Kon'nichiwa an alle Nutzer, wir sind ein 'kleines' RPG Forum und heißen euch herzlich willkommen
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Ankündigungen
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Tokyo Ghoul: Are your hungry?
Sa 02 Sep 2017, 14:55 von Raika Yuki

» Duel Academy: It's time to duel!
Do 31 Aug 2017, 12:54 von Raika Yuki

» A different world: dance into another world #2
Mi 30 Aug 2017, 10:01 von Raika Yuki

» Aufträge, Feiern und andere Pannen
Mi 16 Aug 2017, 00:30 von Pacey

» Welcome: who are you?
Mo 07 Aug 2017, 10:55 von Natsu Dragneel

» Detektiv Conan : “Pandoras Vergangenheit“
So 06 Aug 2017, 20:56 von Alinsraven

» A new year
Sa 17 Jun 2017, 09:41 von Raika Yuki

» Season II: Dark Wings
Sa 10 Jun 2017, 01:07 von Raika Yuki

» My Character in Fairy Tail
So 04 Jun 2017, 23:18 von Natsu Dragneel

» Einall
Do 01 Jun 2017, 22:31 von Raika Yuki


Teilen | 
 

 Aufträge, Feiern und andere Pannen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 6, 7, 8 ... 10 ... 14  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Do 30 Mai 2013, 22:06

das Eingangsposting lautete :

Vor dem Gebäude der Gilde, war von dem Trubel, der wie so oft innen herrschte, nichts zu hören.
Das Zwitschern der Vögel und der sanfte Wind, wie er durch die Baumkronen Raschelte, waren hier die einzigen Geräusche, die man zu hören bekam und vielleicht war dies auch gut so, denn man konnte nicht sagen, wie es gerade drinnen im Gebäude der Gilde Fairy Tail aussah.
Außenstehende würden dies auch sowieso nicht verstehen, obwohl jeder doch wirklich neugierig war und einfach nur wissen wollte, was darin so alles ablief.
Draußen schien die Sonne und es war angenehm warm, obwohl man von weitem, auch schon ein paar dunkle Wolken aufziehen sehen konnte. Die wenigen Menschen, die sich manchmal hier in der Nähe aufhielten, sprudelten nur so vor Neugier, dies war wirklich gut spürbar, aber sie trauten sich auch nicht, das Gebäude zu betreten.


Drinnen sah es dabei schon weitgehend anders aus. Die Stimmen schallten durch den Raum, gemischt von Gejaule und Gelächter. Man roch den Alkohol förmlich in der Luft, der gemischt mit noch ein paar anderen Gerüchen war, dies sich nur schwer zuordnen ließen, aber trotzdem war das Gelächter wohl das was die meiste Aufmerksamkeit auf sich zog und dies war wohl auch kein Wunder, so sehr wie manche hier feierten. Hier drinnen hörte man weder den Wind noch das Zwitschern der Vögel, das einzige was man hier drinnen wirklich überall hörte, war das Gelächter aller Anwesenden.

(Dieser Text wurde von Nagato geschrieben ^^)


Als ich mit Jet und Droy nach einen langen Auftrag wieder in der Gilde ankam stürmte Lucy schon auf mich zu und umarmte mich sofort. "Hey Lu!!" sagte ich und drückte sie während sie mir ein "Hi Rebi" als Antwort gab. Wir redeten erst mal über die üblichen Sachen die in letzter zeit in der Gilde passiert sind. Nach etwa einer Stunde Gequatsche und einer Entführung von Natsu hörte die Unterhaltung auf da Lucy auf zu einen Auftrag mit "ging". Nach einiger Zeit stand ich auf und ging zur Bar an Cana vorbei ,die auf einen der Tische saß und aus ihren Weinfass trank, zu Mirajane welche mich schon mit ein Lächeln begrüßte und mir sofort eine Tasse Tee machte. "Ach ja, Mira ich hab hier noch den Bericht vom letzten Auftrag den mein Team gemacht hat." sagte ich als mir Mirajane meine Tasse vor mir absetzte. Ich nahm meinen Block aus meiner Tasche und zog aus dieser ein kleinen stapel Zettel auf dem ich protokolliert habe wie unser Auftrag ablief. Ich überreichte ihr diesen Stapel und bedankte mich nochmal für den Tee welchen ich dann auch in die Hand nahm und mich umdrehte um mich in der Gilde umzusehnen. "Es hat sich nichts verändert..." dachte ich mir und ging los um mir einen Sitzplatz zu suchen.
Ich lies mich erschöpft an eine der abgelegeneren Tische sinken und schlug eines meiner neuen Bücher auf welches ich bei den letzten Auftrag als Belohnung bekommen habe. Es ist ein sehr altes Buch in welchen viele nützliche Script Zauber stehen. Also zog ich mir mein rote Gale-Force-Brille an und stellte sie auf die zweifache Lesegeschwindigkeit, da diese angenehmer ist und ich mir so alles besser merken kann. Ich fing an zu lesen und vergaß dabei meine Umgebung während ich mich voll und ganz auf mein Buch konzentrierte...
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 20
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   So 31 Aug 2014, 19:56

Ich hatte dankend abgelehnt und blieb noch in der Glide. Lächelnd verabschiedete ich von den anderen und erhob mich, aber nicht um die Glide zu verlassen. Mein Weg führte mich zum Brett, wo alle Aufträge sich befanden. Ich sah mich um, aber fand keinen der mir zusagte.

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mo 01 Sep 2014, 15:02

Serena blickte Erza ängstlich an und sah zu Barney, welcheb sie fragte ob alles in Ordnung war. Währendessen, machten Minako und ich uns auf dem Weg nach Fairy Hills ins Mädchenwohnheim. Dort gingen wir erstmal auf unsere Zimmer, Minako und ich holten uns frische Sachen zum Anziehen und gingen ins Gemeinschaftsbad. Dort fanden wir Erza, Juvia, Cana, Barney und Serena vor. Ich grinste und sprach zu Cana,, Tja so schnell sieht man sich wieder." Ich begrüßte danach Erza, Juvia und Barney. Minako tat es mir gleich und entledigte sich schon mal ihrer Kleidung und ging sofort in die Badewanne. Serena blickte Minako und mich an und sprach,, Hallo, ihr seid aber schnell hier. Du Minako, kannst mir helfen mein Kleid auszuziehen." Minako nickte lächelnd und half Serena ihr Kleid auszuziehen. Währenddessen blickte ich Erza und Juvia an und machte sie auf Barney aufnerksam, der im Wasser trieb,,was ist denn mit Barney passiert?"

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 24
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mo 01 Sep 2014, 21:34

Ich wandte meinen Blick vorübergehend von Juvia ab und sah Barney und Serena zu, was ich ziemlich amüsant fand. Am lustigsten war der Teil, als Serena ins Wasser rutschte. Dabei konnte ich mir ein Lachen nicht verkneifen, aber ich sagte nichts. Schade war es ja um das Kleid, das sie trug, aber das trocknete schon irgendwann wieder. Das Nassspritzen ließ Barney sich gezwungenermaßen gefallen, denn bevor er sich dafür revanchieren konnte, warf Erza ihn durch den Raum. Mit vor Schock weit aufgerissenen Augen blickte ich Barney hinterher. Ich hinterfragte nicht, warum Erza dies tat, da ich mich jetzt wirklich nicht mit ihr anlegen wollte. Stattdessen beantwortete ich ihre Frage: "Ach, das ist eine lange Geschichte. Die können Serena und ich euch später in Ruhe erzählen." Ich hätte auch Luna und Minako miteinbezogen, wenn ich gewusst hätte, dass sie kamen, denn kurz nach meiner Antwort betraten die Schwestern das Bad. Ich erwiderte Lunas Lächeln und sprach: "Stimmt. Dir scheint es auch schon wieder etwas besser zu gehen." Danach starrte ich auf meine Hände, bevor ich an mir runtersah. Ein Bad wäre sicher eine Wohltat und natürlich konnte ich dem nicht widerstehen, weshalb ich Lunas und Minakos Beispiel folgte und mich ebenfalls nochmal auszog und ins Bad stieg.
Barney trieb derweil auf dem Wasser und war etwas neben der Spur. Erzas Ausraster eben hatte er deutlich zu spüren bekommen. Ich sah Barney an, aber zuckte nur mit den Schultern. Der Kater hingegen erhob plötzlich seine Pfote und sagte: "Ich habe doch gar nicht gesagt, dass ich dich für eine Zehnjährige halte, Erza!" Mehr sagte er nicht, da er dazu gerade nicht imstande war. "Barney wird schon wieder. Macht euch keine Sorgen!", antwortete ich Luna auf ihre Frage. Anschließend sah ich wieder zu Juvia, die sich verdächtig ruhig verhielt. Ich legte eine Hand auf ihre Schulter und rüttelte leicht an ihr, bevor ich sie fragte: "Hey, Juvia, ist alles in Ordnung mit dir? Was hast du denn?" Ich machte mir Sorgen um Juvia. Zwar war sie nicht bekannt dafür, die Lauteste zu sein, aber sie war eindeutig zu still.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Di 02 Sep 2014, 11:48

Ich ging Minakos Beispiel hinterher und setzte mich auch in die Wanne, zwar brennte es etwas wegen den offenen Wunden aber es wird schon irgendwann wieder verheilen. Serena trieb etwas umher und sprach,, Du, Erza du wolltest doch wissen, weshalb wir alle so zu gerichtet sind nicht wahr? Nun dass ist erstmal die Kurzfassung..Cana, Lucy , Lynn und Luna haben versucht Minako aus dem Fängen von..." weiter kam sie nicht, da Minako Serena unter Wasser drückte. Währendessen sprach ich weiter,,...Wir haben Minako aus den Fängen von Erigor befreit.."Zu Minako sagte ich, dass sie Serena wieder auftauchen lassen soll. Die kleine Braune Katze kam wieder auf und hustete erstmal bevor sie sprach,, Also das Badewasser schmeckt ekliger als was es riecht. Auf Serenas Worte musste ich kichern aber sagte nichts darauf.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 20
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mo 08 Sep 2014, 21:15

Ich setzte mich zu Mirajane an die Theke und redete mit ihr eine Weile, während sie einige Gläser Polierte. Sie war eine wirklich tolle Freundin, mit der ich Stundenlang reden konnte, auch wenn es bei mir nicht vorstellbar war, dass ich stundenlang reden konnte, da ich schüchtern war. Nach einigen Gläser Wasser und Gelächter verabschiedete ich mich und verlies die Gliede.
Ich setzte mich auf meinen Besen und flog zu den Fairy Hills. Ich nahm nicht die Türe, sondern flog durch ein offenes Fenster in den Gang.

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Di 09 Sep 2014, 20:12

Ich nickte Cana zu, als sie sagte, dass sie später erzählen würde, was vorgefallen war, und blickte zu Barney. "Und was hast du dann gemeint?", fragte ich mit lauterer Stimme, aber beruhigte mich schlagartig, als Serena doch jetzt schon anfing, die Geschichte zu erzählen, wenn auch nur die Kurzfassung, mit der ich mich erstmal zufrieden gab. Serena konnte aber nicht mal aussprechen, was Luna nachholte. "Erigor? Ich dachte, der wurde gefangen gehalten. Zum Glück konntet ihr ihn besiegen. Später will ich aber noch alles hören.", sagte ich. Serena brachte mich zum Schmunzeln. Zu der Katze sagte ich: "Wir baden auch schon ziemlich lange." Vielleicht badeten wir auch schon etwas zu lange, aber mir gefiel es in einer recht kleinen Gruppe zusammenzusitzen und mit den anderen zu baden. Meine Haut dürfte aber schon ziemlich schrumpelig sein. Ein wenig wollte ich die Gesellschaft der anderen noch genießen, aber wirklich nur noch ein wenig, zumindest im Bad.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 24
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Fr 12 Sep 2014, 19:38

Ich grinste nur vor mich her, als zuerst Serena und abschließend Luna die Kurzfassung unseres relativ kleinen Abenteuers erzählten. Bei Erzas Ausraster konnte ich mich vor Lachen kaum halten. Die Gedanken, die ich mir um Juvia machte, waren vorübergehend vergessen. Vor Lachen kamen mir die Tränen in den Augen und ich sagte: "Erza, wenn Barney zu einem Mädchen oder einer Frau sagt, dass sie eine Zehn oder sonst was sei, dann bewertet er damit auf einer Skala von 1 bis 10 wie attraktiv er sie findet. 10 ist dabei das Beste." Mir verging plötzlich das Lachen, weil ich Barney etwas grimmig ansah. "Und ich bin für dich nur eine 7? Hast du vielleicht etwas mit dem Ergebnis des Contests zu tun?"
Barney sah mich fassungslos an. Nicht etwa, weil ich gerade etwas sauer auf ihn war, sondern weil er nun auch wusste, dass ich ohne ihn etwas erlebt hatte. Daher lenkte er auch völlig ab und sagte: "Woh woh woh, mo-mo-moment mal! Ihr habt gegen Erigor gekämpft. Wo war ich da? Cana, bist du etwa einfach losgezogen... ohne mich?" Plötzlich zogen sich seine Mundwinkel nach unten und er sah sehr gekränkt aus. Er verließ die Badewanne und lief auf den Ausgang des Bads zu. Vor der Tür drehte er sich aber nochmal zu mir um und sagte: "Das ist so gemein von dir, Cana! Ich dachte wir sind Partner, ich dachte ich wäre dein Wingman, der dich immer unterstützt! Und dann bestreitest du ohne mich ein Abenteuer!" Barney klang wirklich wie ein Kleinkind, das seinen Willen nicht durchsetzen konnte. Genau mit so einer Reaktion hatte ich gerechnet und mein schlechtes Gewissen kehrte zurück. Barney verließ das Bad einfach und knallte die Tür hinter sich zu. Manchmal erstaunte es mich doch, dass in einem kleinen Kater so viel Kraft stecken konnte.
Barney war also sozusagen schon in die Luft gegangen, aber ich wusste nicht, was Barney vor unserer Rückkehr Erza und Juvia erzählt hatte. Dies hatte nämlich möglicherweise zur Folge, dass die Blauhaarige neben mir, um die ich mir ein wenig Sorgen machte, ebenfalls noch explodieren könnte. Ich sah jedenfalls keinen Sinn darin, Barney sofort nachzugehen. Er musste sich zuerst abreagieren und ich mir noch eine Erklärung einfallen lassen, warum ich ihn nicht noch holen konnte. Die Wahrheit war dabei vielleicht am Besten, aber die konnte ich ihm vielleicht noch gut verkaufen, so wie er fast immer seine Geschichten ausschmückte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Sa 13 Sep 2014, 01:38

Barney, der gegangen war, blickten Serena, Minako und ich mitleidig hinterher. Ich konnte ihn schon irgendwo verstehen, weshalb ich Serena abstupste und leise zu ihr sagte,,Serena, du ziehst dein Kleid wieder an und munterst Barney etwas auf hm wie wäre es?" Sie sah mich an und nickte, ich hob sie aus der Wanne heraus und zog ihr noch etwas feuchtes Kleid wieder an. Ich hüllte mich auch in ein Handtuch und machte ihr die Türe auf.
Sie rannte mit ihren kurzen Beinchen Barney hinterher und rief,,Barney!! Barney!!Warte bitte!! Schließlich holte sie ihn ein und sprach,, Hör mal..ehm es tut mir leid, dass du nicht mit konntest, ehrlich aber Cana wusste 1. nicht ob du von Erza und Juvia weg wolltest und 2. Hatte Luna dringend Hilfe gebraucht, verstehst du? Ich habe Cana, Lynn und Lucy auch nur durch Zufall gesehen und ich habe sie um Hilfe gebeten sonst....sonst..."  Sie sah zu Boden und ihr kamen die Tränen,, sonst...hätte Erigor Luna gnadenlos fertig gemacht und das wollte ich nicht, verstehst du?" Sie hatte ihm die ganze Sache erklärt und hoffte, dass er Verständnis dafür zeigte.
In der Zwischen Zeit saß ich schon wieder in der Wanne und sah ziemlich Nachdenklich aus, weshalb ich etwas auf meiner Unterlippe kaute. Minako  sah mich an und fragte,,Schwesterherz worüber denkst du nach?" Ich blickte sie nicht an und sprach,,Ich hoffe, dass Serena es schafft Barney etwas aufzuheitern."

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 24
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   So 14 Sep 2014, 10:25

Barney tapste angesäuert durch die Gänge Fairy Hills und war auf dem Weg zu unserem Zimmer. Serena schaffte es ihn einzuholen und versuchte ihm verständlich zu machen, weshalb ich ihn nicht mitgenommen hatte. Mit ihren Tränen schaffte sie es aber erst sein Herz zu erreichen. Er drückte ihr Gesicht an ihrem Kinn hoch und dah in ihre grünen Augen. Dann sagte er: "Das verstehe ich ja. Ich bin auch froh, dass keinem von euch etwas passiert ist. Aber kannst du mich nicht auch etwas verstehen? Ich meine, wie hättest du dich denn gefühlt, wenn Luna dich zuhause gelassen hätte. Das hätte dir bestimmt genausowenig gefallen. Ich wäre einfach nur gerne dabei gewesen." Barney konnte sich eigentlich gar nicht bewchweren, da er doch einen angenehmen Abend mit Erza und Juvia verbracht hatte. Barney kam da aber plötzlich eine Idee, wie Serena ihn entschädigen konnte. "Ich hab's! Wieso erzählst mir nicht einfach ganz genau, was passiert ist? Lass mich mir nur eben etwas anziehen.", schlug Barney vor und zwinkerte Serena daraufhin zu. Für ihn war es definitiv ungewohnt, dass er keine Geschichte erzählen, sondern zuhören würde.
Ich sah Luna auf ihre nachdenklichen Worte hin an und sagte: "Serena schafft das schon. Man muss eigentlich nur wissen, womit man ihn aufheitern kann." Anschließend sah ich erneut zu Juvia, bevor ich mich Erza zuwandte. Ich fragte Erza: "Sag mal, weißt du, was mit Juvia los ist? Sie scheint völlig weggetreten zu sein." Ich machte mir einfach Gedanken darüber, was mit Juvia nicht stimmte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   So 14 Sep 2014, 11:13

Serena rollte schon vereinzelt die Tränen hinab, während sie Barney zu hörte. Am Ende seinen Worten drehte sie den Kopf etwas zur Seite und sprach,,Klar hätte es mir genauso wenig gefallen...Ich kann dich gewisserweise verstehen." Auf seine Idee, sah sie ihn erstaunt an und zuckte leicht mit dem Mundwinkel nach oben, bevor sie etwas rot wurde.
Cana's Worte ließen mich zu ihr blicken,,Ich hoffe du hast recht.." Was keiner Ahnen konnte war, dass Serena Barney, die ganze Geschichte erzählen sollte. In Geschichten erzählen war sie eine komplette Nullnummer aber sie versucht immer ihr bestes um auch glaubwürdig rüber zu kommen.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   So 14 Sep 2014, 21:12

Ich kam mir ziemlich blöd vor und lief rot, als Cana anfing zu lachen, nachdem ich Barney missverstanden hatte. Es war mir einfach peinlich, aber ich fühlte mich auch geschmeichelt. Cana zufolge hatte Barney mir nämlich ein Kompliment gemacht. Für eine sofortige Entschuldigung war es aber zu spät, als Barney nach seiner Überreaktion das Bad verlassen hatte. Meine Fassung hatte ich wenigstens wieder zurückerhalten. Ich sah die beiden Schwarzhaarigen an, die recht mitgenommen aussahen und lauschte ihrem Gespräch. Mein Blick galt allein Cana, als sie mir eine Frage stellte. Ich antwortete darauf: "Das weiß ich auch nicht. Sie ist die ganze Zeit schon zu still." Daraufhin merkte ich, dass Luna in ihren Gedanken den Katzen nachhing. Ich schlug Luna vor: "Wenn es dich beruhigt, dann kann ich nach den beiden sehen. Ich müsste da sowieso noch etwas erledigen." Ich erhob mich noch nicht von meinem Platz, sondern wartete Lunas Antwort ab. Barney und Serena wollten vielleicht auch unter sich sein.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 20
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mi 17 Sep 2014, 20:44

Ich lief die letzten Schritte zu meinem Zimmer und öffnete die Tür. Total kaputt legte ich mich ins Bett und schlief auch auf der Stelle ein. Ein wundervoller Traum übers fliegen, lies mich friedlich schlafen.
Die Strapazen waren verflogen und vergessen.

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 24
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Do 18 Sep 2014, 21:03

Barney lief hinter Serena und ignorierte völlig, dass die Katze rot geworden war. Er schon sie einfach vor sich her und sagte: "Wenn du mich verstehen kannst, dann spricht ja auch nichts dagegen, wenn du mir erzählst, was alles passiert ist." Barneys Ziel war unser Zimmer, dass wir gemeinsam bewohnten. Barney war zwar eigentlich männlichen Geschlechts, aber seltsamerweise sagte niemand etwas dagegen, dass er mit mir in Fairy Hills wohnte.
Der nackte Kater schob Serena bis vor unsere Zimmertür, wovor beide erstmal zum Stehen kamen. Barney handelte aber schnell und ließ seine Flügel erscheinen, denn er musste fliegen, um die Tür allein öffnen zu können. Ein Sprung hätte es vielleicht auch getan, aber so war es leichter für ihn. Anschließend ging Barney ins Zimmer und bat Serena darum, doch noch kurz vor der Tür zu warten. Er tapste auf seinen Kleiderschrank zu und nahm sich einen Anzug daraus. Der gesamte Kleiderschrank hing voll mit Anzügen, da er solche am liebsten trug. Erza hatte noch einen Anzug von ihm, aber den konnte er sich später noch holen. Nachdem er sich wieder angezogen hatte, kam er mit einer Rauchpfeife, aus der allerdings nur Blubberblasen kamen, in der Schnauze zurück zur Tür und bat Serena letztendlich hereinzukommen und irgendwo Platz zu nehmen.

Erzas Antwort war nicht gerade aufschlussreich und ich war noch besorgte um Juvia. Ging es ihr vielleicht wirklich nicht gut oder warum war sie so still? Dachte sie vielleicht auch nur an Gray? Ich würde schon gerne den Grund wissen, auch wenn das im Nachhinein anders aussehen könnte. Den Vorschlag, den Erza Luna machte, ließ ich mir auch durch den Kopf gehen. Ich meinte darauf nur: "Also mir wär es lieb, wenn du nach den beiden siehst. Ich mache mir halt etwas Gedanken um Barney. Eigentlich könnte ich auch selbst nachsehen, aber ich glaube, es ist noch etwas zu früh dafür. Was meinst ihr, Luna und Minako?" Ich blickte das Geschwisterpaar an und wartete auf ihre Meinung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Do 18 Sep 2014, 22:03

Serena wartete vor der Zimmertür von Cana und Barney, nachdem er sie dorthin geschoben hatte. Etwas rot war die kleine Katze doch noch und schwor sich jedenfalls ihr bestes zu tun. Nachdem Barney mit einer Pfeife hinaus kam und die Braune Katze hinein bat, setzte sie isch auf die Couch und fing an zu erzählen ,,Also, du wolltest doch wissen was alles geschehen war, nicht wahr? Nun es war so. Luna, Minako und ich hatten in Hosenka, in unserer Heimatstadt einen Auftrag angenommen, als wir ihn erfolgreich ausgeführt hatten. Gingen wir ohne zu wissen, dass Erigor uns beim Casino von Hosenka eine Falle gestellt hatte. Da Luna hinter uns lief wurde sie auch nicht mit gefangen genommen, sonder nur Minako und ich. Luna, die Erigor gefragt hatte was er von ihr wollte, meinte er nur. Dass er sich an Natsu rächen wollte und wenn es sein musste, würde er sogar bei seinen Freunden nicht halt machen. Also  entschied sich Luna mit ihrer Rose-Magie allein sich Erigor zu stellen. während sie gegeneinander kämpften, hatte Minako versucht mich zu befreien und mir den Auftrag zu geben Hilfe zu holen. Ich machte mich auf den Weg nach Magnolia, dort traf ich durch Zufall auf Cana, Lucy und Lynn, die gerade ins Haus gegangen waren. Ich landete auf dem Fenster. Nachdem ich ihnen alles erzählt hatte, waren sie bereit Luna zu helfen, weshalb wir mit dem Zug nach Hosenka fuhren."...Serena erzählte Barney die komplette Geschichte von Anfang bis ende und war gespannt was er dazu sagen würde.

Minako und ich sahen uns an und sprachen gleichzeitg,, Naja also uns wäre es auch lieber wenn du nach ihnen siehst, Erza." Wir blickten die Rothaarige an und wandten uns an Cana. ,,Barney kriegt sich bestimmt wieder ein." kam es lächelnd von mir, während Minako scherzhaft meinte,,Bestimmt will Barney von Serena, die ganze Geschichte hören." Ich kicherte und sprach,,Ich bitte dich Serena doch nicht, wobei...."

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ju
Otaku
Otaku
avatar

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 22.08.13
Alter : 19
Ort : Humanoidcity

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   So 21 Sep 2014, 23:07

Juvia starrte ins Leere und das schon seit ein paar Minuten. Cana stand auf meinen, MEINEN Gray-sama?! .... Juvia brannte innerlich vor Eifersucht. Wie kann sie es wagen?! WIE?! Juvia blinzelte ein paar mal und sah dann zu Barney und Erza. "Juvia geht jetzt.", sagte sie emotionslos. "Juvia hat noch etwas zu erledigen. Sie wünscht euch noch einen schönen Abend." Sie nickte den beiden zu und verließ daraufhin eilig den Raum. Als sich die Türhinter ihr gexchlossen hatte, fühlte sie wie sie sich erhitzte. Mit einem bösen Grinsen machte sie sich auf die Suche nach Cana. Nebenbuhlerin, du wirst eleminiert!

_________________

Hey, would you say I became a hero?


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 24
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mo 22 Sep 2014, 09:19

Minako, Luna und ich waren uns einig und es war uns ganz recht, wenn Erza nach den beiden Katzen sah. Es blieb ihr aber überlassen, wann sie nach ihnen sah, denn da wollte ich ihr nichts vorschreiben. Über die an mich gerichteten Worte der Schwestern konnte ich dann nur schmunzeln und ich meinte darauf: "Barney will garantiert alles wissen. Das gibt ihm dann vielleicht das Gefühl, dass er doch dabei war, je nachdem wie sie ihm davon erzählt. Das führt widerum nur dazu, dass er die Geschichte leicht abgewandelt weitererzählen kann und zwar so, dass er es selbst miterlebt hat."
Überraschend verabschiedete sich Juvia bei allen und verließ ziemlich schnell das Bad, da sie ihren Worten nach was zu erledigen habe. Ich sah ihr mit einer hochgezogenen Augenbraue nach und konnte ihr nicht mal einen schönen Abend wünschen, da sie so schnell den Raum verließ. Ich fragte mich, was mit ihr los war und was sie zu erledigen hatte, wobei ich nicht wusste, dass sie mich suchte. Allerdings hatte ich den Eindruck, dass sie geistig ziemlich abwesend war, da sie nicht einmal mitbekommen zu haben schien, dass Luna, Minako und ich da waren und Barney mit Serena gegangen war. Neigierig war ich ja schon, was Juvia noch zu erledigen hatte.

Barney hörte Serena aufmerksam zu während sie ihm schilderte, was alles passiert war. Im Anschluss daran konnte nichts anderes tun, als einmal zu gähnen und sich das Lachen zu verkneifen. Tut mir Leid, Serena! Ich wär fast eingeschlafen.", sagte Barney, Die Art wie du Dinge erzählst ist echt zum Ermüden langweilig. Nicht einmal der Kampf klang spannend. Barney zog Serena etwas damit auf, dass sie keine gute Geschichtenerzählerin war, zumindest nicht so gut wie er selbst. Er richtete sich seine Krawatte und musterte Serena etwas genauer. "Soll ich dir zeigen, wie ein Meister das macht?", fragte er sie und gab direkt an. Damit wollte er sich aber nicht über sie lustig machen, sondern ihr nur zeigen wie er Geschichten erzählt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Di 23 Sep 2014, 00:21

Auf Barney's Benerkung reagierte Serena etwas eingeschnappt, sie wusste selbst, dass sie nichtdie beste Erzählerin war aber brauchte es ihr nicht unter die Nase reiben. Auf Barney's Angebot, stand sie von der Couch auf und sprach etwas brasch,,Nein danke! Ich verzichte!" Daraufhin lief sie zur Tür und breitet ihre Flügel aus, um am Griff ranzukommen. Sie öffnete die Tür , landete wieder auf dem Boden und verlies ohne ein weiteres Wort zu verlieren aus Cana's Zimmer hinaus.

Wir, also Minako und ich sahen Juvia hinterher und ich fragte mich was sie denn hatte. Auf Cana's Aussage blickte ich die Schwarzhaarige und meinte ,,Naja Barney wird Serena bestimmt unter die Nase reiben, was für eine schlechte Erzählerin sie ist und ich meine, wir wissen doch alle wie sie darauf reagiert wenn man ihr etwas unter die Nase reibt." lächelte ich verlegen. Minako meinte darauf ,,Oh ja, dann ist sie zu dem jenigen etwas fies und ignoriert ihn eiskalt oder sie trampelt Rücksichtslos auf seinen Gefühlen herum." Wir sahen uns gegenseitig an und man sah wie uns bei dem Gedanken eiskalt den Rücken herunter lief.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Do 25 Sep 2014, 04:39

Sowohl Cana, die ich gar nicht angesprochen hatte, als auch Luna und Minako tat ich einen Gefallen, wenn ich nach den Katzen sehen würde. Dann wollte ich mich auch gleich auf den Weg machen. Für mich war es längst Zeit das Bad zu verlassen. Vorher sah ich aber Juvia nach wie sie das Bad verließ, nachdem sie sich verabschiedet hatte. Das kam überraschend. Ich sah die anderen Mädchen an und sagte: "Ich schließe mich Juvia gleich an. Ich wünsche euch einen schönen Abend und falls wir uns nicht mehr sehen eine gute Nacht." Daraufhin erhob ich mich von meinem Platz, stieg aus dem Bad, wickelte meinen Körper in ein Handtuch ein und verließ das Gemeinschaftsbadezimmer des Hauses durch die Tür.
Durch die Gänge Fairy Hills machte ich mich vom Bad aus auf den Weg zu meinem Zimmer. Auf dem Weg dorthin begegnete ich bereits Serena, doch sie war allein. Ich sah zu ihr gerab und sprach: "Serena? Ich dachte, du wärst bei Barney. Was machst du denn hier?" Ich wandte meinen Blick kurz von ihr ab und sah geradeaus nach vorn. Weit bis zu meinem Zimmer war es nicht mehr. Daher fügte ich hinzu: "Wieso kommst du nicht kurz mit auf mein Zimmer? Dort können wir uns besser unterhalten, als hier mitten auf dem Gang." Ich überlegte, ob ich der Katze die Entscheidung nicht einfach abnahm und sie mit mir mitnahm. Darauf verzichtete ich, da ich merkte, dass sie sauer zu sein schien.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 24
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Fr 26 Sep 2014, 02:12

Barney verstand nicht, was Serena plötzlich hatte. Zum einen hatte er ihr nur die Wahrheit gesagt und zum zweiten wollte er ihr nur zeigen, wie sie ihren Erzählstil verbessern konnte. Letztlich sah er nur dabei zu wie sie das Zimmer wieder verließ und dachte, nachdem sie fort war: "Weiber!" Diesen Gedanken äußerte er besser niemals laut, vor allem nicht in Fairy Hills. Barney sah sich selbst nun aber in einem kleinen Dilemma, denn jetzt hatte er in seinem Oberstübchen schon eine Geschichte vorbereitet, aber hatte niemanden, dem er sie erzählen konnte. Er grübelte ein wenig darüber nach, wem er die Geschichte erzählen könnte. Ich kam ihm dabei sofort in den Sinn, aber Lucy zog er auch in Erwägung, da er genau wusste, wie er Zutritt zu ihrer Wohnung bekam. Er überlegte sogar, ob er Serena nicht nachlaufen sollte. Er entschied sich aber gegen Letzteres, da Serena ihre Chance hatte. "Ich warte einfach auf Cana. Dann kann sie mir nochmal erzählen, was passiert ist und ich erzähle ihr, was sie verpasst hat.", dachte der Kater. Serena hatte ihn völlig vergessen lassen, dass er sauer auf mich gewesen war. Nun wartete er einfach nur noch darauf, dass ich unser Zimmer betrat.

Ich sah Luna und Minako an während sie ein paar Worte über Serena verloren. Ich kannte Serena nicht so gut wie die beiden, deshalb konnte ich es nicht nachvollziehen, zumal ich ein etwas anderes Bild von ihr hatte. "Serena und fies? Ich finde sie eigentlich ganz süß. Aber in jedem schlummert wohl etwas, das man einem nicht ansieht. Jedenfalls lässt Barney sich für gewöhnlich nicht so leicht ignorieren. Er weiß schon wie er Aufmerksamkeit auf sich zieht.", meinte ich, aber natürlich wusste ich nicht, was zwischen den Katzen ablief.
Mein Blick galt sofort Erza, als diese aufgestanden war und sich bei uns verabschiedet hatte. Ihr Anblick, bevor sie sich in ein Handtuch hüllte, ließ mich ganz sprachlos werden. Sie war schon zurecht Miss Fairy Tail geworden, egal ob Barney seine Krallen da im Spiel hatte oder nicht. Gerade bewunderte ich Erza für ihre Schönheit, ähnlich wie ich sonst Mirajane bewunderte. "Gute Nacht, Erza!", brachte ich doch noch heraus, bevor die Angesprochene den Raum verließ.
Luna, Minako und ich waren nun unter uns, nachdem Erza fort war. Ich sah die Schwestern an, doch ich wusste nicht, was ich sagen sollte. Die Langeweile gewann recht schnell die Oberhand und mich überkam plötzlich die Müdigkeit.  Aus diesem Grund schlug ich Luna und Minako vor: "Was haltet ihr davon, wenn wir hier schnell etwas klar Schiff machen, damit wir das Bad beim nächsten Mal sauber auffinden, und uns dann auch auf unsere Zimmer begeben. Der Tag war lang und wir brauchen auch eine Mütze Schlaf, damit auf uns wartet ein neuer Tag, an dem es gilt, Aufträge anzunehmen und zu erledigen." Meinetwegen konnten wir gerne auch noch etwas im Bad bleiben. Es schadete uns immerhin nicht. Ich richtete mich deshalb ganz nach den beiden und ließ sie entscheiden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Fr 26 Sep 2014, 15:32

Auf Erza's Worte hin blickte Serena zu der Rothaarigen auf und nickte, die kleine Katze folgte Erza ins Zimmer und blickte, dann wieder verärgert zu Boden. ,,Barney ist so gemein weißt du das?" kam es Zähneknirschend von ihr und blickte noch immer zu Boden.

Minako und ich hatten uns von Erza verabschiedet und waren jetzt mit Cana allein. Minako gähnte auf einmal und ich sprach,,Ich glaube es wäre besser wenn wir in unsere Federn sind." Meine Schwester und ich stiegen aus der Wanne und hüllten uns in jeweils ein Handtuch ein, bevor wir ins Zimmer gingen halfen wir Cana noch beim Sauber machen. Nachdem dies erledigt war, verabschiedeten wir uns von Cana und wünschten ihr eine Gute Nacht. Mit Minako auf dem Weg zu unserem Zimmer fragte ich,,Ob Serena noch bei Barney ist?"

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mr. Prinz

avatar

Anzahl der Beiträge : 576
Anmeldedatum : 02.09.11

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Fr 26 Sep 2014, 16:18

Ich hatte wirklich die Ruhe weg. Die Rückkehr der Stellarmagierin hatte ich nicht bemerkt, denn wach wurde ich dadurch nicht. Ich schlief bloß seelenruhig weiter und bemerkte die Anwesenheit der Blondine nicht. Zwar wälzte ich mich etwas in ihrem Bett, allerdings nicht so sehr, dass auch nur ein Körperteil unter der Decke hervorsah. Wenn überhaupt, dann konnte man sehen, dass sich die Decke bewegt hatte. Das schien aber nicht aufgefallen zu sein. So schlief ich einfach weiter in dem fremden Bett und lächelte zufrieden. Mein Traum war recht angenehm, denn ich träumte von einem Fiore, in dem Zeref und seine hinterlassene dunkle Magie nicht mehr existierten. Der dunkle Magier hat mir indirekt bereits genug Leid zugefügt. Seine Anhänger hatten mein Heimatdorf niedergebrannt und meine Mutter auf dem Gewissen. Mir selbst war nur mit ein wenig Hilfe die Flucht gelungen, doch ich wusste bis heute nicht, was aus meiner Retterin wurde. Daran musste ich während meines Traumes allerdings nicht denken. Ich hatte ausschließlich einen schönen Teaum von einem friedlichen Fiore, mehr nicht.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Sa 27 Sep 2014, 13:18

Nachdem baden, trocknete ich mich ab, zog mich an und föhnte meine Haare damit sie angetrocknet waren. Müde und total erledigt wollte ich mich ins Bett legen. Aber irgendetwas war seltsam, als ich auf mein Bett. Unter der Bettdecke sah man eine rießen große Beule,, hm Nanu?" kam es flüsternd von mir und fasste es an. Als es sich schließlich bewegte, schraubte sich meine Augen heraus und fing an zu schreien. Ich zog die Bettdecke weg und schrie,,NATSU!!WIE OFT SOLL ICH DIR...." Erst als mir auffiel, dass Natsu gar nicht im Bett lag wurde ich still und sah den Fremden an. Mir lief ein eiskalter Schauer über den Rücken und schrie meine komplette Wohnung zusammen.
Als auf einmal Gray durch die Schlafzimmertür kam und fragte,,Lucy was schreist du denn so rum? Kann man denn nicht einmal in Ruhe schlafen?" Ich blickte Gray erst erstaunt an, bevor ich ihn mit Reiszähnen ansah ,,Ist meine Wohnung etwa eine Pension?!" fragte ich wutentbrannt und sah Gray sauer an.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 24
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Sa 27 Sep 2014, 21:40

Ich wusste nicht ganz genau, ob meine Worte dafür gesorgt hatten, dass Minakos Müdigkeit plötzlich ans Tageslicht trat - und das quasi in der Nacht. Das war auch ganz egal, denn Luna, Minako und ich entschieden uns damit gemeinsam dazu, das Bad zu verlassen und uns auf unsere Zimmer zu begeben. Zu diesem Zweckt tat ich es den Schwestern gleich - ich stieg aus dem Badewasser, bedeckte meinen Körper lediglich mit Handtuch und Schwimmbrille und schon fingen wir an, das Bad zu säubern. Eigentlich hätten wir darauf bestehen können, dass Erza, Juvia, Serena und Barney uns halfen, aber dazu hätten wir sie zuerst herholen müssen und zu dritt ging es doch schnell genug. Ich sah mir noch das saubere Bad an, als Luna und Minako mir schon eine gute Nacht wünschten. "Wünsch ich euch auch.", erwiderte ich, bevor sie den Raum verließen. Luna und Minako waren dann schon draußen, als ich plötzlich den Entschluss fasste, sie noch etwas zu begleiten. Ich gabelte meine Klamotten auf und eilte ihnen hinterher.
"Gute Frage. Das werden wir schon sehen.", antwortete ich Luna, nachdem ich sie und Minako eingeholt hatte. Ich blickte die Schwestern von der Seite an und fragte mich wie es wohl war eine Schwester zu haben. Seit ich Denken kann hatte nie eine Schwester, sondern sah nur in Mirajane und ja auch in Lisanna Schwestern, weshalb es mir recht schwer fiel nachzuvollziehen, was für eine Bindung die zwei genau hatten. Trotzdem wusste ich es wie es war, eine Familie zu haben. Damit bezog ich mich nicht nur auf meine Mutter Liquidana, sondern auch auf unsere Gilde. Schließlich waren wir wie eine einzige große Familie.
Kurze Zeit später kam der Moment, an dem sich unsere Wege wieder trennten. "Ich wünsche euch nochmals eine gute Nacht!", verabschiedete ich mich von den Schwestern und lief weiter den Gang entlang, auf dem Barneys und mein Zimmer lag. Während ich diesen entlanglief, rieb ich mir bereits die Augen. Letztlich erreichte ich mein Zimmer, dessen Tür noch offen stand. Das wunderte mich etwas, weshalb ich mich als erstes im Raum umsah, ob auch noch alles da war. Auf den ersten Blick fehlte nichts. Barney entdeckte ich natürlich auch, allerdings ohne Serena. Ich ging auf den Kater zu, aber erkundigte mich als erstes nicht nach Serena, sondern sagte: "Barney, es tut mir Leid, dass ich dich nicht mit nach Hosenka genommen habe, um Luna und Minako zu helfen. Du musst es mir nicht glauben, aber ich hatte deswegen die meiste Zeit ein schlechtes Gewissen. Für mich war es auch ungewohnt, dich nicht dabeizuhaben. Ich hoffe, dass du mir nicht böse bist." Barney sah mich an und antwortete: "Schon gut. Serena hat mir alles erklärt. Ihr hattet keine Zeit zu verlieren. Auuuußerdeeeeem hatte ich auch eine schöne Zeit, während ich mit Erza und Juvia gebadet habe." Barney blieb auf der Couch stehen und fasst sich mit einer Pfote an seine Krawatte. "Apropos Serena. Wo steckt sie denn?" "Sie ist schon gegangen. Keine Ahnung was sie hatte." Ich musste dann gähnen und wäre am liebsten ins Bett gegangen. Dummerweise hatte Barney mich neugierig gemacht, sodass ich ihn fragte: "Wie genau meinst du das, als du sagtest, dass du eine schöne Zeit mit Erza und Juvia hattest?" Barney grinste mich auf der Stelle an, womit er mir signalisierte, dass er nur auf diese Frage gewartet hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mo 29 Sep 2014, 00:02

Serena begleitete mich auf mein Zimmer. Eigentlich waren es fünf Zimmer, die alle miteinander verbunden waren, wodurch es erst zu einem einzigen fünf-Zimmer-großen Zimmer wurde. Auf meinem Zimmer zog ich mir zuerst einmal etwas an. Es war schon Schlafenszeit, weshalb ich mich direkt für meinen Schlafanzug entschied. Nach dem Umziehen war ich ganz Ohr, was Serena zu sagen hatte. Sie war sauer auf Barney, aber ich wusste nicht genau warum. Ich sah zu der Katze herunter und antwortete: "Nein, wieso? Was hat er denn gemacht? Du musst schon etwas weiter ausholen, damit ich dir folgen kann." Neugierig blickte ich dann Serena an, damit sie mir erklärte, warum Barney gemein war.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mo 29 Sep 2014, 00:57

Serena blickte auf und sprach,, Naja Barney wollte von mir wissen was alles geschehen war und da ich ja keine gute Erzählerin bin, tat ich es trotzdem und habe ihm halt alles erzählt. Als ich fertig war, rieb er es mir unter die Nase, dass meine Erzählung langweilig sei und nicht mal der Kampf davon spannend war, war ich halt da schon ziemlich genervt aber anstatt, dass er es gut sein ließ...Nein setzt er noch prompt eins darauf und sollte sehen wie er es machte. Daraufhin wurde ich noch mehr sauer auf ihn und habe ihn angepflaunt, dass ich gut und gerne darauf verzichten kann und bin aus Cana's Zimmer gegangen." Sie hatte Erza also den Ablauf erzählt und blickte wieder zu Boden.

Währendessen hatten Minako und ich uns von der Dunkelhaarigen verabschoedet und waren jetzt Bettfertig in unser Zimmer. Minako lag schon im Bett und schlief, während ich noch auf Serena wartete, welche bei Erza war.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 24
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Di 30 Sep 2014, 21:10

"Schön, dass du fragst.", sagte Barney mit grinsendem Gesicht, woraufhin ich zuerst seufzte, denn ich wusste durch diesen einen Satz, dass er mir jetzt eine Geschichte erzählte. Wirklich schlimm fand ich das nicht, doch ich fand es im Moment einfach unpassend. Barney erzählte: "Du hast einiges verpasst, deshalb erzähle ich dir, was während deiner Abwesenheit im Bad passierte. Den langweiligen Teil lasse ich gleich weg und komme gleich zur Sache. Nachdem Erza mir erlaubt hatte zu gehen, ich aber lieber noch blieb und auf dich wartete, packte mich Erza und rieb mich mit der Seife ein. Sie kann ziemlich grob sein, aber trotzdem gefiel es mir, dass sie mich wusch. Währenddessen löste sich meine Augenbinde, sodass ich zuerst Juvia und dann Erza nackt sehen konnte. Juvia ist schon ein heiiiiiiißes Mädchen, aber Erza ist noch heiiiiiiißer. Ihre Kurven. Vor allem diese großen Brüste. Ich glaube, du weißt was ich meine." Barney hielt seine Pfote zur High Five hoch. Ich konnte nicht widerstehen und schlug ein, doch mit meinen Gedanken war ich schon woanders. Dank Barneys Ausführungen konnte ich mir alles bildlich vorstellen und sah Erza praktisch vor mir. Kurz darauf musste ich sogar an meine Umarmung denken, die noch gar nicht so lange zurücklag. Ich war kurz davor durchzudrehen, weil ich aus undrfindlichen Gründen an nichts anderes als an eine unbekleidete Erza denken konnte.
"Barney, können wir bitte das Thema wechseln? Sonst werde ich noch verrückt.", sagte ich. Barney willigte ein und sprach: "In Ordnung. Ich hatte gerade auch ausgelassen, dass ich Juvia und Erza eine Geschichte erzählt habe. Es ging um dich und Gray." Barney schaffte es sofort mich auf andere Gedanken zu bringen. Mit großen Augen sah ich ihn an und fragte erschrocken: "Was genau hast du ihnen erzählt?" "Zuerst habe ich ihnen von unserem gemeinsamen Auftrag damals erzählt. Am Ende erzählte ich ihnen, dass Gray zu dir sagte, dass er deinen Anblick nicht ertragen könne und du aufhören solltesr so wie sie zu sein.", antwortete der anzugtragende Kater. Ich legte nachdenklich meinen Zeigefinger aufs Kinn und sagte: "Achso. Wenn es weiter nichts ist. Ich weiß bis heute nicht, was in ihn gefahren ist. Ich würde es aber schon gerne herausfinden."
Urplötzlich glaubte ich den Grund für Juvias Verhalten zu kennen. Nach meinem Gedankenblitz sagte ich: "Jetzt verstehe ich. Juvia sieht jetzt wohl ihre große Chance, um Gray für sich zu gewinnen, jetzt wo sie weiß, dass sie definitiv eine Konkurrentin weniger hat. Nicht dass ich jemals Interesse an ihn hatte..." Endlich konnte ich beruhigt schlafen, nachdem ich zu wissen glaubte, was mit Juvia los war. Direkt darauf gähnte ich auch. "Ja, so wird es wohl sein. Hahaha, und wir Idioten haben uns Sorgen gemacht.", stimmte mir Barney lachend zu, obwohl er es jetzt besser wusste. Er erinnerte sich nämlich daran, was er nach seiner Geschichte noch gesagt hatte. Ich war mit meiner Theorie jedenfalls komplett auf dem Holzweg, aber woher sollte ich auch wissen, dass Juvia eifersüchtig auf mich geworden war.
Letztlich zog ich mir noch meine Schlafbekleidung an, also bloß einen Bikini, bevor ich mich auf mein Wasserbett schmiss. Barney zog sich auch wieder um und trug danach seinen Schlafanzug mit Anzug-Optik. Er legte sich jedoch nicht sofort hin, sondern setzte sich nochmal auf die Couch und dachte nach. Da ich noch nicht sofort einschlief, sah ich noch zu ihm. "Was ist denn, Barney?", fragte ich, aber bekam keine Antwort.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 20
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Do 02 Okt 2014, 22:52

Ich verwachte langsam und hob meinen Kopf. Meine Haare waren wild durcheinander, als hätte ein Wirbelsturm drin gewütet. Verschlafen rieb ich mir die Augen und trat aus meinem Bett. Es war total kühl im vergleich zu unter meiner Decke. Am liebsten hätte ich mich zurück gekuschlt, aber ich musste aufstehen. Barfuss tapte ich zu meinem Fenster und machte dieses Auf. Noch mehr kühle Luft berührte meine Haut, aber diese frische Luft belebte mich. Ich atmete tief durch und genoss die Frische in vollen zügen. Die Natur war wirklich wunderschön. Ich stütze meine Ellbogen ab und blickte verträumt in die Ferne. Der Himmel sah wie aus einem gemälde aus und fing mich in seiner schönheit. Schöner konnte man den Tag nicht anfangen.

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mr. Prinz

avatar

Anzahl der Beiträge : 576
Anmeldedatum : 02.09.11

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Fr 03 Okt 2014, 08:05

Selbst als die Blondine aus dem Bad kam und sich ins Bett legen wollte, wurde ich nicht wach. Nach ihrem ersten Geschrei schlief ich auch einfach noch weiter, unglaublich, aber wahr. Erst als sie die ganze Wohnung zusammenschrie, riss sie mich aus meinem Schlaf. Mit halb geöffneten Augen sah ich noch verschlafen zu der Blondine. Ich gähnte, was sie aber nicht zu bemerken schien, da sie sich augenscheinlich mit einem dunkelhaarigen Jungen stritt. War er vielleicht ihr Freund? Und warum stellte ich mir die Frage zuerst? Einmischen wollte ich mich nicht, sondern einfach nur weiterschlafen. "Lasst euch von mir nicht stören.", sagte ich, bevor ich mich umdrehte, so dass ich den anderen beiden den Rücken zukehrte. Sofort schlief ich nicht ein. "Oh, Lucy. Ich wusste nicht, dass du einen Jungen zu Besuch hast.", hörte ich den Dunkelhaarigen sagen. Daraus konnte man wer weiß was schließen. Jedenfalls fielen mir wieder die Augen zu und ich setzte mein Nickerchen fort, aber jetzt hatte man noch bessere Chancen mich zu wecken, da ich noch nicht sonderlich fest schlief.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Fr 03 Okt 2014, 14:51

Gray sah ich weiterhin mit Reißzähnen an, bis auf einmal der Fremde in meinem Bett wach wurde und meinte, dass wir uns nicht von ihm stören lassen sollten. Er dachte doch etwa nicht...dass Gray mein Freund wäre? Um Himmelswillen!! An meiner Schläfe sah man die Ader pochen und ich knurrte Gray an,, Mach das du hier raus kommst oder.." Der Dunkelhaarige sah mich gelassen an und fragte,, Oder was?" Ein Grinsen schlich sich auf meine Lippen und beendete den Satz ,,Oder ich schütte dir kochend heißes Wasser über deinen Eis Schädel." so schnell sah man nicht war Gray auf einmal verschwunden, nur noch der Fremde lag in meinem Bett.
Was sich manche herausnehmen wirklich eine Unverschämtheit. streng blickte ich den Fremden an und seufzte ,,Einfach auf die Straße kann ich dich auch nicht setzen..." murmelte ich und deckte ihn wieder zu, bevor ich mich an mein Schreibtisch setzte und weiter an den Brief meiner Mutter schrieb.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mo 06 Okt 2014, 01:18

Ich hörte Serena zu, aber es fiel mir auf Anhieb nicht leicht nachzuvollziehen, warum sie so gehandelt hatte. Ich meinte dazu: "Es war wirklich nicht in Ordnung, dass er sich darüber lustig gemacht hat, dass du schlecht im Geschichten erzählen bist. Er hätte dir lieber Respekt für deinen Versuch entgegenbringen sollen. Eines verstehe ich aber nicht. Wenn du doch weißt, dass du das nicht kannst, denkst du nicht, dass du dann etwas überreagiert hast? Ich will ihn nicht in Schutz nehmen, aber für mich klingt das so, als ob er dir nur helfen wollte, damit du das nächste Mal besser erzählen kannst." Ich streichelte Serenas Kopf, bevor ich weitersprach: "Ich habe vorhin erst ein paar seiner Geschichten gehört. Glsub mir, wenn ich sage, dass er Ahnung davon hat. Bestimmt gibt es aber auch etwas, dass du besser als er kannst." Ich hoffte, dass ich sie damit etwas aufmuntern konnte. Anschließend bot ich ihr an sie zu Luna und Minako zu bringen, es sei denn, sie wollte bei mir übernachten. Dagegen würde ich nichts sagen. Ansonsten würde ich die Gelegenheit noch nutzen, um dem Kater seinen Anzug zurückzugeben. Plötzlich hatte ich da aber eine bessere Idee. Ich übergab Serena den Anzug, damit sie eine Entschuldigung von Barney holen konnte. Vielleicht fühlte sie sich damit besser.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   

Nach oben Nach unten
 
Aufträge, Feiern und andere Pannen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 7 von 14Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 6, 7, 8 ... 10 ... 14  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Aufträge, Feiern und andere Pannen
» Tannenbaumkarten und andere Weihnachtskarten
» LIKUs Aufträge bekommen
» Andere Schreibforen
» Eigenbau Schwerlastanhänger TL 20 und TL 12 Straßenwalze DW 10 und andere Fahrzeuge in 1 43

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Welt der Animes :: Haupt RPG´s :: Fairy Tail-
Gehe zu: