Kon'nichiwa an alle Nutzer, wir sind ein 'kleines' RPG Forum und heißen euch herzlich willkommen
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Ankündigungen
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Tokyo Ghoul: Are your hungry?
Sa 02 Sep 2017, 14:55 von Raika Yuki

» Duel Academy: It's time to duel!
Do 31 Aug 2017, 12:54 von Raika Yuki

» A different world: dance into another world #2
Mi 30 Aug 2017, 10:01 von Raika Yuki

» Aufträge, Feiern und andere Pannen
Mi 16 Aug 2017, 00:30 von Pacey

» Welcome: who are you?
Mo 07 Aug 2017, 10:55 von Natsu Dragneel

» Detektiv Conan : “Pandoras Vergangenheit“
So 06 Aug 2017, 20:56 von Alinsraven

» A new year
Sa 17 Jun 2017, 09:41 von Raika Yuki

» Season II: Dark Wings
Sa 10 Jun 2017, 01:07 von Raika Yuki

» My Character in Fairy Tail
So 04 Jun 2017, 23:18 von Natsu Dragneel

» Einall
Do 01 Jun 2017, 22:31 von Raika Yuki


Austausch | 
 

 Aufträge, Feiern und andere Pannen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9 ... 14  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Do 30 Mai 2013, 22:06

das Eingangsposting lautete :

Vor dem Gebäude der Gilde, war von dem Trubel, der wie so oft innen herrschte, nichts zu hören.
Das Zwitschern der Vögel und der sanfte Wind, wie er durch die Baumkronen Raschelte, waren hier die einzigen Geräusche, die man zu hören bekam und vielleicht war dies auch gut so, denn man konnte nicht sagen, wie es gerade drinnen im Gebäude der Gilde Fairy Tail aussah.
Außenstehende würden dies auch sowieso nicht verstehen, obwohl jeder doch wirklich neugierig war und einfach nur wissen wollte, was darin so alles ablief.
Draußen schien die Sonne und es war angenehm warm, obwohl man von weitem, auch schon ein paar dunkle Wolken aufziehen sehen konnte. Die wenigen Menschen, die sich manchmal hier in der Nähe aufhielten, sprudelten nur so vor Neugier, dies war wirklich gut spürbar, aber sie trauten sich auch nicht, das Gebäude zu betreten.


Drinnen sah es dabei schon weitgehend anders aus. Die Stimmen schallten durch den Raum, gemischt von Gejaule und Gelächter. Man roch den Alkohol förmlich in der Luft, der gemischt mit noch ein paar anderen Gerüchen war, dies sich nur schwer zuordnen ließen, aber trotzdem war das Gelächter wohl das was die meiste Aufmerksamkeit auf sich zog und dies war wohl auch kein Wunder, so sehr wie manche hier feierten. Hier drinnen hörte man weder den Wind noch das Zwitschern der Vögel, das einzige was man hier drinnen wirklich überall hörte, war das Gelächter aller Anwesenden.

(Dieser Text wurde von Nagato geschrieben ^^)


Als ich mit Jet und Droy nach einen langen Auftrag wieder in der Gilde ankam stürmte Lucy schon auf mich zu und umarmte mich sofort. "Hey Lu!!" sagte ich und drückte sie während sie mir ein "Hi Rebi" als Antwort gab. Wir redeten erst mal über die üblichen Sachen die in letzter zeit in der Gilde passiert sind. Nach etwa einer Stunde Gequatsche und einer Entführung von Natsu hörte die Unterhaltung auf da Lucy auf zu einen Auftrag mit "ging". Nach einiger Zeit stand ich auf und ging zur Bar an Cana vorbei ,die auf einen der Tische saß und aus ihren Weinfass trank, zu Mirajane welche mich schon mit ein Lächeln begrüßte und mir sofort eine Tasse Tee machte. "Ach ja, Mira ich hab hier noch den Bericht vom letzten Auftrag den mein Team gemacht hat." sagte ich als mir Mirajane meine Tasse vor mir absetzte. Ich nahm meinen Block aus meiner Tasche und zog aus dieser ein kleinen stapel Zettel auf dem ich protokolliert habe wie unser Auftrag ablief. Ich überreichte ihr diesen Stapel und bedankte mich nochmal für den Tee welchen ich dann auch in die Hand nahm und mich umdrehte um mich in der Gilde umzusehnen. "Es hat sich nichts verändert..." dachte ich mir und ging los um mir einen Sitzplatz zu suchen.
Ich lies mich erschöpft an eine der abgelegeneren Tische sinken und schlug eines meiner neuen Bücher auf welches ich bei den letzten Auftrag als Belohnung bekommen habe. Es ist ein sehr altes Buch in welchen viele nützliche Script Zauber stehen. Also zog ich mir mein rote Gale-Force-Brille an und stellte sie auf die zweifache Lesegeschwindigkeit, da diese angenehmer ist und ich mir so alles besser merken kann. Ich fing an zu lesen und vergaß dabei meine Umgebung während ich mich voll und ganz auf mein Buch konzentrierte...
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Di 15 Jul 2014, 13:27

Lucy braucht mir weder zu danken, da sie wegen mir erst in diese Situation geriet, noch aufzuhelfen. Aufstehen hätte ich noch alleine können. Trotzdem nahm ich ihren Dank und ihre helfende Hand an. Ich hob meine Klamotten auf, bevor wir wieder hinein in Lucys Wohnung gingen, aber selbst drinnen zog ich mich nicht wieder an. Ich setzte mich einfach nur mit meinem nassen Hintern hin und sah Lynn und Lucy an.
Lucy stellte eine gute Frage, auf die ich gerade antworten wollte, nachdem ich etwas überlegt hatte, doch ein Klopfen am Fenster hinderte mich daran. Ich blickte zum Fenster und erblickte eine braune Katze, die ein Kleid trug. "Das ist Serena!", sagte ich, stand wieder auf und öffnete das Fenster. Ich wunderte mich jedoch, wo Luna und Minako waren, weswegen ich Serena fragte, wo sie die beiden gelassen hatte.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Di 15 Jul 2014, 14:14

Als Cana das Febster aufmachte flog sie ins Zimmer und keuchte,,Luna steckt in Hosenka in große Schwierigkeiten.....Erigor hatte uns eine Falle gestellt und hält Minako gefangen....Luna kämpft gegen Erigor, der sie fertig machen will als Rache an Natsu... Serena fiel erschöpft auf den Boden,, Ich bitte euch helft Luna, sie kann jetzt jede Hilfe gebrauchen..." .
Ich rappelte mich wieder auf und sprach,,Nein ich gebe nicht auf, weil...weil ich eine Fairy Tail Magierin bin.." Ich blickte Erigor entschlossen und Stur an und griff ihn mit Roses spear attack an. Die Ranken erwischten Erigor an der Schulter und hatte ihn wenn auch nicht stark verwundet.
Minako sah nur zu und hoffte, dass bald Hilfe eintraf und mir nichts schlimmeres geschah.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Di 15 Jul 2014, 18:57

Ich schnappte mir meinen Besen, der an der Wand angelehnt war. Ich selber könnte bis dahin fliegen, auch wenn es viel Magische kraft verbrauen würde, aber schlussendlich brachte es mir nichts, da ich nicht mehr als ein Paar Kilometer fliegen konnte, wenn ich noch jemanden dabei hatte. Ich kannte meine Grenzen gut, deshalb sah ich des am besten, den Meister davon zu informieren. Er würde bestimmt am besten Wissen was jetzt zutun war."Ich werde den Meister Informieren!" ich schwang mich auf meinen Besen und flog auch davon. Ich hatte aber natürlich auf ihre Einverständnisse gewartet, da es sein konnte, dass sie nicht mitkommen wollten.

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Di 15 Jul 2014, 22:13

Mein Blick galt Serena, die uns von Luna, die in Schwierigkeiten steckte. Lynn blickte ich nicht an und meinte ,,Den Meister zu benachrichtigen wird nicht nötig sein, denn es steht ja schon fest wer gehen wird um Luna und Minako helfen wird." Ich blickte Cana entschlossen an ,,Lasst uns sofort auf den Weg machen..." Ich stand auf und verschwand im Bad um mich umzuziehen, ich kam umgezogen aus dem Bad und blickte Cana und Lynn an.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mi 16 Jul 2014, 06:58

Serenas Worte versetzten mir einen kleinen Schock. Sie hätte uns gar nicht erst um Hilfe bitten müssen, denn zur Hilfe eilen würden wir Luna und Minako sowieso. Ich war einer Meinung mit Lucy. Ich sagte zu Lynn: "Das kannst du dir sparen, aber wenn du unbedingt gehen willst, dann tu das ruhig. Wir sollten aber keine Zeit verlieren und den beiden so schnell es geht zur Hilfe eilen." Ich erwiderte Lucys entschlossenen Blick, bevor sie sich zum Umziehen ins Bad zurückzog. Während sie im Bad verschwunden war, zog ich mich in ihrem Schlafzimmer wieder an.
Nachdem Lucy wieder da war, meinte ich: "Dieser Mistkerl hat sich mit den Falschen angelegt. Er soll zu spüren bekommen, dass man sich Fairy Tail nicht einfach zum Feind macht! Wenn Natsu ihm das nicht klar machen konnte, dann muss es jemand anderes tun. Wir haben keine Zeit zu verlieren! Serena kann uns direkt zu ihnen führen." Lynn hielt ich trotzdem nicht davon ab, sich auf den Weg zur Gilde zu machen, aber es würde nichts daran ändern, dass Luna und Minako Hilfe benötigten. Für mich war das von daher pure Zeitverschwendung, auch wenn wir so weitere Unterstützung bekommen würden. Die hielt ich aber gar nicht für notwendig, denn wenn Natsu mit diesem Spinner fertig wurde, dann schaffte ich das garantiert auch.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mi 16 Jul 2014, 11:43

Serena sah die drei Mädchen dankend an und sprach,,Luna hat in der Tat tolle Freunde gefunden..." Sie stand auf und blickte zu Cana und Lucy hoch ,,Ich werde euch den Weg zeigen."
Minako saß immer noch gefangen und fing an zu beten. Ihre Gebte galten danit, dass endlich jemand kommen würde und mir half, denn sie konnte es sich nicht länger mit ansehen, wie ich unter Erigors Angriffen litt.
Erigor blickte auf seine Schulter und sprach,,Du wagst es mich an der Schulter zu verletzen....Jetzt hast du es zu weit getrieben...denn jetzt mache ich ernst und werde dich ein für alle mal aus dem Weg räumen." Ich stand da und grinste keuchend ,,Versuchs doch..." Erigor war nun wirklich auf Hunderachtzig und griff mich ohne jegliche Pause an, bis ich regungslos am Boden lag und ich wirklich zugerichtet aussah.
Serena brachte schließlich Cana, Lucy und Lynn ins Casino von Hosenka, dass wie eine Ruine aussah. Erigor wollte zum letzten Schlag setze "Dass wars dann wohl..." schoss es mir durch den Kopf, als jedoch von Erigor der Angriff abgeblasen wurde.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mi 16 Jul 2014, 17:14

Ich nickte und sagte ihnen, dass ich mich beeilen würde. Ich wollte nicht einfach verschwinden, ohne dass die anderen es wussten. Vielleicht würden sie uns brauchen und wir waren nicht da. Ich flog aus dem Fenster und direkt auf die Glide zu. Ich beugte mich nach vorne und presste meinen Beine eng an den Besen. Eines der vielen Fenstern war offen und ich flog direkt rein. Ich konnte gerade noch anhalten, um nicht gegen einen Pfosten zu fliegen. "Oh, hallo Lynn. Wieder auf Auftragssuche?"
Ich landete genau vor den Tressen und war ausser Puste. Mirajane lächelte mich an und putze gerade das Geschirr. "Wo ist der Meister hin? Es ist dringend!"
Sie zeigte nur mit dem Finger auf einen Tisch und lächelte wieder.
"Erzähl mir was passiert ist nachher, ja?"
Ich nickte nur und hastete zu ihm. "Luna und Minako sind in Schwierigkeiten geraten und Serena hat uns nach Hilfe gefragt! Cana, Lucy und ich werden sie wohlauf zurück bringen!"
Ich keuchte nach dem ich ungewohnt laut und viel geredet hatte. Er nickte und stellte sich genau auf dem Tisch vor mir. Der Meister machte eine einfache Geste, die für uns alle viel bedeutete. Ich hob meinen Arm und erwiderte es. "Natsu und Co. Könnten von dir lernen, dass man als erstes immer den Meister informiert und sich nicht ins ungewisse stürzt. Du könntest aber auch ein bisschen mutiger werden."
Er grinste mich an und ich schwang mich auf meinem Besen. Wir hatten wirklich einen Tollen Meister, der uns immer Mut zusprach. Ich flog durchs Fenster und huschte wieder durch die Luft zu den anderen.

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mi 16 Jul 2014, 18:33

Lynn war zwar noch zur Gilde geflogen, aber lange hatte sie nun wirklich nicht gebraucht. Da konnte man schon fast sagen, dass Lucy und ich länger brauchten, um uns anzuziehen bzw. umzuziehen. Mit Serena zusammen brachen wir drei dann auf. Eine Zugfahrt stand uns bevor. Damit kamen wir am schnellsten nach Hosenka. Die Zugfahrt schien für mich eine Ewigkeit zu dauern. Während der Fahrt wurde mir nämlich speiübel. Ich hasste es, dass es mir auf oder in Transportmitteln genauso erging wie Natsu. Das war noch nicht lange der Fall, aber trotzdem konnte ich nichts dagegen tun. Ich lag einfach schlapp auf einer Sitzbank im Zug und versuchte mein Bestes, damit ich mich nicht übergeben musste. Beim Ausstieg mussten mir Lynn und Lucy auch helfen. Danach dauerte es auch noch etwas, bis ich mich wieder besser fühlte.
Schließlich hatten wir Hosenka erreicht und Serena brachte uns auf direktem Wege zum Casino der Stadt. Viel Zeit zum Besichtigen hatten wir nicht. Anscheinend kamen wir auch noch gerade rechtzeitig, um Luna vor einem letzten Angriff Erigors zu bewahren. Gleich als ich diesen Mistkerl sah, der sich mit unserer Gilde anlegte, ging es mir augenblicklich besser. Ich stürmte auf ihn und schlug mit Mizuryū no Tekken zu, sodass Erigor seinen Angriff nicht ausführen konnte, da ich ihn vorher wegschlug. Anschließend sah ich ihn und seine Kameraden todernst an und sagte zu Luna: "Ich hoffe, wir kommen nicht zu spät." Meine rechte Faust hielt ich noch hoch, von der noch etwas Wasser zu Boden tropfte, das noch an meinen Händen seit meinem Angriff haftete. So eine Verschwendung, aber mein eigenes Wasser konnte ich nicht essen!

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mi 16 Jul 2014, 23:17

Während Cana sich um Erigor kümmerte, kümerten Lynn und ich um Luna, die ziemlich mitgenommen aussah ,,Arme Luna..sie sieht schrecklich mitgenommen aus." kam es von mir und blickte Cana und Erigor an, die miteinander beschäftigt waren. Solange die beiden kämpften, sah ich mich nach Minako um und fand sie schließlich. Ich stupste Lynn an und deutete in die Richtung von Minako.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Do 17 Jul 2014, 00:17

Wie ich es mir denken konnte hatte Barney noch eine Geschichte parat, die er Juvia und mir erzählen konnte. Er nahm leider nur schon etwas Spannung heraus, indem er erwähnte, dass Gray in der Geschichte vorkam. Trotzdem wollte ich die Geschichte hören. Hoffentlich hatte sie ein richtiges Ende, nicht so wie die vorige Geschichte.
Während Juvia, Barney und ich hier saßen und einen gemütlichen Abend im Bad verbrachten, ahnten wir nichts von dem, was draußen los war. Dass Erigor wieder Ärger machte und Luna an den Kragen wollte, um sich an Natsu rächen wollte, entzog sich genauso unserer Aufmerksamkeit wie dercAufbruch von Cana, Lucy und Lynn, die sich mit Serena auf den Weg machten, um Luna zu helfen. Stattdessen entspannten wir im Bad und wir hörten Barney zu.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Do 17 Jul 2014, 08:40

Ich öffnete die Augen und blickte zu Cana hinauf ,,Ca....na..." kam es angeschlagen von mir und blickte dann zu Lucy und Lynn,,....Ihr seid da..." Ein schwaches lächeln konnte ich noch aufbringen und blickte Serena an,,hast du sie hier her gebracht?" Serena nickte und blickte zu Boden,,...Danke Serena..hättest du es nicht getan wäre Arm dran gewesen." Sie sah mich und sprach leise meinen Namen aus und ich die kleine Katze anlächelte. Ich rappelte mich wieder auf und sprach,,Jetzt wirst du erfahren, dass man Fairy Tail besser nicht zum Feind haben sollte....Roses petrals dance!!" es folgen Rosenblüten und griffen Erigor, nur dass sie in der Luft schwebten an.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Do 17 Jul 2014, 17:29

Das gute war, dass wir noch rechtzeitig ankamen und helfen konnten. Nachdem Luna selber wieder zum angriff ging, folgte ich ihrem Beispiel und griff die Gefolgsleuten von Erigor an. Ich holte mit meinem Besen aus und griff mit Air Fist an. Einige lagen am Boden und ich stellte mich auf die nächsten ein. Wind Sword war meine nächste Attacke und wieder waren es ein paar weniger. Ich hatte mich nicht wie die anderen umziehen können und hatte meine Alltagskleider an. Meinen brauen kurzer Rock war da wirklich nicht hilfreich, da ich aufpassen musste, dass man nicht mein Höschen nicht sah.
Ich Holte wieder mit meinem Besen aus und verwendete die Attacke Tornado an. Danach war ich schon aus der Puste. Ich kannte meine Grenzen, also war nun Nahkampf gefragt. Meine Besen war da eine grosse Hilfe.

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Do 17 Jul 2014, 19:38

Erigor brauchte einen Moment, um sich aufzurappeln. Dafür starteten seine Kameraden mehrere Angriffe auf mich, auf die ich gar nicht reagierte. Schließlich war ich nicht alleine gekommen. Lynn kümmerte sich schon um die Typen, weshalb ich sie gar nicht zu beachten brauchte, so gern ich sie alle auch weggespült hätte. Erigor schaffte es erfreulicherweise auch schnell wieder aufzustehen. Ich hatte schon fast befürchtet, dass er schon schlapp machte. Das wäre aber eine Enttäuschung gewesen.
Aus dem Augenwinkel sah ich Luna und Serena. Bei dem Anblick der beiden fühlte ich mich komisch. Ich hatte ganz vergessen, Barney mitzunehmen. Von Erza hätte ich ihn ohne ihre Erlaubnis eh nicht weggeholt, denn das hätte nur blaue Augen gegeben, aber trotzdem war es ohne Barney nicht dasselbe wie sonst. Nichtsdestotrotz mussten Erigor und seine Leute für ihren Fehler büßen. Bevor ich mich ihm aber wieder annehmen konnte, kam Luna dazwischen, die den Windmagier attackierte. Ihren Angriff wusste Erigor aber mit seiner Windmagie gekonnt zu neutralisieren. Daraufhin sagte ich zu Luna: "Nimm's mir nicht übel, aber du solltest dich lieber ausruhen. Ich sehe doch, dass du ihm schon zugesetzt hast, bis wir kamen." Ich meinte Erigors verletzte Schulter. Wer außer Luna sollte ihm das angetan haben? "Ich bin mir sicher, dass du ihn besiegen würdest, aber überlass diesen Spinner mir. Ich werde sogar Natsu übertrumpfen. Beschütze lieber Serena vor den anderen Typen und hilf Lynn. Leider habe ich Barney nicht mitgebracht, sonst könnte er das übernehmen.", fuhr ich fort und lächelte Luna kurzzeitig an, bevor ich Erigor wieder ansah.
Meine Worte brachten Erigor zum Lachen, aber ich verstand nicht, was so lustig war. Erigor sprach: "Seit dem Konflikt mit euch Fairy Tail-Fliegen habe ich meine magischen Kräfte verbessert. Natsu muss das geahnt haben, sonst wäre er nicht so feige und hätte euch nicht vorgeschickt. Dann werde ich euch eben zuerst zerquetschen bis Natsu kommt." "Pass auf, wie du über meine Kameraden redest!", meinte ich sofort mit zorniger Stimme, "schlimm genug, dass du unsere Kameraden entführt hast. Sie dann auch noch zu beleidigen, geht zu weit. Du wirst es bereuen, dass du dir Fairy Tail zum Feind gemacht hast!" Danach holte ich tief Luft und griff Erigor an. "Mizuryū no Houkou!!", rief ich und spie das Wasser auf Erigor, das ich in meinem Mund angesammelt hatte. Aber auch diesen Angriff konnte Erigor abwehren.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Fr 18 Jul 2014, 09:39

Luna, die aufstand um Cana zu helfen, fühlte ich mich nicht ganz so wohl bei der Sache aber ich konnte Luna auch nichts vorschreiben, denn sie wusste schon was sie tat. Schließlich stand ich auf und lief zu Lynn ,,Ich glaube du könntest etwas Hilfe gebrauchen." kam es von mir und nahm Tauros Schlüssel ,,Öffne dich! Tor des Bullen! Tauros!!"
Nachdem ich Tauros Beschworen hatte schwärmte er gleich wieder von mir ,,Lucy-sama du siehst wieder total heiß aus..." und bekam wieder Herzchenaugen-Typisch Tauros....Ich meinte schließlich abweisend ,,Jaja ist ja gutaber sieh lieber zu, dass Erigors Mitstreiter verschwinden!" ,,Wird gemacht Lucy-sama." gab er darauf und griff Erigors Mitstreiter an.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Fr 18 Jul 2014, 16:53

"arigatō Lucy!" Ich musste mich zusammen reissen und genauso wie die anderen mein bestes geben. Der Flug zur Glide hatte mich doch zuviel gekostet!
Ich darf noch nicht aufgeben!
Ich holte mit meinem Besen aus und schlug mit Air fist zu.
Die restlichen überlies ich Lucy.

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Sa 19 Jul 2014, 10:57

Ich blickte Cana vom Augenwinkel aus an ,,vergiss es, wir werden ihn gemeinsam schlagen, ich bin mir sicher, dass Lucy und Lynn sich um den Rest kümmern. Aber als erstes muss Erigor aus dem Weg geschafft werden um Minako zu befreien." Ich sah dann Erigor an und knurrte ,,Natsu ist nicht so ein Feigling, der andere los schickt um seinen Arsch zu retten!" Jetzt war es offiziel Erigor musste gestoppt werden. Ich sah ihn nur an und es kamen Ranken aus dem Boden, die ihn fesselten "Du hast es gewagt, du hast es tatsächlich gewagt meine Familie und Gilde zu beleidigen." Es sproßen Rosenknospen von den Ranken, die noch geschlossen waren. Aber ich fackelte nicht lange herum und schnippte mit den Fingern, die Rosenknospen blühten auf und verpassten Erigor einen Schock vonm aller feinsten. Dennoch war ich noch lange nicht fertig. Ich streckte meine Arme nach vorn und man konnte an meinen Fingern schon die Fäden einer Marionette erkennen, doch die Fäden blieben nicht lange so wie sie jetzt waren ,,Roses puppet!!" rief ich hervor und die Fäden wurden zu Ranken mitDornen, die sich an Erigor hefteten und ich ihn als eine Marionette benutzte ,,So Cana jetzt dürfte es leichter gehen." sprach ich ohne die Schwarzhaarige an zu sehen.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   So 20 Jul 2014, 17:20

Barney wollte die beiden Damen nicht länger auf die Folter spannen. Er hatte es schon spannend genug gemacht, worum diese Geschichte nun handelte. So erzählte er: "Also schön. Die folgende Geschichte trägt den Titel: "Ich kann dich nicht sehen!" Vor nicht allzu langer Zeit im Jahre X782 - also vor zwei Jahren - nahm Cana einen Auftrag an und machte sich auf den Weg, diesen zu absolvieren. Begleitet wurde sie dabei von Gray und von diesem geilen Typ hier!" Barney zeigte auf sich, als er von dem geilen Typen sprach. "Bei dem Auftrag ging es darum eine Gruppe von Banditen zu fangen, die mehrer Städte geplündert hatten. So machten wir uns auf zu unserem Einsatzort, nämlich zu der Stadt, in dem die Räuber zuletzt gesehen wurden. Dort hielt sich unter anderem auch der Auftraggeber auf. Nebenbei bemerkt war dies der erste Auftrag, den Cana und Gray abgesehen von meiner Wenigkeit alleine ausführten. Nachdem wir die Stadt erreicht und den Auftraggeber gefunden hatten, gab der uns eine detaillierte Beschreibung der Banditen. Sie waren allesamt hässliche, brechreizerregende, haarige Typen - man könnte sie auch einfach als Monster beschreiben - und wurden von den Menschen gefürchtet. Uns konnte das aber nicht einschüchtern. Wir suchten sofort nach den Unholden und am Ende fand wer sie? Richtig. Der gute alte Barney. Aus der Vogelperspektive war es ein Kinderspiel sie zu finden. Wir stellten die Diebesbande und ein Kampf artete aus. Zahlenmäßig waren sie uns überlegen, aber das hielt niemanden von uns ab, sich mächtig ins Zeug zu legen. Außerdem befand sich die Magie auf unserer Seite. Heikel wurde es aber, als Cana und Gray sich gleichermaßen auszogen. Gray stand nur noch in seinen Shorts da und Cana in ihrem Bikini. Gray sah Cana an und fing an sich mächtig über sie aufzuregen. Er sagte zu ihr sowas wie "Hör auf dasselbe zu tun wie sie!" und "Sieh gefälligst anders aus! Ich kann deinen Anblick nicht ertragen!" Das artete natürlich in einem Streit aus, wegen dem die beiden die Räuber vernachlässigten. Aber ich war ja noch da. Ich wandte ein paar Martial Arts-Techniken an und schickte die komplette Bande auf die Bretter. Unseren Job hatten wir damit erledigt und nachdem die Leute ihr Geld zurückhatten, erhielten wir unsere Belohnung. Eine wahre Geschichte!" Wie so oft stimmte etwas an Barneys Geschichte nicht. Er war eben etwas überheblich. In dieser Geschichte stimmte zum Beispiel nicht, dass er alle Banditen alleine besiegt hatte. Gray und ich taten dies nämlich trotz unseres Streits, denn die Diebe versuchten uns währenddessen auszuschalten. Da sie uns störten, hatten wir sie nebenbei außer Gefecht gesetzt. Barney erzählte weiter: "Bis heute weiß niemand, was Gray für ein Problem mit Cana hat. Seitdem kam es wiederholt vor, dass er ähnliche Sachen zu ihr sagte. Also wenn ihr mich fragt, dann steht Gray auf Cana. Aber das ist nur eine Vermutung." In Juvias Gegenwart hätte Barney seine Erzählung besser zwei Sätze eher beendet.

Luna war zu wild entschlossen Erigor zu bekämpfen, als dass ich sie davon überzeugen konnte ihn mir zu überlassen. Es war zwar nicht dasselbe, als wenn ich ihn allein bekämpfte, doch ich bekämpfte ihn dann gemeinsam mit ihr. Luna erledigte mit ihrer Magie die Vorarbeit und machte es mir damit um einiges leichter, Erigor zu treffen. Ein Grinsen legte sich auf meine Lippen während der Rest meines Gesichtes - von der Nase bis zur Stirn - komplett in Schatten gehüllt wurde. Nur meine Augen leuchteten in blauen Kreise auf. Ich fing an zu lachen: "Mach dich darauf gefasst, weggespült zu werden, Erigor!" In meinem Mund sammelte ich erneut Wasser, das ich wie zuvor in Erigors Richtung spie. Wieder rief ich: "Mizuryū no Houkou!!" Diesmal traf ich Erigor dank Lunas Ranken, die ihn festhielten. Mein Angriff war so gewaltig, dass Erigor nicht nur gegen die hintere Wand des Casinos flog, sondern auch Lunas Ranken das Zeitliche segneten. Das hatte ich nicht berücksichtigt.
Erigor konnte fast schon wie durch ein Wunder trotzdem noch weiterkämpfen. Er sprach: "Mädchen, deine Magie ähnelt sehr der von Natsu. Wie er sein Feuer benutzt, um stärker zu werden, verwendest du das Wasser. Besiege ich dich, dann weiß ich, dass Natsu auch kein Gegner mehr für mich ist." "Versuch's doch!", erwiderte ich. Erigor wandte daraufhin Storm Mail an und war der festen Überzeugung, dass Lunas Ranken ihn nicht länger zu fassen bekamen und dass er keinen Tropfen Wasser mehr abbekäme. Das würde sich ja noch zeigen.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu


Zuletzt von Sonic am Fr 25 Jul 2014, 18:25 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mi 23 Jul 2014, 02:52

Als ich die anderen so kämpfen sah, weckte es in mir neue kräfte.
Ich bin ein Magier von Fairy Tail!
Ich ging also wieder in den Angriff über. Die Mitglieder von Eisenwald, waren zwar nicht sonderlich stark, aber ich bekam doch einiges ab. Es machte mir nichts aus, aber es war schade, dass mein Rock solchen Schaden nahm, da ich ihn erst gekauft hatte.

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Fr 25 Jul 2014, 19:41

Erigor scheint es tatsächlich ernst zu meinen. Er wollte sich wirklich an Natsu rächen, selbst wenn er erst seine Freunde beseitigen musste, was ihm wohl auch noch in den Kram passte. Logisch, denn Eisenwald war dafür bekannt, Attentata auszuüben. Diesmal war offenbar Natsu Erigors Ziel, aber mit seinen Plänen hat er sich einen mächtigen Feind geschaffen. Damit meinte ich nicht Natsu oder mich, sondern unsere Gilde, Fairy Tail. Erigor wartete aber erstmal auf einen Angriff. Er war sich ziemlich sicher, dass unsere Angriffe nichts mehr bewirkten. Wenn er wollte, dass wir ihn angriffen, dann konnte er das gerne haben. "Also schön, dann mach ich dich jetzt nass!", sagte ich drohend und stürmte wieder auf Erigor zu. Es folgte ein weiterer Angriff meinerseits mit Mizuryū no Tekken, doch wie Erigor es gesagt hatte, verpuffte meine Magie einfach und mein Angriff zeigte keine Wirkung. Ich schreckte auf und fragte: "Was war das denn jetzt? Mein Wasser... ist verschwunden?" Erigor lachte und meinte: "Ich habe es doch gesagt. Eure Magie wird nicht mehr wirken. Ich habe seit meiner Niederlage gegen Natsu Dragneel dazugelernt." Erigor schleuderte mich dann erstmal wieder dahin zurück, wo ich herkam, also zurück zu Luna.
Erigor schien nicht zu bluffen. Unsere Magie schien wirklich keinerlei Wirkung zu zeigen. Trotzdem spornten mich Erigors letzte Worte noch mehr an, ihn zu besiegen. Wenn er wirklich wie er sagte besser geworden war, dann könnte ich Natsu wirklich übertrumpfen, wenn ich ihn besiegte. Nur gab es da ein Problem, denn meine Magie brachte nichts mehr bei ihm. Es war nicht so, dass ich mich ohne Magie aufgeschmissen fühlte. Den Kampf gab ich trotzdem nicht auf. Aber so einfach war Erigor eben nicht zu besiegen. Lunas Versuch ihn mithilfe ihrer Magie zu erwischen brachte genauso wenig wie mein Angriff zuvor. Nachdem wir beide nun unsere Chance vertan hatten, startete Erigor einen mächtigen Angriff. Er schleuderte uns mit einem Tornado, den er aus seiner Hand erzeugte gegen die Wand hinter uns. Der Tornado wütete weiter, sodass er uns an der Wand festsetzte und wir uns kaum bewegen konnten. Hinzu kam noch, dass Erigors Wind anfing uns zu schneiden. Meine Top wies schon zahlreiche Schnitte auf. Mein linker Träger war sogar schon gerissen wodurch man schon meine linke Brust sehen konnte, aber mein Bikini-Oberteil verdeckte sie noch. Erigor hatte Luna und mich in der Hand. Ich wusste nicht, ob es bei Luna nicht anders war, aber vermutlich fiel es ihr genauso schwer sich zu bewegen wie mir. Irgendetwas mussten wir doch tun können. Es stellte sich nur die Frage was.
Auf einmal dachte ich mich an vergangene Tage zurück. Ich erinnerte mich an den Tag, an dem Liquidana mir erklärte, was Wasser überhaupt war. ...

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mi 30 Jul 2014, 21:51

Die Handlanger von Erigor lagen verstreut am Boden. Ich atmete erleichtert aus, da es doch anstrengender war als gedacht. Mit so vielen auf einmal zukämpfen war auf jedenfall ein Training für mich, das war also gut für mich. Ich sah zu Cana und Luna, die mit Erigor noch zu kämpfen hatten. Am liebsten hätte ich ihnen geholfen, aber meine Kraft lies es nicht mehr zu. Ich hatte einfach zuviel verbraucht. Aber die anderen zwei würden auch ohne mich gut klar kommen, da war ich mir sicher.
Ich lächelte zu Lucy und sagte:" Fairy Tail ist nicht zu unterschätzen! Nicht wahr?"

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Do 31 Jul 2014, 23:02

Heute werde ich dir wieder etwas Neues beibringen, kleines Gör, deshalb hör mir gut zu."
"Und was bringst du mir bei?"
"Ich sagte doch gerade, dass du mir zuhören sollst. Das bedeutet für dich, dass du deinen Schnabel hälst, Kleines! ... Schön. Bevor ich dir etwas beibringe, möchte ich gerne wissen, wie viel du schon weißt..."
"Was soll ich denn wissen? Alles, was ich weiß, hast du mir beigebracht.
Ich trieb es auf die Spitze, bis Liquidanas Geduldsfaden platzte. Sie zeigte mir wie streng sie sein konnte und drückte mir mit einer Klaue meine Wangen zusammen, bis es wehtat. Danach gab ich Ruhe während meine Augen tränten.

"Ich sagte, du sollst still sein. Beantworte mir stattdessen eine Frage. Weißt du, was Wasser ist?"
"Wasser ist nass."
Meine Antwort kam wie aus der Pistole geschossen, dafür aber auch sehr unüberlegt. Liquidana gefiel diese Antwort gar nicht, weshalb sie mich zur Strafe zweimal mit ihrer Schwanzspitze ohrfeigte - einmal links, einmal rechts.

"Nein. Das habe ich nicht gemeint. Lass mich die Frage anders stellen. Welche Eigenschaften besitzt Wasser?"
"Uhmm... ich weiß nicht... vielleicht... dass es klatschnass ist?"
Diesmal fiel Liquidanas Bestrafung deutlich heftiger aus. Sie brüllte mich an, wobei gleichzeitig ein große Wassermasse aus ihrem Drachenmaul auf mich zukam, welches mich wegspülte, sodass ich mich weit im Meer wiederfand. Zum Glück hatte mir meine 'Mutter' schon beigebracht wie ich mich auf dem Rücken auf dem Wasser treiben lassen konnte und schwimmen konnte ich zu diesem Zeitpunkt auch bereits. Liquidana folgte mir vom Strand ins Wasser, wo der Unterricht fortgesetzt wurde.

"Deine Antworten sind unüberlegt wie immer, du dummes Gör. Manchmal frage ich mich echt, warum ich dich nicht einfach verspeise. Wenn du dich etwas anstrengen würdest, dann wüsstest du, worauf ich hinaus will. Deine Antworten waren nicht falsch, aber das wollte ich nicht von dir wissen. Ich möchte dich aber nicht dumm sterben lassen. Ich wollte von dir wissen, woraus Wasser besteht. Eigentlich hatte ich erwartet, du würdest von selbst darauf kommen. … Wasser ist nicht einfach nur ein Element. Wasser besteht aus zwei Elementen: Wasserstoff und Sauerstoff. Merke es dir gut! Dieses Wissen wird dir eines Tages bestimmt von Nutzen sein.
Liquidanas Erklärung war mir nicht sofort verständlich geworden, aber ich nickte ihr zu, nachdem sie ausgesprochen hatte. Im Anschluss wurde der Wind stärker und damit auch die Wellen, sodass ich erneut drohte weggespült zu werden, nur diesmal zum Strand. Liquidana gab aber auf mich Acht und passte auf mich auf. Auch wenn sie streng sein konnte, war sie gleichzeitig sehr fürsorglich, zumindest mir, ihrem Schützling gegenüber.




Warum ich mich ausgerechnet jetzt an diese Lektion aus vergangenen Tagen erinnerte, konnte ich mir auch nicht erklären. Allerdings sollte Liquidana wahrscheinlich Recht behalten, denn über die genauen Eigenschaften von Wasser Bescheid zu wissen, konnte wirklich nur vorteilhaft sein, wenn man wie ich auf Wasser basierende Magie anwandte. Erigor konnte sich jetzt jedenfalls auf etwas gefasst machen.
Erigor hielt Luna und mich immer noch mit seinem Tornado an der Wand fest, die glücklicherweise nicht nachgab. Das wollte ich mir nun wirklich nicht länger bieten lassen, besonders weil Lynn und Lucy Erigors Kameraden bereits außer Gefecht gesetzt hatten. Ihre Mühen sollten nicht umsonst gewesen sein. Ein siegessicheres Grinsen legte sich auf mein Gesicht und ich sagte zu Erigor: "Pah! Mit dieser Brise kannst du nicht mal Lynn das Wasser reichen. Allmählich habe ich genug von dir. Jetzt zeige ich dir, wozu ich wirklich fähig bin. Ich mach dich nass!"
Vor mir erschien ein magischer Kreis in marineblauer Farbe. Ein Wasserfilm legte sich auf diesen Kreis, von dem ein paar Tropfen Flüssigkeit zu Boden tropften. Ich setzte mir meine Taucherbrille auf und drückte mich von der Wand ab, durch den Kreis zu springen. Inspiriert von Erigors Storm Mail führte ich Mizuryū no Akuajetto aus. Umgeben von einer Wassersäule kämpfte ich gegen Erigors Tornado an. Ich fing an Schrauben zu drehen, womit ich letztlich bewirkte, dass Erigors Tornado meinen Angriff verstärkte. Man konnte das, was man zu sehen bekam, damit vergleichen, dass ein Sturm auf hoher See tobte. Mein Wasser reagierte wie in der Natur auch und nutzte den Sturm, um selbst an Macht zu gewinnen. Erigor besiegelte also sein eigenes Schicksal. Selbst sein Storm Mail half ihm nicht mehr, als ich schließlich mit ihm zusammenprallte. Nachdem er gezwungenermaßen auf seinen Tornado verzichten musste, schoss ich mit ihm wie eine Rakete quer durch das Casino, bis ich mit ihm zuerst eine Wand nach draußen durchbrach, bevor ich durch die nächste wieder hereinkam. Am Ende landete Erigor auf dem Haufen, den seine Kameraden gebildet hatten. Natürlich wurde in dem Casino ein heilloses Chaos angerichtet, aber wenigstens war Erigor besiegt worden und Minako hatte ihre Freiheit zurück.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raika Yuki
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3379
Anmeldedatum : 18.02.13
Alter : 19
Ort : mal hier und mal dort

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Fr 01 Aug 2014, 22:54

Nachdem Lynn und ich die Handlabger von Ergor besiegt hatten, war ich schon irgendwie erleichtert, dass nur noch Erigor selbst übrig blieb. Aber so wie es aussah, hatten Cana und Luna es ziemlich schwer gegen Erigor. Auf Lynns Worte lächelte ich sie an und meinte,,Da hast du recht, Fairy Tail sollte niemand unterschätzen."
Als Cana Erigor dann besiegt hatte und im Casino ein rießiges Chaos veranstaltete kam sie mir vor, wie Natsu, Erza und Gray. Wenn wir zusammen auf Auftrag waren hinterließen die Drei auch jedesmal ein Chaos. Tauros den ich ganz vergessen hatte wieder zurück zu beschwören, machte sich doch dieser Perversling tatsächlich an Cana ran ,,Oh Cana-chan du sieht fast genauso heiß aus wie Lucy-chan, nur dass sie ein kleines bisschen heißer ist als du." Etwas genervt beschwor ich Tauros zurück und entschuldigte mich bei Cana für die unanmähligkeiten von Tauros.

_________________



Zuletzt von Raika Yuki am Sa 02 Aug 2014, 22:59 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Sa 02 Aug 2014, 12:12

Als Cana Erigors Tornardo störte, lies dieser nach und ich fiel auf den Boden. Keuchend und mot einem verschwommenen Blick sah ich zu wie Cana Erigor besiegte. Ein Lächeln legte sich auf meine Lippen und ich konnte Minako hören ,,Onee-chan!" sie rannte auf mich zu und ich blickte meine Schwester an ,,Mina-chan..ich bin so froh, dass es dir gut geht..." kam es keuchend von mir. Ich hatte wohl zu viel Magie verbraucht und kippte Ohnmächtig zur Seite ,,O..Onee-chan!" Minako blickte zu Cana und bat sie mich zu tragen, falls Cana nicht konnte würde sie Lynn fragen.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   So 03 Aug 2014, 11:59

Ich stand vor dem Menschenhaufen, der aus Erigor und seinen Leuten gebildet wurde, und keuchte. Anscheinend hatte ich etwas viel magische Kraft verbraucht und es gab hier auch kein Wasser, das ich essen konnte, um neue Energie zu schöpfen. Das ganze Casino war zwar nass, aber da es mein Wasser war, konnte ich es nicht essen. Ich setzte meine Taucherbrille wieder ab und hielt sie noch in Händen. Ich sah sie an und fing anzu grinsen während ich sagte: "Ich hab's geschafft, Liquidana!" Danach ließ ich meine Taucherbrille los und an meinem Hals herunterbaumeln und freute mich noch ein wenig, da ich bewiesen hatte, dass ich stärker als Natsu war. Das würde ich ihm natürlich auf die Nase binden, sobald ich ihn das nächste Mal sah.
Mein ganzer Körper war ebenfalls klatschnass, was auch die Kleidung betraf. Durch mein nasses weißes Top konnte man schon hindurch sehen. Da störte auch der eine Träger nicht mehr, der meine Brust noch teilweise verdeckte, denn das nasse Top gewährte jedem einen Blick, was ich drunter trug, sodass man mein regenbogenfarbenes Bikini-Oberteil voll und ganz sehen konnte. Deshalb wunderte es mich auch nicht, dass Tauros einen Blick auf mich geworfen hatte, obwohl er eigentlich nicht genug von Lucy bekam. Seine Worte waren mir nicht mal unangenehm, da ich sie als Kompliment auffasste und wenn jemand mal von mir schwärmte, dann machte mir das auch nichts. Auf Lucys Entschuldigung erwiderte ich: "Du musst dich nicht für deinen Bullen entschuldigen. Immerhin kannst du doch nichts dafür, dass er so ein Perversling ist."
Anschließend bat mich Minako ihre große Schwester zu tragen. Das sollte schon noch möglich sein. Ich lief auch gleich auf Luna zu und trug sie huckepack. Meinetwegen konnten wir dann eigentlich auch verschwinden. Der magische Rat würde sich schon um Erigor und Kumpanen kümmern und sie hoffentlich erstmal wegsperren und diesmal hoffentlich so, dass Erigor nicht wieder so leicht ausbrechen konnte. Bis die Rune Knights kamen, um sie mitzunehmen, war es wohl eine bessere Idee, wenn wir die Stellung hielten. So leicht kamen wir ohnehin nicht davon, denn auf einmal stand der Betreiber des Casinos vor mir und sagte mit einem aufgesetzten Lächeln: "Ich nehme an, die Rechnung für die entstandenen Schäden geht an Fairy Tail!" Ich ließ geknickt den Kopf hängen und sagte: "Ja, natürlich!" Das würde natürlich wieder großen Ärger mit unserem Gildenmaster geben, wenn der erst davon erfuhr, was ich hier angerichtet hatte.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Mo 04 Aug 2014, 22:29

Barneys Geschichte faszinierte mich und ich sah ihn die ganze Zeit über während er sie erzählte mit großen, neugierigen Augen an. Sie war irgendwie fesselnd. Das lag vermutlich daran, dass ich mich dafür interessierte, was die anderen Gildenmitglieder erlebt haben. Den Wahrheitsgehalt der Geschichte stellte ich erst gar nicht in Frage. Am meisten erstaunte mich das Ende seiner Geschichte, als er sagte, dass Gray womöglich in Cana verknallt ist. "Gray soll sich in Cana verliebt haben? Interessant. Das höre ich auch zum ersten Mal.", sagte ich und winderte mich etwas darüber, dass mir das nie aufgefallen war. Anscheinend wollte Gray sich seine Gefühle nicht eingestehen.
Ich lehnte mich im Bad zurück und verschränkte meine Arme. Mit verschlossenen Augen sagte ich: "Du könntest Recht haben, Barney! Cana und Gray rivalisieren schon lange untereinander. Wie heißt es so schön: Was sich neckt, das liebt sich." Wahrscheinlich hörte Juvia das gar nicht gerne, aber darauf nahm ich keine Rücksicht. Ich fuhr eh noch fort: "Dasselbe trifft aber auf Natsu zu. Wenn er auch noch auf sie steht, dann kann man fast von einer Dreiecksbeziehung sprechen." Man merkte bereits, dass sich das Gesprächsthema grundlegend geändert hatte. Juvia hatte noch gar nichts dazu gesagt. Barney entließ ich dann auch. Ihm stand es frei, ob er gehen oder noch bleiben wollte. Allzu lange wollte ich auch nicht mehr im Bad bleiben, aber da Juvia noch nicht lange hier war, blieb ich noch etwas. Außerdem sollte Barney vorher verschwinden, bevor ich aus dem Bad stieg. Er konnte zwar nichts sehen, aber das wollte ich auch noch ändern.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Fr 08 Aug 2014, 21:50

Barney schien es sichtlich zu erfreuen, dass Erza Gefallen an seiner Geschichte fand. Zwar hatte er an manchen Stellen die Wahrheit verdreht, aber das musste Erza nicht wissen. Nur Juvias Gefühle für Gray berücksichtigte er nicht. Selbst wenn Gray eine tragende Rolle in der Geschichte spielte, so musste ihr die Geschichte nicht gefallen. Wahrscheinlich schürte sie sogar nur Eifersucht, die Juvia mir gegenüber empfinden könnte, aber bislang blieb eine Reaktion ihrerseits aus. Barney war letztlich auch froh darüber, dass er gehen durfte, doch gerade genoss er sogar mit verbundenen Augen Erzas und Juvias Gesellschaft, weshalb er einfach bei ihnen blieb. "Danke, Erza, aber ich bleibe einfach noch ein wenig. Cana wird mich schon abholen, wenn sie von Lucy zurückkommt.", benutzte er als Ausrede.

Ich hatte es wirklich übertrieben. Die Schäden im Casino gingen größtenteils auf meine Kappe. Erigor hatte allerdings auch seinen Teil dazu beigetragen, aber der kam jetzt ins Gefängnis, also musste ich die Verantwortung dafür übernehmen. Ich fühlte mich allerdings nicht deswegen nicht sehr wohl, sondern weil etwas anders war als sonst. Mir fehlte Barney an meiner Seite. Es kam nicht oft vor, dass wir so weit voneinander entfernt waren und genauso selten kam es vor, dass ich ohne ihn etwas erlebte. Irgendwie fühlte ich mich mies, weil ich ihn einfach in Magnolia bei Erza gelassen hatte. Er wäre zurecht sauer, wenn er hiervon erfuhr und das würde er wegen der Schäden sicher.
Die Rune Knights erledigten ihre Aufgabe, nachdem sie im Casino angekommen waren und ermahnten Lucy, Lynn, Luna, Minako und mich, aber vor allem Fairy Tail - Serena wurde gar nicht beachtet. Der magische Rat warf ohnehin schon ein Auge auf unsere Gilde und solche Aktionen machten es nicht besser. Jedenfalls konnten wir uns endlich auf den Rückweg machen, nachdem Erigor und die anderen in Gewahrsam genommen wurden. Das bedeutete, dass eine weitere Fahrt mit dem Zug auf uns wartete. Vor nicht allzu langer Zeit machte mir das nichts aus, aber seitdem mir auch ständig schlecht wurde, wenn ich mit einem Transportmittel reiste, wollte ich sowas am liebsten umgehen. Manchmal ging es aber nicht anders.

Die anderen Mädchen, einschließlich Serena, und ich liefen durch Hosenka Town und befanden uns auf dem Weg zum Bahnhof. Luna trug ich dabei noch huckepack. Mir fiel es schwer zu sagen, ob Luna noch ansprechbar war, deshalb sah ich Minako an. Eine Frage interessierte mich noch brennend, weshalb ich diese Lunas kleiner Schwester stellte. Also fragte ich: "Eines ist mir noch unklar, Minako. Was genau habt ihr eigentlich in dieser Stadt zu erledigen gehabt? Serena hatte gesagt, dass Erigor euch eine Falle gestellt hatte." Ich war einfach etwas neugierig wie es Erigor gelingen konnte, Minako gefangen zu nehmen.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu


Zuletzt von Diddy am Di 19 Aug 2014, 20:10 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Fr 08 Aug 2014, 22:20

Die Ermahnung von The Rune Knights hatte ich gar nicht mitbekommen. Serena war natürlich eingeschnappt, weil sie nicht beachtet wurde. Auf dem Weg zum Bahnhof stellte Cana Minako ein interessante Frage. ,,Nun wir hatten den Auftrag, einen Magier in unsere Heimatstadt von Lamia Scale ausfindig zu machen und ihm ein bestimmtes Buch zu geben. Als wir dann in das Casino traten um unseren "Lohn" abzuholen, wobei ich vorgerannt war. War Erigor dort und hat natürlich darauf gewartet, dass einer von uns kam um ihn als Köder für Natsu zu benutzen aber frag mich nicht woher er wusste, dass einer von uns kam." antwortete ihr Minako, Serena quaselte auch gleich dazwischen ,, Und als Erigor Minako gefangen hatte, wollte Luna sie aus eigener Faust befreien, worauf ich wisste, dass sie es nicht allein schaffen konnte und eich geholt hatte." Minako nickte bestätigend, nur ließen die beiden aus, dass Minako Luna noch befreit hatte.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14973
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Sa 09 Aug 2014, 19:37

Die Erklärung von Minako und Serena musste ich mir ein wenig durch den Kopf gehen lassen. Nach kurzem Überlegen sagte ich: "Das hört sich fast so an, als ob der ganze Auftrag nur dazu diente, um euch in eine Falle zu locken. Dabei könnte man Natsu viel einfacher persönlich in eine Falle locken, wobei ich zugeben muss, dass es bei mir wahrscheinlich auf dieselbe Art genauso funktionieren würde. Stattdessen..." Ein paar Ungereimtheiten gab es für mich noch, doch die Erklärung der beiden ließ mich plötzlich wieder wütend auf Erigor werden. Ich fuhr fort: "Stattdessen geht es auf Kosten einer anderen Gilde. Bestimmt war dieser Magier, den ihr finden wolltet gar nicht von Lamia Scale. Oder aber dieser eine Magier hat sich bezahlen lassen, damit er euch in die Falle lockt. Ich weiß ja nicht wie die Magier dort ticken. Unterstellen will ich der Gilde aber nichts. Dieser verdammte Erigor."
Ich war etwas aufgebracht, aber ich beruhigte mich damit, dass ich Erigor schon eine verdiente Abreibung verpasst hatte. Ich neigte hin und wieder dazu mich schnell aufzuregen, aber ich kühlte mich auch wieder ab ähnlich wie erhitztes Wasser. In diesem Fall regte ich mich darüber auf, dass Erigor wahrscheinlich den Namen einer anderen Gilde in den Dreck ziehen wollte. Das waren allerdings nur Spekulationen. Es konnte genauso gut sein, dass Lamia Scale Erigor unbewusst geholfen hatte oder einfach, dass Erigor Luna, Minako und Serena schon länger beobachtet und sie aufgelauert hatte. Auf jeden Fall hatte er diesen Auftrag zu seinen Gunsten ausgenutzt.
Über meine Schulter sah ich kurz Luna an. Sie war wirklich ziemlich weggetreten. Bei ihrem Anblick musste ich plötzlich kichern, weil ich die Geschichte dadurch etwas anders betrachtete. "So gesehen hat die Sache auch etwas Lustiges an sich. Dass ihr in eine Falle getappt seid passt doch zu Luna. Ich meine, ihr geschieht sowieso dauernd irgendein Missgeschick.", meinte ich und konnte nicht aufhören zu kichern. Dennoch hätte das alles anders ausgehen können. Ich wandte mich erneut an Minako und Serena und sprach: "Hosenka ist also eure Heimatstadt. Habt ihr deshalb den Auftrag angenommen, weil ihr dadurch mal wieder zurück in eure Heimat konntet? Oder habt ihr auch eine Verbindung zu Lamia Scale?" Gut, heute war ich wirklich neugierig, aber Lucy und Lynn stellten keine Fragen und mich interessierte das alles halt.

_________________
Believe In MyselfKokoro no Chizu
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   Sa 09 Aug 2014, 21:19

Ich lief neben den anderen her und schleifte einen Besen hinter mir her. Mir persönlich war es nicht wichtig alles zu wissen, aber das hies nicht dass es mir egal war. Ich wollte sie bloss nicht mit fragerei quälen. Ich sah mir die Häuser dieser Stadt an und summte leise vor mich hin. Das Gespräch verfolgte ich nur teilweise. Das wir schräg angestarrt wurden war mir relativ gleichgültig. Meine Kleidung bestand nur noch aus ein paar fetzten, aber es verdeckte noch zum Glück das nötigste und die anderen sahen auch ganz schön fertig aus. Die Bewohner fragen sich bestimmt was Fairy Tail wieder verwüstet hatte. Bei diesem gedanken musste ich innerlich kichern.

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pacey

avatar

Anzahl der Beiträge : 1510
Anmeldedatum : 07.08.13
Alter : 19
Ort : Konohagakure

BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   So 10 Aug 2014, 00:02

,,Nun...wie soll ich es erklären.." begann Minako erst,,weißt du bevor Luna's und meine Eltern starben, waren wir beide Mitglieder der Lamia Scale, genauso wie Serena eines war doch als unsere Eltern kurz vor meinem 13. Geburtstag starben, sind wir aus Hosenka gezogen und nach Magnolia gezogen und eurer Gilde beigetreten, denn Luna hatte gesagt, dass es uns alles erinnern würde, wenn wir weiter hier blieben." erklärte Minako und Serena bestätigte alles durch ein Nicken. Ich murmelte auf einmal im Schlaf ,,Cana übertreibs nicht mit dem Alkohol..." und schlief ruhig weiter, während Minako und Serena kichertenn.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Aufträge, Feiern und andere Pannen   

Nach oben Nach unten
 
Aufträge, Feiern und andere Pannen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 14Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9 ... 14  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Aufträge, Feiern und andere Pannen
» Tannenbaumkarten und andere Weihnachtskarten
» LIKUs Aufträge bekommen
» Andere Schreibforen
» Eigenbau Schwerlastanhänger TL 20 und TL 12 Straßenwalze DW 10 und andere Fahrzeuge in 1 43

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Welt der Animes :: Haupt RPG´s :: Fairy Tail-
Gehe zu: