, mit einem Schlag so viele D-Codes wie möglich zu sammeln, weshalb ich einen der anderen drei verbliebenen Digiengel besiegen wollte und mit diesen Lucemon bei seiner Befreiung verhelfen.
Ich suchte Ophanimon in ihrem Schloss auf und ließ mich von ihrem Wächter Goatmon nicht aufhalten. Ich fing an gegen sie zu kämpfen, wobei sie mich fragte: "Warum tust du das, Ulforceveedramon?" Ich gab ihr keine Antwort. Was kümmerte es mich, was sie von mir hielt? Ich wollte sie nur besiegen und die D-Codes einsacken. Ich war mir nämlich sicher, dass ich mit ihrer Niederlage nicht nur ihre D-Codes bekommen würde, sondern auch die ihres Schlosses. Ich attackierte sie mit meiner Leuchtenden V-Macht. Ich konnte sie zwar treffen, doch ich hatte ihre Kraft gewaltig unterschätzt, da sie nicht besiegt wurde. Sie meinte daraufhin: "Dein Bemühen wird vergebens sein. Lausche meinen Worten: Die 10 Legendären Digikrieger werden wiederkehren und ein weiteres Mal die Digiwelt beschützen."
Ihre Worte drangen in meine Ohren und ich erwiderte: "Das wird Meister Lucemon garnicht gefallen!" Ich wollte eigentlich weitermachen, doch ich war von Ophanimons Stärke zu sehr beeindruckt, weshalb ich mich nicht mehr bewegte. "Licht des Garten Eden!", rief Ophanimon und feuerte einen Strahl heiliger Energie auf mich, der meine Rüstung aus blauem Digichrom durchbohrte und mich auf der Stelle erledigte. Ich löste mich daraufhin langsam auf, aber sagte bevor ich komplett verschwand: "Wir werden uns wiedersehen, ... Ophanimon ..." Ich hatte also den Kürzeren gegen Ophanimon gezogen und gerademal geschafft, es zu schwächen.


Ich löste mich in ein Digiei auf, welches später in der Stadt des ewigen Anfangs auftauchte. Was nach meiner Niederlage aus Ophanimon wurde, wusste ich nicht. Ich konnte mich sowieso an nichts mehr erinnern, als ich unter Swanmons Obhut als Chibomon aus dem Digiei schlüpfte. Einige Zeit lang lebte ich als Baby-Digimon im Inneren des Baumes innerhalb der Stadt des ewigen Anfangs zusammen mit anderen Baby-Digimon ohne zu wissen, was ich getan hatte, bevor ich ein Digiei wurde.
Nachdem ich mir einmal kräftig den Magen vollgeschlagen hatte, gelang mir die Digitation zu Demiveemon. Als solches durfte ich aber nicht mehr bei den Baby-Digimon bleiben und musste nicht nur den Baum, sondern auch die Stadt des ewigen Anfang verlassen. Ich fühlte mich verstoßen und war nun ganz allein auf mich gestellt. Ich hatte es auch nicht leicht. Hin und wieder waren Rookie- oder Champion-Level-Digimon hinter mir her, doch ich konnte immer nur so gerade fliehen.
Jetzt befand ich mich an einem See und betrachtete im Wasser mein Spiegelbild. Ich sah mich selbst traurig an und seufzte, bis ich in der Ferne ein Trailmon fahren sah.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Di 20 Aug 2013, 14:38

Aus dem Augenwinkel heraus sah ich mit einem finsteren Blick zu Bokomon. Das hätte ich ihnen wohl auch sagen können, wenn ich Lust dazu gehabt hätte.
"Pass auf was du sagst, immerhin habe ich auch Gefühle.", meinte ich auch wenn dies nicht ernst gemeint war.
Ich griff schlussendlich nach meiner Pistole und schoss auf den Boden, auf dem Bokomon stand.
"Wenn du jemals stark genug bist, dass in Ordnung.", gab ich barsch zurück.
Eigentlich hatte ich wirklich kein Problem damit, alle Anwesenden anzugreifen, auch wenn mich gerade immer noch etwas davon abhielt.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Di 20 Aug 2013, 18:16

Ich sah in den Himmel und wunderte mich was mit den anderen Digimon los waren. Einpaar von ihen wurden Böse und die anderen waren verschreckt. Ich woll te fragen was los war dich dazu kam ich nicht weil ich von einem Neemon aufgehalten wurde.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Di 20 Aug 2013, 20:36

Mich interessierte es nicht, dass Beelzemon in Bokomons Richtung schoss, welches durch die Schüsse anfing zu tanzen. Ich hatte auch eben weder für Bokomon noch für Neemon noch für die Kinder gekämpft, sondern nur für mich allein, wobei ich zugegeben erst den Mut dazu aufbrachte, nachdem ich das eine Kind gesehen hatte.
Meine Aufmerksamkeit galt dann kurz Neemon, weil ich es sprechen hörte, aber ich bemerkte erst dann Renamon, mit dem Neemon sprach. Mein Blick blieb bei Renamon, welches vielleicht größer als ich war, aber Angst hatte ich nicht vor es. "Also gut, Beelzemon. Dann muss ich schnell stärker werden. Dahinten ist doch ein guter Anfang.", sagte ich. Daraufhin ging ich auf Renamon los, weil ich es angreifen wollte, doch je näher ich diesem kam, desto mehr wehrte sich etwas in mir dagegen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Di 20 Aug 2013, 21:27

"Viel Spaß.", meinte ich nur abwertend, bevor ich schlussendlich meine Pistole wieder wegsteckte. Es machte mir eine wirklich große Freude, die schwächeren Digimon zu quälen, auch wenn etwas in mir sagte, obwohl es nur ein kleiner Teil war, dass es Falsch war.
Schlussendlich stieg ich dann wieder auf Behemoth und bevor ich losfuhr, sah ich mir die Anwesenden noch einmal genauer an. Ich wollte sie in Erinnerung behalten, damit ich im Nachhinein keine Überraschungen erlebte.
Danach brauste ich auch schon davon.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Di 20 Aug 2013, 21:57

Ich versuchte die meine innere Blockade zu überwinden und lief weiter auf Renamon zu. Ich wusste nicht, woher es kam, aber mir fiel es furchtbar schwer, es anzugreifen. Ich versuchte es weiter und rief: "V-Kopf..." Weiter kam ich nicht, denn ich brachte es nicht herüber und blies den Angriff ab.
Mir war das ganze peinlich, weshalb ich die anderen Anwesenden nur noch mal ansah, bevor ich es Beelzemon gleich tat und mich vor lauter Scham schnell verdünnisierte. Ich rannte in einen Wald hinein und stützte mich nach Luft schnappend an einem der Bäume ab. Ich sagte zu mir selbst: "Was ist nur mit mir los? Wieso konnte ich Renamon nicht angreifen? Und warum kann ich nicht aus eigener Kraft digitieren?"
Mir schwirrten die Fragen nahezu nur durch den Kopf. Antworten wusste ich aber keine darauf, aber ich machte mich daran nach welchen zu suchen. Gleichzeitig suchte ich nach Spirits, obwohl ich kaum etwas über sie wusste. Ich wusste nur, dass ich durch einen digitieren konnte und ich tat nun alles, um stärker zu werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Mi 21 Aug 2013, 00:26

Ich sah erstaunt zu wie einer von uns Kindern dem Blossomon hintergerannt, Demiveemon zuerst zu Veemon und dann zu Flamedramon mit dem Spirit des Feuers digitiert war und es dann Blossomon besiegte. Ich dachte mir nichts weiter dabei, denn ich wusste nichts über Digimon und hielt diesen Kampf für etwas Normales. Das Leuchten des D-Scanners des anderen Kindes bemerkte ich auch und sah meinen eigenen D-Scanner kurz an. Dann sah ich mich aber wieder um und zeigte mich beeindruckt von dem inzwischen zurückdigitierten Veemon und Beelzemon als Dämonenkönig.
Für mich verschwanden die beiden viel zu schnell. Gerne hätte ich mehr über sie erfahren. Bokomon und Neemon und Renamon waren nur noch hier. "Das müssen alles Digimon sein. Beelzemon und Veemon sind echt cool.", dachte ich und sah in die beiden Richtungen, in die Beelzemon und Veemon verschwunden waren.
Mein Blick wanderte zu den übrigen Digimon und ich lief auf sie zu. Ich interessierte mich am meisten für Renamon und fragte es: "Was bist du für ein Digimon? Ich finde, du siehst cool aus. Kannst du dich auch so verändern wie Veemon?"
"Das nennt man Digitation. Wir Digimon können digitieren.", sagte Bokomon. Ich murmelte genervt: "Besserwisser!" Bokomon rief uns Menschen zu sich und schlug sein Buch mit der Seite des Spirits des Feuers. Ich hörte nur nebenbei zu, da ich immer noch mehr Renamon beachtete, doch was ich von Bokomon hörte, klang doch interessant. Es sagte: "Eure Geräte nennt man D-Scanner. Deines hat auf den Spirit des Feuers reagiert. Ich vermute, dass es für dich bestimmt war und dir selbst die Spirit-Digitation ermöglicht hätte. Das bedeutet, dass Menschen wie ihr es seid mithilfe der Spirits der 10 Legendären Digikrieger digitieren könnt."

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Mi 21 Aug 2013, 16:04

Ich sah Veemon hinterher und fragte nich was er hatte weil er so schnell weg war.Ich sah den Menschen an der dass wissen wollte und meinte,, danke und jaa ich kann mich genauso digitieren" meinte ich und sah Bokomon an,, aber wo kommst du her?? " Fragte ich den Menschen und blickte auf.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Mi 21 Aug 2013, 18:06

Wie schon zuvor als ich die Menschenkinder fand verließ ich mich auf mein Gefühl, um Antworten auf meine Fragen und einen Spirit der legendären Digikrieger zu finden. Zuerst sollte ich aber wohl mal auf mein Bauchgefühl hören, denn mein Magen knurrte ganz plötzlich. "Ich glaube, ich sollte etwas Essbares auftreiben!", sagte ich zu mir selbst.
Der Kampf gegen Blossomon hatte mich wohl hungrig gemacht. Vielleicht war mein Hunger ein Grund, der mich davon abhielt, Renamon anzugreifen. Ich blieb erstmal in diesem Glauben und wollte dies herausfinden, sobald ich Renamon traf ohne Hunger zu haben. Allerdings musste ich dazu jetzt erstmal was zu futtern finden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Do 22 Aug 2013, 00:42

Ich sah Renamon beeindruckt an und wollte es anfassen. Ich traute mich aber nicht, weil ich es nicht verärgern wollte. Ich sah es auch zuerst verwundert an, als es fragte, wo ich herkam. Ich musste mir überlegen, was ich sagte, denn die Antwort war nicht einfach. "Ich komme aus einer Welt jenseits der Digiwelt. Wenn wir hier in der Digiwelt sind, dann lass sie uns die reale Welt nennen.. Die anderen kommen auch daher."
Ich blickte zu Bokomon und wollte etwas sagen, doch es ertönte eine Stimme aus unseren D-Scannern. Sie sagte uns, dass wir die Kinder auserwählt wurden die Erben der 10 Legendären Digikrieger zu werden. Zusammen mit dem Wissen, dass wir von Bokomon erhalten hatten, gab es wohl etwas zu tun. Mit einem klaren Ziel vor Augen sagte ich: "Leute, wir müssen die Spirits finden. Mit ihnen können wir das Erbe erst antreten. Nichts wie los! Wir sollten die Suche sofort beginnen." Ich wandte mich nochmal Renamon zu und fragte: "Begleitest du uns oder verschwindest du auch so wie Veemon und Beelzemon, ehhm... Wie heißt du nochmal?" "Das ist Renamon!", sagte Neemon. Ich sagte dann: "Freut mich dich kennenzulernen, Renamon. Ich heiße Lucy!"

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Do 22 Aug 2013, 15:09

,,Die Freude ist ganz meiner seits und wenn es euch nichts ausmacht würde ich gerne mit euch kommen" sagte ich zu Lucy und an Neemon gewandt meinte ich ,,danke Neemon du hast es zwar gut gemeint aber ich habe selbst einen Mund dran ich kann selbst reden'' ich sah Lucy an und meinte ,,falls du mich anfassen willst keine scheu ich lasse dich gerne gewähren'' und lief schon mal vor.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Do 22 Aug 2013, 16:13

Das Finden von etwas Essbarem erwies sich als deutlich schwieriger für mich, als ich es angenommen hatte. Selbst im Wald schien es kaum etwas zu geben, dass ich essen konnte. Vielleicht suchte ich aber auch nicht gründlich genug. Meine Suche fand aber ein Ende, als ich eine Lichtung erreichte, um welche ringsherum Apfelbäume standen. Ich freute mich sehr darüber, etwas zu essen gefunden zu haben und musste nur noch die Äpfel pflücken.
Mithilfe der Vee-Kopfnuss gelang es mir, dass die Äpfel von den Bäumen fielen, nachdem ich mit dem Kopf voran gegen den Stamm gerannt war. Ich verdrückte dann einfach die Äpfel, die heruntergefallen waren und schlug mir so wieder den Bauch voll. Dies war aber ein Fehler.
Plötzlich ertönte eine tiefe Stimme, die zu mir sagte: "Wer hat dir die Erlaubnis gegeben, die Äpfel in meinem Wald zu essen?" Ich sah mich suchend um und fragte: "Wer spricht da? Zeig dich, du Feigling!" Ein Cherrymon tauchte auf der Lichtung auf und lachte finster. "Du musst für deine Frechheit bezahlen! Einfach so, ohne mich zu fragen, den Bäumen die Äpfel zu klauen. Ich lasse dich aber gehen, wenn du mir als Ausgleich einen Spirit der 10 Legendären Digikrieger überreichst.", sagte Cherrymon. Ich geriet durch Cherrymon in arge Bedrängnis. Ich besaß keinen Spirit und konnte Cherrymon somit auch nicht geben, was es wollte. Schulterzuckend sagte ich: "Tut mir Leid. Ich besitze keinen Spirit der 10 Legendären Digikrieger. Zumindest nicht mehr." "Was wirklich schade ist. Als Flamedramon würde ich es einfach wie Blossomon wegbrutzeln...", fuhr ich in Gedanken fort und ärgerte mich darüber.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Do 22 Aug 2013, 21:41

Das laute Brummen des Motors meines Motorrads hallte noch in einiger Entfernung wieder, auch wenn ich noch etwas von allen anderen in der Umgebung entfernt war.
Mich störte das Brummen nicht, besonders da ich mich daran gewöhnt hatte und dies auch nicht mehr ändern wollte.
Schlussendlich fuhr ich aber doch quer durch den Wald und achtete dabei wenig auf meine Umgebung, bis ich das Cherrymon und auch das Digimon sah, was ich zuvor mitgenommen hatte. Ich roch förmlich, dass ein Kampf in der Luft lag, weshalb ich auch anhielt. Ich genehmigte mir jedoch auch erst einmal einen Apfel, auch wenn Cherrymon danach nicht wirklich glücklicher gestimmt war.
Schlussendlich zog ich aber auch meine Pistolen.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Do 22 Aug 2013, 23:59

Als ich in Gedanken an den Kampf gegen Blossomon zurückdachte, erinnerte ich mich auch, wie es dazu kam, dass ich digitieren konnte. Ich hatte einfach gekämpft und wäre fast fertig gemacht worden. Das und Beelzemon, welches ich soeben bemerkt hatte, veranlassten mich dazu, gegen Cherrymon zu kämpfen. Frech meinte ich: "Was gibt dir das Recht, über den Wald zu bestimmen? Du blöder Baum kannst mir ja doch nichts anhaben." Ich streckte Cherrymon noch die Zunge raus, bevor ich ihm entgegenrannte und es angreifen wollte.
Mein Angriff kam aber nicht durch, denn aus Cherrymons Baumkrone schossen Ranken heraus, wovon mich einige fesselten. So hob Cherrymon mich dann auch noch hoch, sodass ich nicht mal mehr festen Boden unter den Füßen hatte. Ich konnte nur mit den Füßen strampeln und die Ranken schlangen sich immer fester um mich. "Du wirst bezahlen, Veemon! Und zwar mit deinem Leben. Du hättest eben nicht so dreist sein sollen. Jetzt musst du büßen. Alle Apfeldiebe werden büßen. Auch du, Beelzemon."
Cherrymon hetzte auch noch Ranken auf Beelzemon los. Ich biss vor Schmerzen schon die Zähne zusammen und konnte mich nicht befreien, denn selbst meine Arme waren gefesselt. Helfen konnte also allerhöchstens eine Digitation...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Fr 23 Aug 2013, 00:12

Ich spürte das jemand in Gefahr war , ich lief dorthin und sah Veemon,Beelzemon die mit Cherrymon kämpften . Ich stellte mich vor Cherrymon ,, hey such dir jemanden in deiner Größe " meinte ich zu Cherrymon ich rannte auf ihn zu und griff ihn an ,,Fuchsblitztkralle!" Rief ich.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Fr 23 Aug 2013, 00:25

Ich folgte Renamon auf Schritt und Tritt, bis es plötzlich schneller lief. Ich hätte gerne gewusst, was es hatte, aber ich war zu langsam als dass ich Renamon folgen konnte. Die anderen hatten vorher schon etwas Probleme gehabt, um aufzuschließen. Sie kamen aber doch nach und fragten mich, wo Renamon war. Ich konnte keine Antwort darauf geben, auch wenn ich gewollt hätte. Ich lief dann einfach weiter und fragte mich: "Wie es wohl ist, selbst zu digitieren?" Nachdenklich hielt ich eine Hand an meine Wange.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Fr 23 Aug 2013, 06:37

Während ich noch einmal genüsslich in den Apfel bis, konnte ich mir ein kühles aber amüsiertes Lachen nicht verkneifen.
Eigentlich war ich ja stärker als dieses Renamon und auch, wenn ich einem Kampf sonst nicht aus dem Weg gehen würde, wich ich nur kurz den Ranken aus und schoss ein paar mal mit meinen Pistolen auf das Cherrymon. Jedoch beabsichtigte ich damit auch nicht, die anderen beiden zu beschützen.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Fr 23 Aug 2013, 12:37

Meine Augen waren eigentlich schon zusammengekniffen, weil Cherrymons Ranken mich zu sehr drückten, doch als ich Renamon hörte, riss ich eines auf und sah sie an. "Ich soll mir jemanden in meiner Größe suchen? Du bist aber auch kleiner. Wieso greifst du mich dann an?", sagte Cherrymon und lachte boshaft. Trotz der Schmerzen sagte ich auch noch: "Verschwinde, Renamon! Ich brauche deine Hilfe nicht. Bring dich lieber in Sicherheit!"
Plötzlich löste sich die Ranke, die mich umsclungen gehalten hatte. Offenbar hatte Beelzemon sie mit einem Schuss zerlegt. Ich fiel auf den Boden, aber mir war egal, wie schlecht es mir ging. Ich hatte auch noch sowas wie Stolz, der es mir verbot, mir von Mädchen helfen zu lassen.
Cherrymon blieb von Renamons Attacke unbeeindruckt. Kein Wunder, denn es war auf dem Ultra-Level während Renamon wie ich nur ein Rookie war. Ich wollte mir aber auch nicht helfen lassen, Beelzemon hatte schon zu viel geholfen. Als Cherrymon Renamon mit seinem Kirschkernregen attackierte, warf ich mich dazwischen und steckte die Wucht der explodierenden Kirschkerne ein. Durch die Druckwelle der Explosionen flog ich aber trotzdem gegen Renamon und wir wurden beide weggestoßen.
Ich lag dann kurz auf Renamon und war schon zu geschwächt, um aufzustehen. Ich sagte nur noch: "Jungs sind doch dazu da, um Mädchen zu beschützen und nicht andersherum. Das hat mal Swanmon gesagt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Fr 23 Aug 2013, 15:04

Ein erneutes Lachen konnte ich mir auch nicht verkneifen. Sicherlich war es vielleicht so, aber da ich eben stärker war, als die beiden und diesen Kampf nicht sausen lassen wollte, kämpfte ich einfach weiter gegen Cherrymon. Zuerst jedoch setzte ich weiterhin
Patronentorpedos ein und schoss einfach weiter Pistolenkugeln aus meinen beiden Pistolen auf es.
Dann griff ich Cherrymon aber doch mit meinen Krallen an.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Fr 23 Aug 2013, 15:29

Im Gegensatz zu meinen oder Renamons Attacken wirkten Beelzemons Attacken bei Cherrymon. Der selbsternannte Hüter dieses Waldes schien zwar hartnäckig bleiben zu wollen, aber Beelzemons Kralle musste es dann auch nachgeben. Ich beobachtete den Kampf nur noch und sagte sehr leise und mit schwächelnder Stimme: "Nein.. Nicht, ... Beelzemon!" Es war aber anscheinend schon zu spät, denn Cherrymon schien besiegt worden zu sein und Beelzemon konnte sich seine D-Codes aneignen, vorausgesetzt sie wollte das auch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Fr 23 Aug 2013, 15:39

Eigentlich liebte ich das Kämpfen wirklich und auch, wenn ich wirklich nicht davor zurückschreckte, andere und zugleich schwächere Digimon anzugreifen, fühlte es sich doch zu einfach an, wie ich diesen Kampf beendet hatte. Ich wollte jemanden, der mir auch die Stirn bieten konnte und selbst Cherrymon konnte dies nicht, aber ich war auch auf einem höheren Level, weshalb dies kein Wunder war.
Kurzzeitig überlegte ich, ob ich die D-Codes aufnehmen wollte. Dennoch entschied ich dann wirklich sie zu nehmen und sammelte diese dann einfach nur in meiner Hand ein.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Fr 23 Aug 2013, 16:10

,,so ein Quatsch jungs müssen nicht unbedingt Mädchen beschützen im gegenteil man solltejede hilfe annhemen die ma kriegen kann" meinte ich angeschlagen und stand auf. ich reichte Veemon die Pfote um ihn aufzuhelfen.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Fr 23 Aug 2013, 17:38

Ich sah Renamon an, deren Worte mir persönlich nicht einleuchten wollten. Ich vertrat jedenfalls eine andere Auffassung. Da durch Beelzemon mein Stolz schon etwas verletzt worden war, weil ich nicht in der Lage dazu war, Cherrymon zu besiegen, wollte ich auch Renamons Hilfe nicht annehmen. Ich führte meine Hand zwar zu ihrer Pfote, doch ich schlug diese dann weg und sagte: "Das trifft vielleicht auf Schwächlinge zu, aber ich bin keiner. Deshalb brauche ich auch keine Hilfe! Ich kann auf mich selbst aufpassen."
Wie von selbst stand ich dann allein auf, auch wenn ich mich etwas schwer dabei tat und lief dann langsam los. Im Zentrum der Lichtung brach ich aber schon wieder zusammen. Bevor einer der beiden auf die Idee kam, mir zu helfen, sagte ich: "Lasst mich einfach hier liegen und kümmert euch um euren Kram."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Fr 23 Aug 2013, 17:46

"Bevor ich jemandem wie dir helfen, könnte ich mir doch auch gleich deine D-Codes aneignen.", meinte ich und grinste, bevor ich meine Pistole auf ihn richtete.
Ich hatte kein Problem damit gleich abzudrücken, weshalb mein Finger auch schon den Abschuss fast gänzlich gedrückt hatte.
Doch irgendetwas in mir sagte mir, dass es falsch war. Ob es der einzige gute Funken war, der noch in mir übrig geblieben war, wusste ich nicht.
Jedoch schoss ich dann trotzdem, traf aber einen der Bäume.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Fr 23 Aug 2013, 21:38

Ich sah Beelzemon an, nachdem sie mir damit gedroht hatte, mich auszulöschen und schielte dabei eigentlich nur auf die Waffe. Ich hielt zunächst sprachlos meinen Mund offen und blickte weiter auf die Waffe. Ich versuchte dann aber ruhig zu bleiben und meinte nur vorlaut: "Tu dir keinen Zwang an!" Ich versuchte mir nicht anmerken, dass ich Angst hatte, aber ging dann doch noch in Deckung als Beelzemon abdrückte. Damit zeigte ich sehr wohl, dass ich mich vor ihr fürchtete.
Ich hielt mich noch geduckt bis ich merkte, dass der Schuss mich nicht getroffen hatte. Ich sah auf und sah, dass ein Baum stattdessen getroffen wurde. Ich blickte daraufhin verwundert zu Beelzemon und dachte: "Sie hat mich nicht getroffen. Aber ich war doch ein leichtes Ziel. Ob es wohl doch schwächere Digimon in Ruhe lässt..." Direkt nach meinem Gedankengang hielt ich mir wieder den Kopf und Erinnerungen kamen in mir hoch, allerdings aus meiner Zeit als Ulforceveedramon. Ich selbst war kleineren Digimon gegenüber sehr rücksichtslos gewesen und hatte mir meine D-Codes angeeignet. Allerdings sah ich nur wie ich die Digimon vernichtete, mich selbst aber nur als Schatten. Diese Erinnerung ließ mich aber ziemlich verzweifeln.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Fr 23 Aug 2013, 21:48

Immer und immer wieder setzte ich nach diesem verfehlten Schuss erneut an um es dann doch zu treffen. Und immer und immer wieder ging der Schuss ins leere.
Ich konnte es nicht. Ich konnte konnte einfach nicht zum Schuss ansetzen. Doch ich wollte kämpfen dem war ich mir sicher.
Vielleicht musste ich auch nur abwarten, bis es eine höhere Degitation erreicht hatte, aber wer wusste schon, was dann geschehen würde.
Schlussendlich lehnte ich dann doch wieder gegen mein Motorrad und steckte die Pistole weg.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Fr 23 Aug 2013, 22:57

,,mein Lieber ich sage da nur mach doch was du willst..jeder braucht mal Hilfe selbst sogar das stäkste Digimon und wenn du keine annimmst bist du wirklich ein größerer trottel als ich dachte" meinte ich und blitzte ihn an. ich lief dann zurück zu Lucy und den anderen.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Sa 24 Aug 2013, 00:48

Wir versuchten noch Renamon zu finden. Eigentlich tat nur ich es, aber ich zwang die anderen einfach dazu, es mir gleich zu tun. Am Ende kam Renamon ganz von selbst wieder. Diesmal scheute ich mich nicht davor, sondern klammerte mich vor lauter Freude an Renamons Arm. Ich sagte zu ihr: "Da bist du wieder. Aber wo hast du gesteckt? Du warst so plötzlich weg."

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Sa 24 Aug 2013, 00:56

ich sah zu Lucy runter und lächelte ,,ich musste nur etwas regeln aber jetzt können wir ungestört weitergehen" meinte ich und tätschelte ihren Kopf, mir machte es nichts aus dass sie sich an meinwn Arm klammerte.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Sa 24 Aug 2013, 10:07

Ich konnte es wirklich nicht nachvollziehen, wieso ich dieses eine Digimon nicht vernichten konnte um mir dessen D-Codes zu holen.
Dennoch konnte ich nicht alles auf meine frühere Digitation Angewomon schieben, da ich ja jetzt jemand vollkommen anderes war und dies sollte auch so bleiben, da ich eigentich recht zufrieden mit mir war und mich frei fühlte.
Weiterhin lehnte ich aber nur gegen Behemoth.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   Sa 24 Aug 2013, 11:54

Wir liefen weiter und weiter, bisich stehen blieb und die Luft schnupperte, mein Fell sträubte sich und icjh fange an zu knurren. Plötzlich kam ein Gramblemon auf uns zu, ich stellte mich vor den Kindern ,,wawas willst du Gramblemon" fragte ich ihn und sah ihn scharf an ,,ich die Spirits von den Gören was denn sonst" lachte er böse ,,wenn du sie haben willst musst du erst an mir vorbei" meinte ich ernst ubnd griff ihn mit meiner Power-Pfote an.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger   

Nach oben Nach unten
 
Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 34Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 18 ... 34  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger
» Frontier: Die Erben der 10 Legendären Digikrieger
» Ulrike Schweikert - Die Erben der Nacht [Reihe]
» Kollektion "Legendäre Kampfjäger"
» Sticker und Briefmarken "201 Legendäre Automobile"

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Welt der Animes :: Haupt RPG´s :: Digimon :: Digimon Frontier-
Gehe zu: