Kon'nichiwa an alle Nutzer, wir sind ein 'kleines' RPG Forum und heißen euch herzlich willkommen
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Ankündigungen
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Tokyo Ghoul: Are your hungry?
Sa 02 Sep 2017, 14:55 von Raika Yuki

» Duel Academy: It's time to duel!
Do 31 Aug 2017, 12:54 von Raika Yuki

» A different world: dance into another world #2
Mi 30 Aug 2017, 10:01 von Raika Yuki

» Aufträge, Feiern und andere Pannen
Mi 16 Aug 2017, 00:30 von Pacey

» Welcome: who are you?
Mo 07 Aug 2017, 10:55 von Natsu Dragneel

» Detektiv Conan : “Pandoras Vergangenheit“
So 06 Aug 2017, 20:56 von Alinsraven

» A new year
Sa 17 Jun 2017, 09:41 von Raika Yuki

» Season II: Dark Wings
Sa 10 Jun 2017, 01:07 von Raika Yuki

» My Character in Fairy Tail
So 04 Jun 2017, 23:18 von Natsu Dragneel

» Einall
Do 01 Jun 2017, 22:31 von Raika Yuki


Austausch | 
 

 Aufträge, Feiern und andere Pannen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 10 ... 14  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Do 30 Mai 2013, 22:06

das Eingangsposting lautete :

Vor dem Gebäude der Gilde, war von dem Trubel, der wie so oft innen herrschte, nichts zu hören.
Das Zwitschern der Vögel und der sanfte Wind, wie er durch die Baumkronen Raschelte, waren hier die einzigen Geräusche, die man zu hören bekam und vielleicht war dies auch gut so, denn man konnte nicht sagen, wie es gerade drinnen im Gebäude der Gilde Fairy Tail aussah.
Außenstehende würden dies auch sowieso nicht verstehen, obwohl jeder doch wirklich neugierig war und einfach nur wissen wollte, was darin so alles ablief.
Draußen schien die Sonne und es war angenehm warm, obwohl man von weitem, auch schon ein paar dunkle Wolken aufziehen sehen konnte. Die wenigen Menschen, die sich manchmal hier in der Nähe aufhielten, sprudelten nur so vor Neugier, dies war wirklich gut spürbar, aber sie trauten sich auch nicht, das Gebäude zu betreten.


Drinnen sah es dabei schon weitgehend anders aus. Die Stimmen schallten durch den Raum, gemischt von Gejaule und Gelächter. Man roch den Alkohol förmlich in der Luft, der gemischt mit noch ein paar anderen Gerüchen war, dies sich nur schwer zuordnen ließen, aber trotzdem war das Gelächter wohl das was die meiste Aufmerksamkeit auf sich zog und dies war wohl auch kein Wunder, so sehr wie manche hier feierten. Hier drinnen hörte man weder den Wind noch das Zwitschern der Vögel, das einzige was man hier drinnen wirklich überall hörte, war das Gelächter aller Anwesenden.

(Dieser Text wurde von Nagato geschrieben ^^)


Als ich mit Jet und Droy nach einen langen Auftrag wieder in der Gilde ankam stürmte Lucy schon auf mich zu und umarmte mich sofort. "Hey Lu!!" sagte ich und drückte sie während sie mir ein "Hi Rebi" als Antwort gab. Wir redeten erst mal über die üblichen Sachen die in letzter zeit in der Gilde passiert sind. Nach etwa einer Stunde Gequatsche und einer Entführung von Natsu hörte die Unterhaltung auf da Lucy auf zu einen Auftrag mit "ging". Nach einiger Zeit stand ich auf und ging zur Bar an Cana vorbei ,die auf einen der Tische saß und aus ihren Weinfass trank, zu Mirajane welche mich schon mit ein Lächeln begrüßte und mir sofort eine Tasse Tee machte. "Ach ja, Mira ich hab hier noch den Bericht vom letzten Auftrag den mein Team gemacht hat." sagte ich als mir Mirajane meine Tasse vor mir absetzte. Ich nahm meinen Block aus meiner Tasche und zog aus dieser ein kleinen stapel Zettel auf dem ich protokolliert habe wie unser Auftrag ablief. Ich überreichte ihr diesen Stapel und bedankte mich nochmal für den Tee welchen ich dann auch in die Hand nahm und mich umdrehte um mich in der Gilde umzusehnen. "Es hat sich nichts verändert..." dachte ich mir und ging los um mir einen Sitzplatz zu suchen.
Ich lies mich erschöpft an eine der abgelegeneren Tische sinken und schlug eines meiner neuen Bücher auf welches ich bei den letzten Auftrag als Belohnung bekommen habe. Es ist ein sehr altes Buch in welchen viele nützliche Script Zauber stehen. Also zog ich mir mein rote Gale-Force-Brille an und stellte sie auf die zweifache Lesegeschwindigkeit, da diese angenehmer ist und ich mir so alles besser merken kann. Ich fing an zu lesen und vergaß dabei meine Umgebung während ich mich voll und ganz auf mein Buch konzentrierte...
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   So 10 Aug 2014, 14:47

Ich hörte mir Minakos Erzählung an. Eigentlich verstand ich dadurch noch weniger, weshalb ausgerechnet die beiden diesen Auftrag angenommen hatten, wenn ihre Heimat sie an ihre verstorbenen Eltern erinnerte. "Dann lasst uns schnell zum Bahnhof und mit dem Zug nach Magnolia zurückfahren.", sagte ich, da Minako für mich so klang, als wolle sie schnell von hier weg. Dass es schon spät geworden war, spielte da eine relativ kleine Rolle.
Auf unserem weiteren Weg gab Luna plötzlich etwas im Schlaf von sich. Ich sah sie etwas erschrocken an und meinte: "Wie bitte? Aber ich trink doch gar keinen Alkohol." Ich war etwas verwirrt, da ihre Worte zunächst keinen Sinn für mich ergaben. Erst kurz danach realisierte ich, dass Luna wahrscheinlich gerade vom Leben in unserer Gilde träumte und mit meiner Namensvetterin redete. Danach sah ich wieder geradeaus nach vorne und lächelte. Nebenbei bemerkt fand ich langsam sogar Gefallen daran, Luna zu tragen. Ok, sie könnte ein wenig leichter sein, aber ich spürte die ganze Zeit ihre großen, weichen Brüste an meinem Rücken, was das schon erträglicher machte. Durch mein noch immer durchnässtes Oberteil fühlte es sich fast so an, als würden ihre Brüste meine Haut berühren.
Der Bahnhof geriet daraufhin auch schon in Sichtweite.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Di 12 Aug 2014, 15:42

Auf Cana's Worte musste Serena lachen ,, Cana los gib schon zu, dass du heimlich immer wieder einen hebst." sprach sie scherzhaft und Minako meinte,, Serena ich glaub du verwechselst sie mit Alberona Cana." sie grinste Serena an, während Serena ihr einen genervten Blick zu warf. Minako lächelte seufzend und ich fing wieder an im Schlaf zu murmeln,, Natsu friss nich so viel, sonst wirst du rund..." Minako sah mich an und grinste ,, sie träumt wohl von Natsu der zu viel isst." ,, da träumt sie aber was zusammen." kam es von Serena und lächelte.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mi 13 Aug 2014, 21:16

Ich lief weiterhin still neben den anderen her und lächelte, über das was sie redeten. Ein leichter Wind kam auf und wehte mir durch meine zwei Zöpfe, die man aber nach dem kampf schwer erkennen konnte. Am liebsten wäre ich los geflogen! Hoch in den Himmel und hätte mich in die Wolken gekuschelt. Ich drückte meinen Besen fest an meinen Körper. Leider würde dies nie möglich sein, da meine Magischekraft es nicht zulies. Ich wäre nicht mal in der Lage die Wolken zu erreichen, zuviel würde es mich kosten. Einmal würde ich es mir aber erfüllen, egal was es mich kosten würde. Bei meiner ganzen Tagträumerei vergass ich die anderen komplett.

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mi 13 Aug 2014, 23:01

Ich stimmte in Serenas Lachen mit ein, da ich, anders als Minako, raushörte, dass sie das, was sie sagte, nicht ernst gemeint hatte. "Minako, Ironie ist dir wohl auch ein Fremdwort.", lachte ich. Mir verging aber schnell das Lachen, denn gerade überkam mich jedes Mal ein schlechtes Gewissen, wenn ich Serena ansah. Ich fühlte mich nicht wohl, weil ich Barney einfach bei Erza zurückgelassen hatte. Seitdem Barney bei mir lebte waren wir sonst so gut wie unzertrennlich, doch nun... ich hatte ihn einfach vergessen. Da wurde wohl eine besondere Entschuldigung fällig. Serena wollte ich aber keinen Vorwurf machen, nur weil sie mich an Barney erinnerte.
Luna riss mich aus meinen Gedanken und löste mich damit wieder aus meinem schlechten Gewissen. Sie träumte immer noch. Nach Minako und Serena sagte ich: "Ich glaube, dass sie nicht nur von Cana und Natsu träumt. Bestimmt träumt sie von einem ganz normalen Tag in unserer Gilde. Die Vermutung hatte ich vorher schon, aber jetzt bin ich mir ziemlich sicher. Vielleicht vermisst sie die anderen gerade." Ich verstummte kurzzeitig, denn Luna zauberte mir ein Lächeln auf die Lippen. Dann sagte ich aber noch: "Wir sollten wirklich so schnell es geht nach Magnolia zur Gilde zurückkehren!"
Den Bahnhof von Hosenka erreichten wir daraufhin auch ohne weitere Zwischenfälle. Jetzt mussten wir nur noch auf einen Zug warten, der uns nach Magnolia brachte. Als dieser dann auch kam, stiegen wir alle ein. Solange der Zug nicht fuhr, hatte ich auch noch keine Probleme mit meiner Reisekrankheit, die sowieso bei mir später eintrat als bei Natsu. Beinahe hätten wir Lynn zurückgelassen, denn sie schien etwas zu träumen. Mit Luna auf dem Rücken rief ich Lynn beim Einsteigen zu: "Lynn, komm schon! Du willst doch nicht alleine zurückbleiben, oder?" Ich blieb noch mit einem Bein draußen stehen, um den Zug für Lynn etwas aufzuhalten. Die anderen konnten sich währenddessen Plätze suchen.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Do 14 Aug 2014, 11:52

"huh? Natürlich nicht!" Ich hastete zu Cana und in den Zug rein. Manchmal bekam ich wirklich nicht mehr mit, wenn ich vor mich hin träumte. Im Zug setzte ich mich wie die anderen auf einen Platz und seufzte erleichtert. Und schon setzte sich der Zug in Bewegung. Ich sah besorgt zu Cana, da sie doch Bei Verkehrsmittel immer Übelkeit verspürte. "Es wird bestimmt nicht lange dauern bis wir wieder zurück sind."

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Do 14 Aug 2014, 18:38

Als Lynn sich dem Zug näherte und doch noch einsteigen wollte, ging ich auch mit Luna rein. Obwohl wir zu sechst waren - 5 Mädchen und eine Katze - teilten wir uns zwei gegenüberstehende Bänke, die eigentlich für nur vier Personen gedacht waren. Wir waren aber alle schlanke Mädchen und Serena nahm so gut wie gar keinen Platz weg, vor allem weil sie es sich auf Minakos Schoß gemütlich gemacht hatte. Luna setzte ich noch während der Zug stand neben Minako ab, bevor ich zwischen Lynn und Lucy Platz nahm. Der Zug setzte sich dann auch in Bewegung. Es dauerte nicht lange, bis mir speiübel wurde. Ich schaffte es nicht einmal mehr aufrecht sitzen zu bleiben. Ohne dass ich Kontrolle darüber hatte, lag ich sowohl auf Lucy als auch auf Lynn, so dass ich Lucys Brüste, die ähnlich groß wie Lunas waren, als Kopfkissen benutzte, während meine Beine auf Lynns Schoß ruhten. Zusätzlich umschloss ich Lucys Bauch mit meinen Armen, so als würde ich bei ihr Halt suchen, was den Eindruck erweckte, dass sie meine beste Freundin war. Dem war aber nicht so. Ich konnte Lucy vielleicht etwas besser leiden als anfangs noch, aber das war es auch schon. Allerdings wollte ich Lucy immer noch eine Chance geben, dass wir einander besser kennenlernen konnten. Die erfolgreich Rettungsaktion zählte ich nicht mit, obwohl ich nun wusste, dass Lucy sich für ihre Freunde einsetzte. Gerade hatte ich sowieso weitaus größere Sorgen, da ich versuchte mich nicht zu übergeben. Hoffentlich kamen wir bald in Magnolia an.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Fr 15 Aug 2014, 00:04

Nachdem wir im Zug saßen und Cana wie Natsu die Reisekrankheit bekam, war ich fast am verrückt werden, ich konnte mich aber noch zusammenreißen. Cana die mein Bauch umschloss und Meine Brüste als Kopfkissen benutzte, legte ich eine Hand auf ihrem Kopf und sprach,, Halte noch etwas durch wir sind gleich da.." .
Schließlich kam der Zug in Magnolia zum stehen und mussten jetzt erstmal zusehen, wie wir Cana und Luna aus dem Zug bekamen. Zu Minako und Serena sagte ich,, Ihr Zwei geht schon mal raus, Lynn und ich bringen Cana und Luna schon raus." Nachdem die beiden weg waren, brachten wir zuerst Cana und danach Luna aus dem Waggon, auch wenn es ein ziemlicher Kampf gewesen war, hatten wir es dennoch geschafft. Ich hoffte Cana ging es schnell wieder besser, solange musste wir jetzt am Bahnhof warten, bis es ihr besser ging.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Fr 15 Aug 2014, 23:58

Die Zugfahrt war für mich alles andere als ein Vergnügen. Früher hatte ich mich noch über Natsus Reisekrankheit lustig gemacht, weil er dann so verwundbar und schwach war. Damals hatte ich auch noch gut lachen, denn ich selbst litt erst seit kurzem unter dieser Reisekrankheit. Ich schob es aufs Karma, welches mich bestrafte, obwohl ich an sowas weniger glaubte. Ich konnte aber froh sein, dass ich meine Freunde hatte, die sich um mich kümmerten während es mir nicht so gut ging. Es tat zwar nicht unbedingt zu meinem Wohlbefinden bei, aber Lucys Hand auf meinem Kopf verriet mir doch, dass sie auf mich aufpasste.
Schließlich kamen wir in Magnolia an. Mit Lucys und Lynns Hilfe schafften Luna und ich es aus dem Zug heraus. Wir blieben zuerst noch am Bahnhof, damit ich mich in Ruhe erholen konnte. Langsam aber sicher ließ meine Übelkeit nach und ich rappelte mich wieder auf. Ich hustete noch etwas, bevor ich die anderen ansah und sagte: "Vielen Dank, Leute, dass ihr im Zug auf mich aufgepasst habt. Besonders euch muss ich danken, Lynn und Lucy. Auf euch hatte ich es wenigstens noch gemütlich." Einen kurzen Moment brauchte ich noch, doch dann hob ich Luna wieder hoch und es konnte weitergehen. "Gehen wir zuerst zur Gilde? Die anderen machen sich bestimmt Gedanken um uns.", sprach ich. Ein wenig übel war mir noch, aber es war auszuhalten. Dazu war ich aber auch schon ziemlich ausgelaugt. Ich brauchte echt ein Bett oder zumindest ein Glas Wasser. Bis zur Gilde würde ich es aber schon schaffen.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Sa 16 Aug 2014, 09:32

Ich lächelte Cana an und sprach,,Habe ich gern gemacht." obwohl es etwas gelogen war aber ich wollte nich unhöflich wirken. Auf Cana Frage überlegte ich kurz und sprach schließlich,,Gehen wir erst zur Gilde, damit die anderen sich vergewissern können, dass es uns gut geht." ich wusste nicht wie es die anderen sahen aber wir sollten erst zur Gilde gehen, damit Luna wieder bei ihren Freunden war.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mr. Prinz

avatar

Anzahl der Beiträge : 576
Anmeldedatum : 02.09.11

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Sa 16 Aug 2014, 18:53

Nach dem Kampf der Fairy Tail-Magier vor etwa einer Woche hatte ich mir noch die Fantasia-Parade angesehen, bevor ich Magnolia verlassen hatte. Ich reiste seitdem durch das Königreich Fiore und war auf der Suche nach Zeref. Von dem dunklen Magier selbst fehlte jede Spur. Wenn überhaupt kam ich mit einer dunklen Magie in Kontakt, die er zurückgelassen hatte.
Gerade befand ich mich im selben Zug wie die Fairy Tail-Magierinnen, die in Hosenka eingestiegen waren. Den Zug nahm ich nur, um weiterzureisen und beinahe hätte ich die Mädchen gar nicht bemerkt, da ich im Zug eingeschlafen war. Schlafen konnte ich wirklich immer und überall. Als die Magierinnen aber ausstiegen, womit sie aufgrund von zwei Leuten unter ihnen einige Probleme hatten, wachte ich auf und entdeckte am Körper eines der Mädchen das Gildenzeichen.
"Fairy Tail... an die Schlacht neulich erinnerst du dich bestimmt noch. Die gesamte Gilde besitzt eine immense magische Kraft. Folg ihnen! Selbst wenn sie uns nicht helfen können, Zeref zu finden, können wir ihre magische Kraft gut gebrauchen.", sagte Yubel zu mir, die mir als geisterhafte Erscheinung erschienen war. Ich nickte und sagte: "In Ordnung. Mit 'wir' meinst du aber 'dich', oder?" Yubel gab keine Antwort. Nachdem die Fairy Tail-Magierinnen es doch endlich geschafft hatten alle gemeinsam auszusteigen, stieg ich auch aus. Daraufhin folgte ich ihnen unauffällig. Mein ständiges Gähnen ließ mich so aussehen, als ob ich bereits so müde war, dass ich nicht mal mehr wusste, wo ich hinging, dabei folgte ich den Mädchen bewusst, nur sollten sie es nicht wissen. Normalerweise hätte ich auch Voltage beschworen, damit er sie verfolgte, aber unter ihnen war eine Katze, die ihn bestimmt sofort gerochen hätte und dann wäre ich eher aufgeflogen. Bisher hatten sie mich auch nicht bemerkt, was vielleicht auch daran lag, dass sie andere Dinge beschäftigten.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   So 17 Aug 2014, 20:08

Ich sah Lucy genervt an und sagte: "Was habe ich denn eben gesagt? Hör mir gefälligst zu!" Anschließend lief ich gemeinsam mit Lucy, Lynn, Minako, Serena und Luna den Weg vom Bahnhof Magnolias zu unserer Gilde entlang. Letztere trug ich dabei wieder huckepack, obwohl ich selbst nicht mehr ganz fit war. Der Kampf gegen Erigor hatte eben seine Spuren an mir hinterlassen. Dies sah man nicht zuletzt an meiner zerfetzten Kleidung. Mein Top war allerdings wieder getrocknet.
Auf dem Weg zur Gilde merkte ich spürbar, wie viel magische Kraft ich im Kampf gegen Erigor wirklich verbraucht hatte. Vielleicht setzte mir auch die Zugfahrt noch etwas zu, aber ich fühlte mich einfach erschöpft. Hinzu kam noch, dass ich dauernd jemanden in unserer Nähe gähnen hörte. Dieses Gähnen war verdammt ansteckend, weshalb ich selbst auch gähnen musste. Anfangs dachte ich auch noch, dass ich mir das Gähnen einbildete und hielt es für ein Zeichen, dass ich mich ins Bett legen und schlafen sollte. Ich merkte aber, dass das Gähnen echt war. Ich blickte nach hinten und schrie den gähnenden Jungen hinter uns an: "Kannst du auch mal leiser gähnen oder einfach woanders?! Das ist ansteckend, verdammt!!" Jetzt war ich durch meine eigenen Worte tatsächlich wieder wachsamer geworden. Immer noch etwas in Rage versetzt lief ich mit Luna auf dem Rücken zur Gilde.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mo 18 Aug 2014, 20:04

Endlich in Magnolia! War mein Erster Gedanke als wir aus dem Zug stiegen. Auf dem weg zur Glide folgte uns ein Junge der ständig hinter uns gähnte. Als Cana ihn so anfuhr drehte ich mich und sagte: "Sie ist nur so drauf weil wir einen Kampf hinter uns hatten, bitte sei ihr nicht böse." Mich hatte es zwar auch gestört, aber wie Cana zu reagieren könnte ich nie. Vermutlich hatte ich schlichtweg den Mut nicht dazu.

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Di 19 Aug 2014, 20:33

Es überraschte mich, dass Barney noch bleiben wollte. Das war entgegen aller Erwartungen. Ich hatte geglaubt, dass er sich darüber freue, wenn er gehen und nach Cana sehen darf. Canas kleiner Kater war anscheinend immer für eine Überraschung gut. Gegen seine Gesellschaft hatte ich nicht. Solange Juvia noch blieb, konnte er auch bleiben, von mir aus auch länger, aber ich würde mit Juvia zusammen das Bad verlassen. Wenn er aber bleiben wollte, dann musste er sich weiterhin meiner Bestrafung unterziehen. Ich hatte auch sofort eine Idee, was ich mit ihm anstellen konnte. Barney wurde von mir hochgehoben, bevor ich ihn unter Wasser drückte. Ich hob ihn wieder heraus, aber ließ ihn auf dem Wasser treiben. Schnell nahm ich die Seife zur Hand, mit der ich Barney ziemlich grob einrieb. Ich kam gerade erst in Fahrt und fuhr damit fort während ich Juvia wieder ansah. Sie konnte ruhig von mir denken, was sie wollte, aber Angst wollte ich ihr keine einjagen.
Plötzlich fand ich eines komisch. Es hing hier im Bad zwar weit und breit keine Uhr und ich wusste nicht wie viel Zeit bereits vergangen war, aber ich fand es komisch, dass Cana und Lynn schon solange fort waren. Sie wollten doch nur zu Lucy und sich bei ihr entschuldigen. Vielleicht unterhielten sich die Mädchen einfach nur, aber ich fing an mir Sorgen zu machen. Vor allem passte es nicht zu Cana, Barney solange allein zu lassen, auch wenn er bei Juvia und mir mehr oder weniger gut aufgehoben war. Ich sagte zu Juvia, die wahrscheinlich noch vor Eifersucht kochte: "Findest du es nicht auch komisch, dass Cana und Lynn schon solange fort sind? Vielleicht sollten wir uns nach ihnen erkundigen."

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mr. Prinz

avatar

Anzahl der Beiträge : 576
Anmeldedatum : 02.09.11

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mi 20 Aug 2014, 23:42

Mein Gähnen hatte mich am Ende verraten. Dadurch waren die Magierinnen doch auf mich aufmerksam geworden. Damit hatte ich nicht gerechnet. Das Geschrei der Schwarzhaarigen mit dem zerrissenen Oberteil ließ mich dann auch wach werden. Ausgerechnet mein Gähnen musste mich verraten. Das war mir verdammt peinlich.
"Ist schon in Ordnung. Ich nehm's ihr nicht übel.", erwiderte ich auf die Worte der Weißhaarigen und nahm das Geschrei locker auf. Anschließend fügte ich sofort hinzu: "Man sieht übrigens, dass ihr einen Kampf hinter euch habt. Von Fairy Tail-Magiern habe ich auch nichts anderes erwartet." So ein Mist! Bestimmt hate ich mich jetzt verplappert und erhielt noch mehr ihre Aufmerksamkeit. Keinesfalls wollte ich Misstrauen bei ihnen erwecken, wozu es vielleicht schon zu spät war. Ich rechnete bereits mit der Frage, woher ich so viel über Fairy Tail zu wissen glaubte. Bevor es aber dazu kam, fasste ich den Entschluss zu verschwinden. "Ich will euch Mädels nicht weiter stören. Man sieht sich!", verabschiedete ich mich.
Aus den Augen der Magierinnen verschwunden begann für mich die Suche nach einer Unterkunft. Es war schon spät und ich wusste nicht, wo ich schlafen sollte. Noch dazu war ich längst wieder müde. Wäre ich doch mal im Zug geblieben und hätte dort weitergeschlafen. Wie es der Zufall so wollte lief ich in einer Straße an einem Haus vorbei, in das man leicht einbrechen konnte. Ich betrat einfach die Wohnung durch das leicht zu öffnende Fenster und legte mich ins kuschlige Bett. Ich ahnte nicht, dass dies die Wohnung der blonden Stellarmagierin war, die eben bei den Mädchen dabei war. Die Decke zog ich ganz über meinen Körper, sodass man mich nicht sehen konnte, wenn man hereinkam. Da würde ich bestimmt noch jemanden überraschen. Jedenfalls schlief ich erstmal ein.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Do 21 Aug 2014, 07:30

Etwas eingeschnappt hatte ich zu Cana nichts mehr gesagt, schließlich wollte ich ja keinen Streit anfangen. Als Cana einen Jungen abschnautzte, ich blickte ihn nur an und wurde etwas Misstrauisch, vielleicht hatte er es erraten, dass wir einen Kampf hinter uns hatten aber so sicher war ich mir nicht. Schließlich machte er sich aus dem Staub, was ich nicht ahnte war, dass er in meiner Wohnung. Das hieß also, dass ich mich auf eine Überraschung gefasst machen konnte aber erst gingen wir in die Gilde um dem Master alles zu erzählen was geschehen war.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Do 21 Aug 2014, 16:32

Mit Erzas Überfall hatte Barney überhaupt nicht gerechnet. Plötzlich fand er sich zuerst unter Wasser wieder, sodass sein ganzes Fell nass wurde, bevor Erza sein Fell auch noch wusch. Wenn sie ihn nicht so grob behandeln würde, dann könnte er daran eigentlich sogar Gefallen finden. Dennoch war offensichtlich gewesen, dass Barney das Badewasser bislang gemieden hatte. Er war normalerweise nicht wasserscheu, aber er konnte es für gewöhnlich nicht ausstehen, wenn sein Anzug nass wurde. Gerade trug er zwar keinen, aber aus Macht der Gewohnheit hatte er sich freiwillig nicht ins Wasser begeben. Während Erzas grober Behandlung mit der Seife, löste sich Barneys Augenbinde, die ihm bis dato die Sicht genommen hatte. Das erste, was er wieder erblickte, war Juvia, der er zuzwinkerte und sagte: "Hey, Juvia, sieh mal! Ich bin in dir." Erst kurz darauf merkte Barney, dass er wieder sehen konnte. Das erste, was er dann versuchte, war einen Blick von Erza zu erhaschen.

Immer noch etwas wütend lief ich mit Luna auf meinem Rücken tragend weiter zur Gilde. Lynn versuchte dem Fremden zu erklären, weshalb ich so ausgerastet war, wofür vielleicht ein Danke fällig war. Teilweise hatte sie sogar Recht, aber der Kampf in Hosenka war nicht der einzige Grund. Generell war unser Sieg eher ein Grund für mich zur Freude. Das Gähnen des Fremden war mir einfach auf die Nerven gegangen. Deswegen wäre ich auch fast eingeschlafen, was mit Luna nicht so schön gewesen wäre. Die Meinungsverschiedenheit mit Lucy zuvor war wahrscheinlich ebenfalls ein Grund.
Die Worte des Jungen ließen mich kurz innehalten. Er schien uns und unsere Gilde besser zu kennen, was mich zunächst etwas stutzig machte und mich ins Grübeln brachte. Am Ende dachte ich mir aber nichts dabei. Schließlich war Fairy Tail kein unbeschriebenes Blatt. Nachdem der Junge auch wieder weg war, legte ich auch wieder ein Lächeln auf und ging mit deutlich besserer Laune weiter zur Gilde. Als das Gildengebäude in Sichtweite kam, sagte ich plötzlich: "Wir sind fast da. Zurück in der Gilde, die anscheinend im ganzen Land bekannt ist." Vielleicht verstanden die anderen nun, wieso sich meine Laune schlagartig gebessert hatte.
Schließlich erreichten wir die Gilde, wo wir als erstes von Mirajane begrüßt wurden, die als erste auf uns aufmerksam geworden war. Daraufhin hatte uns auch der Rest der anwesenden Mitglieder bemerkt. Als erstes setzte ich Luna an einem freien Tisch ab, bevor ich mich neben ihr hinsetzte und mit hochgehaltenem Zeigefinger Mirajane zurief: "Ein Wasser, bitte, Mira-san!" Ich musste echt wieder etwas Kraft tanken, bevor wir wohl erzählen mussten, was passiert war.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Do 21 Aug 2014, 20:04

Auf dem Tisch murmelte ich wieder ,, Cana reg dich immer so auf und lass den Unsinn." ich hob dann meinen Kopf und wachte schließlich auf, mit verträumten Blick sah ich Cana an und lächelte,,Morgen oder Abend je nachdem was für Tageszeit was ist." Minako kicherte und sprach mit Serena im Chor ,,Na gut geschlafen? Ich blickte sie an und nickte, Mirajane kam und brachte Cana ihr Wasser ,,Oh Hallo Mira-san, sag mal könntest du mir bitte auch ein Wasser bringen?" fragte ich die Weißhaarige, welche nickte und wieder ging.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Fr 22 Aug 2014, 07:57

Ich war um ehrlich zu sein ganz froh darüber, dass wir zurück in unserer Gilde waren. Zwar hatte ich seit der Schlacht um Fairy Tail auf einen weiteren schwereren Kampf gewartet, aber zuhause war es wirklich am schönsten. Während ich auf mein Wasser wartete, saß ich neben Luna und hörte wieder wie sie im Schlaf redete. Bei ihrem letzten Satz durfte wahrscheinlich ich mich angesprochen fühlen, aber böse war ich Luna dafür nicht. Ich lachte sogar, weil ich es lustig fand, dass Luna anscheinend von ihren Kameraden träumte. Ich stützte meinen Kopf mit meinem Arm am Tisch ab und beobachtete Luna beim Schlafen. Als sie dann aufwachte, lächelte ich sie gleich an. Mir brannte dieselbe Frage auf der Zunge wie Minako und Serena, aber die beiden fragten schneller.
Mirajane brachte mir ein Glas Wasser. "Danke, Mira-nee-chan!", bedankte ich mich. Mirajane ging dann gleich wieder, um Luna auch noch ein Glas Wasser zu holen. Unterdesswn verschlang ich bereits mein Glas Wasser. Dabei bemerkte ich aus dem Augenwinkel, dass Natsu zuerst auf Lucy zugegangen war. Offenbar war sie ihm wirklich schon wichtiger als ich. Happy war natürlich auch bei ihnen und ich hörte ihn bis hierher sagen: "Natsu hat sich die ganze Zeit Sorgen um dich gemacht, Lucy, nachdem er erfahren hat, dass du auch los bist, um Luna zu helfen!" Happy machte sich etwas über Natsu lustig. Ich versuchte mich von ihnen abzulenken, indem ich Luna wieder anlächelte und sie fragte: "Freust du dich darüber, wieder zurück in der Gilde zu sein? Du hast im Schlaf von uns allen geträumt, nicht wahr?" Ich konnte mich nicht zurückhalten und umarmte Luna einfach, nachdem ich mein Glas auf dem Tisch abgestellt hatte.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Fr 22 Aug 2014, 18:13

Ich lies mich erschöpft auf einer der freien Plätze fallen und stütze mich mit den Armen ab. Ich lächelte, als ich sah wie Cana Luna umarmte. Die beiden verstanden sich anscheinend prächtig. Mein Blick wanderte und fiel auf Natsu, der Lucy zu textete. Sie würden ein süsses Pärchen abgeben.
Ich schloss schlussendlich meine Augen und träumte wieder drüber wie ich mit meinem Besen durch die Lüfte flog.

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Sa 23 Aug 2014, 09:28

Ich blickte Happy an und fragte,, ehrlich? aber Natsu du hättest dir keine Sorgen machen müssen, wie du siehst bin ich putzmunter." Natsu sah mich an und meinte ,,Um das ging es mir nicht, ich wollte mit um Erigor selbst eine zu verpassen." Nach diesem Satz dachte ich fall aus allen Wolken. Ich stand auf und sagte,,wenn das so ist dann kannst du ja jetzt GEHEN!!" das letzte Wort schrie ich heraus und veranlasste, dass die beiden sich verzogen. ,,Ahh man schlimm ist es mit diesem Kerl.." seufzte ich und blicjte Lynn an.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   So 24 Aug 2014, 09:27

Mir war es egal, was die anderen jetzt über mich dachten während ich Luna umarmte. Mich interessierte es nicht einmal, was Luna über mich dachte. Sollten sie doch denken, dass ich anhänglich und süchtig nach Umarmungen war. Dies entsprach eben den Tatsachen. Ich war immerhin auch froh, dass wir Luna und Minako hatten helfen können. Vermutlich hätte ich mir nie verziehen, wenn den beiden etwas passiert wäre. Seit dem Verschwinden meiner "Mutter" und Lisannas vermeintlichem Tod ertrug ich es halt nicht, wenn einem meiner Freunde und Kameraden irgendetwas zustieß. Zum Glück hatten wir Schlimmeres verhindern können.
Ich horchte und blickte auf, als Lucy Natsu und Happy wegschickte. Die beiden entfernten sich wirklich, was ich seltsam fand, da Natsu sonst nicht so leicht klein beigab. Ich sah ihnen hinterher und ließ von Luna ab. Die brauchte sowieso ihre Arme, da Mirajane ihr ihr bestelltes Glas Wasser gab. Mein Glas aß ich auch noch auf, bevor Mirajane fragte: "Möchtet ihr uns nicht erzählen, wie ihr Luna und Minako vor Erigor gerettet habt?" Ich warf Mirajane einen kurzen Blick zu und antwortete: "Tut mir Leid, Mira-nee! Das müssen dir die anderen erzählen. Ich gehe mal Natsu hinterher. Ich muss es ihm einfach unter die Nase binden." Bei meinem letzten Satz wurde mein Gesichtsausdruck hinterhältig. Ich stand daraufhin auf und lief Natsu und Happy nach. "Natsu, Happy! Wartet!", rief ich ihnen nach.
Ursprünglich wollte ich mich far nicht so lange in der Gilde aufhalten. Ein Glas Wasser und dann wollte ich wieder zurück nach Fairy Hills. Barney wartete bestimmt schon auf meine Rückkehr. Jetzt musste ich aber den Moment auskosten und Natsu von meinem Sieg gegen Erigor erzählen. Natsu, Happy und ich saßen etwas abseits der anderen zusammen an einem Tisch und unterhielten uns etwas. Auf meinen Kampf kam ich nicht sofort zu sprechen. Zuerst fragte ich Natsu: "Was ist mit dir los? Warum lässt du dir von Lucy einfach so sagen, was du tun sollst? Das passt nicht zu dir. Happy hatte sofort eine Erklärung und sagte: "Natsu maaaaag Lucy!" Natsu erschrak und stritt alles ab. Dann antwortete er: "Das hat mit Lucy nichts zu tun. Ich bin einfach sauer, dass ich nicht mitdurfte. Ich war schon heiß auf einen Kampf gegen Erigor." Natsu brachte mich zum Grinsen, denn was ich ihm nun erzählte würde seine Laune wirklich nicht bessern. Bevor ich ihm aber von meinem Kampf erzählte, setzte ich mich rüber zu ihm. Happy sah sich das Ganze nur still an, obwohl er sich ein Kichern doch nicht verkneifen konnte. Schließlich sagte ich mit einem Grinsen im Gesicht: "Also was Erigor betrifft... den habe ich erledigt!" Wie zu erwarten war regte sich Natsu auf, da ich einen Kampf bestritten hatte, den er lieber bestritten hätte. Er wollte es zudem nicht wahrhaben, dass ich Erigor auch besiegen konnte. Bevor er aber jetzt herumwütete, schloss ich ihn in eine Umarmung und erzählte ihm jedes Detail über meinen Kampf gegen Erigor.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mo 25 Aug 2014, 06:11

Ich hatte Barney ziemlich grob behandelt, etwas zu grob. Bevor ich es merkte, hatte sich bereits seine Augenbinde gelöst, sodass er wieder sehen konnte. Ich sah Juvia an, die immer noch keinerlei Reaktion gezeigt hatte, seitdem Barney seine Geschichte erzählt hatte. Mich störte es auch eigentlich auch nicht, ob er etwas sah oder nicht, obwohl er es sich nicht verdient hatte, nachdem er neulich während meines Kampfes gegen Evergreen auf ihrer Seite war und mich nackt sehen wollte. Wenn Barney nun aber etwas sehen wollte, dann bitte. Er war ja doch nur ein Kater und selbst mit Natsu und Gray hatte ich schon gebadet.
An Barneys Bemerkung Juvia gegenüber störte ich mich schon eher. Mit weit geöffneten Augen sah ich Barney an. Zwar wusste ich sehr wohl wie es gemeint war, aber wenn man sich seinen Kommentar so anhörte, war er schon zweideutig. Ich beruhigte mich schnell wieder und sagte: "Nicht nur du befindest dich 'in ihr'. Allerdings weißt du, dass das Badewasser nicht von Juvia stammt." Ich blickte zu Juvia herüber. Bislang zeigte sie immer noch keine Reaktion.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Do 28 Aug 2014, 15:53

Natsu regte sich furchtbar darüber auf, dass ich Erigor besiegen konnte während Happy nicht aufhören konnte zu kichern. Ich machte es noch schlimmer, indem ich sagte: "Ach ja, Erigor sagte übrigens, dass er seit eurem Kampf stärker wurde. Dass ich ihn besiegt habe, bedeutet dann wohl, dass ich auch stärker als du bin." Das wollte Natsu natürlich nicht einsehen und er behauptete gleich das Gegenteil, nur klang es nicht sehr überzeugend, da er sich nicht mal aus meiner Umarmung befreien konnte. In Sachen Umarmung ließ ich mich nicht so leicht abwimmeln. Plötzlich sagte ich: "Natsu, wir müssen bald mal wieder etwas zusammen unternehmen." Natsu sah mich überrascht an und war plötzlich wieder ruhig. Happy meinte sofort: "Sie maaaaaag dich!" Ich sah Happy ermahnend an und sprach: "Falls es dir entgangen sein sollte, Happy, sind Natsu und ich nach wie vor gute Freunde. Wir sind zwar auch Rivalen und streiten häufig, aber das ändert nichts an unserer Freundschaft." Natsu hatte dem nichts mehr hinzuzufügen und lächelte bloß noch. Ich bemerkte sein Lächeln und fing selbst an zu lächeln. Am liebsten wäre ich noch ein wenig bei Natsu geblieben, aber Happys Anblick erinnerte mich daran, dass Barney sicher auf mich wartete. Aus diesem Grund ließ ich von Natsu ab, stand auf und verabschiedete mich von den beiden. Bevor ich ging, hielt Natsu mich am Arm fest, wodurch ich wieder zu ihm sah, und er sagte: "Cana... Danke, dass du auf Lucy und die anderen aufgepasst und Erigor in den Hintern getreten hast." "Keine Ursache. Hab ich gern gemacht.", erwiderte ich, woraufhin Natsu mich losließ.
Ich lief weiter und machte nochmal Halt bei Lucy, Luna, Lynn, Minako und Serena. Ob sie den anderen schon erzählt hatten, was alles geschehen war, wusste ich jetzt nicht, aber das war mir auch egal. "Mädels, ich verschwinde dann mal. Barney wartet sicher schon auf mich. Wer will kann ja mitkommen...", sagte ich, aber ließ Lucy dabei außen vor. Zu ihr kam ich gleich noch. Ich blickte Serena und sagte zu ihr: "Ich kann mir vorstellen, dass Barney sich auch freuen wird, dich zu sehen." Als letztes wandte ich mich noch Lucy zu, aber was ich ihr sagen wollte, fiel mir gar nicht so leicht. "Lucy...", begann ich, aber hielt doch nochmal inne. Schließlich bot ich ihr an: "Lucy, wenn es dir noch nicht gut geht, dann können Barney und ich später nochmal nach dir sehen. Aber... von mir aus... kannst du auch mitkommen und... bei uns... übernachten." Ich hatte mich wirklich dazu überwinden müssen, Lucy zu mir einzuladen. Das hörte man vor allem daran, dass ich noch einige Male pausiert hatte während ich sprach. Jetzt war die Einladung aber ausgesprochen. Zwar verstand ich jetzt, warum Natsu sie vermutlich so gut leiden konnte, aber ich konnte sie immer noch nicht so recht ausstehen. Nichtsdestotrotz gehörte sie zu Fairy Tail und deshalb machte ich mir doch Gedanken um sie.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Fr 29 Aug 2014, 00:38

Wir also Lynn, Luna, Minako, Serena und ich erzählten Mirajane, die ganze Geschichte wie wir Luna und Minako aus den Fängen von Erigor befreit hatten. Im Hintergrund hatte man Natsu schimpfen hören, Cana hatte es ihm wohl erzählt. Ein Grinsen konnte ich mir doch nicht verkneifen, als dann Cana wieder kam und mir mit schweren Herzens ihr angebot anbat sprach ich,, Cana ein Angebot ehrt mich sehr und ich danke dir auch dafür aber ich werde doch lieber in meiner Wohnung schlafen." Mit diesen Worten stand ich auch auf und verabschiedete mich von den restlichen Mädchen.
Mit langsamen Schritten lief ich nach Hause und dachte über den Vergangenen Tag nach. Dass in meinem Bett einer schlief wusste ich bislang noch nicht. Schließlich kam ich in meiner Wohnung an und sperrte die Türe auf. Im Schlafzimmer angekommen holte ich mir meine Schlafsachen raus und verschwand im Badezimmer um dort ein Bad zunehmen. Ich bemerkte den Fremden nicht in meinem Bett , noch nicht. Schließlich saß ich in der Wanne und legte meinen Kopf auf die Arme ,,Ah tut das gut nach einem anstrengenden Kampf ein schönes gemütliches Bad zunehmen." seufzte ich zufrieden und schloss meine Augen.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Fr 29 Aug 2014, 19:29

Serena blickte Cana begeistert an und sprach,, Ich komme mit! Sofern Luna und Minako nichts dagegen haben?" Serena blickte uns zwei an und sprachen,,Nein schon in Ordnung geh ruhig." Wir lächelten beide an und ich nahm ein Schluck von meinem Wasser. Von Lucy verabschiedeten wir uns und ich wandte mich wieder an Serena,, denk aber daran rechtzeitig zu Hause zu sein ja?!" Sie nickte und machte sich mit Cana auf dem Weg zu Erza und Barney. Nein Wasser trank ich auch noch aus und meinte zu Minako,,Wir gehen auch noch nach Hause." sie nickte und fragte Lynn ob sie noch mit uns nach Hause zum mitessen am.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Fr 29 Aug 2014, 22:20

Lucy hatte also keine Lust mit zu mir zu kommen. Ich konnte sie ja zu nichts zwingen. Ich zuckte nur mit den Schultern und verabschiedete mich von der Blondine. Anschließend verabschiedete ich mich offiziell von den anderen und machte mich auf den Weg nach Fairy Hills. Begleitet wurde ich davon von Serena, die sich offensichtlich jetzt schon darüber freute, Barney zu sehen. Ich kam nicht drumherum und musste die Katze anlächeln während wir uns Fairy Hills immer weiter näherten. "Serena, nur damit du mich nicht falsch verstehst... ich kann dir nicht versprechen, dass Barney sich darüber freuen wird, dich zu sehen. Das liegt einfach daran, dass es Momente gibt, in denen niemand weiß, was in seinem Kopf vor sich geht. Ich will nur nicht, dass du zu enttäuscht bist, wenn er sich doch nicht freut, verstehst du?"
Serena und ich erreichten auch schon Fairy Hills. Sofort betraten wir das Mädchenwohnheim und begaben uns gemeinsam auf mein Zimmer. Dort angekommen schaltete ich im Zimmer das Licht ein und sah mich nach Barney um. Ich hatte wirklich erwartet, dass er hier war. Ich glaubte nämlich nicht, dass er noch mit Erza im Bad war und dass Juvia ihnen auch Gesellschaft leistete, ahnte ich natürlich auch nicht. So konnte man sich eben irren. "Hier scheint er nicht zu sein.", meinte ich und schaltete das Licht wieder aus. Danach schlug ich vor: "Lass uns mal bei Erza nachsehen. Vielleicht weiß sie, wo er steckt."

Barney erblickte letztendlich Erza und musterte ihren entblößten Körper. Der Kater fand ihren Anblick überwältigend, sogar noch überwältigender als Juvias, was aber nicht heißen sollte, dass er Juvia nicht attraktiv fand. Erzas Anblick verschlug ihm aber einen Moment lang die Sprache. Damit zeigte er doch auch, dass er sie sehr respektierte, auch wenn er sich nie um einen Spruch verlegen war. "Erza... du bist eine Zehn... mit Sternchen!", sagte Barney, bevor er von Juvia behaupte, dass sie lediglich eine Zehn sei. Man musste das nicht unbedingt verstehen. Anschließend entspannte sich der Kater und trieb auf dem Rücken auf dem Wasser zu Erza. Ob das Zufall war, sei einmal dahingestellt.

Mittlerweile standen Serena und ich vor Erzas Zimmer. Ich klopfte an und wartete einen Augenblick ab. Es kam keine Reaktion. "Hmm... Erza scheint ebenfalls nicht da zu sein.", murmelte ich und überlegte, wo sie und Barney sein könnten.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Sa 30 Aug 2014, 02:03

Serena blickte Cana erstaunt an und sprach,, Ich verstehe aber falls es ja nicht sein sollte habe ich keinen Zorn im Gegenteil." kam es von der brünetten Katze und lächelte. Als sie erst in Canas Zimmer ankamen und da keiner war, gingen sie zu Erzas Zimmer, Cana klopfte an aber dort zeigte sich keinerlei Reaktion. Während Cana überlegte wo sie sein könnten sprach Serena,, Und wenn sie noch im Gemeinschaftsbad sind?" Die Kleine Katze blickte dann in die Richtung zum Gemeinschatsbad, ein Blick war es Wert mal kurz hinein zu sehen ob sie noch dort waren.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Sa 30 Aug 2014, 16:20

Ich überlegte noch, wo Barney sich aufhalten könnte, aber Serena schien schon eine Idee zu haben. Ich sah die kleine, braune Katze an und meinte: "Ich weiß ja nicht. Sie würden schon ganz schön lange baden." Ich war etwas skeptisch, was Serenas Einfall betraf, aber selbst hatte ich keine Idee. Daher setzte ich doch den ersten Schritt in Richtung Gemeinschaftsbad und sagte: "Lass uns einfach nachsehen." Daraufhin lief ich einfach weiter bis wir das Gemeinschaftsbad erreichten. Ohne zu zögern öffnete ich die Tür und trat ein. Erza, Juvia und Barney sah ich auf den ersten Blick. Serena hatte also tatsächlich Recht gehabt. "Sag nichts.", sagte ich an Serena gewandt und sah sie aus dem Augenwinkel an.
Barney fiel sofort auf, dass Serena und ich hereingekommen waren. "Cana!", rief er und war froh mich zu sehen. Aus dem Bad kam er trotzdem nicht. Er trieb noch in Erzas Nähe auf dem Wasset, bis er schließlich Serena entdeckte. Daraufhin trieb er nämlich zum Beckenrand und sah zu Serena, als er sagte: "Serena, komm doch auch ins Bad." Er zwinkerte ihr noch zu. Inzwischen war ich etwas weiter gegangen und wünschte Juvia einen guten Abend während ich die Wasser-Magierin anlächelte.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Sa 30 Aug 2014, 18:07

Serena fing an zu kichern und blickte zu Erza, Juvia und Barney. Anfangs sah sie etwas skeptisch zu ihm und grinste dann nur als er sue doch sah, mit was sie aber nicht rechnete war die Anforderung mit ins Wasser zu kommen. Sie blickte zur Wanne und dann zu Cana und überlegte ,, Nein danke ich verzichte." sie lächelte ihn an und landete auf dem Beckenrand, was nicht gerade sehr klug war. Denn sie rutschte aus und fiel geradewegs ins Wasser. Als sie wieder auftauchte sah sie zu Cana und sprach,,Sag nichts." Sie blickte an sich herunter und ihr Orangenes-Kleid war Nass, erst jammerte sie etwas aber dann fing sie an Barney etwas Nass zu Spritzen und kicherte dabei.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   So 31 Aug 2014, 18:58

Barneys Reaktion beim Anblick meines Körpers brachte mich zum Schmunzeln. Das Ergebnis des Miss Fairy Tail-Contests spiegelte sich auch in seiner Reaktion wieder. Bei seinem Kommentar fühlte ich mich allerdings beleidigt. Ich sah Barney zornerfüllt an, aber konnte mich noch zurückhalten. Die Rückkehr von Cana, die mit Serena das Bad betrat, brachte mich vorübergehend auf andere Gedanken. Barneys Worte vergaß ich aber nicht. Ich sah für einen Moment zu der Schwarzhaarigen und der Katze und begrüßte die beiden. Nachdem ich Serena dabei beobachtet hatte wie sie ins Wasser ausrutschte und anschließend Barney nassspritzte, musste ich meiner angestauten Wut doch freien Lauf lassen. Dazu stand ich auf und zog Barney am Ohr hoch. "Seh ich etwa aus wie eine Zehnjährige?", schrie ich ihn zornig an, bevor ich ihm einen Freiflug gegen die nächste Wand bescherte, von der abprallte und wieder im Wasser landete. Ich schnaufte noch ein wenig vor Zorn, beruhigte mich aber, nachdem ich mir Cana genauer angesehen hatte. Ich deutete auf ihre zerrissene Kleidung und fragte: "Ist irgendetwas passiert? Du siehst ein wenig mitgenommen aus."

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   

Nach oben Nach unten
 
Aufträge, Feiern und andere Pannen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 14Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 10 ... 14  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Aufträge, Feiern und andere Pannen
» Tannenbaumkarten und andere Weihnachtskarten
» LIKUs Aufträge bekommen
» Andere Schreibforen
» Eigenbau Schwerlastanhänger TL 20 und TL 12 Straßenwalze DW 10 und andere Fahrzeuge in 1 43

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Welt der Animes :: Haupt RPG´s :: Fairy Tail-
Gehe zu: