Kon'nichiwa an alle Nutzer, wir sind ein 'kleines' RPG Forum und heißen euch herzlich willkommen
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Ankündigungen
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Duel Academy: It's time to duel!
So 23 Jul 2017, 00:43 von Nami

» A different world: dance into another world #2
So 09 Jul 2017, 17:04 von Dean

» A new year
Sa 17 Jun 2017, 09:41 von Raika Yuki

» Season II: Dark Wings
Sa 10 Jun 2017, 01:07 von Raika Yuki

» Aufträge, Feiern und andere Pannen
Mo 05 Jun 2017, 18:47 von Natsu Dragneel

» My Character in Fairy Tail
So 04 Jun 2017, 23:18 von Natsu Dragneel

» Einall
Do 01 Jun 2017, 22:31 von Raika Yuki

» About You
So 28 Mai 2017, 13:59 von Raika Yuki

» Welcome: my own kingdom
Mi 24 Mai 2017, 00:51 von Raika Yuki

» A new morning, the abyss of your life #2
Do 11 Mai 2017, 23:33 von Raika Yuki


Austausch | 
 

 The tale of vampires, monsters, and you

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
AutorNachricht
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: The tale of vampires, monsters, and you   So 24 März 2013, 20:01

das Eingangsposting lautete :

"Wir sind die Schwerter der Nacht. Wir sind die Krieger der Finsternis. Fürchtet uns, denn wir sind euer Tod."


Überall wo man hinsah, sah man das Blut und man roch den Tod und die Verwesung. Die toten Körper wanderten durch die Straßen auf der Suche nach überlebenden um diese dann in unseres Gleichen zu verwandeln.
Fast keiner in diesem Reich war diesem Ritual, was sich wie ein Virus ausgebreitet hatte, entkommen und wenn doch, dann waren sie in ein anderes Reich geflohen. Denn in diese anderen Reiche, konnte der Virus nicht eintreten, da es verboten war und niemand daran zweifelte, diesen Virus nicht doch als gut zu empfinden.
Es regnete nicht und auch die Sonne schien nicht, nur Wolken, nichts als schwarze Wolken bedeckten unser Reich und Blitze zogen vom Himmel hinab.
Die Gier nach Blut stieg beinah ins unermessliche, sodass wir gezwungen waren, zu harten Mitteln zu greifen um unser Überleben zu sichern. Hier gab es fast keine Menschen mehr und die, die es noch gab gingen in den Widerstand um uns auszurotten. Zugegeben wir waren ein stolzes Volk, aber nun waren wir nichts weiter als ein Volk, das nahe am Hungertod stand.
Und so würden wir doch einer nach dem anderen fallen. Oder die Grenze zu den anderen Reichen durchschreiten und diese eines nach dem anderen mit unserem Virus befallen. Es war doch das wertvollste, was wir den Menschen hätten schenken können, aber nun da unser Schicksal besiegelt war, so waren wir anders. Wir lebten anders und hatten einen anderen Blick auf die Welt gerichtet, die uns umgab. Wir waren bereit. Bereit dafür, sie alle zu töten, sie alle unter uns zu stellen.
Wir standen an der Spitze der Nahrungskette und dies sollte auch so bleiben.

Unsere Natur hatte sich bereits verändert. Auch wenn es einmal eine Zeit gegeben haben mag, in der wir friedlich waren, so waren wir es doch jetzt nicht mehr und würden es auch nicht mehr sein. Egal für wie schön uns die Menschen doch hielten, wir würden sie als nichts weiter sehen als Spielzeug. Unser Spielzeug. Und sie würden uns vertrauen, vielleicht nicht zu beginn und dann doch bis zu ihrem baldigen Tod.

*

Mein Blick richtete sich schon eine ganze Weile aus dem Fenster meines Palastes. Mein Thron, auf dem ich saß gab mir trotz der Tatsache, dass er in der Mitte des Raumes stand, einen guten Blick nach draußen.
Meine Beine baumelten über die eine Armlehne des Throns, während ich so schräg auf ihm saß und ein Glas gefüllt mit einer roten Flüssigkeit in der Hand hielt.
Blut!
Selbst dann, wenn die anderen Vampire, die ich erschaffen hatte, es nicht hatten. So besaß ich doch noch einiges und ich würde es auch sicher nicht mit ihnen teilen. Gerade trank ich einen erneuten Schluck der Flüssigkeit und jedes Mal wieder genoss ich es, auch wenn es frisch aus dem Körper eines Menschen einen weitaus besseren Geschmack aufwies, als so.
Das beste Blut gab es eben nur dann, wenn der Mensch den Vampir hasste und ihm zusätzlich zu diesem Hass auch noch seine Angst schenkte.
Dieses Blut zu riechen und dann auch noch zu bekommen war eine wunderschöne Sache.

Das leere Glas entfernte ich anschließend wieder ein Stück von mir, während ich noch immer das Blut auf meinen Lippen, welches begonnen hatte, bahnen über mein weißes Gesicht zu ziehen, spürte, wie es ein Kribbeln auf meiner Haut hinterließ. Ich fühlte schon lange nichts mehr, aber in diesen mehr als 1000 Jahren, die ich schon lebte hatte ich mir doch noch dieses Gefühl behalten können, wenn man Blut schmeckte.
Meine Augen waren kurz vollständig rot, bevor ich das Glas einfach auf den Boden fallen ließ und aufstand um auf den Balkon zu gehen.

Immer wieder erfüllte es mich mit Freude meine Diener zu sehen, wie sie die Menschen, die sie gefunden hatten quälten, aber die Einsamkeit, die in diesem riesigen Palast herrschte, hatte ich schon lange vergessen.

...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org

AutorNachricht
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: The tale of vampires, monsters, and you   Do 02 Mai 2013, 14:07

Ich nickte ihr zu und lächelte. Ich war nie eine Person gewesen die viel sprach oder ihre Gefühle zeigte. Ich blickte abwesend zur Seite und dachte an meine anderen Geschwister. Ob es ihnen gut geht?
"Metal City? Die Stadt die niemals schläft",grinste er und schien sich an alte Zeiten zu erinnern."Ich kenne eine Abkürzung, die ist aber gefährlich. Es halten sich dort die Blutrünstigsten Gestalten auf"

"Mit denen werden wir keine Probleme haben", meinte ich kühl und blickte selbstsicher...

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: The tale of vampires, monsters, and you   Do 02 Mai 2013, 16:18

Ich ballte meine rechte Hand zur Faust und sagte: "Dem stimme ich zu. Mein Vater hat mich nicht umsonst trainiert. Mit sowas sollten wir fertig werden." Ich war fest entschlossen Dean den Gefallen zu tun, denn immerhin verdankte ich ihm mein Leben und er war nur mitgekommen, weil er andere Igel kennenlernen wollte. Dean sagte dann aber neckisch: "Du wurdest also trainiert? Vielleicht bekomme ich dann endlich was davon zu sehen."
Yamatos Beschreibung über Metal City als die 'Stadt, die niemals schläft' fand ich sehr zutreffend, denn als ich dort war, fand dort eine einzige Party statt. Ich fragte dann die anderen: "Wollen wir sofort los?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: The tale of vampires, monsters, and you   Fr 03 Mai 2013, 20:40

Ich befahl meine Terracottaarmee zurück. Ein gruseliger Luftstrom kam aus den Löchern aus dem einst die Armeen kamen und zog sie wider dahin zurück wo sie hergekommen waren.
Ich sah noch einmal zu Miyabi und den beiden ungläubigen und meinte: "Ja ich kenne Drachen. Ich habe einst einen getötet und daher meinen alten Namen erworben. Bald werde ich zurückkehren und das Gleichgewicht der Erde wiederherstellen." Dann zog es mich ebenfalls langsam und Stück für Stück in die Tiefen der Erde.
Unterirrdisch, weit weg von dem eigentlichen Ort des Geschehens, in einer Wüste, liege ich begraben. Dort würde ich so lang ruhen bis mich jemand aus dem Bann befreit damit diese Welt befreit werden kann von Unterdrückung. Oyashiro-sama belegte mich mit einem Fluch daher bin ich der einzige der sich frei bewegen kann. Jedoch kann ich niemanden schaden geschweigedenn anfassen. Ich hoffte, bald geweckt zu werden um das Gleichgewicht wieder herstellen zu können.
Nach oben Nach unten
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: The tale of vampires, monsters, and you   Sa 04 Mai 2013, 00:42

"klar ich habe da generell was zu erledigen",sagte Yamato und ich nickte nur.Wir machten uns also auf dem Weg zur Stadt Metal City.Die Gassen die wir durchquerten waren schmutzig und stanken wie die Pest.Hier und da blitzte eine Klinge auf,oder eine Leiche verfaulte gerade an der Sonne."Dieser Teil erinnert mich an zuhause",murmelte ich und konzentrierte mich auf mögliche gefahren.Ich spürte plötzlich eine finstere Aura,die stark und sehr mächtig war zu gleich.Es dauerte auch nicht lange bis sich unser Gegner zu erkennen gab."Parasiten wie ihr habt hier nichts zu suchen!",brüllte er und griff uns mit seinen Schwert an...

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: The tale of vampires, monsters, and you   Sa 04 Mai 2013, 08:33

"Parasiten wie wir?", fragte ich. Ich sah die Person, die uns angriff an, zog mein Schwert und sagte: "Wir müssen dir wohl Manieren beibringen! Caliburn und ich brennen richtig darauf!" Ich stellte mich dann unserem Gegner erstmal allein entgegen, obwohl ich körperlich den Kürzeren ziehen würde. Ich machte diesen Nachteil aber mit meinem Ehrgeiz wieder wett.
Trotzdem sah es zuerst so aus, als hätte ich keine Chance gegen ihn. Das änderte sich aber, als auf meiner Stirn das Orichalcos-Siegel aufleuchtete und unser Gegner und ich wurden beide in einem weiteren Siegel, das um uns herum erschien eingeschlossen. Meine Augen leuchteten auch rot auf. Dean sagte dann: "Sie sollte jetzt noch nicht kämpfen! Es sieht doch ein Blinder, dass sie noch verletzt ist." "Halt den Mund, mir geht's gut!", sagte ich an Dean gewandt.
Ich sah dann wieder zu unserem Gegner und leckte mir kurz meine Schnauze, weil ich das Verlangen bekam, das Blut meines Gegners sehen zu wollen. Ich hielt mich auch nicht mehr zurück und nutzte sogar meine Schnelligkeit, um ihm schnell den Garaus zu machen. "Du solltest dich uns besser nicht in den Weg stellen!", sagte ich. Das Siegel am Boden wurde kleiner und umschloss nur noch den Besiegten. Ein leuchtend grüner Strahl schoss in den Himmel und ich fühlte mich plötzlich noch etwas stärker.
Mein Siegel auf der Stirn verschwand auch und ich lächelte den anderen zu: "Wir können weiter. Der wird uns nicht mehr aufhalten können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: The tale of vampires, monsters, and you   Sa 04 Mai 2013, 15:42

"Nicht schlecht, du hast mein gesamtes ansehen",grinste Yamato und übernahm wieder die Führung.Ich blickte nach oben und sah in den Himmel,der sich verdunkelte. Regen banten sich an und schon vielen dicke Tropfen vom Himmel."Ich übernehme den nächsten",sagte ich und steuerte auf eine dunkle Gasse zu.ich hatte an seiner Aura,seinem Geist erkannt,dass er uns überfallen wollte.
Ich stand nun vor ihm nud blickte direkt in seine Augen.Ich grinste und konzentrierte mich komplett auf ihn.Bevor er sich verwehren konnte versteifte er sich,schliesslich konnte ich ungehindert in seine Seele treten."Du machst es mir ja shon zu leicht",spottete ich und fügte ihm schmerzen zu.Es waren schmerzen der Reue,der trauer und Depressionen.Die wohl gefährlichste Art von schmerzen.Ein Bild seiner toten Frau oder wie er selber zu grunde geht waren ihm zu viel,das er zu Bodenfiel.Ich rümpfte die Nase und lief wider zu den anderen.Es hatte nun angefangen stark zu regnen,aber das machte mir nichts aus."gehen wir ?ich habe keine lust mehr auf so erbärmliche Gegner"

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: The tale of vampires, monsters, and you   Sa 04 Mai 2013, 17:57

Sichtbar beeindruckt von Lucy sah ich hoch in ihr Gesicht und sagte: "Du hast ihn fertiggemacht ohne ihn zu berühren. Erstaunlich!" Ich fragte mich, ob Yamato das auch konnte, denn er und Lucy waren verwandt. Ich fragte aber nicht direkt nach.
Der Regen kam mir auch gelegen, denn er kühlte mich etwas ab. Dean flippte deswegen aber aus und jammerte herum, dass wir einen Platz zum Unterstellen suchen sollte. Ich ging zu ihm und gab ihm eine Ohrfeige. Dann sagte ich: "Beruhig' dich doch mal! Du bist doch sonst auch keine Memme, sondern ein großer, starker und in meinen Augen mutiger Igel!" Dean gefiel die Ohrfeige nicht, weshalb ein Streit entbrannt, bei dem wir uns in der bereits nassen Gasse rauften. Obwohl er größer war und stärker aussah, waren wir uns dabei ebenbürtig, aber Dean nahm auch nicht seine Werehog-Gestalt an. Mitten im Streit lachte ich dann und sagte: "Ein Streit lenkt dich also vom Nass ab?!" Dean beruhigte sich und wir halfen uns gegenseitig auf.

Yamato, Lucy, Dean und ich gingen dann einfach weiter und bald erkannte ich den Weg wieder, den ich nahm als ich zum Reich der Finsternis ging. "Ich weiß, wo wir lang müssen! Dort entlang geht es zu den beiden Mädchen!", sagte ich und lief vor.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: The tale of vampires, monsters, and you   Sa 04 Mai 2013, 20:09

"Ach du heilige..",mehr sagte er nichts während er seinen Kopf schüttelte.
Ich verdrehte bloss die Augen, zu der streiterei der beiden IgelnIch mag regen,dachte ich und shloss meine Augen.Das nächste was ich mit bekam war,das alle auf ein Haus zusteuerten...

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: The tale of vampires, monsters, and you   Sa 04 Mai 2013, 20:39

"Kein Zweifel. In dem Haus wohnen Ciera und Candy!", sagte ich. Ich ging zur Tür des Hauses, um anzuklopfen, doch Dean rannte vor, weil er es nicht mehr erwarten konnte andere Igel kennenzulernen. Sie öffneten zuerst die Tür und empfingen ihn genauso freundlich wie mich bei meinem ersten Besuch. Als sie mich dann aber sahen fielen sie über mich her, weil sie sich darüber freuten, dass es mir gut ging. "Ich habe euch doch gesagt, dass ihr euch um mich nicht Sorgen braucht!", sagte ich nur.
Die beiden jüngeren Igelmädchen bemerkten dann aber auch Lucy und Yamato. Auch wenn sie Menschen waren und es für sie wegen der Decke etwas eng im Haus werden konnte, luden sie sie und Dean nach drinnen ein, vor allem, damit wir nicht länger im Regen stehen mussten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: The tale of vampires, monsters, and you   Sa 04 Mai 2013, 21:40

Natsu war über Oyashiros Abgang mit seinen letzten an uns gerichteten Worten gar nicht erfreut. Ich hörte wie er sagte: "Verdammt! Jetzt weiß ich nicht, welchen Drachen er getötet hat. Ich hoffe nur für ihn, dass es nicht mein Ziehvater war, sonst mache ich ihm die Hölle heiß! Komm, Lily! Wir suchen ihn! Ich muss mehr über ihn und den Drachen wissen!"
Natsu war ohne Ende angespornt und ich wäre ihm am liebsten gefolgt, aber ich hielt es für einen Fehler, wenn wir jetzt Miyabi ignorieren würden. Immerhin schien er Oyashiro gegenüber gelassener gewesen zu sein, weshalb ich dachte, dass er bestimmt ebenfalls mächtig war.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angel
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 12627
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 19
Ort : Lost in time and space

BeitragThema: Re: The tale of vampires, monsters, and you   Sa 04 Mai 2013, 22:07

Katana


Im Grunde genommen, war es doch so, dass ich nicht wirklich ein schlechtes Wesen besaß, doch hatte es seitdem die Überhand über mich übernommen und doch war ich froh darüber. Mein Katana hielt ich noch immer in meiner Hand, während sich langsam aber sicher ein schwaches Stechen in meinem Hals bemerkbar machte, welches mich doch bald zwingen würde, diese Situation hier so schnell wie möglich zu einem Ende zu führen. Die Klinge meines Katanas war eigentlich wie jede andere silber, aber dennoch war die Spitze rot geworden und einzelne Tropfen, tropften zu Boden.
Kurz in eine andere Richtung schauend, setzte ich mich anschließend dann auch wieder in Bewegung, beachtete aber meine Umgebung mit keiner Spur von Interesse.

...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://akatsuki.forumieren.org
Nami
Kenjō hito
Kenjō hito
avatar

Anzahl der Beiträge : 3385
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: The tale of vampires, monsters, and you   Sa 04 Mai 2013, 23:05

"Jetzt ignoriert er uns!", rief ich entsetzt und fühlte mich etwas gekränkt. Ich dachte dann, dass ich nun endlich mal Ruhe hätte, als dann Natsu lauthals Miyabi hinterherlief und rief: "Hey, warte mal! Du weißt doch bestimmt, wohin dieser Drachen-irgendwas hin ist..." Ich hielt Natsu dann auf und hielt ihm den Mund zu. Dann meinte ich zu ihm, dass wir mit etwas Nachdenken selber herausfinden könnten, wo wir Oyashiro finden können.

_________________
"All I need is the power to be able to protect my comrades. So long as I can have the strength to do that, I don't care if I'm weaker than everyone in the world."
-
Erza Scarlet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: The tale of vampires, monsters, and you   Mo 06 Mai 2013, 14:22

"freundliche dinger",murmelt Yamato so das ich es nur hören konnte.
Wir begrüssten sie freundlich und traten in die etwas zu kleine Wohnung ein.Wir mussten uns ziemlich krümmen um nicht den Kopf an der Decke oder an den Türrahmen an
zuschlagen."Nett habt ihr hier",sagte Yamato und fummelte an einem Teddy rum."Du musst auch immer alles anfassen oder?",sagte ich genervt und nahm es ihm aus der Hand."Sagt das Mädchen das eine Truhe im Wald mitgehen liess und wissen will was drinnen ist hm?",neckte er mich und stiess mir seinen Ellbogen in die Rippen."Halt die Klappe"
Murrte ich und gab mich geschlagen...

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: The tale of vampires, monsters, and you   Mo 06 Mai 2013, 14:52

Die Gastfreundschaft der beiden Mädchen war genauso wie bei meinem ersten Besuch. Sie boten uns allen etwas zu knabbern und zu trinken an, aber Lucy und Yamato fiel es wohl schwerer Platz zu nehmen, da die Möbel allesamt auf Igelgröße abegstimmt waren. Auf jeden Fall stellten sie sich auch noch richtig vor, als sie
Die beiden Schwestern erkannten nicht nur wegen ihres Verhaltens, dass Lucy und Yamato Geschwister waren. Weil Dean und ich uns aber auch dauernd nur neckten, fingen die beiden an sich etwas zuzuflüstern. Ich beobachtete die beiden dabei nur.
Plötzlich sagte Ciera dann: "Ihr zwei seid auf jeden Fall Geschwister. Man merkt sofort, dass ihr euch beide gern habt. Immerhin heißt es doch: 'Was sich neckt, das liebt sich!" "Und damit komme ich zu der Frage, die euch euch stellen wollte, Aleena!", fuhr Candy fort, "seid ihr zwei ein Paar? Geschwister könnt ihr nicht sein. Ihr seht zu unterschiedlich aus, obwohl ihr Igel seid." Die Frage war mir etwas unangenehm und ich brachte keinen vernünftigen Ton mehr heraus während ich sogar etwas rot anlief.. Dean hingegen fing lauthals an zu lachen und sagte: "Aleena und ich? Soll das ein Witz sein? Ich kenne diesen Spruch zwar, aber es gibt auch Ausnahmen, Kleine!"
Draußen hörte es auf zu regnen und der Himmel klarte wieder auf, sodass die Sonne wieder schien. Die beiden fragten dann: "Wollt ihr jetzt schon wieder weitergehen? Wenn es euch nichts ausmacht, würden wir gerne mitkommen und unsere Eltern suchen. Sie kommen irgendwie nicht wieder." Ich war über die letzten Worte schockiert, aber ich hatte nichts dagegen sie zu suchen. Ich bot den beiden sogar meine Hilfe bei der Suche an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: The tale of vampires, monsters, and you   Mo 06 Mai 2013, 17:17

Das Gespräch lief an mir vorbei,da ich komplett in meine Gedanken versunken war.Meine Aufmerksamkeit galt ganz allein der Truhe die in der Tasche von Yamato verstaut war.Ich wäre am liebsten alleine und hätte die Truhe schon geöffnet.In Suin werde ich alles auf dem Kopf stellen!
Ich werde noch verrückt!

Yamato holte mich zurück in dem er mir in die Rippen stiess. "Was?!","Zeit um weiter zu ziehen schwesterlein"
Ich nickt und wir traten vor die Tür.Ich Strecke mich und war erleichtert aus der viel zu kleinen Wohnung raus zu sein.Das sie jetzt mitkommen wollten störte mich nicht,solange sie mir nicht im Weg waren.Yamato zuckte dazu bloss die Schultern und wir lief weiter zum Gigan Canyon....

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: The tale of vampires, monsters, and you   Mo 06 Mai 2013, 23:44

Ich war eigentlich auch nur dafür, dass die zwei mitkamen, weil ich sie irgendwie mochte. Ich hatte ihn aber auch klipp und klar gesagt, dass wir unseren Weg nicht änderten, aber die zwei sagten auch, dass ihre Eltern überall sein könnten, wenn sie unterwegs sind. An ihren Aussagen kam mir etwas komisch vor, aber was auch immer sie verheimlichten, die beiden konnten nicht einfach nicht alleine gelassen werden.
Ich dachte auf dem weiteren Weg immer wieder darüber nach, dass Ciera und Candy Dean und mich für ein Paar hielten. Er bestritt es zwar zurecht, aber ich empfand für ihn etwas, dass ich bevor ich ihn kennenlernte noch nie empfunden hatte. Ich lief dann neben Lucy her und zog an ihrer Kleidung. Als ich ihre Aufmerksamkeit hatte, flüsterte ich: "Hast du ein Ohr für mich übrig? Ich würde gerne mit dir über etwas sprechen. Ich glaube nur du kannst mir weiterhelfen!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: The tale of vampires, monsters, and you   Di 07 Mai 2013, 16:49

Ich blickte zu ihr runter und lächelte sie sanft an."Klar doch",sagte ich und blickte zu den anderen,die mit Yamatos Erzählungen abgelenkt waren."geht es um Dean?" ,fragte ich leicht schmunzelnd und blickte wieder zu ihr runter..

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: The tale of vampires, monsters, and you   Di 07 Mai 2013, 17:06

"Indirekt schon. Es geht aber eher um mich...", antwortete ich. Ich sah dann kurz Löcher in die Luft, weil ich überlegte, wie ich mich am besten ausdrückte. Dann sah ich Lucy wieder an und sagte: "Ich weiß nicht, was mit mir los ist, wenn es um Dean geht. Normalerweise bin ich ganz anders und sage jedem meine Meinung, wenn mir etwas nicht passt. Wir streiten zwar desöfteren, aber das ist nicht das, was ich meine. Ich habe dieses Gefühl vorher noch nie empfunden und deshalb.. Ich weiß nicht genau, was du neulich mit dem Typen gemacht hast, aber mir kam es so vor als hättest du in seinen Geist gesehen und ihn manipuliert. Könntest du dir meinen ansehen und mir dann sagen, was mit mir nicht stimmt?"
Ich war gerade ziemlich froh, dass Dean hiervon nichts mitbekam, da er von Yamato abgelenkt wurde. Er hätte sich bestimmt nur wieder über mich lustig gemacht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: The tale of vampires, monsters, and you   Di 07 Mai 2013, 17:21

Ich blickte sie einen Moment verwundert an.Ich überlegte kurz ob es Sinn machte mein können für so etwas zu vergeuden.Meine Eltern,Mein ganzes Reich würde mich wohl ohne zu zögern hinrichten,genauso Yamato,weil wir unser Reich verraten."Na gut,aber nur weil du es bist",sagte ich und gab nach.Ich konzentrierte mich und sammelte all meine Energie in meine Augen.Ich blickte in ihre Augen und schon war ich in ihrem Geist.Ich musste aber ziemlich Kämpfen,gegen eine Blockade.Ich hielt der nicht stand und wurde nach hinten geschleudert. Was zum?! Das Zeichen auf ihrer Stirn scheint die Blockade aus zulösen..Es dauerte nicht lange bis Yamato bei mir war "Was ist den passier?","Nichts....nichts",murmelte ich benommen und versuchte auf zu stehen.Vergebens.Yamato packte mich unter die Schultern und hievte mich nach oben.
Bei den anderen angekommen grinste ich warum auch immer Aleen an und sagte: "Ich muss schon sagen nicht schlecht! Aber bei deiner Frage kann ich dir wohl nicht helfe.Ich denke mal es wäre sogar besser es selber raus zu finden,als sich in den Geist blicken zu lassen"

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: The tale of vampires, monsters, and you   Di 07 Mai 2013, 17:50

Ich war überrascht, als Lucy nach hinten geschleudert wurde. Über ihre Reaktion war ich dann zwar etwas enttäuscht, aber ich sagte: "Danke, dass du es versucht hast! Du hast vielleicht sogar Recht." Ich lächelte dann einfach, als ob nichts gewesen wäre.
Ciera und Candy kamen zu Lucy und fragten: "Ist mit dir alles in Ordnung?" Ich fragte mich, was überhaupt Lucy so umhauen konnte, aber das war hinterher auch egal. Ich sah dann zu Dean, der dies bemerkte und mich fragte: "Was ist? Hab ich was im Gesicht kleben?" "Idiot!!", schrie ich ihn dann an, schlug ihn so, dass er umfiel und kehrte ihm den Rücken zu, weil ich sauer auf ihn war.
Ich wartete dann nur darauf, dass Yamato wieder vorlief und uns zum Gigan Canyon brachte während wir ihm folgten. Dean rappelte sich bis dahin auf. Er klopfte mir auf die Schulter und sagte: "Du hast echt einen kräftigen Schlag!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: The tale of vampires, monsters, and you   Di 07 Mai 2013, 19:56

Yamato lief mit mir nun zu forderst,in sicherer Entfernung der anderen."Teru ist auf Rache aus meine kleine,also ab jetzt keine Tricks mehr verstanden? Wir werden sie zu ihrem Ziel bringen und direkt nach Suin gehen",Ich nickte nur und seufzte nur.Am liebsten hätte ich eine Katze im Arm und würde sie streicheln."Wie gefährlich kann er schon werden? Er ist immer noch unser kleiner Bruder" ,"Er ist nicht mehr der undchuldige kleine Bruder von früher,ganz im Gegenteil er denkt das Mutter und Vater im richtigen Sinne gehandelt haben",flüsterte er so leise das ich mühe hatte es zu verstehen.Ich sagte nichts mehr und blickte bedrückt auf dem Boden."Da vorne ist der Gigan Canyon!"
,verkündete er voller Freude,obwohl mir in so einer Situation nicht nach Feiern zu muhte wäre...

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: The tale of vampires, monsters, and you   Mi 08 Mai 2013, 09:57

Auf dem Weg zum Gigan Canyon war die Landschaft bemerkbar trocken geworden und das Klima glich schon dem in den Tropen. Die ganze felsige Umgebung lenkte davon ab, dass dies hier eigentlich eine Wüste war. "Wir sind also so gut wie da....", sagte ich voller Vorfreude auf das nächste Rennen.
Wir waren jetzt zwar am Gigan Canyon, aber die Strecke hatten wir noch nicht gefunden. Dennoch war ich froh darüber, dass wir schonmal am richtigen Ort waren und die Hitze störte mich trotz meines Fells nicht. Außerdem sprang ich Yamato vor Freude umarmend um den Hals und bedankte mich bei ihm für seine Führung hierher. Den anderen dankte ich aber auch, weil ihre bloße Anwesenheit mir Kraft gab. Dabei bemerkte ich aber auch, dass Lucy etwas bedrückte. Ich ließ von Yamato ab und ging dafür zu ihr. Neugierig fragte ich: "Stimmt etwas nicht? Irgendetwas sagt mir, dass dir jemand oder etwas fehlt!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: The tale of vampires, monsters, and you   Mi 08 Mai 2013, 15:49

Die Landschaft und die Hitze war für mich keine grosse herrausforderung.Ich war schon schlimmere strapazen gewohnt.Ich war im übrigen wieder in meinen Gedanken verloren,die Gespräche,die Stimmen der anderen flogen an mir vor vorbei."Ach nichts zu danken Aleena",sagte Yamato und kratzte sich hinter dem Kopf nach der überraschenden Umarmung.Ich blickte nun zu Aleena die mich gefragt hatte,ob es mir gut ging oder mich was bedrückte,oder mir jemand fehlte."Ach weisst du ich denke über meinen kleinen Bruder nach,mehr nicht",sagte ich und strich mir meine Haare aus dem Gesicht."Reist viel umher...",sagte ich nach einer langen Pause und blickte in die Ferne.Alleine an ihn zu denken kostete mir viel kraft,geschweige über ihn zu reden...

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: The tale of vampires, monsters, and you   Mi 08 Mai 2013, 16:06

Ich sah Lucy nur an und fragte mich, warum sie es denn bedrückte, wenn er nur herumreiste, immerhin machte sie doch nichts anderes. Ich ballte meine rechte Hand dann zur Faust und sagte ermutigend: "Wenn das so ist, dann könnte es doch durchaus sein, dass du ihn auf deiner Reise triffst..."
Es wurde dann aber auch Zeit, dass wir weiter nach der Strecke suchten. Während wir dies taten blieb ich plötzlich stehen und sah nach links. Zwischen einer Spalte in der Felslandschaft hatte man einen guten Blick auf die Wüste, die hier eigentlich sein musste. Ich sah dorthin und spürte eine seltsame Kraft. "Dort ist jemand oder etwas - mitten in der Wüste!", murmelte ich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natsu

avatar

Anzahl der Beiträge : 1057
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 19
Ort : Eden no Ori

BeitragThema: Re: The tale of vampires, monsters, and you   Mi 08 Mai 2013, 22:45

"Das hoffe ich",log ich und seufzte ausgiebig.Nach reden war mir nicht zu mute,also schwieg ich während der ganzen Reise."Du hast Recht ich spüre die Aura",sagte ich und kniff die Augen zusammen."Sollen wir nach sehen wer oder was das ist?",er machte schon einen schritt in die Richtung des unbekannten...

_________________
   Breaking things is a specialty of everyone in Fairy Tail! 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean
Leader
Leader
avatar

Anzahl der Beiträge : 14972
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 23
Ort : Hyrule

BeitragThema: Re: The tale of vampires, monsters, and you   Mi 08 Mai 2013, 22:52

"Wenn ihr mit mir mithalten könnt...", sagte ich und rannte in Überschallgeschwindigkeit los. Alles, was man von mir noch sehen konnte, war ein weiß-silberner Schleier, der sich immer weiter entfernte. Ich rannte in diesem Tempo aber auch noch die Felsen mit Leichtigkeit hoch, denn von oben konnte man am Ende besser über die Wüstenlandschaft blicken. Ich wusste sofort, wo ich hinsehen musste, denn je näher man herankam, desto stärker spürte man die Aura. Sie selbst schien aber ihren Standpunkt nicht zu verändern. Dass ich sie überhaupt spürte, verdankte ich meinen Orichalcos-Kräften.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: The tale of vampires, monsters, and you   

Nach oben Nach unten
 
The tale of vampires, monsters, and you
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 7 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
 Ähnliche Themen
-
» The tale of vampires, monsters, and you
» Chloe Neill - Chicagoland Vampires
» Rachel Caine - The Morganville Vampires

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Welt der Animes :: Haupt RPG´s :: Neben RPG´s :: Alte RPG's :: Alte Fantasy RPG's-
Gehe zu: