Kon'nichiwa an alle Nutzer, wir sind ein 'kleines' RPG Forum und heißen euch herzlich willkommen
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Ankündigungen
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Duel Academy: It's time to duel!
So 23 Jul 2017, 00:43 von Nami

» A different world: dance into another world #2
So 09 Jul 2017, 17:04 von Dean

» A new year
Sa 17 Jun 2017, 09:41 von Raika Yuki

» Season II: Dark Wings
Sa 10 Jun 2017, 01:07 von Raika Yuki

» Aufträge, Feiern und andere Pannen
Mo 05 Jun 2017, 18:47 von Natsu Dragneel

» My Character in Fairy Tail
So 04 Jun 2017, 23:18 von Natsu Dragneel

» Einall
Do 01 Jun 2017, 22:31 von Raika Yuki

» About You
So 28 Mai 2017, 13:59 von Raika Yuki

» Welcome: my own kingdom
Mi 24 Mai 2017, 00:51 von Raika Yuki

» A new morning, the abyss of your life #2
Do 11 Mai 2017, 23:33 von Raika Yuki


Austausch | 
 

 Banora, Midgar and some other storys

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 16, 17, 18
AutorNachricht
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Banora, Midgar and some other storys   Fr 12 Apr 2013, 22:58

das Eingangsposting lautete :

Es war ein angenehm sonniger Tag, der über unserer Welt lag. Die Bäume würden bald ihre Früchte tragen und dann wieder für eine lange Zeit schlafen, so wie ich auch. Zugegeben, ich schlief nicht, aber ich war auch nicht wirklich anwesend, wenn es zu dieser Zeit kam, aber niemanden interessierte es doch auch, wie mein Leben hier aussah.
Ich konnte die Felder nicht verlassen und nur wenige Personen konnten die Felder überhaupt betreten.

*

In der Stadt war es momentan noch weitgehend ruhig und die Bewohner gingen ihrer Tätigkeit nach, aber viel konzentrierter als sonst. Das Wetter war angenehm und es wehte ein leichter Wind, der aber nicht übertrieben stark war.
Überall konnte man die Stimmen der Bewohner hören und viele kleine Kinder spielten auf den Straßen, während deren Eltern auf dem Markt waren und sich dort die Sachen für den nächsten Tag kauften.
"Fünf weiße Banora Äpfel.", schallte es aus allen Richtungen und immer wieder gingen viele der Äpfel über de Tisch.
"Wissen sie woher sie stammen?"
"Aus dem Schloss, mehr weiß ich auch nicht."
"Vielleicht sollten wir dies mal prüfen."
Die Bewohner fragten sich schon seitdem die Banora-Äpfel aufgetaucht waren und dies war nun schon fast 200 Jahre her, dennoch hatte niemand, der das Schloss nicht betreten hatte, jemals eine Antwort darauf gefunden.

*

Meine Hand ruhte auf einem der Banora-Äpfel Bäume, die mir wenigstens einen kleinen Einblick in die Wirklichkeit gaben, da sich ihre Wurzeln bereits weit ausgebreitet hatten, aber sie nur hier auf diesem einen Feld ihre Früchte präsentierten.
Ich wusste nur noch, dass ich selbst vor diesen Jahren hier vom damaligen König gefunden worden war und mit mir die weiß Banora-Äpfel gekommen waren.
Zugegeben ich wusste darüber bescheid, dass wenn ihnen etwas passierte ich starb und genauso war es auch anders herum, aber dennoch sehnte ich mich nach meiner Freiheit.
Hier hatte ich ja auch nicht viel mit Menschen zu tun, da sich die meisten niemals hierher trauten.
Unter meinen Füßen spürte ich das satte grüne Gras, da diese nicht von Schuhen bedeckt waren und der Wind wehte sowohl meinen Kimono als auch mein Haar sachte nach hinten.
Und selbst den König hatte ich schon eine Ewigkeit nicht mehr gesehen. Also den neuen König, da ich den vorherigen ja töten musste und nun selbst für den Krieg gesorgt hatte, der zwischen unseren Dörfern herrschte.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org

AutorNachricht
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Banora, Midgar and some other storys   Sa 20 Jul 2013, 20:04

Nachdenklich ging ich auf die Klone der Weißbanora zu. Diese Bäume trugen noch keine Früchte und ich wusste auch nicht, ob die Weißbanora genauso schmecken würden, wie die die ich immer gezüchtet hatte, aber für mich war dies gerade etwas weitaus weniger schlimmes.
Viel mehr wollte ich nicht, dass Midgar die ganze Welt hier zerstörte, obwohl ich auch die Natur hätte danach wiederherstellen können, zumindest wenn der Schaden nicht ganz so schlimm sein würde.
Einen kurzen Augenblick lang sah ich zu Ayanami, während ich mich im Schatten der Bäume versteckte und noch einmal alles in meinem Kopf durchging, was die Jahre über passiert war. Es waren so viele Ereignisse und dabei gab es ebenfalls einige an die ich mich eigentlich gar nicht mehr erinnern wollte, aber es war fast so wie als wären sie fest in mein Gedächtnis eingebrannt, ganz im Gegensatz zu dem, was zu der Zeit geschehen war, als ich die damaligen Könige unserer beiden Länder getötet hatte, aber es war eben auch schon zu lange her um sich noch an alle Details erinnern zu können.
Langsam legte ich meine rechte Hand auf die Rinde eines geklonten Baumes und versuchte herauszufinden, ob ich diesen Baum überhaupt für mein Vorhaben benutzen konnte, oder nicht.
Bis sich mein Arm dann auch in die gleiche Rinde des Baumes verwandelte und ich damit nur erkennen konnte, dass mein Vorhaben wirklich funktionieren würde, zumindest mit Klonen, aber ob ich gegen das was sich gerade begann auszubreiten eine Chance hatte wusste ich nicht.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Banora, Midgar and some other storys   Fr 26 Jul 2013, 22:37

Verschwand an meinem derzeitigen Standort und tauchten eber einem Klon der Banora Bäume auf. Ich sah kritisch zu diesem aber fasst dann ebenfalls die Rinde an. So wie Miyana konnte ich zwar nicht die Bäume nutzen aber die Energie von mir konnte ich hineinfließen lassen um Miyana zu verstärken.
Ein hoher Energieverlust ist natürlich ein Risiko das ich für sie gerne einging. Währenddessen stellten sich schon die Black Hawks langsam gegen die Regierung von Midgar, da diese anscheinend die ganze Welt in Finsternis hüllen will aber nie an die eigene Bevölkerung dabei dachte.
Irgentetwas geheimes tüftelten mehrere Wissenschaftler von Midgar im Regierungsviertel.
Man wusste nicht was aber es wäre wohl etwas was nur der Regierung zu teil ist.
Nach oben Nach unten
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Banora, Midgar and some other storys   Fr 26 Jul 2013, 23:16

Ich musste immer noch am Schlachtfeld kämpfen. Meine Kämpferehre verlangte von mir mein Bestes zu geben, obwohl ich für Midgar kämpfte. Doch alles Bemühen konnte nicht verhindern, dass ich schon ziemlich mitgenommen aussah. Ich konnte sparsam mit meiner magischen Kraft umgehen, aber auch sie ging mir irgendwann aus. Dadurch konnte ich auch nicht sagen, wie lange ich noch weitermachen konnte.
In einem unachtsamen Moment drohte ich ernsthaft etwas abzubekommen, doch Mystogan kam noch rechtzeitig und konnte mich beschützen. Danken konnte ich ihm hoffentlich später noch, wenn wir das hier halbwegs heil überstanden hatten.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Banora, Midgar and some other storys   Fr 26 Jul 2013, 23:47

Verwundert wanderte mein Blick zu Ayanami, als ich bemerkte, was er gerade tat.
Eigentlich beschleunigte er meinen Plan zwar, was mir auch wirklich gut von Nutzen sein konnte, aber ich wollte nicht, dass ihm etwas passierte, wenn er so weitermachen würde.
Es war eben nicht einfach die Wurzeln bis kurz vor Banora zu verbreiten, aber es schien doch wirklich um einiges schneller zu gehen, als ich gedacht hatte, aber das schwerste stand eben noch vor mir und ich glaubte nicht, dass wenn Ayanami es wissen würde, er mir weiter den Rücken stärken würde.
Mein Blick zeigte doch die kleine Unsicherheit, die ich verspürte, obwohl ich fest entschlossen war, meinen Plan in die Tat umzusetzen.
So breitete sich auch weiterhin die hölzerne Struktur auf meiner Haut aus.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Banora, Midgar and some other storys   So 28 Jul 2013, 15:10

Ich überlegte kurze Zeit und sagte zu Miyana lächelnd: "Ich könnte ohne dich nie leben... also soll das wohl auch mein Schicksal sein..." meinte ich weiterhin lächelnd während sich mein Gesicht langsam schwarz färbte und langsam Fetzen sich von der Haut lösten, wusste man dass es mit mir wohl bald zu Ende ging.
Der König von Midgar und sein Gefolge sind währenddessen geflohen aber wie hat keiner genau gesehen. Man sah nur ein leuchtendes etwas im Himmel das dann langsam verblich.
Nach oben Nach unten
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Banora, Midgar and some other storys   So 28 Jul 2013, 17:57

"Aber...", sprach ich gebrochen und schaute ihn dabei an.
Ich wollte nicht, dass ermein Schicksal teilte, nicht weil ich ihn nicht bei mir haben wollte, sondern weil ich nicht sehen wollte, wie er ebenfalls starb.
Kurz ließ ich den Baum los, wobei sich jedoch meine Hautfarbe nicht mehr zu meiner wirklichen veränderte.
Ich ging dann zu ihm und schaute ihn nur mit einem traurigen Blick an. Ich wusste, dass ich irgendwann wieder existieren würde, da mich der letzte Funke Verbundenheit mit den Weißbanora wiedererwecken würde, aber ich wollte auf keinen Fall, dass er ging.
"Ich wäre doch zurückgekommen.", murmelte ich und schenkte ihm ein, wenn auch trauriges Lächeln.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Banora, Midgar and some other storys   So 04 Aug 2013, 17:24

"Ich glaube nicht, dass Erza~ya wie eine typische Gefangene behandelt werden würde. Sie ist eine starke Kämpferin, deshalb kann ich mir vorstellen, dass sie ihre Fähigkeiten ausnutzen wollen.", antwortete ich auf Sayos Frage. Anschließend schlug ich einfach vor, dass wir einige andere Gefangene befreien sollten, da sie uns vielleicht helfen konnten. Dies erledigten wir die Nacht über, doch irgendwas war faul, denn die ganze Aktion lief zu glatt. Ich befürchtete deshalb, dass Midgar etwas Schlimmes plante. "Wir sollten nachsehen, was los ist!", sagte ich zu Sayo.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Banora, Midgar and some other storys   Mo 19 Aug 2013, 18:52

Ich wusste nicht, was er momentan dachte oder ob er sich sicher war, das zu tun. Ich konnte es einfach nur nicht mit ansehen.
Wenn ich doch nur die Zeit zurückdrehen könnte...ganz an den Anfang, wo wir uns kennengelernt hatten...vielleicht wäre es dann nicht zu diesem hier gekommen...oder hätten wir uns dann gar nicht kennengelernt, oder wären gar Feinde geworden?
Einerseits, wünschte ich mir, dies hier rückgängig machen zu können. Andererseits, wollte ich nicht, dass wir uns dann hassen würden.
Da ich mich aber auch noch in der Nähe der Bäume aufhielt, zog sich die Rinde des Baumes weiter über meinen Körper.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: Banora, Midgar and some other storys   Mo 19 Aug 2013, 20:42

Wir verließen das Gefängnis und mein Gefühl, das was Schlimmes passierte, verschlimmerte sich. Aber kaum waren wir draußen angekommen, trat einer der befreiten Gefangenen vor und sah fröhlich zum Himmel. Er brabbelte dann vor sich her: "Die Zeit ist gekommen. Alles Geschehene wird nicht mehr sein! Das Rad der Zeit wird von Neuem beginnen! Die Vergangenheit..." Er stoppte uns holte plötzlich ein Instrument hervor. So wie ich das deuten konnte, musste es eine Okarina sein. Daraufhin fing er an eine Melodie zu spielen. Nachdem er sie bis zum Ende gespielt hatte und wieder absetzte, sagte er noch: "... wird neu geschrieben!"
Alle anderen, die sich um den jungen Mann versammelt hatten, sahen ihn nur fragend an, als von ihm ein helles Licht ausging, das sich in alle Himmelsrichtungen ausbreitete. Es blendete uns alle und erwischte vermutlich jeden auf dieser Welt, wenn nicht sogar im Universum, aber was geschah, wusste keiner.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Banora, Midgar and some other storys   Mo 19 Aug 2013, 20:57

Kurz bevor auch Ayanami und mich dieses grelle Licht erreichte. Bekam ich ein Gefühl, dass dies alles hier gleich vorbei sein könnte und ich wusste ehrlich gesagt nicht wieso.
"Selbst wenn sich alles ändern sollte, werde ich dich nicht vergessen.", murmelte ich und gab ihm noch einen Abschiedskuss, bevor auch uns dieses Licht erfasste.
Teilweise breitete sich in mir ein gutes aber auch ein schlechtes Gefühl aus und ich hatte das Gefühl, dass ich vielleicht doch alles noch einmal ändern konnte, auch wenn ich dann Ayanami vielleicht niemals so nahe gekommen wäre, wie jetzt.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Banora, Midgar and some other storys   Mo 19 Aug 2013, 22:48

Die Armee war völlig führungslos als die Regierung blitzartig das Feld verließ und die Soldaten ratlos zurückließ. Die Soldaten von Banora sind entkommen, als die Soldaten versuchten wieder eine Struktur hineinzubringen. Ich war währenddessen von diesem schwarzen etwas verschlungen worden und tauchte nun im "alten" Banora auf. Natürlich war es eine Industriestadt aber leicht konnte man noch die Mauern der Burg erkennen und ich blickte traurig in den Himmel.
Man vermutete wohl dass ein Teil der Regierung ins All floh der andere vielleicht am Ende der Welt, in einem Eisgebiet.
Nach oben Nach unten
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Banora, Midgar and some other storys   Mo 19 Aug 2013, 22:53

"Wir werden uns wiedersehen, doch wenn es soweit ist, kann es sein, dass ich mich vielleicht verändert habe."murmelte ich gegen den Wind. Das Licht selbst hatte uns noch nicht ganz eingehüllt, aber ich war schon lange mehr und mehr in dem Baum versunken, sodass eigentlich nur noch ein kleines Abbild meiner selbst zeigte, dass ich einmal hier war.
Die Wurzeln der Bäume breiteten sich bereits jetzt stark unter der Erde aus und versuchten möglichst alles zu bedecken, da auch wieder neue Baumsetzlinge an diesen Stellen entstanden, die wieder Wälder entstehen lassen sollten.
Zwar nicht so wirklich schnell, aber auch schneller als gewöhnlich und dies war eigentlich nur mein Ziel gewesen, die Welt wieder zu dem zurück zu führen, was sie einmal war. Natur. Zwar hatte ich es bis vor kurzem nicht verstanden, aber dies war wohl der Sinn meines Daseins gewesen und der nächste war wohl, wieder bei Ayanami zu sein.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Banora, Midgar and some other storys   Di 20 Aug 2013, 14:24

Dank einer Zeitreise, steht die Geschichte wieder ganz am Anfang.
Es ist so, als wäre niemals mehr etwas geschehen.
Miyana dient wieder dem Überleben von Banora's, während jedoch keiner der Dorfbewohner überhaupt von ihrer Existenz weiß und an diese Geschichte knüpft das neue RPG: "Welcome to Midgar and Banora" an.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Banora, Midgar and some other storys   Di 20 Aug 2013, 22:05

Mir lief langsam eine Träne die Wange runter als mir langsam klar wurde dass ich sie vielleicht niewieder sehen würde. Langsam blickte ich zum Boden und meinte: "Was hätte dieses Leben noch einen Sinn..." ich fiel auf die Knie und sah weiterhin auf den Boden ohne ein weiteres Wort.
Währenddessen versteckte sich der König von Midgar vor allem und jeder Verantwortung. Man wusste nicht genau wo er war, man wusste aber dass die Armee stark zurückgedrängt wurde.
Die Black Hawk waren überall verteilt auf der Erdkugel und kämpften für sich selbst damit sie überlebten, weil der König von Midgar sie völlig allein ließen.
Nach oben Nach unten
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Banora, Midgar and some other storys   Mi 21 Aug 2013, 06:47

Während sich langsam auch in Midgar wieder grüne Flächen verbreiteten und diese auch die Straßen bereits bedeckten, breitete sich dieser satte grüne Rasen auch auf der ganzen Welt aus, diesem Beispiel jedoch folgten auch die WhiteBanora. Es war sicherlich so, dass ich damals nicht gewollt hätte, dass sie sich über die ganze Welt verbreiteten, jedoch wollte ich nun, dass die Welt es wenigstens überlebte und so half ich eben dabei indem ich mein Leben zurückgab.
Ich wusste, dass Ayanami traurig darüber war, aber sagen ob ich wirklich zurückkehren würde, konnte ich momentan nicht, da mein Bewusstsein doch immer weiter mit dem der Natur verschmolz.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Banora, Midgar and some other storys   Mi 21 Aug 2013, 19:49

Selbst die Soldaten behielten inne als sie die grünen Massen sahen. Sie wussten nicht wie sie darauf reagieren sollten deswegen zogen sie sich erstmal zurück.
Mehrere jedoch feuerten mehrere Brandgranaten auf die grünen Massen ab damit diese zurückgedrängt werden jedoch waren diese so stark dass dies nicht fiel half.
Ich war immernoch am gleichen Platz und sah voller Hass erfüllt in den Himmel.
Ich wusste wem ich das zu verdanken hatte, jedoch war ich so voller Wut dass ich dies kaum kontrollieren konnte. Ich schoss in den Himmel und man sah am Horizont eine Gestalt die einem Sensenmann ähnelte. Ich schwang meine Sense und diese traf genau ins Schlachtfeld. Sie spaltete es und ich, in der Form des Sensenmannes, sah zu den Soldaten. So voller Hass war ich noch nie, deswegen floss aus meinen Augenhöhlen auch schwarzer Rauch dieser war in Hass und Zerstörung getränkt. Die Soldaten flohen vor mir aber ich ließ weder auf der einen noch auf der einen Seite Gnade zu.
Nach oben Nach unten
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Banora, Midgar and some other storys   Mi 21 Aug 2013, 20:18

Selbst, wenn mein Bewusstsein zu der Natur geworden war, bemerkte ich das, was sich abspielte. Es war einfacher, wenn ich so leben würde, wie jetzt. Oder besser so existieren würde, wie jetzt. Aber ich konnte es nicht ertragen, wie sehr Ayanami auf dem Schlachtfeld wütete. Mehr und mehr wurde mir bewusst, dass dies doch meine Schuld war, aber ausbreiten konnte sich der Rest der Natur auch wenn ich erst einmal nicht dafür meine Kräfte benutzen würde.
Jedoch bemerkte ich schnell, dass die Soldaten auf das Gras schossen, was sich unter ihnen ausbreitete. Es war doch nur Rasen, frischer satter Rasen und doch wurde er von den Soldaten beschossen.
Schlussendlich löste ich mich dann doch wieder aus dem Baum in den ich eingetaucht war. Es ging nur ganz langsam von statten und war auch nicht unbedingt schmerzfrei, aber ich tat es für Ayanami und dies war es mir auch wert.
Auch wenn ich mittlerweile nicht mit eins mit dem Baum war, so war mein Hautton eher an die Rinde der WhiteBanora-Bäume angepasst.
So schnell ich konnte, machte ich mich auch auf den Weg. Ich wusste wo er war, ich hatte es gesehen nur musste ich mich eben beeilen.
Jedoch nach gefühlten Stunden, stand ich auch endlich dort, wo sich die Soldaten gerade nicht einmal mehr hinwagten.
"Ayanami!", versuchte ich ihn auf mich aufmerksam zu machen.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Banora, Midgar and some other storys   Do 22 Aug 2013, 18:02

Ich wütete weiterhin und versuchte nichteinmal mich zu beruhigen.
Dann jedoch sah ich Miyana die auf sich aufmerksam machte und ich sah sie mit gefühllosen Blicken an.
Ich rannte auf sie zu, da ich noch nicht Herr meiner Sinne war und zückte meine Sense weiterhin.
Mit festem Blick näherte ich mich ihr und die Qualen nahmen kein Ende.
Die Soldaten versuchten den Rasen zu entfernen, scheiterten jedoch daran. Sie versuchten ihn immer wieder wegzubrennen aber dies war zwar wirkungsvoll aber nicht besonders schonend.
Nach oben Nach unten
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Banora, Midgar and some other storys   Do 22 Aug 2013, 18:10

Ich wusste selbst gut genug, dass ich nicht viel ausrichten konnte, aber ich wollte doch nicht, dass er so weitermachte, wie er es gerade tat.
Der Rasen war zwar an manchen Stellen doch verbrannt, aber das hinderte ihn nicht sich weiter auszubreiten und bald ganz Midgar und Banora wieder "grün" werden zu lassen.
Ein sanftes Lächeln legte sich auf meine Lippen, während ich ein wenig zur Seite wich und damit auch dem scharfen Sensenblatt entkam. Zwar nur haarscharf, aber ich entkam diesem noch.
Mit der Erkenntnis, dass ich bald wieder zurückkehren musste, bewegte ich mich trotzdem nicht viel von der Stelle.
"Also, dass mit dir so etwas geschehen würde, das ist doch nur meine Schuld.", murmelte ich leise, aber dennoch sanft. Ich gab mir dafür selbst die Schuld, auch wenn ich mich manchmal auch fragte, was gewesen sein könnte, wenn ich manche Entscheidungen anders gefällt hätte.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Banora, Midgar and some other storys   Sa 24 Aug 2013, 16:15

Ich blieb stehen und schnaufte. Ich schnaufte als würde ich gleich vor Atemnot sterben, so heftig hörte es sich an. Meine Augen waren tief schwarz und ich hörte Miyana Aufmerksam zu ohne, dass ein Wort meine Lippen verließ.
Weiterhin fest in meiner Hand, meine Sense sie schon mehrere Blutflecken zierte. Sie war jedoch immer noch rasier messerscharf ohne ein Anzeichen davon, dass es stumpf werden würde.
Die Kunst daran war, dass es sich selbst schliff wenn es Menschen verletzte.
Meine Gedanken waren voller Hass, obwohl auch manche kleinen Erinnerungen sich von Miyana und mir einschlichen die meinen Hass linderten.
Nach oben Nach unten
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Banora, Midgar and some other storys   Sa 24 Aug 2013, 16:21

"Hör damit bitte auf. Auch wenn der Hass dich übermannt, es ist nur ein Gefühl von vielen. Ein schlechtes Gefühl von ganz vielen anderen die schön sind.", ein sanftes Lächeln zeichnete sich auf meinen Lippen ab.
Der Himmel hatte sich schon lange etwas verdunkelt, aber noch einige Sonnenstrahlen kamen durch diese endlose Wolkendecke hindurch. Ein kalter Windzug wirbelte einige verdorbene Blätter vom Boden auf und die Baumkronen in der Umgebung fingen an zu rauschen.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Banora, Midgar and some other storys   Sa 24 Aug 2013, 18:54

Ich sah weiterhin zu ihr und hörte jedes ihrer Worte. Ich drehte mich um mit dem Rücken zu ihr und sah auf den Boden. Langsam sank ich zu Boden und aus meinem Mund kam eine beträchtliche Menge Blut. Der Zustand in dem ich war war wohl nicht ungefährlich und obwohl ich es wusste begab ich mich in diese Gefahr, weil ich ohne Miyana nicht mehr weiterleben könnte geschweige denn wollte.
Währenddessen kam der Krieg zum erliegen und die kahlen Schlachtfelder wurden durch Miyanas grün wieder etwas friedlicher. Es wirkte, als wäre dort nie Krieg gewesen.
Nach oben Nach unten
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Banora, Midgar and some other storys   Sa 24 Aug 2013, 19:10

Meine freundliche Miene war einer schockierten gewichen. Das viele Blut und die Tatsache, dass er sich so etwas antat nur weil ich eigentlich nicht mehr lange hier bleiben konnte, obwohl er ja nur auf meine Rückkehr hätte warten müssen, löste diesen Schock bei mir aus.
Ich kniete mich anschließend genau vor ihm in das Gras.
"Du hättest das doch nicht tun müssen.", kam es anschließend von mir, während ich ihn mit Tränen in den Augen ansah. Sicherlich hätte dies alles anders ablaufen können, dem war ich mir sicher. Vielleicht hätte man nur früher hinter die Machenschaften von Midgar kommen können, aber jetzt war es eben so, wie es gekommen war und Änderungen konnte man am Vergangenen eben nicht mehr vornehmen. Mittlerweile war nur noch die rechte hälfte meines Gesichts noch wie früher, der Rest war wohl mehr zu einer Art Baum geworden, auch wenn man nur die Maserung erkannte, die sonst an der Rinde der Bäume war.
Meine Hand ruhte derweil auf seiner Wange. Ich hatte Angst um ihn und dies stand mir deutlich ins Gesicht geschrieben.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Banora, Midgar and some other storys   Sa 24 Aug 2013, 19:43

Ich öffnete noch die Augen und sah zu ihr. Ich sah sie nur noch verschwommen aber erkannte, dass sie mich berührte. Ich flüsterte, dass ich sie liebte und danach verstummte ich. Mein Körper war so extrem verschwächt dass ich mich dann nicht mehr bewegte. Atmen konnte ich noch aber auch nur schwer. Ich wusste nicht wie sie mir helfen konnte aber ich war froh dass sie bei mir war auch wenn ich etwas dummes gemacht hatte was vielleicht nicht hätte sein müssen. Ich wollte sie einfach so gern zurück dass ich nicht mehr leben wollte als ich merkte, dass sie weg war.
Nach oben Nach unten
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Banora, Midgar and some other storys   Sa 24 Aug 2013, 19:50

"Ich dich auch, aber ich werde dich nicht gehen lassen.", murmelte ich und schaute ihn weiterhin nur an. Der Schock aus meinem Gesicht war wieder verschwunden, stattdessen war meine Miene wieder zu dem sanften Anblick geworden, was es bereits immer gewesen war.
Meine Hand, die auf seiner Wange ruhte glühte kurz in einem leichten grünen Schimmer. Ich wusste, dass ich eigentlich über heilende Fähigkeiten verfügte, aber ob es reichte wusste ich wiederum nicht. Es war eben schon anstrengend genug gewesen, der Welt ihre natürliche Form wieder zu geben und dies sah man dem holzähnlichen Teil meines Körpers an.
Dennoch hörte ich nicht damit auf, sondern verwendete den Teil der natürlichen Kraft die mir zur Verfügung stand, weiterhin um das rückgängig zu machen, was er sich angetan hatte.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Banora, Midgar and some other storys   Sa 24 Aug 2013, 20:31

Langsam regenerierte sich mein Körper wieder, jedoch war mein inneres, meine Seele und mein Herz gebrochen. Ich war traurig darüber, dass sie so leicht ihr Leben aufs Spiel gesetzt hat und mich allein gelassen hätte. Jedoch war ich auch gleichzeitig froh, dass sie zurückgekommen war. Ich war innerlich gespalten. Ich öffnete nach einigen Minuten trotzdem meine Augen und sah zu ihr. Ich sagte: "Bitte lass mich nie wieder so allein." Ich legte meine Hand an ihre Wange und streichelte ihre noch normale Hälfte vom Gesicht. Mir war egal wie sie aussah, Hauptsache sie würde bei mir bleiben.
Nach oben Nach unten
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Banora, Midgar and some other storys   Sa 24 Aug 2013, 20:37

"Keine Sorge, du wirst mich niemals wieder los.", meinte ich und legte meine Hand auf diejenige, die über mein Gesicht strich.
Selbst wenn es ihm egal war, dass ich so aussah, mir war es unangenehm. Zumindest wenn es von anderen gesehen wurde.
Aber ich hatte es eben getan um dieser Welt zu helfen und so konnte man Midgar doch noch zurückhalten, auch wenn Banora nicht mehr existierte.
Überall wuchsen Pflanzen und die WhiteBanora-Bäume verbreiteten ihre Früchte in den Wäldern. Man ah sehr schnell, dass es nur eine falsche Tat brauchte um die Welt ins Chaos zu stürzen. Aber man brauchte sehr viele Leben um dies wieder rückgängig zu machen.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Banora, Midgar and some other storys   Sa 24 Aug 2013, 21:02

Ich sah weiterhin zu ihr und langsam verwandelte sich mein schmerzverzerrtes Gesicht in ein leichtes Lächeln. Ich versuchte aufzustehen, was mir nur sehr schwer fällig gelang aber es funktionierte unter Schmerzen. Ich sah ihr dann in die Augen und sagte: "Es tut mir Leid was war. Das was war wird nicht mehr sein. Es wird zwar dauern all das Leid und den Schmerz zu vergessen aber die Liebe zu dir wird immer Stärker sein als jeder Schmerz der mir zugeführt werden könnte..." meinte ich und meine Augen wurden leicht gläsern während eine Träne sich den Weg auf meiner Wange bahnte. Ich war froh wieder bei ihr sein zu können und gemeinsam die Zukunft gestalten zu können.
Nach oben Nach unten
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: Banora, Midgar and some other storys   Sa 24 Aug 2013, 21:47

Ein sanftes Lächeln umspielte meine Lippen. Ich war froh, dass es nicht zu spät gewesen war und auch, dass ich doch noch existieren konnte, wenn auch so wie ich nun war.
Über die Zukunft selbst machte ich mir keine Gedanken, besonders nicht jetzt. Nur hatte ich Angst, dass dies alles hier umsonst sein könnte, besonders da Midgars König immer noch wie vom Erdboden verschluckt war. Aber dies sollte gerade nicht meine Sorge sein, da ich glücklich war.
Langsam klarte der Himmel auch wieder auf und gab das blau frei, was von den dunklen Wolken verdeckt worden war.
Der Wind, der zuvor ein unangenehmes und kaltes Lied zu spielen schien, beruhigte sich langsam und wurde zu einer angenehmen Briese. Vielleicht würde die Zukunft gut werden und man müsste sich nicht vor ihr fürchten.
...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Banora, Midgar and some other storys   Sa 24 Aug 2013, 22:15

Ich fiel plötzlich um und sah zur Seite. Ohne ein weiteres Zucken von mir zu geben.
Ich war gestorben, von allem was passiert war. Das würde es wohl gewesen sein.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Banora, Midgar and some other storys   

Nach oben Nach unten
 
Banora, Midgar and some other storys
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 18 von 18Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 16, 17, 18
 Ähnliche Themen
-
» Banora, Midgar and some other storys
» Darren Shan - Darren-Shan-Saga

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Welt der Animes :: Haupt RPG´s :: Neben RPG´s :: Alte RPG's :: Alte Fantasy RPG's-
Gehe zu: