Kon'nichiwa an alle Nutzer, wir sind ein 'kleines' RPG Forum und heißen euch herzlich willkommen
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Ankündigungen
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Tokyo Ghoul: Are your hungry?
Sa 02 Sep 2017, 14:55 von Raika Yuki

» Duel Academy: It's time to duel!
Do 31 Aug 2017, 12:54 von Raika Yuki

» A different world: dance into another world #2
Mi 30 Aug 2017, 10:01 von Raika Yuki

» Aufträge, Feiern und andere Pannen
Mi 16 Aug 2017, 00:30 von Pacey

» Welcome: who are you?
Mo 07 Aug 2017, 10:55 von Natsu Dragneel

» Detektiv Conan : “Pandoras Vergangenheit“
So 06 Aug 2017, 20:56 von Alinsraven

» A new year
Sa 17 Jun 2017, 09:41 von Raika Yuki

» Season II: Dark Wings
Sa 10 Jun 2017, 01:07 von Raika Yuki

» My Character in Fairy Tail
So 04 Jun 2017, 23:18 von Natsu Dragneel

» Einall
Do 01 Jun 2017, 22:31 von Raika Yuki


Austausch | 
 

 Aufträge, Feiern und andere Pannen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5 ... 7, 8, 9 ... 14  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Do 30 Mai 2013, 22:06

das Eingangsposting lautete :

Vor dem Gebäude der Gilde, war von dem Trubel, der wie so oft innen herrschte, nichts zu hören.
Das Zwitschern der Vögel und der sanfte Wind, wie er durch die Baumkronen Raschelte, waren hier die einzigen Geräusche, die man zu hören bekam und vielleicht war dies auch gut so, denn man konnte nicht sagen, wie es gerade drinnen im Gebäude der Gilde Fairy Tail aussah.
Außenstehende würden dies auch sowieso nicht verstehen, obwohl jeder doch wirklich neugierig war und einfach nur wissen wollte, was darin so alles ablief.
Draußen schien die Sonne und es war angenehm warm, obwohl man von weitem, auch schon ein paar dunkle Wolken aufziehen sehen konnte. Die wenigen Menschen, die sich manchmal hier in der Nähe aufhielten, sprudelten nur so vor Neugier, dies war wirklich gut spürbar, aber sie trauten sich auch nicht, das Gebäude zu betreten.


Drinnen sah es dabei schon weitgehend anders aus. Die Stimmen schallten durch den Raum, gemischt von Gejaule und Gelächter. Man roch den Alkohol förmlich in der Luft, der gemischt mit noch ein paar anderen Gerüchen war, dies sich nur schwer zuordnen ließen, aber trotzdem war das Gelächter wohl das was die meiste Aufmerksamkeit auf sich zog und dies war wohl auch kein Wunder, so sehr wie manche hier feierten. Hier drinnen hörte man weder den Wind noch das Zwitschern der Vögel, das einzige was man hier drinnen wirklich überall hörte, war das Gelächter aller Anwesenden.

(Dieser Text wurde von Nagato geschrieben ^^)


Als ich mit Jet und Droy nach einen langen Auftrag wieder in der Gilde ankam stürmte Lucy schon auf mich zu und umarmte mich sofort. "Hey Lu!!" sagte ich und drückte sie während sie mir ein "Hi Rebi" als Antwort gab. Wir redeten erst mal über die üblichen Sachen die in letzter zeit in der Gilde passiert sind. Nach etwa einer Stunde Gequatsche und einer Entführung von Natsu hörte die Unterhaltung auf da Lucy auf zu einen Auftrag mit "ging". Nach einiger Zeit stand ich auf und ging zur Bar an Cana vorbei ,die auf einen der Tische saß und aus ihren Weinfass trank, zu Mirajane welche mich schon mit ein Lächeln begrüßte und mir sofort eine Tasse Tee machte. "Ach ja, Mira ich hab hier noch den Bericht vom letzten Auftrag den mein Team gemacht hat." sagte ich als mir Mirajane meine Tasse vor mir absetzte. Ich nahm meinen Block aus meiner Tasche und zog aus dieser ein kleinen stapel Zettel auf dem ich protokolliert habe wie unser Auftrag ablief. Ich überreichte ihr diesen Stapel und bedankte mich nochmal für den Tee welchen ich dann auch in die Hand nahm und mich umdrehte um mich in der Gilde umzusehnen. "Es hat sich nichts verändert..." dachte ich mir und ging los um mir einen Sitzplatz zu suchen.
Ich lies mich erschöpft an eine der abgelegeneren Tische sinken und schlug eines meiner neuen Bücher auf welches ich bei den letzten Auftrag als Belohnung bekommen habe. Es ist ein sehr altes Buch in welchen viele nützliche Script Zauber stehen. Also zog ich mir mein rote Gale-Force-Brille an und stellte sie auf die zweifache Lesegeschwindigkeit, da diese angenehmer ist und ich mir so alles besser merken kann. Ich fing an zu lesen und vergaß dabei meine Umgebung während ich mich voll und ganz auf mein Buch konzentrierte...
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mo 06 Okt 2014, 05:06

Noch länger auf Serena zu warten, war mir zu blöd. Weshalb ich mich einfach hinlegte, das Licht ausschaltete und einschlief.

Die klrine Katze hatte Erza zugehört aber der Aufmunterungsversuch war Zwecklos, denn sie sprach trotzig ,, Trotzdem gibt es ihm noch lange nicht das Recht, es mir unter die Nase zu reiben." Serena blickte Erza an und sprach ,, Nee du lass mal. Ich würde viel lieber bei dir übernachten wenn ich darf?" Sie hoffte, dass sie bei Erza heute Nacht bleiben durfte. Aber diese bat Serena um einen Gefallen, den sie widerwillig erledigte. Sie ging aus Erza's Zimmer und blieb vor Cana's Zimmer stehen, klopfte an und zupfte, mit der freien Pfote, während sie wartete ihr Kleid zurecht.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mo 06 Okt 2014, 06:54

Letzten Endes musste ich doch meiner Müdigkeit nachgeben, obwohl ich gerne gewusst hätte, was Barney hatte. Ich schlief tief und fest ein und hatte einen wunderbaren Traum. In diesem führte ich nacheinander einen Kampf gegen Lucy, Natsu und Gray und anschließend noch gegen die S-Rang-Magier unserer Gilde Erza, Mirajane und Gildarts. Sogar Laxus bekämpfte ich ohne Hilfe eines anderen in diesem Traum, obwohl er derzeit offiziell nicht länger zur Gilde gehörte. Mit uns allen war er trotzdem irgendwie noch verbunden. Nachdem ich alle besiegt hatte, stand ich stilz mit einem Bein auf allen und feierte meinen Sieg. Etwas seltsam war nur, dass in meinem Traum alle, einschließlich mich, wie Chibi-Versionen unserer Selbst aussahen.
Als es an der Tür klopfte, schlief ich immer noch tief und fest und wachte auch nicht auf. Einer war ja noch wach, da die Gedanken, die er sich machte, ihn wach hielten. Er war sogar so stark in Gedanken versunken, dass er das Klopfen an der Tür anfangs überhörte. Er hörte es aber doch noch und stand sofort auf. "Wer ist das denn noch zu so später Stunde?", dachte sich Barney, während er zur Tür ging. Mithilfe seiner Magie öffnete er die Tür, bevor er wieder landete und in Serenas Gesicht blickte. Ausgerechnet diejenige, über die er nachgedacht hatte, kam nochmal zu ihm, auch wenn sie nicht gerade froh aussah.
"Hey, Serena! Was geht ab?", sagte Barney mit gewohnt guter Laune, doch legte sich diese schnell. Der Kater hatte sich ein wenig Vorwürfe gemacht und hatte eingesehen, dass er Serena mit seinem Verhalten vertrieben hatte. Deshalb sagte er zu ihr, bevor er seinen Anzug erblickte: "Hör mal, Serena! Ich habe etwas nachgedacht. Ich war vorhin ein kleiiiiiiin wenig gemein zu dir. Du weißt bestimmt selbst, dass du nicht die beste Geschichtenerzählerin bist. Ich hätte nicht darauf rumreiten sollen, aber so bin ich nun einmal, ha ha." Er kratzte sich während er sprach etwas am Hinterkopf, aber fertig war er noch nicht. Sein Kratzen stellte er nun aber ein. "Was ich sagen will.. Es tut mir Leid! Mich hatte es sogar gewundert, dass du meine Geschichte nicht hören wolltest. Happy sagte mir mal, dass er glaube, du hörest gerne Geschichten zu. Da hatte er sich wohl geirrt." Anschließend erblickte der Kater doch seinen Anzug. Er starrte auf ihn und sagte: "Hey, ist das mein Anzug? Bist du gekommen, um ihn mir zurückzubringen?" Mit großen, ungläubigen sah er Serena ins Gesicht, bevor nach kurzer Schweigepause bloß noch ein "Danke!" aus seiner Schnauze zu hören war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mo 06 Okt 2014, 07:58

Serena wartete so lange, bis die Tür auf ging aber wie erwartet stand Barney vor ihr. Am liebsten hätte sie ihm seinen Anzug gegen seine Brust gedrückt und gegangen. Aber startdessen hörte sie ihn an, was er zu sagen hatte. Noch etwas sauer sprach sie mit einem kräftigen Unterton ,, So ist es, ich weiß es selbst, ja das hättest du nicht zun dürfen. Aber soll ich dir mal was sagen, du sagtest so bist du nun mal und ich sage, wenn das so ist, dann musst du mit den Konsequenzen rechnen ob du nun willst oder nicht." Sie hörte ihm weiter zu und sprach ,, Happy hatte sich da nicht geirrt. Ich höre mir gerne Geschichten an aber nach dieser heutigen Aktion, hatte ich keine Lust mehr, sie mir anzuhören." Auf seine Frage nickte Serena und streckte ihm seinen Anzug entgegen. Die kleine Grünäugige lief etwas rot an und brachte ein ,,Gern geschehen..." heraus. Bevor sie ihn leicht anlächelte.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mo 06 Okt 2014, 23:35

Mein Aufmunterungsversuch scheiterte, das sagten mir Serenas Worte. Ich hatte nichts dagegen, wenn sie bei mir übernachtete, doch rechnete ich nicht damit, dass sie sich sofort auf den Weg machte, um Barney seinen Anzug zu bringen. Es sollte eher darauf hinauslaufen, dass er ihn bei ihr abholte. Zwar wollte ich ins Bett, doch ich konnte Serena nicht alleine gehen lassen. Ich folgte ihr mit etwas Abstand und blieb hinter der nächsten Ecke in Hörweite stehen während Serena mit Barney redete. Hin und wieder linste ich um die Ecke zu den beiden und bei ihrem Anblick musste ich schmunzeln. Sie sahen zwar aus wie zwei Kinder, die sich gerade versöhnten, aber sie verhielten sich gerade erwachsener als so mancher aus der Gilde. Stören wollte ich sie wirklich nicht, obwohl ich mich am liebsten ins Bett legen würde und Serena darum mitnehmen wollte. Solange konnte ich aber auch noch warten bis Serena von selbst kam. Ich wusste aber nicht sicher, ob sie wusste, dass ich ihr gefolgt war.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Di 07 Okt 2014, 07:36

Barney erwiderte Serenas Lächeln und nahm seinen Anzug entgegen. Zwar wusste er nicht, was Serena mit Konsequenzen meinte, aber er dachte auch nicht groß darüber nach. Vor ihrem Lächeln hatte er nur den Eindruck, dass sie ihm nicht so richtig verziehen hatte. Er war allerdings froh, dass sie ihn darüber aufgeklärt hatte, wie gerne sie Geschichten hört, was er bestimmt noch zu seinen Gunsten verwenden konnte. Nun wollte er sie aber nicht lange aufhalten und er sagte: [color=goldenrod]"Dann ist alles wieder gut? ... Super! Das nächste Mal hörst du einfach mir zu. Ich habe genug Geschichten auf Lager. Komm ruhig zu mir, wenn dir danach ist. An dieser Stelle wünsche ich dir eine gute Nacht. Oder willst du noch mit reinkommen? Cana und ich haben bestimmt noch Platz für dich." Eine Einladung nochmal mit reinzukommen hatte Barney damit ausgesprochen. Zwar ohne meine Erlaubnis, aber ich hätte eh nichts dagegen. Trotzdem hatte Barney das Gefühl, dass Serena dieser Einladung nicht nachkommen würde. Das war wohl zu viel des Guten, nachdem sie sich doch gerade erst ausgesprochen und einigermaßen vertragen hatten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Di 07 Okt 2014, 18:27

Serena nickte auf Barneys Worte aber auf seine Einladung lächelte sie und sprach " So gerne ich sie annehmen würde aber ich übernachte heute bei Erza, trotzdem danke für das Angebot. Sie drehte sich daraufhin um und blickte lächelnd über die Schulter ,, Gute Nacht Barney und schlaf gut. Auf diese Worte hin machte sie sich auf den Weg zu Erzas Zimmer.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mi 08 Okt 2014, 10:03

Barneys Gefühl hatte ihn nicht getäuscht, doch er wunderte sich über Serenas Grund, weshalb sie seiner Einladung nicht nachkam. "Du übernachtest bei Erza?", fragte er nach, weil er es nicht glauben konnte. Plötzlich entstand in seinem Kopf ein Bild davon wie die beiden übernachten würden. Zuerst sah er nur Erza vor sich, bei der er sich vorstellte, dass sie im Stehen in einer Ritterrüstung schlief. In seiner Vorstellung befand sich dann auch noch Serena in derselben Rüstung, wo es ganz schön eng werden könnte. Ein Kichern konnte er sich bei dem Gedanken nicht verkneifen.
"Dir auch eine gute Nacht", erwiderte Barney, als Serena losging. Er ging dann wieder hinein in unser Zimmer und schloss die Tür. Anschließend gähnte er sofort. Nachdem er sich nun bei Serena entschuldigt hatte, konnte er beruhigt schlafen gehen. Er legte sich auch gleich zu mir ins Wasserbett, kuschelte sich in meine Arme und schlief ein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mi 08 Okt 2014, 21:11

Ich war unterm schreiben am Schreibtisch eingeschlafen. Der Fremde, von dem ich den Namen nicht wusste, lag noch immer in meinem Bett und schlief. Auf dem Schreibtisch schlief es such nicht sonderlich gut aber was machte man denn nicht alles für andere.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Do 09 Okt 2014, 23:58

Zwischen Serena und Barney schienen sich die Wogen wieder geglättet zu haben. Dann konnten sich jetzt alle in Ruhe ins Bett legen und schlafen. Serena hatte dem Anschein nach wirklich nicht bemerkt, dass ich ihr gefolgt war. Ich versteckte mich aber nicht mehr vor ihr und trat vor sie. Ich verlor kein Wort über ihr Gespräch mit Barney. "Wir sollten uns jetzt auch hinlegen.", sagte ich und drehte mich dann um, um zurück auf mein Zimmer zu gehen. Dabei achtete ich darauf, dass Serena mir folgte. Am Ende betraten wir das Zimmer. Vorbei an den ausgestellten Rüstungen, die in den Zimmern standen, erreichten wir meinen Schlafplatz. Ich legte mich sogleich hin, aber ließ Serena genug Platz. Davon nahm sie zwar nicht viel weg, aber sie sollte es sich ruhig bequem machen.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Fr 10 Okt 2014, 18:57

Serena blickte zu Erza auf, die auf einmal vor sie trat. Auf ihre darauf folgende Wirte, nickte die kleine Katze und folgte der Rothaarigen. Serena kam Erza sehr gut hinterher. Schließlich kamen sie in Erzas Zimmer an, Serena kletterte auf der Rothaarigen ihr Bett und legte such zu ihr. Sie blickte Erza lächelnd an und sprach ,, Gute Nacht, Erza und schlaf gut."

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Sa 11 Okt 2014, 16:49

Ich war es alles andere als gewohnt über Nacht einen Gast bei mir im Zimmer zu haben. Serena nahm natürlich aufgrund ihrer Größe wenig Platz weg, aber ich befürchtete auch eher, dass ich ihr eine schlaflose Nacht bereiten könnte anstatt ich ihr. Ich wusste eben nicht wie ich mich im Schlaf verhielt. "Danke. Ich wünsche dir auch eine gute Nacht, Serena.", erwiderte ich und deckte mich und gleichzeitig Serena zu. Anschließend schloss ich meine Augen und versuchte zu schlafen. Einige Zeit streichelte ich Serena unterbewusst noch etwas, bis ich am Ende nicht mehr konnte und einschlief. Kurz darauf zog ich Serena im Schlaf näher an mich heran, sodass unsere Köpfe direkt nebeneinander lagen und sie fast schon meinen Atem spüren konnte. Vielleicht tat sie das sogar ein wenig. Danach legte ich noch meinen Arm über sie, als ob ich sie nicht mehr gehen lassen wollte.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   So 12 Okt 2014, 23:49

Serena schlief wie ein Stein und bekam um sich herum nichts mehr mit. Dies hieß also, dass sie von Erzas Bewegungen nichts mit bekam. Sie lag schließlich in Erzas Armen und schlief bis zum Morgengrauen. Aber selbst jetzt, am Morgen schlief Serena weiterhin in Erzas Arme und lächelte im Schlaf.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mo 13 Okt 2014, 07:05

Die Nacht zog vorüber und für mich auch noch ziemlich ereignislos. Ich schlief seelenruhig und bekam so gut wie nichts mit, das Gespräch zwischen Barney und Serena miteingeschlossen. Ebenfalls hatte ich nicht mitbekommen, dass Barney sich an meine Brust gekuschelt hatte oder dass Juvia nach mir suchte, da sie eifersüchtig auf mich war. Ersteres bekam ich jedoch am nächsten Morgen mit, als ich aufwachte. Nachdem ich meine Augen geöffnet hatte, gähnte ich kurz und bemerkte danach erst Barney. Sein Gesicht hatte er förmlich zwischen meinen Brüsten versteckt, doch anstatt mich darüber aufzuregen, fand ich es sogar noch süß. Er erinnerte mich an ein kleines Baby, das Schutz bei seiner Mutter suchte. Darüber konnte ich bloß lächeln.
Ein wenig blieb ich noch im Bett liegen und kuschelte mit dem Kater, der noch tief und fest schlief. Er murmelte hin und wieder meinen oder Serenas Namen. Bestimmt träumte er gerade. Wirklich lange blieb ich aber nicht liegen. Vorsichtig legte ich Barney neben mich aufs Bett, sodass er nicht aufwachte und ich aufstehen konnte. Anschließend ging ich lediglich ins Bad, um mir die Zähne zu putzen und am Waschbecken gleich einen kleinen Happen aus dem Wasserhahn zu essen. Anschließend zog ich mich an, dies aber wieder in dem großen Zimmer, in dem u. a. das Bett stand. Zuerst wechselte ich meinen Bikini. Ich ging ungern mit dem raus, in dem ich geschlafen hatte. Heute fiel meine Wahl auf einen roten Bikini mit unterschiedlich großen gelben Sternen. Darüber trug ich dann meine rote Weste und - wie sollte es anders sein - schwarze Hotpants. Nachdem ich mich angezogen hatte, sah ich zu Barney, um zu sehen, ob er schon wach war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mo 13 Okt 2014, 11:06

Die Nacht verging wie im Flug und es war schon wieder morgen. Gähnend richtete ich mich auf und blickte zu Minako hinüber, die noch in aller Seelenruhe schlief. Ein Blick riskierte ich in Serenas Bett aber sie lag nicht drinnen, das Bett war völlig unberührt ,,Serena..." kam es besorgt von mir. Ich fackelte nicht lange und lief noch in meinen Schlaf zu Cana's Zimmer und klopffte leise an.

Serena, die immer noch schlief, kuschelte sich näher an Erza heran und lächelte im Schlaf. Erst als die Morgensonne ihr ins Gesicht schien wurde sie wach und rieb sich verschlafen die Augen. Serena blickte zu Erza und lächelte, die noch schlafende Rothaarige an.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mo 13 Okt 2014, 19:46

Ein kurzer Blick genügte, damit ich erkannte, dass Barney immer noch schlief. Er schien einen schönen Traum zu haben, da er ziemlich glücklich wirkte. Ich konnte aber nicht genau sagen, wovon er gerade träumte, aber manchmal würde ich wirklich gerne in seinen, Serenas oder Happys Kopf gucken können, nur um zu erfahren, ob sie ähnlich wie wir Menschen dachten. Sprechen konnten sie ja immerhin auch. Barney sah gerade aber wirklich sehr süß aus. Ich konnte deshalb unmöglich seinen Schlaf stören. Am liebsten würde ich ihm noch studenlang zusehen, aber ein Klopfen an der Tür lenkte mich von ihm ab.
Ich lief auf meine Zimmertür zu, die ich dann öffnete. Daraufhin erblickte ich Luna, merkte aber nicht, dass sie sich Sorgen machte. "Guten Morgen, Luna! Wie ich sehe, hast du auch ausgeschlafen ... naja, mehr oder weniger.", begrüßte ich sie gut gelaunt, bevor ich sie lächelnd ansah. Zwar war ich auch noch nicht wirklich lange auf den Beinen, aber meine für gewöhnlich gute Laune war trotzdem bereits vorhanden. Von Lunas Sorgen merkte ich bisher aber wirklich nichts.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mo 13 Okt 2014, 20:16

Noch mer voller Sorgen blickte ich Cana an, die mir einen guten Morgen wünschte, leicht schüchtern sprach ich ,,...Guten Morgen Cana, ....ich ehm nunja, ich will nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen aber hast du oder weißt du wo Serena ist? Sie war die ganze Nacht weg....und ich weiß nicht wo sie steckt. So langsam mache ich mir Sorgen um sie..." Ich erblickte Barney, der wohl noch schlief. Ich sah die Schwarzhaarige wieder an und hoffte, dass sie wusste, wo die Grünäugige Katze war.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mr. Prinz

avatar

Anzahl der Beiträge : 576
Anmeldedatum : 02.09.11

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Di 14 Okt 2014, 05:02

Ich schlief die ganze Nacht durch im Bett der fremden Blondine. Sie hätte mich auch rausschmeißen können, ohne dass ich mich ernsthaft dagegen hätte wehren können, denn ich war bei ihr eingebrochen und somit der Kriminelle und nicht andersherum. Am nächsten Morgen wachte ich dann auf und das anscheinend auch noch vor der Blondine. Ich setzte mich in ihrem Bett auf und streckte mich ausgiebig während ich gähnte. Als ich das Mädchen am Schreibtisch schlafen sah, kratzte ich mich zuerst nur ratlos am Kopf. Ich wusste nicht, was ich tun sollte. Yubel nannte mir zwei Optionen, nämlich entweder einfach abhauen oder die Blondine so zurichten, dass sie sich an nichts mehr erinnern würde. Das konnte ich aber nicht tun, da sie mich hier hatte schlafen lassen. Außerdem war da noch der andere Typ. Meine Art war es zudem auch nicht.
Zuerst einmal stand ich auf und ging auf das Mädchen zu. Ich blieb hinter ihr stehen und sah ihr etwas dabei zu wie sie schlief. Wundern tat es mich wirklich nicht, wenn der Junge ihr Freund war. Hübsch war sie nämlich. Wie dem auch sei, ich hielt es nicht mehr aus, sie dort so liegen zu sehen. Ich hob sie hoch und trug sie in ihr Bett, wo ich sie hinlegte. Auf dem Weg zum Bett war ich aber etwas rot angelaufen, einzig und allein aus dem Grund, dass ich so gut wie nie einem Mädchen so nah kam. Genau genommen bildeten nur Yubel und die anderen Wesen meiner Karten, die Frauen bzw. Mädchen darstellten, eine Ausnahme, ebenso wie das Mädchen, dass mir damals geholfen hatte. Schlussendlich legte ich sie aber in ihrem Bett ab, woraufhin die Röte in meinem Gesicht wieder verschwand. Mir fiel daraufhin auch das Zeichen auf ihrem Handrücken auf, wodurch meine Augen kurz verschiedenfarben aufblitzten. "Fairy Tail...", murmelte ich leise. Ans Abhauen dachte ich aber immer noch nicht. Ich wollte mich auf jeden Fall noch bedanken, weshalb ich die nächste Sitzgelegenheit dazu benutzte, darauf zu warten, dass sie aufwachte.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Di 14 Okt 2014, 20:23

Ich riss mich vom Fenster und fing an mich für den bevor stehenden Tag zu *kleiden. Es dauerte auch nicht lange, bis ich fertig war. Heute würde ich mich wieder nach einem Auftrag umsehen müssen, da ich die Miete bezahlen musste. Das Geld kam schliesslich nicht von selbst. Am liebsten hätte ich Gesellschaft um mich herum, aber ich war ein bisschen schüchtern wenn es drum ging, einen Partner zufinden, der mit mir diesen Auftrag bestritt. Seufzend schloss ich die Zimmertür hinter mir lief den Flur entlang. "Guten Morgen ihr zwei." Sagte ich nachdem ich Cana und Luna erreicht hatte. Als ich Luna erblickte, fragte ich besorgt was los seie, da sie traurig aussah.


* Outfit 1

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Di 14 Okt 2014, 22:25

Als der Fremde sah, dass ich am Schreibtisch eingeschlafen war, trug er mich ins Bett. Einpaar Minuten später wurde ich wach und blickte mich verschlafen um. Als ich den Fremden sah, lächelte ich ihn an ,, Guten Morgen, ich hoffe du hast gut geschlafen?! Übrigends mein Name ist Lucy." Ich setzte mich auf und blickte ihn in seine verschiedenfarbigen Augen "Gruselig" schoss es mir durch den Kopf aber blickte ihn noch an.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mi 15 Okt 2014, 06:11

Ich konnte Lunas Sorgen um Serena nachvollziehen, als sie mir davon erzählte, dass die Katze die ganze Nacht über weg war und Luna selbst nicht wusste, wo sie sich aufhielt. Leider konnte ich ihr in dieser Hinsicht auch nicht helfen. Ich sprach: "Tut mir Leid! Ich weiß leider auch nicht, wo sie ist. Als ich das Zimmer betrat, war Barney bereits alleine. Ich kann mir aber vorstellen wie du dich fühlen musst. Wenn Barney plötzlich weg wäre, würde ich mir auch Sorgen machen." Luna war ich gerade überhaupt keine große Hilfe, weder dabei Serena zu finden noch als Freundin. Luna sah man an, dass sie sich wegen Serena nicht sehr gut fühlte und krank vor Sorge war. "Irgendetwas muss ich doch für sie tun können.", dachte ich. Kurzerhand tat ich das, womit ich mich eh nur schwer zurückhalten konnte: Ich nahm Luna in den Arm, drückte sie fest an mich, so dass unsere beider Brüste etwas zusammengequetscht wurden, klopfte ihr aufmunternd auf den Rücken und sagte: "Serena wird schon wieder auftauchen. Soll heißen, dass wir sie schon finden werden."
Im Hintergrund, von mir unbemerkt, wachte Barney nun doch auf. Er blieb aber noch liegen. Dass er überhaupt aufgewacht war, lag daran, dass er gemerkt hatte, dass ich schon aufgestandwn war. Außerdem hatte er seinen Namen gehört.
Lynn kam an uns vorbei und begrüßte uns. "Guten Morgen, Lynn!", grüßte ich lächelnd zurück. Danach schenkte ich aber erstmal Luna wieder Beachtung, zu der ich meinte: "Vielleicht weiß Barney, wo Serena hin ist. Oder..." Letztlich wandte ich mich doch nochmal Lynn zu, die ich fragte: "Lynn, du weißt nicht zufällig, wo Serena steckt?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mi 15 Okt 2014, 18:03

Als Cana mir nicht sagen konnte wo Serena war, senkte ich meinen Blick und die Sorgen wurden immer größer. Als Cana mich aufeinmal in den Arm nahm und unsere Brüste fast zusammengequetscht wurden. Blickte ich nur erstaunt über ihre Schulter und nickt leicht auf ihre Worte, bevor ich ihre Umaung erwiderte. Lynn die auch vorbei kam und Cana sie fragte ob sie wusste wo Serena steckte, blickte ich sie nur erwartungsvoll an und hoffte, dass sie es wusste. Inzwischen hatte ich nicht bemerkt, dass Barney aufgewacht war, wie denn auch, er gab ja kein mucks von sich.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mr. Prinz

avatar

Anzahl der Beiträge : 576
Anmeldedatum : 02.09.11

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Do 16 Okt 2014, 20:58

Kurz nachdem die Blondine aufwachte, nahmen meine Augen wieder ihre ursprüngliche braune Farbe an. Mir fiel es aber selbst schwer zu sagen, ob das nun bei mir normal war oder doch eher, wenn sie verschiedene Farben besaßen. Zumindest glaubte ich, dass Lucy sie so nicht gesehen hatte, ahnte aber nicht, wie sehr ich mich damit täuschte. Über Lucys Reaktion wunderte ich mich dann doch. Sie war so freundlich zu mir, einem Fremden. "Ja, das habe ich. Dein Bett ist auch sehr gemütlich. Ich heiße Jaden. Freut mich dich kennenzulernen.", erwiderte ich während ich meinen Hinterkopf rieb und begann zu lachen. Mein Lachen verstummte aber wieder. Es gab da eine Sache, die ich unbedingt loswerden musste, weswegen ich überhaupt noch hier war. So sagte ich: "Dir ist sicher bewusst, dass ich längst hätte weg sein können. Es ist aber nicht meine Art, mich nicht zu bedanken. Du hattest jedes Recht dazu mich rauszuwerfen, aber hast es nicht getan. Stattdessen hast du mich in deinem Bett schlafen lassen. Dafür muss ich mich bei dir bedanken. Deshalb: Danke!"
Jetzt gab es eigentlich wirklich nichts mehr, dass mich hier hielt. Trotzdem blieb ich sitzen, da ich noch neugierig war. Ich wunderte mich aus gutem Grund über Lucys Freundlichkeit. Sie war ohne jeden Zweifel eine Magierin Fairy Tails und über diese Gilde hört man die verschiedensten Dinge. Mir kam aber noch nie zu Ohren, dass es dort auch freundliche Personen wie sie gab. Stattdessen war eher von Monstern die Rede und man brachte die Gilde meistens mit Zerstörung in Zusammenhand. Ich starrte auf Lucys rechte Hand und fragte: "Du gehörst zu Fairy Tail, stimmt's?! Sind dort alle so nett wie du? Versteh mich nicht falsch, aber Fairy Tail ist dafür nicht bekannt, wenn man sich so umhört. Das dürfte dir auch bekannt sein."

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Fr 17 Okt 2014, 00:02

Der nächste Morgen war bereits angebrochen und ich schlief immer noch. In der Gilde war bestimmt schon viel los, vor allem am Request Board, doch ich schlief noch und befand mich im Land der Träume, sogar als Serena schon wach war. Gerade hatte ich keinen angenehmen Traum, was unter Umständen nichts gutes für Serena hieß. Mein Traum handelte davon, dass man mir wiederholt ein Stück Erdbeertorte vor der Nase wegaß. Am Ende brach ich in Wut aus, die sich auch außerhalb des Traums ausdrückte, als ich meine rechte Faust in Richtung Decke ausstreckte und erzürnt im Schlaf rief: "Das ist meine Erdbeertorte!" Danach beruhigte ich mich schnell wieder, da ich dabei war aufzuwachen und somit das Traumland verließ. Von meinem Wutausbruch wusste ich selbst nichts, doch als ich plötzlich meine Augen öffnete und Serena ansah, sah die Katze etwas erschrocken aus. Ich lächelte leicht und sagte: "Guten Morgen, Serena! Ich hoffe du hast gut geschlafen." Danach legte ich noch meinen Arm wieder über sie und zog sie näher an mich heran, um noch etwas mit ihr zu kuscheln.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Fr 17 Okt 2014, 14:47

Serena sah Erza erschrocken an, als sie im Schlaf einen Wutausbruch hatte, als sie aber dann aufwachte und ihr einen Guten Morgen wünschte uns sie Serena an sich heran zog. Antwortete sie Grünäugige ,, Guten Morgen Erza, ja ich habe Himmlisch geschlafen, besser konnte ich gar nicht schlafen." sie schwärmte nahezu wie sie geschlafen hatte. Mit Erza kuschelte sie nocht etwas im Bett und lächelte zufrieden.
Etwas erschrocken blickte ich zu Erzas Tür als sie rief, dass es ihre Erdbeertorte war. Ein kichern konnte ich mir nicht verkneifen, trotz meine Sorge um Serena. ,,Sowie es wohl aussieht träumt Erza wohl von ihrer Erdbeertorte." kam es belustigt von mir aber ich wandte mich wieder zu Cana und Lynn.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Sa 18 Okt 2014, 18:05

Ich schüttelte den Kopf, als ich gefragt wurde ob ich Serena gesehen hatte. "Vielleicht weiss Erza wo Serena steckt." Ich lächelte Luna zu, um ihr damit zusagen, dass alles gut kommen wird.

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   So 19 Okt 2014, 07:28

Nachdem sich der Fremde als Jaden vorgestellt hatte und er sich bei mir bedankt hatte, lächelte ich ihn an und sprach ,, Freut mich ebenfalls dich kennenzulernen Jaden und kein Problem." Ich ahnte nicht, dass er sich so über meine Freundlichkeit wunderte, auf seine Aussage lächelte ich seufzend und sprach ,, Ja du hast es erfasst, ich bin eine Fairy Tail Magierin. Naja wie soll ich es sagen, es sind zwar eine Menge Chaoten dabei aber sie sind alle nett." Auf seine letzte Aussage seufzte ich tief und sprach ,,Ja Ich weiß aber was will man machen, wenn man drei DragonSlayer in der Gilde hat. Nicht nur Erza ist eine S-Magierin und Gray....Naja ein normaler wie ich halt . Aber auch wenn Natsu, Gray und Erza in einem Auftrag nach einem Kampf alles zerstört haben, sind sie ganz nette Menschen." Ich lächelte ich ihn an, bis mir eine Idee kam ,,Hei wie wäre es, wenn du mal mit in die Gilde kommst, nur um die anderen kennenzulernen?!"

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   So 19 Okt 2014, 09:52

Gespannt wartete ich auf Lynns Antwort während ich die Umarmung mit Luna noch lange nicht löste. Ich konnte manchmal nicht anders als andere zu umarmen und wirkte dadurch etwas anhänglich. Nachdem zuerst meine Mama Liquidana verschwunden war und zuletzt Lisanna nicht mehr bei uns war, die wie eine Schwester für mich war, war das wohl kaum ein Wunder. Eine Umarmung wurde noch schöner, wenn sie erwidert wurde, so wie Luna es tat. Aus irgendeinem Grund empfand ich die Umarmung besonders schön, lag bestimmt an ihrer üppigen Oberweite.
Noch entging uns dreien, dass Barney bereits wach war. Am ehesten würde es eh Luna mitbekommen, da ich mit dem Rücken zu ihm stand und sie über meine Schulter sehen konnte. Ich erschrak dann aber zuerst einmal, als ich Erza schreien hörte. Ich beruhigte mich erst durch Lunas belustigte Worte, durch die ich auch erst darauf kam, dass Erza träumen musste. Daraufhin konnte ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen. Schließlich folgte Lynns Antwort und ich fand es schade, dass sie Luna nicht helfen konnte. Inzwischen war auch Barney aufgestanden, weil er mich im Bett vermisste. Er stellte schnell fest, dass ich an der Tür stand und tapste auf Lynn, Luna und mich zu.
Als die Wind-Magierin meinte, dass Erza vielleicht weiter wisse, bekam ich es mit der Angst zu tun, denn ich hielt es für eine Schnapsidee sie jetzt zu fragen. Mit angsterfüllter Stimme sagte ich: "Du willst doch jetzt nicht zu ihr gehen und sie fragen, oder? Du hast doch eben gehört, dass sie noch schläft und wir sollten sie lieber nicht wecken." Natürlich wusste ich nicht, dass Erza bereits wach war. Vielleicht war es auch nicht mehr nötig sie zu fragen. Noch immer unbemerkt stand Barney bereits neben Luna und mir und sah erstaunt zu uns beiden hoch. Ihm gefiel der Anblick sehr, dass wir uns umarmten. Er meinte sogar: "Mit dem Anblick würde ich gerne jeden Morgen aufwachen." Damit zog Barney meine und sicher auch Lynns und Lunas Aufmerksamkeit auf sich. Ich sah zu ihm herunter und fragte ihn gleich: "Barney, weißt du, wo Serena steckt?" Barney sah einen Augenblick stumm zu uns und ließ mit einer Antwort warten. Schlussendlich sagte er: "Tschuldigung, ich war kurz abgelenkt. ... Serena wollte bei Erza übernachten." Ich verfiel wieder etwas in Angst, da alle Wege anscheinend zu Erza führten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mr. Prinz

avatar

Anzahl der Beiträge : 576
Anmeldedatum : 02.09.11

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Di 21 Okt 2014, 21:44

Ich kratzte mich am Hinterkopf, während Lucy mir von den anderen Mitgliedern der Fairy Tail-Gilde erzählte, und lachte ein wenig, da es anscheinend stimmte, was man über Fairy Tail sagte. Das galt zumindest für das, was man außerhalb der Gilde mitbekam. Lucys Erzählung klang so, als ob die Gilde ein ziemlich verrückter Haufen wäre, in der man jede Menge Spaß haben kann. Spaß war genau mein Ding, Yubels aber weniger. Wegen Yubel zögerte ich auch mit einer Antwort, obwohl ich die anderen schon gerne kennenlernen wollte. Yubel signalisierte mir dann, dass sie einverstanden damit war. Sie beeinflusste meine Gedanken, weshalb meine Augen wieder verschiedene Farben annahmen, bevor ich sagte: "Drei Dragon Slayer? Und die drei Personen von denen du gesprochen hast, haben es bestimmt vor einiger Zeit mit Lullaby aufgenommen, oder? Ich würde gerne mitkommen." So schnell wie meine Augen verschiedene Farben angenommen hatten, verschwand dies auch wieder.
Dass Lucy so nett zu mir war, der bei ihr eingebrochen hatte, war nicht selbstverständlich, aber ich störte mich nicht daran. Im Gegenteil. Es war mal ganz angenehm, mich mit jemandem zu unterhalten, obwohl ich eigentlich keine Zeit zu verlieren hatte. Ich hatte ein klares Ziel vor Augen, doch wenn Yubel damit einverstanden war, Fairy Tail einen Besuch abzustatten, dann konnten wir uns auch ruhig die Zeit nehmen. Meinetwegen konnten wir auch los, doch halt, da war doch noch was. Mein linker Arm fühlte sich noch so leicht an und ich wusste recht schnell, woran das lag. Ich fing an das Zimmer abzusuchen, indem ich meinen Blick umherschweifen ließ. Plötzlich weiteten sich erschrocken meine Augen und ich meinte: "Verdammt! Wo habe ich sie abgelegt?" Es war irgendwie zum Haare raufen. Meine Cardiator Disc musste doch hier irgendwo sein. Ohne sie glaubte ich meine Magie nicht vernünftig einsetzen zu können. Ich verfiel ein klein wenig in Panik und fuhr mir tatsächlich verzweifelt durch die Haare. "Du hast nicht zufällig meine Cardiator Disc gesehen?", fragte ich Lucy und fuhr erklärend fort, "Ich brauche sie. Sie ist mir wirklich wichtig."

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mi 22 Okt 2014, 19:37

Serenas Antwort zauberte mir ein Lächeln auf die Lippen. Ich hatte ebenfalls gut geschlafen, doch ob das an ihr lag oder nicht sei mal dahingestellt. Serena teilte mir aber mit, dass ich ihren Schlaf nicht gestört hatte, was ich aber befürchtet hatte, da ich daran gewöhnt war alleine in meinem Bett zu schlafen. Nachdem ich noch etwas mit der grünäugigen Katze gekuschelt hatte, wobei ich sie kurzzeitig noch gekitzelt hatte, hielt ich es für angebracht, aufzustehen. Ich zog die Decke weg und stand mit Serena auf dem Arm auf. Ich stellte sie anschließend aber sofort auf meinem Bett ab und zog mich mit Hilfe meiner Requip-Magie um. Dadurch fand ich mich recht schnell in meiner Heartkreuz-Rüstung wieder. Danach sagte ich: "Wir sollten zur Gilde gehen. Dort erwarten uns sicher neue Aufträge. Ich verstehe es aber, wenn du vorher zu Luna willst." Ich ging daraufhin gleich los. Ich wollte allerdings nicht nur wegen eines Auftrags in die Gilde. Ein Stück Erdbeertorte wollte ich mir ebenfalls genehmigen und natürlich wollte ich auch nachsehen, ob nicht irgendjemand Ärger in der Gilde verursachte. Ich dachte dabei an die üblichen Kandidaten, wenn die denn überhaupt schon wach waren.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Sa 25 Okt 2014, 23:01

Meine Angst ging in ein Seufzen über, denn so wie es aussah hatten wir keine andere Wahl als Erza einen Besuch abzustatten. Ich wollte sie wirklich nicht stören, wenn sie noch schlief, was anscheinend der Fall war, wenn sie eben noch am Träumen war. Erzas Reaktion konnte ich mir jetzt schon ausmalen. Andererseits konnte ich Luna auch verstehen. Sie machte sich eben Sorgen um Serena. "Bist du dir sicher, Barney?", fragte ich meinen kleinen Kumpel. Der antwortete: "Ja. So sicher wie die Tatsache, dass ich ein sprechender Kater bin." Wieder seufzte ich, doch wir kamen anscheinend nicht drumherum, der scharlachrothaarigen S-Rang-Magierin einen Besuch abzustatten. Ich versuchte dem etwas Positives abzugewinnen und das gelang mir auch. "Dann nichts wie los. Lasst uns bei Erza nachsehen, ob Serena da ist. Und wenn Erza sauer wird, dann werde ich sie ordentlich nass machen. Ich hatte sowieso vor sie bald herauszufordern und zu zeigen, dass ich inzwischen die Stärkere bin.", sagte ich fest entschlossen und ging dann los in die Richtung von Erzas Zimmer. Ich hatte eigentlich an dieser Stelle einen Kommentar von Barney erwartet, doch sah es eher so aus als würde er meinen Mut bewundern. Weit gefehlt, denn Barney sagte doch noch: "Erza wird mit dir den Boden wischen, wenn du planlos einen Kampf gegen sie bestreitest." "Das werden wir ja sehen!", motzte ich den Kater an, wobei ich etwas lauter wurde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   

Nach oben Nach unten
 
Aufträge, Feiern und andere Pannen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 8 von 14Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5 ... 7, 8, 9 ... 14  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Aufträge, Feiern und andere Pannen
» Tannenbaumkarten und andere Weihnachtskarten
» LIKUs Aufträge bekommen
» Andere Schreibforen
» Eigenbau Schwerlastanhänger TL 20 und TL 12 Straßenwalze DW 10 und andere Fahrzeuge in 1 43

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Welt der Animes :: Haupt RPG´s :: Fairy Tail-
Gehe zu: