Kon'nichiwa an alle Nutzer, wir sind ein 'kleines' RPG Forum und heißen euch herzlich willkommen
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Ankündigungen
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Tokyo Ghoul: Are your hungry?
Sa 02 Sep 2017, 14:55 von Raika Yuki

» Duel Academy: It's time to duel!
Do 31 Aug 2017, 12:54 von Raika Yuki

» A different world: dance into another world #2
Mi 30 Aug 2017, 10:01 von Raika Yuki

» Aufträge, Feiern und andere Pannen
Mi 16 Aug 2017, 00:30 von Pacey

» Welcome: who are you?
Mo 07 Aug 2017, 10:55 von Natsu Dragneel

» Detektiv Conan : “Pandoras Vergangenheit“
So 06 Aug 2017, 20:56 von Alinsraven

» A new year
Sa 17 Jun 2017, 09:41 von Raika Yuki

» Season II: Dark Wings
Sa 10 Jun 2017, 01:07 von Raika Yuki

» My Character in Fairy Tail
So 04 Jun 2017, 23:18 von Natsu Dragneel

» Einall
Do 01 Jun 2017, 22:31 von Raika Yuki


Austausch | 
 

 Aufträge, Feiern und andere Pannen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 8 ... 14  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Do 30 Mai 2013, 22:06

das Eingangsposting lautete :

Vor dem Gebäude der Gilde, war von dem Trubel, der wie so oft innen herrschte, nichts zu hören.
Das Zwitschern der Vögel und der sanfte Wind, wie er durch die Baumkronen Raschelte, waren hier die einzigen Geräusche, die man zu hören bekam und vielleicht war dies auch gut so, denn man konnte nicht sagen, wie es gerade drinnen im Gebäude der Gilde Fairy Tail aussah.
Außenstehende würden dies auch sowieso nicht verstehen, obwohl jeder doch wirklich neugierig war und einfach nur wissen wollte, was darin so alles ablief.
Draußen schien die Sonne und es war angenehm warm, obwohl man von weitem, auch schon ein paar dunkle Wolken aufziehen sehen konnte. Die wenigen Menschen, die sich manchmal hier in der Nähe aufhielten, sprudelten nur so vor Neugier, dies war wirklich gut spürbar, aber sie trauten sich auch nicht, das Gebäude zu betreten.


Drinnen sah es dabei schon weitgehend anders aus. Die Stimmen schallten durch den Raum, gemischt von Gejaule und Gelächter. Man roch den Alkohol förmlich in der Luft, der gemischt mit noch ein paar anderen Gerüchen war, dies sich nur schwer zuordnen ließen, aber trotzdem war das Gelächter wohl das was die meiste Aufmerksamkeit auf sich zog und dies war wohl auch kein Wunder, so sehr wie manche hier feierten. Hier drinnen hörte man weder den Wind noch das Zwitschern der Vögel, das einzige was man hier drinnen wirklich überall hörte, war das Gelächter aller Anwesenden.

(Dieser Text wurde von Nagato geschrieben ^^)


Als ich mit Jet und Droy nach einen langen Auftrag wieder in der Gilde ankam stürmte Lucy schon auf mich zu und umarmte mich sofort. "Hey Lu!!" sagte ich und drückte sie während sie mir ein "Hi Rebi" als Antwort gab. Wir redeten erst mal über die üblichen Sachen die in letzter zeit in der Gilde passiert sind. Nach etwa einer Stunde Gequatsche und einer Entführung von Natsu hörte die Unterhaltung auf da Lucy auf zu einen Auftrag mit "ging". Nach einiger Zeit stand ich auf und ging zur Bar an Cana vorbei ,die auf einen der Tische saß und aus ihren Weinfass trank, zu Mirajane welche mich schon mit ein Lächeln begrüßte und mir sofort eine Tasse Tee machte. "Ach ja, Mira ich hab hier noch den Bericht vom letzten Auftrag den mein Team gemacht hat." sagte ich als mir Mirajane meine Tasse vor mir absetzte. Ich nahm meinen Block aus meiner Tasche und zog aus dieser ein kleinen stapel Zettel auf dem ich protokolliert habe wie unser Auftrag ablief. Ich überreichte ihr diesen Stapel und bedankte mich nochmal für den Tee welchen ich dann auch in die Hand nahm und mich umdrehte um mich in der Gilde umzusehnen. "Es hat sich nichts verändert..." dachte ich mir und ging los um mir einen Sitzplatz zu suchen.
Ich lies mich erschöpft an eine der abgelegeneren Tische sinken und schlug eines meiner neuen Bücher auf welches ich bei den letzten Auftrag als Belohnung bekommen habe. Es ist ein sehr altes Buch in welchen viele nützliche Script Zauber stehen. Also zog ich mir mein rote Gale-Force-Brille an und stellte sie auf die zweifache Lesegeschwindigkeit, da diese angenehmer ist und ich mir so alles besser merken kann. Ich fing an zu lesen und vergaß dabei meine Umgebung während ich mich voll und ganz auf mein Buch konzentrierte...
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Sa 14 Jun 2014, 08:21

Zum Glück für Cana korrigierte sie sich selbst, denn für ihren Kommentar hätte ich ihr sonst eine verpasst. Lynn und Cana schienen beide nicht sehr froh über eine weitere Aufgabe zu sein, aber quälen wollte ich sie damit beide nicht weiter. Lange Warten mussten wir auf Barney auch nicht. Ich meinte nach seiner Ankunft: "Gut, Juvia weiß also Bescheid. Das will ich zumindest für dich hoffen." Canas Verwunderung über Barneys Auftreten konnte ich verstehen. "Er wollte mich neulich nackt sehen und jetzt seht ihr, was er davon hat.", beantwortete ich Canas Frage trocken. Anschließend legte ich je einen Arm um Lynns und Canas Schulter und betrat mit den beiden das Bad. Barney befahl ich mitzukommen. Bevor es jemand von ihnen wirklich mitbekam, stand ich auf einmal nur noch in einem Handtuch gewickelt zwischen den beiden, wozu ich meine Requip-Magie benutzt hatte, und ließ beide los. Ich stellte mich vor Barney, Cana und Lynn und sagte den Mädchen: "Jetzt geht euch schon umziehen, damit ihr mit mir ein Bad nehmen könnt." Barney wurde gleich wohl nicht mehr wirklich bestraft, zumindest wenn alles so blieb wie jetzt. Er würde zu sehen bekommen, was er wollte, doch den Gefallen tat ich ihm nicht. Damit es eine Strafe für ihn blieb, durfte er zwar anwesend sein, doch ich legte ihm eine Augenbinde an, die ich gut festknotete, damit er nichts mehr sah. Ich begab mich danach schon mal ins Bad, nachdem ich das Handtuch abgelegt hatte. Dann wartete ich noch auf Lynn und Cana und hoffte innerlich, dass Juvia auch noch kam.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Sa 14 Jun 2014, 08:56

Ich war in meiner Wohnung in Magnolia Town und schrieb wie gewöhnlich meiner lieben Mutter einen Brief. Ja Meine Mutter fehlte mir sehr und ich wünschte sie wäre mit jedem Augenblick bei mir. Ich stand vom Schreibtisch auf und begab mich zum Kühlschrank, dort sah ich erstmal ein Stück von Erzas lieblings Torte ,,hmm wenn ich gemein wäre würde ich ihn essen aber ich bringe ihn lieber Erza." sprach ich lächelnd zu mir selbst. Ich nahm das Stück und trug sie zum Mädchenheim zu Erza. Vor ihrer Tür klopfte ich erstmal und rief ihren Namen. Als dann immer noch keiner aufmachte Klopfte ich stärker und rief,,Erza komm schon mach auf, ich bins Lucy und hab ein Stück Erdbeertorte." als dann imer noch keiner aufmachte,,murmelte ich zu mir selbst,,Naja dann bleibt sie wohl dann eher für mich.".

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   So 15 Jun 2014, 07:01

Ich sah Erza fragend an, da ich ihr nicht ganz folgen konnte. Zuersr faselte sie etwas von Juvia, bevor sie auf meine Frage antwortete. Barney wollte Erza also nackt sehen, so so. Ihm hätte bewusst sein sollen, dass er damit gefährlich lebte, denn vor Erza konnte ich ihn auch nicht beschützen. Trotzdem verlangte mir Barney wegen sowas ein Schmunzeln ab, doch ich bekam es sofort wieder mit der Angst zu tun, als Erza ihren Arm um mich legte. Zuerst dachte ich echt, dass sie uns jetzt wehtun würde. Erst als wir im Gemeinschaftsbad standen realisierte ich, dass dem nicht so war. Als ich plötzlich Erza sah, die ihren Körper nur noch mit einem Handtuch bedeckte, bevor sie Lynn und mir sagte, dass wir uns auch umziehen sollten, wusste ich sofort, was los war. "Das soll eine Bestrafung sein?", dachte ich und begann leicht zu grinsen. Mir machte es nichts aus, mit den anderen zu baden, auch mit Erza nicht. Schließlich hatte ich früher auch schon mit ihr zusammen gebadet, wobei Natsu und Gray meistens auch nicht fehlen durften. Mit den dreien gemeinsam zu baden, hatte mir immer Spaß gemacht und deshalb fühlte ich mich auch nicht mehr bestraft. Ich freute mich sogar richtig darüber. Dafür traf es Barney umso härter, denn er war seinem Wunsch, Erza nackt zu sehen, so nah und doch so fern und das nur durch eine einfache Augenbinde.
Nachdem meine Angst nun verflogen war und ich mich schon auf das gemeinsame Bad freute, hatte ich plötzlich auch ein Auge für das Offensichtliche. Ich merkte, dass Lynn irgendwie nervös war. Zum Glück war mir das noch aufgefallen, bevor ich mich wie aus heiterem Himmel ausgezogen hatte. Das war nämlich eine meiner weniger positiven Angewohnheiten, die ich noch dazu mehr oder weniger mit Gray gemeinsam hatte, doch ich konnte ganz gut mit ihr leben. Lynns Nervosität war beinahe ansteckend. Ich musste in Erfahrung bringen, warum sie so nervös war. Nicht, dass wir beide und Barney noch mehr Ärger mit Erza bekamen. "Wir ziehen uns in unseren Zimmern um! Bis gleich, Erza!", sagte ich und zog Lynn nach draußen. Besser taten wir jetzt wirklich, was ich eben gesagt hatte. Während wir den Gang entlangschritten, fragte ich Lynn: "Stimmt etwas nicht? Warum bist du so nervös?"

Barney blieb unterdessen bei Erza im Gemeinschaftsbad. Er tapste orientierungslos durch den Raum und fragte: "Erza, du sagst mir aber, wenn ich die Augenbinde abnehmen darf, oder?" Der sonst so selbstbewusste Kater war wirklich nicht wiederzuerkennen und klang wie ein kleines Kind. Klein war er ja auch.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   So 15 Jun 2014, 08:04

Ich stand noch immer vor Erzas Tür mit ner Stück Torte in der Hand. Etwas genervt klopfte ich nochmal und hoffte, dass endlich einer aufmachte, ich sah auf die Uhr und klopfte ungeduldig mit den Schuhspitze am Boden. ,,Also wenn keiner aufmacht, dann ist wohl Erza nicht zu Hause." murmelte ich und versuchte es ein letztes mal. " wenn dann wieder keiner aufmacht ist es mir egal, dann geh ich wieder." dachte ich und wartete vor der Tür.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mi 18 Jun 2014, 20:26

"die Torte...die Torte ist vermutlich schlecht...ver-verdorben! Was soll ich bloss tun Cana!" Ich wollte gar nicht wissen wie Erza drauf reagieren würde,wenn sie einen Bissen davon nehmen würde. Mir lief es kalt den Rücken runter. Das gute war, dass ich erstmal in Sicherheit war.
Ich wusste nicht wie es weiter gehen konnte. "ich will gar nicht wissen was sie mit mir anstellt, wenn sie davon Wind bekommt!"

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mi 18 Jun 2014, 20:58

Ich hörte mir Lynns Erklärung an und konnte ihre Nervosität anschließend auch nachvollziehen. Ein verdorbenes Stück Erdbeertorte würde Erza bestimmt nicht gefallen, so viel stand schon mal fest. Uns fehlte aber auch die Zeit, um ein neues Stück zu besorgen. "Ich glaube, dass das nur halb so schlimm ist. Noch schlimmer wäre es, wenn du gar kein Stück Torte für sie hättest. Wenn ich du wäre, dann würde ich es ihr trotzdem vorsetzen. Erza hat es auch mal verdient eine ausgewischt zu bekommen, so wie sie uns immer behandelt, wenn wir mal einen Fehler gemacht haben. Ich hatte auch schon überlegt, ihr einen Streich zu spielen, doch mir was das Wasser zu heilig, als dass ich darin rumpfusche.", antwortete ich Lynn und fing an hämisch zu grinsen. Nichtsdestotrotz würde diese Aktion unter Garantie in einem Fiasko für Lynn enden, aber auch für mich, denn wir saßen nach wie vor im selben Boot.
Lynn und ich liefen weiter durch den Flur zu unseren Zimmern und kamen dabei auch an Erzas Zimmertür vorbei. Ich traute meinen Augen nicht, als ich Lucy genau davor stehen sah. Ich murmelte leise und verärgert: "Was sucht die denn hier?" Ich fing schon beinahe das Knurren an und war nicht sehr begeistert darüber, die Blondine hier zu sehen. Ja, meine Eifersucht spielte dabei die Hauptrolle, denn es gefiel mir überhaupt nicht, dass Natsu und Gray ständig nur noch mit ihr Aufträge erledigten und sich kaum noch Zeit für mich nahmen. Nichtsdestotrotz fiel mir auf, dass sie ein Stück Torte dabei hatte. Vielleicht war sie sogar unsere Rettung...

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mi 18 Jun 2014, 22:26

Ich wollte gerade gehen als Ich Cana und Lynn im Flur traf. Ich sah sofort, dass sie nicht begeistert war mich zusehen und fragte sofort,,Ist Erza da? wenn ja ich hab noch ein Stück Torte für sie..kannst du mir sagen wo sie ist?" Ich blickte Cana über die Schulter und sah Lynn ,,Hallo Lynn." begrüßte ich sie lächelnd und hielt immer noch das Stück Torte vor mir.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Do 19 Jun 2014, 08:41

Ich sah Lucy mit einem beinahe schon verachtenden Blick an. Sie konnte vielleicht nicht einmal was dafür, dass Natsu und Gray gerne mit ihr was unternahmen. Das änderte aber nichts daran, dass ich eifersüchtig auf sie war. Mich störte es sogar ein wenig, dass sie beim Miss Fairy Tail Contest besser als ich abgeschnitten hatte, aber das sah ich sportlich und änderte nichts an meiner Einstellung ihr gegenüber. Immerhin war sie wirklich irgendwie niedlich, so ungern ich das zugab.
Ich sah kurz auf das Stück Torte, das Lucy vor sich hielt, bevor ich ihr wieder ins Gesicht sah und sagte: "Das Stück Torte ist für Erza? Willst du ihr damit zum Sieg beim Miss Fairy Tail Contest gratulieren oder versuchst du dich einfach so bei ihr einzuschleimen? Ich dachte, du hättest das nicht nötig, weil dich doch eh jeder aus unserer Gilde gut leiden kann... naja, fast jeder." Anschließend sah ich über meine Schulter zu Lynn. Lucy kam uns, aber vor allem Lynn mit dem Stück Torte eigentlich gerade recht. Ich atmete einmal tief durch, um mich etwas abzureagieren. Dann sagte ich in netterem und freundlicherem Ton zu Lucy: "Hör mal, ich glaube du kommst uns gerade gelegen, um uns den Arsch zu retten. Erza solltest du vielleicht besser nicht begegnen, denn die ist wegen Barney und uns beiden ziemlich sauer." Im Anschluss an dieser Erklärung wandte ich mich Lynn zu und nahm ihr ihr Stück Torte ab. Ja, mein Kopf hatte etwas schneller geschaltet und was ich vorhatte war ziemlich gemein. Danach drehte ich mich wieder zu Lucy und sagte: "Lass uns die Stücke tauschen! Lynn hat Sorge, dass Erza das Stück nicht gefallen könnte und deins sieht auch viel köstlicher aus. Na, was ist?" Ich hielt Lucy Lynns Stück Erdbeertorte im Austausch für ihres hin. Ich musste mir allerdings schon ein Lachen unterdrücken, denn wenn Lynns Stück wirkluch verdorben war, was man ihm aber nicht ansah, dann hätte Lucy nichts mehr zu lachen, nachdem sie es gegessen hatte.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Do 19 Jun 2014, 09:55

Ich blickte Cana an und meinte,,Weder noch, das Stück lag bei mir im Kühlschrank und wusste selbst nicht wie es dahin kam.." Als Cana erklärte weshalb ich ihr den "Arsch" retten sollte, blickte ich auf das Stück was ich hatte und auf das von Lynn. Ich überlegte kurz und seufzte,, Also gut..dann gib mir Lyns Stück und ich gebe euch meins." Ich hielt Cana das Stück hin und fragte mich allgemein was der ihr Problem war, war sie etwa eifersüchtig, weil ich bei den Miss Fairy Tail Contest..besser war als sie, bevor Evergreen dort auftauchte oder weil Natsu und Gray mit mir lieber die Aufträge ausführten? Naja es konnte mir eigentlich egal sein. Ich nahm das angeblich verdorbene Stück entgegen und sah es mir ,, also nach meiner Meinung sieht es doch ganz in ordnung aus." meinte ich und blickte beide an,,....Naja viel Glück noch mit Erza, wir sehn uns." Ich drehte mich um und lief wieder nach Hause. Doch als ich auf dem Weg die Torte nochmal ansah..."also ich weiß nicht was die anderen beiden haben, der sieht doch noch ganz okay aus" Dachte ich und lächelte vor mich hin. Ich lief weiter nach Hause und trug das Stück Torte vor mir.

_________________



Zuletzt von Raika Yuki am Do 19 Jun 2014, 19:49 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Do 19 Jun 2014, 15:10

Als ich Lucy sah mit der exakt gleichen Torte, wollte ich ihr am liebsten um den Hals fallen. Sie war gerade rechtzeitig gekommen. Als sie mich begrüsste lächelte ich zu ihr rüber. Der Schrecken von vorhin sass mir immernoch in den Gliedern. Als Cana mir die Torte abnahm und sie zum Tauschen anbot, verstand ich für einen Moment die Welt nicht mehr. "Cana...du kannst doch nicht..", flüsterte ich ihr zu, aber es war schon zu spät und Lucy hatte die Torte getauscht. Am liebsten wäre ich zu ihr und hätte ihr die Torte aus der Hand geschlagen, aber ich lies es warum auch immer. Als sie komplett ausser seh- und Hörweite war sagte ich zu Cana:"Du kannst ja ein richtiger Fiesling sein!" ungewollt kicherte ich. Ich stellte mir vor wie Lucy in die Torte biss und grün anlief. Aber jetzt mussten wir uns beeilen, sonst würde Erza noch verdacht schöpfen!

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Do 19 Jun 2014, 20:32

Lucys Erklärung, weshalb sie Erza das Stück Torte bringen wollte, hörte ich gar nicht richtig zu. Wir tauschten die beiden Stücke aus und ich musste mich wirklich zusammenreißen, um wegen Lucys weiterer Worte nicht gleich loszulachen. Allerdings verstand ich nicht so ganz, wieso Lynn sie nicht vorwarnte, aber mir kam das ganz gelegen. Ich war dann auch froh, als Lucy wieder weg war und fing erstmal an loszulachen. Schon jetzt malte ich mir aus wie Lucy speiübel wurde. Ich hörte damit aber auf, als Lynn zu mir sprach. Ich sah sie an und erwiderte: "Ich weiß. Aber wenn man jahrelang mit Natsu und Gray abhing, dann bleibt sowas nicht aus. Wir haben uns ständig gegenseitig geärgert."
Lynn und ich sollten nun aber auch weiter. Erza wartete auf uns und wir wollten sie nicht zu lange warten lassen. Wir mussten uns noch unserer Kleidung entledigen, damit wir gleich auch mit Erza baden konnten. Ich handelte etwas voreilig und zog mir mitten auf dem Gang meine Weste und Hotpants aus, aber ich trug noch meinen Bikini und die Taucherbrille. Das Stück Torte hatte ich zuvor aber noch Lynn übergeben. Meine Kleidung trug ich dann weiter, bis wir unsere Zimmer erreichten. Auf meinem Zimmer zog ich mir dann auch noch den Bikini aus, die Taucherbrille behielt ich aber an. Meinen Körper bedeckte ich dann mit einem Handtuch, bevor ich schon wieder rausging und auf Lynn wartete, damit wir gemeinsam zurück zu Erza gehen konnten.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Fr 20 Jun 2014, 06:08

Ich kam schließlich zu Hause an und sperrte die Wohnungstür auf. Ich ging hinein, ließ die Tür ins Schloss fallen und stellte die Torte nebeb den Brief auf den Schreibtisch. Ahnungslos lief ich in die Küche und holte mir eine Kuchengabel, ich setzte mich wieder an dem Schreibtisch , schrieb den Brief weiter und nahm den ersten Bissen von der Torte, ich merkte dass er etwas seltsam schmeckte und nahm den zweiten bissen um zu sehen ob ich mich geirrt hatte. Doch der zweite ließ mich grün anlaufen, weils mir speiübel wurde. Ich rannte ins Badezimmer und hang über die Schüssel um mir die Seele aus dem Leib zu reihern. In dem Moment kam Natsu rein und blickte mich besorgt und verwundert gleichzeitig an ,,Lucy was hast du denn?" kam von ihm die frage . Ich drehte mich mit einer gewissen grüne im Gesicht um und erzählte was passiert ist und woher ich die Torte hatte. Er sah die Torte an und sprach,,Bist du verrückt die Torte ist ja gewaltig Schlecht!" Er nahm die Torte und schmiss sie gleich weg. Er kam dann wieder ins Bad und fragte ob es wieder ging und nickte auf seine Worte, er half mir ins Bett zu kommen und meinte,,Du bleibst hier und ich suche Cana, in ordnung?" ich nickte und er machte sich auf dem weg zum Mädchenheim. Dort suchte er Cana überall, bis er im Geneinschaftsbad ankam und die Tür aufriss. Natsu schrie wütend quer durch Bad Canas und Erzas Namen.

_________________



Zuletzt von Raika Yuki am Fr 20 Jun 2014, 06:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Fr 20 Jun 2014, 10:31

Cana und Lynn konnten sich ruhig noch in Ruhe umziehen gehen. Sie sollten sich nur beeilen. Dank meiner Magie hatte ich es leichter, mich meiner Kleider zu entledigen. Ich wunderte mich nur etwas, dass Cana sich nicht einfach wie so oft schon einfach an Ort und Stelle auszog. Darüber dachte ich aber auch nicht nach.
Während der Abweswnheit der Mädchen ließ ich die Zeit nicht ungenutzt und vergnügte mich schon mal etwas mit Barney. Ich holte ihn zu mir heran und antwortete: "Mach dir darüber mal keine Gedanken. Frag dich lieber, was ich mit dir anstellen könnte." Ich fing daraufhin langsam mit der Bestrafung an und kitzelte Barney etwas. Das setzte ich einige Zeit fort, doch je länger ich warten musste, desto ungeduldiger wurde ich, da ich endlich einen Bissen von der Erdbeertorte wollte, und ich fing an Barney immer unsanfter zu behandeln. Cana und Lynn ließen sich echt Zeit, sodass ich sagte: "Wo bleiben die beiden denn? Sie zögern ihre Bestrafung nur hinaus."
Plötzlich stürmte jemand ins Bad, doch es war weder Cana noch Lynn, sondern Natsu. Mir machte es nichts aus, dass er mich nackt sah, denn das hatten er und Gray schon oft genug, wenn sie mit Cana und mir zusammen gebadet hatten, doch sein unerlaubtes Betreten unseres Wohnheims konnte ich nicht dulden. Er suchte aber offenbar nach Cana. "Was schreist du hier so herum? Cana ist nicht hier. Wer hat dir überhaupt erlaubt, Fairy Hilss zu betreten?", schrie ich Natsu an und sah ihn bestohlich ins Gesicht. Ich hatte gerade angefangen mich etwas zu entspannen, doch Natsu hatte das wieder zunichte gemacht. Ich stieg aus dem Bad und legte mir das Handtuch um, bevor ich mir Natsu schnappte und ihn wieder rauswarf. Barney blieb kurzzeitig alleine im Bad. Nachdem ich Natsu aus dem Wohnheim rausgeworfen hatte, sagte ich: "Wenn du was mit Cana zu klären hast, dann komm später wieder. Erstmal werde ich sie bestrafen, kapiert?!" Ich knallte Natsu dann die Tür vor der Nase zu und ging zurück ins Bad. Wegen Natsu war ich wieder wütender und meine Laune schlechter geworden. Das würde Cana, Lynn und Barney nicht zugute kommen.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet


Zuletzt von Nami am Fr 20 Jun 2014, 10:57 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Fr 20 Jun 2014, 10:51

Natsu stand vor der Tür und rief ,,schön dann kannst du sie doppelt bestrafen nachdem was sie mit Lucy gemacht hat!" Er wartete vor der Tür weil er wusste wenn Erza das Wort bestrafung hörte war sie sofort aktiv und wollte dann gleich wissen was passiert war. Während ich im Bett lag und immer wueder ins Bad rannte, mir ging es überhaupt nicht gut und war froh wenn ich schlafen könnte, doch das mit dem schlafen machte mir die Übelkeit einen Strich durch die Rechnung. Und war froh wenn Natsu wieder da war.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Fr 20 Jun 2014, 16:56

Die Tür fiel hinter mir zu und ich stellte meinen Besen an die Wand. Ich seufzte und lies mich kurz in mein Himmelbett fallen. Ich seufzte erneut und versank in den Dutzenden weissen Kissen. Heute war es wirklich anstrengend gewesen und es erwartete mich noch mehr. Ich kugelte zu seite und setzte mich um dann auch aufzustehen. Ich zog mich aus und wickelte mich in ein weisses Badetuch. Es war zwar gerade noch lang gemug um alles zubedecken, aber das war mir jetzt egal. Mit der Torte in der Hand lief ich auf Cana zu und sagte dann: "Ich hoffe wir müssen nichts andres tun!"

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Sa 21 Jun 2014, 07:50

Lynn brauchte auch nicht viel länger als ich und ich konnte mir ein Lachen nicht verkneifen, als ich ihre Worte vernahm, die ganz klar davon zeugten, dass sie sich immer noch Sorgen wegen unserer Bestrafung machte. Ich amüsiertw mich etwas darüber und meinte: "Genau. Mit Erza zu baden ist schon das Grauen. Bestimmt müssen wir uns noch mit ihr unterhalten und ihr beim Torte essen zusehen." Ich machte mich nicht über Lynn lustig, auch wenn dies so klang, aber ich fand Erzas Bestrafung lächerlich. Ein Bad hatte ich früher auch schon mit ihr genommen und meistens hatte es mir Spaß gemacht mit ihr zu baden. Klar gab es auch Tage an denen sie sehr streng war, aber mit Erza baden fand ich noch nie schlimm. "Tut mir Leid, dass ich lachen muss, aber Erzas Bestrafungen sind nicht mehr das was sie mal waren.", entschuldigte ich mich bei Lynn und wischte mir eine Träne weg, die wegen meinem Lachen aus meinem Auge gekommen war.
Wir zwei betraten wieder das Gemeinschaftsbad Fairy Hills' und mussten mit Verwunderung feststellen, dass Erza nicht da war. Barney war alleine hier. Bevor ich aber in Panik verfiel und mir was ausmalte, fragte ich Barney: "Wo ist denn Erza hin, Barney?" Barney wandte sich uns mit verbundenen Augen zu und antwortete: "Natsu ist gerade hier hereingestürmt und hat nach dir gesucht. Erza hat sich wegen ihm aufgeregt und ist mit ihm rausgegangen. Hoffentlich hat sie ihm nichts angetan." "Natsu hat nach mir gesucht?", fragte ich nochmal, worauf Barney nur mit seinem "Roger!" antwortete. Ich freute mich über diese Nachricht, nur ahnte ich nicht, dass Natsu wegen meiner Aktion mit dem Stück Torte, das ich Lucy gegeben hatte, sauer auf mich war. Ich glaubte, dass ich Natsu doch noch wichtig war, so dass er mich in Fairy Hills besuchen kam. Es war aber auch schon ein Wunder, dass wir ihn nicht schreien gehört hatten.
Plötzlich hatte ich den Zwang jemanden zu umarmen. Lynn musste dafür herhalten, die ich ganz einfach umarmte. Während der Umarmung fragte ich: "Sollen wir mal nach Natsu sehen oder hältst du es für eine bessere Idee hier auf Erza zu warten?"

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Sa 21 Jun 2014, 11:57

Als Erza dann tatsächlich nochmal hinaus kam und Natsu fragte was genau mit mir ist, erzählte er die ganze Geschichte und war außer sich vor Wut und wollte Cana sprechen. Erza holte Cana hinaus und verschwand wieder im Bad.
Ich lag wieder im Bett und Happy kam auf einmal zu mir,,Hallo Happy." Er sah mich an und erschreckte,,Lucy was ist denn mit dir passiert?" Ich erzählte ihm die ganze Geschichte und wirkt schockiert..,,also das hätte ich Lynn und Cana nicht zugetraut..das ist eine Bodenlose unverschämtheit...man sollte ihnen die gleiche Torte vorsetzten damit ihnen genauso dreckig geht wie dir!" Ich lächelte leicht und meinte,,Wohl eher Cana, Lynn kann nichts dafür." Ich meinte dann noch zu Happy dass ich versuchen werde zu Schlafen und ob er hier die Stellung halten konnte bis Natsu wieder kam. Der blaue Katwr nickte und ich schloss die Augen.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   So 22 Jun 2014, 19:37

Auf Natsus Worte ging ich nochmal zu ihm zurück, weil ich wissen wollte, warum ich Cana doppelt bestrafen sollte. Er erzählte mir, was Lucy zugestoßen war und was Cana damit zutun hatte, woraufhin ich stinkwütend wurde. Ein Stück Torte für sowas zu missbrauchen konnte ich nicht dulden. Natsu wollte mit Cana darüber sprechen, weshalb ich losging, um sie zu holen. Ich sah zuerst im Bad nach, weil ich hoffte, dass sie und Lynn inzwischen dort waren und dies waren sie auch. Ich brachte Cana nach draußen zu Natsu und überließ sie Natsu. Danach ging ich wieder zurück ins Bad.
Das ewige Hin- und Hergerenne trug nicht zu meiner Entspannung bei und sorgte bei mir eher für schlechte Laune. Die bekamen nun Lynn und Barney ab, da sie mich ertragen mussten. Mit furchtbar wütendem Blick betrat ich wieder das Bad und sah Lynn an. Sie hielt noch das Stück Torte in Händen, das von Lucy stammen musste. Ich sagte: "Los jetzt! Ab ins Bad! Und wehe du lässt das Stück fallen." Ich legte das Handtuch auch wieder ab, das meinen Körper bedeckte und ging ebenfalls wieder ins Bad. Aufgrund meiner Wut fing es an zu dampfen, als ich es betrat, was Lynn spätestens dann sagen müsste, dass ich gerade nicht zu Scherzen aufgelegt war.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mo 23 Jun 2014, 06:21

Ich wusste gar nicht, wie mir geschah, als Erza ins Bad gestürmt kam, um mich danach nach draußen zu Natsu zu zerren. Erza ließ uns dann allein und ich stand nur in ein Handtuch gehüllt vor Natsu. Zunächst freute ich mich ihn zu sehen. Ich wollte Natsu in eine Umarmung schließen, aber er blockte ab und hielt mich an den Armen fest. Dadurch merkte auch ich, dass Natsu sauer auf mich war. Er sah mir in die Augen und fragte mich: "Was sollte der Scheiß?"
Ich sah Natsu fragend an, weil ich nicht sofort wusste, was er meinte. "Du musst mir schon auf die Sprünge helfen. Was meinst du?", fragte ich ihn. Natsu antwortete: "Ich meine, was du mit Lucy angestellt hast? Findest du es in Ordnung ihr ein verdorbenes Tortenstück zu geben. Nur damit du es weißt... Lucy geht es deswegen gerade sehr mies." Natsu macht mir große Vorwürfe und das vermutlich zurecht, doch ich war noch nicht einsichtig. Ich meinte nämlich: "Ich habe sie doch nicht dazu gezwungen, das Stück zu essen. Außerdem dachte ich, du würdest das lockerer sehen. Ich habe ihr doch bloß einen Streich gespielt. Wir spielen uns doch auch hin und wieder Streiche." "Aber keine, die die Gesundheit des anderen gefährden! Lucy ist doch deine Kameradin. Hast du schon mal daran gedacht was wäre, wenn Fairy Tail jetzt angegriffen würde und wir Lucys Hilfe bräuchten. Wenn sie krank ist, kann sie uns nicht helfen. Es ist doch so, dass du die ganze Gilde gefährdest, wenn du jemandem schadest. Das gilt auch für Lucy. Ich finde, dass du dich bei ihr entschuldigen solltest!" Natsu hatte Recht. Was er sagte hatte ich wirklich nicht bedacht. Auch wenn ich Lucy nicht leiden konnte, so liebte ich Fairy Tail und unserer Gilde wollte ich niemals schaden. So wie Natsu das sagte, hatte ich dies aber bereits.
Ich blickte zu Boden und sagte: "Du hast Recht! Ich werde mich bei Lucy entschuldigen. Fairy Tail ist meine Familie und Lucy ist ein Teil davon." Natsu ließ mich los und ich umarmte ihn dann trotzdem noch. Er erwiderte sie sogar und sagte: "Das ist die Cana, die ich kenne." Wir lösten die Umarmung wieder und ich sprach: "Vorher lass ich aber noch Erzas Bestrafung über mich ergehen, ja? Wenn du zu Lucy gehst, dann sag ihr bitte, dass ich später komme." Natsu nickte mir zu, bevor er mich auf einmal auslachte, weil ich ganz schön blöd gewesen sein musste, um mich mit Erza anzulegen. So war Natsu halt. "Tschüss, Natsu!", sagte ich genervt und drehte mich um, um wieder hereinzugehen. Durch die Gänge des Wohnheims ging ich wieder zum Bad, wo Erza, Lynn und Barney warteten. Letztere beiden warteten sicher schon auf mich, denn wer wusste, was Erza jetzt mit ihnen vorhatte. Ich selbst hatte wieder Angst vor Erzas Bestrafung bekommen.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mo 23 Jun 2014, 17:26

Natsu machte sich wieder auf den Weg zu mir. Als er wieder bei ankam fragte er Happy was er hier mache, daraufhin antwortete der kleine Kater unschuldig,,Ich wollte nur nach Lucy sehn und übrigends sie schläft." Natsu blickte zu mir und lächelte. Er nahm sich den Stuhl vom Schreibtisch und setzte sich zu mir ans Bett. Ich wurde langsam Wach und er fragte mich wie ich mich fühlte. Ich sah ihn an und sprach,,Es ging mir schon mal besser." Natsu sagte mir, dass Cana später zu mir kommen wollte und sich bei mir zu entschuldigen. Nickend schloss ich nochmal meine Augen.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mo 23 Jun 2014, 18:41

Als Cana wieder reinkam lief ich ihr entgegen. "Und was wollte der Spinner denn?" fragte ich lachend und vergass für einen Moment die Bestrafung von Erza.

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mo 23 Jun 2014, 19:48

Ich betrat wieder das Bad mit leicht zittrigen Beinen, weil ich Erza nun alles zutraute, doch Lynn empfing mich zuerst und wollte von mir wissen, was Natsu von mir wollte. Ich blickte Lynn kurz an, bevor ich zur Seite sah und sagte: "Du kannst es dir bestimmt schon denken. Er war aufgebracht, wegen dem, was ich Lucy angetan habe. Er hat mich zurechtgewiesen und mir vor Augen geführt, dass mein Streich etwas zu heftig war. Ausgerechnet von Natsu habe ich mich zurechtweisen lassen. Er ist doch selbst ein Chaot, genauso wie Gray. Die beiden haben doch nur Flausen im Kopf. Das musste wohl auf mich abgefärbt sein. Selbst Schuld, wenn ich dauernd mit ihnen abhing, aber ich bereue keine Sekunde, die ich mit ihnen verbracht habe. Sie sind eben beide liebenswerte Chaoten..." Ich geriet anscheinend etwas ins Schwärmen, obwohl ich weder für Natsu noch für Gray irgendwie Liebe empfand. Als Geschwister sah ich die beiden aber auch nicht, denn dies galt bereits für die Strauss-Geschwister. Natsu und Gray waren für mich eher wie Cousins, wenn überhaupt.
Barney räusperte sich auf einmal. Er trug immer noch die Augenbinde und sah nicht uns, sondern die Wand an. "Mädels, ich störe äußerst ungern, aber habt ihr nicht etwas vergessen. Ich sehe es zwar nicht, doch mir läuft es eiskalt den Rücken runter, was nur bedeuten kann, dass Erza euch wütende Blicke zuwirft.", sprach der Kater an uns gewandt. Erza hatte ich gerade wirklich für einen Moment vergessen, doch nachdem Barney uns an sie und ihre Bestrafung erinnerte, die ich nun auch nicht mehr auf die leichte Schulter nahm, bekam ich es wieder mit der Angst zu tun. Ich musste mich aber kurz im Bad umsehen und stotterte: "I-I-Ist Ju-Ju-Juvia noch n-n-nicht hier?" Barney hatte sie doch in Erzas Namen eingeladen. Entweder ließ sie sich wirklich Zeit oder sie wollte nicht kommen. Auf jeden Fall ließ ich Erza nicht länger warten. Ich entledigte mich des Handtuchs, was bei mir leicht von der Hand ging, da ich mich mit dem Strippen auskannte, und begab mich zu Erza ins Wasser. Hoffentlich nahm sie uns nicht zu hart ran, denn Natsus Einlauf hatte mir eigentlich schon gereicht.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Di 24 Jun 2014, 22:06

Ich beruhigte mich nicht gerade, als Lynn und Cana anfingen mich zu ignorieren. Ich hörte den beiden zu und beruhigte mich ein klein wenig, als ich Canas Worte hörte. Ich hatte dem nichts hinzuzufügen. Trotz alle dem wurde ich langsam wirklich ungeduldig. Fast schon war ich Barney dankbar, dass er die beiden auf mich aufmerksam machte. "Ihr scheint mich wohl vergessen zu haben. Dann will ich mir dafür sorgen, dass ihr das nicht mehr so schnell werdet. Und um Juvia braucht ihr euch keine Gedanken zu machen. Ihr steht es frei zu kommen. Sie wird auch nicht bestraft.", ermahnte ich sie. Anschließend sprach ich mit erhobener Faust: "Natsu ist übrigens nicht der einzige, der wegen dieser Aktion aufgebracht ist. Das zeigt mir nämlich, dass meine Erziehung versagt hat. Ich muss wohl andere Seiten aufziehen." Es war wahrscheinlich unnötig zu erwähnen, dass ich Lynn und Cana sofort wieder einschüchterte und sie sich endlich zu mir gesellten.
Wirklich bestrafen wollte ich die beiden anfangs gar nicht. Ich wollte nur ein wenig Gesellschaft, damit ich von Gérard und Mystogan abgelenkt wurde. Für manch einen war das schon Strafe genug. Doch jetzt musste ich die beiden bestrafen und dies tat ich, indem ich mich von ihnen verwöhnen ließ. Ich deutete auf das Tortenstück, das Lynn bei sich hatte, und sagte: "Euer Glück, dass ich weiß, dass das das Stück ist, das Lucy hergebracht hat. Sie wird es bestimmt nicht wagen, mir ein schlecht gewordenes Stück zu bringen. Du, Lynn, wirst mich gefälligst füttern." Mein Blick ging zu Cana herüber, der ich befahl, mich einzuseifen und mich zu massieren. Nachdem wieder die Aufgaben verteilt waren, sagte ich mürrisch: "Wird's bald?!"

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mi 25 Jun 2014, 12:40

Mich überkam ein starkes Schuldgefühl. Eigentlich war ich an allem schuld. Hätte ich diese blöde Torte nie geholt, wäre das alles nie passiert!
"Ich bin an allem schuld. Hätte ich das blöde stück nicht geholt, wäre all das nie passiert! Es tut mir so leid Cana!" ich umarmte sie stürmisch. Ich wollte am liebsten auch zu Lucy gehen und mich bei ihr entschuldigen, aber Barney erinnerte mich an Erza und das sie noch da war. Sie verteilte wieder uns Aufgaben und als sie erwähnt, dass Lucy ihr niemals ein verdorbenes Stück geben würde, stimmte es mich traurig. Ich war einfach zu eingeschüchtert, um die Wahrheit zusagen. Ich tat aber das was sie von mir verlangte, auch wenn meine Stimmung voll im Eimer war.

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mi 25 Jun 2014, 17:47

Lynns Worte entgingen meinen Ohren nicht, aber ich verstand nicht wie genau sie jetzt darauf kam, dass sie an allem Schuld sei. Mit "allem" meinte sie bestimmt auch unseren Unfall mit Erza für den Lynn aber am wenigsten konnte. Wenn Barney und besonders ich sie nicht abgelenkt hätte, dann wäre sie bestimmt nicht in die S-Rang-Magierin hineingeflogen. Und nur weil sie die Torte besorgt hatte, war sie noch längst nicht Schuld daran, dass es Lucy nicht gut ging. Die größte Schuld trig also ich, doch es nützte nichts, um darüber zu diskutieren. Aufmunternde Worte fand ich aber in Anbetracht unserer Situation auch keine.
Nachdem Erza uns neue Aufgaben gegeben hatte, die regelrecht als Sklavenarbeit bezeichnet werden konnte, sah ich die Scharlachrothaarige mit großen Augen an und fragte: "Ich soll dich einseifen?" Anscheinend wusste Erza nicht, dass dieses Wort - einseifen - für mich in erster Linie eine andere Bedeutung hatte, die sie am liebsten auch am eigenen Leib zu spüren bekommen sollte. Aber gut.. ich verstand schon, was sie meinte, immerhin befanden wir uns im Bad. Wirklich begeistert war ich nicht über meine Aufgabe, aber es gab echt schlimmeres. Ich nahm ein Stück Seife in der Hand und fing an Erzas Körper damit einzureiben. Wenn ich es nur aufschieben würde, würde ich nur die Bestrafung unnötig hinauszögern. Wer wusste denn schon, ob Erza nicht noch mehr vorhatte. Nach kurzer Zeit merkte ich aber, dass ich eigentlich sogar Gefallen daran fand, Erza mit Seife einzuschäumen. Mich störte nur noch daran, dass es als Bestrafung gedacht war. Plötzlich ohne jede Vorwarnung umarmte ich Erza. Ich konnte der Versuchung einfach nicht widerstehen, wenn ich ihr schon so nahe war. Zudem legte ich meinen Kopf auf ihre Schulter. Eine richtige Bestrafung sah anders aus.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mi 25 Jun 2014, 23:23

Ich wollte gewiss niemandes Gefühle verletzen. Ich war nur zu wütend, um auf jemanden Rücksicht zu nehmen. Lynn, Cana, Barney und zuletzt auch Natsu hatten es insgesamt halt ein wenig zu bunt getrieben. Wenigstens schien Lynn alles genauso Leid zu tun wie Cana und es war doch ein schöner Anblick zu sehen, dass sie Cans umarmte. Das zeigte mir, dass die beiden sich gut verstanden. So und nicht anders sollte es doch am besten zwischen uns allen laufen, doch zwischen Mirajane und mir bestand seit einigen Jahren auch eine bestimmte Rivalität. Das war aber eine ganz andere Geschichte. Nachdem Cana und Lynn aber schon so einsichtig waren und ihnen ihre Vergehen Leid taten, wollte ich sie vielleicht doch nicht so hart rannehmen, je nachdem wie sie sich jetzt anstellten.
Ich ließ mich erst einmal von den beiden Mädchen verwöhnen. Es war sehr angenehm, selbst keinen Finger krümmen zu müssen. Beide führten die ihnen übertragene Aufgabe zufriedenstellend aus. Nach dem ersten Bissen des Stück Torte sagte ich zu Lynn: "Diese Erdbeertorte schmeckt sehr köstlich! Und mach dir keine Gedanken wegen des anderen Stücks. Ich bin mir sicher, dass du keine bösen Absichten damit hegtest. Ich habe gemerkt wie nervös du vorhin wurdest. Jetzt weiß ich auch warum." Ein sanftes Lächeln umspielte meine Lippen, als ich Lynn ansah. Das Lächeln musste aber wieder weichen, als Cana mich aus heiterem Himmel umarmte. Ich riss meine Augen zuerst überrascht auf, aber fing mich sofort wieder und legte meinen Arm um ihre Schulter, um die Umarmung zu erwidern. Lynn, Cana und Barney hatten es für den Moment bereits geschafft, dass ich nicht mehr an Gérard und Mystogan denken musste. Dafür konnte ich ihnen schon wieder dankbar sein.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Fr 27 Jun 2014, 19:49

Ich war doch ein wenig überrascht, dass Erza in gewisser Weise meine Umarmung erwiderte. In diesem Moment fühlte ich mich wieder wie eine Zehnjährige. In diesem Alter war ich nämlich der Gilde beigetreten. Das ist inzwischen auch schon etwa sieben Jahre her und ich bereute keinen einzigen Tag, seitdem ich der Gilde beigetreten war. Damals war ich zwar noch nicht so anhänglich wie heute, aber gerade in den ersten Wochen nach meinem Beitritt wollte ich ungern alleine sein, weil mich zu der Zeit noch Liquidanas Verschwinden sehr mitnahm, sodass ich oft mit den anderen abhing, selbst in der Nacht. Es kam auch vor, dass ich so wie jetzt mit Erza zusammen lag, obwohl selbst damals schon die Strauss-Geschwister eher meine Bezugspersonen waren, nur konnte Mirajane damals noch sehr furchteinflößend sein. Ich schwelgte ein wenig in Erinnerungen, doch durfte ich meine Aufgabe nicht vergessen. Aus der Umarmung heraus versuchte ich Erza so gut wie möglich zu massieren. Lynn war gleichzeitig noch damit beschäftigt, aie mit dem Tortenstück zu füttern.
Es verging einige Zeit, in der ich Erza weiterhin umarmt und begonnen hatte, das Bad mit ihr und Lynn zu genießen. Ich fand es schließlich sogar schade, dass Juvia nicht gekommen war. Der Einzige, der hier wohl gerade wirklich bestraft wurde, war Barney, da er nichts sehen konnte und durfte. Wie eine Bestrafung fühlte sich das hier gerade nicht mehr für mich an. Dennoch wusste ich, dass Erza entschied, wann wir genug für sie getan hatten, doch mich hielt das nicht davon ab, zu ihr zu sagen: "Erza-san? Macht es dir was aus, wenn ich mich selbst noch eben wasche und dann gehe? Ich wollte mich noch bei Lucy für das entschuldigen, was ich ihr angetan habe. Das wollte ich am liebsten vor Anbruch der Dunkelheit tun." Ich wartete Erzas Antwort ab, denn ich traute mich nicht, einfach so zu gehen. Natürlich wollte ich Erza irgendwann zeigen, dass ich stärker als sie war, was zurzeit nicht der Fall war, aber trotzdem respektierte ich sie sehr.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   So 29 Jun 2014, 23:47

Ich ließ mir einen Bissen nach dem anderen des Tortenstücks von Lynn zuführen, bis ich das Stück Erdbeertorte aufgegessen hatte. Lynn war daraufhin erlöst. Cana hielt ich noch im Arm und ließ mich von ihr massieren. Die Massage war wohltuend für meinen Körper, das köstliche Tortenstück für meine Geschmacksnerven. Bei Canas Frage horchte ich auf. Die Art und Weise wie Cana fragte verriet mir, dass ihr wirklich Leid tat, was sie angestellt hatte. Sie wollte sich sogar bei Lucy entschuldigen. Ich zeigte mich gnädig und sagte: "Nein, geh ruhig. Ihr habt genug für mich getan. Lynn, du kannst auch gerne gehen, wenn du dich auch entschuldigen möchtest." Ich wollte Cana und Lynn nicht weiter quälen. Sie hatten mich bereits zufriedengestellt. Barney war ebenfalls entlassen, doch warnte ich ihn davor, jetzt schon die Augenbinde abzunehmen. Innerlich war ich allen drei dankbar dafür, dass sie mir Gesellschaft geleistet hatte, aber einen Dank sprach ich nicht laut aus. Ich blieb auf jeden Fall noch im Bad, aber dann auch nicht mehr lange, wenn sie gleich gingen.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Di 01 Jul 2014, 19:39

So ganz traute ich meinen Ohren nicht, als Erza uns erlaubte zu gehen. Ich hatte zwar lieb und nett gefragt, doch dass sie uns sofort entließ ohne uns noch etwas mehr zu bestrafen, überraschte mich doch. Dafür umarmte ich sie dann aber aus Dankbarkeit noch etwas fester, bevor ich schweren Herzens die Umarmung löste und mich selbst wie zuvor bereits angedeutet wusch. Dazu rieb ich nun meinen eigenen Körper anstatt Erzas mit Seife ein, damit ich auch schön sauber wurde. Ich rief sogar Barney zu mir, damit er mir dabei half, meinen Rücken "einzushampoonieren". Das bekam der Kater auch noch hin, ohne etwas zu sehen. Der Arme. Bislang hatte Erza nur Lynn und mir erlaubt zu gehen. Mit ihm hatte sie möglicherweise noch etwas vor. Lynn und ich mussten sie aber schon etwas zufrieden gestellt haben, denn sonst würde sie uns wohl kaum schon gehen lassen.
Nachdem ich mich fertig gewaschen hatte und meine Haut wieder glänzte, verließ ich auch bereits das Bad, doch vorher sagte ich noch zu Lynn: "Wenn du dich auch noch bei Lucy entschuldigen willst, auch wenn ich nicht weiß wofür, dann treffen wir uns draußen vor dem Wohnheim. Dann können wir nämlich gemeinsam zu ihr gehen." Daraufhin war ich auch schon beinahe verschwunden, doch zu Barney sagte ich auch noch etwas, nämlich: "Ich sehe später nach dir, ja? Ich weiß nicht, was Erza mit dir vorhat, aber ich glaube fest daran, dass du es überstehst. Immerhin bist du doch der außergewöhnlichste Kater, den die Welt je gesehen hat." Dann war ich aber wirklich weg und ließ Barney zurück.
Ich lief schnell auf mein Zimmer und zog mir etwas an. Zuerst zog ich mir wieder einen Bikini an, denn ohne ging ich nicht aus dem Haus. Der war diesmal regenbogenfarben. Darüber zog ich mir ein weißes Top an und schwarze Hotpants. Letztere trug ich auch so in der Regel. Zuletzt zog ich mir flache Sandalen an, in denen man mich auch so gut wie immer sah und ging dann fertig angezogen nach draußen. Vor dem Wohnheim wartete ich dann auf Lynn, allerdings hatte ich nicht vor ewig zu warten, denn je eher ich mich bei Lucy entschuldigt hatte, desto eher hatte ich es hinter mir.

Barney befand sich immer noch mit verbundenen Augen im Bad bei Erza. Nach Lynn und mir wollte er allerdings auch die Erlaubnis von ihr, gehen zu dürfen. Selbstbewusst fragte er sie: "Erza! Ich darf doch bestimmt auch gehen, oder? Wenn du also nichts dagegen hast, dann verzieh ich mich." Barney konnte den Ausgang zwar noch gar nicht sehen, aber er entfernte sich bereits ein paar Schritte von Erza.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu


Zuletzt von Sonic am Sa 05 Jul 2014, 08:44 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Do 03 Jul 2014, 23:54

Ich dachte eigentlich, dass es sich von selbst verstand, dass Barney auch von mir die Erlaubnis hatte zu gehen, wenn Cana gehen durfte. Die beiden waren doch unzertrennlich und wurden nur unter bestimmten Umständen voneinander getrennt wie vorhin, als sie und Lynn meine Anweisungen befolgten. Wenn er aber eine Erlaubnis von mir wollte, dann konnte er diese bekommen, doch zuerst ließ ich ihn mir noch etwas Gesellschaft leisten. "Halt!", sagte ich bestimmt und der Kater blieb stehen. Ich rief ihn wieder zu mir heran und sagte: "So leicht kommst du mir nicht davon. Bevor du gehen darfst erzählst du mir von dem letzten Abenteuer von Cana und dir. Ich will die ganze Geschichte hören. Nicht eher darfst du gehen." Cana und Lynn hatten mich schon auf andere Gedanken gebracht, doch Barneys Erzählung sollte dies endgültig besiegeln. Ich sah ihn an und hörte ihm zu.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   

Nach oben Nach unten
 
Aufträge, Feiern und andere Pannen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 14Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 8 ... 14  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Aufträge, Feiern und andere Pannen
» Tannenbaumkarten und andere Weihnachtskarten
» LIKUs Aufträge bekommen
» Andere Schreibforen
» Eigenbau Schwerlastanhänger TL 20 und TL 12 Straßenwalze DW 10 und andere Fahrzeuge in 1 43

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Welt der Animes :: Haupt RPG´s :: Fairy Tail-
Gehe zu: